close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dauergrünland: Wie sieht die Zukunft im Spannungsfeld zwischen

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungstipps ...
Jetzt anmelde
n!
Seminar Nr. 2014-16
.
Steigende Gänsepopulationen im Spannungsfeld zwischen
Landwirtschaft, Tourismus, Naturschutz und nachhaltiger
Nutzung
Mittwoch, 3. September 2014, Bildungszentrum
für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
45 € zzgl. Verpflegungskosten
In Zusammenarbeit mit dem Dänischen Jagdverband und
dem Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V.
Während der Veranstaltung wird simultan übersetzt.
Seminar Nr. 2014-18
Wiederansiedlung von FFH-Pflanzenarten –
eine vorläufige Bilanz
.
.
.
.
Vermehrung
Anzucht
Standortwahl
Umsetzung
Mittwoch, 10. September 2014, Rathaus Norderstedt,
Rathausallee 50, 22846 Norderstedt – Seminar und Exkursion
45 € zzgl. Verpflegungskosten
In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Landwirtschaft,
Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
und dem Deutschen Verband für Landschaftspflege e. V.
– Artenagentur Schleswig-Holstein
Seminar Nr. 2014-77
Konflikte? – Gibt es bei uns nicht!
.
.
.
Zur Teilnahme an der 3. Regionalkonferenz des
Bundes und der norddeutschen Küstenländer.
Ein Besuch dieser informativen Tagung mit dem Thema
„Klimaanpassung Küstenregion” ist natürlich auch in diesen
Tagen brandaktuell und dazu noch kostenlos!
Unser Detailprogramm senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.
Telefonische Anforderung unter: 04347-704 780
Klimaanpassung Küstenregion
Die Zukunft der Küstenregion –
Strategien und Maßnahmen zur
Anpassung an die Folgen des
Klimawandels
Themenfelder:
t'PSTUXJSUTDIBGU
tMÊOEMJDIFS3BVN
t/BUVSVOE-BOETDIBGUJOEFS4UBEU
VOEJNVSCBOFO3BVN
tBMMHFNFJOF-BOECFXJSUTDIBGUVOH
In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer
Schleswig-Holstein
Dauergrünland: Wie sieht die
Zukunft im Spannungsfeld
zwischen Artenvielfalt und
Wirtschaftlichkeit aus?
5. Juni 2014,
MuK Lübeck
3. Regionalkonferenz des Bundes und
der norddeutschen Küstenländer
Konflikte erkennen und verstehen – bei sich und anderen
Konfliktverhalten verstehen und weiterentwickeln
Konflikte bewältigen – im Privaten und in Gruppen
Dienstag, 7. Oktober 2014, Bildungszentrum für Natur,
Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
45 € zzgl. Verpflegungskosten
Seminar Nr. 2014-10
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 | 24220 Flintbek
T 04347 704-780 | F 04347 704-790
www.bnur.schleswig-holstein.de
Donnerstag, 22. Mai 2014
Landhaus Hohenwestedt, Hohenwestedt
Fotos: Stefan Polte, Wolfgang Petersen, LLUR
Gänse-Symposium
In Zusammenarbeit mit
Seminar Nr. 2014-10
Dauergrünland: Wie sieht die
Zukunft im Spannungsfeld
zwischen Artenvielfalt und
Wirtschaftlichkeit aus?
Fachtagung mit Exkursion
Schleswig-Holstein verfügt über 317.000 Hektar Grünland, was
mehr als einem Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche
entspricht. Ureigenes Interesse der Landwirtschaft an diesen
Flächen ist die Produktion eines ertrag- und energiereichen Futters
für die Tierhaltung. Flächen, die diesen Ansprüchen nicht genügen,
beispielsweise artenreiches Feuchtgrünland, sind vielfach brachgefallen. Jedoch ist die gesellschaftspolitische Bedeutung des
Grünlandes in den letzten Jahren stark gestiegen. Die steigenden
Herausforderungen an Klimaschutz, Gewässerschutz, Boden- und
Moorschutz, energetische Verwertung und Biodiversität machen
deutlich, dass eine zukünftige Bewirtschaftung immer vor dem
Hintergrund einer ressourceneffizienten Nutzung erfolgen muss,
die die Zielsetzungen der Landwirtschaft und des Natur- und
Klimaschutzes gleichermaßen berücksichtigt. Die Diskussionen
um das Dauergrünlanderhaltungsgesetz zeigen, dass eine
sorgsame Abstimmung zwischen Schutz und Nutzung erfolgen
muss, um die genannten Ziele zu erreichen und landwirtschaftlichen Betrieben die Nutzung weiterhin zu ermöglichen. Wie ist
aber eine wirtschaftlich sinnvolle Nutzung unter dem erweiterten
Fokus möglich? Die Tagung wird einen Bogen von betriebswirtschaftlicher zu agrarökologischer Betrachtung schlagen und
im Rahmen einer Exkursion praktische Beispiele vor Ort aufzeigen.
Donnerstag, 22. Mai 2014
09:00 Uhr
Begrüßung und organisatorische Hinweise
Anne Benett-Sturies, Bildungszentrum für Natur,
Umwelt und ländliche Räume des Landes SchleswigHolstein
Peter Levsen Johannsen, LK
Uwe Dierking, DVL
Landhaus Hohenwestedt
Itzehoer Straße 39
24594 Hohenwestedt
09:20 Uhr
Impuls des Naturschutzes
Volkher Looft, Landesnaturschutzverband SH
Teilnahmebetrag
45 € zzgl. Verpflegungskosten
09:30 Uhr
Betriebswirtschaftliche Aspekte der Grünlandnutzung
Dr. Karl-Heinrich Deerberg, LK
Anmeldung
Ihre Anmeldung richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der
Seminar Nr. 2014-10 an das
10:00 Uhr
Europäische Innovationspartnerschaft EIP in
Schleswig-Holstein
Was plant die „Operationelle Gruppe Grünland“?
Dr. Conrad Wiermann, LK
10:30 Uhr
Pause
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 | 24220 Flintbek
Fax: 04347 704-790
E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de
Online: www.bnur.schleswig-holstein.de
11:00 Uhr
Grünlandnutzung und -erhaltung im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und Umweltanforderungen
Bernhard Osterburg, Thünen-Institut, Braunschweig
12:00 Uhr
Erhaltungs- und Entwicklungsstrategien für
artenreiches Wertgrünland in Schleswig-Holstein
Detlev Finke, DVL
12:30 Uhr
Mittagspause
13:15 Uhr
Biodiversität im Grünland in SH – welchen Einfluss
hat eine Beweidung auf die Artenvielfalt?
Inke Rabe, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt
und ländliche Räume
Datum und Ort
Donnerstag, 22. Mai 2014, Hohenwestedt
Leitung
Dr. Conrad Wiermann, Landwirtschaftskammer SchleswigHolstein (LK)
Uwe Dierking, Deutscher Verband für Landschaftspflege e. V. (DVL)
Anerkannte Fortbildung für
Mitglieder des Naturschutzdienstes
Schutzgebietsbetreuer/innen
Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen
.
.
.
Tagungsort/Anmeldung
14:00 Uhr
16:00 Uhr
Start zur Exkursion/Betriebsbesichtigung
Exkursion:
Wie kann ein Milchviehbetrieb Biodiversitätsaspekte in die betrieblichen Abläufe integrieren?
Betrieb Christoph Lutze, Hohenwestedt
Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung
Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen finden
Sie unter: www.bnur.schleswig-holstein.de
➢ Service – Anmeldung online oder
➢ Teilnahmebedingungen
Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen an.
Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung die Seminarbestätigung
und Rechnung.
Anmeldeschluss
Mittwoch, 14. Mai 2014
Bitte geben Sie dieses Detailprogramm auch an andere
Interessierte weiter.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
644 KB
Tags
1/--Seiten
melden