close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ideen und Pläne sind wie Pflanzen: eines Tages werden sie Früchte

EinbettenHerunterladen
 Ideen und Pläne sind wie Pflanzen: eines Tages werden sie Früchte tragen. I.H
Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen. Sprüche 16,3
Hallo ihr Lieben
Gerne möchte ich euch wieder etwas auf dem Laufenden halten was bei mir so geschieht.
Also zuerst möchte ich etwas aufklären, das offensichtlich bei einigen etwas Unsicherheit verursachte. Ich
hatte im letzten Schreiben eine Bemerkung wegen Veränderungen in der Spendenverarbeitung aus einem
Schreiben aus Deutschland bei mir rein kopiert, die so für die Schweizer gar nicht aktuell ist. Sorry! Eure
Spenden kommen genau dort an wo sie sollen, wenn ihr, die in der Fussnote notierten Angaben,
verwendet.
Unser alljährliches Sommer-Jugendcamp war auch dieses Jahr wieder eine reich gesegnete Zeit! PTL
Ende August, anfangs September konnte ich dann völlig unerwartet für 10 Tage Ferien in Italien am Meer
geniessen, zusammen mit meiner Mutter die mich dazu eingeladen hatte. Es war eine erholsame, schöne
Zeit.
Ende September kam ein „Medical-Team“ aus Irland in die Gemeinde „Bethlehem“ und ich half dort
zusammen mit dem WoMo mit. 2 Tage in Suceava und 2 Tage in jeweils einem Dorf draussen. Es wurden
Untersuchungen gemacht, gratis Medikamente abgegeben und Gespräche mit den Leuten geführt. Für die
bedürftigen Familien, zu denen die meisten gehören, gab es auch noch ein Lebensmittel-Paket. Vielen
Menschen konnte so geholfen werden. Viele wurden gesegnet und ermutigt durch diesen Einsatz.
Sommerlager
Einsatz mit dem „Medical Team“ irische und rumänische Helfer
Ferien in Italien
Erntedank Gottesdienst bei uns :)
Am Samstag 15. November, werde ich mit dem ersten Frauenfrühstück in Siret (rund 40km von Suceava
entfernt) beginnen!! Schon lange lag es mir auf dem Herzen dort in Siret etwas Konkretes für Frauen tun
zu können, aber bis jetzt gab es noch keine „offene Tür“. Das hat sich nun aber geändert. Familie Armer
die für ihre Kinder und Jugendarbeit dort im Zentrum von Siret einen Saal und etwas an Nebenräumen
mieten und einrichten konnten, bieten mir die Möglichkeit an, die Räumlichkeiten mit zu gebrauchen. Es
gibt dort Tische und Stühle für rund 30 Personen. So werde ich versuchsweise, jeweils am
Dienstagmorgen von 8.30-11.30 Uhr, den Frauen dort die Möglichkeit bieten auf einen Kaffee oder Tee,
vorbeizukommen.
Seit anfangs Jahr mache ich mir aber auch immer mehr Gedanken über ein neues Projekt, eine
Erweiterung meiner Frauenarbeit. Das heisst ich bete und rede mit verschiedenen Leuten. Ich suche und
finde auch im Internet allerhand dazu. Jetzt wird es auch höchste Zeit euch zu informieren, denn ich hoffe,
auch von euch zu erfahren, was ihr denn so dazu meint?!? Ich bin ganz einfach begeistert und in der
Zwischenzeit auch voll davon überzeugt, dass es nach SEINEM Willen ist. Sicherlich wird es mit viel Arbeit
verbunden sein, wie das nun mal so ist mit einer erweiterten Vision. In meinem Fall ist es ein neues
Projekt, das dazu beitragen wird, die Vision noch besser umsetzen zu können.
Mhhhm, von was rede ich denn die ganze Zeit? Mit ein paar wenigen von euch habe ich bereits im Februar
kurz darüber gesprochen. Die Rede ist von einer Cafeteria für Frauen oder „coffee club shalom“ wie ich
das Projekt nennen werde. Was genauer ich damit meine könnt ihr auf dem angehängten Blatt lesen.
Lest es euch doch einfach mal durch!
Nun wie ihr euch sicher vorstellen könnt, werde ich das nicht „alleine“ machen können. Ich hoffe dass ich
mindestens ein paar von euch für dieses Projekt begeistern und euch somit auch zur Mithilfe bewegen
kann!! WIE? Nun zuerst indem ihr dafür betet und euch dann darüber Gedanken macht und mir diese
Gedanken, Ideen, Fragen, Bedenken mitteilt. Wie gesagt mein „Denkprozess“ dauert schon ein paar
Monate und vieles ist für mich unterdessen wesentlich klarer geworden.
Das im Moment wohl noch grösste Fragezeichen ist sicherlich finanzieller/materieller Art. Ich hoffe ihr
habt auch da Ideen ?!? (Firmen, Vereine, Gruppen etc. = Sponsoren) oder lasst es euch von Gott aufs
Herz legen euch selbst finanziell oder sonst wie zu beteiligen. Ich bin sicher Gott wird die nötigen Mittel
freisetzen. Wie oder durch wen ER das tun wird weiss ich nicht aber…. J
Was es alles braucht?
Einen geeigneten Raum an einer zentralen Lage zu mieten -> Geld
Renovieren, Einrichten des Raumes -> helfende Hände
Die ganze Einrichtung, Möbel, Maschinen, Geschirr -> vielleicht weiss jemand wo eine
Cafeteria/Restaurant aufgelöst wird und die Sachen billig oder evt gratis zu haben sind?
Personalkosten, ich werde den Coffee Club unmöglich alleine betreiben können und nebst Freiwilligen wohl
mindestens 1 Angestellte brauchen. -> vielleicht eine „Patenschaft“ auf mehrere Leute aufgeteilt ?
Mein Wunsch ist es das Ganze mindestens „selbsttragend“ zu machen, wer weiss vielleicht kann
nach einiger Zeit ja sogar ein kleiner Gewinn erzielt werden. Aber für die Einrichtung und die ersten
Monate werde ich Sponsoren brauchen.
So nun hoffe ich wirklich von möglichst vielen von euch auf die eine oder andere Weise etwas zu
hören oder zu lesen zu bekommen.
Liebe Grüsse sendet euch allen aus Rumänien
Irene Anselmi Für Adressänderungen und /oder das Abbestellen oder Bestellen des Rundbriefes meldet euch
doch bitte bei mir oder bei Godi und Madeleine Wälti, Mitteldorf 25, CH- 3283 Kallnach, E-Mail:
gm.waelti@hispeed.ch
Infos von und über “Globemission” findet ihr bei www.globemission.ch wo auch jeder Missionar eine eigene Site hat, die ihr
unter dem jeweiligen Namen findet.
www.globemission.ch
siehe Missionare: Irene A.
Meine Adresse
Irene Anselmi
Calea Obcinelor 3,
Sc.A, Et.1, Ap2
720207Suceava, Romania
Natel Nr. 0040 743 038 668
Email: irene.anselmi@bluewin.ch
Spenden Schweiz
Empf: GLOBE Mission
DiePost:4040Basel
Konto:40-753969-1
IBAN: CH5609000000407539691
BIC: POFICHBEXXX
Verwendungszweck:
Anselmi Irene
Spenden Deutschland
Empf.: GLOBE Mission
Evang. Kreditgen. EG
Frankfurt BLZ 520 604 10
Konto 400 225 3
IBAN:DE2052060410000
4002253
BIC GENODEF1EJ1
Verwendungszweck:
Anselmi Irene
www.globemission.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
708 KB
Tags
1/--Seiten
melden