close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

... jede Menge Jubelpreise! - Heide Kurier

EinbettenHerunterladen
Mittwoch, 12. November 2014
Seite 13
heide kurier
„Zwölf Schnauzen für Tiegen“
neues aus der wirtschaft
Kalender mit Hundebildern für Soltauer Tierschutzverein aufgelegt
Glückliche Gewinner
TIEGEN (suv). Vor einem Jahr
überraschten fünf Hobbyfotografen
aus dem Heidekreis den Soltauer
Tierschutzverein mit einer besonderen Hilfsaktion und legten einen
Katzenkalender auf. Alle 500 Exemplare wurden für einen guten
Zweck verkauft, und nach diesem
Erfolg gibt es jetzt eine Neuauflage:
„Vor einem Jahr haben wir das
ganze quasi ‚aus dem Hut gezaubert‘ - diesmal geschah es mit Ansage“, schmunzelt Dr. Frederick
Phillips. Zusammen mit seiner Frau
Dagmar Phillips sowie Steffi Siemer
stellte er den Kalender für das Jahr
2015 jetzt dem kommissarischen
Vorsitzenden des Tierschutzvereins, Karl-Heinz Bohner, und dessen Stellvertreterin Rebekka Borchert vor. Die neuen Aufnahmen zeigen allerdings keine „Samtpfoten“,
Stellten den neuen Kalender vor: (v.li.) Aus dem Vorstand des Tierschutzvereins Karl-Heinz Bohner und Resondern dieses mal waren Hunde
bekka Borchert mit den Fotografen und Initiatoren Steffi Siemer sowie Dagmar und Dr. Frederick Phillips.
die „Models“. Mit dem Verkauf wollen die Initiatoren wieder das Tierhinzufügt. Der neue Kalender trägt sind in Munster die Tierarztpraxis von soll anschließend als Spende an den
heim Tiegen unterstützen.
den Namen „Zwölf Schnauzen für Dr. Brauer, in Bispingen die Tierarzt- Tierschutzverein gehen. „Wir freuen
Hunde sind der beste Freund des Tiegen“.
praxis Bülthuis sowie Dodt Buch und und sehr und können die Hilfe gut geMenschen, aber nicht des FotograPapier und der Kiebitzmarkt, in brauchen“, so Bohner, „denn demDer ist jetzt in einer Auflage von 500
fen - denn die Vierbeiner lassen sich
Schneverdingen die Tierarztpraxen nächst muß die Heizung im Tierheim
Exemplaren unter anderem direkt
nicht so einfach knipsen: „Katzen
von Dr. Brinkmann und Dr. Terjung gemacht werden.“
beim Tierheim Tiegen sowie in Solsind aus Fotografensicht besser in
sowie die Buchhandlung „Vielseitig“
tau in der Buchhandlung Hornbostel,
Zwei der Models sind übrigens
Szene zu setzen, bewegen sich nicht
und Heidesand in Neuenkirchen.
in den Tierarztpraxen von Dr. Röders
auch noch zu haben: „Mister Sepso hektisch“, erklärt Phillips. Für den
und Dr. Wollny und in der RadiologiWer möchte, kann den Kalender tember“, ein neunjähriger SchnauKatzenkalender ging er zusammen
schen Praxis von Dr. Frederick Phil- aber auch beim Tierheim unter Tele- zer-Schäferhund-Mischling namens
mit seiner Frau spontan im Tierheim
lips erhältlich. „Auf dem Soltauer fon (05191) 2724 vorbestellen. Wei- „Knut“, und der „Star des Monats
Tiegen auf Fotosafari. Für die neue
Weihnachtsmarkt soll der Kalender tere Infos gibt es auch im Internet un- Oktober“, der zweijährige SchäferAuflage fingen die insgesamt sieben
ebenfalls angeboten werden“, so der ter www.tierschutzverein-tiegen.de. hundmix „Zigi“. Beide warten im TierHobbyfotografen zum Großteil ihre
Radiologe. Weitere Verkaufsstellen Der komplette Erlös aus dem Verkauf heim Tiegen auf eine neue Chance.
eigenen Hunde bei Spaziergängen
oder Zuhause ein. Entstanden sind
so wieder beeindruckende „Portraits“ der Hunde, von denen einige
aus dem Tierheim Tiegen stammen.
Passend zu Halloween hatte der ReweMarkt Soltau zu einer
besonderen Aktion,
die die Auszubildenen
organisiert hatten,
aufgerufen: Kunden
sollten Kürbisse in
phantasievoll
geschnitzte Gesichter
verwandeln, von den
Ergebnissen Fotos
machen und diese
dann zum ReweMarkt senden. Die Bilder, die das Team
anschließend
im
Markt präsentierte,
durften die Kunden dann bewerten. Jetzt wurden die schönsten Kürbis-Kunstwerke prämiert: Janine Steg (re.), Auszubildende bei Rewe,
und Marktleiter Torsten Mecklenburg (li.) überreichten an Jeanette
Lisson (2.v.li.) einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro. Ines
Schnur, deren Mann Christian Schnur (2.v.re.) den Gewinn in Empfang nahm, darf sich über einen 15-Euro-Gutschein freuen. Außerdem bekam Thomas Peter einen Gutschein über 25 Euro. Übrigens
sponsert der Soltauer Rewe-Markt Laternen sowie Punsch, Kakao
und Würstchen für einen Laternenumzug, zu dem der Förderverein
der Marchingband „Black Diamonds“, einlädt: Start ist am 14. November um 18 Uhr in Soltau in der Carl-Benz-Straße 6.
„Rund 40 Bilder kamen in die nähere Auswahl“, erläutert Phillips. Aus
denen wählte er dann zusammen mit
den Fotografen Dagmar Phillips,
Steffi Siemer, Rebekka Borchert,
Petra Timmermann, Petra Wilken sowie Ferdinand Wolf und Ralf Ziegler
die schönsten Aufnahmen aus. Bei
der Datumsleiste unter den großformatigen Fotos haben die Initiatoren Diese „Models“ aus dem neuen Tierheimkalender sind noch zu haben: „Mister September“, Rüde „Knut“ (re.),
für 2015 außerdem die Wochentage und der „Star des Monats Oktober“, Schäferhundmischling „Zigi“ (li.)
Bildung
SPD lädt ein
„Dorfputz“
St. Martin
SCHNEVERDINGEN. Am Mittwoch, dem 19. November, beginnt
um 17 Uhr in der Mensa der Grundschule Hansahlen, Am Jordan 7, in
Schneverdingen die nächste öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bildung, Schulen und Kindertagesstätten des Schneverdinger Stadtrates.
SOLTAU. Zum Skat - und Knobelabend lädt die SPD Soltau am 21.
November um 19 Uhr in den Roten
Bahnhof ein. Es wird um Fleischpreise gespielt und Startgeld erhoben. Anmeldungen nimmt Klaus Pitschmann, Ruf (05191) 13576, bis zum
20. November entgegen.
LÜNZEN. „Dorfputz“ steht am 22.
November von 9 bis 12 Uhr in Lünzen auf dem Plan. Gemeinsam sollen Unrat und Laub rund um das „Immenhus“ entfernt werden. Freiwillige
mit Harke, Schaufel und Schubkarre
sind willkommen. Im Anschluß gibt
es ein gemeinsames Essen.
SOLTAU. Wie in jedem Jahr sind
jung und alt wieder dazu eingeladen,
das St. Martinsfest in St.Marien in
Soltau zu feiern. Am 15. November
treffen sich die Kinder um 14 Uhr in
der Bäckerei Wrigge in der Neuen
Straße für etwa eine Stunde zum
Backen von Weckmännern. Um
17.30 Uhr beginnt dann auf dem
Parkplatz der St.-Marien-Kirche ein
Laternenumzug. Anschließend feiern
alle um 18 Uhr in der St.-Marien-Kirche einen Familiengottesdienst.
Treffen nach 40 Jahren
Ehemalige der Hermann-Billung-Schule kamen zusammen
Auf Wachstumskurs
SOLTAU. Die „hagebau“-Gruppe wächst weiter: In den ersten
neun Monaten dieses Jahres steigerte die Soltauer Unternehmensgruppe den Vertrieb von Waren und
Dienstleistungen an ihre Fach- und
Einzelhandelsgesellschafter auf
4,75 Milliarden Euro (Vorjahreszeitraum: 4,36 Milliarden Euro). Das ist
eine deutliche Zunahme von 9,0
Prozent, mit der das Unternehmen
seine Stellung als umsatzstärkste
Kooperation in der Branche weiter
festigt. Heribert Gondert, Sprecher
der „hagebau“-Geschäftsführung,
zeigt sich mit der Entwicklung sehr
zufrieden: „Die ‚hagebau‘ wächst
mit großer Konstanz, und dies
schneller als die Branche. Das ist
eine Entwicklung, die bis zum Jahresende anhalten und die ‚hagebau‘-Gruppe erneut zu einem Rekordergebnis führen wird.“ Hierzu
trügen auch der stetige Zuwachs
von Gesellschaftern und neue Standorte maßgeblich bei, so Gondert
weiter. „Insofern freuen wir uns sowohl über die hervorragende Umsatzentwicklung als auch über unsere neu gewonnenen Kommanditisten in Deutschland und Öster-
reich und unsere neuen Standorte.“ Den größten Anteil am Gesamtumsatz des Fachhandels hat
nach wie vor der Bereich Baustoffe mit 2,27 Milliarden Euro (Vorjahr:
2,23 Milliarden Euro). Der „hagebau“-Einzelhandel trägt weiterhin
deutlich zur positiven Gesamtentwicklung bei: Die Verkaufsumsätze der „hagebaumärkte“ stiegen in
den ersten drei Quartalen netto auf
insgesamt 1,56 Milliarden Euro an
(Vorjahr: 1,25 Milliarden Euro).
Während die 326 hagebaumärkte
in Deutschland Waren im Wert von
netto 1,42 Milliarden Euro umsetzten und damit um 27,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zulegten, erzielten die 41 hagebaumärkte in
Österreich bis zum 30. September
2014 einen Netto-Verkaufsumsatz
von 148,2 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von 5,3
Prozent. Bis Ende September 2014
erhöhte sich die Anzahl der „hagebau“-Kommanditisten im Fachund Einzelhandel auf 367 (Vorjahr:
358). „Das ist die größte Anzahl von
Gesellschaftern in der 50jährigen
Geschichte der ‚hagebau‘“, erklärt
Gondert.
Fünf Jahre in Soltau
Boshi-Mützen
SCHNEVERDINGEN. Das Häkeln
von Boshi-Mützen hat der Schneverdinger Hausfrauenbund (DHB
Netzwerk Haushalt“ neu in sein Programm aufgenommen. Am Montag,
dem 17. November, sowie am Montag, dem 15. Dezember, jeweils um
19 Uhr treffen sich Interessierte in der
Cafeteria der FZB, um unter Anleitung von Ilona Behrens Boshi-Mützen zu häkeln. Material kann an den
beiden Abenden vor Ort erworben
werden. Gäste sind willkommen. Anmeldungen nimmt Ulrike Thau, Ruf
(05193) 6052, entgegen.
Dinner
Klassentreffen nach 40 Jahren: (hinten v.l.) Siegmund Schmidt, Hans-Hermann Oetjens, Jürgen Timm, Frauke Krüger (geborene Ebert), Ulrich Dreyer, Monika Schulthes (Pienkohs) und Harald Schweitzer sowie (vorn
v.l.) Dietrich Vetter, Ingo Bargfrede, Karin Gottot (Gontares), Sabine Vogt (Walter), Lehrer Helmut Tolksdorf,
Angelika Vockeroth (von Alm), Karl-Heinz Bölke (Weglewski), Margot Heckelmann (Weber), Andreas Kulpa,
Petra Leban (Fuhrmann).
SOLTAU. Für einige war es das erste Wiedersehen mit ihrer alten Schule nach 40 Jahren, als jetzt die Absolventinnen und Absolventen der
Soltauer Hermann-Billung-Schule
zum Klassentreffen zusammenkamen. Sie waren 1974 aus der damaligen Volksschule entlassen worden.
Nicht alle von ihnen sind in hiesigen
Gefilden geblieben - einige reisten
aus der Ferne an, so aus Berlin oder
Norderney. Besonders freuten sich
die früheren Schulkameraden über
die Teilnahme von Helmut Tolksdorf:
Der heute 94jährige hatte sie damals
als Klassenlehrer unterrichtet. Nach
der Begrüßung und dem bekannten
Ratespiel „Überlege mal, wer ich
bin“, kehrten die Schülerinnen und
Schüler von einst noch einmal an den
„Tatort“ zurück: Sie besuchten ihr
ehemaliges Klassenzimmer, und
wäh-rend sie sich an den Tischen niederließen, nahm Tolksdorf selbstverständlich auch seinen alten Platz vor
der Klasse ein. Nach dieser Rückkehr
in die „alten Zeiten“ ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr
Klassentreffen mit einem fröhlichen
Abend ausklingen.
MUNSTER. Im Bistro des Altenund Pflegeheimes „CMS Pflegewohnstift Munster“, Am Hanloh 34,
steht am Freitag, dem 21. November, um 18.30 Uhr das nächste Festtagsschlemmen auf dem Plan. Beim
Dinnerabend wird den Gästen ein
Drei-Gänge-Menü angeboten, das
von einem professionellen Küchenteam gezaubert und serviert wird. Es
gibt Wildsteak und Entenbrust. Das
hauseigene Bistro-Restaurant, das
auch innerhalb der Woche für die Öffentlichkeit geöffnet ist, bietet an diesem Abend ein besonderes Ambiente. Anmeldungen werden bis Montag, dem 17. November, unter Ruf
(05192) 9630 entgegengenommen.
Die Platzzahl ist begrenzt.
In Schneverdingen hatte Ronald Stüben (re.) seinen dortigen Bioladen bereits etabliert, bevor er im November 2009 auch in Soltau einen
Standort eröffnete. Seit nunmehr fünf Jahren hat sich das Geschäft
mit seiner umfangreichen Auswahl an Erzeugnissen aus kontrolliert
biologischem Anbau einen großen Kundenstamm aufgebaut und sich
einen Namen als Anlaufpunkt für alle gemacht, die eine große Vielfalt
an frischem Obst und Gemüse, Käse und anderen Molkereiprodukten sowie Trockenprodukten und auch Kosmetika suchen. „Wir bieten ein echtes Vollsortiment“, erklärt der Inhaber, der jetzt zusammen
mit dem Team rund um die Soltauer Filialleiterin Christina Jochims
(2.v.re.) das fünfjährige Bestehen der Filiale feiern möchte: Am 14. und
15. November können sich Kunden nicht nur auf ein Geburtstagsangebot freuen, sondern auch zahlreiche Leckereien probieren. Nach
dem Freitag mit Verkostungsaktionen steht am Samstag nach Ladenschluß dann eine Feier zum fünfjährigen Bestehen auf dem Plan: Hinter dem Geschäft in der Wilhelmstraße 17 - auf der Rückseite des
Gebäudes befinden sich übrigens die Parktplätze und ein ebenerdiger Eingang - werden Tische und Bänke aufgebaut und Köstlichkeiten serviert. An die neue Adresse zog der Soltauer Bioladen vor einem
Jahr: „Und auch hier bieten wir den Kunden eine Mischung aus SB
und Beratung beim Kauf - und das kommt sehr gut an“, so Jochims.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
13
Dateigröße
188 KB
Tags
1/--Seiten
melden