close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fast wie im Garten Eden - Steffen Verlag

EinbettenHerunterladen
Mit Kanten: Charlotte Rampling
spricht über ihr Leben.
Seite III
JOURNAL
AM WOCHENENDE
Mit Kurven: Die neue Wäsche kommt
mit Form und Funktion – shape it! Seite IV
Fast wie im Garten Eden
Es ist ganz erstaunlich, welche Vielfalt es in Mecklenburg-Vorpommern an Gartenkunst gibt.
Ein neuer Bildband stellt private Gärten vor, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sind.
DIE
MODERNE
FRAU
Sabine Latzel
sabine.latzel@ostsee-zeitung.de
Der Film, die
Bildung und das
Reich der Träume
ultur mit Heimatbezug ist für
die Frau unverzichtbar, deshalb wird sie nun endlich einen guten Vorsatz umsetzen, denn
jetzt ist die richtige Jahreszeit für
lange Filmnächte: Die Frau wird
den „Buddenbrooks“-Film von
Heinrich Breloer zu Ende gucken,
nun aber wirklich. Denn um eine
ungeheuerliche Sünde zuzugeben: Die Frau ist bei diesem Film
bisher immer irgendwo in der Mitte eingeschlafen.
Dafür gibt es keine Entschuldigung. Das Werk ist gut gemacht,
tolle Schauspieler, der werte Gatte
hatte sogar eine Statistenrolle übernommen, und dann die vielen Preise, die dieser wertvolle Beitrag allein zum Bildungskino abgeräumt
hat.
Es ist nur ... naja ... die Geschichte spielt eben ständig im Halbdunkel, die Darsteller bewegen sich
langsam und bedienen sich häufig
dieses väterlichen Tonfalls, das eigene Leben erscheint der Frau angesichts jener verfallenden Familie sehr behaglich, sie lehnt sich
auf dem Sofa zurück, noch die
Wolldecke herangezogen, dann
kurz die Augen entspannen.
Der Armin Mueller-Stahl und
die Iris Berben starren die Frau
vom DVD-Cover aus schon lange
anklagend an, und sie haben ja
Recht, und überhaupt – das Ganze
dauert doch nur 145 Minuten, so
viel Zeit wird wohl übrig sein. Ist
sie auch, es geht los, vielleicht am
Wochenende, gleich nach dem
Frühstück, mit einem dreifachen
Espresso gewappnet. Und ist jene
peinliche Bildungslücke geschlossen, wird direkt „Der Zauberberg“
von Geißendörfer rangehängt, 146
Minuten in der Kinoversion, sieben Stunden in der Fernsehfassung. Die Frau freut sich schon,
denn Kultur mit Heimatbezug ist
für sie unverzichtbar.
K
Passende Accessoires: Nostalgie pur im Garten von Angelika Wollert in Zarnekow.
Von Thorsten Czarkowski
D
er Bild-Textband heißt
„Offene Gärten zwischen
Müritz und Zinnowitz“.
Die gezeigten Anlagen spiegeln
die Kreativität wider – ob nun der
Rosenhof Wulff in Zinnowitz, der
Duft- und Tastgarten in Papendorf, der Pfarrgarten in Starkow
oder die Feng-Shui-Gartenwelt in
Seeberg. Auch im Herbst.
Manchmal sind es Bäume, die
dort das Geschehen dominieren,
manchmal gibt die Form der Landschaft den Rahmen vor, manchmal spielt Wasser eine prägende
Rolle. Der Garten ist heutzutage
längst nicht mehr zur Selbstversorgung mit Kartoffeln, Obst oder
Kräutern gedacht, sondern ein Ort
der Ruhe oder ein Platz für Harmonie. Viele der Gärtner haben ein
bisschen nachgeholfen, damit
Idyll entsteht. Aufgewertet mit
Plastiken, die sich in die Landschaft einfügen und neue Perspektiven eröffnen.
Fotos (5): Steffen Verlag:
23 Gärten stellen Autorin Beate
Schöttke-Penke und Fotograf
Christian Lehsten vor. Eigentlich
ist der Garten etwas, das meistens
hinter dem Haus liegt. Hier wird
er öffentlich. Das Buch ist eine Reise durch die Natur, die auch die
ländliche Schönheit in MV widerspiegelt. Die Natur fasziniert eben
zu jeder Jahreszeit.
Auf der Seite 2 stellen wir Ihnen die
schönsten Herbstfotos aus unserer
OZ-Leser-Aktion vor.
SCHÖNE AUSSICHTEN
Ausgewählte Ausflugstipps
Beate
Schöttke-Penke &
Christian Lehsten,
Offene Gärten
zwischen Müritz
und Usedom,
Steffen Verlag,
24,95 Euro
Feng-Shui-Garten, 17440 Neeberg/
Usedom, Dorfstraße 10, geöffnet täglich von 10 bis 18 Uhr, J 038 36/20
06 58
Atelierhaus mit Garten, 18225 Kühlungsborn, Schlossstraße 4, geöffnet
freitags bis sonntags von 11 bis 18
Uhr, J 03 82 93/153 39
Dekorativer Freiraum im Botanischen Garten Christiansberg in Lucknow.
Garten von Hannelore und Harro
Schröder, Schorrentin Haus 4, 17154
Neukalen, geöffnet nach Anmeldung, J 03 99 56/294 26
Pflanzgarten von Steffen Peters und
Christian Uffmann, Klatzow 14 d,
17087 Klatzow, geöffnet nach Anmeldung, J 039 61/22 95 63
Der Herr der Rosen: Uwe Wulff züchtet in seinem Privatgarten die edlen Gewächse.
Ein malerisch wirkendes Gemäuer veredelt den Rosenhof Wulff in Zinnowitz.
Rund um den Pfarrgarten Starkow ist ein landschaftliches Idyll entstanden.
Was machen wir eigentlich mit
dem Wochenende? Sogar drei
freie Tage warten! Am Montag ist
Reformationstag, in Mecklenburg-Vorpommern steht er als Feiertag im Kalender. In diesem Jahr
sehr arbeitnehmerfreundlich. Kinder und Trendpeople feiern am 31.
Oktober Halloween. Doch viele öffentliche Gruselpartys finden hierzulande aus unerfindlichen Gründen bereits am 30. Oktober statt.
Hallo? Feiert denn jemand auch
schon am 23. Dezember Weihnachten? Ähnlich ergeht’s dem Weltspartag. Traditionsgemäß ist er am
31. Oktober. Begangen wird er
aber am letzten Werktag davor,
wenn die Bankschalter noch offen
sind. Ja, gerade dann, wenn die Finanzen kriseln und der Euro wackelt! In diesem Jahr wurde der
Weltspartag aus kalendarischen
und buchhalterischen Gründen
auf den 28. Oktober vorverlegt.
Wenn Sie das jetzt lesen, wissen
Sie also: Sparen war gestern. Und
für alle anderen ist am 31. Oktober
nur einfach mal wieder ein Monat
zu Ende.
thc
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
3 538 KB
Tags
1/--Seiten
melden