close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HelFeN, aber wie? - AKGG

EinbettenHerunterladen
Freitag, 05. November 2010
Tagungsort
E.ON Mitte AG Monteverdistraße 2 | 34131 Kassel
Forschungsprojekt
UsoPrax | Universität Kassel Arnold-Bode-Str. 10 | 34127 Kassel
usoprax@uni-kassel.de | www.familiale-gewalt.de
9.00 bis 9.10 Uhr Musikalische Einstimmung
9.10- 9.45 Uhr Psychohygiene – Herausforderungen
für Fachkräfte, Teams und Institutionen
AssProf. Ulrike Loch (Universität Klagenfurt)
09.45 bis 12.15 Uhr Foren 5-8
Tagungsbüro:
AKGG gemeinnützige GmbH | Weißenburgstr. 7 | 34117 Kassel
Telefon: 0561/816 44 56 | Telefax: 0561/816 44 70
Tagungsbuero@akgg.de | www.akgg.de
Anmeldeschluss: 01.10.2010
Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr incl. Verpflegung 45.- €
AKGG gGmbH
Kreissparkasse Schwalm-Eder
Verwendungszweck: Fachtagung 4./5.11.2010
Bankleitzahl: 520 521 54 | Konto Nr.: 20000 204
Mit freundlicher Unterstützung von
FORUM 5 | Das Zusammenwirken von Kindern, Eltern und
Fachkräften bei Verdachtsfällen im Kinderschutz
Zusammenarbeit mit Eltern bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
Dipl. Psych. Ullrich Böttinger (Leiter des sozialpsychiatrischen Dienstes
Lahr/Ortenaukreis)
Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Krisenkontext
Dipl. Soz.-Päd. Beate Köhn (Berliner Notdienst Kinderschutz)
Moderation: Dipl.-SozPäd. Andreas Hubele (AKGG gGmbH Kassel)
FORUM 6 | Fallarbeit zwischen Interaktion,
Dokumentation und Steuerung
Soziokulturen im ASD und ihre Zusammenhänge - Organisation,
Interaktion und Dokumentation
Prof. Dr. Thomas Klatetzki (Universität Siegen)
Aus Fehlern lernen im Kinderschutz? Die Arbeit im ASD als Interaktions-,
Dokumentations- und Organisationspraxis
Dipl. Soz.Päd. Timo Ackermann (Alice Salomon Hochschule Berlin)
Moderation: Dipl.-SozPäd. Cora Herrmann (Universität Kassel)
FORUM 7 | Entscheidungsmuster und Organisationskulturen
Entscheidungssettings in Team und Team-Leitungs-Kommunikation
Dr. Jens Pothmann / Agathe Wilk (Universität Dortmund)
Fallkonstitution zwischen Organisation und Profession
Dipl. Päd. Sarina Ahmed (Freie Universität Berlin)
Moderation: Ruth Piedboeuf-Schaper (Leiterin Allgemeiner Sozialer Dienst,
Bochum)
Forum 8 | Techniken zur Selbstfürsorge und
Burnoutprävention
Dipl.-SozArb. Regine Land (Psychotherapeutin, Kassel)
12.20-13.45 Uhr Ertragen, Mittragen, Geben und
Nehmen – Kinderschutz – Wer sorgt für wen?
Dr. Alexandra Retkowski (Universität Kassel)
Kommentare:
 Prof. Dr. Margit Brückner (Hochschule Frankfurt)
 Prof. Dr. Marianne Leuzinger-Bohleber
(Universität Kassel)
 Dipl.-Päd. Volkhardt Strutwolf
(ehem. Leiter des Jugendamts Kassel i.R.)
 Prof. Dr. Holger Ziegler (Universität Bielefeld)
Moderation:
Prof. Dr. Werner Thole (Universität Kassel)
13.45 bis 14.15 Uhr Mittagessen / Tagungsende
Helfen,
aber wie?
auf der Suche nach dem
Königsweg
Professionelle Praxis
in Fällen der
Kindeswohlgefährdung
Fachtagung
04. | 05. November 2010 | Kassel
D o nn e r s t a g , 0 4 . N o v e m b e r 2 0 1 0
Familiale Gewalt gegen und Vernachlässigung von Kindern
und Jugendlichen ist gegenwärtig verstärkt im Fokus der
öffentlichen, politischen und fachlichen Aufmerksamkeit. Auf
der Suche nach dem “Königsweg im Kinderschutz” stellen sich
viele Fragen: Wie gelingt die Kooperation mit Eltern, die im
Verdacht stehen? Welche Rolle spielt die Organisationskultur
des Amtes? Was bewirkt der Umgang mit Gewalt bei den
Fachkräften? Im Rahmen der vom ethnographischen For­
schungsprojekt „Familie Gewalt: Brüche und Unsicherheiten
in der sozialpädagogischen Praxis (UsoPrax)“ ausgerichteten
Fachtagung werden Handlungs- und Kooperationsformen von
Professionellen bei der Verdachtsabklärung nach Hinweisen
auf Gefährdung des Kindeswohls beleuchtet. Im Rahmen der
Fachtagung wollen wir Forschungsergebnisse vorstellen, Wege
mit Ihnen suchen, Forschung und Praxis in Kontakt bringen.
Der Blick richtet sich dabei auf die Dynamiken, Kulturen und
strukturellen Bedingungen der professionellen Praxis, die sich
mit dem gesellschaftlichen Auftrag eines optimalen Kinderschutzes konfrontiert sieht.
ab 10.30 Uhr Tagungsanmeldung
FORUM 1 | Hilfe für Kinder psychisch kranker Eltern
FORUM 3 | Wahrnehmung von Kindern im Kinderschutz
11.00 bis 11.45 Uhr Tagungseröffnung
11.45 bis 13.15 Uhr Gesellschaftliche Erwartungen
an den Allgemeinen Sozialen Dienst und
institutionelle Reaktionen auf familiale Gewalt
Herausforderung Kinderschutz in Familien mit
psychisch kranken Eltern
Prof. Dr. Sabine Wagenblass (Hochschule Bremen)
Kinderschutz bei schwierigen Eltern-Kind-Bindungen
aufgrund von Erkrankungen
AssProf. Dr. Ulrike Loch (Universität Klagenfurt)
Moderation: Dr. Mike Seckinger (DJI, München)
Perspektiven von Kindern und Jugendlichen
Dipl.- Soz.Päd. Andreas Polutta (Universität Duisburg Essen)
“und dann hat er mich so angepackt...” Gespräche mit
Kindern in Krisensituationen
Dipl. Soz.-Päd. Beate Köhn (Berliner Notdienst Kinderschutz)
Moderation: Käthe Heinrich (Leiterin Jugendamt, Landkreis Kassel)
Der ASD als Garant für gutes Aufwachsen
Prof. Dr. Hans Thiersch (Universität Tübingen)
Muster der Praxis im Handlungsfeld Kinderschutz
Dr. Barbara Schäuble (Universität Kassel)
FORUM 2 | Frühe Hilfen und Frühpädagogik
zwischen Kontrolle und Hilfe
Reinhard Mann (Geschäftsführer des AKGG gGmbH)
Prof. Dr. Werner Thole (Universität Kassel)
13.15 bis 14.00 Uhr Mittagessen
14.00 bis 16.30 Uhr Foren 1- 4
FORUM 4 | Forschungsfeld ASD und Kinderschutz
Kinderschutz und Frühpädagogik. Hintergründe einer
veränderten Praxis der Kontrolle
Prof. Dr. Peter Cloos (Universität Hildesheim)
Kooperationen und Netzwerke in Frühen Hilfen und ihre
Rolle im Prozess der Verdachtsabklärung
Dipl. Päd. Virginia Lenzmann / Dipl. Päd. Anne Lohmann
(Universität Münster)
Moderation: Nanine Delmas (Outlaw gGmbh, Greven)
Vom Verstehen zum Handeln
Dipl.-Soz. Päd. Evelyn Theis (Universität Tübingen)
Sozialsystem und Kinderschutz
Prof. Dr. Ingo Bode / Dipl. Soz. Hannu Turba (Universität Kassel)
Der Raum des Kinderschutzes
Tanja Schulte, B.A. (Universität Kassel)
Moderation: Dipl.-SozPäd. Holger Schoneville (Universität Kassel)
16.45 bis 17.45 Uhr Kinderschutz als
Dienstleistung für Kinder und Jugendliche
Prof. Dr. Karin Böllert (Universität Münster)
Wir möchten Sie zur Tagung „Helfen, aber wie?“
herzlich einladen!
17.45 Uhr Kultureller Ausklang
Kaspar Häuser Meer | eine Hörspielproduktion über den ASD
von Felicia Zeller
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 731 KB
Tags
1/--Seiten
melden