close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

als PDF - Charles-Bukowski-Gesellschaft

EinbettenHerunterladen
Liebe(r) Bukowski-Freund(in)!
Diese elfte Ausgabe unseres Newsletters hätte wie angekündigt auch in Printform erscheinen sollen.
Nun ist ein pdf-file draus geworden, da die Nr. 21 des Szenemagazins MORGANA als Online-Ausgabe
geplant ist. Die Mitglieder der Bukowski-Gesellschaft hätten das Heft frei Haus zugesandt bekommen
– für alle anderen vielleicht ein guter Grund, Mitglied zu werden? ;-)…wer Lust dazu verspürt, kann
sich ja mal ganz unverbindlich unter www.bukowski-gesellschaft.de/anmeldung.htm schlau machen.
Oder uns mit dem Erwerb eines Artikels über den Bukowski-Shop www.bukowski-shop.de/ ein wenig
unterstützen – Amazon und eBay haben’s sicher nicht mehr sooooo nötig ;-)…Jedenfalls gibt’s wieder
ein paar neue Veröffentlichungen rund um BUK, die wir kurz vorstellen möchten. Die nächste Ausgabe
des Newsletters ist für Mitte Juni geplant – dann hoffentlich wirklich [auch] in Printform. Bis dahin noch
allen einen schönen Frühling [auch wenn gerade ein massiver Wintereinbruch ins Haus steht]!
Das Tolle Heft 28: Charles Bukowski - Ein Ablehnungsbescheid und die Folgen. Aus dem
Amerikanischen von Carl Weissner. Mit fünffarbigen Illustrationen, gestaltet von Thomas M. Müller,
gedruckt im Original-Flachdruck, mit einer Beilage. Limitierte Auflage, 32 Seiten [Büchergilde
Gutenberg / Edition Büchergilde, 2007] [www.buechergilde-gutenberg.de/ bzw. www.tolle-hefte.de/]
1944 veröffentlichte das berühmte amerikanische Magazin Story die erste Kurzgeschichte des
vierundzwanzigjährigen Charles Bukowski, „Aftermath of a Lenghty Rejection Slip“. Story wurde 1931
vom Journalisten und Verleger Whit Burnett und seiner ersten Frau Martha Foley gegründet. Das erste
Heft (April/Mai) erschien 1931 in Wien, hektographiert in 167 Exemplaren und stellte Kurzgeschichten
unbekannter Autoren vor. Ab 1933 wurde Story dann in New York gedruckt und erreichte schon in den
späten 30er Jahren eine Auflage von 21.000 Exemplaren. Unter den Autoren, die Story in diesen
frühen, fruchtbaren Jahren entdeckte und veröffentlichte, waren Joseph Heller, J. D. Salinger (mit
seiner ersten Veröffentlichung!), Tennessee Williams und Richard Wright. Später erschienen dann
Storys von William Saroyan, Norman Mailer, Truman Capote und John Knowles.
Im Aprilheft, das er sich an einem Kiosk in New York kaufte, war ausgerechnet jene Story abgedruckt,
die von der Ablehnung einer Geschichte durch den berühmten Herausgeber Whit Burnett handelt - und
zwar ironischerweise im Anhang - was Bukowski mit gemischten Gefühlen aufnahm: er schickte nie
mehr eine Geschichte an das Story Magazin.
Die Geschichte von dem Ablehnungsbescheid und seinen Folgen erscheint hier erstmals in deutscher
Übersetzung. Sie enthält schon diese Mischung aus einfacher Sprache und sarkastischem Humor, die
Bukowski zu einem der meistgelesenen amerikanischen Autoren gemacht hat.
Die Präsentation dieser bibliophilen Veröffentlichung findet am 24.03. in Leipzig statt! Detaillierte Infos
unter www.buechergilde.de/buchmesse/veranstaltungen_leipzig_2007.shtml
“Männerfantasien” CD [DHV, D 2007]
DHV - Der Hörverlag hat soeben das Erotikhörbuch „Männerfantasien“ veröffentlicht, auf dem die von
Martin Semmelrogge gelesene Bukowski-Story „Die Künstlerin“ [aus den „Notes of A Dirty Old Man“]
enthalten ist. Ein 6-seitiges Booklet kombiniert übersichtlich Biografien der gelesenen Autoren und den
jeweiligen Sprechern. Mit 73 Minuten Laufzeit ist dieses Hörbuch nicht nur randvoll gefüllt, sondern
enthält drei weitere Werke von Anais Nin, Javier Marias und Graham Greene als „appetitanregende“
Ohrenhäppchen ;-)…und zum Drüberstreuen gibt es dieses Hörbuch auch noch als preiswerten
Doppelpack unter dem Titel „Männerfantasien“ / „Frauenfantasien“. Nähere Infos: www.hoerverlag.de/
“Underwater Poetry Festival” CD [The Temple Inc., TEMCD 010, USA 2006]
Ein bisher unveröffentlichtes Bukowski-Tape hat vor kurzem der Verleger Charles Potts auf seinem
Temple-Label herausgebracht. Es handelt sich dabei um eine Lesung vom 5. Oktober 1974 an der
Universität von Utah in Salt Lake City, die einmal mehr unter Beweis stellt, wie genial Bukowski mit
seinem Publikum „spielen“ konnte, wenn er voll drauf war. Die CD bietet satte 29 Gedichte – darunter
Klassiker wie „Free“, „$5.95“ oder „Love“ – und enthält eine Reproduktion des Posters zum
„Underwater Poetry Festival“, bei dem neben Bukowski auch die Dichter Alta, Ricardo Sanchez und
Andy Clausen auftraten. Im Booklet finden sich außerdem Infos zu weiteren Publikationen aus dem
Hause Temple – etwa die Anthologie „Pacific Northwestern Spiritual Poetry“ – die es wert sind, näher
betrachtet zu werden. Weitere Infos unter www.thetemplebookstore.com/
“Ganz normal verrückt” / „Tales Of Ordinary Madness“ DVD [Arthaus, D 2007]
Verdienstvolle Wiederveröffentlichung dieser ersten großen Bukowski-Verfilmung unter der Regie von
Marco Ferreri aus dem Jahre 1981 mit Ben Gazzara und Ornella Muti in den Hauptrollen. Auch wenn
Bukowski selbst [im Gegensatz zur Verfilmung „Crazy Love“ von Dominique Deruddere aus dem Jahre
1987] nicht ganz glücklich war mit dem Resultat, so muss doch gesagt werden, dass dieser Film nach
mehr als einem Vierteljahrhundert deutlich an Reiz dazugewonnen hat. Im Bonusmenü verstecken
sich ein Kinotrailer sowie biografische Angaben bzw. Starinfos über Marco Ferreri, Ornella Muti und
Ben Gazzara. Das Inlay ist außerdem noch mit Kurzbiografien über Bukowski und Marco Ferreri sowie
Snapshots aus dem Film geschmückt. Weitere Infos: www.arthaus.de/
“Gedichte die einer schrieb bevor er im 8. Stockwerk aus dem Fenster sprang” MC [Gloth
Verlag, D 1996]
In Zusammenhang mit seinem viel zu frühen Tod im März 2005 möchten wir auf eine Veröffentlichung
hinweisen, von der ich bis vor kurzem angenommen hatte, dass sie seit etwa 10 Jahren vergriffen sei die von Verleger und Autor Michael H. Gloth gelesenen “Gedichte die einer schrieb bevor er im 8.
Stockwerk aus dem Fenster sprang”, die vor ein paar Jahren auch als CD im Patmos-Verlag hätten
erscheinen sollen. Bestellinfos unter www.gloth.de/
Weiters geplant:
Wie aufmerksame Leser des Bukowski-Jahrbuchs vielleicht schon entdeckt haben, wird es heuer auch
eine neue Bach-Bukowski-CD geben: www.sellaband.com/bach-bukowski
Für den Sommer ist auch die englischsprachige Ausgabe der Bukowski-Studie „Obsessionen der
Begierde“ von Thomas T. Tabbert geplant: www.artislife-press.de/24002.html
Und natürlich warten alle Fans nach wie vor auf „Loving and Hating Bukowski“ von Linda King bzw. auf
die deutschsprachige Ausgabe des Jules Smith-Buches „Art, Survival And so Forth: The Poetry of
Charles Bukowski“.
Die bisherigen Newsletter der Bukowski-Gesellschaft können auch online eingesehen werden. Die
URLs:
www.bukowski-gesellschaft.de/Newsletter_01.htm
bzw.
www.bach-bukowski.nl/paginas/nieuwsl_cbg1.htm
Die laufende Nummer am Ende geht bisher bis Nummer "11". Künftige Newsletter werden analog
benannt.
Euer Vorstand der CBG e.V.
Michael Schmelich - Präsident
vorstand@bukowski-gesellschaft.de
Markus Prem - stv. Präsident
markus@bukowski-gesellschaft.de
Diana Liebig - Geschäftsführerin
diana@bukowski-gesellschaft.de
Roni Braun - Referent für internationale Kontakte
roni@bukowski-gesellschaft.de
Peter Knöschke - Kassenwart
peter@bukowski-gesellschaft.de
Fragen und Anregungen unsere Website
www.bukowski-gesellschaft.de/
betreffend nimmt Roni gerne entgegen!
Redaktion des Newsletters: Markus Prem
http://free.pages.at/superpage/premarkus/
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
55
Dateigröße
1 372 KB
Tags
1/--Seiten
melden