close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bekannt wie der Weihnachtsmann Ahoi, die - VorOrt in Bochum

EinbettenHerunterladen
#12 Dezember 2011
... in Weitmar und Eppendorf
Bekannt wie der
Weihnachtsmann
Arno Saterdag verkauft seit 17 Jahren Tannenbäume
Ahoi, die Piraten
legen in Weitmar an
Die Newcomer-Partei will sich in Bochum etablieren
Das kostenlose Monatsmagazin
#12 Dezember 2011
Wir vor Ort
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Thema vor Ort
Bekannt wie der Weihnachtsmann
Volldampf voraus
Seite 6/7
Seite 18
Aktuelles vor Ort
Wo kleine Menschen (alleine) groß werden
Schmuckstück Schloßpark
Sperrung in Eppendorf bald aufgehoben
Sternsinger nur auf Wunsch
Tannen auf Bestellung
Interimslösung für die alte Eiche
Fünf Sterne für Herker
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
Seite
4
11
13
19
19
23
23
Politik vor Ort
Ahoi, die Piraten sind los
Seite
5
Gemeinden vor Ort
Tägliches Adventsfenster
Weihnachtsmarkt
Matthäushaus feiert
Seite
Seite
Seite
14
14
14
Wirtschaft vor Ort
Verkaufsoffener Sonntag
Seite
15
Kultur vor Ort
Impulse kommen knallbunt und lebendig
Seite
10
Menschen vor Ort
„Revierkind“ ist unser Baby“
Seite
9
Apotheken Notdienste
Seite
7
Gottesdienste
Seite20/21
Rätsel
Seite24
Sudoku
Seite25
Klatschkasten
Seite12
Termine vor Ort
Seite26-29
Oma Berti
Seite
Impressum
Seite30
Liebe Weitmarer und Eppendorfer,
ein ereignisreiches Jahr liegt wieder einmal hinter uns. Und nicht
zuletzt dank Ihrer Hilfe ist es uns gelungen, Ihre Vorschläge, Anregungen und Denkanstöße umzusetzen. Klar, es gab auch Kritik, vor
allen Dingen an der Zustellung. Daran, das versprechen wir, werden
wir weiter arbeiten. Nicht unser einziger Vorsatz für die Zukunft. Wir
werden auch weiterhin versuchen, möglichst viele unterschiedliche
Themen aufzugreifen, damit wir Ihnen zukünftig ein unterhaltsames
und informatives Magazin bieten können.
In diesem Sinne: eine besinnliche Adventszeit sowie ein schönes
und frohes Weihnachtsfest. Um es mit Oma Bertis Worten zu sagen:
Bissitage.
Herzlichst
Kaspar Kamp
Michael Hinz
30
3
# 12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Wo kleine Menschen (alleine) groß werden
Seit einem Jahr arbeitet die „Kinderarche“ in der U 3-Gruppe nach dem Emmi-Pikler-Konzept
S
eit einem Jahr wird in der
evangelischen Kindertageseinrichtung „Kinderarche“ in der
„U 3 Gruppe“ nach dem Konzept
von Emmi Pikler gearbeitet, gepflegt und gelebt. „Wir nehmen
jedes
Positives Resümee
Kind so an, wie es ist und vertrauen in seine ganz eigenen
Kompetenzen“, sagte Nora Kopischke, Leiterin der Kinderarche in Weitmar-Bärendorf.
Das Resümee fällt nach den
ersten Monaten durchweg positiv aus – bei den Eltern und
den Erzieherinnen. „Für unsere
Kleinsten kann es kein besseres
Konzept geben“, sagte Kopisch-
4
ke. Vier der insgesamt 14 Erzieherinnen in der Kinderarche
sind extra „Pikler geschult“.
An der Langen Malterse 28a
werden über 80 Kinder betreut,
zwölf davon sind unter drei Jahren alt. Und nur die Kleinsten
der Kleinen werden ganz bewusst nach dem Pikler-Konzept
betreut, das da vorsieht: Jedes
Kind soll sich möglichst selbstständig entwickeln, in seinem
eigenen Zeitmaß entdecken und
lernen und dabei die eigene Individualität und Persönlichkeit
entfalten. „Ein Kind, das durch
selbstständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz
andersartiges Wissen, als eines,
dem die Lösung fertig geboten
wird“, betonte stets die 1984
verstorbene Kinderärztin Emmi
Pikler. Kopischke und ihre
Kolleginnen können dies nur
bestätigen. „In jedem Kind
steckt ein kleiner Forscher.
Es lernt nur das, wozu es in
diesem Moment bereit ist.
Wir bieten den Kindern nur
so viel Hilfe wie nötig an“,
sagte die Leiterin.
Einer der Schwerpunkte in
der Kinderarche ist die freie
Bewegungsentwicklung der
Kinder. Mit speziellen PiklerMöbeln wird den Kleinkindern in eigenen Räumen
eine anreizende Umgebung
geboten. Sie haben die Zeit,
den Raum und die GelegenSelbstständig experimentieren.
heit, sich auszuprobieren
und zu lernen.
für die externe Krabbelgruppe
Seit einiger Zeit bietet die Kinde- an, die sich wöchentlich trifft.
rarche das Pikler-Konzept auch Infos: 0234 – 43 21 04
#12 Dezember 2011
Politik vor Ort
Ahoi, die Piraten sind los
Newcomer-Partei will sich auch in Bochum etablieren
D
ie Bilder von der
Abgeordnetenhaus-Wahl in Berlin,
bei der die kleine
Piraten-Partei spektakuläre 8,9 Prozent
absahnte, sind durch
die Medien gegangen. Aber auch in Bochum sind die politischen Newcomer vor
Ort. Monika Pieper
aus
Weitmar-Mark
ist Vorsitzende des
77 Mitglieder starken
Ortsverbands
Bochum: „Die Ergebnisse waren für uns
Monika Pieper aus Weitmar-Mark.
Begeisterung
pur.
In der Form wird es
nicht weitergehen können, aber neun Leuten alleine über den
wir wollen uns etablieren.“
Euro-Schirm entscheidet.“
Wer oder was sind denn eigent- Zu den Piraten kam sie vor zwei
lich die Piraten? „Wir sind nicht Jahren über ihren Sohn Moritz,
der seine Facharbeit in der elften Klasse über eben diese Par„Wir sind vorne“
tei machte. Die Mutter las die
Arbeit und ging aus Interesse
links, wir sind nicht rechts, wir gleich zum nächsten Parteitag.
sind vorne. Bei uns kann man „Ich war schnell überzeugt und
sich sofort engagieren. Man finde es toll, jetzt noch einmal
muss die Bürger nur ernst neh- aktiv etwas zu machen, statt
men, dann sind sie auch bereit stur in einem Ortsverein zu sitmit anzupacken“, sagte Pieper. zen und die Hand zu heben“,
Dass die Piraten eine Protest- sagte die 48-Jährige. Im Nopartei sind, will sie nicht abstrei- vember 2010 wurde sie zur
ten, jedoch positiv verstanden Vorsitzenden des neu gegrünwissen: „Das Betriebssystem deten Ortsverbandes Bochum,
der Politik muss transparenter ihr älterer Sohn Lukas (25) ist
werden. Es kann etwa nicht Schatzmeister.
sein, dass ein Geheimbund von Ihr Mann hält sich aus den poli-
tischen Belangen raus. Mit ihm
geht sie lieber am Kemnader
Stausee laufen. Auch wenn das
nicht immer klappt, vor allem
da sie als Vorstand jetzt jeden
Abend die Mailinglisten von Bochum, NRW und dem Bildungskreis überprüfen muss. Auch
zum Pinsel greift Pieper liebend
gerne, wenn sie Zeit dazu hat.
„Eher abstrakt, aber mit umso
mehr Freude.“
Vor ihrem Engangement bei
den Piraten hatte sich Pieper
lange nicht politisch engagiert,
letztmals bei der Friedenbewegung gegen den Nato-Doppelbeschluss von 1979. „Wählen
gegangen bin ich natürlich
immer“, betont sie. Pieper ist
Lehrerin an einer Förderschule
in Gerthe. Die studierte Germanistin hat sich deswegen die
Bildungspolitik auf den Plan ge-
Bürgerhaus für Bochum
schrieben, aber auch die Stadtteilentwicklung. Begeistert wäre
Pieper von einem Bürgerhaus.
„Da könnte für jede Bevölkerungsgruppe etwas drin sein.
Von der Krabbelgruppe bis zum
Skat-Club.“
Informationen sind bei Monika
Pieper zu erfragen: 0173/539
30 74. Die Piraten gibt es auch
im Internet: http://piraten-bochum.de Mail: bochum@piratenpartei-nrw.de
Meldung
Kinderleben retten
Ihre Hilfe ist gefragt: Die dreijährige Greta leidet unter
MDS (Myelodysplastische
Syndrom), einer Erkrankung
des blutbildenden Systems.
Nur ein Stammzellenspender kann Greta das Leben
retten. Familie und Freunde
veranstalten am 10. Dezember eine Registrierungsaktion. Gesucht werden
Blutspender und Spenden,
um die teure Typisierung zu
finanzieren.
Die
Registrierungsaktion:
10. Dezember ab 10 Uhr
LWL-Förderschule, Hauptstraße 157, in Langendreer.
5
# 12 Dezember 2011
Thema vor Ort
Bekannt wie der Weihnachtsmann
Arno ist in der Adventszeit seit Jahren eine feste Institution im Matthäus-Park in Weitmar -Mitte
E
r ist eine feste Institution zur Weihnachtszeit im
Matthäus-Park in Weitmar, der
Arno. Wenn er am 23. November an der Hattinger Straße
seinen Weihnachtsbaumverkauf eröffnet, „dann beginnt
für mich die schönste Zeit des
Jahres.“ Allerdings auch die
anstrengendste für den Pensionär, der im früheren Leben bei
der Stadt Bochum im Bauordnungsamt sein Geld verdiente.
Damals hätte Arno Saterdag
eigentlich nie gedacht, dass
er die letzten Wochen des Jahres zwischen Blaufichten und
Nordmanntannen verbringen
würde.
Angefangen hat alles 1994,
als ein guter Freund ihn einmal
bat, „für zwei Stunden auf seinen Weihnachtsbaumverkauf
aufzupassen.“ Da atmete Arno
nicht nur den Tannennadelduft
ein, sondern war von seiner
neuen Rolle absolut fasziniert.
„Auf einmal war ich nicht mehr
der Mann vom Amt, sondern in
den Augen der Menschen der
abgerissene Bauer aus dem
Sauerland, der seinen kargen
Lebensunterhalt in den letzten
Wochen des Jahres verdienen
muss“, erzählt Arno schmunzelnd. Die Menschen, die hat
Arno jetzt kennengelernt, und
nicht immer von der besten
Seite. „Wenn ich meinen Hut
aufsetze, meine grüne Arbeitsjacke anziehe – dann stelle
ich automatisch auch einen
bestimmten Typ dar“, sagte
der 63-Jährige, der bei man-
6
Immer einen lustigen Spruch auf den Lippen. Gut 700 Weihnachtsbäume bringt Arno Saterdag
in den nächsten Wochen unter das Volk.
chen Leuten dann schnell an
Respekt verloren hat. „Kleider
machen wohl Leute“, hat er gelernt.
Aber Respektlosigkeit – „und
das geht durch alle Schichten
und Altersgruppen“ – kommt
zwar vor, aber in der Regel
verschafft er sich mit seinem
losen Mundwerk und den
durchaus intelligenten Kommentaren doch wieder die Achtung, die er verdient.
Geschichten kann er erzählen
aus den inzwischen 17 Jahren,
das glaubt man kaum. Von
dem Mann, der einen 3,50
Meter hohen Baum in seinem
offenen Cabrio durch die Stadt
transportierte, oder von dem
hochrangigen
Angestellten,
der wie auf dem Basar anfing
zu handeln. „Dem habe ich gesagt, dass er das bei seinem
BAT-Gehalt doch gar nicht nötig
habe.“ Oder von dem Typen,
der am Heiligabend die letzten
Bäume für einen Appel und Ei
kaufen wollte, „weil die doch
ab Morgen für mich wertlos wären.“ Da hat Arno seine Kettensäge genommen, den Baum
säuberlich in fünf Teile zersägt
und gemeint: „Jetzt ist er für
Dich wertlos.“
Aber in erster Linie beweist der
63-Jährige sein gutes Herz. Ein
Fit mit Orthomol
Weihnachten
stressfrei mit Orthomol
Auf alle Sorten 30 % Rabatt!!!
SANITÄTSHAUS WEITMAR
Hattinger Straße 334
44795 Bochum-Weitmar
Telefon 02 34.431 421
ALTE APOTHEKE WEITMAR
Hattinger Straße 334
44795 Bochum-Weitmar
Telefon 02 34.431 421
„Gesund werden und bleiben“ der neue Gesundheitsratgeber jetzt GRATIS bei uns, schauen Sie doch einfach mal vorbei.
#12 Dezember 2011
Thema vor Ort
kostenloser Becher Glühwein
(Motto: „Kost nix“) ist immer
drin, das arme „Ömmaken“
kriegt den Baum auch schon
mal für „nen Fünfer“ – die Kinder erhalten einen Schoko-Nikolaus und Gebäck und Nüsse
stehen immer zum Knabbern
bereit.
Was
einmal mit 100
Bäumen
begann, ist
heute ein
Geschäft mit
rund 700 Tannen und Fichten,
allesamt
im Sommer von
Arno im Sauerland
und bei Osnabrück
höchstpersönlich
ausgesucht und erst
wenige Tage vor dem
Verkauf
geschlagen.
„Ich habe immer erste
Qualität“, sagte Arno nicht
ohne Stolz.
Wobei das Geschäft in letzter
Zeit immer schwieriger geworden ist. In Dänemark wurden die Anbauflächen eingeschränkt, in Deutschland hat
der Sturm Kyrill für Engpässe
gesorgt, „derzeit ist es schwierig, Bäume über zwei Meter
Größe zu bekommen“, erklärte
Arno.
Immerhin muss
so ein Tannenbaum zum
Schlagen gut sieben Jahre
wachsen.
Aber Arno hat sein Geschäft nie
allein aus finanziellen Gründen
betrieben. „Leben
allein könnte ich davon
nicht“, sagte er. Er genießt die
vier Wochen im Jahr, quatscht
mit den Leuten, freut sich über
seinen relativ hohen Bekanntheitsgrad und betreibt weiter
seine privaten Sozialstudien. Wenn die
Weihnachtszeit vorbei ist, ist er wieder Pensionär,
lebt in seinem
Häuschen
in
Weitmar-Mark
und kümmert
sich um seine
Mutter,
die
im nächsten
Jahr
100
Jahre
alt
wird. Und wie lange
wird es Arnos Weihnachtsbaumverkauf noch geben? Da
lachte Arno laut: „Keine Ahnung“. Wahrscheinlich bis es
Weihnachten nicht mehr gibt…
Apotheken-Notdienste
1.Dezember Höke‘s-Apotheke
Stiepel, Kemnader Straße 316
0234-33 82 03 0
Löwen-Apotheke, Voedestr. 69-71
02327-20 08 02
2.Dezember Mark- Apotheke,
Weitmar, Karl-Friedrich-Straße 123
0234-47 01 12
3.Dezember Delphin-Apotheke,
Weitmar, Markstraße 402
0234-47 23 06
Glückauf Apotheke, Wattenscheider
Hellweg 94, 02327-5 36 34
4.Dezember Apotheke Zum
Kesterkamp, Linden, Hattinger
Straße 858, 0234-49 58 44
5.Dezember Hubertus-Apotheke,
Wattenscheid, Hüller Straße 92
02327-82 13 1
Ruhrland-Apotheke, Kemnaderstraße 330, 0234-79 78 22
6.Dezember pampusapotheke
am Denkmal, Eppendorf,
Im Kattenhagen 11, 02327-73 43 7
7.Dezember Neue Apotheke,
Wattenscheid, Oststraße 4-6
02327-20 09 45
8.Dezember Höke’s Alte Apotheke,
Weitmar, Hattinger Straße 334
0234-43 14 21
9.Dezember Marien- Apotheke,
Wattenscheid, Marienstraße 2
02327-10 63 1
Drusenberg-Apotheke, Drusenbergstraße 59, 0234-31 31 15
10.Dezember Stern-Apotheke,
Wiemelhausen, Brenscheder Str. 47,
0234-73 96 4
Gertrudis-Apotheke, Alter Mark 1
02327-30 31 91
11.Dezember Bären-Apotheke,
Weitmar, Hattinger Straße 243
0234-43 00 24
Barbara-Apotheke, Krayer Straße 3
02327-3 13 79
12.Dezember Sonnen-Apotheke,
Eppendorf, Gartenstraße 112
02327-71 55 5
13.Dezember St. Martin-Apotheke,
Wiemelhausen, Wiemelhauser Str. 211 a
0234-32 50 36 3
14.Dezember Kosmos- Apotheke,
Hattinger Straße 245
0234-43 46 51
15.Dezember Westfalen-Apotheke,
Königsallee 6-8, 0234-33 71 65
16.Dezember Apotheke zwischen
den Kirchen, Hattinger Straße 794
0234-49 41 87
17.Dezember Ruhr-Apotheke,
Wittenerstraße 227, 0234-3 59 32
18.Dezember Turm-Apotheke,
Linden, Hattinger Straße 825
0234-49 57 76
19.Dezember Andreas- Apotheke,
Oberdahlhausen,
Hasenwinkler Straße 204,
0234-49 25 45
Merkur-Apotheke, Oststraße 44
02327- 8 88 68
20.Dezember Kirchviertel- Apotheke,
Wiemelhausen, Brenscheder Str. 50
21.Dezember Bahnhof- Apotheke,
Höntrop, Höntroper Straße 46
02327-50 28 8
22.Dezember Känguruh- Apotheke,
Wattenscheid, Am Wall 19-35
02327-85 71 9
Berg-Apotheke, Brenscheder Str. 60
0234-76 866
23.Dezember Fortuna-Apotheke,
Wasserstraße 120
0234-93 88 80
24.Dezember Apotheke im real,
Westenfeld, Ottostraße 40-43
02327-54 45 0
25.Dezember Kemnader-Apotheke,
Weitmar, Kemnader Straße 3
0234-47 35 35
26.Dezember Höke‘s-Apotheke
Stiepel, Kemnader Straße 316
0234-33 82 03 0
Löwen-Apotheke, Voedestr. 69-71
02327-20 08 02
27.Dezember Mark- Apotheke,
Weitmar, Karl-Friedrich-Straße 123
0234-47 01 12
28.Dezember Delphin-Apotheke,
Weitmar, Markstraße 402
0234-47 23 06
Glückauf Apotheke, Wattenscheider Hellweg 94, 02327-5 36 34
29.Dezember Apotheke Zum
Kesterkamp, Linden,
Hattinger Straße 858,
0234-49 58 44
30.Dezember Hubertus-Apotheke, Wattenscheid, Hüller Straße 92
02327-82 13 1
Ruhrland-Apotheke,
Kemnaderstraße 330
0234-79 78 22
31.Dezember pampusapotheke
am Denkmal, Eppendorf,
Im Kattenhagen 11,
02327-73 43 7
7
Illustration:
www.helgejepsen.de
Sonderverkauf mit Signierstunde auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt,
am 12. und 13. Dezember „Haus der guten Tat“, Dr.-Ruer-Platz.
#12 Dezember 2011
Menschen vor Ort
„‚Revierkind‘ ist unser Baby“
Drei junge Mütter aus Weitmar-Mark produzieren Familienmagazin
W
o finden junge Mütter die
besten Baby-Kurse? Wohin können Großeltern am besten mit ihren Enkeln hingehen?
Wo finden nicht nur Väter eine
gute Kinderbetreuung? Fragen,
die seit drei Jahren das Magazin „Revierkind“ beantwortet.
Gemacht wird das Hochglanzmagazin, hinter dem die drei
Mütter Nicola Wirtz, Tanja LenzUrbach und Goede Funke stehen, in der Waldenburger Straße in Weitmar-Mark.
„‚Revierkind‘ ist unser zusätzliches Baby“, bekannte Nicola
Wirtz, die selbst einen Sohn
(sieben Jahre) und eine Tochter (acht Monate) hat. Auf die
Idee mit dem Magazin kam
die studierte Diplom-Betriebswirtin nach ihrer Rückkehr aus
Karlsruhe, wohin es sie berufsbedingt einige Jahre verschlagen hatte. „Dort hatte ich ein
ähnliches Magazin kennengelernt“, berichtete Wirtz. Und
mit Kindern, musste die
gebürtige Bochumerin
erkennen, „ist die
Welt eine komplett andere.“
Da Elternsein
kein Ausbildungsberuf ist,
müsse man halt alles selbst erfahren und
erkunden. „Da ist unser ‚Revierkind‘ eine
echte Hilfe.“ Schnell
waren mit der Kommunikationswissenschaftlerin Tanja (Sohn, fünf
Jahre, und Tochter, acht
Monate) und der Juristin Goede Funke (zwei
Töchter acht und zwölf
Jahre) zwei Mitstreiterinnen gefunden.
Und seit der ersten Nummer
im Oktober 2008 ist viel Herzblut in das Magazin geflossen.
Professionell in der Aufmachung, informativ vom Inhalt
und begleitet von allerlei Mer-
ligt“, haben die „Revierkinder“
festgestellt - und deshalb die
Selbstständigkeit vorgezogen.
„Es hat sich gelohnt“, sagten
alle drei und um im mütterlichen Sprachjargon zu bleiben:
„Wir müssen weiter strampeln,
bis unser Baby einmal richtig
groß wird.“
Kontakt
Die drei Damen vom Revierkind: (v.l.) Tanja Lenz-Urbach,
Goede Funke und Nicola Wirtz.
Revierkind
Waldenburger Str. 16
44795 Bochum
Telefon: 0234-792 03 00
Fax: 0234-792 25 58
E-Mail: info@revierkind.de
chandising-Produkten
rund
um das „Revierkind“ erscheint
das Hochglanzheft alle zwei
Monate mit einer Auflage von
20 000 Exemplaren. Im Eigenvertrieb („Wir fahren da auch
noch selber rum.“) wird das „Revierkind“ in über 600 Auslagestellen in Bochum, Dortmund,
Witten, Castrop, Hattingen und Herne vor allen
Dingen in Kindergärten, Schulen, bei
Kinderärzten, in
Krankenhäusern mit Entbindungsstation,
Kinderläden,
Spielzeugläden, Schwimmschulen etc. ausgelegt. Die Resonanz ist durchweg positiv.
„Wir werden überall angesprochen“, berichtete Tanja
Lenz-Urbach.
Davon allein leben könnten
die drei, die daneben noch
ein großes, freiberufliches
Team beschäftigen, allerdings nicht. „Nein, reich
werden wir mit unserem ‚Revierkind‘ nicht“, meinte Nicola
Wirtz. Aber da gibt es ja im Hintergrund noch die Ehemänner,
die für die finanzielle Sicherheit
sorgen.
„Als Angestellte werden junge Mütter überall benachtei-
9
Wir von der
- Anzeige -
Früh anfangen, spät aufhören
„Ihr Partner für Beschriftungen aller Art“ - Das Motto von mar, dabei ist er gar kein Autonarr. „Aber ich habe früher kleine
Cosmo Script sind nicht nur leere Worthülsen, das verspricht LKW’s gesammelt“, verrät Jürgen Fischbach, der 2500 ModellauGeschäftsführer Jürgen Fischbach: „Wir beschriften fast alles tos sein Eigen nennen konnte.
außer Luft. Es gibt nichts, was wir nicht machen. Meine Be- Die Miniatur-LKW’s hat er in Hessen gelassen, seiner Heimat. „Ich
schriftungen sind in ganz Bochum zu sehen.“ Auch das VorOrt- fühle mich zwar in Bochum wohl, aber ich bleibe Hesse“, sagt
Schild an der Hattinger Straße geht auf Fischbachs Konto, „so- Jürgen Fischbach. In Hessen hat er seine Ausbildung zum Maler
und Lackierer gemacht, bei der
gar der ganze Zaun.“
Umschulung zum Siebdrucker
Vor acht Jahren hat der heulernte er seine Frau Johanna
te 51-Jährige bei der Firma
kennen – und zog wegen ihr ins
Cosmo Script angefangen, daRuhrgebiet.
mals noch in Linden. Als der
Den Betrieb schmeißt Jürgen
Besitzer verstarb, übernahm
Fischbach alleine. Alles, was die
Jürgen Fischbach den Laden
Ausbildung nicht hergab, hat er
und wollte sich prompt vergrösich selbst angeeignet. „Es ist
ßern. „Das Konzept habe ich
alles zu bewältigen, wenn man
beibehalten, den Betrieb gibt
nur will.“ Sein beruflicher Ehrgeiz
es seit über 20 Jahren. Als
zeigt sich auch bei den ArbeitsNorbert Venne auf mich zuzeiten, die gibt es nämlich nicht.
kam, war klar, dass ich nach
Termine werden per Absprache
Weitmar gehe.“
gemacht. „Betriebsbeginn ist
Den Folien- und Textildruck
Jürgen Fischbach mit Cosmo Script seit drei Jahren in Weitmar.
früh, Feierabend ist spät.“
macht er in seinen Räumlichkeiten an der Elsa-Brändström-Straße 31 selbst, eine teilweise Cosmo Script
äußerst filigrane Arbeit. Die Digitaldrucke gestaltet er am PC Elsa-Brändström-Straße 31 • 44795 Bochum
und lässt sie außer Haus drucken. Auch um die Montage küm- Telefon/Fax: 0234 – 47 30 12
E-Mail: cosmoscript@web.de • Web: www.cosmoscript.de
mert sich Fischbach.
Seit drei Jahren hat er seinen Sitz im Automobilcenter Weit- Termine nach Vereinbarung
#12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Schmuckstück Schloßpark
Größer, schöner und im Frühjahr 2012 auch endlich fertig
D
ie Herbstsonne lud zuletzt
zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Neuester Anziehungspunkt in Weitmar: der
Schloßpark. Was mit der Fertigstellung des Kubus begann,
wurde in den letzten Monaten
mit aufwändigen Arbeiten im
gesamten Parkgelände fortgeführt. „Uns stehen insgesamt
zwei Millionen Euro zur Verfügung“, erklärte Michael Grothe, Abteilungsleiter des Grünflächenamtes. Wobei das Land
NRW sich mit 90 Prozent an
den Kosten der Umgestaltung
beteiligte.
Und was bisher geschah, kann
sich durchaus sehen lassen.
Rund zwei Hektar ehemaliges
Ackergelände sind hinzugekommen, die Wege durch den
Park wurden neu gemacht
und etwa ein Dutzend HolzParkbänke laden zum Verweilen ein. „Zur Zeit ist ein kleiner
bar, was alles entstehen soll.
Auch auf der eingesäten Rasenfläche des neuen Grundstückes. Dort sind bereits fünf
wurden. „Diese kreuzartigen
Steinkonstruktionen sind der
Unterbau für zukünftige Picknickplätze“, klärte Grothe aber
auf.
Wenn im nächsten Jahr
alles fertig sein wird,
dürfte sich der Schloßpark zu einem noch größeren Anziehungspunkt
in Weitmar entwickeln. In
fernerer Zukunft könnte
der Park auch für andere Bochumer attraktiv
werden – dann nämlich,
wenn die ehemalige
Bahntrasse vom Ruhrtal
bis zur Innenstadt zum
Radweg ausgebaut wird.
Der Schloßpark liegt mitten auf der Strecke und
wird
sicherlich zum VerDer Schloßpark entwickelt sich immer mehr zum Anziehungspunkt.
weilen einladen. Aber das
Bereich der Silvesterkapelle, Plätze vorbereitet worden, die ist noch Zukunftsmusik, denn
die momentan noch einge- von einigen Besuchern als die Fertigstellung des Radwezäunt ist. Das Gebäude steht „neue Kunstwerke“ angesehen ges ist für 2014 vorgesehen.
dass der Schloßpark im Frühjahr 2012 im wahrsten Sine
des Wortes neu erblühen
wird“, sagte Grothe. Auch im
Keine Kunstwerke, sondern Unterbauten für Picknickplätze.
Stillstand eingetreten“, begründete Grothe, warum noch nicht
alles fertig ist. Die Landschaft
wird noch weiter modelliert,
am Rande des neu hinzugekommenen Geländes werden
demnächst noch etwa 80 Bäume, darunter auch einige Obstbäume, gepflanzt, die Gräfte
um den Kubus wartet noch auf
die Fertigstellung, und auch
der geplante Kinderspielplatz
lässt sich derzeit nur anhand
des aufgeschütteten Sandhügels erahnen.
„Ich kann aber versprechen,
unter Denkmalschutz, was die
Arbeiten ein wenig verzögert.
Inzwischen ist auch die Tagesbruchgefahr gebannt, die Bergbauschadenssicherung abgeschlossen. Das Mauerwerk
musste umfangreich saniert
werden, „das dauert halt alles
seine gewisse Zeit“, meinte
Grothe. Schließlich war das gesamte Projekt Bestandteil des
Kulturhauptstadtjahres 2010.
„Da haben die Arbeiten begonnen, fertig werden wir jedoch
erst 2012“, sagte Grothe.
In vielen Bereichen ist sicht-
11
# 12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Klatschkasten
•11. Art-Forum•
Bereits zum elften Mal wählte
das Handwerksunternehmen
Phillips an der Rombacher
Hütte in einem Art-Forum
den ungewöhnlichen Weg,
Kunstwerke an einem Ort zu
präsentieren, wo sie sonst
eher selten zu sehen sind: im
Philipps-Bäder-Atelier.
In diesem Jahr zeigten die
Initiatoren des Art-Forum, Johann und Angelika Philipps,
Arbeiten des Künstlers Gerd
Erdinger (rechts), der unter
dem Thema „Zeit-RaumZeit; beschwingte Heiterkeit“
Skulpturen, Plastiken, Bilder
und Ergebnisse experimenteller Fotografie zeigte. Die
Eröffnung der Ausstellung,
zu der etwa 100 geladene
Gäste aus Politik, Wirtschaft,
Wissenschaft und Kultur erschienen waren, nahm Prof.
Dr. Johannes Feitzinger, Astronom und ehemaliger Direktor der Sternwarte und des
Planetariums zum Anlass, einen „winzigen Spaziergang in
12
die Raumzeit“ zu unternehmen.
Die Ausstellung kann noch bis
sagte der gelernte Industriekaufmann. Das Grundwissen
zum 5. Dezember zu den Geschäftszeiten besucht werden.
eignete sich der Großvater zweier Enkeltöchter in einem VHSKurs an. Seine Inspirationen
holt er sich bei Spaziergängen
„und wenn mir irgendwas schönes ins Auge fällt.“ Ein Aquarellbild (Foto) vom Kubus in der
Ruine im Schloßpark Weitmar
hat Röken der VorOrt-Redaktion
geschickt. „Sofort als ich den
gesehen habe, dachte ich mir,
dass ist ein Bild wert“, sagte
Röken. In der Hauptsache malt
er privat „und die meisten Bilder verschenke ich“, sagte der
76-Jährige schmunzelnd.
•Aquarellmalerei•
Fritz Röken ist seit 1995 Rentner,
doch
rastlos
ist
der Eppendorfer trotzdem nicht.
Nach dem
Ende des Berufslebens
hat der heute 76-Jährige
die
Aquare l l m a l e re i
für sich entdeckt. „Damals habe ich mir
gedacht: Was mache ich mit
meiner kostbaren Zeit? Und
da habe ich mir mehrere schöne Hobbys ausgesucht – unter
anderem die Aquarellmalerei“,
•Oma Berti•
Die Premieren-Lesung in Linden
war ein großer Erfolg, am 2.
Dezember kommt es deshalb
zu einer weiteren Lesung von
„Bissitage – Eure Oma Berti“
der Bochumer Kultautorin Edda
Minck. Ort ist erneut die Trauer-
halle von Bestattungen Fritz,
Am Sonnenberg 38a, Karten gibt’s unter Tel. 023494696-0. Erhältlich ist das
Büchlein mit gesammelten
und neuen Werken von Oma
Berti als passendes Weihnachtsgeschenk zum Preis
von 4,95 Euro unter anderem im Buchhandel, bei
„Casa SL“, Hattinger Straße
342, bei „Bochum Marketing Ticketshop“, Huestraße
9, sowie für 10 Bonus-Goldtaler in „Höke’s Alter Apotheke Weitmar“, Hattinger
Straße 334. Natürlich ist
das Buch auch online unter
www.mikakom.de (plus 2,50
Euro Porto) beim Verlag bestellbar. Einen Sonderverkauf wird es 12./13. Dezember im „Haus der guten Tat“
auf dem Weihnachtsmarkt,
Dr. Ruer-Platz, geben, wo Autorin Edda Minck das Buch
höchstpersönlich präsentieren und signieren wird.
#12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Sperrung in Eppendorf bald aufgehoben
Kanalbauarbeiten an der Höntroper Straße Mitte Dezember beendet
D
ie Zeit der Umleitungen ist
bald vorbei, die Höntroper
Straße zwischen der Gartenstraße und der Hesternstraße
wird ab Mitte Dezember wieder
für den Verkehr frei gegeben.
Nicht nur die Geschäftsleute
werden aufatmen: Seit dem
Sommer ist die Hauptverbindung zwischen Eppendorf und
Höntrop für Kanalbauarbeiten
vollständig gesperrt worden.
Bald fließt reines
Quellwasser
In diesem Bereich des ehemaligen Baches „Grenzgraben” wurden drei Abwasserströme - aus
Hesternstraße,
Eppendorfer
Straße und Südpark/Höntroper Straße - zusammengeführt
und in das Regenüberlaufbecken Talstraße weitergeleitet.
Derzeit baut das Tiefbauamt
noch einen Regenwasserkanal von 1,60 m Durchmesser,
durch den der Grenzgraben die
Höntroper Straße unterqueren
kann. Bis Mitte Dezember sol-
Die Bagger rücken ab: Ab Mitte Dezember soll der Verkehr
zwischen Eppendorf und Höntrop wieder fließen.
len nach Angaben der Stadtverwaltung die Bauarbeiten beendet sein.
Im Frühjahr beginnen aber
dann die oberirdischen Arbeiten
an dem Bach. Der Grenzgraben
wird zwischen „In der Mark”
und der Höntroper Straße auf
einer Länge von 450 m als offenes Gerinne bis zum bereits
vorhandenen Graben unmittelbar vor der Höntroper Straße
verlegt. Für die Renaturierung
des Baches müssen Bäume gefällt werden. Nach den Arbeiten
wird anstelle der „Köttelbecke”
ein natürlicher, durch Quellwasser gespeister Bach fließen.
13
# 12 Dezember 2011
Gemeinden vor Ort
Tägliches Adventsfenster
Immer um 17.30 Uhr an einem anderen Ort in Eppendorf
U
nter dem Motto: „Seht, die
gute Zeit ist nah“ laden
die katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Eppendorf in der Vorweihnachtszeit täglich um 17.30 Uhr zur
Adventsandacht ein.
Die Andacht findet an jedem
Tag an einem anderen Ort statt.
Es werden etwa zwanzig Minuten Bilder, Lieder und Texte zur
Einstimmung auf Weihnachten
vorgetragen, gesungen und gebetet.
Im Anschluss an die Andacht
werden heiße Adventsgetränke
und Gebäck gereicht. Eingeladen zum Mitmachen ist jeder
Interessierte. Kleine Bitte der
Veranstalter: Es sollte eine Tasse oder ein Becher mitgebracht
werden.
Nachstehend der komplette
Plan für das Adventsfenster:
Mo 28.11. Kath. Kirche, Holzstr. 16, Di 29.11. Altentagesstätte Vogelstraße, Mi 30.11.
Fam. Scherkamp, Lönsberg 12,
Do 1.12. Braun, Holzstr. 57,
Fr 2. 12. Familie Keilig, Kräutergarten 4, Sa 3. 12. Raaf/
Schlicht/Raasch, Erlgartenstr. 8,
So 4. 12. Familie Oertgen, Lilienweg 115, Mo 5. 12. Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule,
Ruhrstr. 150, Di 6. 12. Familie Ruddat, Sudholzstr. 16, Mi
7. 12. Kath. Kindergarten St.
Theresia, Holzstr. 12, Do 8.12.
16.00 Uhr Elsa-BrändströmHaus, Fr 9.12. Heimatverein,
Engelsburger Str. 9, Sa 10.12.
Familie Radtke, Hesternhof 6,
So 11.12. 17.00 Uhr Adventskonzert in der evangelischen
Kirche, In der Rohde 6, Mo
12.12. Familie Löhr-Hasenburg,
In der Rhode 35, Di 13.12.
Grundschule Eppendorf, Ruhrstr. 30, Mi 14.12. evangelischer
Kindergarten, Rosendelle 43,
Do 15.12. Unterm Himmelszelt,
Nelkenweg 1, Fr 16.12. Apotheke Am Denkmal, Im Kattenhagen 11, Sa 17.12. Familie Fiene, Holzstr. 53, So 18.12. Fam.
Sauer,
Johannes-LaumannWeg 9, Mo 19.12. Vollendorf,
Pfarrhaus, Am Hunnepoth 4, Di
20.12. Familie Harich, Blumenfeldstr. 157, Mi 21.12. evangelische Kirche, In der Rohde 6.
An diesem Tag kann das Licht
von Bethlehem mitgenommen
werden
Weihnachtsmarkt
Matthäushaus feiert
St. Franziskus lädt am 4. Adventswochenende ein
Am 3./4. Dezember zum 20-jährigen Bestehen
D
D
ie St. Franziskus-Gemeinde
in Weitmar veranstaltet
am 4. Adventswochenende
den traditionellen Weihnachtsmarkt. Rund um die Kirche
und das Pfarrheim erwarten
die Besucher vielerlei Leckereien wie Reibekuchen, Waffeln
oder Kuchen. Ausgeschenkt
werden neben Glühwein und
Tee auch Kinderpunsch sowie
selbstgemachte Liköre und Gelee. Ausrichter sind die Vereine,
Verbände und Kindergärten der
Gemeinde.
Der Weihnachtsmarkt hat am
Samstag, 17. Dezember, von
14
15 bis 20 Uhr geöffnet und am
Sonntag, 18. Dezember, von 10
Uhr bis 16 Uhr. Am Samstag findet ab 17 Uhr in der Kirche ein
offenes Singen mit Kantor Helmut Leo statt.
Der Weihnachtsmarkt ist immer
ein beliebter Treffpunkt, allerdings sind die ehrenamtlichen
Ausrichter auch auf die Unterstützung aus dem Stadtteil angewiesen. So sind Kuchenspenden erwünscht.
Selbstgebackenes kann am 15.
Dezember ab 14 Uhr im Pfarrheim St. Franziskus, Franziskusstraße 17a, abgeben werden.
as Gemeindehaus der
evangelischen Kirche in
Weitmar, allen unter Matthäushaus bekannt, feiert in diesem
Jahr sein 20-jähriges Bestehen.
Aus diesem Grund feiert die Gemeinde im und um das Haus
herum ein großes Fest.
Geboten wird am 3. und 4.
Dezember ein Trödelmarkt mit
Advents- und Weihnachtssachen sowie Basarartikeln, eine
Ausstellung von Bildern und
Zeitungsausschnitten aus den
letzten 20 Jahren. Darüber hinaus wird die Bücherstube im
Kirchenkeller geöffnet und in
den Buden auf dem Vorplatz
wird allerlei Kulinarisches geboten - das reicht von Grünkohl
und Glühwein bis hin zu KinderPunsch, Waffel und Gegrilltem.
Mitwirken werden dabei viele
Organisationen und Menschen
aus Weitmar.
Die Kinder der Matthäus-Kita,
der Kinderarche und des Franziskus-Kindergartens werden zu
verschiedenen Zeiten Adventslieder singen, am Samstag um
16 Uhr tritt der Posaunenchor
auf. Die Flötengruppe spielt anschließend gegen 17.30 Uhr in
der Kirche.
Und als besonderes Bomont
wird am Sonntag um 15.30
Uhr die Bochumer Autorin Edda
Minck einige Episoden aus ihrem neuen Buch „Bissitage,
Eure Oma Berti“ vorlesen.
Beginn der Feierlichkeiten ist
am Samstag ab 14 Uhr und
am Sonntag nach dem Gottesdienst.
#12 Dezember 2011
Wirtschaft vor Ort
Entspanntes Einkaufen in Weitmar-Mitte
Geschäfte entlang der Hattinger Straße haben am 11. Dezember von 13 bis 18 Uhr geöffnet
E
in gemütlicher Bummel
durch die Geschäfte, anstatt
einem hektischem WeihnachtsEinkauf in vollen Straßen: Am
11. Dezember öffnen auch viele Geschäfte in Weitmar-Mitte
und bieten am verkaufsoffenen
Sonntag passend zum 2. Advent
zahlreiche Aktionen.
Rabatte, Selbstgebackenes und
Weihnachtsbier - die Geschäftsleute entlang der Hattinger Straße öffnen von 13 bis 18 Uhr.
Mit dabei sind unter anderem
das Fachgeschäft „Wäsche pur“,
wo die Kunden mit Weihnachtsbier begrüßt werden, das angrenzende Blumengeschäft und
„Rewe Feiertag“ bieten einen
Grillstand und Selbstgebackenes, „maneo“ präsentiert ein
umfangreiches Weihnachtssor-
timent, im
„Reisebüro
Weitmar“
können bei
einer Tasse
Glühwein
die neusten
SommerReiseziele
ausgesucht
werden,
der Kindermodeladen
„villa Kunterbunt“
lockt
mit
Rabatten
und Ski-Bekleidung für
den Nachwuchs, das
„automo-
bilcenter Weitmar“ stellt seine
Neuwagen vor und „casa sl“
wartet mit attraktiven Geschenkideen auf. Auch der vor wenigen Wochen neueröffnete Wintersportspezialist SkiBo wird
zusätzlich zu den geöffneten
Verkaufsräumen auch Gegrilltes
und Glühwein anbieten.
Passend zur Adventszeit haben
die Geschäftsleute die alte Kastanie vor der Bäckerei Schmidtmeier zum leuchten gebracht.
1000 Led-Leuchten zieren neuerdings den Baum, nachdem
die alte Lichterkette kaputt
gegangen war. „Wir freuen uns
doch alle, wenn der Stadtteil
strahlt“, sagte Mitinitiator Norbert Venne. Die Stromkosten
übernimmt die Werbegemeinschaft Weitmar-Mitte.
15
# 12 Dezember 2011
Ihre Partner vor Ort
16
#12 Dezember 2011
Ihre Partner vor Ort
tinger Str.342
44795 Bochum • Hat
7
Tel.: 0234-587 93 00
m.de
www.casa-sl-bochu
17
# 12 Dezember 2011
Thema vor Ort
Volldampf voraus
Die E-Zigrarette gibt’s jetzt auch in Eppendorf
D
er Trend von der elektronischen Zigarette wird
in Deutschland heiß diskutiert. Auch in Eppendorf, an
der Ruhrstraße 202, wird seit
neustem gedampft statt geraucht. Im Oktober haben Jo
Ortland, Michael van der Meulen und Markus Friedrich den
Dampftreff eröffnet, der sich
der E-Zigarette widmet.
keit wird aus den Lebensmittelzusätzen Propylenglykol, das
etwa in Zahnpasta verwendet
wird, Glycerin, das auch im herkömmlichen Kaugummi steckt,
und Wasser gemischt.
die Ladentheke. Am beliebtesten sind die verschiedenen
Frucht-Mischungen. Ein Fläschchen im Wert von fünf Euro hält
bei normalem Rauchverhalten
eine Woche. „Unsere Liquids
Nikotingehalt, maximal werden
18mg/10ml verkauft, runterstufen kann man bis zum komplett nikotinfreien Dampfen.
Weil die E-Zigarette für viele
Neuland ist, setzt man beim
Dampftreff auf Kommunikation. „Wir erklären alles ganz
behutsam.“ Bei den Machern
des Dampftreffs hat der Trick
mit der E-Zigarette funktioniert.
Dampf statt Rauch
„Ganz behutsam“
„Wir stehen hinter dem Produkt“, sagt Ortland. In ihrem
Shop werden die E-Zigaretten
in allen Formen und Farben
angeboten. Das Prinzip der EZigarette ist denkbar einfach.
Sie besteht aus drei Teilen: einem Akku, einem Verdampfer
und einem passenden Tank,
wo die elektrischen Impulse
eine Flüssigkeit (Liquid) mittels
eines Glühdrahtes in Dampf
aufgehen lassen. Es entsteht
anders als bei der Verbrennung von Zigaretten kein Teer
oder Kondensat. Die Flüssig-
Ortland hat früher zwei Schachteln am Tag geraucht, bevor er
mit dem Dampfen anfing, das
ist jetzt vier Monate her. Heute
schmecken und riechen Zigaretten „eklig“ für ihn. „Zurück
zur Kippe, das ist für mich
unvorstellbar.“
Kompagnon
Michael van der Meulen brachte es auf vier Päckchen am
Tag, auch er ist umgestiegen.
Doch Ortland macht klar: „Das
Dampfen ist eine Alternative
zum Rauchen. Es ist weniger
schädlich, riecht besser und
spart eine Menge Geld.“
18
Jo Ortland, Verkäufer Andreas Thimm und Mareike von der Meulen.
Dazu kommen bis zu fünf Prozent natürliche Aromen, die es
in nahezu allen Ausführungen
gibt. Wer etwa den Tabakgeschmack nicht missen will,
nimmt die entsprechende Mischung. Auch Exoten wie Rum,
Kaffee oder Lakritz gehen über
werden in der EU produziert
und zertifiziert. Das sind keine
Billig-Importe aus China, bei
denen man nicht genau weiß,
was da so zusammengemischt
wird“, garantiert der 44-jährige
Lindener Ortland. Die Flüssigkeit gibt es mit verschiedenem
#12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Sternsinger nur auf Wunsch
Anmeldungen bis zum 4. Advent – Sammlung für Nicaragua
D
ie Sternsinger kommen. In
Weitmar ziehen am 7. Januar Kinder und Jugendliche der
Gemeinde St. Franziskus durch
die Straßen.
Unter dem Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“ bringen
die Sternsinger den Segen Gottes in die Häuser und sammeln
Geld für Hilfsprojekte des Kindermissionswerkes. In diesem
Jahr steht Nicaragua als Beispielland im Vordergrund der
Aktion. Die gesammelten Spenden werden von dem Kindermissionswerk für verschiedene
Hilfsprojekte in unterschiedlichen Ländern eingesetzt.
Kinder und Jugendliche, die
an dieser Aktion teilnehmen
möchten, sind eingeladen zu
einem Vortreffen am 6. Januar
um 10.00 Uhr im Gemeinde-
haus Heilige Familie, KarlFriedrich-Straße 111. Dort
werden Kleingruppen gebildet, Gewänder ausgesucht und Texte geübt.
Nach der Aussendungs-
feier
am Samstagmorgen ziehen die Gruppen dann von
Tür zu Tür.
Weil
aufgrund
der
nicht immer
guten Erfahrungen
in den vergangenen Jahre
nicht jeder den Besuch der
Sternsinger wünscht, kom-
men die Sternsinger 2012 nur
auf Wunsch zu Besuch. Sowohl in der Franziskuskirche,
als auch in der HeimkehrerDankeskirche liegen Listen aus. Wer in Weitmar
wohnt
und
von
d e n
Sternsingern besucht
werden möchte,
kann sich dort
bis spätestens
zum 4. Adventssonntag
eintragen. Auch
wer in den
vergangenen Jahren
besucht wurde und dies erneut wünscht, sollte sich dort
eintragen.
Kontakt
Nähere Informationen
bei Gemeindereferentin
Anja Rommert
Telefon 0234-45 22 25.
Tannen auf Bestellung
D
ie Pfadfinder vom Stamm
Bärendorf führen wieder
ihre
Weihnachtsbaumaktion
durch: Sie holen die Nordmanntannen im Sauerland ab und verkaufen diese am 17. Dezember
ab 15 Uhr am Pfarrheim, Franziskusstraße 17a. Allerdings
werden die Bäume nur auf Vor-
bestellung verkauft, dafür ist die
Lieferung nach Hause für ältere
Gemeindemitglieder kostenlos.
Die Erlöse kommen den Pfadfindern zu Gute. Vorbestellungen
bis zum 1. Dezember: Telefon
0234-43 11 72, E-Mail: leiter@
stamm-baerendorf.de oder im
Pfarrbüro St. Franziskus.
19
# 12 Dezember 2011
Kirchen vor Ort
Gottesdienste in der Gemeinde
Matthäuskirche
31. Dezember, Samstag
15. Dezember, Donnerstag
Karl-Friedrich-Straße 65 a
18.00 Uhr Jahresabschluss-Gottesdienst mit Abendmahl
8.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
4. Dezember, Sonntag
16. Dezember, Freitag
10.00 Uhr Gottesdienst
8.30 Uhr Heilige Messe
6. Dezember, Dienstag
17. Dezember, Samstag
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
18.00 Uhr Vorabendmesse
11. Dezember, Sonntag
18. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
8.30 Uhr Heilige Messe
11.15 Uhr Hochamt
17.00 Uhr Bußgottesdienst
13. Dezember, Dienstag
20. Dezember, Dienstag
10.00 Uhr Gottesdienst
St. Franziskus
8.30 Uhr Heilige Messe
21. Dezember, Mittwoch
15.00 Uhr Heilige Messe
des Hedwigkreises
22. Dezember, Donnerstag
8.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
23. Dezember, Freitag
Matthäusstraße 5
4. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl
11.15 Uhr Kindergottesdienst
5. Dezember, Montag
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
11. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Taufmöglichkeit
11.15 Uhr Kindergottesdienst
12. Dezember, Montag
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
14. Dezember, Mittwoch
9.30 Uhr Gottesdienst der integrativen Kindertageseinrichtung,
Wasserstr.
15. Dezember, Donnerstag
15.30 Uhr Gottesdienst
im DRK-Heim
18. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl
11.15 Uhr Kindergottesdienst
19. Dezember, Montag
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
24. Dezember, Samstag
14.45 Uhr Krippenspiel f
ür Familien mit kleinen Kindern
16.00 Uhr Krippenspiel
18.00 Uhr Christvesper
mit Matthäuschor und
Posaunenchor
23.00 Uhr Spätgottesdienst
25. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl
Franziskusstraße 11
1. Dezember, Donnerstag
8.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
2. Dezember, Freitag
8.30 Uhr Hochamt
3. Dezember, Samstag
18.00 Uhr Vorabendmesse
4. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
11.15 Uhr Hochamt
25. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
10.00 Uhr Heilige Messe
im DRK-Heim
11.15 Uhr Hochamt
gestaltet vom Jugendchor
26. Dezember, Montag
27. Dezember, Dienstag
8.30 Uhr Heilige Messe
8. Dezember, Donnerstag
8.30 Uhr Heilige Messe
10. Dezember, Samstag
15.30 Uhr Heilige Messe
im DRK-Heim
16.30 Uhr Kinderkirche
18.00 Uhr Vorabendmesse
11. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
11.15 Uhr Hochamt
24. Dezember, Samstag
15.00 Uhr Gottesdienst
mit Krippenspiel
17.00 Uhr Christvesper
mit dem Posaunenchor
22.00 Uhr Christmette
10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst
16.00 Uhr Krippenfeier
für Familien
18.00 Uhr Christmette
8.00 Uhr Schulgottesdienst
der Sonnenschule
15.00 Uhr Seniorenmesse mit
anschließendem Kaffeetrinken
8.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
24. Dezember, Samstag
7. Dezember, Mittwoch
9. Dezember, Freitag
20. Dezember, Dienstag
25. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
8.30 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
18. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
16.00 Uhr Ökumenische
Weihnachtsandacht
im DRK-Heim
8.30 Uhr Heilige Messe
11.15 Uhr Hochamt
gestaltet von Kirchenchor und
Orchester
6. Dezember, Dienstag
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst
26. Dezember, Montag
31. Dezember, Samstag
18.00 Uhr Gottesdienst
zum Jahresabschluss
mit Abendmahl und
Posaunenchor
Ev. Kirchengemeinde
Eppendorf-Goldhamme
28. Dezember, Mittwoch
8.30 Uhr Heilige Messe
29. Dezember, Donnerstag
30. Dezember, Freitag
8.30 Uhr Heilige Messe
31. Dezember, Samstag
18.00 Uhr Jahresabschlussmesse
Ev. Kirchengemeinde
Weitmar-Mark
In der Rohde 6, Klepper-Haus
4. Dezember, Sonntag
9.15 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl,
Jochen-Klepper-Haus
10.30 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl,
In der Rohde
11. Dezember, Sonntag
26. Dezember, Montag
8.30 Uhr Heilige Messe
10.30 Uhr Zentralgottesdienst,
Jochen-Klepper-Haus
10.00 Uhr Gottesdienst
mit Taufmöglichkeit
14. Dezember, Mittwoch
18. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Heilige Messe
20
13. Dezember, Dienstag
9.15 Uhr Gottesdienst,
#12 Dezember 2011
Kirchen vor Ort
Gottesdienste in der Gemeinde
Jochen-Klepper-Haus
10.30 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl,
Jochen-Klepper-Haus
1. Dezember, Donnerstag
2. Dezember, Freitag
8.30 Uhr Heilige Messe
9.00 Uhr Hochamt
4. Dezember, Sonntag
4. Dezember, Sonntag
24. Dezember, Samstag
9.30 Uhr Heilige Messe
6. Dezember, Dienstag
10.00 Uhr Familienmesse
16.30 Uhr Weihnachtliches
Adventssingen mit
dem Kinderchor und
der Band „Skarabäus“
in der Kirche
19.00 Uhr Abendlob
in der Krypta
14.00 Uhr Gottesdienst,
Elsa-Brändström-Haus
16.00 Uhr Gottesdienst,
Jochen-Klepper-Haus
16.00 Uhr Gottesdienst,
In der Rohde
Familiengottesdienst
18.00 Uhr Gottesdienst,
In der Rohde
23.00 Uhr Gottesdienst,
In der Rohde
25. Dezember, Sonntag
8.30 Uhr Wortgottesdienst
7. Dezember, Mittwoch
8.30 Uhr Morgenlob
8. Dezember, Donnerstag
8.30 Uhr Heilige Messe
11. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Heilige Messe
13. Dezember, Dienstag
8.30 Uhr Wortgottesdienst
14. Dezember, Mittwoch
8.30 Uhr Morgenlob
10.30 Uhr Zentralgottesdienst
mit Abendmahl,
Jochen-Klepper-Haus
15. Dezember, Donnerstag
26. Dezember, Montag
9.30 Uhr Heilige Messe
9.15 Uhr Gottesdienst,
Jochen-Klepper-Haus
10.30 Uhr Gottesdienst,
In der Rohde
31. Dezember, Samstag
16.00 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl,
Jochen-Klepper-Haus
18.00 Uhr Gottesdienst
mit Abendmahl,
In der Rohde
St. Theresia
vom Kind Jesu
8.30 Uhr Heilige Messe
18. Dezember, Sonntag
6. Dezember, Dienstag
15.00 Uhr Seniorenmesse
mit anschließendem Kaffeetrinken im Pfarrheim
21. Dezember, Mittwoch
9.00 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
22. Dezember, Donnerstag
9.00 Uhr Heilige Messe
7. Dezember, Mittwoch
23. Dezember, Freitag
9.00 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
9.00 Uhr Heilige Messe
24. Dezember, Samstag
8. Dezember, Donnerstag
16.00 Uhr Krippenfeier
für Familien
17.15 Uhr Singen des Chores
am Heiligen Abende vor und in
der Christmette
18.00 Uhr Christmette
20. Dezember, Dienstag
9.00 Uhr Frauenmesse
mit anschließendem Frühstück
im Pfarrheim
8.30 Uhr Wortgottesdienst
9. Dezember, Freitag
21. Dezember, Mittwoch
9.00 Uhr Heilige Messe
8.30 Uhr Morgenlob
11. Dezember, Sonntag
22. Dezember, Donnerstag
10.00 Uhr Hochamt
8.30 Uhr Eucharistiefeier
13. Dezember, Dienstag
26. Dezember, Montag
25. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Heilige Messe
9.00 Uhr Heilige Messe
15.30 Uhr Rosenkranzgebet
27. Dezember, Dienstag
26. Dezember, Montag
14. Dezember, Mittwoch
9.30 Uhr Heilige Messe
27. Dezember, Dienstag
8.30 Uhr Wortgottesdienst
28. Dezember, Mittwoch
8.30 Uhr Morgenlob
29. Dezember, Donnerstag
8.30 Uhr Heilige Messe
Heilige Familie
(Heimkehrer Dankeskirche)
Karl-Friedrich-Straße 111
1. Dezember, Donnerstag
9.00 Uhr Heilige Messe
9.00 Uhr Heilige Messe
18.00 Uhr Offene Tür im Advent
19.30 Uhr „Come in and chill out“
– meditativer Tagesabschluss
in der Kirche
25. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Hochamt
10.00 Uhr Hochamt
9.00 Uhr Heilige Messe
15.30 Uhr Rosenkranzgebet
28. Dezember, Mittwoch
9.00 Uhr Heilige Messe
29. Dezember, Donnerstag
9.00 Uhr Heilige Messe
15. Dezember, Donnerstag
30. Dezember, Freitag
9.00 Uhr Heilige Messe
9.00 Uhr Heilige Messe
16. Dezember, Freitag
31. Dezember, Samstag
9.00 Uhr Heilige Messe
17.00 Uhr Jahresabschlussmesse
18. Dezember, Sonntag
10.00 Uhr Hochamt
19.00 Uhr Abendlob
in der Krypta
20. Dezember, Dienstag
9.00 Uhr Heilige Messe
15.30 Uhr Rosenkranzgebet
Neuapostolische Kirche
Bochum-Weitmar
An der Landwehr 24
4. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Gottesdienst
7. Dezember, Mittwoch
19.30 Uhr Gottesdienst
11. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Gottesdienst
14. Dezember, Mittwoch
19.30 Uhr Gottesdienst
18. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Gottesdienst
21. Dezember, Mittwoch
19.30 Uhr Gottesdienst
25. Dezember, Sonntag
9.30 Uhr Gottesdienst
28. Dezember, Mittwoch
Holzstraße 16
19.30 Uhr Gottesdienst
21
# 12 Dezember 2011
Sport vor Ort
Neue Tanzgruppe in Eppendorf
Pünktlich zum Karneval wird eine Garde integriert
D
Meldung
Jahreskonzert
Am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, lädt der
Chor CHILDren of Light zum
14. Mal wieder alle Freunde
des amerikanischen und
afrikanischen Gospels um
17 Uhr ins evangelische
Lutherhaus an der Kemnader Straße 127 zu seinem
großen Jahreskonzert bei
freiem Eintritt ein.
Unterstützt von einer fünfköpfigen Band und einigen
Solisten bieten unter der
Leitung von Angelika Henrichs 30 Sängerinnen und
Sänger ein reichhaltiges
Repertoire unter dem Motto
„Be Merciful!“ an!
22
ie Spvg Eppendorf hat sich
pünktlich zur Karnevalszeit
verstärkt und eine Tanzsportgarde aufgenommen. Bei der
Lindener Prinzenproklamierung
hatten die zwölf Mädchen ihre
karnevalistische
Feuerprobe
und ernteten dafür prompt stehende Ovationen. Es soll nicht
der letzte Auftritt gewesen sein,
noch auf der Bühne versprach
Tanzmariechen und Trainerin
Carina Schultze, im nächsten
Jahr wiederzukommen.
Die Freundinnen sind eine bunt
gemischte Truppe im Alter von
12 bis 22 Jahren und tanzen in
mehr oder minder gleicher Formation seit Jahren zusammen.
Beim Zollverein-Cup im April
siegten sie als Gruppe beim
Gardetanz, Tanzmariechen Carina landete auf dem Silberrang.
Höchste Anspannung auch beim Training.
„Der Erfolg hat
uns angespornt“
„Der Erfolg hat uns angespornt,
wir wollten das Tanzen professioneller in einem Sportverein
betreiben“, sagte Carina. In
Eppendorf brauchten sie nicht
zweimal fragen.
Die 22-Jährige ist C-Lizenz-Inhaberin und leitet gemeinsam mit
der erfahreneren „Garde-Mutti“
Vera Grzelak die Gruppe. Zweimal pro Woche wird trainiert,
In ihren Karnevalskostümen: die Eppendorfer Tanzgarde.
ein zusätzlicher Übungstag
kommt für Schultze als Tanzmariechen dazu. In den Sommerferien gab‘s sogar ein Trainingslager. „Aber nur bei mir im Garten
in Weitmar“, sagt Sportstudentin Carina und lacht. Außer ihr
sind zwei Mädchen in der Ausbildung, der Rest geht noch zur
Schule. Trotz des teilweise großen Altersunterschieds funktioniert die Gemeinschaft zwischen den Mädchen nicht nur
auf der Bühne. „Wir sind alle
befreundet.“
Zur Karnevalszeit sind die Tänzerinnen beinahe jede Woche
unterwegs, immer mit einem
Lächeln im Gesicht. „Wenn wir
keine gute Laune haben, dann
machen wir uns welche“, sagt
Saskia, die mit ihrer Zwillingsschwester Celine schon lange
dabei ist.
Neben dem Gardetanz beherrschen die Mädchen den Showtanz, sind deswegen auch auf
Festen unterwegs. Während
sie die brandneuen KarnevalUniformen vom Verein gestellt
bekamen, gestalten sie bei den
Show-Auftritten Kulisse und
Kostüme selbst. Ab Aschermittwoch muss dann das Programm für die nächste Saison
und ein neuer Tanz für Turniere
eingeübt werden. Denn ein Turniersieg soll wieder folgen, aber
erst nach Rosenmontag – so
viel Zeit muss sein.
#12 Dezember 2011
Aktuelles vor Ort
Fünf Sterne für Herker
Zentralverband vergab höchste Auszeichnung
U
nser Ziel ist es, einmal
100 Prozent zu erhalten“.
Heinz und Giseltrud Herker
sind diesem Ziel bereits ganz
nah: Bei der Qualitätsprüfung
zur Premium-Gärtnerei durch
den Bundesverband Einzelhandelsgärtnereinen im Zentralverband Gartenbau bekam der
ten sie nichts.
Die letztlich fehlenden Prozentpünktchen „sind für uns
Ansporn, noch besser zu werden“, so Herker.
Honoriert wurden von der
vierköpfigen Jury zudem die
gut genutzten Synergien, wie
die Zusammenarbeit mit dem
Interimslösung für die alte Eiche
D
Gärtnerin Tanja Schollas mit der Auszeichnung.
Blumenhof an der Markstraße
in Weitmar-Mark erneut fünf
Sterne (die höchste Auszeichnung) mit der Bewertung von
97,8 Prozent - so viel, wie sonst
keine Gärtnerei in NordrheinWestfalen.
Traditions-Modehaus Baltz und
die intensive Partnerschaft mit
den Bundesliga-Profis des VfL
Bochum.
„Die Kunden sollen sich bei
uns einfach rundherum wohl
fühlen“, so Herker.
ie Bürgerversammlung in
der Scheune des ThorpeHeimatmuseums hat in Sachen
alte Eiche eine Entscheidung
gebracht – zumindest eine vorläufige. Der Baum an der Kreuzung Schützenstraße/ Im Kattenhagen/ Am Thie bleibt, wie
es ein Großteil der Eppendorfer
Anwohner vor der Versammlung
gefordert hatte, vorerst erhalten.
Bis Februar wird eine Interimslösung erprobt, die wie folgt
aussieht: Mittels gelbem Klebeband wird die Haltelinie vom
Thie kommend zur Schützenstraße vorgezogen. So sollen die
Autofahrer besser an der Eiche
vorbeischauen können und vor
allem der Linksabbiegerverkehr
sicherer werden. „Wir müssen
schauen, wie dieses Modell
funktioniert“, sagte Christoph
Matten vom Tiefbauamt.
Langfristig plant die Stadt weiter
mit einem Kreisverkehr, dessen
Konzeption in den nächsten
Monaten bearbeitet wird. „Wir
haben den Druck handeln zu
müssen, da es sich um eine Gefahrenlage handelt“, so Matten.
Umpflanzung
möglich?
Die meisten Eppendorfer fühlten sich durch die Versammlung gut aufgeklärt und gaben
sich mit der Zwischenlösung
zufrieden. Eines ist für viele der
Anwohner jedoch nach wie vor
klar: Der Baum sei nicht an der
Gefahrenlage schuld und soll
bleiben. Deswegen wird auch
die Möglichkeit einer Umpflanzung der Eiche momentan geprüft.
Höchste Bewertung
in ganz NRW
„Die Prüfer meinten, ein klein
wenig Spielraum nach oben
bräuchten sie noch“, erklärte Heinz Herker, der zu Recht
stolz darauf ist, bereits zum
fünften Mal den Titel „Premium
Gärtnerei“ erhalten zu haben.
Über zwei Stunden hätten sich
die vier Prüfer in Herkers Betrieb umgeschaut und alles
begutachtet, was Qualität der
Ware, die Präsentation sowie
Werbe- und Verkaufsmaßnahmen betrifft. Auszusetzen hat-
23
# 12 Dezember 2011
Rätsel
nicht
teuer
Hutschmuck
KinderNebenfilmfigur
buhler
(Pan ...)
biblischer
König
Naturwissenschaftler
Fluss in
Bayern
Manieren
Bogenwaffe
im MA.
runde
Fleischschnitte
Insel
vor
Spitzbergen
11
Silbergras
Früchte
Antike
7
Abk.:
Atomgesetz
griechischer
Gott der
Künste
Hptst.
von New
Mexico
(Santa ...)
O
Speiseröhrling
schmaler
Weg
Rohkost
24
Vergehen,
Straftat
Edelpelz
Abk.:
gleichen
Namens
Abk.:
das
heißt
Mit etwas Glück können Sie bei unserem Rätsel wieder etwas gewinnen. Diesmal ist es ein Abendessen im Wert von 50 Euro für
zwei Personen im Restaurant „Zum Neuling“, Neulingstraße 42.
Schicken Sie das Lösungswort an „VorOrt“, Mika-Kommunikation,
Rungestraße 22b, 44795 Bochum oder per E-Mail an info@mikakom.de unter Angabe Ihres Namens, Adresse und Telefonnummer.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollten mehrere richtige Lösungen eingehen, entscheidet das Los. Eine Barauszahlung ist nicht möglich
Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2011. Es gilt das Datum des Poststempels. Die Daten werden nur für interne Zwecke verwendet und nicht an
Dritte weiter gegeben. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Über unseren Preis aus der letzten VorOrt-Ausgabe, einen Gutschein über 50 Euro
Friseurleistungen bei „HAIRlich“, kann sich übrigens Irmgard Kopatz freuen.
Göttersitz der
nord. Mythologie
ein
Umlaut
‚Verbote- Hauptnes‘ in stadt von
der röm.
Tibet
Antike
P
C
4
13
A
französisch,
span.:
in
1
ringhinfällig förmige
Koralleninseln
5
dafür,
für
Sühne,
Sanktion
eingedickter
Fruchtsaft
chem.
Zeichen
für
Gallium
Film von
Steven
Spielberg
Rechnen
in der
Schülersprache
JetztZustand
Brennstoff
Fremdwortteil:
gegen
6
‚Irland‘
in der
Landessprache
Mode
des
Biedermeiers
griechischer
Buchstabe
resolut
chem.
Zeichen
für
Helium
Herrenbekleidung
Teil der
Kette
Erbgutträger
Fürstenanrede
an
jenem
Ort
Flugkörper
1
Verheiratetsein
deutsche
Vorsilbe
lateinisch:
Luft
deutsche
Vorsilbe
2
US-FilmNervoschauspieler
sität
† 1982
beständig
10
Kanton
Postder
sendung
Schweiz
8
Tiergarten
unwürdig
hart,
unnachgiebig
Haustier
der
Lappen
Zinsgutschein
beinlose
Insektenlarve
Loch
in der
Nadel
Grund
C
12
A
zu
Ende,
vollendet
Bläschenflechte
engl.
Frauenkurzname
Titelgestalt
bei
Goethe
B
A
S
Dämmstoff
ein
Erdzeitalter
Zeitmaß
spanischer
Artikel
Teil des
Gemüsegartens
Rufname
von
Pacino
Planetensatelliten
Hunderasse
Klebstoff
Holzschuh
schräge
Wand
eines
Grabens
9
Widerspruch
körperliches
Training
muslimischer
Name für
‚Jesus‘
schlendern,
flanieren
alter
Name
von
Myanmar
Hundelaute
3
arabischer
Wüstenbrunnen
Schmiedeeisen
hoher
Beamter
von
Sparta
russisches
Kampfflugzeug
dt. Radsportler
(Rudi)
Sehhilfe
dringende
Bitte
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
www.raetselschmiede.de
12
13
#12 Dezember 2011
Kirche vor Ort
Sudoku
ist mit den Zahlen 1 bis 9
Das
Raster
ist
mit
den
Zahlen 1Zeile,
bis 9 auszufüllen.
In jeder Zeile,
aufzufüllen. In jeder
jeder Spalte
und
jeder Spalte und in jedem 3 x 3 Quadrat dürfen die Zahlen 1 bis 9
in jedem 3x3 Quadrat dürfen die Zahlen 1
nur einmal vorkommen.
bis 9 nur einmal vorkommen. Lösung:
Viel Spaß!
Seite 29
3 8
6
9 8
5
3
2
7 1
8 1
4
5
1
4
8 2
9
5 9
1 2
9 8
6 8 9
2
4
1
3
3
7 2
7
1
07 / Kategorie: leicht
Werbung
Auflösung:
7
6
5
3
2
9
4
1
8
3
4
1
6
5
8
7
9
2
8
9
2
4
7
1
5
6
3
2
5 7
9
wirkt ...
... und was für Sie das Beste ist, erklärt
Ihnen unsere Anzeigenberaterin gerne
in einem persönlichen Gespräch.
von Radzibor
6Heike
5
9 4 GmbH
2 1
MiKa Kommunikation
Telefon: 02335-88 99 83 oder
8Email:1radzibor@mikakom.de
2 3 5 7
3 4 7 8 9 6
7 9 8 2 1 5
1 3 4 6 8 9
5 2 6 7 4 3
2 6 1 9 3 8
4 8 3 5 7 2
9 7 5 1 6 4
Keine Opferkerzen mehr
D
ie Meldung in den Gemein- Kinder unzugänglich aufgestellt
denachrichten war kurz werden müssen. „Das ist so in
und knapp: „Seit Ostern haben einer Kirche ja gar nicht machwir keine rußfreien Opferlichter bar“, sagte Schneeberger. Desmehr und die Firma hat Liefer- halb haben die Kerzenhersteller
schwierigkeiten. Nun müssen in Deutschland bundesweit die
Produktion
wir vorläufig
der Opferauf Teelichkerzen, die
ter zurückseit
Jahrgreifen.“
zehnten in
Das
„vorden Kirchen
läufig“ wird
ve r t ri e b e n
aber durchwerden,
aus länger
erst einmal
dauern,
eingestellt.
denn die He„Ruß frei“,
liotron-Kerso Schneezen GmbH,
berger,
eine Fach„seien die
firma
aus
übrigens
Freiburg, hat
auch nie gekeine
Liewesen, weil
fe r s c h w i e jede Flamrigkeiten,
Die Opferkerze gibt es nicht mehr.
me Ruß prosondern die
Produktion gänzlich eingestellt. duziert.“ Die Firma experimenGrund: Eine neue EU-Verord- tiere mit anderen Materialien,
nung, die Anfang des Jahres wie Kokos- oder Rapsöl - aber da
in Kraft getreten ist. „Danach kommt ein anderer Effekt zum
dürfen Kerzen auf Basis von Tragen, „denn in der Kirche will
flüssigem Paraffin (also auf Erd- ja auch keiner die Kerzen rieölbasis) nur noch unter ganz chen“, sagte Schneeberger.
besonderen Auflagen vertrieben Bis Ostern hofft er, eine verwerden“, erklärte Heliotron-Ge- gleichbare Lösung präsentieren
schäftsführer Peter Schneeber- zu können.
ger. Die EU-Verordnung schreibt Bis dahin müssen sich die Gevor, dass die Kerzen einen kin- meinden halt mit Teelichtern bedersicheren Verschluss haben helfen – es sei denn, eine neue
sollten, eine Gefahrenkenn- EU-Verordnung hält die dann
zeichnung aufweisen und für auch für „zu gefährlich“.
© www.raetselschmiede.de
Sudoku
Das Raster
25
# 12 Dezember 2011
Termine vor Ort
Donnerstag, 1. Dezember
Frühstück
9.00 Uhr Frühstück für Jung und alt
Matthäushaus, Matthäusstraße 5
Informationen: 0234 – 43 03 04
Kinder singen Adventslieder
9.30 Uhr „Kinder singen Adventslieder“
mit Verkauf von Gebäck,
Teepunsch und Glühwein
Matthäus Kindertageseinrichtung,
Markt an der Matthäusstraße
Eine Stunde Musik
18.00 Uhr St. Franziskus
„Eine Stunde mit Musik in der Kirche“
u.a. mit besinnlicher Orgelmusik von
Kantor Helmut Leo
Kirche St. Franziskus, Franziskusstr. 11
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten oder
eine Stunde
Kirche St. Franziskus, Franziskusstr. 11
Dance and fit
20.00 Uhr „Dance and fit“
für junge Frauen ab 20 Jahren
Turnhalle Markstraße
Fight Club Revival
22.00 Uhr Zeche
In der Halle: Rock & Alternative
Im Club: Finest of R&B, HipHop
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 5 Euro
www.zeche.com
Freitag, 2. Dezember
Schach für Jugendliche
18.30 Uhr
Schach-Jugend der SG 31 Bochum
Offenes Training für Interessierte
Pfarrheim, Franziskusstraße 17a
Infos: 0234 – 43 42 14
Cover-Rock
19.30 Uhr Zeche
„Crazy Bones Band“, Cover-Rock-Band
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 8,50 Euro zzgl. VVK-Gebühr
www.zeche.com
Schauspiel
19.30 Uhr prinz-regent-theater
„Buddenbrooks“
von Thomas Mann
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Improtheater
20.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„Die Hottenlotten treffen Die
Kaktussen“
Improvisationstheater
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt: 10 Euro /erm. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
26
80er-Party
22.00 Uhr Zeche
Pop & Wave – die 80er in der Zeche
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 6 Euro
www.zeche.com
Samstag, 3. Dezember
Gesundes Laufen
10.00 Uhr Ski-Gilde Bochum e.V.
Nordic Walking im Weitmarer Holz
Treffpunkt Parkplatz am Weitmarer
Holz, Blankensteiner Straße
Telefon: 02327-95 44 86
Heimkehrer Dankeskirche,
Karl-Friedrich-Straße 111
20 Jahre Matthäus
14.00 Uhr „20 Jahre Matthäus“
Feier mit Kulinarischem,
Trödelmarkt und Musik
im und um das Matthäushaus,
Matthäusstraße 5
Spiele-Nachmittag
15.00 Uhr Ev. Kirchengemeinde Eppendorf, „Spiele-Nachmittag für Jung
und Alt“, Kinder- und Jugendhaus,
In der Rohde 6
Anmeldungen: 02327-78 06 10
Besonderer Tipp
„Kroppzeug“ in Handarbeit
„Angesichts meines Familiennamens möchte ich diesen Begriff
neu interpretieren“, erklärte Dagmar Kropp, warum ihre handwerklichen Arbeiten unter dem Namen „Kroppzeug“ vertrieben werden. Zwar steht der Begriff im Ruhrgebiet für nutzlose
Dinge und ist eher abwertend gemeint. Doch nutzlos sind die
Arbeiten der 44-Jährigen keinesfalls. Spieluhren, KirschkernEulen, Taschen, Kindergürtel, Eierwärmer (Foto), Wärmepads, Hausschuhe und
Armstulpen.
Derzeit
sind ihre Arbeiten in
der „Wohnbar“, Alte
Hattinger Straße 15,
zu kaufen - oder im Internet: www.kroppzeug.eu
20 Jahre Matthäus
14.00 Uhr „20 Jahre Matthäus“
Feier mit Kulinarischem,
Trödelmarkt und Musik
im und um das Matthäushaus,
Matthäusstraße 5
Adventsfeier
18.00 Uhr KAB Hl. Familie
„Das Glück der Adventszeit“
Gäste herzlich willkommen
Karl-Friedrich-Straße 107
Schauspiel
19.30 Uhr prinz-regent-theater
„Buddenbrooks“ von Thomas Mann
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
100 % die beste Party
22.00 Uhr Zeche
Dance, R&B, House, Charts and Classics, Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 5 Euro, www.zeche.com
Sonntag, 4. Dezember
Adventsmarkt
11.00 Uhr
Hl. Familie
Adventsmarkt auf dem Kirchplatz
Clowns-Märchen
16.00 Uhr Theater mini-art
„Orfeus und Eurydike. Oder:
Efeu und die Dicke“
Für Kinder ab 5 Jahren
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 8 Euro/erm. 4 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Musik in der Kirche
16.30 Uhr Hl. Familie
Adventskonzert
Chor der Heimkehrer Dankeskirche
Heimkehrer Dankeskirche,
Karl-Friedrich-Straße 111
„Rückblick & Ausblick“
19.00 Uhr Hl. Familie
„Rückblick & Ausblick“
Abendlob im Advent
Krypta der Heimkehrer Dankeskirche
Karl-Friedrich-Straße 111
Infos: 0234 – 43 13 93
Montag, 5. Dezember
Clownsmärchen
10.30 Uhr Theater mini-art
„Orfeus und Eurydike. Oder:
Efeu und die Dicke“
Für Kinder ab 5 Jahren
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 8 Euro/erm. 4 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Dance and fun
18.00 Uhr „Dance and fun“
Für Mädchen zwischen
12 und 15 Jahren
Turnhalle Natorpstraße
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Matthäus-Kirche, Matthäusstraße 3
Infoabend in der MCS
20.00 Uhr Infoabend zum Konzept
der Profiloberstufe
Matthias-Claudius-Schule,
Weitmarer Straße 115
Dienstag, 6. Dezember
Clownsmärchen
10.30 Uhr Theater mini-art
„Orfeus und Eurydike. Oder:
Efeu und die Dicke“
Für Kinder ab 5 Jahren
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 8 Euro/erm. 4 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Nikolausfeier
15.30 Uhr Ev. Kirchengemeinde
Eppendorf, „Weihnachten in der OT“
Erste Nikolausparty für Kinder und
Jugendliche
Jugendhaus, In der Rohde 6
Kosten: 3,00 Euro
Anmeldungen: 02327-78 06 10
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten oder
eine Stunde
Emmauskirche, Karl-Friedrich-Str. 65a
Rücken-Gymnastik
18.30 Uhr TLG Weitmar 09
Gymnastik für den Rücken
Heinrich-König-Zentrum,
Wabenweg 14-16
Telefon: 0234 - 47 20 98
Chorprobe I
20.00 Uhr Eppendorfer Liederfreunde
„Im Krug zum grünen Kranze“,
Op de Veih 123
Telefon: 0178 – 86 19 807
Chorprobe II
20.00 Uhr St. Theresia
Theresia-Heim, Holzstraße 16
#12 Dezember 2011
Termine vor Ort
Mittwoch, 7. Dezember
Geselliger Nachmittag
15.00 Uhr AWO
Geselliger Nachmittag mit Kaffee,
Kuchen, Musik und Tanz
Heinrich-König-Zentrum,
Wabenweg 14-16
Infos: 0234-94 68 940
Weihnachtsbäckerei
15.00 Uhr
Ev. Kirchengemeinde Eppendorf
„Backen mit Rabia“
Backen für Kinder zwischen
6 und 11 Jahren
Kinder- und Jugendhaus,
In der Rohde 6
Kosten: 2,50 Euro
Anmeldungen: 02327-78 06 10
Schauspiel
20.00 Uhr prinz regent theater
„Iphigenie auf Tauris“
von Johann Wolfgang von Goethe
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Freitag, 9. Dezember
Hohoho…
18.30 Uhr SpVg Eppendorf
Nikolausfeier der SpVg Eppendorf
Gemütliches Beisammensein und
Vorführungen im
Vereinsheim, Ruhrstraße 150O
Kolping-Gedenktag
18.00 Uhr
Kolpingsfamilie Eppendorf
Gedenktag mit Mitgliederehrung und
Adventfeier
St. Theresia-Heim, Holzstraße 16
Jo Hartmann
19.30 Uhr
Zeche
„Jo Hartmann“
Bochumer Kult-Band
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 12 Euro zzgl. VVK-Gebühr /
Abendkasse: 15 Euro
www.zeche.com
Metal-Konzert
19.30 Uhr Zeche
„Saxon“
Britische Heavy Metal Band
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 25 Euro zzgl. VVK-Gebühr
www.zeche.com
Fit im Alter
16.00 Uhr TV Jahn Weitmar
Spiel, Gymnastik und
Gedächtnistraining
Turnhalle der MCS-Schule,
Weitmarer Straße
Telefon: 0234 - 47 11 58
Schauspiel
20.00 Uhr prinz regent theater
„Iphigenie auf Tauris“
von Johann Wolfgang von Goethe
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Donnerstag, 8. Dezember
Frühstück
9.00 Uhr Frühstück für Jung und alt
Matthäushaus, Matthäusstraße 5
Informationen: 0234 – 43 03 04
Kinder singen Adventslieder
9.30 Uhr „Kinder singen Adventslieder“
mit Verkauf von Gebäck, Teepunsch
und Glühwein
Matthäus Kindertageseinrichtung,
Markt an der Matthäusstraße
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr
St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Kirche St. Franziskus,
Franziskusstraße 11
Adventsfeier
16.00 Uhr KAB St. Josef
Adventsfeier mit Kaffee und Kuchen
und adventlichem Programm
Pfarrheim St. Franziskus,
Franziskusstraße 17a
Konzert in der Kirche
16.30 Uhr „Music Factory“
aus Hattingen
Matthäuskirche, Matthäusstraße 5
Eintritt: 7 Euro VK/8 Euro Abendkasse
Sport auf dem Hocker
15.30 Uhr SpVg Eppendorf
Wirbelsäulen-Gymnastik
Vereinsheim, Ruhrstraße 150
Infos: 02327 – 78 02 83
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Heimkehrer Dankeskirche,
Karl-Friedrich-Straße 65a
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Montag, 12. Dezember
Schach für Jugendliche
18.30 Uhr
Schach-Jugend der SG 31 Bochum
Offenes Training für Interessierte
Pfarrheim, Franziskusstraße 17a
Infos: 0234 – 43 42 14
Theater für Fußball-Fans
20.00 Uhr
Kulturhaus Thealozzi
„Mein Herz schlägt nur für dich“
Eine theatrale Liebeserklärung an
den VfL Bochum
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt: 10 Euro /erm. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Ü40 Party
20.00 Uhr
Zeche
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 12 Euro/ Vorverkauf 10 Euro
Begrüßungssekt inklusive
www.zeche.com
Samstag, 10. Dezember
Gesundes Laufen
10.00 Uhr
Ski-Gilde Bochum e.V.
Nordic Walking im Weitmarer Holz
Treffpunkt
Parkplatz am Weitmarer Holz,
Blankensteiner Straße
Telefon: 02327-95 44 86
Weihnachtslesung
20.00 Uhr prinz regent theater
„Pizza Lametta“
Die Weihnachtslesung 2011
mit Petra Afonin und Frank Meyer
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Theater für Fußball-Fans
20.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„Mein Herz schlägt nur für dich“
Eine theatrale Liebeserklärung an
den VfL Bochum
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt: 10 Euro /erm. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
100 % die beste Party
22.00 Uhr Zeche
Dance, R&B, House, Charts and
Classics
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 5 Euro, www.zeche.com
Sonntag, 11. Dezember
Weihnachtslesung
11.30 Uhr
prinz regent theater
„Pizza Lametta“
Die Weihnachtslesung 2011 mit Petra
Afonin und Frank Meyer
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Dance and fun
18.00 Uhr „Dance and fun“
Für Mädchen zwischen
12 und 15 Jahren
Turnhalle Natorpstraße
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Matthäus-Kirche, Matthäusstraße 3
Dance and fit
20.00 Uhr „Dance and fit“
für junge Frauen ab 20 Jahren
Turnhalle Markstraße
Schauspiel
20.00 Uhr prinz regent theater
„Prinz Friedrich von Homburg“
von Heinrich von Kleist
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Dienstag, 13. Dezember
Plattdeutsch
15.00 Uhr AWO
Plattdeutsches Kaffetrinken
Heinrich-König-Zentrum,
Wabenweg 14-16
Infos: 0234-94 68 940
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten oder
eine Stunde
Emmauskirche, Karl-Friedrich-Str. 65a
27
# 12 Dezember 2011
Termine vor Ort
Rücken-Gymnastik
18.30 Uhr TLG Weitmar 09
Gymnastik für den Rücken
Heinrich-König-Zentrum,
Wabenweg 14-16
Telefon: 0234 - 47 20 98
Winter-Bingo
19.30 Uhr Bingo Spezial
im Biergarten mit Grill-Buffet
Restaurant Hopfengarten,
Hattinger Str. 237
Anmeldung: 0234 - 43 10 09
Chorprobe I
20.00 Uhr Eppendorfer Liederfreunde
„Im Krug zum grünen Kranze“,
Op de Veih 123
Telefon: 0178 – 86 19 807
Schauspiel
20.00 Uhr prinz regent theater
„Prinz Friedrich von Homburg“
von Heinrich von Kleist
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Chorprobe II
20.00 Uhr St. Theresia
Theresia-Heim, Holzstraße 16
Matthäushaus, Matthäusstraße 5
Informationen: 0234 – 43 03 04
Kinder singen Adventslieder
9.30 Uhr „Kinder singen Adventslieder“
mit Verkauf von Gebäck, Teepunsch
und Glühwein
Matthäus Kindertageseinrichtung,
Markt an der Matthäusstraße
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Kirche St. Franziskus, Franziskusstr. 11
Bäume statt Autos
Genesis Live Special
20.00 Uhr Zeche
„Still Collins “
Genesis Live Special – Cover-Band
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 15 Euro zzgl. VVK-Gebühr
www.zeche.com
Musikalische Komödie
20.00 Uhr prinz regent theater
„Mein lieber Schwan“
Koproduktion prinz regent theater
und BoSy
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Besonderer Tipp
Der Parkplatz vor dem „automobilcenter Weitmar“ verwandelt
sich am 16. und 17. Dezember erneut in einen großen Weihnachtsbaum-Verkaufsstand. Traditionell kurz vor Heiligabend
verkaufen Norbert Venne und sein Team Tannenbäume. Für
16,99 Euro gibt es eine Nordmanntann sowie Würstchen, Glühwein und Stollen inklusive.
Um Anmeldung wird gebeten: 0234 – 43 10 10.
Mittwoch, 14. Dezember
Bezirksvertretung Südwest
15.30 Uhr Amtshaus Weitmar
Öffentliche Sitzung der Bezirksvertreung Südwest
Amtshaus, Hattinger 389
Sport auf dem Hocker
15.30 Uhr SpVg Eppendorf
Wirbelsäulen-Gymnastik
Vereinsheim, Ruhrstraße 150
Infos: 02327 – 78 02 83
Fit im Alter
16.00 Uhr TV Jahn Weitmar
Spiel, Gymnastik und
Gedächtnistraining
Turnhalle der MCS-Schule,
Weitmarer Straße
Telefon: 0234 - 47 11 58
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Heimkehrer Dankeskirche, Karl-Friedrich-Straße 65a
Chill out
19.30 Uhr Lichtblick
„Come in and chill out“
Heimkehrer Dankeskirche,
Karl- Friedrich-Straße 111
Teilnahme kostenlos
Donnerstag, 15. Dezember
Frühstück
9.00 Uhr
Frühstück für Jung und alt
28
Weihnachtslesung
20.00 Uhr prinz regent theater
„Pizza Lametta“
Die Weihnachtslesung 2011 mit Petra
Afonin und Frank Meyer
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Freitag, 16. Dezember
Frühstückrunde
10.00 Uhr Kolpingssenioren Eppendorf
Frühstücks-Gesprächsrunde mit
Adventsfeier, St. Theresia-Heim, Holzstraße 16, Kostenbeitrag: 2,50 Euro
Anmeldungen: 02327–728 28
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Schach für Jugendliche
18.30 Uhr Schach-Jugend der SG 31
Bochum, Offenes Training für Interessierte, Pfarrheim, Franziskusstr. 17a
Infos: 0234 – 43 42 14
Ü 30-Party
22.00 Uhr Zeche
Die Ü 30-Generations-Party
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt bis 23 Uhr frei
www.zeche.com
Samstag, 17. Dezember
Gesundes Laufen
10.00 Uhr
Ski-Gilde Bochum e.V.
Nordic Walking im Weitmarer Holz
Treffpunkt Parkplatz am Weitmarer
Holz, Blankensteiner Straße
Telefon: 02327-95 44 86
Weihnachtsmarkt
15.00 Uhr
St. Franziskus
Traditioneller Weihnachtsmarkt
rund ums Pfarrheim St. Franziskus,
Franziskusstraße 17a
Offenes Singen
17.00 Uhr St. Franziskus
Offenes Singen mit Kantor
Helmut Leo
Pfarrheim St. Franziskus,
Franziskusstraße 17a
Teilnahme kostenlos
Weihnachtslesung
20.00 Uhr prinz regent theater
„Pizza Lametta“
Die Weihnachtslesung 2011 mit Petra
Afonin und Frank Meyer
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Abistars
22.00 Uhr Zeche
„Abistars Surprise Night”
2 Areas: Dance, R&B, House, Charts
and Classic
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 5 Euro, www.zeche.com
Sonntag, 18. Dezember
Weihnachtsmarkt
10.00 Uhr St. Franziskus
Traditioneller Weihnachtsmarkt
rund ums Pfarrheim St. Franziskus,
Franziskusstraße 17a
Weihnachtslesung
11.30 Uhr
prinz regent theater
„Pizza Lametta“
Die Weihnachtslesung 2011 mit Petra
Afonin und Frank Meyer
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Tatort Jazz
17.00 Uhr
Kulturhaus Thealozzi
Milli Häuser präsentiert: Tatort Jazz
„Große Weihnachtswerkshow“
Kulturhaus Thealozzi,
Pestalozzistraße 21
Eintritt frei
Infos: 0234 – 17 59 0
„Rückblick & Ausblick“
19.00 Uhr Hl. Familie
„Rückblick & Ausblick“
Abendlob im Advent
Krypta der Heimkehrer Dankeskirche
Karl-Friedrich-Straße 111
Infos: 0234 – 43 13 93
Musikalische Komödie
19.00 Uhr
prinz regent theater
„Mein lieber Schwan“
Koproduktion prinz regent theater
und BoSy
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Montag, 19. Dezember
Dance and fun
18.00 Uhr
„Dance and fun“
Für Mädchen zwischen
12 und 15 Jahren
Turnhalle Natorpstraße
#12 Dezember 2011
Termine vor Ort
Sport auf dem Hocker
15.30 Uhr SpVg Eppendorf
Wirbelsäulen-Gymnastik
Vereinsheim, Ruhrstraße 150
Infos: 02327 – 78 02 83
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Matthäus-Kirche, Matthäusstraße 3
Dienstag, 20. Dezember
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Emmauskirche, Karl-Friedrich-Str. 65a
Donnerstag, 22. Dezember
Frühstück
9.00 Uhr Frühstück für Jung und alt
Matthäushaus, Matthäusstraße 5
Informationen: 0234 – 43 03 04
Sudoku
Das Raster
Chorprobe
II ist mit den Zahlen 1 bis 9
aufzufüllen. In jeder Zeile, jeder Spalte und
20.00
Uhr
St.
Theresiadürfen die Zahlen 1
in jedem 3x3 Quadrat
Theresia-Heim,
Holzstraße
16 Viel Spaß!
bis 9 nur einmal
vorkommen.
(Mz.)
Windrichtung
7 3
6 4
5 1
3 6
Sport- 2 5
mannschaften
9 8
4 7
1Anteils9
8schein2
8 6 5 9 4
9 8 1 2 3
2 3 Gegen4 7 8
teil von
4 7 chro9 8 2
nisch
7 1 3 4 6
1 5 2 6 7
5 2 6 1 9
6 4 8 3West-5
applaueurodieren
3 9 7 5päer1
2 1
5 7
9 6
1 5
8 9
4 3
Angler3 8
gruß
7 2
6 4
© www.raetselschmiede.de
von ‚Der
Liebhaber‘ †
Sudoku von Seite 25
StromAuflösung:
durch
Budapest
Kinder singen Adventslieder
9.30 Uhr„Kinder singen Adventslieder“
mit Verkauf von Gebäck,
Teepunsch und Glühwein
Matthäus Kindertageseinrichtung,
Markt an der Matthäusstraße
2
5 7
9
8 9
8 1
2
4
Mittwoch, 21. Dezember
4
5
1
3
1
4
3
7 2
8
2
9
7
1
Autorin
FremdTitelZimmer
niedrige
figur der wortteil:
Extrabreit - Weihnachtskonzert
20.00 Uhr Zeche
„Extrabreit”
Traditionelles Weihnachtskonzert
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 19 Euro zzgl. VVK-Gebühren
www.zeche.com
Wolf Maahn live
22.00 Uhr Zeche
„Wolf Maahn” Konzert
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 19 Euro zzgl. VVK-Gebühren
www.zeche.com
Chorprobe I
20.00 Uhr Eppendorfer Liederfreunde
„Im Krug zum grünen Kranze“,
Op de Veih 123
Telefon: 0178 – 86 19 807
Rowling,
entspre/ Kategorie:
leicht
Lösungen
Harry ... chend
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Schauspiel
20.00 Uhr prinz regent theater
„Offene Zweierbeziehung“
Prinz-Regent-Straße 50-60
Tickets: 15 Euro/erm. 8 Euro
Telefon: 0234 – 77 11 17
Rücken-Gymnastik
18.30 Uhr TLG Weitmar 09
Gymnastik für den Rücken
Heinrich-König-Zentrum,
Wabenweg 14-16
Telefon: 0234 - 47 20 98
Emporen
07
Freitag, 23. Dezember
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Heimkehrer Dankeskirche,
Karl-Friedrich-Straße 65a
Weihnachtsfeier für Kinder
15.30 Uhr
Ev. Kirchengemeinde Eppendorf
„Weihnachtsfeier für Kinder“
Jugendhaus, In der Rohde 6
Anmeldungen: 02327-78 06 10
lateinisch:
Löwe
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten
oder eine Stunde
Kirche St. Franziskus,
Franziskusstraße 11
Fit im Alter
16.00 Uhr TV Jahn Weitmar
Spiel, Gymnastik und
Gedächtnistraining
Turnhalle der MCS-Schule,
Weitmarer Straße
Telefon: 0234 - 47 11 58
Dance and fit
20.00 Uhr „Dance and fit“
für junge Frauen ab 20 Jahren
Turnhalle Markstraße
3 8
5 9
Schauspiel
20.00
6 Uhr prinz
9 8regent
1 theater
2
„Offene Zweierbeziehung“
5
Prinz-Regent-Straße 50-60
3 15 Euro/erm.
9 8 8Euro
Tickets:
Telefon:
0234
–
77
2
7 1 11 17 6
Jugendhaus, In der Rohde 6
Anmeldungen: 02327-78 06 10
Weihnachtsfeier für Kinder
17.00 Uhr
Ev. Kirchengemeinde Eppendorf
„Weihnachtsfeier für Kinder“
S
E
A E
L
A S
O
R
G
K E
N
U
R
A S
Z E
R
S O
C
H
WE
N
S C
I
N A
H S
L E K
H R E
R E
K E T
N
O L L
R O S
A S
S
D
E S T
N Z E
E R
E N
D E R
R U
E I F
L E
S
T
E I A
R K T
E
N
B L
H A L
T I
C H T
T R
A
B U
T
B E
E
S
I K E
H N E
G
S
MA
F A N
S O G
P
L E O P
D O
E
MO N E T
O S T
X I
T E
G E N
S T A E R
E
R
N
Rätsel
Ausgabe #11
Nov 2011
Bauernregel
A
A G
R
A I
P
P P
R A
U
H
S
E MI
E
R
A R
E N
G
A K
L
N A
T
S
C
A H
E
N
T R
I
G
S
S
O B E L
V T
H
S
P E S O
B E I T G E
Z U M T E
A R D
N A U
A E R
U A
A MS
K E
P
U
T I E
R T
G E R
I
O
A N D
E A
O R N
L O K
I L
H
V
E U E
N R I
A Z
H W
U N E
B E R
I N T
Alternative Ü 30-Party
22.00 Uhr Zeche
„Zeche 30 Rockt!“
Alternative zur Ü 30-Party
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 6 Euro
www.zeche.com
Samstag, 24. Dezember
Krippenspiel
14.00 Uhr
Krippenspiel für Familien mit Kindern
Matthäuskirche, Matthäusstraße 5“
Party in der Zeche
22.00 Uhr Zeche
„Heiligabend = Ladies Night“
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: Frauen frei/Männer 5 Euro
www.zeche.com
Sonntag, 25. Dezember
XMAS-Special
22.00 Uhr Zeche
„Pop & Wave XMAS-Special“
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 6 Euro, www.zeche.com
Montag, 26. Dezember
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Schlagerparty
22.00 Uhr Zeche
„Schlagerparty – zurück für eine
Nacht“
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 6 Euro, www.zeche.com
Dienstag, 27. Dezember
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Rücken-Gymnastik
18.30 Uhr TLG Weitmar 09
Gymnastik für den Rücken
Heinrich-König-Zentrum, Wabenweg
14-16
Telefon: 0234 - 47 20 98
Chorprobe I
20.00 Uhr Eppendorfer Liederfreunde
„Im Krug zum grünen Kranze“,
Op de Veih 123
Telefon: 0178 – 86 19 807
Chorprobe II
20.00 Uhr St. Theresia
Theresia-Heim, Holzstraße 16
Donnerstag, 29. Dezember
Frühstück
9.00 Uhr Frühstück für Jung und alt
Matthäushaus, Matthäusstraße 5
Informationen: 0234 – 43 03 04
Kinder-Theater
16.00 Uhr Kulturhaus Thealozzi
„An der Arche um acht“
Ein Stück für Kinder ab 6 Jahren
Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistr. 21
Eintritt: 4 Euro /Erw. 8 Euro
Infos: 0234 – 17 59 0
Offene Türen im Advent
18.00 Uhr St. Franziskus
„Offene Türen im Advent“
Verweilen Sie einige Minuten oder
eine Stunde
Kirche St. Franziskus, Franziskusstr. 11
Freitag, 30. Dezember
80er- und 90er-Party
22.00 Uhr Zeche
„2 Jahrzehnte Musikklassiker“
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 6 Euro
www.zeche.com
Samstag, 31. Dezember
Radio 98,5 Silversterparty
21.00 Uhr Zeche
Konzert
„Classic Night Band“
und Disko die ganze Nacht
Prinz-Regent-Straße 50-60
Eintritt: 25 Euro VVK/Abendkasse
30 Euro
www.zeche.com
BAUERNREGEL
Säugetiergattung
Tibetgazelle
29
# 12 Dezember 2011
Oma Berti
Neue Weihnachtsteller
braucht das Land
Heute is mich wat passiert, dat
glaubsse nich. Ich war nach’en
Gemeindesaal, Adsventsfeier
für die Senioren. Nich, dat ich
mich da gezz zuzählen würde.
Ich bring da eigentlich immer
nur wat hin, so Printen, Dominosteine und Zimsterne. Damit die
Weinachtstellerkes voll werden.
Und wo ich schomma da war,
bin ich auffen Kaffee geblieben.
Wir
also
schön am O
Tannebaum
am trällern,
geht die Tür auf, und’n Steppcke
von den Kindergarten nebenan kommt rein, zeicht auf so’n
Teller und sacht: „Was ist das
denn?“
„Unsere Nikkelausteller“, sacht
der Zielinski.
„Gibt keinen Nikkelaus“, sacht
der Steppcke. „Da glauben nur
die Doofen dran. Ich bin nicht
doof.“
„So“, sacht der
Zielinski,
„und
wat
glaubs
du, wer die
G e schenke
bringt?“
„Meine
Mama.“
„Und von
wem
hat
die
Mama
die? Doch bestimmt vom Nikkelaus.“
Die nächste Ausgabe
erscheint am 30. Dezember.
E-Mail: omaberti@eddaminck.de
„Nee, im Internet bestellt“,
sacht der Steppcke. „Ich krieg
einen i-pod und eine X-Box.“
„Wollz nich lieber ma’n Weckmann probieren. Is doch besser
als sonne X-Box?“, sacht der
Zielinski.
„Was kann der denn?“, sacht
der Steppcke.
„Nix kann der. Der schmeckt,
und nachher kannze die Piepe
behalten.“
„Nee, wie langweilig. Was soll
ich mit der Piepe, die kann doch
auch nix.“
Ich seh schon wie der Zielinski
die Augen rollt, und dann bricht
dat aus den Althippie raus, wie
son Tornado: „Da kannze Haschisch mit rauchen, und dann
glaubsse auch widder an den
Weihnachtsmann, du Kröte.“
„Zielinski!“, sach ich, „nu reiss
dich ma zusammen!“
Und zu den Steppcke sach ich:
„Der Onkel Werner meint dat
nich so, der hatte ne schwere
Kindheit.“
„Ist mir doch egal“, sacht dat
Blach, „der Weckmann is sowieso nicht bio und zu viel Zucker
ist da auch drin, sagt meine
Mama. Steht sogar im Internet.“
Tja, da stehsse dann in dein
Impressum
Die Autorin
Info
Oma Berti ist eine
Figur der Bochumer Autorin
Edda Minck, die u.a. „totgepflegt“, „abgemurkst“,
„umgenietet“, „ausgeträllert“, „Für kein Geld der
Welt“ und „Idioten auf zwei
Pfoten“ geschrieben hat.
www.eddaminck.de
VorOrt
Herausgeber & Verlag
MiKa Kommunikation GmbH
Rungestr. 22b, 44795 Bochum
Telefon 0234/89 03 009
Fax: 0234/90 21 835
info@mikakom.de,
www.vorort-bochum.de
Redaktion
(V.i.S.d.P.): Michael J. Hinz und
Kaspar Kamp, Felix Kannengießer
Titelbild Olaf Ziegler
Fotos/Illustrationen MiKa Kommunikation GmbH, Olaf Ziegler, privat, fotolia,
Joachim Hänisch, Helge Jepsen
Anzeigen
MiKa Kommunikation GmbH, VoRa Werbung Heike von Razibor (02335/88 99
83, E-Mail: radzibor@mikakom.de
Satz und Layout
Sabine Meyer – Fruchtbares Design
30
kurzen
Christkindhemdchen
und denkss: So ist dat also:
Entweder et piept und kracht
oder et muss bio und zuckerfrei
sein. Wat bei so’n Plastikschrott
wie’ne X-Box einwandfrei der
Fall is. Da hasse doch auffe
ganze Linie verloren, mit deine
romantische Vorstellung von
Weihnachten mit Zimtsterne,
Dominosteine, Bratäppels, Lametta und O Tannebaum.
Kann ma einer dat Internetz löschen? Nur ma so – weil Weihnachten is.
Gib die Romantik eine Schangsse.
Druckerei
Zimmermann Druck + Verlag GmbH
Vertrieb
CM GmbH
Erscheinungsweise
Monatlich
Auflage
22.500 Exemplare
Kostenlose Verteilung an Privathaushalte,
Anzeigenkunden und Gewerbebetriebe.
Zustellung in Bochum-Weitmar und Eppendorf. Keine Gewähr für unaufgefordert zugesandte Manuskripte, Fotos,
Anzeigen oder Entwürfe. Konzepte und
redaktionelle Beiträge sind Eigentum
von MiKa Kommunikation GmbH und
dürfen ohne Genehmigung nicht weiterverwendet werden. Abdruck, Vervielfältigung und weitere Verwendung bedürfen
der ausdrücklichen Zustimmung der
MiKa Kommunikation GmbH.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
28
Dateigröße
22 758 KB
Tags
1/--Seiten
melden