close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DIE KULTURHOCHBURG IN LONATO Wie die Stiftung Ugo da

EinbettenHerunterladen
PRESSE-INFORMATION
ZWISCHEN BÜCHERN UND BLUMEN – DIE KULTURHOCHBURG IN LONATO
Wie die Stiftung Ugo da Como die Ortschaft antiken Ursprungs pflegt und
zum Kulturzentrum der südlichen Gardasee-Region entwickelt hat.
Im unmittelbaren Hinterland des Gardasees liegt Lonato (Provinz Brescia), eine Ortschaft antiken
Ursprungs, die für kunst- und kulturinteressierte Besucher einiges zu bieten hat. Neben dem eleganten Barockdom ist die Burg das Wahrzeichen von Lonato. Es handelt sich um eine der größten
Festungen der Lombardei und ein Nationaldenkmal aus dem Jahre 1912.
Luftaufnahme der Festungsanlage südlich des Gardasees / Blumenausstellung „Fiori nella Rocca“
Die Burg erhebt sich über dem Hügel „della Rova“ und bestimmt die Monumentalanlage der Stiftung Ugo da Como, die 1942 nach dem Willen des Brescianer Senator ins Leben gerufen wurde,
der hier eine anmutige Kulturstätte errichten wollte. Ugo da Como aus Brescia (1869-1941) erwarb
die aus dem 15. Jahrhundert stammende venezianische Casa del Podestà (zu deutsch Haus des
Stadtverwalters), machte sie zu seinem Wohnhaus und füllte sie mit außergewöhnlichen Gegenständen ganz nach dem Gusto der damalige Zeit, der sog. Epoche Giolittis.
Heute befindet sich der Sitz der Stiftung im Museumshaus des ehemaligen Senators, das aufgrund
seines unveränderten Zustands in die Gruppe der von der Region Lombardei anerkannten Museen
aufgenommen wurde.
Kulturzentrum der Stiftung Ugo da Como in Lonato – Wohnhaus, Museum und Bibliothek in einem
Zu sehen sind über 20 Räume, die mit Tausenden Objekten geschmückt sind: Hunderte von Gemälden, Einrichtungsgegenständen aus Holz, Skulpturen, Majolika. Doch einen Besuch der Stiftung Ugo da Como sollte man allein wegen der Privatbibliotheken nicht versäumen, die zu den bedeutendsten in Italien gehören. Ugo da Como war neben seiner Leidenschaft für das öffentliche
Leben Italiens und für das Geschick des Staates ein unermüdlicher Sammler, ein kultivierter und
vornehmer Bibliophile. Das Wohnhaus in Lonato verwahrt über 52.000 Bücher und Manuskripte
sowie mit Miniaturen verzierte Kodices, Hunderte von Inkunabeln, Tausende von Ausgaben aus
dem 16. Jahrhundert, bibliografische Raritäten und Autografen von Ugo Foscolo.
Einblicke in das Kulturzentrum und eine der historischen Bibliotheken der Anlage
Der Zugang zu diesem immensen Kulturgut steht Gelehrten offen. Vor kurzem wurde er durch zwei
außergewöhnliche Käufe bereichert: Die Erben des Architekten Antonio und des Ingenieurs
Giovanni Tagliaferri, die von der Stiftung Ugo da Como mit der Restaurierung des venezianischen
Hauses del Podestà beauftragt wurden, haben der Stiftung in Lonato ein archivarisches Vermögen
vermacht. Wertvolle Büchern aus den Bibliotheken der zwei bedeutendsten Protagonisten der
Brescianer Architekturszene aus dem 19. und 20. Jahrhunderts sowie Tausende Bücher von Luigi
Nocivelli (1930-2006), Ritter der Ehrenlegion. Lonato del Garda steht heute für ein Kulturzentrum,
in der Besucher Kunst und Ästhetik hautnah erleben können.
Weitere Informationen:
Das Museumshaus und die Bibliothek von Ugo Da Como sind täglich geöffnet, von 10.00 bis
12.00 Uhr und von 14.30 bis 18.30 Uhr.
Die Burg und das Ornithologisches Stadtmuseum sind samstags und sonntags geöffnet, von
10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.30 bis 18.30 Uhr (andere Tage nach Voranmeldung).
www.fondazioneugodacomo.it
Tel: +39 0309130060
info@fondazioneugodacomo.it
Pressekontakt (GER, AUT, SUI):
MDPR
Sebastian Meyer-Detring
Lilienstraße 44
81669 München
smd@md-pr.de
www.md-pr.de
+49-(0)172-8226489
Presskontakt (ITA):
AGORA'
Via Matteotti 70
Cormons (GO)
+39 0481 62385
agora@studio-agora.it
www.studio-agora.it
www.fiorinellarocca.it
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 256 KB
Tags
1/--Seiten
melden