close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Basis ist da – wie machen wir -Ticket Deutschland erfahrbar?

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungsort
Teilnehmen können Mitarbeiter/innen von Verkehrsunternehmen, Verbünden, Verbänden, Aufgabenträgern und Behörden. Die Teilnahmegebühr (inkl.
Tagungsunterlagen) beträgt je Teilnehmer 290 Euro
(inkl. MwSt.) und beinhaltet auch die Verpflegung
während der Konferenzzeiten.
Die Veranstaltung findet am 15. und 16. November
2011 im Umweltforum Berlin (Auferstehungskirche
GmbH) in der Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin statt
(http://www.besondere-orte.com/eventlocations/de/
umweltforum/).
PLZ, Ort (Rechnungsadresse)
Telefon, Telefax
E-Mail
Unterschrift
Ich nehme am Abendessen am 15. November 2011 teil.
Ich habe in folgendem Hotel ein Zimmer gebucht:
in einem anderen Hotel
nh-Hotel Berlin-Alexanderplatz
Leonardo-Hotel Berlin
ich benötige kein
Hotelzimmer
Anfang November erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung und Rechnung über die
Tagungsgebühr. Wir berücksichtigen alle Anmeldungen, die bis 15. Oktober 2011 bei uns
eingehen. Treten Sie danach von der Anmeldung zurück, ist eine Erstattung der Gebühr
nicht mehr möglich. Bei Absage oder Ausfall
der Veranstaltung werden die Tagungsgebühren ohne Abzug zurückerstattet; weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
Ihr Name wird in die Teilnehmerliste aufgenommen, die mit den Tagungsunterlagen
nach der Veranstaltung verteilt wird.
Die Teilnehmer erkennen die Bedingungen
mit ihrer Anmeldung an.
Wir haben für die Teilnehmer Zimmerkontingente zu
Vorzugskonditionen in zwei Hotels in der Nähe des Tagungsortes reserviert, die Sie mit dem Stichwort „KCW“
direkt bei den jeweiligen Hotels buchen können:
nh-Hotel Berlin Alexanderplatz: Landsberger Allee 2632, Tel. 030/42 26 13 0, Übernachtung im Einzelzimmer
97 Euro inkl. Frühstück. Buchbar bis 4. Oktober 2011.
Leonardo Royal Hotel Berlin: Otto-Braun-Straße 90,
Tel. 030/68 83 22 42 2, Übernachtung im Einzelzimmer
99 Euro inkl. Frühstück. Buchbar bis 20. September
2011.
Am Friedrichshain
Leonardo
Hotel
M
Volkspark
Friedrichshain
8
6
Straße (Rechnungsadresse)
Übernachtung
M
Verbund/Unternehmen/Institution/Arbeitsbereich/Funktion
5,
Name, Vorname
M
Bitte senden Sie uns das Anmeldeformular bis spätestens 15. Oktober 2011 per Fax (040/32 57 75-818)
oder E-Mail an zietz@kcw-online.de zurück:
Das Umweltforum Berlin erreichen Sie am Besten mit
den Straßenbahnlinien M5, M6 oder M8. Ab der Haltestelle Platz der Vereinten Nationen sind es noch rund
400 m Fußweg nach Südosten durch die Friedenstraße.
Alternativ können Sie die U-Bahn-Linie U5 zum Bahnhof
Strausberger Platz und dann den Bus 142 bis Friedrichsberger Straße nutzen.
Alexanderplatz
Platz der
Vereinten Nationen
M5
,M
6,
M8
Bus 142
Friedrichsberger Str.
U5
nh Hotel
Umweltforum
Berlin
Strausberger
Platz
Umspannwerk Ost
Titelbild: „Barrier to Entry (2006)“ von tompagenet, CC-BY-SA 2.0; Bild innen: © VRR; Karte A. Darmochwal unter Verwendung von Daten aus openstreetmap.org, Lizenz CC-BY-SA 2.0
Teilnahme
Berlin
15./16. November 2011
Die Basis ist da – wie
machen wir
-Ticket
Deutschland erfahrbar?
Open-Space-Konferenz
eTicketing in Deutschland
Die Einführung von eTicketing-Systemen
in Deutschland schreitet voran. Zahlreiche
Projekte haben die Pilotphase verlassen,
befinden sich bereits im Regelbetrieb oder
stehen kurz davor. Viele Institutionen schaffen aktuell die Voraussetzungen dafür, dass
das
-Ticket Deutschland tatsächlich interoperabel, d. h. systemübergreifend und
flächendeckend »erfahrbar« wird. Gleichzeitig gibt es Signale aus der Politik, die
eTicketing-Förderpraxis zu überdenken und anders als
bisher in Zukunft keine Pilotprojekte mehr zu fördern.
In dieser Situation möchten wir Sie – als Akteur/in im
Bereich eTicketing in Deutschland – zur zweiten OpenSpace-Konferenz zu diesem Thema einladen. Wir, das
sind: Die KCW GmbH Berlin/Hamburg, die RheinMain-Verkehrsverbund Service GmbH (rms) und das
Kompetenzcenter Elektronisches Fahrgeldmanagement (KCEFM) in Nordrhein-Westfalen.
Im letzten Jahr haben KCW, RMS und das KCEFM gemeinsam die erste Open-Space-Konferenz zum Thema
eTicketing in Mainz veranstaltet. Die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf diese Konferenz war
so positiv, dass wir uns freuen, Sie nun zu einer Folgeveranstaltung nach Berlin einladen zu können.
Wenn Sie …
 mit Ihrem Unternehmen/Ihrer Organisation/Ihrem
Verbund vorhaben, ein eTicketing-System einzuführen
und strategische Fragen zur Einführung von eTicketing-Systemen haben,
 eTicketing an sich toll finden, aber mit
-Ticket
Deutschland bzw. der VDV-Kernapplikation bisher
nichts anfangen konnten,
-Ticket Deutschland sind,
 Feuer und Flamme für
aber konkrete Umsetzungsschwierigkeiten haben,
 offen diskutieren wollen – auch über Sinn und Unsinn
von eTicketing überhaupt,
 sich konkret austauschen wollen über den Umgang
der Besteller (Verbünde und Verkehrsunternehmen)
mit den Herstellern,
 mit anderen Fachleuten beraten wollen, wie es mit
bzw. ohne Fördermittel der öffentlichen Hand mit
-Ticket Deutschland weitergehen kann,
dem
schnitt ihres Hauses bilden, bearbeiten die verschiedenen Aspekte eines Problems aus unterschiedlichen
Blickwinkeln. Daraus zieht die Methode ihre Stärke.
 sich fragen, wie man Mitarbeiter/innen bei der
Einführung von eTicket-Systemen mitnehmen kann,
Das Besondere: Es gibt keine im Voraus festgelegten
Workshopthemen oder Vorträge. Die gemeinsame
Tagesordnung entsteht zu Beginn der Veranstaltung
durch die Fragestellungen und Anliegen, die die Teilnehmenden mitbringen. Dies führt dazu, dass nur das
bearbeitet wird, wofür wirklich Interesse vorhanden
ist. Bei einer Open-Space-Veranstaltung lässt sich im
Vorfeld schwer sagen, welche Ergebnisse konkret herauskommen, es ist aber sicher, dass Ergebnisse erzielt
werden. Die Erfahrung zeigt, dass diese Ergebnisse
oft sehr konkret, zielorientiert und manchmal auch
überraschend sind.
 andere Fragen/Anliegen zum eTicketing haben,
dann sind Sie bei dieser Veranstaltung genau richtig
und wir laden Sie ganz herzlich ein:
Kommen Sie am 15. und 16. November 2011 nach
Berlin zur Open-Space-Konferenz unter dem Motto:
Wie machen wir
»Die Basis ist da! –
-Ticket Deutschland erfahrbar?«
Bringen Sie Kolleginnen und Kollegen mit, deren künftige Arbeit vom eTicket verändert wird: Geschäftsführer,
Vertriebsmitarbeiter, Tarifexperten, Fahrdienstleiter und
wessen Mitwirken Sie sonst als sinnvoll erkennen. Lassen
Sie sich beraten von erfahrenen Praktikern des elektronischen Fahrgeldmanagements und diskutieren Sie mit
Anderen, um neue Perspektiven zu erkennen.
Erklärtes Ziel der Veranstaltung ist es, arbeitsbereichübergreifend einen Austausch zu
ermöglichen und gemeinsam voneinander zu
lernen und ggf. neue gemeinsame Projekte und
Aktivitäten anzuschieben.
Programm
Die Veranstaltung beginnt am 15. November
um 11.30 Uhr und endet am 16. November
um 15.00 Uhr. Durch die Veranstaltung führt
Dipl.-Ing. Malte Detlefsen. Zur Stärkung wird es
ein ganztägiges Buffet geben, das mittags um
warme Speisen ergänzt wird.
Auch bei dieser Konferenz haben wir uns als
Methode für Open Space entschieden, das seit
mehr als 20 Jahren weltweit eingesetzt wird. So
wird Unternehmen und Netzwerken geholfen,
sich mit neuen Anforderungen vertraut zu machen und tragfähige sowie pragmatische Lösungen für anstehende Herausforderungen zu
entwickeln. Mitarbeiter, die jeweils einen Quer-
Rahmenprogramm
Für den Abend des 15. November haben wir ab
19.00 Uhr ein gemeinsames Abendessen im Restaurant Umspannwerk Ost (Palisadenstr. 48, ca. 400 m
vom Veranstaltungsort entfernt; http://www.umspannwerk-ost.de/)
organisiert (die Teilnahme ist optional
und die Kosten nicht
in der Tagungspauschale enthalten).
Weitere
Informationen
Wenn Sie Fragen
haben oder weitere
Informationen benötigen, helfen Ihnen
Herr Axel Zietz (Tel.
040/32 57 75-606,
E-Mail: zietz@
kcw-online.de) oder
Frau Berit Eilmes (Tel.
030/40 81 768 - 51,
E-Mail: eilmes@kcwonline.de)
gerne weiter.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
3 524 KB
Tags
1/--Seiten
melden