close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Hotel Deutsches Haus

EinbettenHerunterladen
Fotos: Romantische Straße Touristik–Arbeitsgemeinschaft GbR (2), Tantau Rosen, Eva Bolta/Marion Stieglitz
Bilderbuch-Idyllen
findet man auf der Ferienroute in unzähligen
Varianten. Das Ensemble
von Rothenburg o. d. T. mit
dem senffarbenen Fachwerkhaus, auch Plönlein genannt, zählt zu den meistfotografierten Motiven der
Stadt (großes Bild). Die Gemeinde Wildsteig ist eher ein
Geheimtipp (Bild unten).
Nach der Romantischen
Straße wurde auch eine Rose benannt (rechts unten)
Wappenkunst
Das Dinkelsbühler
Hotel „Deutsches
Haus“ stammt bereits aus dem 15.
Jahrhundert. Seine
Gasträume wurden
mit aufwendiger Malerei verziert (siehe
dazu auch S. 123)
Se pte mbe r 2013
Auf der Ferienroute von
Würzburg nach Füssen liegen
Sehnsuchtsorte wie auf einer
Perlenkette aufgefädelt
Ein Gefühl geht auf Reisen
Romantische Straße
Wohnen & Garten 117
Verträumte Oase
Am Rande des belebten Rothenburger
Stadtkerns befindet sich der Burggarten mit seinen verspielten Sandsteinfiguren. Hier kann man sich von der
Stadtbesichtigung ausruhen. Gerade
in den Abendstunden lohnt sich der
Besuch, wenn das Taubertal langsam
in die Dämmerung eintaucht
Poetisches
Porzellan
mit Blütendekor ist
für eine Kaffeepause
unterwegs bestens geeignet („Flora“ von
Villeroy & Boch)
Himmlische Meisterleistung
Mit seinen gewaltigen Maßen von 19 x 32m
schmückt das berühmte Deckenfresko die
Würzburger Residenz. Es zeigt allegorische Figuren, die verschiedene Kontinente darstellen
Fachwerk-Architektur
prägt vor allem den nördlichen und
mittleren Teil der Route. In der ehemaligen Scheune in Dinkelsbühl befindet
sich das charmante Hotel „Weißes Ross“
Regionale Spezialitäten
Hinein in die Vergangenheit
Ein Stadtbummel durch Rothenburg
gleicht einer Geschichtsstunde. Manch mittelalterliches Bauwerk erinnert dabei auch
an düstere Zeiten: Durch das Galgentor
führte man einst Verbrecher ab
W
So weitläufig sich die Romantische Straße
erstreckt, so vielfältig sind ihre Delikatessen:
In Unterfranken liebt man kleine frittierte
Fische, auch „Meefischli“ genannt. Im oberbayerischen Königswinkel werden Käsnockerln
und Zwetschgenknödel
serviert. Eine Köstlichkeit
rund um das Taubertal
sind die so genannten
„Schneeballen“. Bei der
Rothenburger „Zuckerbäckerei“ (kleines Bild) gibt
es das runde Schmalzgebäck in vielen Geschmacksvarianten.
Eine Reiseroute, die von vielen wunderbaren
Erlebnissen berichten könnte
h eriuscil er iure
mod tet vullandre dolor sit vullam veniam
äre die
num
Historie
exerat ut
deraugue
Romantischen
volortiorti scidunt Prost auf den Genuss!
Straße
Buch,
gäbe es
eineum
Kapitel
Im Taubertal werden schon seit Jahrwislein
eum
il scidunt
wisl
ilorti scidunt
mit dem Namen
Begegnungen“.
hunderten Weine angebaut. Die Rebwisl „Glückliche
eum ilorti scidunt
wisl eum il ipsumEs handelte zummodigna
Beispiel faci
von tin
dem
Venezianer
sorte Tauberschwarz, aus der leichte
henismo
lortincidun
Giovanni Battista Tiepolo, dem größten baroRotweine hergestellt werden,
cken Freskenmaler seiner Zeit. Ein Angebot des
wächst nur in dieser
schwedischen Königs, das Stockholmer Schloss
Region
auszumalen, schlug er aus. Stattdessen reiste
nach Würzburg – damals noch weitgehend unbekannte Provinz –, um in der dortigen Residenz das weltweit größte Deckengemälde anzufertigen. Auch der bayerische Maler Carl
Spitzweg käme im gleichen Kapitel vor. Als er
den Sommer 1858 in Rothenburg ob der Tauber verbrachte, konnte er nicht anders, als seinen Skizzenblock voller Eifer mit den mittelalterlichen Gassen des Ortes zu füllen.
Warum Städte wie Würzburg und
Rothenburg bei Reisenden auf einer
Reiseroute liegen, stünde in unserem
fiktiven Buch unter der Überschrift
„Neubeginn“. Vertreter verschiedener Fremdenverkehrsämter trafen
sich vor 63 Jahren in Augsburg, um
gemeinsam eine Werbestrategie zu
entwickeln. Man wollte Urlauber aus
Fotos: , Bildagentur Huber, Glow Images, Romantische Straße Touristik–Arbeitsgemeinschaft GbR(2),
F1Online, Eva Bolta/Marion Stieglitz (2), Shutterstock, Villeroy&Boch
Wegweisend
In den Städten der
Ferienroute sollte
man den Blick immer wieder nach
oben richten, um die
kunstvoll schmiedeeisernen Schilder oder
Figuren an den
Gasthäusern zu
betrachten
Die Welt
ist eine Bühne
Der romanische
Kreuzgang in Feuchtwangen wird in den
Sommermonaten zum
Veranstaltungsort der
Theater-Festspiele. In
der übrigen Zeit lässt
er sich besonders genüsslich vom „Café
am Kreuzgang“ aus
bestaunen (siehe
dazu auch S. 122)
Se pte mbe r 2013
Wohnen & Garten 119
Musikalisch
endet die „ErlebnisFührung der Henkerstochter“. Dabei
wird das Leben im
mittelalterlichen
Schongau mit Schauspiel und Lesungen
lebhaft vermittelt –
in diesem Jahr am 4.
und 21. September
Erhabener Ort
Von der Romantischen Straße aus
ist Schloss Schillingsfürst gut sichtbar. Auf dem Anwesen befindet sich eine eigene Falknerei, die regelmäßig
Flugvorführungen
durchführt
Die Fuggerei
in Augsburg ist der
weltweit älteste „soziale Wohnbau“, in
dem bis heute bedürftige Bürger leben. Für Touristen
gibt es das Fuggereimuseum mit historisch eingerichteten Räumen
Vor historischer Kulisse wird die
Vergangenheit wieder lebendig
Wie eine Burg
präsentiert sich das
Bayertor in Landsberg am Lech. Es
wurde 1425 so
prächtig erbaut, um
Fremde zu beeindrucken. Heute können
seine Turmzimmer
mit schönem Ausblick besichtigt
werden
120 Wohnen & Garten
aller Welt dazu anregen –
fern der zerstörten Großstädte – wieder nach
Deutschland zu reisen, um
die weitgehend intakt gebliebenen Fachwerkschätze an
Main, Tauber und Lech
zu erkunden. Die alte Verkehrsroute Würzburg–Füssen erhielt den poetischen
Namen „Romantische Straße“, erste Prospekte wurden
gedruckt. Wer resümiert, dass die so angelockten Reisenden
nicht enttäuscht wurden, untertreibt freilich. Rothenbug oder die Märchenschlösser in Füssen zählen mittlerweile zum Pflichtprogramm der meisten DeutschlandUrlauber. Da die rund 400 Kilometer lange Romantische
Straße jedoch so vielseitig wie kaum eine andere Ferienroute ist, kann dort jeder Reisende seinem persönlichen
Gefühl folgen. Naturliebhaber machen sich zu Fuß auf
den Weg und werden von Weinbergen oder Alpenvorland verzaubert. Genießer planen ihre Route entlang der
zahlreichen ehrwürdigen Gasthäuser und Kunstsinnige
erkunden museale Schätze oder greifen – inspiriert von
der Pracht der Ferienroute – selbst zum Pinsel. Das Buch
um die Romantische Straße ließe sich schließlich noch
endlos fortsetzen...
M. Stieglitz
Fotos: A1Pixtoday, Eva Bolta/Marion Stieglitz, Romantische Straße Touristik–Arbeitsgemeinschaft GbR (3), Paper Blanks (2), SZ Photo
Reiseerinnerungen finden einen würdigen Platz
in Notizbüchern deren Einbände von
antiken Mustern
inspiriert wurden
(Paperblanks)
Unterwegs auf der
Ferienroute
Ob mit dem Auto, dem Fahrrad oder
zu Fuß – die Romantische Straße
kann auf vielfältige Weise erkundet
werden und jede Variante hat ihren
eigenen Reiz. Wer nicht auf eigene
Faust reisen möchte, bucht eine von
verschiedenen Bustouren, die täglich
angeboten werden. Ein besonderes
Highlight sind die Ausflüge mit dem
Nostalgiebus während der Sommermonate (siehe Abbildung auf Seite
116/117). Weitere Informationen zu
Busreisen, Wander- und Farhrradwegen, Unterkünften und vielem
mehr erhalten Sie unter
www.romantischestrasse.de
bzw. Telefon 0 98 51/55 13 87
Am Wasser entlang
führt der rund 125 km
lange Lechweg für Wanderer. Man kann von Füssen oder Vorarlberg aus
starten und passiert dabei
auch den Lechfall, ein
Stauwehr nahe Füssen
Se pte mbe r 2013
Der Weg ist das Ziel
Wer die Romantische Straße erkunden
möchte, sollte die Reise nicht zu straff
planen. Immer wieder lädt die Schönheit der Landschaft dazu ein, die Umgebung in aller Ruhe zu bewundern
– wie hier im oberbayerischen Pfaffenwinkel zwischen Lech und Loisach
Alpenpanorama &
Flusstäler
Von Prunkbauten bis zu kulinarischen Geheimtipps
hat die Route viel zu bieten
Glanzvolles Augsburg
Das Rathaus mit seinem Goldenen Saal gilt als
eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der
Spätrenaissance. Ohnehin ist Augsburg eine
Unterbrechung der Reise wert, um vom Perlachturm den Ausblick bis zu den Alpen zu genießen, die Ausstellungen zu Barock und Rokoko
im Schaezlerpalais zu durchwandern oder die
Augsburger Puppenkiste zu besuchen.
Kultur & Handwerk
Entlang der Romantischen Strasse
Café am
Kreuzgang
Wer köstliche Pralinen mag, findet beim
Kloster Feuchtwangen die meisterhaften
Kreationen eines der
besten Chocolatiers Deutschlands. Michaela Karg wurde zum „German Chocolate
Master“ gekürt und erstieg als erste Frau
das Siegertreppchen der Weltmeisterschaft
Kulinarische Entdeckungen
Im neu eröffneten Weinhotel Benz in der Nähe von LaudaKönigshofen genießt der Gast vinophile Lebensart und ersteht
Gaumenfreuden in der traditionell fränkischen Bocksbeutelflasche. Wein mit allen Sinnen erleben kann man während der
originellen Keller- und Rebenführung „Vintasticum“. Sie findet
immer samstags um 16 Uhr statt. Auch im Vier-Sterne-Hotel
„Deutsches Haus“ in Dinkelsbühl (Bild ganz rechts) weiß
Spitzen-Koch Florian Kellerbauer, was seine Gäste schätzen: „Wir bieten regionale Gerichte an, die wir um kreative Ideen aus der Gourmetküche bereichern.“ Besonders empfehlenswert ist das Hesselberg-Lamm mit
Zitronenaroma und Ricotta-Nocken
Die üppig ausgestaltete Rokoko-Kirche liegt an der Romantischen
Straße in der Region Pfaffenwinkel. Hier gibt es so viele Klöster, Wallfahrtskirchen und Kapellen wie in kaum einer anderen Gegend
Deutschlands. Die berühmteste ist die „Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies“, die
1984 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Grund dafür
sind die verschwenderischen Stuckverzierungen und das außergewöhnliche Deckenfresko aus der Mitte des
18. Jahrhunderts. Bis heute finden
Wallfahrtsmessen, Prozessionen und
festliche Konzerte darin statt
Über den Dächern
Viele Städte entlang der
Straße verfügen noch über
alte Befestigungsanlagen,
etwa Rothenburg oder
Nördlingen. Bei einem
Spaziergang auf den
Stadtmauern hat
man einen schönen
Blick auf die verwinkelten Gässchen und entdeckt
das ein oder andere
verträumte Idyll
122 Wohnen & Garten
Zum Nachschlagen
Sehenswürdigkeiten,
Ausflugstipps und Hintergründe: Übersichtlich nach dem Verlauf
der Route vonWürzburg bis Füssen gegliedert, findet man im
Taschenbuch-Reiseführer nützliche Hinweise
und unterhaltsame Geschichten (Grebennikov
Verlag, 14,90 Euro)
Fotos: Eva Bolta/Marion Stieglitz (6), Café am Kreuzgang, AnRa Mode,
Romantische Straße Touristik–Arbeitsgemeinschaft GbR(5), Weingut Benz (2)
Weltkulturerbe auf der Wies
Made in Germany
Anett Rafoth legt Wert
auf die Qualität ihrer
Unikate. Alles wird
von Hand genäht und
bestickt. Auf jedem
Kleidungsstück findet
sich mindestens ein
florales Detail – das
Markenzeichen der
Manufaktur
Se pte mbe r 2013
Reich bebildert
Mittelterliche Malerei ziert die Innenräume des „Deutschen
Hauses“. Auch die Außenfassade
des Fachwerkhauses verweist auf
die lange Geschichte des Hotels
Feminine Mode
Rothenburg steht unter dem Zeichen der
Rose – und das nicht nur während der
Blütezeit. Handgenähte Seidenrosen in
allen erdenklichen Farben zieren die
Kleider und Accessoires des Mode-Labels
„AnRa“. „Die Rose ist meine Blume, die
finden Sie überall“, sagt Gründerin Anett
Rafoth. Die Designerin besitzt vier elegante Boutiquen in der Stadt. Ihre Kollektionen aus Wolle,
Baumwolle und Seide werden von den Mitarbeiterinnen in den Geschäften genäht, direkt vor den
Augen der Kundinnen.
„So können wir sofort auf
individuelle Wünsche eingehen,“ erklärt Anett Rafoth
ihre ausgefallene, aber erfolgreiche Geschäftsidee.
Weitere Informationen und
Adressen finden Sie ab Seite 127
Wohnen &Garten
Eine Bildergalerie zur Romantischen
Straße und Veranstaltungshinweise finden Sie unter
www.wohnen-und-garten.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
2 865 KB
Tags
1/--Seiten
melden