close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KulturbrücKe am rhein 4/10-5/11/14 Köln - Festival all Italiana

EinbettenHerunterladen
Weltmusik
do
Vincenzo Deluci
Roberto De Nicolò
Jazz, Elektronik
28.10.2014
19.00 Uhr, Workshop
di
TrackZero
mit Domenico
Mazzone
Vorbild einer
kreativen Fabrik
20.00 Uhr, Konzert
Die Toten Mäuse
Vincenzo Deluci
Ort: Offene Welt e.V./
Mondoaperto Zugweg 22,
Köln-Südstadt
VVK 4 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 7 €
Marco Pascarelli Bratsche,
Loop Maschine / Fausto
Caricato E-Gitarre, Loop
Maschine / Special Guest
Vincenzo Deluci Trompete,
Live Electronics
Musik ohne Grenzen
29.10.2014,
19.00 Uhr Workshop
mi
Musikinstrumente für alle mit Roberto De
Nicolò
20.00 Uhr Konzert
Vincenzo Deluci
Special Guest Alessandro
Palmitessa Saxophone
X - Ton
Dimensionen
Leitung Alfredo Ardizzoni
Ort: Dr. Dormagen Guffanti
gGmbH SBK / Longerich
Lachemer Weg 22,
Köln-Longerich
VVK 5 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 8 €
Paolo Fresu
Die Toten Mäuse
Workshop TrackZero ist ein ehemaliges Industriegebiet, ein privates Unternehmen, das im Bereich
Klang und Musik tätig ist, um gesellschaftlich innovative wissenschaftliche und technologische
Projekte zu realisieren. TrackZero versteht sich als
ein neues Vorbild einer kreativen Fabrik, die aufgeschlossen und visionär ist, eine Art Brutkasten
für Projekte, Kompetenz, Intelligenz.
Domenico Mazzone hat Bauingenieurwesen studiert. Er ist Präsident des Forschungsinstituts für
Luft- und Raumfahrt und erneuerbare Energie
„Laboratorio Kad3“ bei dem er für Projektentwicklung, Koordinierung und Entwicklung von
neuen Technologien, umweltfreundlichen Projekten und hoch effizienten erneuerbaren Batterien/
Akkus verantwortlich ist. Er ist Experte in Bezug
auf Web Community für Unternehmen und Management von lokalen und internationale Intelligence Networks. Momentan koordiniert er Forschungsprojekte in Rumänien, Großbritannien,
Südafrika. Domenico Mazzone ist Gründer und
Präsident von TrackZero.
Konzert Die Toten Mäuse, Mehrschichtige Melodien der Bratsche und klangvolle Landschaften,
aufgebaut von der Gitarre, verdichten sich ohne
weitere Effekte. Abgerundet werden sie von minimaler Elektronik. Wiederholungen, samt plötzlicher Unterbrechungen und Verdichtungen, bilden
die wahre und einmalige Kraft ihrer Musik.
Workshop Musikalische Instrumente für Menschen
mit Behinderung”. Der Workshop erklärt, wie
Menschen mit Behinderungen es schaffen mit
elektronischen Hilfestellung ein Instrument zu
spielen. Wichtige Punkte dabei: Brainstorming,
Überprüfung der Restmobilität, Auswahl geeigneter Hardware, Prototyp des musikalischen Instruments. Roberto De Nicolò wurde 1971 in Bari, Italien, geboren. Er arbeitet für ein Softwarehaus
und ist Mitglied der Geschäftsleitung der Non-Profit-Organisation „Informatici Senza Frontiere“
Onlus (Informatiker ohne Grenzen), für die er den
Bereich Menschen mit Behinderungen leitet.
Konzert Vincenzo Deluci studierte Jazz und klassische Trompete. Er nahm an zahlreichen Musikfestivals teil und arbeitete mit international bekannten Jazzmusikern. Seit 2004 ist Vincenzo De
Luci aufgrund eines Autounfalls querschnittgelähmt. Nach langen, mühsamen Jahren der Re­
habilitation bewegt er inzwischen teilweise den
linken Unterarm. So kann er sein Instrument spielen, das nach seinen Bedürfnissen neu angepasst
wurde. X - TON DIMENSIONEN spielen auf Instrumenten, die speziell von Alfredo Ardizzoni für
Behinderte gebaut sind.
30.10.2014
Menschen­
Sinfonie­
Orchester
Musik ohne Grenzen!
20:00 Uhr | Ort: Lutherkirche
Martin-Luther-Platz 2 – 4,
Köln-Südstadt VVK 12 € (zzgl.
VVK-Gebühren) / AK 16 €
Liedermacher, Cantautore
fr
31.10.2014
Lamentarsi per
Ipotesi Tour
Peppe Voltarelli
20:00 Uhr | Ort: Bürgerhaus
Kalk, Großer Saal,
Kalk-Mülheimer Str. 58,
Köln-Kalk
VVK 11 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 16 €
Jazz
mi
5.11.2014
Jens Düppe /
Cologne
Contemporary Jazz
Orchestra /
Paolo Fresu
20:00 Uhr | Ort: Altes
Pfandhaus Kartäuserwall 20,
Köln-Südstadt / VVK: 33 €
(zzgl. VVK-Gebühren) AK: 39 €
Tickets für dieses Konzert
nur bei KVS Tickets, Rodenkirchen / Altes Pfandhaus, Köln,
www.altes-pfandhaus.de
Weitere Infos
www.kvs-tickets.de oder
Telefon 0221 – 340 32 10
Das MenschenSinfonieOrchester unter der Leitung
von Alessandro Palmitessa „ist wohl eines der
ungewöhnlichsten Symphonieorchester Deutschlands“ (WDR). 18 Musiker, aufgeteilt auf Perkussion, Bass-Gruppe, Klavier, Blasinstrumente und
Gesang, gestalten mit Verve ihren typischen Orchesterklang. Special Guests des Abends sind der
italienische Jazz-Trompeter Vincenzo Deluci und
der Liedermacher Peppe Voltarelli.
Leitung Alessandro Palmitessa / Special Guests
Vincenzo Deluci, Peppe Voltarelli / Moderation
Hans Mörtter
Peppe Voltarelli, süditalienischer Singer/Songwriter
und Ex-Frontmann der Band „Il Parto Delle Nuvole
Pesanti“ wird sein drittes Solo-Album “Lamentarsi
come ipotesi” in Köln präsentieren. Der Ausnahmekünstler ist fest in den Traditionen seiner Heimat
Kalabrien verwurzelt. Gleichzeitig ist Voltarelli ein
Reisender, der mit seinen poetisch-politischen Songs
um die Welt zieht. 2010 bekam er den Preis „Premio
Tenco“, den wichtigsten italienischen Musikpreis.
Voltarellis Songs erinnern an die großen italienischen Sänger wie Domenico Modugno und Fred
Buscaglione.
Peppe Voltarelli Gitarre, Gesang / Special Guest
Alessandro Palmitessa Klarinette, Klavier
Der italienische Jazztrompeter Paolo Fresu ist einer
der stilprägendsten europäischen Jazzmusiker unserer Zeit. Als Solist trifft Fresu auf den Big Band
Sound des Cologne Contemporary Jazz Orchestras.
Zusammen spielen sie die Musik vom gebürtigen
Schwaben Jens Düppe. Düppe schöpft beim Komponieren aus einem reichen Erfahrungsschatz.
Tourneen führten ihn durch Afrika, Australien,
Asien, Amerika und Skandinavien. Stets fasziniert
von jeder Art von Klang und musikalischer Begegnung entstand eine Musik, die in vielen Farben
schillert und immer überrascht; ein Ansatz, der
Paolo Fresu wie auf den Leib geschneidert scheint.
www.facebook.com/festivalallitaliana
A
N
A
I
L
A
IT
n
Rhei
m
a
ücke ln
r
b
r
ö
u
Kult 5 / 11 /14 K
4 / 10
Jens Düppe / Cologne Contemporary Jazz Orchestra
Special Guest Paolo Fresu Trompete Flügelhorn
in Kooperation mit
Das italienische Musikfestival mit 101 Künstlern,
14 Konzerten, 2 Workshops, 7 Veranstaltungsorten.
Jazz, Weltmusik, Liedermacher, Pop, A Cappella und
Pizzica jenseits von Pasta und Amore!
festival-all-italiana.de
Vince Abbracciante
Vince Abbracciante
Jazz
sa
4.10.2014
Racconti
mediterranei
Mediterrane Gelassenheit
20:00 Uhr | Ort: Italienisches
Kulturinstitut Köln,
Universitätstraße 81,
Köln-Lindenthal
VVK 20 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 25 €
Konzert in Zusammenarbeit
mit dem multiphonics
festival
Enrico Pieranunzi
YekNur
Gabriele Mirabassi ist einer der weltweit am
meisten gefeierten Jazzklarinettisten. Seine
Orientierung auf Essenzielles sowie das Flair
und die Tiefe seines Spiels führen ihn über die
Grenzen des Jazz, der modernen Konzertmusik
und regionaler Folklore hinaus. Den Römer
Enrico Pieranunzi zeichnen sein rhythmischer
Reichtum, geistreiche Improvisationen und
sein gepflegter Anschlag als Europas führenden
Modern-Jazz-Pianisten aus („Django D‘Or“ als
bester europäischer Jazzmusiker). Unterstützt vom
gefragten jungen Bassisten Luca Bulgarelli spielt
das Trio so subtil, dass man eine Steck­nadel fallen
hören könnte, dann wieder scheint einem der
warme, mediterrane Wind die Haare zu zerzausen
– fast wie eine Filmmusik für das geistige Auge.
Gabriele Mirabassi Klarinette / Enrico
Pieranunzi Klavier / Luca Bulgarelli Kontrabass
Kalàscima
Jazz, Weltmusik
so
mi
8.10.2014
PALMITESSA
DUOBANDA
& SPECIAL GUESTS
20:00 Uhr | Ort: FORUM
Volkshochschule im
Museum Rauten­strauchJoest-Museum,
Cäcilien­straße 2933,
Köln-Innenstadt
VVK 18 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 18 € (CD RELEASE)
Konzert in Zusammenarbeit
mit dem multiphonics
festival
Weltmusik
fr
10.10.2014
Kalàscima
Der Klang
Süditaliens!
20:00 Uhr | Ort: Lutherkirche,
Martin-Luther-Platz 2 – 4,
Köln-Südstadt
VVK 12 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 16 € / Pizzica tarantata-­
Konzert zum Tanzen/
Präsentiert von WDR 3, PUGLIA
SOUNDS EXPORT – P.O. FESR
Puglia 2007/2013 Asse IV
Nach drei Jahren intensiver Zusammenarbeit präsentieren der Klarinettist, Saxophonist und Komponist Alessandro Palmitessa und der
Akkordeonist Vince Abbracciante ihre neue CD
„DUOBANDA“. Special Guests bei diesem Konzert:
Annette Maye, Bassklarinette und Roland Peil,
Perkussion. Das Duo spielte 2012/13 in der italienischen Botschaft und im Italienischen Kultur­
institut in Beirut und tourte im ganzen Libanon.
2013 nahm das Duo am 1. Europäischen Fest der
Musik in Frankfurt und am Festival der italie­
nischen Kulturinstitute der Stadt Köln teil.
Vince Abbracciante Akkordeon / Alessandro
Palmitessa Saxophone, Klarinette /
Special Guests: Annette Maye Bassklarinette /
Roland Peil Perkussion
20:00 Uhr | Uhr Ort: FORUM
Volkshochschule im Museum
Rautenstrauch-Joest-Muse­um
Cäcilienstraße 29 – 33,
Köln-Innenstadt
VVK 18 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 18 € / La Strada Invisibile
– Die unsichtbare Straße (CD
RELEASE) Präsentiert von
Deutschlandfunk, ACT
Jazz
Riccardo Lagana’ Tamburine, Tammorre, Gesang /
Luca Buccarella Akkordeon, Gesang /
Massimiliano De Marco Gitarre, Mandoline, Irish
Bouzouki, Gesang / Federico Laganà Rahmentrommeln, Cajon, Darbuka, Drum Bass, Gesang /
Richard Basile Bass Backing Vocals
15.10.2014
YekNur in
Cosm(O)ethic Jazz
20:00 Uhr | Ort: FORUM
Volkshochschule im Museum
Rautenstrauch-Joest-Muse­um
Cäcilienstraße 29 – 33,
Köln-Innenstadt
VVK 18 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 18 €
Levante
Peppe Voltarelli
New4Hands
Die Kraft der Melodie ist das zentrale Element des
Duos der Pianistin Rita Marcotulli und des Akkordeonisten Luciano Biondini. Die beiden Größen
des italienischen Jazz stellen ihre virtuosen Fähigkeiten in den Dienst der Musik, in eine Suche
nach deren Seele. Für ihr neues im August auf
ACT erscheinendes Album „La Strada Invisibile“
haben sie sich bewusst für eine schlanke Duo­
besetzung entschieden. Mit dem Duo schließt sich
für Marcotulli und Biondini der Kreis um ihre verbindenden Einflüsse Jazz, Klassik und italienische
Lieder. Dabei entsteht Musik voller Humor, Melancholie, Zärtlichkeit und Temperament.
Rita Marcotulli Klavier / Luciano Biondini
Akkordeon
Antonino Siringo ist ein musikalisches Multitalent.
Aufgewachsen in der zeitgenössischen Musik,
entwickelte er seine Neigung zum Experimentieren durch Jazz und Improvisation. Siringo wirkte
bei prestigeträchtigen Projekten. Er hat u.a. mit
dem Orchester „Orchestra Nazionale della RAI“,
Turin, zusammengearbeitet und den Soundtrack
des Films „Puccini e la fanciulla“ vom Regisseur
Paolo Benvenuti komponiert, der beim 65. Internationalen Filmfestspielen Venedig präsentiert
wurde. Sein neues Projekt „YekNur in Cosm(O)
ethic Jazz“ erkundet auf persönliche Weise einige
Aspekte der Musik von Sun Ra. Special Guest:
Rebecca Scorcelletti, Gesang.
Antonino Siringo YekNur Klavier /
Special Guest: Rebecca Scorcelletti Gesang
Jazz, Weltmusik
fr
Die Auftritte der Band Kalàscima sind voller
Energie und Rhythmus aus deren Heimat,
Salento, dem Süden Apuliens. Kalàscimas Lieder,
gesungen in ihrem Dialekt, lassen die antike Tradition der „pizzica tarantata“ wieder auf­leben.
Der immer schneller werdende Tanz,
versetzt die durch die Tarantel „Gebissenen“
in einen ekstatischen Trancezustand!
12.10.2014
La Strada
invisibile
Duo Art
mi
Jazz, Weltmusik
Cosimo Erario
17.10.2014
ALESSANDRO
PALMITESSA
SPECIAL BIG
BANDA
20:00 Uhr | Uhr Ort: FORUM
Volkshochschule im Museum
Rautenstrauch-Joest-Muse­um
Cäcilienstraße 29 – 33,
Köln-Innenstadt
VVK 18 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 18 €
Das neue Projekt des italienischen Jazzmusikers
Alessandro Palmitessa, Gründer und Leiter des
MenschenSinfonieOrchesters, besteht aus einem
großen Ensemble mit internationalen Musikern.
Die „Special Big Banda“ spielt ua. Kompositionen
von Palmitessa. Der Traumwandlerisch Sound
von Palmitessas Saxophon wird dabei von den
afroamerikanischen und mediterranen Jazz­
rhythmen der Band unterstützt.
Alessandro Palmitessa Saxophone / Daniel
Manrique Smith Flute / César Chino Pérez
Posaune / Cosimo Erario E-Gitarre / Antonino
Siringo, Klavier / Florian Rynkowski Kontrabass /
Drori Mondlak Schlagzeug
A. Palmitessa
L. Biondini & R. Marcotulli G. Di Benedetto
a Cappella
sa
18.10.2014
MEZZOTONO
A Cappella
Orchestra ohne
Instrumente
20:00 Uhr | Ort: Bürgerhaus
Kalk, Großer Saal, KalkMülheimer Str. 58, Köln-Kalk
VVK 11 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 16 € / Präsentiert von
PUGLIA SOUNDS EXPORT - P.O.
FESR Puglia 2007/2013 Asse IV
MenschenSinfonieOrchester
Mezzotono ist ein Italienisches Vocal Quintett
von erlesener Eleganz. Sein umfangreiches
Repertoire reicht vom Volkslied bis zum PopSong. Mezzotonos Stil ist unverwechselbar auch
bei Hits wie „Tu vuò fà l’americano“ oder „Buonasera signorina“. Alle Instrumente sind mundgemacht und zwar vom Schlagzeug bis hin zur
E-Gitarre und zum Bass!
Daniela Desideri Sopran / Gaia Gentile Mezzo­
soprano / Fabio Lepore Tenor / Marco Giuliani
Bariton / Alessandro Gnolfo Bass
Trio New 4Hands - Wie man ein musikalisches
Feuerwerk mit nur drei Instrumenten entfacht,
do 23.10.2014
das beweist das italienische Trio „New 4
Hands“. Das musikalische Repertoire der drei
TRIO New 4Hands virtuosen Musiker spannt den Bogen in ihren
C’È
Eigenkom­positionen von Weltmusik, hin zu Elementen aus Pop und Jazz. Die musikalische LeiAnima Italiana
denschaft, die Virtuosität und der große Spaß an
20:00 Uhr | Ort: Bürgerhaus
Kalk, Großer Saal, Kalkder Sache entgehen einem.
Mülheimer Str. 58, Köln-Kalk
Cosimo Erario - Nach unzähligen Konzerten in
VVK 11 € (zzgl. VVK-Gebühren)
Europa, TV-Auftritten mit internationalen Stars
AK 16 €
und fünf Albumveröffentlichungen präsentiert
XIV Settimana della Lingua
der aus Apulien (Italien) stammende Liedermacher,
Italiana nel mondo
Jazz und Rock Gitarrist Cosimo Erario „unplugFrancesco Di Cicco
ged“ seine neue CD „C‘È“.
Gitarre, Gesang /
Giacomo Di Benedetto wurde in Florenz geboFabrizio De Melis Geige, ren, studierte Jazzgesang an der Folkwang MuMundharmonika / Paolo sikhochschule in Essen. Einige Jahre lang war er
Eleodori Perkussion /
Lead Vocalist der ROYAL RONCALLI Band unter der
Leitung von Georg Pommer. 2014 hat Giacomo Di
C’È Cosimo Erario
Gitarre, Gesang / Anima Benedetto seine erste SOLO CD veröffentlicht:
ANIMA ITALIANA, eine Sammlung der schönsten
Italiana, Giacomo
italienischen Lieder.
Di Benedetto Gitarre,
Gesang
Liedermacher, Pop
Liedermacher, Weltmusik
fr
24.10.2014
LEVANTE
Manuale Distruzione
Tour
20:00 Uhr | Ort: Bürgerhaus
Kalk, Großer Saal, KalkMülheimer Str. 58, Köln-Kalk
VVK 14 € (zzgl. VVK-Gebühren)
AK 19 € / Präsentiert von WDR
Funkhaus Europa /
XIV Settimana della Lingua
Italiana nel mondo
Levante ist der Künstlername der sizilianischen
Liedermacherin Claudia Lagona. Ihr Song „Alfonso“ war DER italienische Sommerhit 2013. Das
Lied wird in allen italienischen Radiostationen
und im WDR Funkhaus Europa gespielt. Levante
und ihre Band stellen in Köln ihr Debütalbum
„Manuale Distruzione” vor.
Levante Gesang, Gitarre / Daniele Celona Gitarre,
Keyboard / Alberto Bianco Bass / Federico Puttilli Gitarre / Alessio Sanfilippo Schlagzeug
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
9
Dateigröße
867 KB
Tags
1/--Seiten
melden