close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt Wie das Wetter zu St. Vinzent war, wird es sein das ganze

EinbettenHerunterladen
Auengrund-Echo
Gemeinde
Auengrund
18. Jahrgang
Amtsblatt
der Gemeinden Auengrund
und Brünn
Freitag, den 21. Januar 2011
Nr. 1 / 3. Woche
Wie das Wetter
zu St. Vinzent war,
wird es sein
das ganze Jahr.
(22. Jan.)
Auengrund-Echo
-2-
Gemeinde Auengrund
Amtliche Bekanntmachungen
Gefasste Beschlüsse des Bau-,
Wirtschafts- und Infrastrukturausschusses
Nr. 1/2011
Mitteilungen
Übergabe des Begrüßungsgeldes
an die Eltern
unserer jüngsten Auengrunder im November 2010
vom 01.11.2010
Nr. BA/009/2010
Beschlussgegenstand:
Vergabe Neubau Feuerwehrhaus mit 2 Stellplätzen und Sozialtrakt, OT Crock - Gewerk Innenputzarbeiten
Beschluss:
Der Bauausschuss der Gemeinde Auengrund beschließt die
Vergabe „Gewerk Innenputzarbeiten“ für die Maßnahme Neubau Feuerwehrhaus, 2 Stellplätze mit Sozialtrakt, OT Crock entsprechend des Vergabevorschlages des Ingenieur- und Bausachverständigenbüros Steffi Löhnert, Föritz an die Firma
Ehrlich und Böhme GmbH, Bahnhofstraße 33, 98673 Eisfeld zu
vergeben.
Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:
6 von 6 anwesenden Stimmen
gez. Gnepper
Bürgermeisterin
Dienstsiegel
Nr. BA/010/2010
Beschlussgegenstand:
Vergabe Neubau Feuerwehrhaus mit 2 Stellplätzen und Sozialtrakt, OT Crock - Gewerk Estricharbeiten
Beschluss:
Der Bauausschuss der Gemeinde Auengrund beschließt die
Vergabe „Gewerk Estricharbeiten“ für die Maßnahme Neubau
Feuerwehrhaus, 2 Stellplätze mit Sozialtrakt, OT Crock entsprechend des Vergabevorschlages des Ingenieur- und Bausachverständigenbüros Steffi Löhnert, Föritz an die Firma Bobyk GmbH
Estrich- und Fußbodentechnik Peuntgasse 27, 95497 Goldkronach zu vergeben.
Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:
6 von 6 anwesenden Stimmen
gez. Gnepper
Bürgermeisterin
Dienstsiegel
Nr. BA/011/2010
Beschlussgegenstand:
Beratung und Beschlussfassung Pachtvertrag Gerold Dressel,
Brattendorf
Beschluss:
Der Bauausschuss der Gemeinde Auengrund beschließt den
Pachtvertrag in der vorliegenden Fassung vom 01.11.2010 mit
Herrn Gerold Dressel, Siedlungsstraße 2, 98673 Auengrund/OT
Brattendorf für ein Teilgrundstück aus Flurstück 1077/21 in der
Gemarkung Brattendorf, Am Merbelsroder Weg in Größe von
ca. 300 qm. Der Pachtzins wird auf 35,00 EUR/Jahr festgelegt.
Die Errichtung eines Carports zur Unterstellung eines Wohnwagens wird gestattet.
Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:
6 von 6 anwesenden Stimmen
gez. Gnepper
Bürgermeisterin
Dienstsiegel
Nr. BA/012/2010
Beschlussgegenstand:
Beratung und Beschlussfassung Pachtvertrag Antje VehlowGeuß, Schwarzbach
Beschluss:
Der Bauausschuss der Gemeinde Auengrund beschließt den
Pachtvertrag in der vorliegenden Fassung vom 01.11.2010 mit
Frau Antje Vehlow-Geuß (Fa. Antje Vehlow-Geuß & Guido Geuß
GbR), Zum Truckenthal 2, 98673 Auengrund/OT Schwarzbach
für ein Teilgrundstück aus Flurstück 281/19 im Gewerbegebiet
„Am Merbelsroder Weg“ in der Gemarkung Schwarzbach in
Größe von ca. 2358 qm zur landwirtschaftlichen Nutzung (Beweidung mit Pferden). Der Pachtzins wird auf 50,00 EUR/Jahr
festgelegt.
Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen:
6 von 6 anwesenden Stimmen
gez. Gnepper
Bürgermeisterin
Energieexperten beraten
Im zweiwöchigen Rhythmus sind Energieexperten der E.ON
Thüringer Energie AG ab sofort in unserer Gemeinde. Sie beantworten Fragen zur Energieversorgung und zum Energiesparen. Das Beratungsmobil wird hierzu mittwochs, 14:00 bis
17:00 Uhr, für die Auengrunder auf dem Parkplatz vor dem Auengrund-Center in Brattendorf stehen, und zwar am
12.01.2011, 26.01.2011,
09.02.2011, 23.02.2011,
09.03.2011, 23.03.2011,
06.04.2011, 20.04.2011,
04.05.2011, 18.05.2011,
01.06.2011, 15.06.2011, 29.06.2011.
Angeboten werden:
• Beratung zu Strom- und Erdgasprodukten,
• Hilfe bei Fragen zur Energieabrechnung,
• Änderung von persönlichen Daten (Umzug, Kontoverbindung, etc.),
• Tipps zum Energiesparen und
• Beantwortung weiterer Fragen zu Leistungen rund um das
Thema Energie.
Sehr geehrte Hundehalter,
Sie sind als Hundehalter in der Gemeinde Auengrund bereits
veranlagt. Aufgrund der neuen Hundesteuersatzung sind Angaben zu Ihrem Hund erforderlich. Deshalb erhalten Sie als Anlage zu Ihrem Abgabenbescheid 2011 demnächst ein Formblatt.
Ich bitte Sie, dieses Formblatt korrekt auszufüllen und bis
15.02.2011 wieder an die Gemeindeverwaltung der Gemeinde
Auengrund, Kirchweg 8 in 98673 Crock, zurück zu senden oder
zu faxen (03686 391226).
Des Weiteren erinnere ich die Hundehalter, deren Hund noch
nicht angemeldet, aber älter als 3 Monate ist, daran, diesen umgehend in der Gemeindeverwaltung anzumelden (§ 1 Abs. 1
Hundesteuersatzung).
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung - Telefon: 03686
391215.
gez. Bischoff
Abt. Steuern
Heimatmuseum/Heimatstube Brattendorf
Alle Bürger der Gemeinde Auengrund, die für das Heimatmuseum in Brattendorf Leihgaben zur Verfügung gestellt haben,
werden nochmals gebeten, sich bis 31.01.2011 telefonisch bei
Herrn Günter Wirsing, Ortsteilbürgermeister von Brattendorf, zu
melden, um den Verbleib oder einen Abholtermin der Leihgaben
zu vereinbaren.
Die Räume müssen bis zum 28. Februar 2011 aufgrund vorgesehener Renovierungs- und Umbauarbeiten geräumt sein.
Telefon Herr Günter Wirsing 036878/67540
gez. Gnepper
gez.Wirsing
Bürgermeisterin
Ortsteilbürgermeister
Auengrund-Echo
-3-
Besetzung der Schiedsstelle
für die Gemeinden Auengrund und Brünn
Gemäß dem Thüringer Schiedsstellengesetz vom 17. Mai 1996
beabsichtigen die Gemeinden Auengrund und Brünn eine gemeinsame Schiedsstelle zu besetzen. Dafür wird eine Schiedsperson und ein Vertreter für die Amtszeit von 5 Jahren gewählt.
Diese sind ehrenamtlich für den Freistaat Thüringen tätig.
Die Bürger der Gemeinden Auengrund und Brünn sind aufgefordert, entsprechende Vorschläge für die Besetzung der Schiedsstelle bis zum 10. Februar 2011 bei der Gemeindeverwaltung
Auengrund, im Büro der Bürgermeisterin, einzureichen.
Die Schiedsperson muss gemäß § 3 ThürSchStG nach ihrer
Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein.
Zur Schiedsperson kann nicht gewählt werden,
1. wer infolge gerichtlicher Entscheidung die Fähigkeit zur Begleitung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder wegen einer
vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monaten verurteilt wurde;
2. eine Person, gegen die ein Ermittlungsverfahren wegen einer Tat anhängig ist oder Anklage wegen einer solchen Tat
erhoben wurde, die den Verlust der Fähigkeit zur Begleitung
öffentlicher Ämter zur Folge haben kann;
3. eine Person, die wegen geistiger oder körperlicher Behinderung die Schiedstätigkeit nicht ordnungsgemäß ausüben
kann oder für die zur Besorgung aller ihrer Angelegenheiten
ein Betreuer nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt
ist;
4. eine Person, die durch gerichtliche Anordnung in der Verfügung über ihr Vermögen beschränkt ist.
Als Schiedsperson soll nicht gewählt werden, wer
1. bei Beginn der Amtsperiode nicht das 25. Lebensjahr vollendet hat,
2. bei Beginn der Amtsperiode das 70. Lebensjahr vollendet
hat,
3. nicht im Bereich der Schiedsstelle wohnt.
Die Schiedsperson wird vom Gemeinderat der Gemeinde Auengrund gewählt. Die gewählte Schiedsperson sowie deren Vertreter bedürfen der Bestätigung des zuständigen Amtsgerichtes
und werden vom Direktor des Amtsgerichtes in ihr Amt berufen
und verpflichtet.
gez. Gnepper
Bürgermeisterin
Nr. 1/2011
Begrenzt ist das Leben,
doch unendlich die Erinnerung.
Die Nachricht vom plötzlichen
Tod unseres ehemaligen
Mitarbeiters
Herrn
Herbert Fischer
bewegt uns sehr.
Herr Fischer arbeitete im Bauhof der Gemeinde Brattendorf und
später für die Gemeinden Oberland und Auengrund.
Er war wegen seiner Gewissenhaftigkeit, seines Engagements
und seines Sachverstandes ein sehr geschätzter Kollege und
Mitarbeiter.
Wir werden Herrn Fischer stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Den Kindern und Angehörigen gilt unser aufrichtiges Beileid.
Im Namen der Mitarbeiter
der Gemeindeverwaltung Auengrund
Petra Gnepper
Bürgermeisterin
Ingrid Rohrmann
Vorsitzende Personalrat
Crock, im Januar 2011
Wir gratulieren
… zum Geburtstag
04.01.
zum 75. Geburtstag
07.01.
zum 85. Geburtstag
Zensus 2011
10.01.
zum 75. Geburtstag
(Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung)
13.01.
zum 75. Geburtstag
Um die im Jahr 2011 von den Statistischen Ämtern des Bundes
und der Länder durchzuführende „Volkszählung“ ordnungsgemäß gewährleisten zu können, ist das Landratsamt Hildburghausen als örtliche Erhebungsstelle für den Kreis Hildburghausen auf die Mitwirkung der Städte und Gemeinden angewiesen.
Es werden in den Gemeinden Personen (Erhebungsbeauftragte/Interviewer) benötigt, die auf Stichprobenbasis Haushaltsbefragungen durchführen. Die Gemeinde Auengrund sucht deshalb für diese interessante Tätigkeit drei Interviewer; die
ehrenamtlich Tätigen erhalten eine Aufwandsentschädigung.
Die Interviewer werden in Wohnortnähe eingesetzt, Mobilität ist
jedoch Voraussetzung. Sie werden durch das Landratsamt verpflichtet. Der Zeitraum für die Tätigkeit liegt zwischen dem 9.
Mai 2011 und dem 31. Juli 2011. Die Einweisung und Einarbeitung in die Aufgaben des Interviewers erfolgt vorher durch das
Landratsamt.
Wer an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert ist, meldet
sich bitte in der Gemeindeverwaltung im Büro der Bürgermeisterin persönlich, per Telefon unter 03686 391211 oder e-mail:
buergermeisterbuero@gv-auengrund.de bis 10.02.2011.
13.01.
zum 85. Geburtstag
14.01.
zum 70. Geburtstag
22.01.
zum 85. Geburtstag
22.01.
zum 70. Geburtstag
27.01.
zum 70. Geburtstag
28.01.
zum 70. Geburtstag
Achtung –
veränderte Sprechzeiten des Revierförsters
Für die Monate Januar und Februar werden die Sprechzeiten
wie folgt geändert:
jeweils dienstags von 15:30 bis 17:00 Uhr.
Weitere Termine sind nach telefonischer Vereinbarung Tel. 0172 3480355 - möglich.
gez. Kühnast
Revierförster
Frau Fischer, Ursula
OT Brattendorf
Frau Heß, Lilly
OT Brattendorf
Herr Schmidt, Werner
OT Schwarzbach
Frau Bischoff, Rita
OT Oberwind
Frau Hartleb, Wally
OT Crock
Herr Dreßel, Günther
OT Crock
Frau Dreßel, Lori
OT Brattendorf
Frau Lindner, Klara
OT Crock
Herr Meisch, Hans
OT Poppenwind
Herr Hergert, Manfred
OT Schwarzbach
Herzlich willkommen
Wir begrüßen drei Babys als neue
Mitbürger in der Gemeinde Auengrund.
Es wurden geboren:
Am 01.12.2010
Nelly Dillenburg aus Schwarzbach
Am 05.12.2010
Laurenz-Henry Lindner aus Crock
Am 05.12.2010
Leon Fabig aus Poppenwind
Den Eltern einen herzlichen Glückwunsch!
Auengrund-Echo
-4-
Vereine und Verbände
FF Merbelsrod
Die Mitglieder des Feuerwehrvereins Merbelsrod e.V. organisierten auch im Jahr 2010 wieder eine Weihnachtsfeier für die Kinder aus Merbelsrod und den umliegenden Orten. Diese fand am
18.12.2010 im Saal der Gaststätte „Jägersruh’“ in Merbelsrod
statt. Viele Kinder fanden den Weg zu dieser Veranstaltung. Mit
der Disco „Mühle“ aus Themar, mit einer großen Tombola, bei
der jeder etwas gewann, und natürlich mit dem Weihnachtsmann wurde es ein gelungener Nachmittag. Alle hatten viel
Spaß.
Recht herzlich bedankt sich der Feuerwehrverein Merbelsrod
e. V. hiermit bei der Geräte und Pumpenbau GmbH Dr. Eugen
Schmidt Merbelsrod, dem Chor aus Merbelsrod, Herrn Joachim
Schilling, Herrn Volkmar Witter und Herrn Andreas Koch aus
Merbelsrod, Herrn Bernd Koch aus Merbelsrod, der Fleischerei
M. Pfötsch aus Crock, dem Getränkemarkt Sagasser Brattendorf, Photo-Porst Sonneberg, Herrn Bernd Fiedler aus Merbelsrod, der Gemeinde Auengrund, der Fa. KINETICS aus Brattendorf, dem Getränkehandel Balzer/Schmidt Merbelsrod, dem
Gaststättenkollektiv „Jägersruh’“ Merbelsrod, der Schloßbrauerei Schwarzbach, der Bäckerei Muche aus Crock, dem Dachdeckermeister Steffen Hanf aus Schwarzbach, der Kirmesgesellschaft Merbelsrod, der Tanzgruppe „Happy Dancer“ aus
Merbelsrod, dem Zeltverleih Stefan Kriegling aus Wiedersbach,
der Streetworkerin Anke Thiel, der Fa. Landschaftsgestaltung
Steffen Fabig aus Merbelsrod, der Kirchgemeinde Schwarzbach/Merbelsrod, der Linden-Apotheke Brattendorf, Herrn Enrico Müller aus Merbelsrod und dem Jugendamt Hildburghausen
für die Geld- und Sachspenden.
Allen Beteiligten nochmals vielen Dank und allen Bürgern der
Gemeinde Auengrund ein gesundes Jahr 2011.
Feuerwehrverein Merbelsrod e.V.
Nr. 1/2011
herzliches Dankeschön für die gelungene Aufführung. Wir freuen uns schon heute auf die Darbietung in 2011.
Anschließend konnten sich alle bei einer gemütlichen Kaffeerunde mit selbstgebackenen Plätzchen, Lebkuchen oder Stollen
stärken.
Dann war es endlich soweit, der Weihnachtsmann hat die Lieder und Rufe der Kinder gehört und pochte an die Tür. Mit seinem Engel und einem schweren Sack trat er ein. Alle Kinder
waren sehr gespannt, was da wohl alles drin sei. Nach der langen Fahrt durch die frostige Winterlandschaft setzte er sich auf
einen Stuhl und überreichte jedem Kind ein Geschenk. Mit freudestrahlenden Augen nahmen die Kinder diese entgegen. Ein
ereignisreicher und aufregender Nachmittag ging zu Ende.
Im Namen aller Eltern bedankt sich das Eltern-Aktiv der Kindertagesstätte „Wachbergknirpse“ bei den Erzieherinnen und dem
Team der Gaststätte „Jägersruh’“ für die schöne Weihnachtsfeier recht herzlich.
Wir wünschen dem Team der Kindertagesstätte „Wachbergknirpse“ weiterhin viele kreative Ideen und für das Jahr 2011 alles Gute.
Nächster Redaktionsschluss:
Freitag, den 11.02.2011
Nächster Erscheinungstermin:
Freitag, den 25.02.2011
Impressum:
Kindertagesstätten
Weihnachtsfeier der Kita „Wachbergknirpse“
Ho, Ho, Ho, … Draußen vom Walde
da komm’ ich her …,
ich muss Euch sagen, es weihnachtete sehr … am Sonntag,
dem 12. Dezember, bei der Weihnachtsfeier 2010 der Wachbergknirpse in der Gaststätte „Jägersruh’“ in Merbelsrod. Viele
Kinder waren mit ihren Eltern gekommen, um an diesem Nachmittag den Weihnachtsmann zu sehen und vielleicht ein Geschenk zu bekommen.
Damit das Warten auf den Weihnachtsmann nicht zu lang wurde, haben sich die Erzieherinnen der Kindertagesstätte etwas
Besonderes einfallen lassen. Schon zum vierten Mal unterhielten und begeisterten sie Kinder sowie Eltern mit einem Märchen. In diesem Jahr führten sie das Märchen „Der Wolf und die
sieben Geißlein“ auf. Unterstützt wurden die Erzieherinnen dabei von theaterbegeisterten Vätern. Allen Mitwirkenden ein recht
„Auengrund-Echo“
Amtsblatt der Gemeinden
Auengrund und Brünn
Herausgeber: Gemeinde Auengrund und Gemeinde Brünn
Verlag und Druck: Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,
In den Folgen 43, 98704 Langewiesen, Tel. (0 36 77) 20 50-0,
Fax (0 36 77) 20 50-21
Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil:
Gemeindeverwaltungen
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Andreas Barschtipan – Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte
Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen
Geschäftsbedingungen und die z.Zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue
Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen
verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung.
Verlagsleiter: Mirko Reise
Erscheinungsweise: monatlich, kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet: Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 € (inkl. Porto
und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
17
Dateigröße
650 KB
Tags
1/--Seiten
melden