close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

20110608 Artikel AZ Augsburg Studium.pdf

EinbettenHerunterladen
Das aktuelle Lesertelefon
10
NUMMER 131
MITTWOCH, 8. JUNI 2011
Wie ein Student finanziell über die Runden kommt
Förderung Experten beantworten Fragen zum BAföG, zu Studienkrediten und den richtigen Versicherungen für Studenten
Augsburg Die Abiturprüfungen haben die Gymnasiasten jetzt hinter
sich. Für viele folgt nun der Gang an
eine Uni oder Fachhochschule.
Neue Herausforderungen warten:
Neben der Suche nach einer Wohnung oder einem WG-Zimmer müssen auch finanzielle Probleme gelöst
werden. Miete, Studiengebühren
und Lebensunterhalt müssen bezahlt werden. Der Staat stellt einige
Hilfsangebote bereit.
Am Lesertelefon unserer Zeitung
haben drei Experten Fragen zur finanziellen Seite eines Studiums beantwortet. Manuela Mohr von der
Kreditanstalt für Wiederaufbau gab
Tipps für Studienkredite, Rudi
Mengele vom Studentenwerk Augsburg beriet die Anrufer zum Thema
BAföG und Frank Schreckhaas vom
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft erklärte, welche Versicherungen Studenten unbedingt abschließen sollten. Wir haben die wichtigsten Fragen und
Antworten für Sie zusammengefasst:
Ich beginne im Herbst ein Studium.
Wie viel Geld steht mir nach dem
Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zu?
Studenten, die noch zu Hause wohnen, bekommen maximal 495 Euro
pro Monat, Studenten mit eigener
Wohnung maximal 670 Euro. Ausschlaggebend dafür, wie viel Geld
man letztlich bekommt, ist das Einkommen der Eltern. Mit dem Antrag müssen daher die Steuererklärungen beider Elternteile eingereicht werden. Bei einem Studenten,
der zum Wintersemester 2011/12 an
die Uni geht, wäre es die Steuererklärung von 2009. Wie viel man
letztlich bekommt, wird immer im
Einzelfall entschieden.
Wann und wo kann man das BAföGGeld beantragen?
Den Antrag stellt man beim zuständigen Studentenwerk am Studienort. Formulare gibt es auch bei
Landratsämtern, Stadtverwaltungen und im Internet. Wichtig ist,
den Antrag schnell nach dem Erhalt
der Zulassung fürs Studium zu stellen. Die Bearbeitungszeit der
BAföG-Anträge beträgt acht bis
zehn Wochen.
Welche Rolle spielen Vermögenswerte für das BAföG?
Das Vermögen der Eltern wird nicht
mehr abgefragt, das der künftigen
Studenten muss allerdings angegeben werden. Es gibt einen Freibetrag von 5200 Euro. Besitzt Ihr Sohn
darüber hinaus einen höheren Sparbetrag, Wertpapiere oder einen
Bausparvertrag, wird das bei der
Berechnung des BAföG angerechnet. Bei diesen geforderten Angaben
sollte man nicht schummeln, denn
ein jährlicher Datenabgleich über
mögliche Zinserträge bringt es an
den Tag. Wer unrechtmäßig BAföG
kassiert hat, muss es zurückzahlen
und mit einem Strafantrag rechnen.
Sollte man einen BAföG-Antrag
stellen, auch wenn die Eltern relativ
gut verdienen?
Das elterliche Einkommen wird
zwar beim BAföG zugrunde gelegt,
aber es gibt auch noch andere Faktoren, die berücksichtigt werden.
Zum Beispiel spielen die Anzahl der
Geschwister und deren Ausbildungssituation sowie die sozialrechtliche und die steuerrechtliche
Situation der Eltern noch eine Rolle.
Wie viel von dem BAföG-Geld muss
ich nach meinem Studium zurückzahlen?
Studenten-BAföG ist zu einer Hälfte
ein nicht rückzahlbarer Zuschuss
und zur anderen ein zinsloses Darlehen. Maximal muss man 10 000
Euro zurückzahlen. Die Pflicht zur
Tilgung beginnt fünf Jahre nach Abschluss des Studiums.
Ich studiere und bekomme neben
dem BAföG auch noch Unterstützung von meinen Eltern. Die wurden jetzt plötzlich arbeitslos und
können kein Geld mehr zuschießen.
Was kann ich tun?
Wenn sich das elterliche Einkommen drastisch reduziert, kann der
Student beim Studentenwerk einen
Aktualisierungsantrag stellen. Dann
wird das BAföG auf Grundlage der
aktuellen Einkommenssituation der
Eltern neu berechnet und der Studierende hat die Chance auf mehr
Geld vom Staat.
Wie viel Geld bekommt man über
die Studienkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)?
Aufnehmen kann man zwischen 100
und 650 Euro, die monatlich ausgezahlt werden. Bevor man einen solchen Kredit aufnimmt, sollte man
erst alle anderen Möglichkeiten zur
Förderung in Anspruch nehmen.
Erst wenn man trotz BAföG und anderer Finanzierungsmittel immer
noch Lücken im Budget hat, sollte
man den Kredit aufnehmen. Denn
anders als beim BAföG muss man
dieses Darlehen vollständig und mit
Zinsen zurückzahlen. Der Zinssatz
liegt derzeit bei effektiv 4,05 Prozent. Der Kreditnehmer sollte
gründlich aufrechnen, wie viel Geld
er wirklich braucht. Jeweils zum 1.
April und zum 1. Oktober hat man
die Chance, die Kreditsumme nach
oben oder unten zu korrigieren.
Woher weiß ich, ob ich für solch einen Kredit in Frage komme, und wo
kann ich ihn beantragen?
Einen Studienkredit beantragen
kann jeder Mensch unter 30 Jahren,
der an einer staatlich anerkannten
Universität oder Fachhochschule
studiert. Das Einkommen der Eltern ist bei der Bewilligung und der
Höhe des Kredits unerheblich. Der
Student muss anders als bei normalen Bankkrediten keine Sicherheiten
nachweisen. Beantragt werden diese
Darlehen bei Banken oder Sparkassen. Diese leiten den Antrag zur Bewilligung an die KfW weiter.
Wer ab dem Wintersemester auch in einem Uni-Hörsaal (hier an der Universität Augsburg) sitzen möchte, sollte vorab die Finanzierung des Studiums überdenken. Der Staat
stellt einige Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen man sich die Ausbildung finanzieren kann, wenn die Eltern keine Unterstützung bieten können.
Foto: Ulrich Wagner
Hängt der Studienkredit von meinen Leistungen beim Studium ab?
Bei dem Darlehen geht es darum, einen Studienabschluss zu erleichtern.
Deshalb werden nach dem fünften
Semester an Fachhochschulen und
nach dem sechsten Semester an den
Unis Leistungsnachweise gefordert.
Wer diese nicht vorlegen kann,
muss damit rechnen, dass keine
Zahlungen mehr erfolgen.
Wie läuft die Tilgung eines Studienkredits?
Die Rückzahlung beginnt frühestens sechs, spätestens 23 Monate
nach der letzten Auszahlung. Der
Tilgungsplan läuft in der Regel über
zehn Jahre, aber man kann diese
Tilgungszeit auf maximal 25 Jahre
verlängern. Die Kreditraten können
jederzeit geändert werden. Sondertilgungen sind ohne Zusatzkosten
möglich.
Lohnt es sich für mich, schon als
Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen? Und
was kostet das?
Sich gegen Berufsunfähigkeit abzusichern ist ähnlich wie eine Privathaftpflicht und die Krankenversicherung eine existenzielle Frage. Je
eher man das macht, umso besser.
Denn in jungen Jahren ist einfach
der Gesundheitszustand besser und
man kann günstigere Beiträge bekommen. Man sichert den Studiengang ab und sollte beim Abschluss
auf bestimmte Optionen achten wie
Frank Schreckhaas, Manuela Mohr und Rudi Mengele (von rechts) beantworteten am
AZ-Lesertelefon Fragen zur Studienfinanzierung.
Foto: Ulrich Wagner
beispielsweise eine Nachversicherungsgarantie. Dann kann man bei
Arbeitsaufnahme, Hauskauf oder
Familiengründung den Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöhen. Für Studenten gibt es in der Regel Versicherungen, die eine Rente von 1000 Euro
pro Monat garantieren, falls man
wegen einer Krankheit das Studium
nicht beenden kann. Dafür bezahlt
man zwischen 50 und 60 Euro monatlich. Eine Unfallversicherung
könnte man mit abschließen, allerdings nur als zusätzliche Absicherung.
Ich beginne im Oktober ein Studium in Augsburg. Um mich auf die
Uni vorzubereiten, habe ich ab Ende
Juni meinen Arbeitsplatz gekündigt. Wie geht es jetzt mit meiner
Krankenversicherung weiter?
In Deutschland ist jeder Bürger verpflichtet, eine gültige Krankenversicherung zu besitzen. Da mit dem
Arbeitsverhältnis die Krankenversicherung zunächst endet, muss der
angehende Student sich freiwillig
weiterversichern bis zur Immatrikulation an der Uni. Dann kann er in
die studentische Krankenversicherung wechseln. Da sollte er bei der
Krankenkasse, bei der er bislang
war, nachfragen. Sollte der Betreffende sich jedoch zwischen Juni und
Oktober arbeitsuchend melden,
wird er zwar aufgrund der Eigenkündigung eine Sperrzeit fürs Arbeitslosengeld bekommen, aber er
hat über die Agentur den Krankenversicherungsschutz.
Meine Tochter zieht wegen ihres
Studiums nach München. Braucht
Das neue e-Paper ab sofort mit neuem Lesegefühl.
Aufschlagen, reinschauen, umblättern.
www.augsburger-allgemeine.de/e-paper
sie eine eigene Privathaftpflichtversicherung?
Im Regelfall bleiben Studierende
während des Erststudiums bei ihren
Eltern mitversichert. Ein Blick in
die Bedingungen der elterlichen
Versicherung kann allerdings nicht
schaden. Bei manchen Policen sind
Kinder nur bis zum 18. Lebensjahr
bei den Eltern mitversichert.
Was passiert mit meiner betrieblichen Altersvorsorge, wenn ich aus
dem Job ins Studium wechsele?
Man kann diesen Vertrag auch während des Studiums privat weiterführen und weiter bezahlen, wenn es
die finanzielle Situation zulässt. Alternativ gibt es die Möglichkeit, diesen Vertrag für die Zeit des Studiums stillzulegen. Dann werden keine Beiträge fällig. In jedem Fall aber
sollte der Betroffene sich die Versicherungsnehmer-Eigenschaft übertragen lassen. (AZ)
Im Internet
● Unter www.kfw.de finden Sie
weitere Informationen zu Studienkrediten. Dazu gehören Listen mit
den Partnern, bei denen die Kredite beantragt werden können und eine
Aufstellung der Nachweise, die bei
der Kreditvergabe erbracht werden
müssen. Weitere Fragen werden
unter der Service-Nummer KfW-Studienkredit 01801-242425 (3,9
Cent pro Minute aus dem Festnetz)
beantwortet.
● Informationen und Formulare zum
BAföG gibt es unter der Adresse
www.das-neue-bafoeg.de
Jetzt neu
:
Blättern
wie von
Hand!
Alles was uns bewegt
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
6
Dateigröße
358 KB
Tags
1/--Seiten
melden