close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Inhalt Wie ich zum Augustin-Verkaufen kam 3 - der wiener salon

EinbettenHerunterladen
Inhalt
Wie ich zum Augustin-Verkaufen kam
3
Erlebnisse mit meinen Kunden
7
Warum ist Philips immer so glücklich?
9
Der Selbstmordkandidat
11
Die Kraft des Verzeihens
15
Philips ist ein Geschäftsmann – ein großes Verkaufstalent!
17
Wie geht man mit Stress um?
21
Das Flüchtlingsheim, in dem ich wohne
27
Die richtige Einstellung
35
Worte
39
Vorausschauend planen
41
Veränderung
43
Liebe
45
Versagen
47
Erfolg
49
Die menschliche Seele
51
Content
How I started to sell the Augustine
2
Adventures with my clients
6
Why is Philips always so happy?
8
The man who wanted to commit suicide
10
The power of forgiveness
14
Philips is a business man – a talented salesman!
16
How to deal with stress
20
The refugee home I am living in
26
Attitude
34
Words
38
Planning
40
Changes
42
Love
44
Failure
46
Success
48
The human mind
50
How I started to sell the Augustine
How I started selling the Augustine was like this: when I came to Austria I took refugee protection, but after I
learned that you are not allowed a work permit until you have a final decision over your asylum case. So, then I
took a feasibility study of my immediate environment. And I said to myself that there must be something that one
can do, maybe by being creative. This simply means to create a job for myself or probably looking for an odd job.
Just to keep one busy, and then life goes on.
I live in an asylum house where we have a lot of foreigners. So I asked them what they were doing. Some of them
were kind enough to speak with me, they said that they sold the Augustine. Some of them told me that they sold
other kind of newspapers, too.
Then it also took me a while, to fully come to a decision about selling the Augustine. Why? Because I saw people
on the streets and on train stations selling the Augustine, but I was not too pleased with what I saw. How some of
the Augustine sellers looked like and how the passers-by reacted to them. But after a while I said to myself that I
had to do something with myself and for myself.
And one day, I drove on the U3 train. But, before I left home that day, I had already decided for myself to start
selling the Augustine Newspaper. So I was actually looking for a place to stand and sell the Augustine. It took me
quite a while, because wherever I went, someone was already there, selling the Augustine newspaper. Every train
station that I stopped, someone was already there. So finding a place that was free was not easy.
2
Wie ich zum Augustin-Verkaufen kam
Mein Name ist Philips. Ich bin euer Augustin-Verkäufer beim Gasometer. Als ich mit dem Augustin-Verkaufen
begann, geschah das aus folgendem Grund: als ich nach Österreich kam, bekam ich eine Aufenthaltserlaubnis
als Flüchtling, doch gleich danach musste ich erfahren, dass wir Flüchtlinge keine Arbeitserlaubnis bekommen,
bevor die entgültige Entscheidung im Asylverfahren durch ist.
Also checkte ich umgehend die Möglichkeiten und Chancen in meinem direkten Umfeld ab. Ich sagte zu mir
selbst, es muss etwas geben, was man tun kann. Vielleicht kreativ sein, das bedeutete für mich einfach, mir
selbst eine Arbeit zu erfinden oder vielleicht die Suche nach irgendeiner Arbeit. Einfach eine Beschäftigung, dann
geht das Leben schon weiter.
Ich lebte in einem Flüchtlingsheim wo viele andere Ausländer untergebracht waren. Also fragte ich sie, was sie so
machen. Manche waren freundlich genug, sich mit mir zu unterhalten, sie sagten, sie würden den Augustin
verkaufen. Einige von ihnen erzählten mir, sie würden auch andere Magazine verkaufen.
Ich brauchte eine Weile, bis ich mich wirklich dazu durchringen konnte, es mit dem Augustin-Verkauf zu
versuchen. Warum? Weil ich Leute auf der Straße und bei den U-Bahn-Stationen beim Augustin-Verkaufen
beobachtete. Aber was ich sah, machte mich nicht sehr glücklich. Wie manche Augustinverkäufer aussahen und
wie die Passanten auf sie reagierten....
Aber nach einiger Zeit sagte ich zu mir selbst, dass ich etwas mit mir anfangen sollte – einfach für mich selbst.
Und eines Tages stieg ich in die U3. Aber ich hatte schon zuvor zuhause beschlossen, mit dem Augustin-Verkauf
zu starten. Also war ich auf der Suche nach einem guten Verkaufsstandort. Ich brauchte recht lange, denn überall
wo ich hin ging, war schon jemand dort und verkaufte. Bei jeder U-Bahn-Station wo ich ausstieg, war schon einer
dort! Einen freien Platz zu finden war echt schwierig.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich das Augustin-Projekt gleich einmal loben, weil es eine Möglichkeit für viele
Menschen darstellt, lebendig und aktiv zu sein – und das ist wundervoll.
Und ich behaupte freien Herzens, dass dies ein großes Plus für die Gesellschaft als Ganzes darstellt. Denn da
gibt es ein Sprichwort, das sagt: „Ein träges Gemüt stammt aus der Werkstatt des Teufels“. Hat ein Mensch
nichts zu tun, keine Arbeit, keinen Grund sich sinnvoll zu engagieren, kommt er auf schlechte Gedanken und das
führt oft zu Kriminalität.
Doch wenn der Geist mit etwas Positivem beschäftigt ist, zum Beispiel Arbeiten, um sich seinen Lebensunterhalt
zu verdienen, ist alles gut. Hier hat das Augustin Management wirklich gute Arbeit geleistet, einfach indem es
Leuten eine konkrete Beschäftigung anbietet.
Also nochmals ein großes Salut von mir an den Augustin.
Besonders an den stark frequentierten und überlaufenen U-Bahn-Stationen konnte man sogar mehr als einen
Augustin-Verkäufer finden. Also, wie gesagt, ich fuhr mit der U3 herum und stoppte einfach einmal beim
Gasometer, wanderte nach oben und sah, dass es da ein kleines Einkaufszentrum gibt. Und zu diesem Zeitpunkt
war weit und breit keiner da, der den Augustin oder die Bunte verkaufte. Ich sagte mir, wenn hier keiner
irgendeine Zeitung verkauft, kann ich mich vor das Einkaufszentrum stellen und den Augustin verkaufen.
Nach einigen Tagen begann ich dort mit dem Verkauf des Augustin und der Bunten Zeitung.
3
I also want to use this medium to praise the Augustine project. Because it provided a means of earning a livelyhood for a lot of people and this is wonderful. And I can tell you, that this is a very big plus to the society at large.
Because there is a saying that says that “An idle mind is the devils workshop”. Because when a person has
nothing to do, no job, no proper means of earning a lively-hood, then what comes next to the mind is crime or
something evil. But, when the mind is busy with something positive for example, like working to earn a living then
it is good. Here, the Augustine management has really done well by simply providing something tangible for
people to do. So once more a very big salute from me to the Augustine management.
Especially the popular and busy train stations had more than one person selling the Augustine Newspaper. So
just like I said, I drove on the underground train line; the U3 and simply stopped at the Gasometer and walked up
and saw that it had a big shopping mall. And nobody was there at that time selling the Augustine or the Bunte. I
said to myself that since nobody is here selling the Augustine newspaper or even any kind of newspaper I can
stand outside the shopping mall to sell the Augustine newspaper.
After some few days, I started selling the Augustine and the Bunte newspaper. But initially it was very difficult.
Even selling one piece of the Augustine was a day’s struggle. Also language was a great barrier when I started
selling the Augustine. Because I observed that people spoke mostly German. And for you to sell an Augustine,
you sometimes need to interact with people. So if you can not say anything, or trying to convince the buyers, it
definitely becomes more difficult to do the business with ease.
Then I said to myself that if I must do this and achieve, then I must also learn the language. So I compelled myself
to learning the language, and fully integrating myself completely in to the system. Initially it was also not too easy
interacting with people of different race, colour or language. But after a while I overcame all these limitations.
4
Anfänglich war es sehr schwierig und es war eine Anstrengung, auch nur ein einziges Stück pro Tag
anzubringen. Auch die Sprachbarriere war für mich am Beginn ein großes Hindernis. Denn ich stellte bald fest,
dass diese Leute da meist nur Deutsch sprachen. Und um einen Augustin zu verkaufen braucht es manchmal
Interaktion ... ein Dialog ist notwendig, man muss die Leute motivieren. Wenn du also nichts herausbringst,
kannst du die Kunden nicht überzeugen. Es ist dann echt schwieriger, dieses Geschäft locker anzugehen.
Also sagte ich zu mir selbst, wenn ich mich durchsetzen will, dann muss ich auch die Sprache lernen. Also
machte ich mir selbst Druck, Deutsch zu lernen und mich voll und ganz in das System zu integrieren.
Ursprünglich war es auch nicht so einfach, mit Leuten einer anderen Rasse, Hautfarbe bzw. eines Sprachdialekts
zu kommunizieren. Aber mit der Zeit überwand ich auch diese Hürden.
5
Adventures with my clients
I had some experiences while selling the Augustine at the Gasometer. So I said to myself, that I can write some
things about my experiences. First, as an Augustine salesman and then also my experiences with the people that
bought these newspapers from me.
In the beginning when I started selling the Augustine, it was not too easy. Because then, it was so cold and a bit
infuriating. But thank GOD, a man of vision would stop at nothing, until he achieves his aim in life.
I have learned a lot selling the Augustine at the Gasometer.
It gave me a picture about myself that I had no idea about. I learned that there is a real me inside, that I definitely
knew nothing about. I became more friendly and completely opened up to the passers-by and this definitely
provided room for new ideas, getting to understand the language, getting to know the people better, and also
knowing that these people are nice and warm- hearted people.
I also got to find out that no matter where a man finds himself, he is only limited if he wants to be limited, but if he
does not want to be limited then he has to work that out himself. I learned that limitation is a thing of the mind and
whoever does not want to be limited will never be limited.
Although sometimes in life, we are confronted with very difficult situations or circumstances. But, if we don’t give
up and always try to keep our heads up, then we will surely overcome and definitely break away from the holds of
limitations.
I always tell people that, if they are not right inside their mind, nothing will be right outside. I want us to stop
saying things that belittle us or make us inferior, or limit ourselves out of some things in life. Because it definitely
would not work that way. So let us overcome the thoughts of being limited and believe more in ourselves.
Because I believe that life is very vast and interesting.
There is always a way out of every tough situations in life. So, in our jobs, businesses, carriers, or whatever, let us
overcome the spirit of limitation! Often people say some things like they were stressed and angry or paranoid. But
I hardly understand what is meant by these words, because I have hardly heard people saying that they are never
happy where I come from. Not that sad people are not there, they are everywhere in the world. But what I mean is
that people don’t just get angry or are sad for no reason. Just because they feel like it or that they are suddenly
angry without a cause.
Initially it was a bit weird to me, but after a while it began to open to me and I now understand. But also, I am
writing this book to say that sometimes a person’s happiness also depends on him or herself and definitely not on
situations around him or her.
6
Erlebnisse mit meinen Kunden
Während ich dort den Augustin verkaufe, mache ich einige Erfahrungen durch. Also sagte ich mir, dass ich über
diese Erlebnisse einiges zu Papier bringen könnte. Einerseits über meine Erfahrungen darüber, als AugustinVerkäufer zu arbeiten und andererseits über alles, was ich mit den Leuten erlebe, die meine Zeitungen kaufen.
Anfangs, als ich mit dem Verkaufen begann, war es nicht so einfach für mich. Denn damals war es so kalt und oft
erlebte ich ärgerliche Szenen. Aber Gott sei Dank gibt ein Mensch, der seine Vision verfolgt niemals auf, bis er
sein Ziel erreicht hat.
Ich habe sehr viel gelernt durchs Augustin-Verkaufen. Diese Tätigkeit vermittelte mir ein Bild von mir selbst, das
ich bisher nicht kannte. Ich erkannte, dass da ein anderes Ich in mir steckt, von dem ich definitiv nichts wusste.
Ich wurde freundlicher und total offen gegenüber den Passanten und das verschaffte mir ganz gewiss Raum für
neue Ideen, das Verstehen der Fremdsprache, die Leute besser kennen zu lernen. So erkannte ich auch, dass
die meisten Leute nett und warmherzig sind. Ich fand auch heraus, dass ganz egal wo ein Mensch sich gerade
befindet, er nur eingeschränkt ist, wenn er das so akzeptiert. Wenn er sich nicht einsperren lassen will, muss er
sich selbst aus seinem Gefängnis befreien. Ich lernte, dass Fesseln eine geistige, psychische Sache sind und
dass jeder, der daraus ausbrechen will, dies auch tun kann. Obwohl wir oft im Leben mit sehr schwierigen
Situationen oder Umständen konfrontiert sind. Aber wenn wir nicht aufgeben und immer vermeiden den Kopf
hängen zu lassen, werden wir alles überwinden und über unsere Grenzen hinausgehen.
Ich sage immer zu den Leuten, dass, solange sie in ihrem Inneren nicht aufgeräumt haben auch außerhalb nichts
funktionieren wird. Ich möchte, dass wir aufhören, Dinge zu sagen, die uns niedermachen oder uns hilflos
erscheinen lassen, uns somit automatisch ausschließen, verschiedenes zu erreichen. Denn so kann es einfach
nicht funktionieren. Also lass uns die Gedanken der Schwäche überwinden und mehr an uns glauben! Ich glaube
nämlich, dass das Leben großartig und interessant ist. Es gibt immer einen Weg aus jeder zähen Lebenslage.
Bei der Arbeit, im Geschäftsleben, beim Karrieremachen oder wo auch immer – lasst uns unsere Hürden
überwinden. Oft behaupten die Leute, dass sie gestresst, zornig oder genervt sind und ich verstand anfangs
kaum, was sie mit diesen Worten ausdrücken wollten, denn da wo ich herkomme habe ich die Leute selten sagen
hören, dass sie nie glücklich sind...
Nicht dass es dort keine traurigen Leute gibt, die gibt es auf der ganzen Welt. Ich meine nur, dass die Leute bei
uns nicht immer wegen jeder Kleinigkeit Zorn oder Trauer zeigen. Bloß weil sie sich mal schlecht fühlen oder
Pech haben, tragen sie diese Stimmung nicht die ganze Zeit mit sich herum.
Das erschien mir anfangs etwas abartig, aber nach einer Weile erkannte ich, was dahinter steckt und nun kann
ich die Leute teilweise verstehen. Ich schreibe dieses Manuskript ja auch um klarzustellen, dass das Glück jedes
einzelnen von ihm selbst abhängt und nicht von der Situation rund um ihn herum.
7
Why is Philips always so happy?
One day, a young man came to me and asked me a question and his question was this: why are you always
happy, even though the circumstances surrounding you certainly do not warrant somebody to be happy?. Since
then, I have had a lot of people come to me and also asking me the same question. “Why are you always happy”?
There was a certain day a very beautiful woman in her mid-thirties approached me and said to me that I am living
in a country, where I am completely limited! What she meant was that, because I am seeking asylum, I am not
allowed a work permit. But that whenever she passes by the Gasometer, she observed that I am always happy.
A young man, one day said to me that every day he noticed me and found out that I was happy almost every day
that I step my feet at the Gasometer. Also, a young lady said to me that she believes that there’s a kind of positive
aura around me and around the Gasometer whenever I stand there. Most of the people urged me to write this
book about my experiences.
8
Warum ist Philips immer so glücklich?
Eines Tages kam ein junger Mann zu mir und stellte mir die Frage, warum ich immer so glücklich sei, obwohl
meine Lebensumstände eigentlich nicht gerade dazu einladen, das Leben zu genießen. Seit damals haben mich
schon eine ganze Menge Leute dasselbe gefragt: Warum bist du immer glücklich?
An einem bestimmten Tag kam eine sehr schöne Frau Mitte dreißig auf mich zu und sagte, dass ich in einem
Land leben würde, wo ich komplett in meinen Rechten eingeschränkt sei. Sie meinte damit, dass ich als
Asylwerber keine Erlaubnis dazu habe, einer Erwerbsarbeit nachzugehen. Und trotzdem sehe ich immer so
glücklich aus, wenn sie beim Gasometer vorbeikommt.
Ein anderer Mann sagte ebenso, dass er mich jeden Tag beobachtete und dass ich fast immer fröhlich bin, wenn
ich mir beim Gasometer die Füße in den Bauch stehe. Eine junge Frau meinte, sie spürt eine Art positive Aura
um mich und ums Gasometer, immer wenn ich dort stehe. Die meisten Leute drängten mich dazu, dieses Buch
über meine Erlebnisse zu schreiben.
9
The man who wanted to commit suicide
There was a day, during summer in the year 2005. I was busy as usual selling the Augustine, when a young man
approached me and was asking me few questions like, where I came from and if I really like it here in Austria.
After a while he did not seem to want to go, so I showed him the Augustine and I said “Buy one.”
He looked at me again and he said to me: “Don’t tell me that you can make a living out of this. Can’t you do other
kind of jobs rather than selling the Augustine?” I said to him that selling the Augustine is also working. So he left
and after some few days, he came to me and invited me for a cup of coffee.
We sat down and ordered two cups of coffee. While sipping our coffees, he started telling me about himself. I was
so surprised, because this young man hardly knew me. But he opened up completely to me. His story was a bit
scary and touching and I can’t imagine myself wearing his shoes.
He was not a proud person; he told me all about himself, about how his family, his relationship and his friends all
failed him, no one cared about him. It was so hard on him, he was actually planning to commit suicide and he told
me a lot of things that I can’t start writing now. I told him what I thought about what he has told me, and also tried
to encourage him.
But after we had talked for some time he then left me and went away. After a while I did not see him again.
One day, after a few months, he came to me again and asked me if I recognized him. It was the young man that
had actually had a discussion about his life with me. He told me that after speaking with me he had gone home
and had taken a feasibility study of his life, in which he found out that he has a good job, he has a flat of his own,
he is not restricted or limited in any way, yet he was never happy and he just couldn’t figure it out or understand
why he was never happy.
He put it this way, and I quote him; “You are doing one of the least jobs, very difficult and strenuous. Yet everyday
you are full of smiles and happiness and this is something that I can not understand”. Then he said, that he came
to the decision to change his thinking and love himself and be happy. He said to me and I quote him; “The very
week that I spoke with you could have been the ugliest week in my life. Why? Because I was actually thinking of
committing suicide because of things surrounding me. But that, after speaking with you I received a
10
Der Selbstmordkandidat
Eines Tages im Sommer 2005 war ich gerade wie immer mit dem Zeitungsverkaufen beschäftigt, als ein junger
Mann näher kam und mir einige Fragen stellte, wo ich herkomme und ob es mir hier in Österreich wirklich gefällt.
Da es nicht so schien, als ob er sofort weitergehen wollte, zeigte ich ihm den Augustin und sagte „Kauf einen!“
Er schaute mich wieder an und antwortete: „Du kannst mir doch nicht weismachen, dass du dir davon deinen
Lebensunterhalt verdienen kannst! Kannst du nicht irgendeine andere Arbeit machen als Augustin-Verkaufen?“
Ich sagte zu ihm, dass den Augustin zu verkaufen auch eine normale Arbeit ist.
Er ging wieder und nach einigen Tagen kam er zu mir und lud mich auf einen Kaffee ein. Wir setzten uns und
bestellten zwei Tassen. Während wir unseren Kaffee schlürften begann er, mir über sich zu erzählen. Ich war
darüber sehr überrascht, weil mich dieser junge Mann doch kaum kannte.
Aber er öffnete sich total mir gegenüber. Seine Geschichte war ein wenig gruslig und doch rührend – ich kann mir
nicht vorstellen, wie es ist, in seiner Situation zu stecken.
Er war kein stolzer Charakter, er erzählte mir alles über sich und seine Familie, seine Beziehung und seine
Freunde, die ihn fallen ließen, niemand kümmerte sich um ihn. Er war so fertig, dass er mit dem Gedanken
spielte, Selbstmord zu begehen und er erzählte mir viele Dinge, die ich jetzt gar nicht aufschreiben kann. Ich
sagte ihm, was ich über das, was er erzählte denke und versuchte ihn aufzumuntern. Doch nachdem wir eine
Weile geredet hatten, stand er auf und ging weg. Nach einiger Zeit sah ich ihn nicht mehr.
Eines Tages, einige Monate später, kam er wieder zu mir und fragte, ob ich ihn wiedererkenne. Und wirklich, es
war derselbe junge Mann, mit dem ich damals über sein Leben diskutiert hatte. Er sagte, dass er nach unserem
Gespräch nach Hause gegangen sei und sein Leben kritisch durchleuchtet hatte. Er fand heraus, dass er einen
guten Job, eine eigene Wohnung hatte, auf keine Weise irgendwie eingeschränkt oder aufgehalten wurde und
trotz allem nie glücklich war. Er konnte einfach nicht begreifen, warum dies so war.
Um ihn zu zitieren: “Du machst einen der hinterletzten Jobs, der sehr schwierig und anstrengend ist. Trotzdem
strahlst du jeden Tag geradezu vor Glück und das kann ich einfach nicht nachvollziehen.“ Dann sagte er, dass er
ebenfalls zu der Entscheidung gekommen sei, seine Einstellung zu ändern und glücklich zu sein.
Er stellte es so dar: “Damals, in der Woche als wir miteinander geredet haben, war ich auf einem Tiefpunkt
angelangt. Es schien mir die grässlichste Woche meines Lebens zu sein. Warum? Weil ich wegen all dem, was
mich belastete schon an Selbstmord dachte. Aber du hast mir während unseres Gespräches eine große Menge
Energie übertragen und mir einen guten Grund gegeben, weiterzumachen und mich nicht umzubringen. Nach
unserer Diskussion begann ich, mich sehr zu schämen. Ich erkannte, dass ich nur kurzsichtig war und die Dinge
nur von einem einzigen Standpunkt aus betrachtet hatte. Dann erkannte ich mich plötzlich selbst wieder und das
hat wirklich auf einen Schlag mein Leben verändert!“
Zu sehen, wie klein manche Dinge eigentlich sind, kann das Leben eines Menschen sehr verändern. Für mich
war es auch sehr interessant, von ihm zu erfahren, dass er mich als Lebensretter betrachtet.
Denn es dauerte eine Weile, bis ich verstanden hatte, was er mir da eigentlich mitteilen wollte. Die meisten von
uns tragen sehr viel in sich herum, aber das von Zeit zu Zeit rauszulassen und einfach jemandem zu erzählen
kann eine riesige Erleichterung sein und unsere Seelen und Körper heilen, manchmal uns buchstäblich das
Leben retten. Vergesst nie das Sprichwort: “Geteiltes Leid ist halbes Leid”!
Glaubt mir, manche Belastungen kann einer allein einfach nicht tragen. Dann ist es aber auch sehr wichtig, dass
wir die richtigen Ansprechpartner zum richtigen Zeitpunkt finden.
11
very great energy from you and a very good reason to move on in life and not kill my self. After our discussion, I
became very ashamed of myself. I saw that I have only been myopic and probably seeing things from one point of
view.
Then I eventually came to self realization, and this really changed everything in my life”.
See how small things can make a very big change in a man’s life.
For him coming to me and telling me that I saved his life, was also very interesting for me to know, because it also
took me quite a while, to understand what he was talking about. Most of us have a lot that we carry in ourselves,
but sometimes just letting it out to someone, might even go to the large extent of bringing relief and healing to our
souls and body or even saving our lives. Never forget that there is proverb that says, “A problem shared, is
already half solved”.
Believe it or not, there are some issues of life that we definitely can not carry all alone. Only, it’s also important to
meet with the right people at the right time. Because I believe that there is a solution to every problem in life.
Never forget that life is a precious gift. No matter what ever problem confronts us in life, we should always know
and believe that there is always a solution to this problem.
And killing ourselves is never a solution to our problems, because there is a proverb that says that “A living dog is
better than a dead lion”. This simply means that a person that is alive still has a hope of one day finding a solution
to his or her problem. Or, will one day definitely overcome his problem in life. Because when a person kills him or
herself, then the problem has definitely overcome him or her. But by staying alive, we might one day find a
solution to the problem.
Remember, we are supposed to be conquerors of problems and let not problems conquer us. Why? Simply,
because we are winners and winners don’t quit. So also, quitters definitely don’t win. For someone thinking of
killing him or herself to get a solution to a problem is wrong, because this person is actually quitting out of life. And
like I said, quitters don’t win. Being alive is a great gift and should be seen as such.
We all need other people in life. Race, religion, sex or tribe do not really matter - but speaking with the right
person at the right time might bring a very big relief in life. For this young man, life was no longer interesting just
because a few things went wrong but by taking a second look, he saw something he’d never seen before.
He saw a young man that is always standing outside his office selling a newspaper but always filled with smiles
and happiness. To him it’s unbelievable, that a person can be doing such a job and yet still be happy, because he
is rich but sad. He decided to make a change. Instead of committing suicide he decided to begin to love himself
once again, he decided to open a new door for himself and completely shut the old door behind him and that
really brought a great turn-around in his life.
This is the way it is. It is like a man complaining that he has no shoes to wear, but suddenly coming across
another man without legs. Do you know what I mean? So it is always better to accept the best in us and try to
work on the part that we actually think necessary to be worked on. Then life goes on.
We all are successful and wonderful people on planet Earth, no matter what we are facing in life. For me I think
that life is a very precious gift that should not be wasted. The way we live our lives, should be remarkable first to
ourselves, our family and then to people around us.
I would like to state here that every human being in life faces one challenge or the other. But, the most important
thing is the way that we handle the problems that we face in life. If we handle it with a decent attitude, then we will
overcome the problem. But if we handle it with fears or pessimism, then the reverse might be the case.
12
Aber ich glaube auch, dass es für jedes Problem im Leben eine Lösung gibt. Vergesst nie, dass das Leben an
sich ein wertvolles Geschenk ist. Egal mit welchen Problemen wir im Laufe des Lebens konfrontiert werden, wir
sollten immer wissen und daran glauben, dass sich eine Lösung finden wird. Selbstmord betrachte ich jedoch
absolut nicht als Lösung, da gibt es nämlich auch wieder ein Sprichwort: „Ein lebender Hund ist besser als ein
toter Löwe.“ Das bedeutet einfach, dass jemand, der am Leben ist, immer noch Hoffnung im Unterbewusstsein
trägt, dass sich eine Lösung auftun wird. Oder dass sich das Problem mit der Zeit einfach von selbst löst. Wenn
sich jemand umbringt, dann haben ihn die Probleme und die Hoffnungslosigkeit besiegt. Aber durchhalten gibt
uns die Chance, eines Tages doch noch rauszufinden aus dem Frust.
Erinnert euch, wir sind auf der Welt, um Probleme niederzuringen und nicht um uns von ihnen überschwemmen
zu lassen. Warum? Weil wir siegreiche Krieger sind und Gewinnertypen geben nicht auf. Andersherum: Wer
aufgibt, wird sicher nicht siegen. Zu denken, mit Selbstmord kann man seine Probleme lösen ist falsch, denn man
gibt auf und bricht sein Leben einfach ab. Und Abbrecher haben gar nichts gelöst und nichts erreicht. Das Leben
ist ein Geschenk, eine Chance und sollte auch so betrachtet werden.
Wir alle brauchen unsere Mitmenschen. Herkunft, Stammeszugehörigkeit, Religion, Geschlecht – das ist alles
nicht wichtig. Aber mit dem richtigen Gegenüber zur rechten Zeit zu sprechen, dass kann wirklich der
Rettungsanker sein.
Für diesen jungen Mann war das Leben einfach nicht mehr interessant, einfach weil ein paar Dinge schief liefen,
aber auf den zweiten Blick erkannte er dann einiges, was er nie zuvor realisiert hatte.
Er sah einen jungen Typen, der eine Obdachlosenzeitung vor dem Gebäude, in dem er täglich arbeitet, verkaufte
und dieser Typ lächelte immer und war froh. Es war ihm unbegreiflich, wie so einer bei solch einer elenden Arbeit
trotzdem so glücklich sein kann, während er reich, aber traurig war. Er kam zu dem Schluss, sich zu verändern.
Anstatt sich umzubringen schaffte er es wieder, sich selbst zu mögen. Er öffnete für sich selbst eine neue Tür und
schlug die Tür hinter seinem alten Leben fest zu. Für ihn hat sich alles positiv verändert.
Es ist einfach so. Stellt euch einen Mann vor, der sich darüber grämt, dass er keine Schuhe besitzt und während
er jammert, trifft er auf einen anderen Mann, der keine Beine hat.
Versteht ihr, was ich meine?
Es ist besser, wir sehen das Beste in uns und versuchen mutig, an jenem Teil von uns selbst zu arbeiten, wo wir
es für nötig halten. Dann geht das Leben schon wieder weiter.
Wir alle sind erfolgreiche, wundervolle Menschen am Planet Erde, egal was wir gerade durchstehen müssen. Ich
denke, das Leben ist ein besonderes Geschenk und die Zeit, die einem gegeben ist, sollte nicht vergeudet
werden. Unsere Art, den Weg des Lebens entlang zu gehen, sollte etwas Bemerkenswertes sein, für uns selbst,
für unsere Familien und alle Leute rundherum. Ich möchte hier einfach festhalten, das jeder Mensch hier die eine
oder andere Herausforderung meistern muss. Aber das Allerwichtigste ist, wie wir an das Ganze herangehen.
Wenn wir es mit einer gesunden Einstellung angehen, werden wir das Problem überwinden. Aber wenn unsere
Herangehensweise von Angst und Pessimismus geprägt ist, kann das Gegenteil passieren.
13
The power of forgiveness
Something that I learned again was the power of forgiveness.
What do I mean by this?. There was this young man that I also knew at the Gasometer. He was a very friendly
person, kind and passionate. He always had a smile on his face, but after a while, I began to observe that he was
no longer happy and was also sick. Whenever he passed by I usually said hello to him but observed that he was
not happy.
Then one day, I said hello to him and tried to interact with him. I said to him: “I have been observing that you have
not been happy for some time now. Is everything okay with you?” And he said no, so I asked him what the
problem was.
He said to me that somebody had offended him by breaking his trust and this person had been his best friend. He
had borrowed some amount of money, for a very long time and he had actually refused to pay back. So now he
was really disappointed by this attitude of his friend. He now hates him for what he has done to him. The funny
thing is that because he really hates his friend for what he did to him, he decided never to forgive his friend and
this decision has now brought a very great bitterness in to his life. Whenever he sees him, it makes him angrier
and from the anger he becomes sick. More, it is gradually affecting his health. So I said to him that, the only way
to get better is to really forgive your friend. It is true that he has broken your trust and what he did to you was
wrong.
But that the only way you can have peace in you, is to forgive him. Then he said to me; “Philips, are you actually
asking me to forgive this man, after all that he did to me?” And I said to him: “Yes.” By forgiving him, he will
actually be released from your thoughts and mind. And this will actually bring peace into your life. Because then
your mind is free again to think of new and better things.” More also, I told him that there is a proverb that says
“To err is human and forgiveness is divine”.
And I said: “Then, whenever you come across him, you will not have that bitterness any longer. Formerly
whenever you saw him, because he has wronged you, something in you erupted and sent a very fast message to
your brain. I will tell you that this certainly does not help. Why? Because the mind would want to respond because
it has been offended. So when you forgive him completely with the whole of your heart whenever you come
across him, the message that you receive in your brain is a completely different message. Instead of anger, it is
then relief. Because a very great relief has just entered you just because you have forgiven him.”
Why am I writing about this? To simply show us how great and powerful “FORGIVENESS” can be.
It goes a long way to even heal a person. Because when you forgive someone, it’s like you have just dropped a
very heavy load or weight that you have been carrying. And then after you have dropped the load then comes the
relief.
Then after about a week or so, he came back to me looking more refreshed and happy again. He said to me that
he went home and thought about it and decided to forgive his friend. That he even gave him a call, to tell him that
he had really forgiven him.
But the biggest surprise was what the friend told him on the phone. He wanted to pay half of the money now and
that later he would pay him the remaining money. And actually, he brought half of the money to him just as he had
promised on the phone. We can understand here, that he forgave his friend. Then he gave him a friendly call,
because he was relieved of his burden.
But rather it turned out to become something that he never expected. He was able to get back half of the money,
that he thought that he was never going to get back. So we can see here that there is power in forgiveness. He
forgave his friend, became relieved and gave him a friendly call.
Probably after their friendly conversation, he was able to get back half of his money. But first he forgave him,
which was the reason why he was able to speak with him on the phone.
14
Die Kraft des Verzeihens
Etwas anderes, was ich vorm Gasometer erlebte, ist, was die Kraft des Verzeihens bewirken kann.
Um das zu
erklären möchte ich euch von einem anderen jungen Mann beim Gasometer erzählen. Er ist ein sehr freundlicher
Mensch, liebenswürdig und lebensfroh. Er trug immer ein Lächeln auf den Lippen, doch nach einiger Zeit musste
ich beobachten, dass er nicht mehr so glücklich dreinschaute und ein wenig krank wirkte. Immer wenn er bei mir
vorbeiging, grüßte ich ihn wie gewöhnlich, aber ich konnte spüren, dass es ihm nicht gut ging. Eines Tages sagte
ich wieder Hallo zu ihm und versuchte, ein Gespräch zu beginnen. Ich sagte ihm, ich hätte beobachtet, dass er
seit einiger Zeit nicht mehr fröhlich ist. Ich fragte: „Ist alles okay bei dir?“
Er sagte nein und ich fragte ihn, was denn los sei. Er erzählte mir, dass ihn jemand verletzt hatte, indem er sein
Vertrauen missbrauchte. Und dieser Jemand war sein bester Freund.
Er hatte ihm eine Geldsumme für einen längeren Zeitraum geborgt und letztlich weigerte sich der Freund, es
zurückzuzahlen. Er war wirklich schwer enttäuscht von der Haltung seines Freundes. Er hasste ihn nunmehr
wegen dieser Sache. Er hatte sich entschlossen, seinem Freund niemals zu vergeben und dieser Zustand
machte ihn nun so verbittert und traurig. Immer wenn er seinen ehemaligen Freund sah, wurde sein Zorn noch
stärker und es wurde ihm ganz übel. Das schlug sich richtiggehend auf die Gesundheit. Ich sagte zu ihm, der
einzige Weg, sich wieder zu erholen, sei dem Freund wirklich zu verzeihen.
Es sei schon wahr, dass dieser Freund sein Vertrauen nicht verdient hatte und was er tat sehr falsch war. Aber
der einzige Weg, den inneren Frieden wieder zu erlangen, ist die Vergebung. Da sagte er zu mir: “Philips,
verlangst du da wirklich von mir, dass ich diesem Mann verzeihe, nachdem er mir so viel angetan hat?“ Und ich
antwortete mit ja, denn mit dem Verzeihen würde er von den negativen Gedanken in seinem Kopf befreit sein.
Und dann hätte er wieder Frieden und seine Gedanken wären frei, sich mit neuen und angenehmeren Dingen zu
beschäftigen. Mehr noch, ich sagte ihm folgende Weisheit: “Sich zu irren ist menschlich, zu vergeben ist göttlich.”
Ich sagte ihm: „Wann immer du deinen Freund wiedersiehst, wirst du nicht mehr von dieser Bitterkeit erfüllt sein.
Derzeit explodiert jedes Mal etwas in dir, weil er dich betrogen hat und das blockiert dein ganzes Sein. Zorn
schießt in dein Hirn und das ist sicher nicht sehr hilfreich. Warum? Weil dein Inneres dann immer auf Streit aus ist
und Gerechtigkeit sucht, weil du verletzt wurdest. Wenn du ihm aber vergibst, so tu es mit dem ganzen Herzen.
Denn dann wird ein ganz anderer Gedanke in dein Hirn schießen und du wirst dich komplett anders fühlen. Statt
Zorn wirst du Erleichterung verspüren. Denn durch das Verzeihen wird dir ein Stein vom Herzen fallen.“
Warum schreibe ich darüber?
Einfach um zu zeigen, wie stark die Kraft der Vergebung sein kann.
Dadurch kann ein Mensch wirklich gesund gemacht werden. Es ist, als ob du eine Riesenlast plötzlich von dir
wirfst und nicht länger davon niedergedrückt wirst. Du lässt sie fallen und gibst dich der Erleichterung hin.
Ungefähr eine Woche nach diesem Gespräch kam der junge Mann wieder vorbei und schaute schon munterer
und glücklicher aus. Er sagte, er wäre heimgegangen und hätte über das Ganze philosophiert. Er wäre zu dem
Schluss gekommen, seinem Freund zu vergeben. Dass er ihn sogar angerufen hätte, um ihm das mitzuteilen.
Die größte Überraschung erlebte er jedoch bei diesem Telefongespräch.
Der Freund erklärte ihm, er wolle die Hälfte des Geldes zurückzahlen und den Rest dann zu einem späteren
Zeitpunkt zurückgeben. Und er hielt Wort und brachte wirklich die halbe Summe vorbei.
Wir sehen also, dass es sinnvoll war, dem Freund zu verzeihen. Das freundschaftliche Telefongespräch bewirkte,
dass er sich von der Last der Enttäuschung befreien und von dieser Verbitterung Abstand nehmen konnte. Und
außerdem passierte dann etwas, womit der junge Mann niemals gerechnet hätte. Er bekam sogar sein halbes
Geld zurück, was er nicht im Traum für möglich gehalten hätte. So stark kann die Kraft der Vergebung sich
auswirken!
Doch die Voraussetzung für das Gespräch war, zuerst einmal in sich zu gehen und dem Freund wirklich zu
verzeihen. Sonst hätte er nicht offen und ehrlich mit ihm reden können.
15
Philips is a business man – a talented salesman!
The Gasometer is a quiet and peaceful place. I really like the Gasometer a lot. For me, the environment at the
Gasometer is cozy and very relaxing - especially in summer. I am quite fortunate to have a very large family there
at the Gasometer, most of the people working there, are like my sisters or brothers. I tell you, I don’t really feel
home-sick, because most of the people working there really took me as their brother or son. They always showed
a lot of care and concern towards me. Always asking me about my welfare and really showing me a family care.
This is wonderful. They never looked at the colour of my skin, they never looked at me as an asylum seeker, but
they simply took me the way that I am. For me, these is wonderful and a very great blessing.
There was a day; a very handsome young man approached me. He was the boss of the company, LAUDA
MOTION at Modecenter street, near to the Gasometer. He walked up to me and invited me for lunch. And he said
to me that he always sees me standing in front of the Gasometer, always with a happy smile while selling the
Augustine Newspaper. He said to me that he would like me to work with his company.
He actually wanted to employ me in their establishment. And he that he would like to help me, by employing me in
their company. And we called the AMS and tried to make enquiries.
And initially the AMS responded positively, but after a few weeks, we received a letter from the AMS, that I am not
having the possibility to work because of my asylum status. For me, this was also an experience in life. But what
really fascinates me is the concern he showed. The length at which he went, the strength that he really put in
trying to make me work for their company. For me this is wonderful and I want to use these medium to say “thank
you” to him. And not just to him alone, to his beautiful secretaries and everyone that works there. And also to
everyone, that has shown concern in one way or the other. I love you all and may GOD BLESS YOU ALL.
I also had an opportunity to work with the MA 48; it was a street cleaning job. Although I was only allowed to do
this job for six months, this was the work permit that I obtained only for the job, because it was a winter job. I was
very happy and elated that I was able to get the job, because I have applied for the job before, but never got it.
And doing this job was really fun for me.
16
Philips ist ein Geschäftsmann – ein großes Verkaufstalent!
Das Gasometer ist ein ruhiger und friedlicher Ort. Ich mag das Gasometer wirklich sehr. Für mich ist die
Umgebung dort angenehm und sehr entspannend, besonders im Sommer. Ich schätze es sehr, hier eine richtig
große “Familie” zu haben, die meisten meiner Kunden und Bekannten, die hier arbeiten, sind wie meine Brüder
und Schwestern. Ich sage euch, das Heimweh packt mich nur selten, denn die meisten Leute hier sehen mich
als ihren Bruder oder Sohn. Sie zeigen immer große Sympathie und Verständnis für mich. Fragen immer nach
meinem Wohlbefinden und kümmern sich um mich wie um ein Familienmitglied. Das ist schön. Sie haben sich
nie um meine Hautfarbe gekümmert, haben mich nie als Asylwerber betrachtet, sondern akzeptierten mich
einfach, wie ich bin. Das ist für mich ein richtiger Segen.
Eines Tages kam ein sehr fescher junger Mann auf mich zu. Er war der Boss der Firma LAUDA MOTION in der
Modecenterstraße, ganz nah beim Gasometer. Er ging zielstrebig auf mich zu und lud mich zum Mittagessen ein.
Auch er sagte zu mir, er sähe mich ständig vorm Gasometer stehen, immer fröhlich lächelnd, während ich die
Zeitung Augustin verkaufe. Er sagte, er hätte gern, dass ich für seine Firma arbeite. Er wollte mich wirklich in
seinem Geschäft anstellen! Er meinte, er wolle mir helfen, in dem er mich bei sich aufnimmt. So riefen wir beim
Arbeitsmarktservice an und erkundigten uns, ob es möglich sei.
Anfangs reagierte das AMS sehr positiv, aber nach einigen Wochen erhielten wir einen Brief, dass ich leider keine
Arbeitserlaubnis bekommen kann, wegen meinem Status als Asylwerber.
Das war für mich auch eine wertvolle Erfahrung. Aber was mich wirklich fasziniert, ist die Anteilnahme dieses
Mannes an meinem Schicksal. Wie weit er für mich ging, wie viel Kraft und Zeitaufwand er aufbrachte, damit ich
in seiner Firma anfangen könnte. Das war für mich einfach wundervoll und ich möchte mich auf diesem Weg bei
ihm bedanken. Nicht nur bei ihm, sondern auch bei den hübschen Sekretärinnen und den anderen, die bei ihm
arbeiteten. Und auch danke an alle, die sich auf die eine oder andere Art um mich kümmern. Ich hab euch alle
sehr lieb und möge Gott euch segnen.
Einmal hatte ich die Gelegenheit, für die MA 48 zu arbeiten – es war ein Schneeräumer- und Straßenkehrerjob.
Jedoch erhielt ich diese Arbeitserlaubnis nur für 6 Monate, denn es war eine reine Winterarbeit. Ich war trotzdem
in sehr guter Stimmung, dass ich den Job bekam, denn ich hatte um so eine Stelle schon mehrmals zuvor
angesucht und wurde nie aufgenommen.
Die Arbeit dauerte immer fünf Stunden, von 6 Uhr früh bis 11 Uhr vormittags – und das nur zwei Tage pro Woche.
Aber wenn es heftiger schneite, konnte man 3 Tage die Woche machen. Also hoffte ich immer, es würde kräftiger
schneien, damit ich mehr arbeiten konnte, denn wenn ich länger Dienst machte, verdiente ich auch mehr Geld.
Das Büro der Wiener Linien für die Schneeräumung ist auch recht nah beim Gasometer, also konnte ich gleich
nach der Arbeit mit dem Verkauf des Augustin beginnen.
17
The job duration was five hours a day, from 6 a.m. to 11 a.m. in the morning and it was just twice a week. But
when it snowed more, then we could work for three days a week. So I definitely wanted it to snow more heavily,
so that I could work more because when you work more, then you can earn more. And the office was also at the
Gasometer, so after the job I started selling the Augustine immediately.
Close to the train station the Gasometer has a very beautiful edifice and in these edifice or building complex are a
lot of business establishments. So it’s a very busy place during the week-days, from Mondays-Fridays and on
Saturdays and Sundays not a lot of people are there. Also, in winter standing in front of the Gasometer selling the
Augustine is a bit difficult.
Because it’s extremely cold and windy and the winds are coming from both sides. So in winter it’s pretty cold, and
more stressing. But in summer it’s very warm and beautiful. Selling the Augustine is really wonderful and for me
it’s fun, I sell these newspaper with a passion and with every strength in me.
I think this is where good attitude is very important; I sell the Augustine with all enthusiasm, like I am the owner of
the Augustine project. I am always happy doing this, because I believe that, whatsoever is worth doing is worth
doing well.
Initially it was not that easy. But I want to say, a very big thank you to GOD for his love, mercy and support upon
my life. And a very big thank you to everybody that works at the Gasometer and everybody that has ever worked
at the Gasometer since 2004 until now, I am saying thank you, for every one for their supports in buying the
Augustine and also for sharing ideas together.
While selling the Augustine I learned that all we need is love and to always believe in ourselves and our
capabilities.
18
Der Gasometerkomplex liegt gleich bei der U3-Station. Es sind sehr schöne Gebäude und innen gibt es vielerlei
Geschäfte. Es ist also unter der Woche sehr belebt hier, von Montag bis Freitag und auch Samstags, aber am
Sonntag treiben sich fast keine Leute herum.
Im Winter ist der Verkauf an meinem Platz vorm Eingang auch noch etwas schwieriger, weil es extrem kalt sein
kann und der Wind dann von beiden Seiten kommt. Es ist einfach saukalt und deshalb stressiger.
Aber im Sommer ist es sehr warm und schön. Für mich ist das Augustin-Verkaufen super und es macht mir Spaß,
ich tue das mit Leidenschaft und stecke meine ganze Kraft hinein. Ich denke, hier ist die Einstellung wirklich
wichtig, ich verkaufe den Augustin mit Enthusiasmus, als wäre ich der Gründer des Augustin-Projekts. Ich mache
es immer gern, denn ich denke, was immer es einem wert ist, es überhaupt zu tun, sollte gut gemacht werden.
Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten. Aber ich möchte Gott von Herzen danken für die Liebe, Gnade und
Unterstützung, die mir zuteil wird. Und nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die hier beim Gasometer
arbeiten und auch an alle, die hier jemals vorbeikamen seit 2004 bis jetzt, danke an alle, die mich durch den Kauf
des Augustin unterstützen. Super, dass wir unsere Gedanken austauschen. Während ich den Augustin verkauft
habe, lernte ich dass alles was wir brauchen Liebe ist und dass wir immer an unsere eigenen Fähigkeiten
glauben sollten.
19
How to deal with stress
There was a day when a young lady asked me a question and her question was: “Philips do you ever have stress
in life? And how do you think that a man can overcome stress? “
My answer was that stress is a part of life. But we can live our lives without stress trying to always be happy
because joy and happiness is a very great medicine in life. It also brings healing to the body and soul. So also,
even in our jobs we can still overcome stress by doing our jobs with joy. Whether we like the job or not, with joy
we can overcome stress in our jobs, also in our every day lives and in our families. Joy is very important in life,
because a life without joy and happiness is meaningless. Happiness also heals depression faster than a man can
ever imagine.
There is a wise saying that says “Learning by doing”. So I want to state here, that one can also put this into
practice by not only reading but also doing, as being happy or joyful is a way of life. And also fix it as an attitude
that can be inculcated in a persons life.
Also while selling the Augustine; I sometimes encountered challenges from passers-by. We should be able to
understand that working with the public is not easy. Because the public is simply a mass of people of different
understandings and attitude.
Sometimes you might confront people that are already sad before leaving their house, or probably sad with
themselves. Definitely, accosting with this kind of people might give you a day to think about after work, because
they might shout at you, or probably unleash their anger on you.
But, I would like to state something here, that everyone of us in one time or the other can be like this. More also,
you are definitely bound to meet with a lot of lovely people. So, it’s simply two ways. I sometimes have this
experience, while selling the Augustine. There are people that you might politely approach to buy the Augustine.
But instead of saying yes or no to you, they might even embarrass you by shouting on you or even say things that
are not nice to you. Sometimes when this happens at first, it kills the moral in you, but as for me what I try to do, is
that I quickly try to forget about what has just happened and definitely continue to do my business.
20
Wie geht man mit Stress um?
Eines Tages fragte mich eine junge Frau: „Philips, hast du manchmal Stress in deinem Leben? Und wie glaubst
du, kann man mit dem Stress fertig werden?“
Ich antwortete zuerst einmal mit “Stress ist ein Teil des Lebens“. Aber wir können ein stressfreies Leben führen,
wenn wir versuchen, gut gelaunt und fröhlich auf den Stress zuzugehen, denn Frohsinn ist eine starke Medizin
gegen den Stress.
Das heilt dann Körper und Seele. So können wir sogar im Job Stress überwinden, wenn wir die Arbeit
beschwingt verrichten. Egal ob wir die Arbeit mögen oder nicht, mit Fröhlichkeit können wir Stress besiegen, das
gilt für den gesamten Alltag und auch fürs Familienleben. Freude ist wichtig im Leben, sonst ist alles
bedeutungslos. Frohsinn vertreibt Depressionen schneller als man sich vorstellen kann. Einfach locker bleiben.
Da gibt es diese weisen Worte „Learning by doing“. Ich behaupte jetzt einfach, ihr müsst das in der Praxis
umgehend ausprobieren. Immer nur die Weisheiten, die man schon kennt zu lesen ist zu wenig. Optimismus ist
eine Lebensart. Und auch eine Einstellung kann man sich selbst auf die Dauer einimpfen.
Während ich den Augustin verkaufe, begegne ich auch oft unvermutet einer Herausforderung für mich durch die
Passanten. In der Öffentlichkeit zu arbeiten ist nicht einfach. Die Gesellschaft ist einfach ein Haufen von Leuten
mit verschiedenen Einstellungen, Meinungen und auch Vorurteilen. Manchmal begegnen mir Leute, die schon
schlecht drauf zu sein scheinen, bevor sie überhaupt das Haus verlassen, die mit sich selbst einfach nicht
können.
Wenn ich diesen Menschenschlag dann anspreche, kann es passieren, dass sie mich anschreien und ihren Ärger
an mir auslassen. Über solche Szenen denke ich dann oft den ganzen restlichen Tag nach. Aber andererseits
verhält sich wohl jeder von uns manchmal so und lässt seinen Dampf ab.
Und ich treffe ja auch immer sehr viele nette Leute.
Es ist also eine zweischneidige Sache. Diese Erfahrung macht man einfach beim Verkauf einer Straßenzeitung.
Es gibt Leute, an die du ganz höflich herantrittst und ihnen den Augustin anbietest. Aber anstelle von einfach ja
oder nein zu sagen, blamieren sie mich oft sogar, indem sie mich anschreien oder mir sonstige Nettigkeiten
sagen. Manchmal, wenn so etwas passiert, tötet es in mir kurzfristig jegliche Motivation.
Aber ich versuche immer, schnell wieder zu vergessen, was da gerade passiert ist und setze meine Tätigkeit
trotzdem fort.
Um die Wahrheit zu sagen, nach einer Weile wurden auch die meisten dieser Leute freundlicher, manche
entschuldigten sich auch für ihr ruppiges Benehmen. Für mich ist das nichts, was mich dauerhaft fertig macht
sondern einfach nur eine weitere Erfahrung, während ich mit den Leuten zusammenarbeite. Es ist ja genau das,
was die Leute beim Gasometer an mir so fasziniert – dass ich immer glücklich und fidel bin. Das ist grundsätzlich
so, aber es gibt Zeiten, wo sogar ich ein bisschen down bin. Wir sind alle nur Menschen und haben unsere Höhen
und Tiefpunkte. Und es ist sehr interessant zu wissen, dass es nur daran liegt, wie ein Mensch mit seinen
Stimmungsschwankungen umgeht.
Manchmal, wenn ich etwas schlechter drauf bin, kann ich wieder Kraft tanken, wenn ich auf das Wort Gottes in
der Kirche höre. Und manchmal kommt eben ein junger Mensch bei mir vorbei, tratscht mit mir und sagt mir
ermutigende Worte. Das richtet mich dann wieder auf. Ich schätze diese Menschen wirklich sehr, es ist als ob
Gott sie zu mir geschickt hätte, um mich aufzumuntern.
21
But the truth is that, after a while these same people became friendly to me and some of them apologized for their
rude behavior. For me it’s nothing really annoying, but only just an experience while working with the public.
One thing that really fascinates the people that work at the Gasometer is that I am always happy and lively. That’s
true, but there are times when I am also a bit down. We are all humans; we all have our Ups and Downs. And this
is also very interesting to know, but the difference is simply the way that a person can manage his or her happy or
sad times.
Sometimes when I am a bit weighed down, I regain back my strength from hearing the word of God in the church.
And sometimes, there is this particular young man that comes to me and he chats me up again gives me words of
encouragement and builds me up again. And I really appreciate him for this. Because for me it’s like a god sent
man to me.
Then you should understand, when I said that no man walks all alone, we all need people in one way or the other
in our lives, selling the Augustine also opened my eyes to the human temperaments. Talking about the four
temperaments, namely melancholic, phlegmatic, sanguine and choleric, I learned how to manage my
customers in a more decent and appropriate way. Always knowing that customers are always right and should be
treated in a very decent way. Because a customer that gets a decent service will always come back.
There was a young man probably in his twenties, he always runs, in the morning when he is coming to work, as
soon as he leaves the train station he runs down to his office or place of work, in the afternoon when he is going
for lunch, he also runs past me and after lunch he also runs back to his office. And in the evening after the day’s
job he also runs past me. So one day, I stopped him and tried to know why he always runs and not just running,
but running so fast at all times.
The answer that he gave to me really surprised me. He said to me that first, he does not know why he runs and
secondly, that he believes that he has stress. Then I asked him what kind of stress he had and he said that he did
not know either. That sounded very funny to me but to him, he said, it was normal.
Somebody asked me one day: “Why do you dance while selling the Augustine? Is it to attract the awareness of
the passers-by, or are you just happy?”. Now, I want to use this medium to answer this question. Sometimes I
dance probably by shaking my body or nodding my head while selling the Augustine, but the truth is simply
because I am happy and enjoying what is available for me to do at that time. Because there is a saying that says
that “When the preferable is not available then the available simply becomes the preferable”. What this simply
means is that when a person is not having a choice as to what he or she can do, then whatever is available at that
time should be accepted.
22
Das Augustin-Verkaufen hat mir wirklich die Augen geöffnet in Bezug auf das menschliche Temperament.
Unter Einbezug der vier Typen des Temperaments - des Melancholikers, des Phlegmatikers, des Sanguinikers
und des Cholerikers – lernte ich, meinen verschiedenen Kunden gegenüber passender aufzutreten. Ich behalte
immer im Hintergrund, dass der Kunde immer recht hat und respektvoll behandelt werden muss.
Da gibt es diesen einen jungen Mann, er ist ca. 20 Jahre alt und er rennt die ganze Zeit, als werde er verfolgt.
Morgens, wenn er zur Arbeit geht rennt er, kaum dass er die Rolltreppe verlassen hat, zu seinem Büro, mittags,
wenn er etwas essen geht, rennt er ebenso an mir vorbei und nach dem Essen sprintet er wieder zurück ins Büro.
Abends, wenn er sein Tagwerk verrichtet hat, rennt er wieder zur U-Bahn hinunter.
Eines Tages hielt ich ihn an und versuchte herauszubekommen, warum er ständig rennt, und das noch dazu in
diesem schnellen Tempo!
Die Antwort, die er mir gab, überraschte mich wirklich! Zuerst meinte er, er wüsste nicht, warum er rennt und
danach sagte er, er glaube es liege an dem Stress, den er hat. Ich fragte ihn, was denn so stressig sei und er
meinte, er wüsste auch das nicht so genau. Das war für mich sehr sonderbar, aber er sagte, für ihn sei das
normal.
Eines Tages fragte mich jemand, warum ich tanze, während ich den Augustin verkaufe.
Ob das dazu diene, die Aufmerksamkeit der Vorbeigehenden auf mich zu lenken, oder ob ich einfach fröhlich sei.
Hier in diesem Buch gebe ich euch die Antwort! Manchmal tanze herum, bewege meinen Körper oder nicke mit
dem Kopf im Takt zu meiner Walkman-Musik, weil ich einfach gut drauf bin und alles ausnütze, was ich so tun
kann, während ich vorm Gasometer auf den nächsten Kunden warte. Da gibt es ein Sprichwort, das besagt:
“Wenn das Gewünschte nicht erreichbar ist, wird das Erreichbare zum Gewünschten!“ Das bedeutet einfach,
wenn jemand gerade nicht die Wahl hat, sollte das, was man gerade bekommt auch positiv akzeptiert werden.
23
I have an understanding that I can be doing that job for now, but that I am definitely going to the top one day. So
whenever I remember this, it gives me strength and energy to go on. And it is not really to attract the passers-by.
Also there was a lady that bought an Augustine from me one day, so I gave her a kiss on her cheek and she
shouted in joy and turned to her husband and asked him what that days date was and the husband told her that it
was the last day of the month. Then she told me that the new month will bring to her an abundance of blessings
and favor just because I gave her a kiss on her cheek, so we all laughed over it and then they left. That was also
funny.
There was a day a young lady approached me and said to me “Everybody seems to love you here and play with
you, because you are a very friendly person. But that no one seems to love me and wants to be my friend.”
So I asked her a question and my question was “Do you love them, or do you also want to be their friend?” And
her answer was, “No I hate them and never want to be their friend”. And I said to her, “What you make happen for
people, God will make happen for you. So if you want people to love you, then love them first. And if you want
people to be your friend, then be their friends first.”. And she said to me that, what I had just said to her was a
nugget of truth and wisdom but that people tend to take advantage of you when you want to be there friend. So I
asked her to always listen to her instincts and that her instincts would always tell her if she was having the right
person as a friend or not and so she was happy again and left.
24
Mir ist klar, wo derzeit meine Grenzen sind und ich mir zurzeit nicht alle Wünsche erfüllen kann. Aber eines Tages
werde ich ganz oben sein.
Immer, wenn ich mir das in Erinnerung rufe, gibt es mir die Stärke und Energie, weiterzumachen. Ich tanze also
eigentlich nicht, um Passanten anzulocken.
Eines Tages kaufte mir eine Dame einen Augustin ab, also gab ich ihr dafür einen Kuss auf die Wange. Sie
kreischte vor Freude und wandte sich zu ihrem Mann um. Sie fragte ihn, welches Datum heute sei und er sagte,
es sei der Monatsletzte. Da sagte sie zu mir, dass ihr das neue Monat Glück und Segen bringen würden, wegen
dem Bussi, das ich ihr auf die Wange drückte. Wir lachten sehr darüber und dann gingen sie. Das war lustig.
An einem anderen Tag kam eine junge Frau zu mir und sagte, es scheint so, als würde jeder hier auf mich stehen
und mit mir scherzen und lachen, weil ich so freundlich bin. Aber niemand scheine sie zu mögen oder ihr Freund
sein zu wollen.
Also fragte ich sie: „Magst du selbst die Menschen und willst du gerne ihr Freund sein?“ Sie antwortete, nein, sie
hasse die Menschen und wollte nicht auf sie zugehen. Also erklärte ich ihr: „Wie man in den Wald hineinruft, so
schallt es zurück!
Wenn du also willst, dass Leute dich mögen, musst du sie zuerst mögen. Wenn du willst, dass jemand dich als
Freund betrachtet, sei zuerst freundlich zu ihm.“ Und sie sagte, was ich ihr da erklärte, beinhalte schon ein
Körnchen von Wahrheit und Weisheit, aber dass viele Leute nur ihren Vorteil daraus ziehen, wenn man zu ihnen
freundlich ist. Ich sagte ihr, sie müsste immer auf ihren Instinkt hören und dass ihr Gefühl ihr immer sagen wird,
ob sie die richtigen Freunde hat.
Und so zog sie weiter, ich hoffe sie war ein wenig glücklich und
vertrauensvoller.
25
The refugee home I am living in
Above I talked about the asylum house. But here, I would want to state how this place really looks like. In this
house there are a lot of foreigners, from different parts of the world. But, in this house where I live, two thirds of
the inhabitants there, have one thing in common. And this is understanding and love. Don’t get me wrong when I
talk about love. The reason why I used the word love is simply because there is this kind of relationship that I
really enjoy in this house. And this is simply showing concern for each other. For example, if you have not been at
home for a while, your neighbour next door goes down to the people in charge of the house and asks about your
whereabouts by simply saying: “I have not seen my neighbour for a while and I hope he or she is okay”. For me
this is wonderful and I am really proud of the people that I live with. Sometimes we can all cook our different kind
of foods and we all come together to eat. African food, Indian food, Arabic food, etc. But, just like I said not
everybody does this. More also, despite the fact that we are from different nations, we hardly quarrel. Not that we
don’t have misunderstandings. Yes, we also have misunderstanding from time to time. But somehow, we still
manage to make up and live in peace again. And we greet each other, always saying hello and treating each
other with a lot of respect. Just like I said before, despite the fact that we are all from different nationalities we all
have one goal. For example, whatsoever that you are lacking in your room you can easily ask from your
neighbour and if he or she has got it, they just give it. Not everybody in the house does this but at least two-thirds
of the people living there. We have a lot of people here from the Eastern Europe, from Africa, and from Asia.
Communication is also a very big problem, but you will be so surprised by the way that these communication
issues are handled by people living in the house. Living in the asylum house also opened my inner eyes to reality.
26
Das Flüchtlingsheim, in dem ich wohne
Oben habe ich schon kurz über das Flüchtlingsheim erzählt. Doch nun möchte ich wirklich beschreiben, wie
dieser Ort aussieht.
In diesem Haus befinden sich sehr viele Ausländer, aus allen Teilen der Welt. Aber zwei Drittel aller Bewohner
dieses Hauses haben eine Sache gemeinsam: Das ist Verständnis, Toleranz und Liebe. Versteht mich nicht
falsch, wenn ich von Liebe rede. Warum ich das Wort Liebe benutze ist einfach, weil es da eine Art von
Gemeinsamkeit und Solidarität gibt, die ich wirklich genieße. Man kümmert sich einfach um das Befinden der
anderen. Wenn du zum Beispiel längere Zeit nicht zu Hause gewesen bist, geht der Zimmernachbar nach unten
zum Personal, das gerade Schicht macht und erkundigt sich nach deinem Verbleib. Man sagt einfach: „Ich habe
meinen Nachbarn schon länger nicht mehr angetroffen, ich hoffe, es ist alles okay?“. Das ist für mich wunderbar
und ich bin wirklich stolz auf die Leute, mit denen ich zusammenlebe.
Manchmal kochen wir alle unsere verschiedenartigen Gerichte und dann essen wir gemeinsam. Afrikanisches
Essen, indisches Essen, arabisches Essen und vieles mehr.
Es macht zwar nicht jeder mit, aber wir vertragen uns generell gut. Und das, obwohl wir alle aus verschiedenen
Nationen kommen. Wir streiten kaum. Nicht, dass es keine Missverständnisse gibt. Klar, von Zeit zu Zeit gibt es
Auseinandersetzungen. Aber irgendwie machen wir es uns immer aus und dann herrscht wieder Frieden.
Und wir grüßen uns immer, sagen Hallo und behandeln uns sehr respektvoll. Und es funktioniert, wie gesagt,
obwohl wir alle aus den verschiedensten Herkunftsländern stammen.
27
I learned a lot about life. I also learned a better way of communicating and handling issues, between me and
people from other parts of the world. Also I learned that, you must also be very strong in your decisions and in
your will power. What I mean by this, is simply that there are probably times you might be fixed or put in a room
by the people in charge of the house with people that do shady business like selling drugs or narcotics. You just
have to be very strong, by really believing in yourself and not allowing them to influence you with what they think
or do. Mentioning drugs here does not mean that it’s the only shady business, as a matter of fact, there are
people who also steal, lift things from shops etc.
But in the asylum house, you will also find really intelligent people, people with good university training and
qualifications. I am a man of knowledge and I respect people with good knowledge, wisdom and understanding.
In the asylum house I ran into a doctor from the Middle East. And after speaking with him I was so dumbfounded
to know that he was a doctor who has even practiced and worked for a while before coming to Austria. And guess
what, he is now also standing on the street selling the Augustine.
28
Wir haben alle das gleiche Ziel. Wenn dir also irgendetwas fehlt, kannst du einfach deine Nachbarn fragen, ob er
was davon hat und wenn, dann geben sie es dir.
Natürlich verhalten sich nicht alle so, aber gut zwei Drittel der Bewohner, die da leben sind sehr freundlich. Wir
haben sehr viele Leute aus Osteuropa, Afrika und aus Asien.
Die Kommunikation ist oft auch ein großes Problem, aber ihr werdet überrascht sein, wie die Leute damit zurecht
kommen und sich trotz verschiedener Sprachen verständigen. Im Flüchtlingsheim zu leben hat mein „inneres
Auge“ für das Erkennen der Realität geöffnet...
29
Apart from this man, I met a lady in this same house. She showed me her qualification, she has studied law and
she has been a lawyer by profession in her home country. There was also a lady that I met in this house, she was
from Africa. She has studied Art and Economics and also had a qualification for both. I also met some people who
are talented and very creative in music. Believe it or not, these guys are really good with musical instruments,
they are professionals. They get into Rhythm and Blues and they write and sing their own songs. There are lot of
creative people in the asylum house, I also met a young man from Nigeria and he studied Marine Engineering. He
has also practiced and worked in his home land before coming to Austria. So I tell you that the asylum house is
really a place to learn so much that I can not really start writing about it now. So this is simply to tell us, that there
are also a lot of genius and intelligent people in the asylum house. Speaking and relating with these people really
helped me a lot, because I believe in knowledge and I know that knowledge is power. But, something that I also
observed is that a lot of foreigners that are seeking for asylum here in Austria, do not give their real data either
because they are afraid of been recognized, or for other reasons best known to them, but just like I believe: Every
person’s destiny, no matter how it is twisted will one day find him or her.
Still talking about the house, there are rules and regulations in this house where I live. And the people in charge of
this house are the RED CROSS ORGANISATION.
This organization is the one responsible for immediate needs of the people in the house. And they are also nice
and caring young men and women working in the Red Cross. The people from the Red Cross in this house are
really hard working and steadfast with their job. Also through the Red Cross from the house where I lived I was
invited to play a part as a casualty in Burgenland during the Austrian Red Cross Bundesbewerb program held on
th
th
the 14 -16 September 2006. And it was very big fun. It also exposed me to the full responsibilities and duties of
the Red Cross. For me, being a part of that great event was also a great pleasure for me. Because I never really
knew that I can also dissipate the qualities of a movie actor until that time. So just like I said earlier, believe it or
not, there is always a real you in the inside of you. This you, is the you that would automatically bring you a great
success in life and would take you to the top in life.
30
Ich habe viel über das Leben gelernt. Ich lernte bessere Wege zur Kommunikation und für den Umgang mit
Leuten aus anderen Teilen der Welt. Ich lernte auch, dass man sehr viel Kraft und Willensstärke braucht, um an
seinen Grundsätzen festzuhalten, wenn man im Flüchtlingsheim lebt.
Was ich damit sagen will: zum Beispiel wirst du von der Heimleitung mit Leuten in ein Zimmer gesteckt, die
dunkle Geschäfte wie Drogen- oder Medikamentenverkauf betreiben. Dann musst du wirklich stark sein, dass du
wirklich an dich glaubst und dich von diesen Leuten nicht beeinflussen lässt, dich nicht von ihrem Gedankengut
anstecken lässt. Aber der Drogenhandel ist nicht das einzige zwielichtige Geschäft hier, es gibt auch Leute, die
stehlen, in Geschäften was mitgehen lassen und so weiter...
Aber du findest auch wirklich intelligente Leute im Flüchtlingsheim. Leute mit guter Universitätsausbildung und
hohen Qualifikationen. Ich denke, ich bin selbst ein gebildeter Mensch und ich zolle Leuten, die Bildung, Weisheit
und Güte zeigen, großen Respekt.
Im Flüchtlingsheim bin ich auf einen Doktor aus dem mittleren Osten gestoßen. Nachdem ich mit ihm geplaudert
hatte und erfuhr, dass er wirklich ein praktizierender Arzt war, bevor er nach Österreich kam, war ich wirklich
entgeistert. Und stellt euch das vor: nun steht er auch auf der Straße und verkauft den Augustin.
Neben diesem Mann lernte ich auch eine Dame im Haus kennen, die mich über ihre eigentliche Qualifikation
aufklärte. Sie studierte Jura und ist in ihrer Heimat eine professionelle Anwältin gewesen. Eine andere Frau, die
ich traf, eine Afrikanerin, studierte Kunst und Wirtschaft, ist in beiden Fächern hochqualifiziert.
Ich lernte auch Leute kennen, die sehr talentierte und kreative Musiker sind. Glaubt es oder nicht, sie können ihre
Instrumente perfekt spielen, sind echt Professionelle. Die verstehen etwas von Rhythm und Blues und schreiben
und singen ihre eigenen Lieder.
Es gibt ganz viele kreative Menschen hier in diesem Haus. Ich traf auch einen jungen Nigerianer, der
Schiffsmaschinenbau studiert hatte. Auch er arbeitete engagiert in seinem Heimatland als Techniker, bevor er
nach Österreich kam.
Ich sage euch, dieses Flüchtlingsheim ist wirklich ein Platz, wo man viel lernen kann.
Man lernt noch viel mehr, das kann man gar nicht alles in Worte fassen. Es ist einfach erstaunlich, wie viele
geniale und intelligente Leute hier mit mir leben.
Mich mit ihnen auszutauschen war für mich eine große Hilfe, weil ich an Wissen glaube, Wissen ist Macht.
Aber ich habe auch folgendes festgestellt: viele Leute, die hier in Österreich um Asyl ansuchen, geben ihre
echten Daten nicht bekannt, aus Angst, erkannt oder von ihren Verfolgern aufgespürt zu werden. Sie mögen auch
andere Gründe haben, die sie für sich behalten wollen. Aber ich denke mir einfach, jeder wird eines Tages seine
Bestimmung finden, egal wie sehr ihn das Schicksal gebeutelt hat.
Um wieder auf das Flüchtlingsheim zurückzukommen, es gibt hier auch Regeln und Bestimmungen, an die wir
uns halten müssen. Die Leute, die das Haus führen, stammen vom Roten Kreuz. Diese Organisation kümmert
sich um die unmittelbaren Bedürfnisse der Hausbewohner. Es sind sehr nette und verständnisvolle junge Frauen
und Männer, die für das Rote Kreuz arbeiten. Dieses Rotkreuzpersonal arbeitet wirklich hart für dieses Haus, sie
machen einen guten Job.
Von diesen Mitarbeitern des Roten Kreuzes wurde ich auch einmal eingeladen, beim Österreichischen
Bundesbewerb des Roten Kreuzes, der im September 2006 abgehalten wurde, als „Verletzter“ mitzuwirken. Das
war ein Riesenspaß. Dabei eröffnete sich mir erst der gesamte Verantwortungsbereich des Roten Kreuzes mit all
seinen Pflichten.
31
Just like I stated above, in the Red Cross house where I lived we have rules and regulations that must be adhered
to. For example, you are not allowed to stay out for more than three nights in a week. When you come home after
10.pm in the night, then you will pay 2 euros. You are not permitted to drink alcohol or take drugs in this house.
No fighting, quarrelling or playing loud music after midnight, and so many more rules. To me these rules are
reasonable to keep the people that live in this house in check.
And let us not forget that everyone of us must live by one rule or the other - rules of government, rules at work,
and rules at schools, but mostly we should live the rules of being human to each other and the rules that come
from our hearts.
I also belong to a church here in Vienna and I am also always in the church on Mondays and Thursday in the
evenings and on Sundays. And there are wonderful and loving people in the church. For me it’s really interesting
to be in church because the church is the body of Christ and a place of reformation.
32
Dass ich ein Teil des Events sein durfte, war für mich ein großes Erlebnis. Ich hatte bis zu diesem Tag nicht
gewusst, dass in mir schauspielerische Qualitäten stecken...So wie ich bereits anklingen lies: es steckt in jedem
ein wirkliches Ich ganz tief drinnen.
Dieses Ich kann dich automatisch zu großem Erfolg im Leben bringen, wirklich an die Spitze.
Um nach diesem kurzen Einschub auf die Verhaltensregeln im Heim zurückzukommen:
Wir dürfen beispielsweise nicht öfter als 3 Nächte pro Woche auswärts übernachten. Wenn du nach 22:00 Uhr
abends heimkommst, musst du 2 Euro bezahlen. Es ist nicht erlaubt, Alkohol oder Drogen im Heim zu
konsumieren. Keine Raufereien, Streitereien oder laute Musik nach Mitternacht und so weiter und so fort. Für
mich erscheinen diese Regeln vernünftig, um die Hausbewohner zu kontrollieren und eine friedliches
Zusammenleben zu ermöglichen.
Und man darf nicht vergessen, dass jeder von uns sich gewissen Regeln unterwerfen muss, staatliche Gesetze,
Vereinbarungen am Arbeitsplatz oder der Schulordnung aber im Eigentlichen sollten wir den Regeln der
Humanität und des Gewissens, der Richtigkeit, die aus unseren Herzen kommt, folgen.
Ich möchte noch erwähnen, dass ich hier in Wien auch einer Kirchengemeinde angehöre. Ich besuche die Kirche
immer am Montag und Donnerstag Abend und am Sonntag. Und dort treffe ich ebenso auf wunderbare, liebevolle
Menschen. Für mich ist es sehr wichtig, in die Kirche zu gehen, denn für mich ist die Kirche die Verkörperung von
Christus und ein Platz der Reformation.
33
Attitude
Attitude is simply a way that a person behaves towards other people. It is also a way of thinking or acting towards
other people. A person’s attitude determines his altitude in life. Attitude is very important in life, it promotes
business and also enhances a good understanding of people.
Good Attitude can turn a pauper into a multi-millionaire. It can bring promotion in life. It can easily open great
doors of success and prosperity. It can take a man from grass to grace and so on. For example, a young man
selling shares or owning a store stands in his business place, always friendly with his customers, respects them
and shows them a lot of appreciation, always with a happy smile on his face. He is bound to be very successful in
his business, because this behavior portrays a kind of confidence to the customer. I tell you that with these kind of
attitude the sky is not your limit, but you are definitely bound to go above the sky. Why?
Because a happy and jovial face definitely attracts people towards you. If you are working in an office with the
right attitude towards work, you are definitely bound to be promoted by your boss, because a person with the right
attitude to work is always easily identified.
If you are a street cleaner be the best street cleaner. If you do laundry be the best. If you are a teacher be the
best. If you are a boss in a company try to dissipate your managerial tendency and skill with excellence. It is also
called leadership by example and I tell you that this is a very good attitude. Always be the best in every thing that
you do.
And remember that a person with a right attitude is easily and quickly identified and might also be promoted in his
or her job or business.
People with the wrong attitude sometimes might not even know that their attitude is bad. They hardly listen to
advices or take counsel. They believe that whatever they are doing is always right even though it is wrong in the
eyes of others. They are negatively minded and short sighted. They hardly see anything good in others because
they are self centered. These people are always bound to complain in everything. They are hardly pleased by
others. More also they blame everybody for their mistakes and failure. They always look for faults and mistakes in
everything anybody does. But I tell you that kind of attitude can not take a person anywhere. It only ends up
making him or her miserable and depressed. It can also affect the person’s health. So we must always try to be
aware of ourselves what we do and how we do it. But with the right attitude we will surely overcome ugly
situations in every area of our lives and also excel.
Never forget that a situation sometimes wants to make you a victim, but with the right attitude instead of the
situation making you a victim, rather you will make a victory out of the situation. What I mean by these words is
that, no matter how ugly a situation looks, with the right thinking and attitude, you will surely overcome it.
Also we can understand that people are scared of criticism. But I would say that a person with the right attitude
fears no criticism, because he or she will always overcome it and because this person is always positively
minded. A person that is always positively minded is an over-comer.
This is the person with the right attitude. Someone with the right attitude accepts criticism and instead of it
breaking him down it’s a way of uplifting to him, because he sits down and takes a look at his life and knows
where to make amends in life and he certainly accepts his mistakes, makes corrections and makes movements
forward. Also, I want to chip in here that, sometimes people think that they are criticizing you but unknowingly to
them they are actually advertising you. And don’t forget that public opinion is never permanent. So let us not be
scared of criticism, whether in politics, religion, clans, jobs, business etc. criticism can also show up from
anywhere, but someone with the right mind and attitude always overcomes.
34
Die richtige Einstellung
Was ist das? Es ist einfach die Art, wie sich ein Mensch den anderen Leuten gegenüber verhält. Es ist einfach
eine Denkweise. Die Einstellung eines Menschen bestimmt seine Höhen und Tiefen. Das ist sehr wichtig, denn
die Einstellung bringt uns im Leben vorwärts, beflügelt uns im Job und erhöht unser Verständnis für andere.
Die Einstellung kann einen armen Schlucker in einen Millionär verwandeln. Sie allein kann uns weiterbringen,
uns einfach die Türen zum Erfolg öffnen. Nur durch die Richtige Einstellung können wir wachsen und gedeihen.
Einem jungen Verkäufer zum Beispiel, der in seinem Geschäft steht und immer freundlich zu seinen Kunden ist,
sie respektiert und ihnen seine Wertschätzung zeigt, immer mit einem Lächeln auf den Lippen, kann Erfolg
prophezeit werden, weil sein Verhalten dem Kunden Vertrauen einflößt. Mit so einer Einstellung ist der Himmel
nicht deine Grenze, damit wirst du über den Himmel hinausragen. Warum?
Weil ein glückliches und fröhliches Gesicht die Leute einfach anzieht.
Wenn du in einem Büro mit der richtigen Einstellung arbeitest, wird dich dein Chef befördern, denn eine Person
mit dem richtigen Willen ist schnell identifiziert.
Wenn du ein Straßenkehrer bist, sei der beste Straßenkehrer weit und breit. Wenn du im Waschsalon arbeitest,
gib dein Bestes. Wenn du Lehrer bist, gib dir soviel Mühe, wie du nur kannst. Wenn du der Chef in einer Firma
bist, feile an deinen Managementqualitäten bis zur Perfektion. Das nennt man Führung durch Anteilnahme und
Vorbild und es ist eine sehr gute Einstellung. Versuche immer der Beste zu sein, egal was du machst.
Und vergiss nie, eine Person mit der richtigen Einstellung wird sofort bemerkt und vielleicht im Job befördert!
Leute mit der falschen Einstellung realisieren diesen Umstand oft gar nicht.
Sie hören selten auf gute Ratschläge oder nehmen sie dann an. Sie denken oft, was immer sie gerade tun ist
richtig, auch wenn es aus Sicht der anderen falsch ist.
Sie sind pessimistisch und kurzsichtig. Sie sehen kaum jemals was Gutes in den anderen, weil sie sich nur um
sich selbst kümmern. Diese Sorte hat auch immer an allem etwas auszusetzen. Niemand kann es ihnen recht
machen. Mehr noch, sie geben auch immer den anderen die Schuld für ihre eigenen Fehler. Sie suchen die
Fehler der anderen geradezu immer und überall. Aber ich sage euch, mit dieser Einstellung kommt man nicht
weit. Damit wird man am Ende nur depressiv und fühlt sich selbst miserabel. Das kann sich auch auf die
Gesundheit schlagen. Wir sollten also immer darauf achten, was wir tun und wie wir es tun. Aber mit der richtigen
Einstellung werden wir sicher jede miese Situation überleben und können daraus sogar wachsen. Vergesst nie,
oft will euch das Leben zum Opfer machen, aber wenn ihr es richtig angeht, werdet ihr die Opferrolle ablegen und
als Sieger hervorgehen.
Damit will ich sagen, egal wie hoffnungslos manches aussieht, wenn ihr darauf mit einer mutigen Einstellung
zugeht, werdet ihr eine Lösung finden.
Ich kann auch verstehen, dass die Leute sich vor Kritik fürchten. Doch ich würde behaupten, eine Person mit der
richtigen Einstellung muss sich auch davor nicht fürchten, denn mit einer positiven Haltung kann man aus jeder
Kritik einen Vorteil für sich ziehen. Ein Positivdenker wird immer vorwärtskommen. Das ist sind Leute, die es
richtig sehen. Sie akzeptieren die Kritik und zerbrechen daran nicht. Sie trägt dazu bei, den Betroffenen eine
Stufe höher zu stellen, denn er setzt sich hin, analysiert sein Leben und findet heraus, in welchen Punkten er sich
ändern muss. Er akzeptiert seine Fehler und korrigiert sie, um einen Schritt vorwärts zu machen. Ich möchte an
dieser Stelle auch einwerfen, dass manchmal Leute sich in dem Glauben wiegen, uns zu kritisieren, aber ohne es
zu wissen machen sie eigentlich dadurch Werbung für uns. Vergesst nie, dass die öffentliche Meinung nie
permanent gleich bleibt. Wir sollten vor Kritik nicht zurückschrecken. Ob in der Politik, Religion, in der Gruppe, im
Job, im Geschäft oder sonst irgendwo – Kritik wird immer auftauchen, aber wenn wir damit richtig umgehen, wird
sie uns nützlich sein. Um nochmals auf das Temperament der Menschen zurückzukommen, ich möchte das noch
ein wenig erklären, wie ich die Leute zuordne.
35
I talked about temperaments of man, at this point I can highlight or explain a bit on them, they are SANGUINE,
CHOLERIC, PHLEGMATIC AND MELANCHOLIC;
A SANQUIST is always a happy person that likes fun, but always forgetful. A sanquist likes partying; he is a
liberal man, makes a lot of promises either to his wife, colleagues or friends without ever fulfilling them. Talking a
lot but never doing, he always procrastinates, he is a very friendly person, always shares whatever he has, which
means that he is a giver. Never forget that givers don’t lack.
A CHOLERIC person is a completely different person from a sanguine; he is a very hard working person, he
cares about his family, but he is very revengeful when he has been wronged by anybody, he hardly forgives and
also he is a conservative person, he always dissipates qualities of a leader. He makes decisions and takes
decisions all alone without the consent of anyone. He is a very strong and brave person.
MELANCHOLIC; is a very slow person, never happy, always depressed, never really believes in himself, always
pessimistic. Always hopeless, also myopic.
PHLEGMATICS ; is a person that dissipates some of sanquist temperament, sometimes sad, but never really
likes mixing up with people, very slow in everything he does, always double minded and weak, also argues a lot
and procrastinates. Don’t forget that some people can also exhibit two or three temperaments at the same time.
I believe, a man has every right to decide his destiny if he really wants to. A man can also be his own greatest
enemy, in fact I put it this way, that a man’s greatest enemy can also be himself. What I mean by this, is that
sometimes we know exactly what to do in life, but due to fear or laziness or not enough boldness to make or take
decision or anything else, we cannot do what we are supposed to do, knowing fully well that, it would be a
solution to the problem but never bold enough to do it. This is what I mean by saying that a man’s greatest enemy
can sometimes be himself.
There was a young man that lived together in the Asylum house with me, he was arrested for selling drugs on the
street by the police and was later released. After a few days, he went back to the street again, to sell drugs and
was re-arrested again by the police. And this time, he was sentenced to a longer time in jail.
36
Ein SANGUINIKER ist immer glücklich und versteht Spaß, neigt aber zur Vergesslichkeit. Er liebt Partys und
Feste, ist ein offenes Gemüt, macht viele Versprechungen (seinem Ehepartner, den Kollegen oder Freunden)
ohne sie jemals zu erfüllen. Er schiebt Dinge gern auf, ist immer freundlich und teilt alles was er besitzt gerne, er
ist sehr großzügig. Vergesst nie, einer großzügigen Person fehlt es an nichts!
Ein CHOLERIKER ist ein komplett anderer Charaktertyp als der Sanguiniker, er arbeitet meist sehr hart, kümmert
sich um seine Familie, neigt aber zur Rache, wenn ihm unrecht getan wird, verzeiht nur sehr schwer und ist eine
sehr konservative Person. Er
zeigt Führungsambitionen und trifft oft Entscheidungen allein, ohne jemand
anderen mit einzubeziehen. Er ist sehr stark und mutig.
Der MELANCHOLIKER ist ein langsames, ruhiges Gemüt, niemals fröhlich und immer depressiv, ist nicht sehr
selbstbewusst und glaubt nicht an sich selbst, ist immer pessimistisch. Er neigt zur Hoffnungslosigkeit, ist oft
kurzsichtig.
PHLEGMATIKER ähneln ein wenig dem Sanguiniker, sind manchmal traurig und mögen es nicht besonders, sich
unter die Leute zu mischen, sie gehen alles sehr langsam und vorsichtig an, wirken entscheidungsschwach,
argumentieren hin und her und schieben die Dinge auf. Für sie hat alles zwei Seiten, was die Entscheidung
erschwert.
Vergesst nicht, dass manche Leute auch zwei oder drei Temperamentszüge abwechselnd zeigen können.
Ich glaube, der Mensch hat jederzeit das Recht, sein Schicksal zu bestimmen, wenn er wirklich will. Ein Mensch
kann sich selbst gegenüber der größte Feind sein, eigentlich möchte ich es sogar so ausdrücken, jeder Mensch
ist sein eigener Feind.
Was ich damit sagen will, ist, dass wir genau wissen, was wir im Leben zu tun haben, aber aufgrund von Angst
oder Faulheit sind wir nicht stark genug, die entsprechende Entscheidung zu treffen, das Richtige zu tun. Wir
wissen verdammt gut, was die Lösung des Problems wäre und verzweifeln, weil wir es einfach nicht schaffen.
Somit sind wir selbst unser eigentlicher und größter Gegner.
Da war dieser junge Mann, der mit uns zusammen im Flüchtlingsheim lebte und von der Polizei wegen
Drogenhandels auf der Straße verhaftet wurde. Er wurde bald wieder auf freien Fuß gesetzt und nach einigen
Tagen fing er wieder mit dem Drogengeschäft an und wurde erneut von der Polizei aufgegriffen. Diesmal wurde
er zu einer längeren Gefängnisstrafe verurteilt.
Daran sehe ich einmal mehr, dass ein Mensch sein eigener Feind sein kann. Manchmal werden wir bewusst oder
unbewusst in Dinge verwickelt, die uns zerstören.
Um es noch mal zu wiederholen: ein Mensch kann sich nur selbst im Weg stehen. Ein anderer kann vor der
schrecklichsten Situation stehen und wird sie zu seinem Vorteil nutzen. Der mit der richtigen Einstellung wird
weiterkommen.
Lasst uns also mit dem Jammern und Klagen aufhören und mehr an uns selbst glauben, dann wird sich alles für
uns zum Guten wenden. Ich weiß, kein Mensch ist perfekt oder bereits als leitendes Vorbild geboren. Aber ich
denke, die Vorbildfunktion kann erlernt werden, man kann es sich angewöhnen. Die richtige Einstellung kann
man immer wieder von neuem für sich entdecken und in die Praxis umsetzen. Man muss nur sein Alltagsleben
näher beleuchten und sich selbst beobachten.
Ich hörte manche Leute über mich sagen, dass ich so wie eben beschrieben bin und ich denke, dass wird sich
nicht ändern. Ich würde meinen, dass die Einstellung oder Lebensweise, die man lebt, nicht primär dazu dient,
anderen zu gefallen. Wenn aber drei Viertel der Leute, auf die du triffst, sich über deine Verhaltensweise
beschweren, dann nimm dich zusammen, wirf den Mantel deines Stolzes ab und ändere dich. Wir alle haben
unseren Stolz. Aber der Mann oder die Frau, die im Leben etwas erreichen wollen, muss den Stolz über Bord
werfen und über gewisse Veränderungen ernsthaft nachdenken.
37
This is also what I mean by the word that a person can be his or her greatest enemy. Also sometimes knowingly
or unknowingly we get involved in things that are destructive.
A man can only be limited by himself. And a man can also stand before the ugliest situation in life and turn it
around to his own favor. The man with the right attitude will always overcome.
So, let us stop complaining but rather let us try to believe more in us and everything will surely turn around for our
own good. Something that I know is that, no man is perfect or has been born as a leader. But, I believe that the
leadership trait can be learnt or inculcated. So also attitude is a way of behavior that can also be learned and put
into practice, by taking a close study of our every day life.
I have heard some people say to me that, this is the way that I am, and I don’t think it can change. I would say
that, if this attitude or the way that you are is not pleasing to people around you, if three-thirds of the people
around you or that you meet in life complain about your attitude, then sit down, take off your garment of pride and
make a change. What I mean by taking of your garment of pride is that we all have pride in life.
The man or woman that really wants to achieve in life, has to remove his or her pride and think of making some
certain changes in life. And I tell you here that if a person overcomes his pride, he is already at the door to
succeeding in life. Because pride is a very big limitation that can hardly be observed by a person having it. In
relationships, in businesses, in carriers, in social life, a person with the right attitude is always a person with a
right mind and will always spread excellence and fruitfulness with all that he does.
Words
I would also like to state here, that the parents with the right mind and attitude will feed their children with the right
and positive words. Because, children tend to easily believe words said to them by their parents or by those
whom they love and admire.
Parent’s, either father or mother can fill their child’s heart with zeal or an education for a position in life. Or, they
can also destroy the finest spirit in that child with their words. Never forget that children are made by words,
because their lives are made up of words from their parents, loved ones and even their teachers in school.
Words are very powerful because words create images whether positive or negative. Positive words can turn a
person’s life from zero to hero. Words give heartache, words also give strength and comfort and faith.
Sometime ago I read an article of the former president of the United States Of America, Bill Clinton. He was
speaking about how words can mould a persons life. He said that when he had been a young boy one day the
President of the United States of America at that time, had visited the school that he had attended and he had
had a hand shake with him. And he had been so happy and pleased that he had shaken the hand of the president
that when he went home, he told his mother and friends that today he had shaken the hands of the president and
immediately his friends started to make fun of him by calling him Mr. PRESIDENT. Even when he went back to
school the next day, his friends were still calling him Mr. PRESIDENT. And that was how everybody in school and
in his neighborhood began to call him MR. PRESIDENT. So after he left school, he still had this idea and name
around him, eventually, he said, he started believing in this name himself and also started calling himself by this
name. Although circumstances surrounding him should not have permitted him to believe that he could one day
become the president of the United States of America, because he had a single parent, it never limited him from
believing in himself as the president.
We can also understand here that no matter the situation in which a person finds himself, the person is only
limited by him or herself. He also said that, everything around him made him believe that he can become the
president. Eventually he started behaving and talking like the president of the United States of America and
began to portray qualities of a president and before you would know it, these words had occupied his spirit, soul
38
Und ich sage euch hiermit, wer seinen Stolz überwunden hat, steht bereits an der Schwelle zum Erfolg. Denn
Stolz ist ein riesig großes Hindernis, und oft merken wir das gar nicht. Abschließend möchte ich nochmals
betonen: In unseren Beziehungen, im Karriereleben, im gesamten sozialen Umfeld wird nur eine Person mit der
richtigen Einstellung immer die Früchte des Erfolgs ernten.
Worte
Zuerst möchte ich hier festhalten, dass Eltern mit der richtigen Einstellung und genug Grips im Kopf ihre Kinder
mit richtigen und positiven Worten aufziehen werden. Weil Kinder glauben sehr leicht, was ihnen die Eltern oder
sonstige Vorbilder, die sie lieben und bewundern, sagen. Die Eltern, sei es die Mutter oder der Vater, können die
Herzen ihrer Kinder mit Begeisterung, Eifer oder Bildung für eine gute Startposition im Leben füllen. Oder sie
können mit ihren Worten die feinsten Wesenszüge dieser Kinder zerstören.
Vergesst nie, dass Kinderseelen aus Worten bestehen, ihr ganzes Leben hängt von den Worten ab, die ihnen von
Eltern, lieben Ansprechpartnern und Lehrern in der Schule vermittelt werden.
Worte sind mächtig, denn sie können entweder positive oder negative Bilder erzeugen. Positive Worte können
das Leben einer Person von Null auf Hundert bringen. Worte erzeugen Herzeleid, sie vermitteln aber auch
Stärke, Trost und Glauben.
Vor einiger Zeit habe ich einen Artikel über den früheren US Präsidenten Bill Clinton gelesen. Er erzählte darüber,
wie Wörter das Leben eines Menschen formen können. Als er noch ein kleiner Junge gewesen war, besuchte
der damalige Präsident der Vereinigten Staaten seine Schule und er tauschte mit Bill Clinton einen Händedruck
aus. Bill war so glücklich, dass er dem Präsidenten die Hand geschüttelt hatte, dass er heim rannte und seiner
Mutter und all seinen Freunden davon erzählte und sofort begannen seine Freunde, sich einen Spaß daraus zu
machen, ihn „Mr. President“ zu rufen. Sogar am nächsten Tag in der Schule riefen sie es ihm noch nach und bald
übernahmen das alle in der Schule und in der ganzen Nachbarschaft. Als er mit der Schule fertig war, hatte er
diese Idee noch immer im Kopf und dieser Spitznahme umkreiste ihn immer noch, so dass er ihn früher oder
später selbst verinnerlichte und sich so nannte. Obwohl seine Lebensumstände es ihm eigentlich nicht erlaubt
39
and body. And he really and truly grew up to become the president of the United States of America. Why am I
writing this?
To simply show us how powerful and creating our words can be, words can affect a life positively or negatively.
There was a lady that I spoke with some time ago. She often buys the Augustine magazine from me so I tell her
that she is beautiful. Instead of her accepting the compliment that I am giving to her, she would always argue with
me that she is not beautiful. One day, I asked her why she thinks that she is not beautiful and she said to me that,
the mother told her that she was too fat when she was a child and so she is not beautiful. She grew up with this
understanding that she is too fat and not being beautiful, but I kept on saying to her that she is beautiful. This is
exactly what I mean by words, her mother often told her that she was too fat and that she is not beautiful and she
believed her mother, but this was wrong of her. We should not say negative words to people, especially children
because they might actually grow up to believe what we tell them. So let us be careful with the words we use,
especially towards other people. Let us not say words that are hurting other people, but rather let our words be
comforting and encouraging words;
Planning
PLANNING; planning is also an attitude, because if a person fails to plan then he is automatically planning to fail.
Planning is good because even the ALMIGHTY GOD sat down and planned before creating the whole world.
To plan is a very good thing, because planning in life always gives you an edge to a good end. For example in
politics the parties with a very good plan will always overcome because they will sit down and think. And also
trying to see the weakness of the other party. Also strategizing properly and definitely knowing how to strengthen
their own parts and surely they will overcome. Why?
Because they planned. Also a businessperson should plan before going into business of any kind. A person
should first take a feasibility study of a business before fully committing or going into these businesses. This is
also a way of planning. Also in marriages and in every area of life planning is very important.
I have extensively talked about the human attitude not to forget that we are remembered for two things in life:
1. For the problems we solved.
2. For the problems we caused.
A person with a right attitude is a person that always solves problems, this person is always solution-focused and
not a person that causes problem.
Because no one is given a trophy or banner for causing problems, but a person that solves problems always gets
rewarded; so it’s better to be a problem solver and a person with the right attitude will always do valiantly in life.
40
hätten, daran zu denken, eines Tages wirklich Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu werden, weil er
aus einer Alleinerzieherfamilie stammte, hat ihn das nie aufgehalten, daran zu arbeiten, Präsident zu werden.
Wieder sehen wir hier, dass egal in welcher Situation sich ein Mensch befindet, er nur von sich selbst
zurückgehalten werden kann.
Bill Clinton sagte auch, alles um ihn herum half ihm dabei, daran festzuhalten, er könne Präsident werden.
Plötzlich begann er sich wie ein Präsident zu benehmen und auch so zu sprechen, er begann die Qualitäten
eines Präsidenten zu nachzuahmen und ehe man sich versah, hatten sie seinen Geist, seine Seele und seinen
Körper vereinnahmt. Und letztlich wuchs ja er wirklich heran, um Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika
zu werden... Warum schreibe ich darüber?
Einfach, um zu zeigen, wie stark Worte sich auf unser Leben auswirken, sie können es positive und kreativ aber
auch negativ beeinflussen.
Und dann war da noch diese Dame, mit der ich vor einiger Zeit plauderte, sie kauft oft die Augustinzeitung von
mir und so sagte ich ihr, dass sie wunderschön sei. Anstatt sich über mein Kompliment zu freuen, begann sie mit
mir zu argumentieren, dass sie nicht schön sei. Eines Tages fragte ich sie, warum sie denkt, sie sei nicht hübsch
und sie sagte, ihre Mutter hätte ihr als Kind immer vorgehalten, sie sei zu dick und nicht hübsch anzusehen. So
wuchs sie mit dieser Meinung auf, zu fett und hässlich zu sein, aber ich sagte ihr wieder und wieder, dass sie
schön sei. Das ist genau was ich meine, wenn ich über den Effekt von Worten spreche, es war ihre Mutter, die ihr
eintrichterte, sie sei fett und unansehnlich, und das Mädchen glaubte ihrer Mutter. Beide haben falsch gehandelt.
Wir sollten niemals nur negative Worte zu den Leuten sagen, besonders nicht, wenn es sich um Kinder handelt,
denn die wachsen dann heran und glauben bedingungslos, was wir ihnen sagen. Lasst uns bei der Wortwahl sehr
vorsichtig sein, besonders anderen Leuten gegenüber. Verhindern wir es, Worte auszusprechen, die andere
verletzten, verwenden wir viel eher Worte, die Trost spenden und ermutigen.
Vorausschauend planen
Planen ist auch eine Art Lebenseinstellung, denn wenn eine Person es verabsäumt zu planen, plant sie
automatisch Fehler und negativer Überraschungen mit ein.
Etwas zu planen ist gut, denn schließlich hat sich ja auch der Allmächtige hingesetzt, zuerst Pläne geschaffen,
bevor er die Welt erschuf. Sein Leben zu planen ist eine gute Sache, es hält dir immer ein Eckerl vom guten Ende
vor Augen.
In der Politik zum Beispiel werden nur die Parteien mit sehr guten Plänen immer die Wahlen überstehen, weil sie
sich zusammensetzen und nachdenken. Sie müssen auch die Schwächen der anderen Parteien erkennen.
Wer eine saubere Strategie verfolgt und exakt weiß, wie er sich selbst stärken kann, wird überleben. Warum?
Weil er vorher Pläne geschmiedet hat. Das gilt auch für Geschäftsleute, bevor sie mit irgendetwas loslegen,
sollten sie eine Feasibility Study durchführen, dass ist auch eine Art zu planen, bevor man sich total reinhaut.
Auch eine Ehe und viele andere Aspekte des Lebens sollten geplant werden.
Ich habe ausführlich über die menschliche Einstellung referiert und wir sollten nicht vergessen, dass man sich
wegen zwei Dingen im Leben an uns erinnern wird:
1. Wegen der Probleme, die wir gelöst haben.
2. Wegen der Probleme, die wir verursacht haben.
Jemand mit der richtigen Einstellung wird Probleme immer lösen, diese Leute sind auf den Ausweg konzentriert
und verursachen selbst wenige Probleme. Denn niemand erhält eine Trophäe für das Verursachen von
Problemen. Jemand, der ein Problem löst, wird immer belohnt, also es ist besser zu diesen Menschen zu
gehören und mit der richtigen Einstellung werden wir das auch erreichen!
41
Changes
To change is a good thing, but only the changing for the better! Change is a constant thing in life. If a person is
not changing then this person is not growing because change is eminent and it’s also a way of attitude.
For example, before a woman gives birth to a child, when she has coitus with a man, initially what goes into her is
semen from the man. But that semen going together with her egg cell starts all periods of changes, the cells
multiply and finally the embryo becomes the baby.
Also when the baby comes the changes still continue, because the baby first crawls then stands, then begins to
walk, then begins to run, and certainly these changes continue until we grow old. This changing procedure tells of
the human life, this is a very good example of how a person’s life should change. From one level to the other but
always improving for the better.
Every day or every season that passes by should be able to bring about a positive change in our lives. So let us
not be afraid of making a change in our life, especially changing for the better. The things that we know are good,
because life is a very precious gift from GOD and should be seen as such.
So let us change the way that we behave or react towards other people, let’s change the way we speak if it’s
annoying to other people, let us change the way that we react to our loved one’s or partners in a relationship,
there is always something to change in our lives.
42
Veränderung
Veränderung ist gut, besonders Veränderung zum Guten, jedenfalls zieht sich Veränderung durchs ganze Leben.
Wenn sich eine Person nicht verändert, wird sie nicht wachsen, denn Veränderung ist sehr bedeutend und oft
auch Einstellungssache.
Wenn zum Beispiel ein Mann und eine Frau miteinander verkehren ist das der Ursprung aller Veränderung, es
dringt der Samen des Mannes in die Eizelle der Frau, die Zellen vervielfachen sich und es wird ein Embryo
daraus, dann wird daraus ein Baby. Und wenn das Kind geboren ist, gehen die Veränderungen weiter. Zuerst
krabbelt es, dann kann es stehen, es beginnt zu gehen, bald läuft es und natürlich gehen die Veränderungen
weiter, bis wir alt und werden.
Man sieht daran, dass die Prozedur der Veränderung immer nach einem gewissen Muster ablaufen sollte, von
einer Stufe zur nächsten und immer sollte es eine Verbesserung sein.
Jeder Tag, jede Jahreszeit, die vorbeiziehen, sollten eine positive Veränderung in unserem Leben mitbringen. Wir
sollten uns nicht vor Veränderung fürchten, es kann ja was Besseres kommen. Dinge, die wir als schlecht
empfinden, können sich zum Guten wandeln, denn das Leben selbst ist ein wertvolles Geschenk Gottes und
sollte auch so betrachtet werden. Lasst uns unser Verhalten ändern, das wir anderen entgegenbringen, lasst uns
die Art, wie wir reden verändern, wenn wir damit andere Leute aufregen und auch wie wir reagieren im Umgang
mit den Menschen, die wir lieben, unseren Partnern und Freuden. Es gibt immer etwas im Leben, das sich zu
verändern lohnt.
43
Love
Love is the most powerful force in the universe. And it’s a very positive force, very creative and with a lot of
patience. Also love is not confusing. A person with love always portrays the right attitude, because love is
awesome. It overcomes all fears, it knows no hatred, love conquers prejudice, a person with love will always be
able to see what he or she has inside of him or herself, it helps us to see the good things about ourselves and
also the good things in other people.
Love is not paranoid over issues and it’s a very sensitive force. Love easily forgives trespasses, and even the
bible tells us that the creator of the universe is love. Love does not discriminate. It’s never limited by anything.
Love is quiet, love covers a multitude of sin. Love does not fail and a life without love is a completely shattered
life.
There was this young lady that I used to see all the time, she was never happy, always depressed and drunk, and
also looked unkempt. And one day, I took an opportunity to speak with her because whenever I see her here at
the Gasometer, I always say hello to her and she always replies.
So in the course of discussing with her, just trying to know her better, she said to me that she lacked love in her
life and that the only person that had truly shown her love was me, because I always smiled and played with her.
She said that she lacked love from her parents as a growing child. And that no one really cared about her. So she
grew up frustrated and unhappy.
So in order to make herself happy, she started taking drugs and drinking a lot of alcohol and also doing things that
are not proper in order to find solace, and happiness in life, but instead of this helping her, it helped in destroying
her even more. But she said that whenever she comes to the Gasometer, she knows that if I am there, I will
definitely say hello and give her a big hug and say something nice to her, even though she is looking dirty and
unkempt. She said and I quote:
44
Liebe
Liebe ist die stärkste Kraft im Universum. Und es ist eine sehr positive Kraft, sehr kreativ und voll Geduld. Liebe
ist auch nicht verwirrend. Wer Liebe verinnerlicht, hat die richtige Einstellung, denn Liebe ist großartig und
gebietet Ehrfurcht. Durch die Liebe überwinden wir alle Ängste, Liebe kennt keinen Hass, Liebe baut Vorurteile
ab. Wer liebt, wird immer fähig sein, tief in sich hineinzublicken, Liebe hilft uns, das Gute in uns und auch in den
anderen Menschen zu erkennen.
Liebe ist niemals engstirnig, eine sehr feinfühlige Kraft, durch Liebe vergeben wir den anderen Fehler und
Übertretungen, und auch die Bibel sagt uns dass, die Schöpfung des Universums aus Liebe geschah. Liebe
diskriminiert nicht, Liebe lässt sich durch nichts aufhalten.
Liebe ist ruhig und still, Liebe kann eine Menge Sünden wettmachen. Liebe irrt sich nicht und ein Leben ohne
Liebe ist ein komplett zerstörtes Leben.
Da gibt es dieses junge Mädchen, dass ich so oft sehe, sie ist nie glücklich und immer depressiv und betrunken,
sie sieht auch sehr verwahrlost aus.
Eines Tages nützte ich die Gelegenheit, sie anzusprechen, denn immer wenn ich sie beim Gasometer sehe, sage
ich Hallo zu ihr und sie gibt den Gruß zurück. Also versuchte ich ein Gespräch anzufangen, um sie besser
kennen zu lernen.
Sie sagte mir, es fehle ihr die Liebe in ihrem Leben und dass die einzige Person, die sie liebevoll behandelt hätte,
ich sei. Weil ich immer lächle und mit ihr scherze.
Sie meinte, sie hätte von ihren Eltern nicht viel Liebe
bekommen, als sie klein war. Und dass sich niemand wirklich um sie gekümmert hätte. Sie wuchs frustriert und
unglücklich auf. Auf der Suche nach dem Glück begann sie Drogen zu nehmen und eine Menge Alkohol zu
trinken und andere unsinnige Dinge zu tun, um sich zu trösten.
Aber das alles half ihr nicht, es zerstörte sie nur noch mehr. Aber immer wenn sie zum Gasometer kommt, weiß
sie, dass ich da bin und sie ganz gewiss grüßen werde und sie einmal fest umarme, etwas Nettes sage, obwohl
sie so dreckig und ungekämmt aussieht. Ich zitiere sie hier: “Das ist eine sehr große Liebe, wie sie mir nie zuvor
ein Mensch gezeigt hat, nicht einmal meine Eltern oder meine Exfreunde“. Wir daraus schließen: indem wir Liebe
und Verständnis zeigen und nette Worte zu Leuten sagen, kann das sogar soweit gehen, dass ein komplett
zerschmettertes Leben wieder heil werden kann.
Manchmal fragt mich jemand, warum ich immer die nettesten Sachen zu den Leuten rufe. Ob ich Nettigkeiten
verteile, weil ich will, dass die Leute den Augustin kaufen?
Aber ich sage das einfach zu ihnen, um sie
aufzumuntern und ihre gebrochenen Herzen zu heilen. Um auf meine Geschichte zurückzukommen, das
genannte Mädchen sagt, besonders, wenn ich sie umarme, wird sie richtig glücklich und fasst Mut. Dann fühlt sie
sich wieder als ein Teil der Gesellschaft.
Schritt für Schritt beginnt sie, sich wieder selbst zu mögen, vor einiger Zeit traf ich sie wieder und sie beginnt nun,
sich ein wenig besser zu kleiden.
Ihr könnt nun verstehen, warum ich es so wichtig finde, positive Worte im Umgang mit anderen anzuwenden, bei
dieser Frau konnte man beobachten, wie Worte und liebevolles Verständnis ihr zerbrochenes Selbst flicken
konnten.
Wenn wir was Nettes sagen und den Leuten, die eine zerbrochene Seele haben Lebensfreude und Liebe zeigen,
geben wir ihnen das Selbstvertrauen zurück. Die Frau sagte, sie hätte nie Liebe und Verständnis bekommen. Sie
war gezwungen so aufzuwachsen und konnte ihrerseits niemanden lieben und glaubte an niemanden. Sie wurde
einfach immer vernachlässigt.
Ich sage euch, wenn das wirklich stimmt, was sie von ihren Eltern erzählte, dann haben die Eltern da etwas
Schlechtes ausgesät. Und dieser schlechte Keim hat fast ihr ganzes Leben zerstört. Obwohl ich mein Bestes gab,
sie zu überzeugen, dass sie schön ist und wie nützlich sie für die Gesellschaft sein kann, kann sie es mir kaum
glauben. Warum?
45
“This is a very big love that no one has ever shown me, not even my parents or my ex-boyfriends”. We can
understand from this that by showing love and saying good words to people this can go a long way as to healing
even a shattered life.
Sometimes people ask me, why do you always say good words to people? Do you always say these good words
to them because you want them to buy the Augustine.
But, I simply say to them that good words can encourage a person and also heal a broken heart. Now going back
to our story, she said that especially when I hug her that she really gets happy, encouraged and really feels that
she is once more part of the society. Little by little she is beginning to love herself again, sometime ago I saw her
and she was now beginning to dress a bit better than before.
You can now understand when I said that it’s very good that we can use positive or good words towards people,
with this lady we can see how words and love can quickly heal a broken and shattered life. Because when we can
say good words and equally show love to people, especially people that are broken-hearted, it builds back their
confidence again.
She said that during her childhood her parents never showed her any love and concern. So she automatically
grew up like this, also loving nobody and believing in nobody. So she has always been left alone without care.
I am telling you that if what she really said about her parents was true, then the parents really sowed a very bad
seed in her life. And this seed has gone a long way to destroying the greatest part of her life. Although I tried my
best in convincing her to see how beautiful she is and how useful she can be to the society, she hardly believes
that. Why?
Because she said that, the parents always tell her that she is fat and therefore she is of no use to the society.
Love is very important in life. We all need love in one way or the other. I have been talking about the human
attitudes, but I will quickly want to say something here about failure.
Failure
Failure is sometimes inevitable in life, failure can also be an attitude only if a person decides to live, think and
dwell in it, but if a person decides not to live, think and dwell on failure, I surely say to you that it will change.
That a person fails in something or anything does not automatically mean that this person is a failure.
I can tell you that the path to success is paved with failure. Failure sometimes is inevitable, so if you have never
failed before it simply means that you have never done anything. Successful people are people that have failed
before and learned from their mistakes and did it better and later became successful.
When you fail in something then you are bound to learn something out of this thing. And I can tell you that
successful people are people that have failed in something and then learn from their mistakes and then did it
better the next time.
So instead of being afraid of failing and doing nothing, try to do something and learn from your mistakes. Today
we remember great men like Abraham Lincoln, and we should remember the story that he failed so many times,
but never gave up until he finally achieved his purpose of becoming the president of the United State of America.
Also, Benjamin Franklin, the man who discovered electricity, failed so many times in trying to invent electricity, but
learnt from his mistakes and then did it better. Now we have electricity, courtesy of a failure that refused to give
up on his failure, but rather pressed on, until he succeeded in his invention of electricity.
Remember what I said, that he persisted and later became successful. No matter how many times that we really
fail in something, sometimes it is also good not to give up but to press on, until we achieve our aim in life.
Now, the world today recognizes him as the man that invented electricity. Today he is celebrated in the whole
world as the man that invented electricity. Always know that failure is temporary, So, if you have failed in any area
46
Weil ihre Eltern ihr einfach zu oft gesagt haben, sie sei fett und deshalb nutzlos für die Gesellschaft...
Liebe ist so wichtig im Leben. Wir alle brauchen Liebe auf die eine oder andere Art.
Ich habe viel über die Einstellung des Menschen erzählt und nun möchte ich etwas über das Versagen schreiben.
Versagen
Manchmal ist das Versagen im Leben unvermeidlich, jedoch kann auch hier die Einstellung entscheidend sein,
denn wenn eine Person sich dazu entscheidet, sich im Versagen zu suhlen und zu baden, mit dem Schicksal zu
hadern und aufzugeben, dann wird nichts weitergehen. Wenn man sich jedoch danach wieder aufrafft, wird sich
sicher alles zum Positiven ändern. Wenn jemand etwas falsch macht heißt das nicht automatisch, dass diese
Person ein Versager ist. Ich sage euch, der Weg zum Erfolg ist mit Fehlern gepflastert.
Manchmal sind Fehler unvermeidlich, wenn du also noch nie einen Fehler gemacht hast, heißt dass, dass du
noch nie irgendetwas angepackt hast. Erfolgreiche Leute machen Fehler und lernen aus ihren Schwächen,
machen es besser und kommen später zum Erfolg.
Wenn du irgendetwas nicht erreicht hast, dann bist du gezwungen, aus dieser Sache zu lernen. Anstatt dich
davor zu fürchten, bei etwas zu versagen und aus diesem Grund gar nichts zu tun, versuch lieber genau das zu
machen und aus deinen Fehlern zu lernen.
47
of your life, don’t be broken down because it’s only temporary, whether you lose a job or business or relationship
or anything. Just know that it is temporary because the sun will always shine after the rain. Never forget that we
are all successful people in one area or the other in our lives.
Success
I can not talk about failure and not say something about success, success is also an attitude but a very positive
attitude. It’s simply defined in a lame man’s way as an achievement in life. The television presenter Oprah Winfrey
from the United States of America simply defined SUCCESS AS ; OPPORTUNITY MEETING
WITH
PREPAREDNESS .
Probably you will have success in careers, in business, in politics etc. but there is a certain limited way of thinking
in our societies in Asia, in Africa, in Europe, in America, in the Middle- East or in Australia . We all have this
common understanding that having a lot of money is successful, probably having wealth and riches is the biggest
meaning of success to most of us.
At this point, I want to say that having wealth and riches is good and it’s a symbol of success but it is definitely a
half-baked truth to believe that money is a key success in life. I want to state here, that there is a common
slogan that says that (health is wealth). This slogan simply means that good health brings wealth. Because
without good health, a person might not be able to work or do something that might definitely bring wealth or
riches. No matter how rich a person is, sometimes wealth and riches definitely makes no meaning when he or she
is not having a good health. Why am I saying this? It is simply to show us that our health is also very important
and that money should not be seen as the key to success in life but rather, a sound health should be seen as that.
Apart from our health, there are so many areas where a person can achieve success.
More, also successful people are people are groups of people that have been able to manage ideas and events in
the course of life. So, success can be achieved in business, in family, in carriers, in marriages, in politics, in our
various fields of professions etc. A person with the right attitude is bound to succeed in so many areas of life.
48
Heute erinnern wir uns großer Männer wie Abraham Lincoln, wir erinnern uns an seine Geschichte, er hat so oft
versagt, hat aber nie aufgegeben bis er endlich sein Ziel erreichte und Präsident der U.S.A. wurde.
Auch Benjamin Franklin, der Mann, der die Elektrizität entdeckte, stieß sehr oft in der Forschung an seine
Grenzen, aber er lernte aus seinen Fehlern und machte es besser. Jetzt haben wir die Elektrizität, und verdanken
sie einem Mann, der sich weigerte, aufzugeben, bis er mit seiner Erfindung den gewünschten Erfolg erzielte.
Erinnert euch, er bestand darauf, weiter zu machen und schaffte es schließlich.
Egal wie oft wir bei etwas versagen, manchmal ist es einfach gut, wenn wir nicht aufgeben, sondern weiter Druck
machen, bis wir das Ziel erreicht haben.
Franklin ist heute weltbekannt als der Mann, der den elektrischen Strom erfand. Heute wird er dafür auf der
ganzen Welt gefeiert.
Behalte immer im Auge, dass der Misserfolg nur temporär ist. Wenn du also auf mehreren Gebieten versagt hast,
sei nicht niedergeschlagen, das geht vorüber und du probierst es von neuem. Ob du deinen Job verloren hast
oder in der Arbeit oder Beziehung etwas schief läuft, sei immer gewiss, dass nach dem Regen die Sonne wieder
scheint. Vergiss nie, dass wir alle erfolgreiche Leute sind, auf diesem oder jenem Gebiet im Leben.
Erfolg
Ich kann nicht vom Versagen schreiben, ohne auch auf den Erfolg einzugehen. Erfolg ist auch eine sehr positive
Haltung, die Definition eines lahmen Mannes bezeichnet Erfolg einfach als das Erreichte in deinem Leben, jedoch
die Fernseh-Talkshow Moderatorin Oprah Winfrey aus den U.S.A. definiert Erfolg so “Gut vorbereitet auf eine
gute Gelegenheit zu treffen“.
Sie meint wahrscheinlich die Karriere, den Job oder Politik, doch da gibt es eben verschiedene
Anschauungsweisen in unserer Gesellschaft, sei es in Asien, Afrika, Europa, Amerika, im mittleren Osten oder in
Australien. Wir alle haben aber eine gemeinsame Vorstellung, nämlich dass viel Geld zu haben mit Erfolg
gleichgesetzt werden kann. Der Besitz von Reichtümern ist für die meisten von uns oft der größte Indikator für
Erfolg.
Ich schließe mich an, dass es schon gut ist, reich zu sein und es auch ein Symbol für Erfolg sein kann, aber es ist
sicher nicht die ganze Wahrheit, wenn man glaubt, Geld ist der Schlüsselfaktor des Erfolges. Da gibt es ein
bekanntes Sprichwort, das besagt: Gesundheit ist Reichtum. Dieser Slogan bedeutet einfach, dass die
Gesundheit der Grundstein zu Erfolg und Reichtum ist. Denn ohne einer guten gesundheitlichen Konstitution
kann ein Mensch nicht zur Arbeit gehen und sich Güter und Reichtümer verdienen. Dazu kommt, dass egal wie
reich jemand ist, er manchmal seinen Reichtum nicht genießen kann und der Besitz wird bedeutungslos, wenn
der Betroffene krank ist. Ich möchte hiermit einfach festhalten, dass unsere Gesundheit auch sehr wichtig ist und
dass Geld nicht als Schlüssel zum erfolgreichen Leben gesehen werden soll. Zuerst sollte man immer an die
Gesundheit denken. Neben dem körperlichen Wohlbefinden gibt es noch viele andere Gebiete, wo man
erfolgreich sein kann.
Sei dir auch bewusst, dass die Atmosphäre um dich herum für dich wichtig ist. Verbringe nicht zuviel Zeit mit
Leuten, die immer nur schlechte Nachrichten verbreiten, jammern, meckern und pessimistisch sind, denn wenn
du nicht aufpasst, werden sie dein Leben beeinflussen und dich runterziehen. Wenn du etwas dauernd zu hören
kriegst, wird es allmählich dein Leben beherrschen, entweder positiv oder negativ. Jene Atmosphäre, die du um
dich herum zulässt, bestimmt das Produkt, dass du selbst weitergibst. Vergiss nie, dass du selber die Stimmung
in deiner Umgebung beeinflusst. Häng nicht zu oft mit Leuten herum, die immerzu über alles klagen, besonders
wenn du weißt, dass du selbst gerade nicht genug Kraft hast, ihre Beschwerden und schlechte Laune zu
49
Also know that your atmosphere is your business. So don’t allow in, or hang around with people that always talk
about bad news, because if you are not careful they will influence your life. Because what you always hear is what
gradually dominates your life, either positively or negatively. The atmosphere that you permit around you
determines the product that you produce in life. So don’t forget that your atmosphere is your business. Don’t hang
around people that complain all the time. Especially when you know that you don’t have enough strength or
capacity to handle their complaints. There are people that complain about everything around them. Try to stay
away from this kind of people; otherwise they might influence you, without you ever knowing it.
Always learn to guard your atmosphere. I want to tell you another nugget of truth and that is that the secret of our
future is hidden in what we do daily.
Our future can be predicted by what we are doing every day. We can not succeed by not doing anything. What we
do daily could be creating or destroying our future. What we do daily is our habit, so if we want a successful life,
then we should plan a successful day, plan your day very well before going out. Remember that if we fail to plan,
then we are planning to fail.
The human mind
The mind is one of the most sensitive part of a human being. The mind is a battle ground; it is a place where the
greatest battles are fought. The mind always wonders. That is, it always moves to and fro. You either win or lose;
first it all starts from the mind. The human mind is either creative or destructive and it is also the centre of focus in
a human being. Why did I say so? Because the greatest and the ugliest decisions in life, first come from the mind.
For a person to be successful or a failure, it first starts in the mind.
There is an adage that says that successful people think success. But I will tell you that it first starts with what a
person thinks about him or herself, either thinking or believing in success or thinking or believing in failure. First,
all these thoughts start from the mind.
A person who really wants to make a positive mark in life should be able to guide his or her mind from negative
things and garbage. Because what the mind accepts is exactly what it also gives out. For example in computers
we say garbage in; garbage out, this simply states that what you feed into the computer is what it gives back to
you.
That is exactly how the human mind is, what you accept into your mind is what your mind gives out. If a person
can conquer his inner mind then the person will definitely conquer his outer shell, which people later see. Don’t
forget that your look into in your mind also determines your look on your face. We can also overcome stress from
the human mind by simply believing that whatsoever is happening to us, either good or bad is but for a while. For
example, in our jobs, business or relationships, stress is sometimes inevitable. As explained by a professor of
psychology; stress is also a part of human life. But if we can make our mind tell us that the stress is temporary,
then the strength and energy to overcome the stress will be there. The human mind is very powerful and potential
and should be seen as such.
We have three kinds of mind; namely the greater minds, the average minds and the smaller minds. The greaterminded people are simply people that discuss or talk about issues relating to success.
The average-minded people are people that discuss or talk about events.
While the smaller minded people are people that talk about people. Like back-biters, never minding their own
business, but always busy-bodies over other people’s affairs.
The kind of minds that I stated above are true, because these is exactly the way that humans are, the greaterminded people are people that makes things to happen, they are actually called the participators because they
are the ones that really participate and makes things happen in life, they are usually at the fore-front .
50
ertragen. Es gibt einfach Menschen, die an allem etwas auszusetzen haben. Halte dich von Ihnen fern so gut es
geht, oder sie werden dich anstecken, ohne dass du es überhaupt merkst.
Bewache deine positive Aura immer gut! Ich werde dir noch ein Körnchen Weisheit verraten: das Geheimnis
unserer Zukunft liegt in unserem täglichen Tun.
Unsere Zukunft kann an den Dingen vorhergesagt werden, die wir jeden Tag machen. Wir werden aber auch
keinen Erfolgt haben, wenn wir überhaupt nichts tun. Was wir auch unternehmen, es kann unsere Zukunft
erblühen lassen oder zerstören. Wir haben unsere Gewohnheiten, trotzdem sollten wir jeden erfolgreichen Tag
vorher planen und das, bevor wir nach draußen gehen. Erinnert euch, wenn wir fehlerhaft planen, planen wir
Fehler ein.
Die menschliche Seele
Die menschliche Seele ist eines der aller empfindlichsten Teile eines Menschenwesen. Die Seele ist ein
Schlachtfeld, da werden die größten Kriege ausgefochten. Die Seele wandert immer herum. Das ist es, der Geist
wandert immer hin und her. Entweder du gewinnst, oder du verlierst, am Anfang beginnt das alles bereits im
Kopf. Der menschliche Geist ist entweder kreativ oder destruktiv, er ist einfach das Zentrum des Daseins. Warum
schreibe ich das? Weil sowohl die großartigsten als auch die hässlichsten Entscheidungen im Leben zuerst dem
Geist entspringen. Ob eine Person erfolgreich ist oder versagt, das beginnt alles im Inneren.
Da gibt es das Sprichwort, dass erfolgreiche Menschen erfolgreich denken. Aber ich sage euch, es beginnt damit,
was eine Person von sich selbst hält, entweder an ihren Erfolg glaubt, oder sich nichts zutraut. Zuerst, wie
gesagt, beginnt das im hintersten Seelenwinkel. Ein Mensch, der wirklich ein positives Zeichen in seinem Leben
setzen möchte, sollte fähig sein, seinen Geist von negativen Dingen und Mist wegzulenken. Denn was die Seele
innen drin akzeptiert, das kommt auch wieder raus. Das möchte ich hier mit einem Computer vergleichen: womit
du ihn fütterst, das spuckt er wieder aus – Mist rein – daraus folgt Mist raus.
Genauso funktioniert die menschliche Seele. Wenn jemand sein inneres Ich herausfordert, verändert er definitiv
auch seine äußere Schale, was die Leute meist später dann auch merken.
Der Blick in dein Herz und was sich dort abspielt, bestimmt den Ausdruck auf deinem Gesicht. So können wir
auch Stress überwinden, indem wir nach innen blicken und daran glauben, dass das, was gerade passiert, sei es
gut oder schlecht, immer nur eine Weile andauert. Im Job oder in der Beziehung ist Stress manchmal
unvermeidlich. Psychologieprofessoren erklären den Stress zu einem Teil des menschlichen Lebens. Aber wir
können dann unseren Geist beschwören, dass der Stress nur temporär ist und dann wird auch die Stärke und
Energie zurückkommen, um den Stress zu besiegen. Der menschliche Geist ist sehr stark und hat ein hohes
Potenzial – dies sollte auch so betrachtet werden.
Es gibt drei Arten von menschlichen Köpfen: die großartigen Köpfe, die Durchschnittsdenker und die
beschränkten Gemüter. Die geistvollen Menschen diskutieren Themen, die in Relation zu Erfolg stehen. Die
Durchschnittstypen unterhalten sich über gängige Events, während die Kleinkarierten über ihresgleichen reden
und sich über andere den Mund zerreißen. Letztere kümmern sich nie um ihre eigenen Probleme, sind aber
immer mit anderer Leute Affairen beschäftigt.
Ich denke, diese Beschreibung trifft es exakt, genau so sind die Menschen, die klugen Köpfe treffen Entscheidung
und setzen sie in die Tat um, sie nehmen Anteil am Weltgeschehen und bringen Sachen an vorderster Front ins
Rollen.
Im Gegensatz dazu stellen sich die Durchschnittsmenschen meist nur vor, wie Dinge geschehen sollten. Sie sind
weder Teilnehmer noch Zuschauer, sie sind weder mutig noch reif genug, um größere Verantwortung zu
übernehmen.
51
While the average-minded people are people that imagine how things happen. They are neither participators nor
spectators; they are never bold or mature enough to want to accept responsibilities.
The smaller-minded people are simply spectators in life, they never get involved in anything, but always analyze
things from afar. They are called spectators because all they do is just watch how things happen.
There are some nuggets of truth that I would really like to make known to you and these are: Whatever you
respect so much, you will definitely attract in life. If you respect good health, then you will definitely attract good
health. If you respect wealth and riches so much, then you will definitely be attracted to it.
If you respect success, wisdom, knowledge and understanding so much then you will surely be attracted to it.
Know that there is no vacuum in life! What I mean by this statement is simply that, there is no empty space in life.
Know that whether you like it or not, there is something that occupies every human mind, either positively or
negatively, the human mind is never empty. I said something earlier about solving problems and I would like to
state here that, whoever you are solving problems for, is who will definitely reward you. If you solve a problem for
the butler, then you will get a butler’s reward. But if you solve the problem of a king, then you will definitely get
rewarded by the king.
52
Die einfachen Leute schauen im Leben einfach nur zu, sie werden nie in irgendetwas Entscheidendes verwickelt
und analysieren Dinge immer von sehr weit weg. Man nennt sie Zuschauer oder Mitläufer, weil sie einfach nur
abwarten, was passiert.
Abschließend möchte ich euch noch ein paar Weisheiten mitgeben:
Welchen Dingen du auch immer im Leben Respekt entgegen bringst, genau diese Dinge wirst du anziehen.
Wenn dir die Gesundheit wichtig ist, wirst du lange gesund bleiben. Wenn dir Geld und Reichtümer wichtig sind,
wirst du von ihnen angezogen und auch sie könnten dich erreichen. Wenn du Erfolg, Weisheit, Wissen und Güte
respektierst, wirst du dasselbe ausstrahlen. Es gibt kein Vakuum, keinen leeren Raum im Leben. Sei gewiss, ob
es dir gefällt oder nicht, es gibt immer etwas, womit sich der Mensch beschäftigt, entweder im positiven oder
negativen Sinn. Kein Menschenleben ist total leer.
Ich habe zuvor viel über die Lösung von Problemen geschrieben, und wenn du sogar die Probleme von jemand
anderem löst, wirst du gewiss von ihm belohnt werden. Wenn du das Problem eines Dieners löst, wirst du den
Lohn eines Dieners erhalten. Wenn du aber das Problem eines Königs löst, wird dein Lohn ganz sicher königlich
sein.
Philips Nwokocha, Tel.: 0681 10532573 or 0664 7684019
53
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
48
Dateigröße
849 KB
Tags
1/--Seiten
melden