close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kongressprogramm - weltweitwissen

EinbettenHerunterladen
//weltweitwissen – Kongress für Globales Lernen geht den Fragen nach, wie
Wissen über globale Zusammenhänge in sinnvolles Handeln für eine gerechte und
zukunftsfähige Welt einfließen kann.
Mittwoch, 14. November 2007
//weltweitwissen richtet sich an Bildungsinitiativen, an LehrerInnen,
EntscheidungsträgerInnen und an Jugendliche. Bildungsanregungen für Toleranz,
soziale Gerechtigkeit und Umwelt geben die 32 ausgezeichneten Bildungsprojekte
aus ganz Deutschland, die auf dem Bildungsmarkt im Sächsischen Landtag ihre
Ideen, Ansätze und Erfahrungen vorstellen.
19.00 Uhr
Feierliche Eröffnung mit
Andrea Dombois, 2. Vizepräsidentin des Sächsischen Landtags
Dr. Volker Ducklau, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Holger Martin, stellv. Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Kultus
Dr. Christoph Münchow, Oberlandeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen LK Sachsens
Vo rmittag
Nac hmittag
Abe nd
Eröffnungsvortrag
„Die Schattenseiten der Globalisierung – Alternativen lernen“
Eröffnung und
Vo rtrag : "Die
Schattens eiten der
Globalis ierung", Klaus
Werner
Mittwoch
Klaus Werner, Journalist und Autor („Schwarzbuch Markenfirmen“)
Klaus Werner gilt neben Naomi Klein, Jean Ziegler und Michael Moore als einer der „Stars der
alternativen Globalisierung“. Wie im „Schwarzbuch Markenfirmen“ wird der Autor Wege
aufzeigen, wie man den schlafenden Riesen „politischer Konsument“ aufweckt.
Bes ichtigung des
Bildungs marktes
P lans pie l / / we ltwe ithande ln
Donners
tag
WS Alte rnative n
le rne n
S tadtführung
WS Schatzkis te 1
WS Schatzkis te 2
Donnerstag, 15. November 2007
P lans pie l / /we ltwe ithande ln
Runde r Tis c h 1
WS Schatzkis te 3
9.00 – 11.30 Uhr
WS Alternativen lernen – Antworten auf die Globalisierung
Runde r Tis c h 2
WS Soziales
Unternehmertum
Losers and Winners ,
Kino "Metropolis "
Referent: Klaus Werner, Journalist und Autor („Schwarzbuch Markenfirmen“)
Bei der Vermittlung weltweiter Zusammenhänge und den damit verbundenen sozialen
Ungerechtigkeiten werden die Lehrenden mit den berechtigten Fragen der Jugendlichen
konfrontiert: „Warum ist das so?“, „Was kann ich dagegen tun?“ Sachbuchautor Klaus Werner
entwickelte auf Basis zahlreicher Gespräche mit jungen Menschen Antworten, die
Handlungsalternativen bieten und so das Gefühl der Machtlosigkeit entkräften.
WS Nord-SüdWS Agendas chulen
Schulpartners chaften
Runde r Tis c h 3
Runde r Tis c h 4
WS P lans piel
Freitag
WS Ganztags s chule
WS Antiras s is mus
WS Schatzkis te 4
WS Schatzkis te 5
Filmpro gramm
Runde r Tis c h 7
S am s ta g
Empfang und
Urkunde nve rle ihung mit
Herrn Steffen Flath,
Staats minister für
Kultus, und dem
BMZ
Runde r Tis c h 5
R u n de r Tis c h 6
A F : Orie ntierungs ra hm e n
WS Was ser
S tadtrundgang "Warenwelt"
Abendnetzwerktreffen
(Abendbrot im
Landtag)
anTanzen! zu den
SEBIT im
Lingners chloss
11.30 – 13.00 Uhr
Stadtrundgang durch Dresdens Innenstadt für Kongressgäste
Stadtführerin: Silvia Tröster
Filmpro gramm
Runde r Tis c h 8
WS Gewaltfreie Konfliktlösung
WS Fundrais ing
9.00 - 10.30 Uhr / 11.00 – 12.30 Uhr / 14.30 – 16.00 Uhr
WS "Die Schatzkiste für die Kinder der Zukunft"
Aus wertung Bewertung Abs chied
Drei Workshops für Grundschule, Sekundarstufe I und Christenlehre.
Kein offenes Angebot!
Filmpro gramm
1
Freitag, 16. November 2007
Fortsetzung Donnerstag, 15. November 2007
9.00 – 10.30 Uhr
WS //weltweithandeln: Der Spielplan zum Planspiel
14.30 – 15.30 Uhr / 16.00 – 17.00 Uhr
Referenten: Die ExpertInnengruppe, die das Planspiel //weltweithandeln entwickelte und das
Spiel am Donnerstag im Landtag begleitete
Runder Tisch 1: Von klein auf – Bildungsansätze für Jüngere
Runder Tisch 2: Die Welt handelt – Globalisierung verstehen
Im Workshop wird eine praktische Anleitung für //weltweithandeln – das Planspiel gegeben.
Materialien können zu einem UKB von 5 Euro erworben werden.
14.00 - 15.30 Uhr
WS Nord-Süd-Schulpartnerschaften: Globales Lernen in der Praxis
9.00 – 10.30 Uhr
WS Globales Lernen in der Ganztagsgrundschule
Referenten: Claudia Schilling (ENSA-Programm), Jürgen Brückner, Eine-Welt e.V. Torgau,
Klaus-Dieter Paust, Lehrer
Referentin: Dr. Gisela Führing, Fachbuchautorin für Globales Lernen
Ganztagsgundschulen bieten besondere Möglichkeiten, Inhalte aus dem Bereich Globales Lernen
zu vermitteln. Referentin Dr. Gisela Führing stellt den Lernbereich Globale Entwicklung als
regelmäßiges und Projekttags-Angebot für Schulen dieser Art vor.
Nord-Süd-Schulpartnerschaften bieten sowohl besondere Möglichkeiten als auch besondere
Herausforderungen für Nord- und Südpartner. Der Workshop bietet mit einem Input-Referat
und moderierten Erfahrungsberichten darüber, welche lohnenswerten Erfahrungen aber auch
Stolpersteine Nord-Süd-Partnerschaften bieten können und Empfehlungen, wie man letztere
vermeiden kann.
9.00 – 10.30 Uhr / 11.00 – 12.30 Uhr
WS Schatzkiste – Workshop für MultiplikatorInnen
16.00 - 17.30 Uhr
WS Die Soziale Verantwortung von Unternehmen
Referentinnen: Christine Müller, Arbeitsstelle Eine-Welt und Juliane Markov, Eine-Welt e.V.,
Leipzig
Referenten: Iskander Chemli und Silja Ostermann
Das Projekt „Schatzkiste“ ist als Ausstellung Teil des Kongresses, dient mit seinen ausleihbaren
Medien aber auch als Unterrichtsmaterial in Schulen. Unterrichtseinheiten für Grundschule und
Sekundarstufe I werden in diesem Workshop zur Verfügung gestellt.
9:00 – 10:30: MultiplikatorInnen Sekundarstufe I/
11:00 – 12:30: MultiplikatorInnen Grundschule
Seien es schlechte Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie oder Umweltskandale in der
Chemiebranche – Unternehmen glänzen nicht immer durch vorbildliches Verhalten. Aber
weltweit ist heute zunehmend das Konzept der „Corporate Social Responsibility" verbreitet. Im
Workshop soll interaktiv erarbeitet werden, welche Formen verantwortliches unternehmerisches
Handeln haben kann und welche Vorteile dadurch für Unternehmen und andere entstehen.
16.00 – 17.30 Uhr
WS Bildung für nachhaltige Entwicklung in Leitbild und Alltag der Schulen
10.00 – 11.00 Uhr / 11.30 – 12.30 Uhr
Referent: Otto Herz, Fachbuchautor („Bildung für nachhaltige Entwicklung“)
Gast: Uwe Dreske, Referatsleiter Gymnasien, Sächs. Staatsministerium für Kultus
Runder Tisch 3: Gemeinsam lernen – Projektpartnerschaften als eine Basis in der
Eine-Welt-Bildungsarbeit
Ein Modell der Umsetzung der Bildung für nachhaltige Entwicklung ist die so genannte AgendaSchule. Wir laden ein zum Austausch über existierende und geplante Agenda-Modellschulen in
Deutschland.
Runder Tisch 4: Guten Appetit – Das Thema Ernährung im Globalen Lernen
19.30 Uhr
Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN) präsentiert:
“Losers and Winners“
11.00 – 12.30 Uhr
WS „Von Trommlern und Helfern“ - Klischees in der Eine-Welt-Bildungsarbeit
Referentin: Dorothea Trappe, ENS
Ein Dokumentarfilm von Ulrike Franke und Michael Loeken
Im Anschluss Diskussion mit den Regisseuren
Obwohl es paradox erscheint, gibt es ungewollten Rassismus auch in der Eine-WeltBildungsarbeit. Der Workshop beleuchtet einige Klischees und lehrt hilfreiche Methoden, um sie
zu vermeiden.
Ort: Kino „Metropolis”
2
Fortsetzung Freitag, 16. November 2007
Fortsetzung Freitag, 16. November 2007
13.30 – 15.00 Uhr
Empfang der VertreterInnen des Bildungsmarktes durch Steffen Flath, Sächsischer
Staatsminister für Kultus (SMK)
15.00 – 16.00 Uhr
Vortrag Qualitätsmanagement für Bildungsinitiativen – ACHTUNG ENTFÄLLT!!!
Der Austausch zwischen Umwelt- und entwicklungspolitischen Bildungsinitiativen findet im
Austauschforum „Orientierungsrahmen“ sowie beim anschließenden „Abendnetzwerktreffen“
statt.
Überreichung der Urkunden für die Bildungsprojekte durch SMK und BMZ
Öffentliche Begehung des Marktes
17.30 – 18.30 Uhr
Abendnetzwerktreffen:
Abendbrot im Sächsischen Landtag zum Kontakteknüpfen mit Interessierten sowie
Umwelt- und Entwicklungspolitischen Bildungsinitiativen
15.00 – 16.00 Uhr / 16.30 – 17.30 Uhr
Runder Tisch 5: Natürlich – musikalisch – theatralisch – Erlebbare Zugänge in die
Umwelt- und Eine-Welt-Bildung
Ab 21.00 Uhr
Runder Tisch 6: Hingucker – Globales Lernen in der Öffentlichkeit
Party anTanzen! zu den Sächsischen entwicklungspolitischen Bildungstagen
(SEBIT) mit Banda Communale (DD)
15.00 – 16.30 Uhr
Stadtrundgang „Konsum Global“ –
Ort: Lingnerschloss
Eine Weltreise durch die bunte Warenwelt mit JANUN e.V. Hannover
Samstag, 17. November 2007
15.00 – 17.00 Uhr
WS Wasser für alle – ein Menschenrecht
9.30 – 11.00 Uhr / 11.15 – 12.30 Uhr
WS Gutes Geld: Fundraising für Bildungsinitiativen
Referentin: Ursula Hildebrand, Brot für die Welt
Referent: Christian Baier, SOCIUS
Co-Referentin: Christine Koschmieder, arche nova e.V.
Wassermangel? Umweltverschmutzung? Lebenselixier? Der Workshop bietet Hintergrundwissen,
Unterrichtsmaterialien für verschiedene Altersstufen und praktische Tipps für die spannende
Vermittlung des Themas Wasser als Menschenrecht.
Christian Baier ist Berater für NGOs und bietet Fachwissen für erfolgreiche Geldbeschaffung –
hier speziell für die bildungspolitische Szene.
15.00 - 17.00 Uhr
Austauschforum Der Orientierungsrahmen für den Lernbereich "Globale
Entwicklung"
9.30 – 11.00 Uhr / 11.30 – 13.00 Uhr
WS Gewaltfreie Konfliktlösung – international und lokal
Referent: Peter Steudtner, INKOTA-netzwerk e.V.
Referenten: Heike Hackmann, Bündnis Eine-Welt Schleswig-Holstein, Jörg-Robert Schreiber,
Referent Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
Konflikttrainer Peter Steudtner berichtet von seinen Erfahrungen mit der Anwendung
gewaltfreier Konfliktlösung bei seiner Arbeit mit ehemaligen KindersoldatInnen in Mosambik. Er
schlägt einen Bogen hin zur Anwendbarkeit der Methode in Konfliktsituationen in unserem
Alltag.
Die Kultusministerkonferenz und das BMZ empfehlen die Verankerung des Globalen Lernens in
der schulischen Bildung. Ein Austausch mit EntscheidungsträgerInnen über die Möglichkeiten
der Umsetzung.
3
Fortsetzung Samstag, 17. November 2007
// organisatorisches
Kontakt und Anmeldung
10.00 – 11.00 Uhr / 11.30 – 12.30 Uhr
Karolin Kramheller (Koordinatorin)
Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V./ Kongress
Kreuzstraße 7, 01067 Dresden
Tel: 0351/ 4 92 33 -61 /-64
Email: anmeldung@weltweitwissen.org
Web: www.weltweitwissen.org
Runder Tisch 7: Komm in meine Welt – Interkulturelle Begegnungen als Lernorte
Runder Tisch 8: Selber entdecken – Erfahrungen mit Methoden des interaktiven
Lernens
Die Anmeldung wird wirksam mit der Überweisung der Kongressgebühr bis zum 10. November
2007 auf folgendes Konto:
14.00 – 15.00 Uhr
Auswertung – Bewertung - Abschied
Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V.
Kto-Nr.: 3 589 400
BLZ: 850 205 00
Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: „weltweitwissen“
//weltweitwissen für Schülerinnen und Schüler
Filme zum Globalen Lernen Filme in Kinoqualität laufen zur Sichtung oder für den
Kongressgebühr (einschließlich Verpflegung und Rahmenprogramm)
Besuch mit Schülergruppen. Ein Angebot des Landesfilmdienstes Sachsen für Jugend- und
Erwachsenenbildung e.V.
für den gesamten Kongress: 50 Euro / 30 Euro ermäßigt
für den einzelnen Kongresstag: 20 Euro / 15 Euro ermäßigt
Lehrerfortbildung (SMK01383)
Planspiel //weltweithandeln Am 15. November 2007 werden Schülerinnen und Schüler
Das Sächsische Ministerium für Kultus erkennt die Teilnahme am Kongress (auch tageweise) als
Lehrerfortbildung an. Bestätigungen werden im Tagungsbüro ausgestellt.
für einen Tag die Geschicke der Welt lenken. Sie werden über ein Freihandelsabkommen der EU
mit afrikanischen Staaten verhandeln. Dabei stehen ihnen als ExpertInnen u. a. Birgit Hofmann
(BMZ) und Klaus Schilder (weed) zur Seite.
Veranstaltungsort
Sächsischer Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden
Schatzkiste Alles, was ihnen wichtig ist, haben Kinder und Jugendliche aus zwölf Ländern in
„Schatzkisten“ gepackt, die erst in 50 Jahren wieder geöffnet werden dürfen. Die Filme und
Fotoausstellung „Schatzkiste“ sind im Landtag zu sehen.
Ein Angebot des Evangelischen
Entwicklungsdienstes (eed)
//weltweitwissen: Kongress für Globales Lernen wird veranstaltet vom
Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen mit finanziellen Mitteln vom Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), vom Land Sachsen (SMK und SK),
dem Evangelischen Entwicklungsdienst (eed), der Stiftung Nord-Süd-Brücken und dem
Katholischen Fonds.
Global.fair Eine andere Welt ist möglich und Du gestaltest sie! So lautet das Motto des
Global.fair-Trucks. Drei Rundgänge in der LKW-Ausstellung zeigen Schülerinnen und Schülern,
wie Globalisierung und Landwirtschaft zusammen-hängen.
Der Kongress wird gesponsert von bionade, Grafikbüro unverblümt, ökoprint.de und
fetscherplatz.net
Zeitungsworkshop Michael Bartsch, der u. a. für die taz schreibt, begleitet acht
Ein umfangreicher Trägerkreis organisiert die Angebote des Kongresses – zu finden unter:
www.weltweitwissen.org/partner/traegerkreis
Schülerinnen und Schüler bei der Produktion zweier Expressblätter. Die Themenvielfalt des
Kongresses wird der Zeitung viel Material für spannende Berichte liefern. Alle Inhalte liegen
dabei ganz in den Händen der JournalistInnen. Gedruckt werden die Expressblätter über Nacht!
4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
116 KB
Tags
1/--Seiten
melden