close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausführliche Einladung - Eberhardskirche Tübingen

EinbettenHerunterladen
EBERHARDSKIRCHE TÜBINGEN
Sonntag, 9. November 2014, 11:30 Uhr
Letzte Werke
Musik für Streichtrio von
Hans Krása, Gideon Klein,
(Theresienstadt)
Franz Schubert
Roswitha Bettecken (Violine),
Antina Beutel (Viola),
Martin Dinkel (Violoncello)
EINTRITT FREI – SPENDEN WILLKOMMEN
Ev. Eberhardsgemeinde Tübingen
-- Matinéen –
Kontaktadresse:
Dr. K.-U. Thiedemann
Dr. M. Geiger-Thiedemann
Ebertstr. 23
72072 Tübingen
Tel. 07071 – 3 13 11
Tübingen, den 27.10.2014
Liebe Mitglieder des Förderkreises Kirchenmusik in der Eberhardskirche,
liebe Musikfreunde,
zu der nächsten Matinée in der Eberhardskirche am
Sonntag, den 9. November 2014 um 11:30 Uhr
möchten wir Sie sehr herzlich einladen.
Roswitha Bettecken (Violine), Antina Beutel (Viola) und Martin
Dinkel (Violoncello)
spielen
Letzte Werke
das Streichtrio von Hans Krása, das „Trio für Streicher“ von Gideon
Klein und ein fragmentarisches Streichtrio von Franz Schubert.
Diese Matinee, die an die Ereignisse des 9. November 1938 erinnern
soll, findet im Rahmen der Friedensdekade statt.
Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.
Wir würden uns freuen, wenn zu dieser Veranstaltung wieder zahlreiche
Zuhörer kämen.
Mit freundlichen Grüßen
Magdalene Geiger-Thiedemann
Klaus-Ulrich Thiedemann
Die Werke von Hans Krása und Gideon Klein waren „verfemte Musik“,
von den Nazis als „entartete Kunst“ stigmatisiert, da ihre Schöpfer Juden
waren. Beide Komponisten waren im KZ Theresienstadt interniert, in
dem aus propagandistischen Gründen ein reiches jüdisches
Kulturschaffen ermöglicht wurde. Beide Komponisten wurden im Oktober
1944 nach Auschwitz transportiert und dort alsbald ermordet.
Der Streichtrio-Satz in B-Dur (D 471) von Franz Schubert ist der erste
Satz eines unvollendet gebliebenen Streichtrios.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
145 KB
Tags
1/--Seiten
melden