close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fussballclub Brüttisellen - Dietlikon - Intern - FC Brüttisellen-Dietlikon

EinbettenHerunterladen
Fussballclub Brüttisellen - Dietlikon
gegründet 1948
Postfach 28, 8306 Brüttisellen
www.fcbruettisellen-dietlikon.ch
Spielbericht Ca – Junioren
Samstag, 18. Oktober 2014, 14:00 Uhr
Sportanlage Schützenwiese, Rüti
FC Rüti : FC Brüttisellen-Dietlikon
4:5
(2 : 3)
FC Brüttisellen-Dietlikon:
1 Pascal Widmer, 3 Markus Lussi, 4 Pascal Wutscher, 5 Brian Näf, Weibel, 8 Andrej Dimitrijevic,
9 Kyle Tolen, 10 Yannic Plesner, 11 Ramon Plesner, 13 Abiraam Kanthuruban, 14 Ivo Oliveira,
15 Leeroy Zimmermann, 16 Elmi Saiti, 17 Max Schläfli
Nicht eingesetzt: Ben Berther (Ferien), Alexa Jovanovic (Einsatz Cb), Nelis Saipi (Ferien),
Laurin Stotz (Einsatz Cb), Tristan Tendero (Ferien), Sylvain Weibel (Ferien)
Nach der längeren Pause und mit einem etwas dezimierten Kader aufgrund der Herbstferien ging es an
diesem Spieltag auswärts beim FC Rüti wieder für uns weiter. Bis anhin konnten wir auswärts noch
keine Punkte holen. Dies wollten wir an diesem herrlich sonnigen Tag nun endlich ändern.
Aber das Spiel hat leider nicht nach unseren Vorstellungen begonnen. Kaum hatte der gut pfeifende
Schiedsrichter das Spiel freigegeben, lag der Ball nach 2 Minuten bereits in unserem Netz. Unsere
gesamte Abwehr hatte sich schon zu Beginn eine kleine Auszeit genommen. Aber zum Glück haben
wir uns von diesem Rückschlag schnell erholt. Bereits in der 6. Minute konnten wir nach einer
herrlichen Kombination den 1:1-Ausgleich erzielen. Leeroy wurde mit einem Steilpass von Yannic in die
Tiefe geschickt. Dessen Querpass konnte Ivo souverän in die untere rechte Ecke im Tor unterbringen.
Und so begann ein munteres Spiel mit zahlreichen Chancen für beide Mannschaften. In der 10. Minute
hätten wir fast ein weiteres Mal jubeln können. Aber leider setzte Yannic seinen sehr gut geschossenen
Freistoss an das rechte Lattenkreuz. Der Torhüter hätte keine Chance auf diesen Ball gehabt. Aber es
dauerte lediglich drei weitere Minuten, bis wir dann wirklich nochmals jubeln durften. Yannic lancierte
Leeroy ein weiteres Mal in die Tiefe. Mit dem Ball schneller als seine Gegenspieler liess er
anschliessend auch dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Somit konnten wir 1:2 in Führung
gehen. In der 18. Minute wurde Ramon im Strafraum von Kyle freigespielt. Nach einem Hacken liess er
zunächst einen Verteidiger aussteigen und drosch anschliessend den Ball aus extrem spitzem Winkel
von rechts in die linke untere Ecke zum 1:3 für uns. In der 25. Spielminute mussten wir dann den
Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen. Ein zunächst harmloser Ball wurde unterschätzt und nicht
umgehend nach vorne gespielt. Nachdem wir diesen Ball im eigenen Strafraum vertändelten, haben wir
den Querpass vom Gegner dann sogar noch selber ins eigene Tor abgelenkt. In der Folge hätten wir
zwar noch 1 oder 2 Tore schiessen können. Da wir aber ein bisschen fahrlässig bei der
Chancenauswertung wurden, ging es mit diesem knappen 2:3-Vorsprung in die Pause.
Uns war bewusst, dass der FC Rüti in der zweiten Halbzeit alles versuchen wird. Deshalb wollten wir
mit einem oder besser sogar mit zwei frühen Toren ihnen gleich den Wind zu den Segeln raus nehmen.
Und diese Vorgabe haben die FCB’ler zunächst sehr gut umgesetzt. Bereits in der 42. Spielminute
konnten wir wieder den 2-Torevorsprung herstellen und auf 2:4 erhöhen. Eine Flanke in den
gegnerischen Strafraum konnte Kyle per Kopf auf Ramon verlängern. Dieser fackelte nicht lange und
drosch den Ball mit einem Drehschuss unhaltbar ins Tor. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem
spannenden Kampfspiel. Beide Mannschaften kamen immer wieder zu Torchancen. Es wurde um
offizieller Ausrüster des FC Brüttisellen-Dietlikon
Fussballclub Brüttisellen - Dietlikon
gegründet 1948
Postfach 28, 8306 Brüttisellen
www.fcbruettisellen-dietlikon.ch
jeden Ball hart an der Grenze gekämpft. Trotzdem wussten aber beide Mannschaften immer wieder mit
schönen Kombinationen zu gefallen. In der 50. Spielminute begann das Zittern wieder von neuem für
uns. Ein relativ hart gepfiffener Elfmeter gegen uns konnte das Heimteam zum 3:4 verwerten. Lediglich
7 Minuten später mussten wir sogar den erneuten Ausgleich zum 4:4 hinnehmen. Ein weiter Freistoss
fand den Weg an Freund und Feind vorbei ins Netz. Als wir dann eine Viertelstunde vor Schluss
aufgrund einer unnötigen gelben Karte für 10 Minuten auch noch in Unterzahl agieren mussten, kamen
schon die ersten Befürchtungen auf, dass wir trotz sehr gutem Spiel vielleicht doch keine Punkte mit
nach Hause nehmen könnten. Denn das Momentum lag nun ganz klar auf Seiten des FC Rüti. Aber mit
sehr grossem Kampfgeist konnten wir die Druckphase in Unterzahl ohne weiteren Gegentreffer
überstehen.
Die 10-Minütige Verschnaufpause infolge der gelben Karte tat Leeroy anscheinen sehr gut. Kurz
nachdem er wieder ins Spiel eingreifen durfte, wurde er in der 77. Spielminute von Max mustergültig in
die Tiefe lanciert. Mit einem Kraftakt entledigte er sich seiner Verfolger und bezwang den gegnerischen
Torhüter zum siegbringenden 4:5. Was für eine Erlösung für die FCB’ler so kurz vor Schluss. Zwar
mussten wir uns bis zum Schlusspfiff noch in bisschen gedulden. Der Schiedsrichter liess ganze 5
Minuten nachspielen. Und in der Nachspielzeit hatte unser Torhüter Pascal mit einem super Reflex die
wohlverdienten drei Punkte für uns noch gesichert.
Es war ein sehr unterhaltsames Spiel, welches kampfbetont und mit hohem Tempo geführt wurde. Die
FCB’ler haben sich aber diesen Sieg verdient. Obwohl das Spiel relativ ausgeglichen war, hatten sich
doch die besseren Chancen. Und mit nur zwei Ersatzspielern sind haben sie sich bis zum Schluss
aufopfernd durchgebissen. Herzliche Gratulation zum Sieg!
Patrick Plesner
Trainer Ca
offizieller Ausrüster des FC Brüttisellen-Dietlikon
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
11
Dateigröße
180 KB
Tags
1/--Seiten
melden