close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gott, du hältst mich aus, wie ich bin. Gott. du hältst diese Welt aus

EinbettenHerunterladen
auf, manche orthodoxen Kirchen würden am 6. Januar Weihnachten bzw. Heiligabend feiern. Weihnachten ist
aber auch dort am 25. Dezember. Der 25. Dezember des julianischen Kalenders, nach dem diese orthodoxen
Kirchen die Kirchenfeste begehen, fällt jedoch im 20. und 21. Jahrhundert auf den 7.Januar des gregorianischen
Kalenders.
Mit Erscheinung ist die menschliche Gegenwart Gottes in der Person Jesu Christi gemeint. Dabei wird der Geburt Jesu mit der Verehrung durch die jüdischen Hirten, der Anbetung der Weisen (Mt 2), seinem kindlichen
Wirken bis zu seiner Taufe im Jordan (Mt 3,13–17 und seinem ersten Wunder bei der Hochzeit zu Kana (Joh
2,1–11) gedacht. Die abendländische Kirche (Westkirche), die Jesu Geburt am 25. Dezember (Weihnachten)
beging, übernahm später das Epiphanie- Fest, feiert jedoch statt der Geburt die drei Wunder der Anbetung der
Weisen, der Taufe im Jordan und der Hochzeit zu Kana. Der 6. Januar wird in der katholischen Liturgie als
Hochfest der Erscheinung des Herrn gefeiert.
Sternsinger - Hintergrund
Basierend auf einem älteren Brauchtum gehen seit nunmehr 50 Jahren Gemeindemitglieder als Heilige Drei
Könige gekleidet von Haus zu Haus. Meistens sind es Kinder und Jugendliche, die diese Aufgabe wahrnehmen;
in katholischen Gegenden auch Ministranten, Kommunionkinder oder andere Jugendliche der jeweiligen Kirchengemeinde, die nicht nur die Frohbotschaft des Evangeliums verkünden, sondern auch Spenden für benachteiligte Kinder sammeln. Den Menschen, die sie einlassen, singen die Sternsinger ein Lied und/oder sagen ein Gedicht bzw. ein Gebet auf. Dann schreiben sie an die Haustüren bzw. die Türbalken mit geweihter Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B mit der jeweiligen Jahreszahl. Für viele ist dies
die Abkürzung der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar, für
Lateinkundige sind es die Anfangsbuchstaben des Gebetes „Christus
mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus).
Die Heiligen Drei Könige gelten in der Tradition als die ersten Missionare, die
die Frohbotschaft in die ganze Welt hinausgetragen haben. Aus diesem
Grund gilt das Fest Epiphanie als das älteste Missionsfest.
Sternsingen 2011 – 2. Vorbereitungstreffen Liebfrauen ^03. Januar 2011
„Kinder zeigen Stärke“ ist das Thema der diesjährigen Sternsingeraktion Wir
brauchen viele Kinder um alle Haushalte besuchen zu können.
Das zweite Vorbereitungstreffen findet statt am Montag, 03. Januar 2011, um 17.00 Uhr im Gemeindesaal Liebfrauen. Pastor Paul Stapel wird über seine Erfahrungen mit Straßenkindern in Brasilien erzählen. Mit dem Erlös
wird diesen Kindern geholfen.
In Absprache mit dem Kindermissionswerk ist unsere diesjährige Sternsingeraktion für die Straßenkinder in
Coroatá. Pastor Stapel war für 15 Jahre dort Pfarrer dieser Gemeinde. Durch diese Hilfe können Kinder, die auf
der Straße und von der Straße leben in kleinen Häusern untergebracht werden. Sie besuchen eine Schule und
können auch eine Ausbildung machen.
St. Norbertus sendet Sternsinger aus - Aktion Dreikönigssingen: Kinder zeigen Stärke!
In diesem Jahr werden die Sternsingerinnen und Sternsinger der
Norbertusgemeinde am 09. Januar nach dem Gottesdienst (Beginn 10.00 Uhr)
ausgesandt.
Ab 11.00 Uhr werden die Kinder in verschiedenen Gruppen ausziehen, um den
Menschen den Segen Gottes und gute Wünsche in Häuser und Wohnungen zu
bringen und um Spenden für Kinder in Not zu bitten. In Absprache mit dem
Kindermissionswerk ist der Erlös der diesjährigen Sternsingeraktion wiederum
für die Straßenkinder in Brasilien bestimmt. Pastor Paul Stapel war dort 15
Jahre tätig. Mit der Sammlung soll den Kindern ein Leben in Häusern, ein
Schulbesuch und eine Ausbildung ermöglicht werden.
Für die teilnehmenden Sternsinger hat der Pfarrgemeinderat einen Dankeschön-Ausflug in Vorbereitung, der am 12. Februar zur DASA nach Dortmund
führen soll. Einzelheiten ergeben sich aus dem Aushang am Schwarzen Brett.
Die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde St. Norbertus, die sich an der Sternsingeraktion 2011 beteiligen, treffen sich am Mittwoch, 05.01.2011, 11 Uhr, im Saal unter der Kirche. Es werden dann die Bezirke vergeben und die Liedzettel verteilt.
Pater George u. Pastor Stapel Krankenhausseelsorge im Marienhospital
Herr Monsignore Gerhard Lange hat dankenswerterweise in großer Treue und einem herausragendem Engagement über viele Jahre als Pfarrer im Ruhestand die Krankenhausseelsorge getragen.
Durch eine personelle Verstärkung ist es uns jetzt möglich, ab 1.1.2011 Herrn Monsignore Gerhard Lange zu
entlasten. Ab dem neuen Jahr werden die beiden Pastoren im Pastoralverbund Pater George Kalapurackal Tel.:
938652 und Pastor Paul Stapel Tel.: 5527440 den regelmäßigen Seelsorgedienst im Auftrag unseres Pastoralverbundes Neustadt übernehmen. Sie stehen zu Krankenbesuche und Gesprächen und Spendung der Sakramente zur Verfügung.
Li-No
Pfarrnachrichten aus der
Liebfrauen- und
St. Norbertusgemeinde
Nr- 65
Neujahr u. 02. Januar 2011
LIEBFRAUENGEMEMEINDE
Pfarrbüro
Sr. Anni Selting
0 29 31 / 1 55 11
0 29 31 / 1 56 54
Öffnungszeiten:
Mo, Do, Fr. 10.00-12.00 Uhr
Di, Mi, Do: 15.00 – 18.00 Uhr
2. Sonntag nach Weihnachten
PASTORALTEAM
Dechant Hubertus Böttcher
0 29 31 / 1 56 53
E-mail: hubertus.boettcher@web.de
Vikar Pater George
0 29 31 / 93 86 52
Pastor Paul Stapel
0 29 31 / 5 52 74 40
Gem.Ref. Ursula Hankeln
0 29 31 / 93 86 89
ST. NORBERTUSGEMEINDE
Pfarrbüro
Anna-Maria Mette
0 29 31 / 1 36 31
0 29 31 / 938632
Öffnungszeiten:
Di 10.00-11.30 Uhr
Do 17 - 18 Uhr (Sprechstunde Pastor)
Gott, du hältst mich aus, wie ich bin.
Gott. du hältst diese Welt aus, wie sie ist.
Gott, du hältst diesen Nächsten aus, wie er ist.
Ausgehalten werden von ihm, der hernieder steigt,
der sich entäußert und Knechtsgestalt annimmt,
das ist der einzige Weg,
in dem sich uns das Tor zur Hoffnung wieder öffnet.
Ihn annehmen als den, der uns zuvor angenommen hat.
Von ihm uns tragen lassen.
Es glauben, dass wir ausgehalten sind.
Das ist das Nadelohr, durch das wir den Faden der Hoffnung eingefädelt bekommen.
Dieser Gott kann wahrhaft Hoffnung geben.
Klaus Hemmerle
Liebe Schwestern und Brüder,
Ihnen und Ihren Familien
ein gesegnetes und gutes Neues Jahr 2011.
Möge Jesus in unserer Mitte uns Licht und Leben sein!
Mit Ihnen in ein neues Jahr!
Ihre
Hubertus Böttcher, Dechant
Pater George, Vikar
Pastor Paul Stapel
Ursula Hankeln, Gemeinderef.
Pastor Günter Reinhard
Gottesdienste
Silvester, 31. Dezember 2010
15.30
Jahresschlussmesse
16.00
Jahresschlussmesse + Anneliese von Canstein
18.00
Jahresschlussmesse
18.30
Jahresschlussmesse mit Kirchenchor Leb. u. ++ unserer Gemeinde
+ Maria Mader, + Werner Lenze
Wir gratulieren und wünschen
Gottes Segen zum Geburtstag
Ottilie Hagemann
Ringlebstr. 17
Elisabeth Hesse
Ringlebstr. 26
Hedwig Puppe
Gambrinusstr. 6
Irmgard Cieplik
Seißenschmidtstr. 11
Bruno Plucinski
Vinckestr. 50
Gertrud Serong
Ringlebstr. 26
Marienhospital
Kapelle St. Anna
St. Norbertus
Liebfrauen
Zu Gott heimgerufen wurde
Neujahr, 01. Januar 2011 – Hochfest der Gottesmutter Maria
08.45
Messe fällt aus
10.00
Messe Leb. u. ++ d. Fam. Dickmann-Röhrig, + Leni Rust
11.15
Hochamt Leb. u. ++ unserer Gemeinde
16.00
Messe ++ Clemens u. Sophia Weber
+ Marion Rüther, + Karl-Heinz Mairing
Kollekte: für besondere Aufgaben der Weltkirche
Sonntag, 02. Januar 2011 – 2. Sonntag nach Weihnachten
L 1: Sir 24,1-2.8-12; L 2: Eph 1,3-6.15-18, Ev Joh 1,1-5.9-14
08.45
Hl. Messe
10.00
Hl. Messe + Eberhard Röttgers
11.15
Hochamt Leb. u. ++ unserer Gemeinde
+ Bruno Chelminecki, ++ Josef u. Hermann Hillebrand
Kollekte: für unseren Kirchturm
Liebfrauen
St. Norbertus
Liebfrauen
Kapelle St. Anna
Die Adveniatkollekte erbrachte in Liebfrauen bis jetzt € 2615,00. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
Liebfrauen
St. Norbertus
Liebfrauen
Kapelle St. Anna
St. Norbertus
Liebfrauen
Dienstag, 04. Januar 2011
08. 00
Hl. Messe
12.00
Time out – Friedensgebet
17.00
Rosenkranz
Liebfrauen
Liebfrauen
Kapelle St. Anna
Mittwoch, 05. Januar 2011
08.00
Hl. Messe
11.00
Dankgottesdienst: Goldhochzeit Eheleute Alfred u. Liesel Simon
Liebfrauen
St. Norbertus
Donnerstag, 06. Januar 2011 - Erscheinung des Herrn - Hochfest
09.15
Hl. Messe ++ Werner u. Günter Ewertz
18.00
Hl. Messe in bestimmter Meinung
19.00
Festhochamt
Kapelle St. Anna
St. Norbertus
Liebfrauen
Samstag, 08. Januar 2011
12.00
Time out - Friedensgebet
15.30
Vorabendmesse
16.00
Vorabendmesse 1. JG + Werner Ewertz, JG + Ferdi Kurth
++ Magda u. Heinrich Zumdick + Gertrud Wilps, + Reinhold Ebbers
17.30
Beichtgelegenheit
18.30
Vorabendmesse JG + Richard Schiek, JG + Werner Lenze
++ Ehel. Wilhelm u. Anna Rotermund, Leb. u. ++ d. Fam. Hohmann Hesse
Sonntag, 09. Januar 2011 – Taufe des Herrn
L 1: Jes 42,5a1-4.6-7: L,34-38; Ev: Mt 3,13-17
08.45
Hl. Messe
10.00
Hl. Messe Leb. u. ++ der Gemeinde Entsendung der Sternsinger
11.15
Hochamt Leb. u. ++ unserer Gemeinde 1. JG + Gertrud Stoer
JG + Hedwig Brand, Leb. u. ++ d. Fam. Stoer u. Siedhoff
Kollekte: für die Mission in Afrika
Hellefelder Str. 21
82 Jahre
früher Henzestr, 23
85 Jahre
früher Ringlebstr. 26
91 Jahre
Herr, schenke ihm die ewige Freude
Termine
Montag, 03. Januar 2011
18.30
Messe
14.30
Requiem + Mechtild Lohmann
21.45
Komplet
Freitag, 07. Januar 2011 – Herz-Jesu-Freitag
18.30
Abendmesse
Helmut Schöttler
Theodora Berghoff
Mechtild Lohmann
Liebfrauen
Liebfrauen
Marienhospital
Kapelle St. Anna
Liebfrauen
Liebfrauen
Liebfrauen
St. Norbertus
Liebfrauen
Seniorentanz Norbertus: Montag, 03.01.2011, 15.00 Uhr, im Gemeindezentrum. Interessierte sind herzlich
eingeladen.
Kfd – St. Norbertus:
Die Mitarbeiterinnen der kfd – St. Norbertus treffen sich am Mittwoch, 05.01.11, 18.00 Uhr zur Mitarbeiterinnenrunde im Gemeindezentrum.
Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 05.01.11 die Eheleute Alfred und Liesel Simon. Dazu gratuliert
die Gemeinde St. Norbertus herzlich!
Friedenslicht aus Bethlehem
Als ein Zeichen wurde auch in diesem Jahr in der Geburtsgrotte in Bethlehem das Licht des Friedens entzündet
und auf den Weg gebracht. Über die Pfadfinder erreicht uns in einer Stafette dieses Licht auch uns.
Herzliche Einladung auch dieses Licht mit nach Hause zu nehmen und es Freunden, Kranken und Nachbarn als
ein Zeichen des weihnachtlichen Friedens weiterzugeben.
Neujahrsempfang Liebfrauen - 08. Januar 2011
Der „Neujahrsempfang“ der Liebfrauengemeinde ist am Samstag, dem 08. Januar 2011.
Nach der entsprechend gestalteten Messe um 18.30 Uhr laden wir in die Räume der Altentagesstätte zu einem
Empfang ein.
Dazu möchten wir ein Mitbringbuffet veranstalten und erbitten Ihre Unterstützung.
Bitte bringen Sie dazu einen Salat oder ähnliches mit. Danke!
In diesem Gottesdienst werden auch die Sternsinger mitwirken.
Das Hochamt am Sonntag, 09.01. wird kein Familiengottesdienst sein.
Statistik Liebfrauen
Taufen
Erstkommunion
Firmung
Trauungen
Verstorbene
Kirchenbesucher
Kirchenaustritte
Wiederaufnahmen
2009
29
41
47
2
62
410
7
1
2010
22
36
2
52
429
12
1
Epiphanie oder Erscheinung des Herrn - Hintergründe
Epiphanie oder Erscheinung des Herrn ist der ursprüngliche Name des am 6.
Januar, dem historischen Weihnachtsdatum, begangenen christlichen Festes
Dreikönig.
Das Fest wurde den drei Weisen aus dem Morgenland zugeordnet, in den
Ostkirchen jedoch als Tag der Taufe Christi und Offenbarung der Allerheiligsten Dreifaltigkeit begangen.
Da der 24. Dezember nach julianischem Kalender auf den 6. Januar nach
gregorianischem Kalender fällt, taucht gelegentlich die falsche Behauptung
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
191 KB
Tags
1/--Seiten
melden