close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FÖRDERUNGEN „Lehrling wichtig wie Akademiker“

EinbettenHerunterladen
13.11.07 13:59:14
[Seite 'T:XTGES 33/1' - NP_FUNKPROD | NP | NÖ Nachrichten | Extra Gesamt | EXTRA] von LOHFGREG (Color Bogen):
FÖRDERUNGEN
NÖN Woche ?*?
sprachen, berufsbildende Zusatzqualifikationen und persönlichkeitsbildende Programme.
Kontakt: Niederösterreichische
Landesakademie, Postfach 80,
02742/
3109 St. Pölten,
29417470, www.topstipendien.
noe-lak.at
Berufsorientierung ist ein
wichtiger Aspekt der Bildungsförderung. Während der siebenten und achten Schulstufe soll
diese besonders forciert werden.
Insgesamt gibt es fünf Berufsinformationszentren (BIZ) des WIFI und neun des AMS. Durch
diese Zentren sind alle Regionen
in Niederösterreich versorgt.
Zusätzlich wird von der niederösterreichischen Landesakademie ein Test speziell zur Entscheidung für den richtigen
Lehrberuf angeboten. Dieser
Test heißt Top Talente Check.
Kontakte: WIFI-Berufsinformationszentren , Rödlstraße 1, 3100
St. Pölten,
02742/ 890-2701
oder 2702, www.wifi-biz.at
AMS NÖ, alle regionalen Geschäftsstellen, www.ams.at/neu/
noe
Niederösterreichische Landesakademie, Postfach 80, 3109 St.
Pölten,
02742/ 29417470,
www.topstipendien.noe-lak.at
Mit dem Blum Bonus treten
Unternehmen in die Mitte des
Förderungsgeschehens.
Pro
Lehrjahr wird unter bestimmten
Voraussetzungen ein Betreuungszuschuss gestaffelt, der erreichen soll, dass Unternehmen
zusätzliche
Ausbildungsplätze
für Jugendliche anbieten, die unter normalen Voraussetzungen
und Bedingungen nicht zum Zuge kommen. Im ersten Lehrjahr
werden die Unternehmen mit
400, im zweiten mit 200 und im
dritten mit 100 Euro pro Monat
gefördert.
Die Auszahlung der Förderung
erfolgt zwar erst im Nachhinein,
eine Kontaktaufnahme mit dem
AMS ist aber vor Förderbeginn
notwendig.
Kontakte: Lehrlingsstelle der
Wirtschaftskammer Niederösterreich, Landsbergerstraße 1, 3100
02742/85117500
St. Pölten,
AMS NÖ, alle regionalen Geschäftsstellen, www.ams.at/neu/
noe
Jedem Ausbildungsbetrieb
steht die Lehrlingsausbildungsprämie zur Verfügung. Die Unternehmen bekommen pro Jahr
und Lehrling 1000 Euro Bonus.
Diese Prämie soll die durchschnittlichen Lohnkosten für
den Lehrling während der Berufsschulzeiten ersetzen. Geltend zu machen ist die Prämie
bei der Steuererklärung.
Kontakt: Das zuständige Fi-
nanzamt,
len.bmf. gv.at
www.dienststel-
Auch zum Thema Lehre und
Matura gibt es Neuerungen. Mit
Jänner 2008 gibt es für Lehrlinge
die Möglichkeit, schon während
ihrer Ausbildung die Berufsreifeprüfung zu erlangen. Das gilt für
Lehreinsteiger, für in Lehrausbildung befindliche Jugendliche sowie für jene, die ihre Lehre bereits abgeschlossen haben.
Für die Berufsreifeprüfung aller drei- bis vierjährigen Lehrberufe müssen die Jugendlichen
Module in verschiedenen Bereichen absolvieren. Die enthalten
die Fächer Deutsch, Englisch
und Mathematik sowie einen
speziellen Fachbereich. Das
Land fördert die Berufsreifeprüfung mit maximal 4000 Euro und
macht diese Reifeprüfung somit
kostenlos.
Kontakte: Wirtschaftskammer
Niederösterreich – Lehrlingsstelle, Landsbergerstraße 1, 3100 St.
02742/85117500
Pölten,
Bei Jobs4You(th) wird vor
allem jungen Erwachsenen ab 19
Jahren geholfen, sich beruflich
zu orientieren und zu qualifizieren. Zusätzlich gibt es für Jugendliche die Möglichkeit, im
Sinne einer Arbeitserprobung
Unternehmen zur Arbeit „überlassen“ zu werden.
?*?
Kontakt: AMS NÖ, alle regionalen Geschäftsstellen, www.ams.
at/neu/noe
Zusätzlich zu den bereits
genannten Förderungen gibt es
in Niederösterreich drei Lehrstellenberater, die Unternehmen im
ganzen Land dazu motivieren
sollen, neue Lehrlinge aufzunehmen.
Kontakt: siehe Infobox nebenan
LEHRSTELLENBERATER
Die Berater sollen den Betrieb von
der Entscheidung, einen Lehrling
aufzunehmen, bis zum ersten Arbeitstag des Lehrlings begleiten
und aufklären. Die drei Berater sind
unter folgenden Kontaktadressen
zu erreichen:
Vera Bezenek: 0676/8283
1790, vera.bezenek@aon.at,
zuständig für die Bezirke: Gänserndorf, Mistelbach, Schwechat, Baden, Bruck/Leitha, Mödling, Wr.
Neustadt, Neunkirchen.
Eva Gonaus: 0676/8283
1791, gonaus@kpst.at
zuständig für die Bezirke: St. Pölten, Lilienfeld, Amstetten, Melk,
Scheibbs, Tulln, Purkersdorf, Klosterneuburg.
Josef Steinauer: 0676/8283
1792, steinauer@aon.at
zuständig für die Bezirke Gmünd,
Zwettl, Waidhofen/Thaya, Horn,
Hollabrunn, Krems, Korneuburg.
„Lehrling wichtig
wie Akademiker“
Landeshauptmann Erwin Pröll ermutigt junge Menschen, sich für eine Lehre zu entscheiden. „Wir unterstützen dieses Engagement mit der Lehrlingsbeihilfe, dem Top-Kursgeld für Lehrlinge und der österreichweit einzigartigen Bildungsförderung“, sagt Pröll.
FOTO: ZVG
Der niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll will
junge Menschen dazu ermutigen, eine Lehre zu machen: „Wer
sich für eine Lehre und Facharbeit entscheidet, ist ebenso wertvoll für das Land wie ein Akademiker.“
Außerdem ist Pröll vom Lehrberuf überzeugt: „Unsere Wirtschaft braucht bestausgebildete
Facharbeiter, um sich im internationalen Konkurrenzfeld behaupten zu können.“
Laut Pröll ist Niederösterreich
ein Land, in dem Bildung und
Ausbildung groß geschrieben
werden.
„Das Land brauche schließlich
leistungsbereite,
engagierte
Menschen, die die Zukunft des
Landes Niederösterreich mitgestalten“, so Pröll weiter.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
647 KB
Tags
1/--Seiten
melden