close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herbstausgabe 2014 - Stadt Schwäbisch Hall

EinbettenHerunterladen
September - November 2014
HALLO
Neues aus Schwäbisch Hall
Freundschaftstag
Backofenfest
Haller Herbst
Im Fokus Seite 4
Aktionen Seite 5
Aktionen Seite 6
Grußwort
Aktionen
4
Backofenfest
5
Haller Herbst
6
Feste im Herbst
und viele Neuerungen
Tag des Salzes
7
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste,
Blick hinter die Kulissen
8
Politik
9
Neues
10
Neues Ärztehaus
11
Fairtrade-Town
12
Ferienprogramm
13
Kultur
14
Inhalt
Impressum
Herausgeberin:
Touristik und Marketing Schwäbisch Hall
katharina.jensen@schwaebischhall.de
Telefon: (0791) 751 630
Herstellung:
Zeitungsverlag Schwäbisch Hall GmbH;
Sonderveröffentlichungen
Druck: Schwäbisch Hall
Facility Management GmbH
Auflage: 75.000
Fotos: Ufuk Arlsan, Stephan Baraniecki, Haalunkel, Daniel Köhler, Privat,
Touristik und Marketing Schwäbisch
Hall, Trueffelpix – Fotolia.com, Marc
Weigert
Anzeigen: Thomas Birnbaum,
Zeitungsverlag Schwäbisch Hall GmbH
(verantw.)
Nächste Ausgabe: 19. November 2014
Anzeigenschluss: 17. Oktober 2014
langsam flaut auch das Fußball-WM-Fieber wieder ab und wir alle sind
sicherlich noch begeistert von der tollen Stimmung – nicht nur in Brasilien,
sondern auch hier in Schwäbisch Hall beim Public Viewing. Fußballerisch
mag das sicherlich der Höhepunkt in diesem Jahr gewesen sein. In Schwäbisch Hall jagt aber ein Höhepunkt den nächsten! Daher ist auch diese
Ausgabe unseres Stadtmagazins wieder gefüllt mit Informationen zu Festen
und Veranstaltungen, unter anderem zum Freundschaftstag und zum
Haller Herbst.
Doch natürlich finden Sie in diesem „HALLO“ nicht nur Infos zum Veranstaltungskalender, sondern auch zu anderen wichtigen Dingen des Stadtgeschehens. Erst Ende Mai haben die Bürgerinnen und Bürger mit den Gemeindeund Ortschaftsratswahlen eine wichtige Entscheidung für die kommenden
fünf Jahre getroffen. Die konstituierenden Sitzungen fanden im Juli statt,
sodass die Gremien nunmehr direkt in die Arbeit einsteigen können. Die
Themen werden dabei nicht ausgehen, sei es die Begleitung des Diak-Neubaus oder der Bau eines Ärztehauses auf der Weilerwiese, die Umgestaltung
des Haalplatzes und des Bahnhofsareals oder auch die Weiterentwicklung
Schwäbisch Halls als Bildungsstadt. Der neue Rat hat einige Weichenstellungen vor sich, über die wir natürlich auch ausführlich berichten werden.
Ich wünsche Ihnen jetzt viel Freude bei der Lektüre der neuesten Ausgabe unseres Stadtmagazins
und hoffe, dass wir mit den darin enthaltenen
Informationen Ihr Interesse geweckt haben.
Ihr
Hermann-Josef Pelgrim
Oberbürgermeister
Im nächsten Heft lesen Sie:
Weihnachtsmarkt
Kunsthandwerk
Shopping Night
Der Weihnachtsmarkt findet
bis 21. Dezember auf dem
Marktplatz mit täglichem
Rahmenprogramm statt.
findet der Kunsthandwerkmarkt
statt, am zweiten Adventswochenende die Ausstellung Angewandte
Kunst, diesmal im HFM.
Die Geschäfte in der Innenstadt und
der Weihnachtsmarkt laden bis 23
Uhr zum Weihnachtseinkauf ein und
bieten verschiedene Aktionen an.
Ab 27. November 2014
Am 1. Adventswochenende
28. November 2014
3
Aktionen
Stadtführung: Moderne Kunst
in unserer historischen Stadt
Schwäbisch Hall ist reich an modernen Skulpturen von Bildhauern
mit großem Namen oder von eher
regional bekannten Künstlerinnen
und Künstlern. Oft gehen wir an
ihnen vorbei und nehmen sie kaum
wahr.
Doch sie beleben unsere Plätze, sie
akzentuieren die architektonische
Gestaltung der Stadt oder überraschen uns durch ihren Gegensatz
zum historischen Umfeld. Skulpturen können uns einen neuen Blick
auf die alte Stadt eröffnen und
mitten im Trubel etwas Nachdenkliches, etwas Menschliches in uns
wach rufen. Und in jedem Fall
bieten sie uns die Möglichkeit, die
Sprache der Künstlerinnen und
Künstler kennen zu lernen. Freuen
Sie sich auf einen Spaziergang auf
den Spuren der modernen Skulpturen im historischen Schwäbisch
Hall.
Dauer: 60 Minuten
Kosten: 60 Euro für Gruppen
bis max. 25 Personen
Nähere Infos und Buchung:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Telefon: (0791) 751-386
stadtfuehrer@schwaebischhall.de
4
Renaissance-Markt –
Spätmittelalterliches Markttreiben am 13. und 14. September
Freundschaftstag
am 21. September 2014
in Schwäbisch Hall
Am 13. und 14. September wird
das Grasbödele in Schwäbisch
Hall von Rittern (die Turneydrachen), Sarazenen und Landsknechten bevölkert sein, aber
auch vom Schillingsfürster Bauernhaufen und der schwarzen
Schaar.
Beim Freundschaftstag herrscht
buntes Treiben auf dem Marktplatz in Schwäbisch Hall.
Als Künstler werden die Musikgruppen Ranunkulus, Drachenmond, des
Geyers schwarzer Haufen, Haalgschrey und Guglfuhr auftreten. Der
Gaukler Dan Willis sorgt für fantastische Unterhaltung zwischen den
Musikdarbietungen und wird auch
sonst auf dem Markt mit seinen
Aktionen die Besucherinnen und
Besucher unterhalten. Die Spielleute von Haalunkel werden auf den
Bühnen Gerichtsszenen darbieten
und auf dem Marktgelände mit
kleineren Aktionen das Publikum
unterhalten. Altes Handwerk kann
ebenfalls bestaunt werden. So befinden sich auf dem Markt ein Seiler,
Kerzenzieher, eine Schmiede und
ein Kinderschmied, Töpfer, Filzerei,
Tellerdrechsler, Korbflechter, etc. An
Händlerinnen und Händlern können
begrüßt werden: Gewandschneider,
Ritterspielzeug aus Holz für Kinder,
allerlei Schmuck, Lederwaren, mittelalterliches Schuhwerk, orientalische Leckereien, Gewürzhändler,
Waffenschmiede, Bogenhändler mit
Bogenparcours, historische Mandelbrennerei, Armbrustschießen für
Kinder, etc. Für das leibliche Wohl ist
auch gesorgt. In einer Taverne gibt
es Getränke und bei den anderen
Anbieterinnen und Anbietern Hohenloher Flammkuchen, Ritterspieß
und andere Fleischvariationen.
Nähere Infos über den Markt:
www.renaissance-markt-zu-hall.de
Seit 23 Jahren wird das Fest von
der Stadt und den ausländischen
Vereinen organisiert und gestaltet.
Im Vordergrund steht die Begegnung zwischen einheimischen und
ausländischen Mitbürgerinnen und
Mitbürgern.
Der Freundschaftstag beginnt um
11.30 Uhr mit einem Konzert des
Stadtorchesters Schwäbisch Hall.
Um 14 Uhr begrüßt Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim die
Gäste auf dem Marktplatz.
Menschen aus vielen Staaten Afrikas, Brasilien, Griechenland, Italien,
dem Kosovo, Kroatien, Serbien,
den ehemaligen Sowjetrepubliken,
der Türkei und Vietnam haben ein
abwechslungsreiches
Programm
vorbereitet und werden den Freundschaftstag wieder zu dem machen,
was er ist: ein buntes Fest des guten
Miteinanders.
Bereits am Vorabend, am
20. September, findet auf dem
Marktplatz ein Benefizkonzert
zum 10-jährigen Jubiläum des
Fördervereins Frauen- und Kinderschutzhaus Schwäbisch Hall e. V.
statt. Ab 19 Uhr ist für das leibliche
Wohl gesorgt. Ab 20 Uhr trägt die
Coverband „Get Back“ zur heiteren
Stimmung bei. Der Eintritt ist frei!
Weitere Informationen:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Telefon: (0791) 751-246
E-Mail: ebtouristik.service@
schwaebischhall.de
Aktionen
Backofenfest vom 27. bis 28. September
im Hohenloher Freilandmuseum
Eine der größten und bedeutendsten Veranstaltungen im Hohenloher
Land ist das traditionelle Backofenfest im Hohenloher Freilandmuseum
in Schwäbisch Hall-Wackershofen. In
diesem Jahr findet es am 27. und 28.
September jeweils von 10 bis 18 Uhr
statt.
Wenn Rauch aus den Kaminen über dem
Museum steigt und es an allen Ecken
nach Blooz und frischem Brot duftet,
weiß jede Besucherin und jeder Besucher, warum dieses Fest diesen Namen
trägt. Denn in vielen historischen Backöfen der Museumsgebäude werden von
fleißigen Helferinnen und Helfern die
unterschiedlichsten Variationen dieser regionalen Spezialitäten gebacken. Aber es gibt nicht nur
salzigen und süßen Kuchen und frisches
Brot, sondern auch Rosenküchle, Ochs
am Spieß, Kutteln, Grünkernküchle und
Getränke vom Kaffee über Wein und Bier
bis zum Most.
Das Backofenfest ist auch ein Krämermarkt der besonderen Art, auf dem Vieles zu kaufen oder zu erleben ist: Eine
breite Palette an regionalen Produkten,
Handwerkerinnen und Handwerker,
die ihre Arbeit vorstellen, eine Jungtierprämierung, Musik sowie Gaukler und
Trachtentanzgruppen erfreuen das Publikum wie in längst vergangenen Zeiten.
Auch die beliebte Hohenloher MundartGruppe „Annâweech“ wird in diesem
Jahr wieder die Gäste mitreißen und begeistern.
Die Züchterjugend tritt mit ihren Kälbern
zu einem Vorführwettbewerb an. Einen
beim Publikum beliebten Programmhöhepunkt bilden die Darbietungen der
„Goislschnalzer”. Natürlich sind während
des Backofenfestes auf dem ganzen Museumsgelände die historischen Gebäude
geöffnet und laden zum Besichtigen ein.
Für PKW sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Das Hohenloher Freilandmuseum ist
aber auch sehr gut mit ÖPNV (Bus, Bahn)
zu erreichen. Bushaltestelle und Bahnstation befinden sich direkt am Museumseingang.
Nähere Informationen:
Telefon: (0791) 97 10 10
www.wackershofen.de
Neben dem Stadtorchester Schwäbisch
Hall sorgen verschiedene Kapellen und
Vereine am Samstag und Sonntag für die
musikalische Unterhaltung. An beiden
Tagen treten auf drei Bühnen schwäbische und fränkische Volkstanzgruppen
auf. Auch der Zirkus Compostelli zeigt
seine Attraktionen für Besucherinnen
und Besucher jeden Alters. Der eine oder
andere Gaukler wird das bunte Treiben
auf dem Backofenfest noch etwas
bunter werden lassen. Ruhe und die
Möglichkeit, ein wenig innezuhalten, bietet die Kirchengemeinde
mit einem Gottesdienst unter
freiem Himmel am Sonntag um
14.30 Uhr.
Auch die Tiere haben auf diesem Fest einen großen Auftritt: am
Samstag lassen Landwirte aus der Region
ihre jungen Rinder, Fleckvieh und Tiere
der seltenen Limpurger Rasse prämieren.
5
Aktionen
Haller Herbst
mit Weindorf vom 3. bis 5. Oktober
„Hall isst gut!“
Ein kulinarischer Streifzug
durch Schwäbisch Hall
Bei dieser Kombination aus Stadtführung und kulinarischen Spezialitäten der örtlichen Gastronomie
werden Sie Ihren Spaß haben!
Unsere fachkundigen Gästebegleiter/innen zeigen Ihnen interessante
Sehenswürdigkeiten und unsere
Gastronomie verwöhnt Sie zwischendurch mit regionaler/ saisonaler Küche inklusive Getränken.
Öffentliche Termine:
Sonntag, 21. September 2014
Sonntag, 19. Oktober 2014
Sonntag, 9. November 2014
Beginn: 11 Uhr
Preis pro Person: 48,- Euro
Für Gruppen ab 10 Personen zu
einem Termin nach Wahl.
Auch als Gutschein erhältlich
zu einen Termin nach Wahl
(2014 / 2015).
Information und Buchung:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Am Markt 9
Telefon: (0791) 751-212
adelheid.zalut@schwaebischhall.de
Ab 3. Oktober ist es wieder soweit:
Der Haller Herbst lockt von Freitag
bis Sonntag mit vielen Aktionen und
Attraktionen in die Haller Innenstadt
und die Handelszentren.
Am Freitag, 3. Oktober, wird um 17 Uhr
das traditionelle Weindorf im Hospitalhof
eröffnet. Dann werden die Hohenloher
Weinhoheiten das erste Weinfass anstechen und damit gemeinsam mit dem
Kleinen Siedershof das Festwochenende
einläuten. Bei einem guten Tropfen und
vielen Leckereien finden Genießerinnen
und Genießer hier ein gemütliches Plätzchen, wo es sich angenehm Plaudern
lässt. Für gute Unterhaltung durch regional bekannte Künstlerinnen und Künstler
ist das ganze Wochenende über gesorgt.
Am Samstag begrüßt die Stadt Schwäbisch Hall alle Kinder bis 17 Jahre in der
Gelbinger Gasse zum Kinderflohmarkt.
Verkauft werden darf von 9 bis 13 Uhr
alles, was die Kinderzimmer hergeben. Es
ist keine Anmeldung nötig und es fallen
auch keine Gebühren an.
Am verkaufsoffenen Sonntag geht es
dann in der ganzen Stadt rund. Viele Geschäfte haben geöffnet und bieten den
Besucherinnen und Besuchern neben
herbstlichen Shopping-Erlebnissen noch
eine ganze Reihe an Aktionen und Attraktionen.
Egal ob Gewinnspiele, ein Gläschen Prosecco oder Sonderangebote, bei dem
Programm ist für jede und jeden etwas
dabei.
6
Das Handelszentrum Ost besticht durch
das kulinarische Angebot.
Auch im Handelszentrum West und Kerz
werden die Händlerinnen und Händler
ihre Gäste nach allen Regeln der Kunst
verwöhnen: Rabatte, Verpflegung und
interessante Vorführungen sind nur einige Beispiele für die große Vielfalt an Angeboten. Das Musikquiz von Hit-Radio
Antenne 1 unterhält die Gäste mit einem
spannenden Gewinnspiel. Wer alle Titel
richtig errät, gewinnt tolle Preise.
Bei so viel Programm ist es gar nicht einfach, sich zu entscheiden. Dies ist zum
Glück auch gar nicht nötig, denn die
Wege von Aktion zu Aktion sind nicht
weit und die Restaurants, Cafés und Bars
laden zwischendurch zu einer kleinen
Verschnaufpause ein.
Weitere Informationen:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Nicole Hornung
Telefon: (0791) 75 1-319
nicole.hornung@schwaebischhall.de
Aktionen
Tag des Salzes
mit Flößer-Rennen & Stationentheater am 12. Oktober
Beim Tag des Salzes am 12. Oktober
2014 lebt in Schwäbisch Hall die mittelalterliche Tradition der Salzgewinnung wieder auf.
Um 10 Uhr führt ein Haller Salzsieder
durch die Stadt und gibt neben den Fakten auch witzige Anekdoten zum Besten.
Zum Abschluss geht es in das HällischFränkische Museum. Treffpunkt ist der
Marktplatz. Die Stadtführung kostet für
Erwachsene 7 Euro und für Jugendliche
von 12 bis 16 Jahren sowie Studentinnen
und Studenten 4 Euro. Der Eintritt ins
Museum ist inklusive.
Von 11 bis 17 Uhr werden die Siedeknechte bei einem Schausieden in der
Siedehütte hinter dem Hällisch-Fränkischen Museum in einer nachgebauten
Siedepfanne aus Haller Sole wieder richtiges Salz gewinnen. Parallel wird in der
Trinkstube „Zum Schwarzen Hannes“
bewirtet und die Laienschauspieler
von Haalunkel führen um 12 Uhr und
16.30 Uhr eine mittelalterliche Salzkaufmannsszene auf.
„Von der keltischen Saline bis zum württembergisch Salzwerk“. Um 11 Uhr
findet eine öffentliche Führung durch
die Abteilung „Hall und das Salz“ im
Hällisch-Fränkischen Museum statt. Bei
dieser werden anhand von Modellen und
historischen Zeugnissen die sich wandelnden Methoden der Salzgewinnung
von der Zeit der Kelten bis zur 1924 endenden Salzproduktion erklärt.
Erstmalig und sicherlich eine besondere Gaudi wird das Flößer-Rennen auf
dem Kocher. Haller Sieder treten gegen
die Limpurger Flößerzunft aus Gaildorf
an. Start ist bei der Stadtwerkebrücke
und Ziel beim Epinalplatz oberhalb des
Streichwehrs. Vor- und nachher führt die
Schlossgarde Gaildorf ihren neu eingeübten Flößertanz auf dem Epinalplatz auf.
Ein Highlight ist das mittelalterliche
Stationentheater. Dieses wird nur einmal pro Jahr aufgeführt und verbindet
Stadtführung und kurze Theaterszenen
aus dem Alltagsleben vor 500 Jahren, die
von den Haalunkeln an sechs Stationen
in der Altstadt gespielt werden. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Marktplatz.
Erwachsene zahlen 4,50 Euro, Jugendliche von 12 bis 16 Jahren sowie Studentinnen und Studenten 2,50 Euro.
Auch das Haalamt neben dem Haalplatz
ist von 14 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Hier
kann Einblick genommen werden in die
genealogischen Stammbücher, nach
denen heute noch die Siedensrente berechnet wird.
Zum Abschluss tanzen und musizieren
um 16 Uhr der Große und der Kleine
Siedershof gemeinsam auf der Kocherinsel Grasbödele.
Weitere Informationen:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Telefon: (0791) 751-321
robert.spoden@schwaebischhall.de
www.schwaebischhall.de
7
Im Fokus
Blick hinter die Kulissen
Das Sommerfest für Asylsuchende
„Zum Stillen
willkommen...“
Bettina Wilhelm besucht das Sommerfest für Asylsuchende.
Der Hebammenverband Schwäbisch
Hall-Crailsheim bringt gemeinsam
mit der Stadt Schwäbisch Hall das
neue Projekt „Zum Stillen willkommen ...“ in die Öffentlichkeit. In Zukunft sollen Geschäfte und Einrichtungen, in denen kleine Kinder und
stillende Frauen willkommen sind,
zertifiziert und mit einem offiziellen
Logo ausgezeichnet werden.
Symbolträchtiger hätte das Sommerfest
vor der Asylunterkunft im Steinbeisweg
Ende Juni nicht sein können. Bei strömendem Regen quetschen sich viel zu
viele Bewohnerinnen und Bewohner und
Gäste unter ein einziges Pavillonzelt. Mit
dem Kaffeebecher in der Hand musste
man höllisch aufpassen, dass man nicht
eine kalte Dusche ins Genick bekam, die
in unkalkulierbaren Abständen vom Pavillondach runter kam.
An folgenden Terminen
sind Sie herzlich eingeladen:
Freitag, 26. September 2014, 18 Uhr,
Schwäbisch Hall, Haus der Bildung – Ausstellungseröffnung, 19 Uhr, HFM – Vernissage mit Grußworten und musikalischer
Umrahmung
Samstag, 27. September 2014, 10-14 Uhr,
Schwäbisch Hall, Milchmarkt – Infostand zur
Weltstillwoche 2014 „Stillen – ein Gewinn
für´s Leben“
Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18 Uhr,
Schwäbisch Hall, Hospitalkirche, Eröffnungsveranstaltung „Zum Stillen Willkommen…“
mit Grußworten, Urkundenübergabe an
zertifizierte Geschäfte, Fachvortrag mit
Podiumsdiskussion „Stillen in der Gesellschaft
früher und heute“, Sektempfang
Samstag, 4. Oktober 2014, 20 Uhr,
Schwäbisch Hall, Überraschungsfilm
im Kino im Schafstall
Mittwoch, 8. Oktober 2014, 17 Uhr,
Schwäbisch Hall, Café Samocca –
Vernissage mit Grußworten
Sonntag, 9. November 2014, 14.30 Uhr,
Führung durch die Ausstellung im HFM
Kontakt:
Hebammenverband SHA-CR
Nadja Sue Endres
Telefon: (07903) 496 99 89
8
Doch wie man an den fröhlichen Gesichtern von Rosmary und Frau Hertlein vom
Freundeskreis Asyl sehen kann, tat dies
der guten Stimmung keinen Abbruch
und dies obwohl es genügend Gründe
gibt Trübsal zu blasen. Rosemary kommt
aus Nigeria. Ihr Sohn ist in Deutschland
geboren. Sie lebt seit 13 Monaten in der
Asylbewerberunterkunft im Steinbeisweg. Nun hat sie erfahren, dass ihr Antrag auf Asyl abgelehnt wurde. Was dies
konkret für sie bedeutet, weiß sie noch
nicht.
Die 10 bis 15 Mitglieder des Freundeskreis Asyl begleiten Menschen wie Rosemary auf ihrem Weg in Deutschland auf
Behördengänge, zum Arzt, zur Kita oder
in die Schule. Durch Aktivitäten wie eine
Fahrradwerkstatt oder das Betreiben einer Kleiderkammer versuchen sie ihnen
das Leben in Schwäbisch Hall zu erleichtern. Dabei sind sie auf die Hilfe von anderen angewiesen.
Weltweit sind Millionen von Menschen
aus Angst vor Verfolgung, Gewalt, Vergewaltigung und Hunger auf der Flucht.
Um einem Krieg zu entkommen und ein
Leben in Frieden und Sicherheit zu führen, bitten sie auch bei uns um Asyl. Aufgrund vieler Krisengebiete steigt die Zahl
der Asylsuchenden derzeitig wieder an.
2014 kamen 18 Prozent der Asylsuchenden allein aus Syrien. Dies macht damit
18 Prozent der Anträge aus. In unserem
Landkreis kommen monatlich etwa 45
Asylsuchende an. Menschen mit häufig traumatischen Erfahrungen und der
Hoffnung auf ein sicheres Leben. Von
den rund 60.500 Asylentscheidungen,
die von Januar bis Juni in Deutschland
getroffen wurden, sind rund 27 Prozent
positiv. Dies bedeutet jedoch nicht, dass
alle anderen Menschen sofort abgeschoben werden. Die Verfahren ziehen sich
in die Länge, womit sich der Aufenthalt
in den Sammelunterkünften oft auf viele
Jahre erstreckt. Wie gut, dass es Menschen wie die Gemeindemitglieder der
Glocke oder des Freundeskreis Asyl gibt,
der seit über 25 Jahren Asylsuchende in
Schwäbisch Hall begleitet.
Wer sich für asylsuchende Familien in Schwäbisch Hall engagieren möchte, kann sich gerne an
den Freundeskreis Asyl wenden:
E-Mail: h.hald@gmx.de
www.freundeskreis-asyl-sha.de
VR Bank SHA-CR
Rechtshilfekonto FK Asyl
IBAN: DE 14 6229 0110 0124 3800 00
BIC: GENODES1SHA
Neue Mitglieder, die sich persönlich
engagieren möchten sowie Sachund Geldspenden sind herzlich
willkommen!
Politik
Neuer Gemeinderat
in Schwäbisch Hall
Am 25. Mai waren die Bürgerinnen
und Bürger der Stadt aufgerufen, neben den 7 Ortschaftsräten einen neuen Gemeinderat zu wählen. Nach der
Abschaffung der Unechten Teilortswahl waren hier noch 34 Plätze zu
vergeben, 5 weniger als vorher.
Nach der Wahl hat sich das Gesicht des
Rates doch deutlich verändert. So sind
mit CDU (9 Sitze), SPD (8) und Bündnis
90/Die Grünen (8) drei Fraktionen fast
gleichauf. Die Freie Wählervereinigung
hat nun 6 Sitze, die FDP 3. Insgesamt gibt
es 6 neue Gesichter im Rat. Felix Nestl
von der SPD ist mit 19 Jahren dabei das
jüngste Mitglied, Friedrich Bay von der
Freien Wählervereinigung mit 73 Jahren
das älteste. Der Frauenanteil liegt bei 36
Prozent (9 Frauen und 25 Männer).
Bürgerfragestunde
Gleich zu Beginn der neuen Legislaturperiode hat der Gemeinderat eine
wichtige Entscheidung im Bezug
auf Bürgerbeteiligung getroffen: So
können ab sofort Bürgerinnen und
Bürger in jeder ersten Sitzung des
Monats Fragen und Anregungen im
Rat vortragen. Dafür sind immer 30
Minuten vorgesehen. Jede und Jeder darf maximal 2 Anliegen einbringen. Die Redezeit ist auf maximal 3
Minuten begrenzt. Oberbürgermeister Pelgrim wird diese dann – sofern
möglich – in der Sitzung beantworten. Ebenso können ab sofort zu bestimmten Themen beziehungsweise
Tagesordnungspunkten Bürgerinnen
und Bürger angehört werden. Über
die Anhörung entscheidet der Gemeinderat.
Zum neuen 1. Ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters wurde der Fraktionsvorsitzende der Freien
Wählervereinigung, Hartmut Baumann,
gewählt. Als 2. Ehrenamtlicher Stellvertreter fungiert seit dem 30. Juli Rüdiger
Schorpp von der SPD-Fraktion.
Weitere Informationen zum
neuen Gemeinderat, zu seinen
Mitgliedern und dem Sitzungskalender gibt es unter:
http://www.schwaebischhall.de/
buergerstadt/gemeinderat.html.
Umbau Marktstraße
Die Umgestaltung der Marktstraße geht weiter. So soll der Platz im
Kreuzungsbereich zur Neuen Straße
und zum Markt entsprechend saniert
werden, um die Fläche anschließend
für eventuelle Veranstaltungen – in
Ergänzung zum Marktplatz – zu nutzen. Vorstellbar wäre zum Beispiel ein
zusätzliches Catering-Angebot bei
Freilichtspiel-Aufführungen. Eigentlich
war vorgesehen, auch den nördlichen
Teil der Marktstraße am Säumarkt zu
sanieren. Die eingegangenen Angebote nach der Ausschreibung der Bauar-
beiten lagen aber
deutlich über dem
kalkulierten Kostenrahmen, sodass der
Gemeinderat das
Vorhaben vorerst
gestoppt und
nur der Sanierung
des Platzes an der Neuen
Straße/Marktplatz zugestimmt
hat.
9
Neues
Neues Fitnessstudio
Jo.M 4 Ladies wird zu Gaia
Ein auspowerndes Ganzkörpertraining absolvieren oder eine wohltuende Massage genießen, das geht
ab 1. September im neuen FitnessStudio Gaia in Schwäbisch Hall – aber
nur für Frauen.
Wer den Sportkick oder die Entspannung
sucht, die ist auf den 550 Quadratmetern
des neuen Frauen-Fitness-Studios Gaia
in der Stuttgarter Straße genau richtig.
Das Konzept des Studios ist, dass Frauen
beim Training unter sich bleiben können.
Auch das Team besteht nur aus Mitarbeiterinnen, dadurch entsteht eine angenehme Trainingsatmosphäre, in der frau
sich ganz auf sich konzentrieren kann.
10
Die junge Betreiberin Julia Heß hatte
schon im Fitness-Studio der Eltern mitgearbeitet und dort Sport- und Fitnesskauffrau gelernt. Nach einer Fortbildung
zur Wirtschaftsfachwirtin hat sie nun das
Studio übernommen, welches zwischenzeitlich noch in die Hände eines Pächters
übergegangen war. Damit wurde aus
dem Jo.M 4 Ladies-Fitness-Studio das
neue Gaia – Fitness für Frauen. Die Mitarbeiterinnen und die Grundidee wurden
übernommen, die Einrichtung und das
Angebot sind jedoch vollkommen neu.
Dazu zählen neben dem Gerätetraining,
das auch Vibrafits und Technogym-Geräte mit einem Trainingsplan und Trai-
ningsschlüssel umfasst, eine Sauna mit
Ruheraum und Außenbereich, ein Solarium und dreimal die Woche kostenlose
Kinderbetreuung. Daneben gibt es eine
Vielfalt an Kursangeboten, darunter
Yoga, Pilates, Massage, Zumba, BauchBeine-Po, Fit+ (für ältere Damen), Power
Chi, Rehabilitationsprogramme in Verbindung mit den Krankenkassen, sowie
Tae Bo – ein Körperfitness-System, das
Tae Kwon Do und Boxen miteinander
vereint.
Frauen, die sich zwischen dem 1. und 7.
September für eine Neuanmeldung entscheiden, sparen 189 Euro, danach gilt
ein kleineres Neueröffnungsangebot.
Neues
QmediKo – gesünder am Fluss
Neues Ärztehaus in Schwäbisch Hall
Dr. Thoralf Stopp
uf der Weilerwiese soll Ende 2015
A
das neue Praxenzentrum „QmediKo“
eröffnet werden. Wir haben uns mit
den beiden Ärzten Dr. Markus Knapp
und Dr. Thoralf Stopp aus Schwäbisch Hall darüber unterhalten.
In Schwäbisch Hall ist auf der Weilerwiese der Bau eines Ärztehauses
geplant. Wie sieht das Konzept des
Projektes aus und was soll in dem
Haus alles untergebracht werden?
Es soll ein offenes und einladendes Haus
der Gesundheit werden. Ein Wohlfühlhaus für Patienten, in dem der Einzelne
in seiner gesundheitlichen Gesamtheit
gesehen werden kann, wenn er das
möchte. Ärzte verschiedenster, sich ergänzender Fachrichtungen, eine Apotheke und weitere medizinnahe Dienstleistungen werden dort einziehen. So
kann eine umfassende Versorgung der
Menschen sicher gestellt werden.
Was bedeutet der
Name „QmediKo“?
„QmediKo“ ist eine geschützte Marke.
Im Namen steht das „Q“ für Quartier
und für Qualität, „medi“ für die primä-
re Ausrichtung und Funktion des Hauses
und „Ko“ für Kommunikation oder für
Kompetenz oder für Kocher oder auch
für „Konzert“. Mit dem Zusatz „gesünder am Fluss“ soll explizit auf die Philosophie des Hauses hingewiesen werden:
Gesundheit voranbringen und erhalten!
Dr. Markus Knapp
Welches ist die gemeinsame
Vision der drei Bauherren?
Wir wollten ein stadtoffenes, kommunikatives und doch auch ein etwas anderes
Ärztehaus initiieren, welches sich perfekt in das Leitbild von Schwäbisch Hall
„Stadt am Fluss“ einfügt, also kein reiner
Funktionsbau. Denn von Anfang an waren uns zwei Aspekte besonders wichtig:
Erstens die Vielfalt der medizinischen
Versorgung und Vernetzung in unserem
„QmediKo“. Und zweitens die Öffnung
des Hauses zur Stadt und zum Kocherquartier hin als ein weiterer Baustein der
urbanen Weiterentwicklung von Schwäbisch Hall – zur „Stadt am Fluss“.
Wann wird mit dem Bau
auf der Weilerwiese begonnen?
Der erste Spatenstich ist noch für dieses
Jahr geplant.
Lange Straße 2
74523 Schwäbisch Hall
Telefon:
(0791) 978 28 500
Telefax:
(0791) 978 28 501
E-Mail:
naturkost-hall@t-online.de
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 9.00 – 18.00 Uhr
Sa. 9.00 – 14.00 Uhr
11
Neues
Fairtrade-Town
Wochenmarkt
Schwäbisch Hall bereitet sich vor
Seit Mai 2014 bereitet sich Schwäbisch Hall darauf vor, Fairtrade-Town
zu werden. Die Zahl der Städte, die
diese Bezeichnung für sich in Anspruch nehmen können, wächst.
So war beispielsweise Weinsberg bei
Heilbronn im Juni 2014 die 266. Stadt
in Deutschland, die als fair ausgezeichnet wurde. Fünf Kriterien sind dabei zu
erfüllen: einen Ratsbeschluss zur Unterstützung des fairen Handels, die Bildung
einer lokalen Steuerungsgruppe, Angebot und Verkauf von fair gehandelten
Produkten im Einzelhandel und in der
Gastronomie, die Verwendung von Produkten aus Fairem Handel in öffentlichen
Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und
Kirchen und lokale Medienberichte über
Fairtrade-Aktivitäten.
Am 17. September wird die Ausstellung
„regio Fair global“ um 14 Uhr im Kocherquartier / Froschgraben, bei schlechtem Wetter im Haus der Bildung eröffnet. Anschließend findet bis 18 Uhr eine
Fairtrade-Party statt, bei der Produkte
des Fairen Handels angeboten werden.
Die Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, sich über das Projekt
Fairtrade-Town zu informieren.
Nähere Informationen :
Freundeskreis Afrika e.V.
Heide Öchslen
Eine-Welt-Regionalpromotorin
Telefon: (0791) 970 66 31
heide.oechslen@afroprojects.org
Nähere Informationen bei uns im Geschäft.
Am Spitalbach 3 · Schwäbisch Hall
Telefon (07 91) 66 22 · Fax 64 43
12
Einladung zum Oktobermarkt
Die Marktleute vom Haller
Wochenmarkt laden am Samstag,
18.10.2014 mit Köstlichkeiten
rund um den Herbst zum
Oktobermarkt ein.
Nähere Infos erhalten Sie bei:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Bettina Ilg
Telefon: (0791) 751-384
bettina.ilg@schwaebischhall.de
Kinder
Fremde Länder
Ferienprogramm auf dem Heimbacher Hof
Termin:
27. bis 31. Oktober 2014
Uhrzeit:
9 bis 17 Uhr
Ort:
Heimbacher Hof
Teilnehmerinnen
und Teilnehmer:
Mädchen und Jungen
zwischen 6 und 12 Jahren
Leistungen:
warmes Mittagessen,
Snack und Getränke
Kosten:
40 Euro, 35 Euro für Kinder mit
Wohnsitz in Schwäbisch Hall und
13 Euro für Berechtigte mit Wohnsitz in Schwäbisch Hall, die das
Haller Gutscheinheft erhalten bzw.
Sozialgeld oder ALG II beziehen
Leitung:
Sylvia Betsch,
Jana Stuiber
Hast du dich schon einmal gefragt,
wie die Kinder in anderen Ländern
leben, was sie essen und welche
Spiele sie spielen? Weißt du, was ein
Sari ist oder wo der Polowurm lebt?
Wenn du Antworten auf diese und viele
weitere Fragen finden möchtest, dann
komm mit uns auf die Herbstferienentdeckungstour des Heimbacher Hofs und
lerne Neues kennen.
Nähere Infos und
weitere Ferienprogramme:
Heimbacher Hof
Telefon: (0791) 555 07
www.schwaebischhall.de
(Familienstadt - Ferienangebote)
13
Kultur
Programm-Highlights
Drei-Hasen-Kreis
Veranstaltungskalender
Bis 9. November
Ausstellung:
Herzliche Grüße vom Schlachtfeld –
Hohenloher im Ersten Weltkrieg
Hohenloher Freilandmuseum, täglich
9 bis 18 Uhr. Die Sonderausstellung
befasst sich mit dem Alltag der Soldaten
an der Front und mit der Situation im
Hohenloher Land. Die BesucherInnen erwartet vielfältige Exponate wie Zeitungsartikel, Fotografien, Feldpost, Militaria
und Erinnerungsschmuck.
Ab 11. Oktober
(11., 12., 14., 15., 28., 29. Okt.)
Der kleine Wassermann
Gerhards Marionetten
Nach dem Buch von Otfried Preußler: Der kleine Wassermann erlebt im
Mühlenweiher und in der Welt allerhand
lustige und spannende Abenteuer. Zum
Glück hat er einen treuen Freund an
seiner Seite – den Karpfen Cyprinus.
www.gerhards-marionettentheater.de
Karten unter Telefon: (0791) 485 36
19. September
Stuttgarter Philharmoniker
Kirche St. Michael, 19 Uhr
Leitung/Dirigent: Francesco Angelico;
Solist: Daniel Müller-Schott, Violoncello.
Giuseppe Verdi: Ballabile dal Macbeth;
Edouard V. A. Lalo: Violoncello-Konzert
d-Moll; Peter I. Tschaikowsky: 1. Sinfonie
g-Moll op. 13; Veranstalter: Konzertgemeinde; VVK: Touristik & Marketing
28. September
Literatur live:
Lesung mit Judith Hermann
»Aller Liebe Anfang« im Kunstfoyer
Sparkasse SHA-Crailsheim, 18 Uhr.
Karten: 8,- Euro, ermäßigt 4,- Euro.
Veranstalter: Kulturbüro; VVK: Stadtbibliothek und Osiander; Das Programm mit
allen Terminen der Reihe Literatur live ist
im Kulturbüro, Telefon: (0791) 751-382
erhältlich.
„Mitten ins Herz – zauberhafte
Melodien aus Film und Musical“
Aufführungen des Chorprojektes
finden am 28.09.2014 um 18 Uhr
in der Gemeindehalle Fichtenberg,
am 18.10.2014 um 19 Uhr in der
Turnhalle der Grundschule Hessental und am 22.11.2014 um 19 Uhr
in der Weinbrennerhalle Untermünkheim statt.
14
18. Oktober
Nachts am Kocher –
Kultur und mehr im Kochertal
Kochertal, 19 bis 1 Uhr
In der nächtlichen Kulturveranstaltung
entlang des Kochers mit Stationen in
Schwäbisch Hall, Gelbingen, Untermünkheim, Geislingen, Braunsbach,
Steinkirchen, Kocherstetten und Künzelsau werden besondere Orte zugänglich
gemacht oder in einen anderen Kontext
gesetzt: Eine kulturelle Entdeckungstour
entlang des Kochers.
Projektleitung: Lena Neumann
www.nachts-am-kocher.de
In einem der Deckenfelder der Unterlimpurger Synagogenvertäfelung
des Elieser Sussmann von 1738 sind
drei springende Hasen so in einem
Kreis angeordnet, dass sie gemeinsame Ohren besitzen, wie in einem
Spruch beschrieben: „Der Hasen
und der Ohren drei / Und doch
hat jeder seiner zwei.“ Der „DreiHasen-Kreis“ ist ein volkstümliches
Motiv, das ebenso in Asien wie in
Europa über viele Jahrhunderte hinweg nachweisbar ist. In mehreren
Synagogen waren die Tiere ähnlich
gemalt, aber auch im Dom von
Paderborn bilden die drei Hasen das
Maßwerk eines spätgotischen Fensters. Dort besitzen sie sicherlich eine
christlich-symbolische Bedeutung.
Dass die Hasen, also Tiere, die nicht
einmal koscher sind, als Ausschmückung einer Synagoge dienen,
erstaunt. Zwar gibt es verschiedene
Meinungen über deren Symbolik,
keine davon kann aber wirklich
überzeugen. Dieses und viele
andere Rätsel im Bildprogramm der
Synagoge bleiben unbeantwortet.
Zu sehen im Hällisch-FränkischenMuseum, Keckenhof 6 in Schwäbisch Hall
Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags,
10 bis 17 Uhr
Für mehr Termine
QR-Code mit dem
Smartphone
scannen.
Den Veranstaltungskalender
erhalten Sie in der Touristik
und Marketing.
Weitere Veranstaltungen auf
www.schwaebischhall.de/termine
Kultur
Öffentliche Führungen
in Schwäbisch Hall
Neue Eventim
Ticketvorverkaufstelle
in der Tourist Information
Helene Fischer, König der Löwen
oder VFB Stuttgart: Die Touristik
und Marketing Schwäbisch Hall hat
ihren Vorverkaufservice erweitert.
Neben Karten für die Freilichtspiele
und weitere Musik- und Theaterveranstaltungen in Schwäbisch Hall
gibt es ab sofort Originaltickets
für Musicals, Konzerte, Sport und
viele weitere Veranstaltungen in
ganz Deutschland. Sie suchen ein
Geschenk oder möchten selbst eine
Veranstaltung besuchen? Sichern
Sie sich Karten für die neue Bundesligasaison oder die Deutschlandtournee von Helene Fischer zu top
Preisen. Die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Tourist Information
sind gerne für Sie da.
Stadtführungen:
4. Oktober um 14.30 Uhr
11. Oktober um 14.30 Uhr
12. Oktober um 10.00 Uhr
– Mit einem Sieder durch die Stadt*
18. Oktober um 14.30 Uhr
25. Oktober um 14.30 Uhr
16. November um 14.00 Uhr
– Jüdisches Leben in Hall
Nachtwächterführungen:
4. Oktober um 19.00 Uhr
1. November um 19.00 Uhr
6. Dezember um 19.00 Uhr
Kosten:
Erwachsene – 6 Euro (* 7 Euro)
Jugendliche & Studenten – 3 Euro (* 4 Euro)
Kinder unter 12 Jahren – frei
Treffpunkt ist je am Brunnen am Marktplatz.
Die Führungen sind ohne Anmeldung.
Öffnungszeiten:
Mai bis September
Mo bis Fr, 9 Uhr bis 18 Uhr
Sa und So, 10 Uhr bis 15 Uhr
Oktober bis April
Mo bis Fr, 9 Uhr bis 17 Uhr
Kontakt:
Touristik und Marketing
Schwäbisch Hall
Tel. (0791) 751-600
kartenkontor@schwaebischhall.de
15
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
63
Dateigröße
3 439 KB
Tags
1/--Seiten
melden