close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ein Herbst wie im Bilderbuch

EinbettenHerunterladen
Seite 10 |
Kanton Tessin
Zuger Woche | Mittwoch, 28. August 2013
Mit der Ticino Discovery Card das Tessin entdecken
Ein Herbst wie im Bilderbuch
Im Kanton Tessin können Sie einen
Herbst, wie er im Bilderbuche steht, geniessen. Und das ab sofort unkompliziert und günstig mit der Ticino Discovery Card. Also nichts wie los und ab
ins Tessin.
PD/SB - Bahn, Bus, Postauto, Schiff, Seilbahnen, touristische Attraktionen: Das Tessin setzt alles auf eine Karte! Günstiger
und bequemer als mit der Ticino Discovery
Card gelangt man nicht zu den schönsten
Orten im Südkanton. Die Karte kostet 87
Franken und ist an drei von sieben Tagen
gültig. Sie öffnet die Türen zu Angeboten,
die ein Vielfaches des bezahlten Preises
wert sind. Wir präsentieren Ihnen drei Ausflüge, bei denen Sie die schönsten Seiten
des Tessins kennenlernen!
San Salvatore:
Willkommen im Aussichtsreich
Wie ein Panettone erhebt sich der Monte
San Salvatore über Lugano. Der Legende
nach legte Jesus auf seinem Weg in den
Himmel einen Zwischenstopp auf dem 993
Meter hohen Berg ein. So erklären sich zumindest die Einheimischen die Herkunft
des Namens San Salvatore – heiliger Retter. Dank der Funicolare gelangt man in
Die Ticino Discover y Card kostet 87
Franken und ist an drei von sieben Tagen gültig. Sie berechtigt zu Fahr ten
mit Seil- und Zahnradbahnen sowie mit
dem Postauto, Zug, Bus und Schiff. Die
Inhaber der Kar te geniessen zudem
freien Eintritt zu touristischen Attraktionen wie Freizeitparks, Museen und
zwölf Minuten von Lugano-Paradiso aus bequem auf den Gipfel, von wo aus man eine
spektakuläre Rundsicht geniesst.
Ein gemütlicher Wanderweg führt vom San
Salvatore durch einen Kastanienwald ins
Künstlerdorf Carona hinunter. Dort lohnt
sich ein Abstecher in die Wallfahrtskirche
Madonna d’Ongero. Sie zählt zu den eindrücklichsten barocken Kunstdenkmälern
im Tessin und wartet mit einer Aussicht
auf, die auch Hermann Hesse entzückte:
«Es gibt viel Schönes auf der Erde, Schöneres als dies gibt es nicht», schrieb der Literatur-Nobelpreisträger.
Von Carona aus führt der Weg an den Luganersee hinunter, nach Melide. Der Ort
ist bekannt durch das Swissminiatur. Verschneite Gipfel, Burgen, Kirchen, typische
Gebäude, Bahnen, Dampfschiffe - alles,
was zum Bild der Schweiz gehört, ist in
dem 14‘000 Quadratmeter grossen Freizeitpark versammelt, detailgetreu nachgebildet im Massstab 1:25. Eine 3560 Meter
lange Modellbahn mit 18 Zügen schlängelt
sich durch den Park. Kurios: die Forellen
im Teich sind grösser als die Mini-Rheinschiffe...
Mit einem echten Zug oder dem Schiff gelangt man von Melide wieder zurück an den
Ausgangspunkt der Tour, nach Lugano.
Schwimmbädern. Erhältlich ist die Ticino Discover y Card vom 16. März bis
3. November 2013 an den Schaltern
der SBB und einigen Transpor tunternehmen sowie in Reisebüros, Hotels
und bei den Tourismusbüros.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.car taturisticaticino.ch
Locarno:
Dolce Vita am Lago Maggiore
Wie zwei im See verankerte Schiffe ruhen die
Inseln von Brissago im Blau des Lago Maggiore. Von Locarno aus erreicht man sie bequem mit dem Linienschiff. Die grössere der
beiden Inseln beherbergt den botanischen
Garten des Kantons Tessin. Über 1500
Pflanzen werden hier gezogen, die sonst nur
in subtropischem Klima gedeihen. Der vorzügliche Windschutz der umgebenden Bergketten und das dank des Sees milde Mikroklima machen die Insel zum botanischen
Wunder.
Einen wunderschönen Kontrast erlebt man,
wenn man nach der Rückkehr von den Inseln
mit der Seilbahn auf den Cardada hoch fährt.
Für Erwachsene gibt es auf Locarnos Hausberg einen Fussreflexzonen-Pfad, für Kinder einen 1,2 Kilometer langen Spazierweg, an dem sich ein Spielgerät ans nächste
reiht. Ein Erlebnis für die ganze Familie ist
der Gang hinaus auf den Aussichtssteg,
von dem man eine spektakuläre Rundsicht
hat. Der Blick reicht vom tiefsten Punkt der
Schweiz bis zum höchsten, vom Lago Maggiore bis zum Monte Rosa. Wer danach noch
nicht sofort heimreisen will, hat die Qual der
Wahl: Es locken die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, ein Shoppingbummel rund
um die Piazza Grande, das Lido mit seinem
Wellnessbereich und den Abenteuerrutschen
oder ein Besuch in der Falknerei mit der eindrücklichen Greifvogelschau.
Ritom-Piora:
Das blaue Wunder
Niemand muss sich im Tessin zwischen Berg
und See entscheiden. Die traumhaft schöne
Region Ritom-Piora vereint beides. Schon die
Anreise ist spektakulär: Mit einer der steilsten Standseilbahnen der Welt gelangt man
in das Hochtal, das 20 Seen, 42 Teiche und
Moore und 58 Wasserläufe umfasst.
Dank eines Naturlehrpfades kann man die
ökologischen und kulturellen Besonderheiten
dieses Gebietes auf unkomplizierte Art und
Weise entdecken. Zur Rast - oder Übernach-
tung- empfiehlt sich eine Einkehr in der auf
1987 M.ü.M. gelegenen Capanna Cadagno.
Die Berghütte, ein Bijoux aus Holz und Stein,
wurde diesen Sommer nach einem Totalumbau neu eröffnet. Sie zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in den Tessiner Bergen.
Carta Turistica SA
Casella Postale 442
6902 Lugano
Telefon 091 985 28 20
www.car taturisticaticino.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
199 KB
Tags
1/--Seiten
melden