close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Grüezi, wie geht es Ihnen? - SAIGON

EinbettenHerunterladen
GETROFFEN
Grüezi, wie geht es Ihnen?
Eine Frage, die oft nur rhetorisch ist. Aber die GlücksPost hört hin. Sie gibt den
unterschiedlichsten Menschen eine Plattform und will wissen, wie sie sich fühlen.
Diese Woche: Sabrina Marbacher (26), Restaurantchefin aus Zürich.
«D
Von Gabrielle Rothschild
a ich weiss, beruflich auf
dem richtigen Weg zu sein,
geht es mir sehr gut. Der
Grund für meine Zufriedenheit:
Vor anderthalb Jahren erfüllte ich
mir meinen Traum vom eigenen
Restaurant. Der Zufall wollte
es, dass ich ein Lokal fand, das
genau meinen Vorstellungen entsprach. Obwohl ich zu dieser
Zeit Business Communications
studierte und eigentlich andere
Pläne hatte, konnte ich mir diese
einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen.
FOTO: GABRIELLE ROTHSCHILD
«Ich bin rund um die
Uhr beschäftigt»
Mit der Unterstützung meiner
Eltern eröffnete ich mit gerade mal
24 Jahren das ‹Saigon›, ein vietnamesisches Spezialitäten-Restaurant, in dem ich mich seit dem
Anfang strikt an mein Motto halte: gutes Essen, gute Qualität, gute
Preise. Obgleich ich in Zürich
geboren und aufgewachsen bin –
meine Mutter kommt aus Saigon,
mein Vater aus Basel –, hat mich
die vietnamesische Lebensweise,
insbesondere die Esskultur und
die spezielle Küche des Landes,
stets fasziniert. Kein Wunder, sind
doch die Speisen geprägt von vielen verschiedenen kolonialen Einflüssen und daher auch sehr vielfältig. Frische Zutaten, viele verschiedene Kräuter und der Verzicht auf Zusatzstoffe sind auch in
meinem Restaurant die Basis unserer Gerichte.
Seit der Eröffnung im Oktober
2009 bin ich fast rund um die Uhr
beschäftigt. Aber da ich als sogenanntes ‹Gastro-Kind› aufgewachsen bin, meine Mutter leitet
56
GlücksPost
Hat das Gastro-Gen im Blut: Sabrina Marbacher in ihrem Restaurant in Zürich.
seit vielen Jahren das ‹Petit Saigon› in Zürich, weiss ich, was es
bedeutet, sechs Tage die Woche
durchgehend geöffnet zu haben,
das Angebot ständig zu aktualisieren, sich um das Personal zu
kümmern und all die Kleinigkeiten zu erledigen, die tagtäglich anfallen. Deshalb freue ich mich
ganz besonders auf meine Ferien,
die ich jedes Jahr zu Weihnachten
bei meiner grossen Familie in
Vietnam verbringe.
Im Moment bin ich mit meiner
beruflichen Entwicklung sehr
zufrieden und habe mich auch
privat damit arrangiert, nicht ganz
ZUR PERSON
Name:
Sabrina Marbacher
Geburtstag:
23. Juli 1984
Familienstand:
ledig
Beruf: Restaurantmanagerin
Was ich mag:
reisen, fremde
Kulturen, essen
Was ich nicht mag:
unehrliche
Menschen
so flexibel sein zu können wie
meine Freundinnen. Trotzdem
habe ich mich entschlossen, ab
kommenden Sommer mein Studium wieder aufzunehmen, um
es nach einem Jahr mit dem
Bachelor of Science in Communication abzuschliessen. Es entspricht einfach meinem Naturell,
Dinge, die ich angefangen habe,
auch zu Ende zu bringen. Und da
mein Restaurantbetrieb gut organisiert ist und ich weiss, dass ich
mich immer auf die Hilfe meiner
Eltern verlassen kann, bin ich sehr
zuversichtlich, dass ich auch dieses Ziel erreichen werde.
»
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
4 101 KB
Tags
1/--Seiten
melden