close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anspruchsvoller Etikettendruck im UV-Offset - Siegwerk

EinbettenHerunterladen
LABEL
Februar 2007 Nr. 52
Verfahren: UV-Offsetdruck
Produkt: Etiketten
Anspruchsvoller Etikettendruck im UV-Offset
SICURA DEO LM 100
Hersteller von Milchprodukten und Lebensmitteln ganz allgemein müssen darauf achten,
dass von der Verpackung ihrer Produkte weder
Geruch ausgeht noch irgendwelche Substanzen ins Füllgut migrieren. Deshalb verwenden
Drucker anspruchsvoller Etiketten im UVOffset und im UV-Buchdruck die weiterent-
wickelte Farbserie LM 100 (für Substrate aus
bezüglich Migration werden in der Kom-
Papier). Die Serie wird mit polymeren Photo-
bination
initiatoren neuester Generation hergestellt
SICURA 72SI000301 erzielt.
mit
dem
UV-Flexodruck-Lack
◆
und ist ein Meilenstein in der Entwicklung
geruchs- und migrationsarmer Offsetfarben.
Organoleptisch – «erregend auf ein
Sie zeichnet sich durch optimale organo-
Sinnesorgan». Als organoleptische Prüfung
leptische Eigenschaften und geringes
bezeichnet man die hilfsmittelfreie Bewer-
Migrationspotenzial aus. Gute Verdruck-
tung von Eigenschaften, wie Geruch oder
barkeit, gute Haftung, schöner Glanz und hohe
Geschmack, durch eine geschulte Testperson.
Beständigkeiten sind weitere Vorzüge dieser Serie.
Weil bei Etiketten
für Lebensmittelverpackungen sehr
genau auf Migrati-
Verfahren: UV-Flexodruck, UV-Buchdruck
Produkt: Glanzfolienbedruckte Etiketten
Neuer UV-Lack für
Kaltfoliendruck
on geachtet werden
muss,
ist
die
Wahl
UV-Coldfoil-Lack 39-0-0500
des richtigen Überdrucklacks
Immer häufiger werden Heißprägungen auf
äußerst wichtig. Beste Ergebnisse
Etiketten durch die Technik des Kaltfoliendrucks ersetzt (siehe Beschreibung unter «Technik-Lexikon»). Siegwerk hat für
diese Technik den neuen UV-Coldfoil-Lack
39-0-0500 im Angebot. Er ist für die heute
gebräuchlichen Maschinen hervorragend
Kaltfoliendruck statt Heißprägetechnik.
Wie funktioniert der Kaltfoliendruck?
geeignet
und
lässt
sich
problemlos
verarbeiten. Raster und feine Schriften werden
im Kaltfoliendruck viel schöner als mit der
Heißprägung, was aus technischen Gründen
Unter der Bezeichnung Kaltfoliendruck haben
lic-Folie hindurch und bindet die Metallisie-
führende Hersteller von Etiketten-Druckma-
rung an den lackierten Stellen ans Substrat.
schinen ein kostengünstiges, qualitativ hoch-
Die Folie mit der überschüssigen Metallisie-
stehendes System des Foliendrucks entwickelt.
rung wird nach der UV-Trocknung abgezogen.
Dabei wird die Metallisierung nicht durch
Wesentlich kürzere Einrichtzeiten, weniger
Heißprägung aufs Substrat gebracht, sondern
Ausschuss und der Wegfall von Heißprä-
durch einen UV-Lack mit dem Substrat ver-
geklischees sind die großen Vorteile. Im Kalt-
klebt. Der Lack wird mittels Photopolymer-
foliendruck sind auch Raster-Sujets möglich.
platte partiell aufs Substrat aufgetragen. Noch
Die in Betrieb stehenden Kaltfoliendruck-Anla-
vor der Strahlenhärtung wird die Metallic-Folie
gen beweisen die hohe Qualität und die Effi-
zugeführt und fest ans Substrat gepresst. Die
zienz des innovativen Verfahrens.
UV-Härtung des Lacks erfolgt durch die Metal-
sofort einleuchtet.
◆
Verfahren: UV-Flexodruck
Produkt: Sleeves
Sleeves-Druck im Vormarsch
SICURA FLEX 39-3
SICURA FLEX 39-3-1160 (Deckweiß)
Für die Sleeves-Herstellung hat sich die radikalisch härtende UV-Serie SICURA FLEX 39-3
Immer mehr Sleeves werden im UV-Flexodruck
in jeder Hinsicht bestens bewährt. Sie wurde
hergestellt, wobei radikalische wie auch katio-
im vergangenen Jahr speziell für den Sleeves-
nische Farbsysteme zur Anwendung kommen.
Druck optimiert, mit nochmals tieferen
Während der kationisch gehärtete Farbfilm in
Geruchswerten und besserer Haftung
der Regel eine etwas höhere Flexibilität auf-
auf den verschiedensten Kunststoffen. Der
weist, ist die radikalisch gehärtete Farbe
gehärtete Farbfilm ist flexibel und hat ein
schneller trocken und erlaubt höhere
exzellentes Schrumpfverhalten.
Druckgeschwindigkeiten.
Für das zuinnerst im Sleeve aufzutragende Weiß hält Siegwerk das ausgezeichnet
funktionierende Konterdruck-Deckweiß
SICURA FLEX 39-3-1160 bereit. Es ist hoch
deckend, besitzt gute Fließeigenschaften und
verfügt über geeignete Gleitwerte, die für
das störungsfreie Überstülpen der Sleeves
erforderlich sind.
◆
Verfahren: UV-Siebdruck
Produkt: Etiketten
Sleeves stellen hohe Anforderungen
Ein noch flexibleres
Siebdruck-Weiß
Unabhängig davon, ob der Sleeves-Schlauch
a) Heißluft-Schrumpftunnel: Die Behälter mit
SICURA SCREEN 78-6-100
mit UV- oder Lösemittelfarben gedruckt wird,
den übergestülpten Sleeves fahren rotie-
muss das Substrat wie auch die Farbe höchs-
rend durch den Tunnel und werden von zahl-
ten Anforderungen genügen. Schon allein die
reichen Düsen mit Heißluft angeblasen.
Tatsache, dass das Material im Schrumpftun-
b) Dampf-Schrumpftunnel: Die Behälter wer-
nel um 65 – 85 % schrumpft, macht deutlich,
den von kondensiertem Dampf von ca. 85° C
dass der Farbfilm extrem flexibel sein muss
angeblasen. Der Dampf transportiert die
und ein geeignetes Farbsystem zu wählen ist.
Hitze schneller und verteilt sie gleichmäßi-
Die heute hauptsächlich eingesetzten Substra-
ger auf der Oberfläche des Behälters. (Das
te PVC, PET und OPS reagieren unterschiedlich
Phänomen ist aus der finnischen Sauna
auf Hitze. PVC und PET beginnen bereits bei
bekannt, wo der Wasseraufguss ebenfalls
rund 60° C zu schrumpfen, OPS erst bei
eine Intensivierung der Hitze bewirkt.) Für
Temperaturen über 150° C. Druckfarben für
bereits befüllte Behälter oder kalte Glasfla-
Sleeves müssen dementsprechend hitze-
schen bevorzugt man das Schrumpfen mit
beständig sein.
Dampf, weil dieser die Abkühlung ver-
In der Praxis begegnet man zwei sehr
langsamt und eine gleichmäßige Schrum-
verschiedenen Schrumpfverfahren:
pfung ohne Faltenbildung gestattet.
Gut
Link
n
e
s
s
i
w
zu
◆
Zuerst ein Hinweis auf das seit langem
bewährte, silikonfreie UV-Siebdruck-Weiß
78-3-110, das sich zu einem richtigen
Renner entwickelt hat. Es lässt sich problemlos drucken und mit verschiedensten
Farbserien im UV-Flexodruck, UV-Buchdruck
und UV-Offset überdrucken.
Das neue UV-Siebdruck-Weiß SICURA SCREEN
78-6-100 ist eine Variante von SICURA
SCREEN 78-3-110, die alle positiven Eigenschaften des bisherigen Weiß beibehält. Das
neue Weiß zeichnet sich zusätzlich durch
noch bessere Haftung und durch optimale Flexibilität aus. Für gewisse Applikationen – z.B. wenn es auf saubere Stanzkanten
ankommt – ist das flexiblere Siebdruck-Weiß
78-6-100 die ideale Alternative.
◆
Unter www.siegwerk.com > News bedankt sich die bekannte Müller Martini Druckmaschinen GmbH in D-Maulburg für die
Unterstützung durch Siegwerk. Am Open House vom Oktober 2006 hatte Müller Martini mit Siegwerk Druckfarben verschiedene Jobs,
wie Shrink-Sleeves, flexible Verpackungen und Wrap-Around-Labels, gedruckt. Die zahlreich erschienenen Gäste waren begeistert.
Siegwerk Switzerland AG CH-3282 Bargen/Switzerland Tel. +41 32 391 72 00
Business Unit Labels – Center of Competence www.siegwerk.com
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
2
Dateigröße
529 KB
Tags
1/--Seiten
melden