close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BZ lesen und genießen - Online Verlag GmbH Freiburg :: Image

EinbettenHerunterladen
5 Wochen BZ lesen –
mehr als 65 % sparen!*
7. – 9. November, Messe Freiburg
Die Badische Zeitung präsentiert an ihrem Stand und bei
der Kochschau Weingüter aus der Regio. Sichern Sie sich
jetzt Ihre Eintrittskarte als Dankeschön für Ihre Bestellung!
Im Aktionsangebot
inklusive!
Bestellen Sie jetzt unser Aktionsangebot zur Serie:
5 Wochen BZ für nur 16,90 B
Ihre Vorteile:
• Sie sparen mehr als 65 % gegenüber dem täglichen Kauf
• Sie erhalten 5 Wochen die komplette digitale Vielfalt
der BZ für nur 1 A zusätzlich
• Sie verpassen keinen Teil unserer neuen Serie
„Der badische Wein“
• Sie erhalten wahlweise eine Eintrittskarte für die
„Plaza Culinaria“, einen Korkenzieher oder das
Bookazine „baden.“ als Geschenk
* gegenüber dem täglichen Kauf
BZ lesen und genießen
Lieben auch Sie unseren guten badischen Wein?
Und Badens kulinarische Vielfalt?
Dann freuen Sie sich auf unsere neue BZ-Serie
„Der badische Wein“ vom 18. Oktober
bis zum 8. November.
Eintrittskarte
Nutzen Sie jetzt unser Aktionsangebot zur Serie:
5 Wochen BZ für nur 16,90 B
Jetzt bestellen:
• mit dem Coupon aus dieser Zeitung
• telefonisch unter 0800 / 22 24 22 0 (gebührenfreie Servicenummer)
• persönlich in einer unserer Geschäftsstellen
oder online unter:
badische-zeitung.de/genussabo
und freuen Sie sich auf ein kleines Geschenk.
Mehr darüber auf den nächsten Seiten . . .
12. Oktober 2014
Leserservice 08 00/222 42 24 02 · www.der-sonntag.de
Jeden Sonntag
350.000 mal
im Briefkasten.
Der Sonntag
Die Tür zu Ihrem Tor
am Hochrhein
Zell · Schönauer Straße 64
Tel. (0 76 25) 9 18 83 92 · www.tueren-schoenauer.de
Grünes Licht für Klinikverkauf
Protestforschung
Sieg gegen YB Bern
Der Bad Säckinger Gemeinderat gibt grünes Licht
für den Verkauf der Hochrhein-Eggberg-Klinik an
Karl-HeinzDrux.DerwilldasGebäudeaufwendig
sanieren, entstehen soll eine seniorengerechte
Wohn-und Pflegeeinrichtung.
SEITE 2
Das so eigenewiewertvolle Freiburger Archiv für
soziale Bewegungen sammelt seit über drei Jahrzehnten Material aus Protestbewegungen. Jetzt
wird die staatsferne Sammlung aus dem Landeshaushalt mitfinanziert. Ein Porträt auf SEITE 3
Die Bundesliga-Pause nutzte
der SC Freiburg zu einem Testspiel gegen YB Bern in Lörrach.
Die Elfvon Trainer Christian
Streich (Foto) siegte 2:1. SEITE 10
Turnhalle, Container oder Gästecouch
Wohin mit den ASYLBEWERBERN ? In Südbaden werden Notunterkünfte eingerichtet – Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Die Zahl der Flüchtlinge
steigt, doch den Städten
und Landkreisen fehlen
Unterkünfte. In Müllheim
kommen Asylbewerber deshalb in eine Sporthalle,
Freiburg wird Container
aufstellen. Und bundesweit
sorgt eine Debatte für Aufregung: Sollen Bürger ihre
Gästezimmer öffnen?
KATHRIN GANTER
DANIEL GRÄBER
Der Landkreis Waldshut reicht
die rote Laterne weiter. Bislang
galt dessen Containerburg auf
dem Gelände einer stillgelegten
Papierfabrik in Albbruck als südbadisches Paradebeispiel für die
misslungene Suche nach geeigneten Flüchtlingsunterkünften.
Doch diese Woche gab die Landrätin des Kreises Breisgau-Hochschwarzwald bekannt, eine
Schulsporthalle in Müllheim als
Notunterkunft für Asylbewerber
herzurichten. 60 Flüchtlinge sollen dort Platz finden. Auf richtigen Betten, nicht auf Feldbetten,
wird betont. Im Landkreis Lörrach hat man die Option Turnhalle zumindest schon gedanklich durchgespielt. Dort wurden
nun 25 Syrer im Freizeitheim St.
Peter und Paul in Oberwieden
untergebracht, das Heim bietet
Platz für 50 Menschen – abgelegen am Belchen.
Der Krieg in Syrien und im
Irak führt dazu, dass immer
mehr Menschen in Deutschland
Unterschlupf suchen. Sie werden
auf alle Bundesländer verteilt
und dann auf die Kommunen.
Doch dort fühlt man sich überfordert, fordert mehr Unterstützung von Land und Bund. Vor allem mehr Geld, um Wohnungen
Städte und Landkreise sind überfordert: Flüchtlingsfamilie aus Syrien in einem Freiburger Asylbewerberheim.
anzumieten und Flüchtlingsheime zu bauen. Morgen erwartet
Ministerpräsident
Winfried
Kretschmann deshalb Kommunalpolitiker und Kirchenvertreter in Stuttgart.
–
Flüchtlingsgipfel
in Stuttgart
–
Im Vorfeld dieses Flüchtlingsgipfels gab es bereits Streit zwischen den Kreisen und der Landesregierung. Die Kreise blieben
dieses Jahr auf Kosten von 49
Millionen Euro sitzen, warnte
der Landkreistag. Nächstes Jahr
würden es sogar 81 Millionen.
Die Stuttgarter Regierung konterte: Die Landkreise hätten ihre
tatsächlichen Ausgaben für Asylbewerber noch nicht vollständig
gemeldet. Dies sei abzuwarten
statt „überzogene Forderungen“
zu stellen. Die Stimmung ist angespannt.
Die Turnhallenlösung in Müllheim stößt nicht nur vor Ort auf
Kritik. Vereine und Schule sorgen sich um Training und Sportunterricht. Aus dem Landratsamt Waldshut heißt es: „Bei uns
werden Flüchtlinge nicht in
Turnhallen untergebracht. Sollten wir mit den Unterkünften
nicht nachkommen, werden wir
für die Übergangszeit Container
aufstellen.“ So wie in Albbruck.
Wobei sich dort die Übergangszeit in die Länge zieht. Die
Container für 136 Asylbewerber
stehen seit Anfang 2013. Eigentlich sollten sie Ende des Jahres
verschwinden. Doch da die
Flüchtlingszahlen weiter steigen
und es bei der Suche nach richtigen Unterkünften nur schleppend vorangeht, bleiben sie ste-
hen. Mindestens bis Juli 2015.
Den Landkreis Waldshut kostet
das viel Geld. Container-Vermieter wissen die Flüchtlingsmisere
zu nutzen und machen derzeit
bundesweit gute Geschäfte.
–
Container-Vermieter
machen gute Geschäfte
–
Gleiches gilt für den Landkreis
Emmendingen, wo es 90 Containerplätze für Flüchtlinge gibt.
Und die Gemeinschaftsunterkunft in Rheinfelden wurde
ebenfalls mit Containern auf
400 Plätze aufgestockt. Wohlgemerkt: Plätze, denn Platz gibt es
auf dem Gelände nicht mehr,
was zu Konflikten führt.
Auch die Stadt Freiburg wird
Wohncontainer aufstellen, weil
die vorhandenen Heimplätze
für Asylbewerber nicht ausrei-
FOTO: INGO SCHNEIDER
chen. Beim Bahnhof Littenweiler
sollen Blechbehausungen für 45
Menschen gestapelt werden. Eine Infoveranstaltung für Anwohner ist am 21. Oktober geplant.
Aus Brandenburg kam unterdessen ein Vorstoß, der deutschlandweit für Aufregung sorgt.
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt, Ex-Oberbürgermeister von Frankfurt an der
Oder, fordert die Deutschen auf,
Flüchtlinge bei sich zu Hause
aufzunehmen. Auf der Gästecouch statt auf dem Turnhallenboden.
Die Welt am Sonntag berichtete vergangene Woche, Patzelt sei
deshalb auch mit Winfried
Kretschmann im Gespräch. Und
der habe ihm signalisiert, BadenWürttemberg arbeite an einer
neuen Regelung, um die Privat-
beherbung zu ermöglichen.
Doch das Stuttgarter Integrationsministerium weiß davon
nichts. Wenn die örtliche Ausländerbehörde damit einverstanden sei, könnten Privatpersonen
schon nach der jetzigen Rechtslage Asylbewerber bei sich aufnehmen, erklärt ein Ministeriumssprecher.
Die Ausländerbehörde der
Stadt Freiburg bestätigt das:
Theoretisch sei es möglich,
Flüchtlingen ein privates Gästezimmer kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für Krankenversorgung und Lebensunterhalt
würde dann die Behörde aufkommen. „Aber in Freiburg ist
uns nicht bekannt, dass jemand
jemals daran Interesse gehabt
hätte“, sagt Pressesprecherin
Martina Schickle.
Ein anderer Weg ist bisher erfolgreicher: Die Stadt mietet
Wohnungen von privaten Immobilienbesitzern, um darin
Asylbewerber unterzubringen.
Nach einem Aufruf im Amtsblatt hätten sich 30 Vermieter
gemeldet, berichtet die Badische
Zeitung. Wohnraum für 80 Menschen konnte daraufhin angemietet werden.
Und trotz des fehlenden Platzes zeigt sich derzeit allerorten:
Die Solidarität der Bürger mit
den Flüchtlingen steigt. Wo immer neue Unterkünfte eingerichtet werden sollen, bilden sich
neue Unterstützerkreise. So hat
sich der Freundeskreis Asyl Lörrach der Syrer in Oberwieden angenommen, organisierte innerhalb weniger Tage einen Termin
für Sachspenden, der laut einer
Helferin sehr erfolgreich war.
Und auch die Menschen in Oberwieden selbst hätten direkt und
spontan geholfen: Die Flüchtlinge durften sich sogar in einem
Nachbarhaus ihr Essen kochen.
Im Kampf um Schüler will sich der Hotzenwald behaupten
Aus der Formel „eine Gemeinschaftsschule, drei Gemeinden, zwei mögliche Standorte“ soll eine für alle drei Gemeinden AKZEPTABLE LÖSUNG gefunden werden
Die von der Politik gewünschten
Gemeinschaftsschulen
schießen in Baden-Württemberg wie
Pilze aus dem Boden: Zum kommenden Schuljahr 2014/2015
starten 81 neue Gemeinschaftsschulen, darunter 12 bisherige
Realschulen. Auch am Hochrhein, in Wehr, Bad Säckingen
und in Albbruck soll die neue
Schulart eingeführt werden. Damit einher geht der Konkurrenzkampf um die Schüler.
Im Hotzenwald trafen sich Anfang dieser Woche Elternvertreter, Schulleiter, Gemeinderäte,
Bürgermeister der drei Hotzenwaldgemeinden sowie Vertreter
des Schulamts Lörrach, um die
fünf Schulhäuser auf dem Hotzenwald in den Blick zu nehmen
– und um sich über die Zukunft
des Schulstandortes Hotzenwald auszutauschen.
Soviel steht fest: Auf dem Hotzenwald soll es eine weiterführende Schule geben, und zwar in
Form einer Gemeinschaftsschule. Nahe liegt, dass diese von allen drei Hotzenwald-Gemeinden getragenwird, um dauerhaft
stabile Schülerzahlen sicherzustellen. Damit stellt sich die Frage nach dem beziehungsweise
den Standorten. Denn: Die Gemeinschaftsschule darf von
mehreren Gemeinden betrieben
werden, Standorte darf sie nur
zwei haben. Das ist der Status
quo: Fünft-, Sechst- und Siebtklässler besuchen einen, Acht-,
Neunt- und Zehntklässler den
anderen Standort der Gemeinschaftsschule, die von Herrisch-
jetzigen Standortes Rickenbach.
Eine Alternative ist, dass alle
Schüler im zentral gelegenen
Herrischried die Gemeinschaftsschule besuchen.
Im Gegenzug, so die Logik,
würden die Grundschulstandorte Görwihl und Rickenbach aufgewertet. Herrischried würde
auf seine Grundschule verzichten, hofft aber, dass die Schüler
auf dem Hotzenwald bleiben
und nach Görwihl oder Rickenbach gehen. In den beiden Gemeinden könnten von der Landesregierung – und von immer
Interessensgruppen nahmen die fünf existierenden Schulgebäude auf mehr Eltern – ausdrücklich geFOTO: ZVG wünschte und geförderte inkludem Hotzenwald in Augenschein.
sive Ganztagsgrundschulen entried und Rickenbach getragen lität der Schulgebäude Herrisch- stehen. Das würde bedeuten,
wird. Das Schulamt dagegen ried und Görwihl als Standpunk- dass das Schulgebäude in Herempfiehlt mit Blick auf die Qua- te – und damit die Aufgabe des rischried erweitert, die Gebäude
in Görwihl und Rickenbach saniert oder angepasst werden
müssten, sagte Helmut Rüdlin,
der Leiter des Staatlichen Schulamtes Lörrach. Rüdlinversprach,
mit dem Regionalpräsidium
Kontakt aufzunehmen, um prüfen zu lassen, ob die durch diese
Variante notwendig werdenden
Umbauten finanziell gefördert
werden könnten. Ein Arbeitskreis soll nun Informationen zusammentragen, damit die Gemeinderäte der drei Hotzenwaldgemeinden in die Lage versetzt werden, die Entscheidung
zwischen den beiden Modellen
zu fällen. Dies könne aber erst
geschehen, wenn die Arbeit des
Arbeitskreises
abgeschlossen
sei, was möglichst im Januar
NIL
2015 der Fall sein solle.
2 AUS DER REGION
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Deal in trockenen Tüchern
Aus der HOCHRHEIN-EGGBERG-KLINIK will ein Investor ein Pflegeheim machen
Dem Verkauf der Hochrhein-Eggberg-Klinik steht
nichts mehr im Wege: Neuer Besitzer ist Karl-Heinz
Drux, der aus der Hochrhein-Eggberg-Klinik eine
seniorengerechte Wohnund Pflegeeinrichtung machen will.
Auf zahlreiche Besucher des verkaufsoffenen Sonntags in Wehr hoffen
Händler und die veranstaltende SGW.
FOTO: KERCKHOFF NINA LIPP
Verkaufsoffener
Sonntag in Wehr
Bewährtes Motto: EINKAUFEN MIT MUSIK
Am heutigen Sonntag, 12 Oktober, können Besucher in der
Wehrer Innenstadt von 12 bis 17
Uhr nach Lust und Laune durch
die Geschäfte in der Hauptstraße bummeln – bis zur Todtmooser Straße 37 (Radsport Büche)
beteiligen sich rund 50 Händler
an der von der Servicegemeinschaft Wehr (SGW) organisierten
Aktion. Ebenfalls in der Hauptstraße präsentieren die Wehrer
Autohäuser Stächelin (Opel) Morath (VW), La Maccia (Freie Werkstatt) und Maszurimm (Ford) ihre Wagen und stehen Rede und
Antwort zu Fragen rund um den
Automarkt. Zudem präsentiert
Hubert Schmidt in der Todtmooser Straße Landmaschinen.
–
35 Flohmarktstände sind
angemeldet
–
Wer gerne stöbert, sollte den
rund 35 Flohmarktständen, die
auf der Todtmooser Straße aufgebaut werden, einen Besuch abstattet. Wer möchte, kann im Anschluss auf dem Bauernmarkt in
der nördlichen Hauptstraße, der
sich dem Flohmarkt anschließt,
regional erzeugte Produkte in
Augenschein nehmen.
Auch die aktuelle Auflage des
verkaufsoffenen Sonntags steht
unter dem bewährten Motto
„Einkaufen mit Musik“: Vor dem
Modehaus Bär unterhalten
d’ Freneberger mit böhmischmährischer Blasmusik und vor
der Volksbank musizieren Akonima und die Vadim Fedorov
Band des Akkordeon Vereins
Wehr ab 13 Uhr – so viel zu den
bewährten Angeboten. „Wir freuen uns, dass wir auch junge Wehrer Musiker für unsere Aktion
gewinnen konnten“, erläutert
Helmut Steinebrunner, der mit
Wilhelm Bermeitinger und
Klaus Frey von der SGW die Aktion organisiert hat. Therese Fulde
wird von Gitarre begleitete Balladen vortragen, Julian Schönauer,
der auf dem Enkendorfmarkt
erste „Bühnenerfahrung“ sammelte, will das Publikum mit gecoverten Pop-Songs einnehmen.
DS
KURZ GEFASST
RICKENBACH-PROZESS
Moosmann will Neuaufnahme
Wie die Badische Zeitung berichtet, strebt der Rickenbacher
Ex-Bürgermeister Norbert Moosmann die Wiederaufnahme
seines Prozesses an. Moosmann war vor knapp zwei Jahren
vom Landsgericht Waldshut wegen Vortäuschung einer Straftat
verurteilt: Der damalige Rathauschef soll mit seinem Lebenspartner einen Brandanschlag auf sich selbst im Rickenbacher
Rathaus vorgetäuscht haben. Bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte war der 43-Jährige gegen seine
Verurteilung gezogen – erfolglos. Wie die Badische Zeitung
schreibt, bereitet Moosmanns Anwalt eine Wiederaufnahme
des Strafprozesses vor. Das Landratsamt Waldshut habe bestätigt,
dass Moosmanns Personalakte angefordert worden sei mit
Verweis auf Paragraph 359 der Strafprozessordnung, in dem
die Bedingungen für ein Wiederaufnahmeverfahren geregelt
sind.
DS
JUBILÄUMSFEIER IN MURG
VHN wird 50
Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Vereinigung Hochrheinischer Narrenzünfte (VHN) wird am Samstag, 18. Oktober,
in der Murgtalhalle gefeiert. Nach einem Festbankett für geladene
Gäste beginnt um 20.11 Uhr eine Partynacht mit der Musikund Unterhaltungsband 6 4 U (Einlass ab 18 Jahren), zudem
ist eine Playback-Show, Tanz und Barbetrieb angekündigt.
Die Narrenzunft Murg richtet die Feierlichkeiten aus. Die VHN
nahm ihren Anfang, als sich im Juni 1964 in Brennet die
Narrenzünfte von Karsau, Murg, Öflingen und Schwörstadt
zur VHN zusammenschlossen, ein Jahr später kamen Ryburg/Schweiz und Todtmoos dazu.
DS
KINDERBETREUUNG
Genug Kindergartenplätze
Gute Nachrichten enthält der im Bad Säckinger Gemeinderat
vorgestellte Kindergartenbedarfsplan für das kommende
Kindergartenjahr 2014/15: Jedes Kind in Bad Säckingen, das
älter ist als drei Jahre, steht ein Platz in einem städtischen
Kindergarten zur Verfügung. Auch das Betreuungsangebot
für unter Dreijährige hat sich verbessert: Erstmals ist es der
Stadtverwaltung gelungen, die gesetzlich vorgeschriebene
Quote an Krippenplätzen zu erfüllen, wenn auch nicht jedem
Kleinkind ein Platz zur Verfügung steht. Zur Verbesserung
der Situation beigetragen haben der Neu- und Ausbau des
Kindergartens St. Elisabeth und der Bau des Kinderhauses
DS
in der Rhein-Au, das im nächsten Februar öffnet.
Mit dem Anfang vergangener
Woche einstimmig gefassten Beschluss des Bad Säckinger Gemeinderates, den Bebauungsplan Kurgebiet zu ändern, waren
die letzten Vorbehalte ausgeräumt. Die Änderung hatte der
in Basel ansässige Investor KarlHeinz Drux zur Voraussetzung
für den Kaufvertrag gemacht,
den seine Gesellschaft, die GRE
Immobilienverwaltung GmbH
& Co, mit dem Insolvenzverwalter der Hochrhein-Eggberg-Klinik abschließen will. Drux will
sieben Millionen Euro investieren, um das achtstöckige Gebäude zu sanieren. In den Räumen
der einstigen Spezialklinik für
Gefäßmedizin soll innerhalb der
nächsten zwei Jahre eine seniorengerechte Wohn- und Pflegeeinrichtung entstehen: Im ersten und zweiten Obergeschoss
ist laut Drux eine Abteilung mit
40 Pflege- und 30 Geriatrieplätzen geplant, auch eine Abteilung
für Demenzkranke sei angedacht, so Drux. Auf den Etagen
drei bis acht sollen 49 zwischen
36 und 90 Quadratmeter große
Wohneinheiten entstehen, in denen betreutes Wohnen geplant
ist.
Die
Wohnungen werden hochwertig
ausgestattet, kündigt Drux
Große Pläne für die Hochrhein-Eggberg-Klinik: Karl-Heinz
an, der beFOTO: KRUG
Drux.
sonders
Schweizer
Kunden
nungen stehen auch heit könnte für die ambulante
aus dem
zum Verkauf. Die Pflege genutzt werden. Rund 100
Aargau im Blick hat. Der Miet- Nachfrage sei schon jetzt groß – Arbeitsplätze könnten in den
preis pro Quadratmeter beträgt „Elf Wohnungen sind bereits re- medizinischen Bereichen entlaut Drux 11,50 Euro, die Woh- serviert“, so Drux. Eine Wohnein- stehen, kündigt Drux an. Wegen
der Nähe von Pflege- und Krankenbetreuung geht der 60-Jährige davon aus, dass viele ehemalige Klinikmitarbeiter an ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren
könnten. „Die Kontakte zum alten Personal bestehen.“ Zudem
stehe er in Kontakt zu einem
möglichen Betreiber für das Restaurant, das auch ein Café beinhalten soll. Dort könnten weitere
zehn Arbeitsplätze geschaffen
werden. „Der Gebäudegrundriss
ist auf den Krankenhausbetrieb
angelegt“, sagt er, deshalb seien
die Räumlichkeiten für den Praxisbetrieb teilweise nicht optimal. Dennoch rechnet der Investor damit, dass die Arztpraxen
nach einem Umbau angesiedelt
bleiben.
–
Drux hat bereits ein Gebäude in der Stadt saniert
–
„Die komplette Technik im Haus
muss erneuert werden“ sagt
Drux, der vom schlechten Zustand der Immobilie überrascht
wurde. Nie sei in die Immobilie
investiert worden, Elektrik, Sanitäre Anlagen und Heizungstechnik stammten noch aus den
1970er Jahren. Drux liebäugelt
damit, sich mit einem eigenen
Blockheizkraftwerk von der städtischen Fernwärmeversorgung
unabhängig zu machen. In Bad
Säckingen ist der gelernte Informatiker kein Unbekannter: 2010
erwarb er das Gebäude in der
Waldshuter Straße, in der die
Tourist Information untergebracht ist. Drux hat saniert, Wohnungen eingerichtet und gewinnbringend verkauft. Zu dem
Geschäft mit Pflegeimmobilien
sei der gebürtige Rheinland-Pfälzer eher zufällig gekommen.
Drux studierte Betriebswirtschaft und Elektrotechnik, 1980
machte er sich als Informatiker
selbstständig. Seit Ende der
1990er Jahre betätigt er sich im
Immobiliengeschäft, seit 2000
arbeitet er ausschließlich in der
Branche. 2005 habe er begonnen, die gekauften Objekte auch
zu sanieren. Drux plant auf dem
Gebäude ein Parkdeck, Verwaltungschef Alexander Guhl steht
diesen Plänen jedoch skeptisch
gegenüber.
WAR NOCH WAS?
Die Woche vom 6. bis 11. Oktober
Dienstag
In gleich zwei Häuser wird am
Abend zwischen 18.30 und 21
Uhr in der Sonnhalde in WehrÖflingen versucht EINZUBRECHEN. Bei einem Haus sind die
Täter erfolgreich und dringen
laut Angaben der Polizei über
ein gekipptes Fenster in den
Wohnraum ein. Dort werden die
Räume durchsucht und verschlossene Schubladen aufgebrochen, in denen sich Bargeld
befindet. Durch die Terrassentür
entkommen die Täter. Danach
versuchen sie, in die direkt danebenliegende Doppelhaushälfte
zu gelangen, machen sich dazu
an der Terrassentür mit einem
Schraubenzieher zu schaffen.
Die Tür widersteht allerdings
den Bemühungen, und so ziehen die Täter mit der Beute ihres
ersten Einbruchs ab. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf
mehrere hundert Euro.
Mittwoch
Auf Höhe der Abzweigung zur
Kreismülldeponie Lachengraben Wehr gibt es gegen 16.30 Uhr
einen VERKEHRSUNFALL. Ein
sem Jahr präsentieren sich erstmals zwei Jazz-Ensembles gemeinsam bei dem Konzertereignis. Neben der Scheffel Big Band
ist die Big Band des VJO, des Verbandsjugendorchesters Hochrhein, zu Gast, die sich gemeinsam mit ihren talentierten Sängerinnen bereits überregional
einen Namen gemacht hat. Das
Publikum erlebt einen Abend
mit zwei jungen Jazz-Ensembles,
die ihren lässigen Big-BandSound, mitreißende Rhythmen
undviele bekannte Titel aus dem
Jazz, Rock und Funk präsentieren.
Samstag
Die Big Band des Scheffel-Gymnasiums beim Auftritt.
Autofahrer will aus Richtung
Rheinfelden kommend nach
links zur Deponie abbiegen. Dies
bemerkt der Fahrer hinter ihm
zu spät, beide Autos krachen aufeinander. Dabei wird der Fahrer
des abbiegenden Autos leicht
verletzt. Im Feierabendverkehr
bilden sich auf der Bundesstraße
in beide Richtungen lange Staus.
Während der Unfallaufnahme
FOTO: ZVG
und bis die Autos geborgen werden können, geht es nur einspurig vorwärts.
Freitag
Die BIG BAND des ScheffelGymnasiums unter Leitung von
Jörg Sczepanski lädt zur diesjährigen „Big Band Night“ in den
Lichthof der Schule ein. In die-
Dass Musiker einen Hang zum
Größenwahn haben, ist weithin
bekannt und liegt in der Natur
der Sache – zumindest bei gescheiten ROCKBANDS. So wundert es nicht, dass dies auch am
Hochrhein praktiziert wird.
„Dampfkapelle“ oder wie sich
die fünf Musiker selbst nennen:
„Der schönste Männergesangsverein der Welt“ begeistert mit
deutschsprachiger Rockmusik
im Café Verkehrt in Murg OberNIL/MJA
hof.
DIE DRITTE SEITE 3
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Zeitgleich systematisches
Archiv und Sammelsurium: Volkmar Vogt zwischen den Zeugnissen zahlloser Protestbewegungen.
FOTOS: JKI, ARCHIV
SOZIALE
BEWEGUNGEN
Staatsferne Protestforschung
Angekommen: Das so eigene wie wertvolle Freiburger ARCHIV SOZIALE BEWEGUNGEN steht jetzt im Landeshaushalt
rauch, jeder freie Winkel ist mit
Papieren und Zeitschriften belegt, die Atmosphäre im Büro oszilliert zwischen BibliothekarsArbeitsplatz, WG-Küche und
Asta-Büro.
Systematisch funktioniert das
Archiv so, wie man es sich vorstellt. Regale mit Ordnern. Alphabetisch sortiert und beschriftet die Zeitschriften: „Radikal“, „Revolte“, „Rote Blätter“, „Rote Hilfe“. Zu ihnen führt ein
Register, die Inhalte sind säuberlich aufgelistet. „Kommunistischer Bund, Ortsgruppe Freiburg, Flugblätter 1976 bis
1987“, steht da, oder „Diskussionspapiere
der
Schwulen
Hochschulgruppe“. Oder auch: „Verschiedene Proteste: Fahrpreiserhöhungen,
Schauinslandrennen,
Hochrheinautobahn.“
Und dann natürlich
„Häuserkampf“: Sechs
Regalmeter Ordner dokumentieren in Flugblättern, Presseartikeln, Plakasetzungen,
ten und zahllosen Fotos die
der Studentenbewegung und Hausbesetzer-Bewegung, in den
von Aberhunderten Demonstra- 70er und 80er Jahren das prätionen für und gegen alles Mög- gende soziale Thema in Freiburg.
liche.
Doch auch das Archiv selbst
atmet nicht wenig den Geist der
Im Archiv werden Bestände
Zeit, die in den Schränken kon- ausgewertet, katalogisiert und
serviert ist. Passend liegen die digitalisiert. Die Geschichte der
Räumlichkeiten innerhalb eines Wyhl-Besetzung ist als Materialin den 80er Jahren besetzten Fa- sammlung auf CD erschienen
brikkomplexes. Drinnen mi- und die des Freiburger Autonoschen sich der Geruch von altem men Zentrums, die Ausgaben
Papier, Kaffee und Zigaretten- der Freiburger StudentenzeiJENS KITZLER
W
er vom Innenhof der
früheren Gießerei in
der Nähe des Freiburger Hauptbahnhofes aus das Archiv betritt, der macht die Reise
in die Vergangenheit in zweierlei
Hinsicht. Da sind zum einen natürlich die Materialien: Plakate,
Flugblätter, Filme, Fotos, Zeitschriften, Pamphlete und Traktate, die von politischen Bewegungen der vergangenen Jahrzehnte zeugen, von Kommunisten und Marxisten, vom Protest
gegen das AKW Wyhl, von
Hausbe-
Bilder aus Sammlungen im Archiv: Der erste Wasserwerfer-Einsatz in
Freiburg war auch der erste in ganz Baden-Württemberg.
tung, derzeit scannt man die
Stadtzeitung aus den 80er Jahren ein. Magister- und Doktorarbeiten sind mit Hilfe des Archivs
Soziale Bewegungen entstanden, in Freiburg, in ganz
Deutschland – und sogar an der
Universität of California, Santa
Barbara: „Die Besetzung des Bauplatzes des AKW
Wyhl und ihre Rolle
in der Anti-NuklearBewegung“, hat ein
Laurence Christian
hier erarbeitet, ein
Flug zum Archiv in
Freiburg gehörte
dazu.
Vielleicht hat
sich der Amerikaner über den
unkonventionellen
Forschungsstandort gewundert.
Über die vielen Stellen, an denen mit Improvisation statt mit
Geld gearbeitet wird. Über die
überall auffindbaren kleinen
Häufchen mit Papieren, Filmrollen und Fotos, die konservativen
Archivaren den Schweiß auf die
Stirn treiben würden. Unsortiert,
weil sie noch nicht eingeordnet
wurden. Oder nicht werden können – Bilder von Demonstranten, auf der Rückseite steht „Februar“ oder „Wilhelmstraße“ oder
so etwas – mehr nicht. Dennoch
kein verlorenes Material, nicht
jedenfalls, solange Volkmar Vogt
noch dort arbeitet, als Szenekenner und Zeitzeuge ist er selbst
Teil des Archivs. Man kann blind
in einen Haufen hineingreifen
und ein Foto herausholen. „Erkennst du den?“, fragt der Archivar dann, und zeigt auf einige
junge Leute. „Matthias Deutschmann“. Der Kabarettist. „Gerhard
Frey“ – heute Freiburger Stadtrat. Und so weiter. Wie viel Leute
hat er zwischen Spartakusbund
und Hausbesetzern schon gefunden, die später bekannte Personen der Zeitgeschichte wurden? So einige, sagt Vogt. Aber
mit Namen will er lieber nicht
hausieren gehen.
Die Sensibilität kommt nicht
von ungefähr, schließlich ist das
Archiv ein Werk der Szene selbst.
„Anfang der 80er kam die Idee
auf, Geschichte von unten zu be-
trachten“, erklärt Vogt, der selbst
seit 1989 im Archiv arbeitet. Was
Geschichte ist, diese Einordnung
wollte man nicht allein staatlichen Institutionen überlassen.
Heute lebt das Archiv zu nicht
geringem Teil von geschenkten
Sammlungen – und die Schenkenden schätzen ein gewisses
Vertrauensverhältnis zum Archiv. „Zu bedenken
ist“, schreibt
Clemens
Rehm, Abteilungsleiter
beim Landesarchiv BadenWürttemberg,
in einem Gutachten für die
Landesregierung, „dass der
Erfolg des ASB auf
der Unabhängigkeit von staatlicher Aufsicht und
damit einer gewissen ,emotionalen Staatsferne’
beruht“.
Nett ist dann schon, dass die
Staatsferne mittlerweile vom
Staat mitfinanziert wird. Mit
25 000 Euro jährlich steht das
Archiv von nun an im Doppelhaushalt von Baden-Württemberg drin – die einstige Nabelschau der Protestkultur ist angekommen. Das liegt auch an den
politischen Verhältnissen im
Land. „Klar“, sagt die GrünenLandtagsabgeordnete Edith Sitzmann und lacht, „die jetzige Landesregierung hat zu den Inhalten des Archivs natürlich eine
andere Beziehung als ihre Vorgänger“. Aber ganz unabhängig
davon gebe es genügend ideologiefreie Kriterien, das Archiv zu
fördern. „Was da gesammelt
wird, gibt es ja sonst nirgends.“
Das Archiv akquiriert sein Material aus Dachbodenfunden,
von ehemaligen Mitgliedern diverser Bewegungen, die sich von
ihren Erinnerungen trennen, sie
aber auch nicht wegschmeißen
wollen. Manchmal sind es ganze
Sammlungen,wie die eines Hans
Köhler, die dem Archiv einst einen großen Sprung nach vorne
ermöglichte. „Der hatte einfach
jedes Flugblatt gesammelt“, sagt
Volkmar Vogt, „ab 1969“.
Was nicht per Nachlass ins Ar-
chiv wandert, wird von den Archivaren erjagt – und auch von
Kommissar Zufall. „Vor Jahren
haben wir mal eine Filmrolle
über die Freiau bekommen“, erzählt Volkmar Vogt. Die Freiau,
eine Arbeitersiedlung nahe der
heutigen Bahnhofsachse, war
Schauplatz der ersten Auseinandersetzungen um günstigen
Wohnraum – damals wie heute
eine gefährdete Art in Freiburg.
„Wir wussten von drei verschiedenen Filmen, die dort jemand
gemacht hat“, sagt Archivar Vogt.
Einen der Filmer hatte er irgendwann ausgemacht, kurz vor der
Kontaktaufnahme aber starb er
– und seine Frau warf einen
Großteil seiner Hinterlassen-
So. 19.10.
Mi. 22.10.
Mi. 22.10.
Sa. 25.10.
Mi. 5.11.
Mo. 24.11.
schaften weg. „Einige Zeit später
tauchte ein ehemaliges KBWMitglied bei uns auf. Er sagte, er
habe einen Film über die Proteste gegen den Paragraph 218 dabei“, erzählt Vogt weiter. Doch die
Erinnerung trügte den Mann:
Das Archiv sichtete den Super-8Film und siehe da: Es war ein
Film über die Freiau. „Jetzt haben
wir endlich einen dieser Filme
komplett“, freut sich Vogt. Ein
weiterer weißer Fleck auf der
Landkarte der politischen Proteste ist getilgt.
> Archiv Soziale Bewegungen, Adlerstraße 12, 79098 Freiburg Telefon 0761 / 333 62, Internet:
www.archivsozialebewegungen.de
Die schönsten Tagesfahrten
Chrysanthema Lahr – eine großartige Blumenschau
Lugano, Luganersee – mit Aufenthalt
Luino – größter Wochenmarkt Oberitaliens
Halloween-Fest im Europapark Rust
Aarauer Rüblimärt – ein besonderes Erlebnis
Großer Zwiebelmarkt in Bern – das große Ereignis
27,–
36,–
39,–
23,–
21,–
23,–
Die besondere Konzertfahrt
Di.23.6.15 Helene Fischer im St. Jakob-Stadion in Basel
ab 89,–
Herzlich willkommen bei unseren beliebten Fahrten
15.10.–19.10. Insel Krk, Plitvicer Seen – Eintritt Nationalpark HP 428,–
16.10.–19.10. Sonniges Südtirol – Schloss Trauttmansdorff HP 396,–
18.10.–19.10.Zum „Royal Palace“ Kirrwiller – mit Straßburg
und Bootsfahrt auf der Ill
ÜF 232,–
19.10.–26.10. Abano-Montegrotto Terme
ab VP 770,–
23.10.–26.10.Paris ist immer eine Reise wert –
mit Stadtführung in Paris
ÜF 367,–
Schöne Herbstferien
25.10.–28.10. Gardasee mit Venedig
HP 348,–
27.10.– 1.11.Assisi, Rom – die Ewige Stadt
mit Führungen in Assisi und Rom
ÜF/HP 687,–
29.10.– 2.11. Erleben Sie d. Zauber d. Toskana – Florenz, Siena HP 447,–
1.11.– 2.11.„Starlight-Express“ in Bochum –
immer ein Erlebnis
Karten ab 108,– ÜF 153,–
Adventsfahrten
27.11.–30.11.Prager Advent, die Stadt an der Moldau –
ÜF/HP 316,–
mit 2 Stadtführungen
27.11.–30.11.Winterzauber in Paris, Lichterglanz u. Shopping –
immer ein Erlebnis
ÜF 367,–
28.11.–30.11. Christkindlmarkt in Salzburg
ÜF 295,–
28.11.–30.11. Weihnachtsmarkt in Köln – Hotel beim Dom
ÜF 273,–
29.11.–30.11. Rüdesheim – Weihnachtsmarkt der Nationen
ÜF 159,–
29.11.–30.11. „Starlight-Express“ in Bochum Karten ab 119,– ÜF 153,–
1.12.– 3.12. Regensburger Advent – Konzert m. d. Domspatzen ÜF/HP 346,–
4.12.– 7.12. Striezelmarkt Dresden Karten Semperoper ab 109,– ÜF 397,–
Gerne senden wir Ihnen unseren neuen Winterkatalog gratis zu!
ZIMMERMANN GmbH & Co. KG, 79713 Bad Säckingen, Tel. 0 77 61 / 92 37-0
ZIMMERMANN-REISEN, Rheinfelden, Tel. 0 76 23/ 79 76 40
ZIMMERMANN-REISEN, Wehr, Tel. 0 77 62 / 90 00
4 AUS DER REGION
GESICHT DER WOCHE
URSULA SLADEK
Klage gegen Atomindustrie
G
roßbritannien hat einen nur noch Merkel KommissionsWeg gefunden, Atompräsident José Manuel Barroso
kraftwerke wirtschaftstoppen könnte. Eine Reaktion
lich zu betreiben – indem der
aus dem Kanzleramt haben die
Staat dem Betreiber 35 Jahre
Stromrebellen zwar noch keine.
lang eine EinspeiDie Stimmen von
severgütung gaUrsula Sladek und
rantiert. „Eine Unihrem Mann Migeheuerlichkeit“,
chael haben aber
echauffiert sich
durchaus Gewicht.
Ursula Sladek (68),
Spätestens seit
Vorstandsmitglied
dem Gewinn des
der ElektrizitätsDeutschen Umwerke Schönau
weltpreises 2013
(EWS). Damit würdürften sie auch in
de die Atomkraft
Berlin bekannt
sogar weit höher
Ursula Sladek FOTO: DPA sein. Ursula Sladek
gefördert werden
sieht jetzt ihr Land
als Solarstrom. Das Finanziegefordert: Schließlich sei es der
rungsmodell erinnert stark an deutsche EU-Energiekommisdas deutsche Erneuerbaresar Günther Oettinger gewesen,
Energie-Gesetz – erweitert alder dem Antrag der Briten zur
lerdings um SonderkonditioFinanzierung ihres neuen
nen wie Inflationsausgleich, ei- AKWs an der Südwestküste von
ne fast verdoppelte Förderdau- England mit seiner Stimme zur
er und das fehlende jährliche
Mehrheit verholfen habe.
Absenken der Vergütung.
Sladek fürchtet einen DominoUrsula Sladek gehört nicht zu
effekt. Erst im April wurde der
den Menschen, die es beim
Bau eines zweiten AtomreakSchimpfen belassen. Sofort
tors im tschechischen Temelin
nachdem die EU-Kommission
gestoppt, weil er nicht wirtin dieser Woche das Modell der schaftlich ist. Nun sei aus Tschebritischen Atomkraftsubventi- chien zu hören: „Wenn die es
on durchgewunken hatte, kün- machen, können wir das auch.“
digte Sladek eine Klage vor dem Ursula Sladek setzt auf breiten
Europäischen Gerichtshof an.
Protest. Wie sich Verbände und
Weil Österreich dasselbe tun
Privatpersonen einer Klage
will, hat sie sich auch schon mit beim Europäischen Gerichtsder Regierung in Wien in Verhof anschließen können, lassen
bindung gesetzt. „Die prüfen
die EWS prüfen.
nun rechtlich, ob wir uns der
Ursula und Michael Sladek haKlage anschließen können“,
ben einen großen Teil ihres Lesagt Sladek. An Bundeskanzlebens dem Kampf gegen die
rin Angela Merkel hat sich die
Atomkraft gewidmet. Aus ihrührige Unternehmerin aus
rem Unternehmen EWS ziehen
dem Schwarzwald ebenfalls ge- sich beide am Ende des Jahres
wendet. Mitglieder des Eurozurück. Ihr Kampf gegen die
päischen Parlaments hatten die Atomkraft aber geht mit SicherEWS darauf hingewiesen, dass
heit weiter.
RIX
KURZ GEFASST
SCHÖNAU
bürgerwürde verliehen wird,
erwird auf einer Leinwand nach
Programm zum
draußen übertragen. Um 18
Uhr wird Jogi Löw auf die FestEmpfang von Löw
bühne treten und sich den Fans
Ein riesiges Fest wird am Freizeigen. Dort soll er auch das
tag, 17. Oktober, in Schönau
Schild enthüllen, dass den fortgefeiert, wenn Fußball-Weltan nach ihm
meistertrainer Jogi Löw (Foto:
benannten
AFP) seiner Heimatgemeinde
Sportplatz zieeinen Besuch abstattet. Um
ren soll. Zwi15.30 Uhr beginnt das Proschen Rathaus
gramm des Südwestrundfunks und Gymnasi(SWR) auf der Bühne vor der
um werden
Aula des Gymnasiums. In der
zwei Festzelte
Aula findet ab 17 Uhr der Festakt aufgestellt, gemit geladenen Gästen statt, bei feiert wird bis
dem Joachim Löw die Ehren22 Uhr.
DS
BEILAGEN
Teile unserer heutigen Ausgabe enthalten Prospektbeilagen
folgender Firmen: ALDI Süd, Thomas Philipps, Schmidt Arkaden
und ASAG Binzen.
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Die Sprache der Natur lernen
Joachim Schlageter leitet einen
PERMAKULTUR-WORKSHOP
Permakultur – das ist tiefes
Naturverständnis, das ist
Wirtschaften mit der Natur,
nicht gegen sie. Wie man
stabile Ökosysteme anlegt,
kann man in einem Workshop zur Permakultur lernen, der am nächsten Wochenende am Giegelhof in
Rickenbach-Hottingen
stattfindet.
NINA LIPP
Joachim Schlageter ist ein
Mensch mit Humor. „Dass ich
voll öko bin, sieht man mir gar
nicht an“, lacht der 50-Jährige.
Der Landschaftsgärtner hat sich
nebenher zum „PermakulturDesigner“ ausbilden lassen –
doch ihm gefällt der Begriff des
„Permakultur-Gestalters“ viel
besser – „Designer klingt nicht
nach dem, um was es mir geht“
sagt er lächelnd.
Was ist Permakultur – und was
können die Teilnehmer des Permakultur-Workshops, der vom
17. bis 19. Oktober auf dem Giegelhof in Rickenbach-Hottingen
stattfindet, erwarten? „Für mich
ist Permakultur: Die Sprache der
Natur zu lernen und mit ihr zu
arbeiten“, sagt der Säckinger. Permakultur zu betreiben, heißt, so
Schlageter weiter, die Natur
ganzheitlich zu erfassen – also
die einzelnen Pflanzen mit ihren
Eigenschaften in ein harmonisches, nachhaltiges Zusammenspiel zu bringen – und so stabile,
produktive und natürliche Ökosysteme zu schaffen. „Mein Naturverständnis beinhaltet, die
Gesetzmäßigkeiten der Natur zu
erfassen und sie zu nutzen, das
setzt tiefgehende Auseinandersetzungen mit der Natur voraus“.
Der Bad Säckinger Joachim Schlageter leitet nächstes Wochenende einen Workshop zum Thema Permakultur.
FOTO: LIPP
füllt die unterschiedlichsten
Funktionen: Seine Früchte dienen als Nahrung, er spendet
Schatten und bietet Vögeln, die
wiederum Schädlinge fressen,
einen Unterschlupf. Seine Blü-
ten locken Bienen an, die Honig
produzieren, und wie alle Pflanzen und Bäume verbessert er
durch die Fotosynthese das Klima.“ So veranschaulicht Schlageter Mollisons Prinzip der Multi-
–
Stabile Ökosysteme sind
vielseitige Ökosysteme
–
Permakultur setzt sich aus den
englischen Wörtern „permanent“ und „agriculture“ (zu
deutsch: dauerhafte Landwirtschaft) zusammen. Es geht also
um die Idee einer nachhaltigen
Bewirtschaftung der Natur –
dem Gegenteil einer einseitigen,
auf maximale Ausbeute zielenden Monokultur. Doch wie funktioniert das? Bill Mollisson, der
mit seinem Schüler David
Holmgren als „Vater der Permakultur“ gilt, hat dafür Grundsätze aufgestellt. Mollisson engagiert sich seit den 1970er Jahren
für eine nachhaltige Landwirtschaft – für sein Konzept der Permakultur erhielt der Australier
1981 den Right Livelihood Award,
den „Alternativen Nobelpreis“.
Diese Grundsätze wollen Joachim Schlageter und Jochen Koller, ein Permakulturist aus dem Der Workshop beinhaltet eine Einführung in Theorie und Praxis der
Allgäu, im Workshop vermitteln. Permakultur – wer Schmutz unter den Fingernägeln fürchtet, ist fehl
„Ein Apfelbaum zum Beispiel er- am Platz.
FOTO: ZVG
Briefmarkenbörse
Sindelfingen
funktionalität, das besagt: Jedes
Element in der Natur erfüllt
mehrere Aufgaben, jede Aufgabe
wiederum wird von mehreren
Elementen erfüllt. Ein im Sinne
der Permakultur stabiles Ökosystem liegt also vor, wenn dessen Teilelemente sich gegenseitig ergänzen und in Wechselwirkung miteinander stehen – Tiere
eingeschlossen. In permakulturell konzeptionierten Lebensräumen leben also Menschen,
Tiere und Pflanzen harmonisch
miteinander. Viele weitere Prinzipien ergeben eine Anleitung,
wie Permakulturen im Sinne
Morissons gelingen. Schlageter
erklärt: „Der Mensch muss verstehen, dass er nicht gegen die
Natur, sondern nur mit ihr wirtschaften kann. Das hat viel mit
Respekt zu tun. Permakultur
sind Werte, die man verinnerlicht und lebt“.
> DER
PERMAKULTURWORKSHOP mit Joachim Stageter und
Jochen Koller findet vom 17. bis
19.Oktober am Giegelhof in Rickenbach-Hottingen statt und
soll Permakultur als naturorientiertes Landbau- und Lebenskonzept vorstellen. Die Kosten erfolgen nach Selbsteinschätzung, erwünscht sind 80 Euro. Anmeldungen sind noch möglich.
www.permaflor.de/Flyer_Einfuhrungskurs_2014.pdf
KURZ GEFASST
TRENNUNGSKINDER
Mitfahrgelegenheit Sa. 25.10.2014
gegen anteilige Benzinkosten
Abfahrt: ca. 8.00 Uhr in Lörrach
Tel.: 07621/51759
Hier könnte Ihre
Anzeige stehen!
Weitere INFORMATIONEN unter Tel.
07761/9219-0
Hilfestellung
Die psychologische Beratungsstelle für
Kinder, Jugendliche und Eltern in Bad Säckingen bietet eine Gruppe für Kinder an,
deren Eltern sich getrennt haben. Bis zu
sechs Kinder im Alter von acht bis zehn
Jahren können sich mit den Psychologen
Sabine Wolf und Dieter Scheibler dem Thema
nähern. Die Kindergruppe mit Kindern aus Trennungs- und
Scheidungsfamilien beginnt am 23. Februar 2015 und findet
zehnmal montags zwischen 16 und 17.30 Uhr statt. Am 20.
Oktober beginnt ein Kurs mit fünf Terminen für getrennt
lebende Eltern. Infos und Anmeldung für beide Angebote bei
der psychologischen Beratungsstelle der Caritas unter Telefon
DS
07761/569832.
EXTRA: BAUEN & FINANZIEREN 5
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Vielseitig dämmen mit Holzfasern
Ob beim Dach oder der Fassade: Mit Dämmstoffen aus Holz kann der WÄRMEVERLUST verringert werden
Energiesparen ist der einfachste Weg, das Klima zu
schützen. Im Haushalt ist
laut Umweltbundesamt die
Heizung der größte Energiefresser: Mehr als die
Hälfte des freigesetzten
Kohlendioxids stamme dabei aus Energie, die zum
Heizen vorgesehen war, nie
ankam oder aus dem Gebäude entwichen ist.
Um solch vermeidbare Emissionen zu verhindern, kann das
Dämmen mit nachwachsenden
Rohstoffen wie Holzfasern ein
guter Weg sein.
Seit 1. Mai ist die novellierte
Energieeinsparverordnung
(EnEV 2014) nun für Neubauten
vorgeschrieben. Diese sieht Änderungen vor, die nicht nur der
Umwelt, sondern auch dem
Geldbeutel zugutekommen.
Einsatzmöglichkeiten
von
Holzfaserdämmstoffen
gibt es viele: Im
Dachbereich stehen sie sowohl
für Unterdeckungen sowie zur
Aufsparren-, Zwischensparrenund
Untersparrendäm-
mung zur Verfügung. HolzfaserWärmedämmverbundsysteme
lassen sich zur Fassadendämmung sowohl auf Massivholz-,
Mauerwerk-, Holzrahmen- oder
Holzständeraußenwänden applizieren und sogar als Hinterdämmung vorgehängter Fassaden einsetzen.
–
Forderung nach
mehr Klimaschutz
–
Ferner eignen sie sich zum Dämmen leichter Trennwände in Innenräumen, zur Luft- und Trittschalldämmung von Decken in
Holzbauweise, als Wärmeschutz
von Geschossdecken und Bodenplatten in Massivbauweise. Aber
auch als Dämmung von Flachdächern oder auch als nachträglich
anzubringender Wärmeschutz
der obersten Geschossdecke lassen sie sich einsetzen, um den
Bestimmungen der EnEV 2014,
die für den Gebäudebestand verschärft wurden, zu entsprechen.
Wenn das Regierungsprojekt
Energiewende gelingen soll, bedarf es der Mitwirkung Hunderttausender Eigenheimer, Vermieter und Wohnbauunternehmen,
sagt der Verband Holzfaserdämmstoffe. Eine Schlüsselrolle
komme dabei den Planern und
Architekten zu, die als Baumeister geeignete Bau- und Dämmstoffe auswählen und empfehlen. Ihnen obliege es, Bau- und
Sanierungswilligen die Notwendigkeit und die bauphysikalischen Prinzipien des Dämmens
verständlich zu erklären.
„Wann immer Sie Holzfaserdämmstoffe empfehlen, empfehlen Sie zugleich dauerhaften
Klimaschutz“, sagt Tobias Wiegand, Geschäftsführer des Verbands
Holzfaserdämmstoffe.
„Denn Gefachmatten, Einblasflocken und Dämmplatten aus
Holzfasern
sind wie kein
zweiter
Dämmstoff
in der Lage,
Kohlendioxid
aufzunehmen
und über Jahrzehnte in sich
zu binden“, erklärt Wiegand
seinen Appell
an die vorausplanenden
Fachleute, sich
auch aus diesen
Gründen
verstärkt mit Holzfaser- Gut für die Energiesparblanz: Dreifach verglaste Fenster und ökologische Holzfaserdämmplatten sowie
dämmstoffen zu befassen. DS intelligent vernetzte Gebäudetechnik helfen beim Energiesparen.
FOTO: OBS/SANDER HAUS HOLZBAU
www.metalltechnik-huber.de
Bauen Sie mit uns
Ihr Sonnenenergiehaus!
Im Bad sollte
der Tag
gut anfangen.
etalltechnik
uber
Unsere Leistungen:
➢ Metallbau
➢ Schlüsselnotdienst
➢ Schließanlagen
➢ Sicherheitstechnik
Im Schaffeld 16 – D-79736 Rickenbach
Tel: 0 77 64-3 14 96 88 – Fax: 0 77 64-3 14 96 84
Mobil: 01 73-6 78 25 04
Kompetente
Renovierung
vom Fachmann
Beratung · Planung · Ausführung · Kundendienst
Herrischrieder Straße 5 a Telefon 0049-7764/ 3 03
D-79737 Herrischried Telefax 0049-7764/ 9 10 77
Sind sie noch ganz dicht . . .?
Wir dichten sie ab!
Überprüfung und Abdichtung aller Fenstertypen!
Das TÜV-Programm
für Ihre Fenster
79736 Rickenbach-Hottingen
Tel. 07765/918384
Mobil 0170/8541066
e-mail: albiez-fenster@t-online.de
W – Wartung
I – Instandsetzung
R – Reparatur
A – Abdichtung
Eichen Schwarzwaldmühlenboden
21 x 100 oder 21 x 120 mm
Aus heimischer Rheintaleiche
2,50 oder 3,00 m Länge
Glatt gehobelt –
Längskanten gefast
Auf Wunsch auch vorgeölt
oder verlegefertig mit
FRANK Meisteröl
(Mehrpreis) lieferbar!
34.50l/m²
Ab Werkslager 6 MENSCHEN UND MÄRKTE
BÖRSE REGIONAL
Energiedienst 1
Kurs heute
(EUR)
Vorwoche
(EUR)
Änderung
(in Prozent)
52-Wochen
Hoch
52-Wochen
Tief
25,31
25,95
-2,47%
27,55
22,60
Laufenburg
Kofax 3
4,55
5,86 -22,35%
6,80
4,49
5,55
5,92
-6,25%
6,71
5,54
0,13
0,03 333,33%
2,97
0,02
Freiburg
Micronas
Freiburg
SAG
Freiburg
Solar-Fabrik
1,76
1,83
-3,83%
2,60
1,31
126,85
140,50
-9,72%
156,15
123,80
84,50
88,30
-4,30%
90,60
66,90
Freiburg
Sto AG
Stühlingen
Novartis 2
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
„Gummitwist macht einsam“
Frauenwirtschaftstag: SABINE ASGODOM erklärt, wie sich Frauen im Beruf behaupten
Zum zehnten Mal findet
nächste Woche der Frauenwirtschaftstag in BadenWürttemberg statt. In Freiburg spricht die Trainerin
und Autorin Sabine Asgodom über „Frauen-Ideale
– Männer-Rituale: Gemeinsam besser führen“.
stehen zwei Mädchen mit einem
Gummibandel um die Knie und
eine springt, sobald sie einen
Fehler macht, schreien alle: raus!
Beim Fußball kann man 20 Fehler machen, wenn man einmal
trifft, ist man der Held. Gummitwist lehrt uns: Du bist ganz allein verantwortlich, du darfst
keine Fehler machen. So perfektionieren wir uns, sind aber
leicht zu verunsichern.
Was ist in Ihren Augen der große
Unterschied zwischen Männern
und Frauen in der Arbeitswelt,
Frau Asgodom?
Und doch sagen Sie, dass Männer
auch von Frauen etwas lernen
können. Sind sie denn lernwillig?
Basel
Peugeot S. A.
9,07
10,02
-9,48%
12,00
7,33
264,10
276,40
-4,45%
285,50
231,20
287,20
292,90
-1,95%
373,00
283,50
Mulhouse
Roche GS 2
Basel
Syngenta 2
Basel
1
2
Der große Unterschied ist, dass
Männer über die Jahrtausende
Rituale entwickelt haben, mit denen sie noch heute die Kultur in
den meisten Unternehmen prägen. Und diese Rituale und Statussymbole werden von den
meisten Frauen nicht verstanden, viele lehnen sie sogar ab
und machen sich darüber lustig.
3
Alle Werte Xetra. Ausnahmen: Berlin, Zürich (in CHF), Frankfurt − Stand KW 41
PEUGEOT
Zurück auf der richtigen Spur
Der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroën sieht
sich nach Jahren der Krise wieder auf der richtigen Spur. Im
ersten Halbjahr 2014 betrug der PSA-Gewinn im laufenden
Geschäft 477 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum gab es
noch 100 Millionen Euro Verlust.
DS
Weil sie sie als Show empfinden?
Neuer Job in
Wilhelmshaven?
REINHOLD KEIL
war Direktor der Freiburger Uni-Klinik
Der frühere Kaufmännische Direktor der Universitätsklinik
Reinhold Keil (54) soll am städtischen Reinhard-Nieter-Krankenhaus in Wilhelmshaven eine
neue Stelle als Geschäftsführer
bekommen. Dies meldete die
Online-Ausgabe der NordwestZeitung (NWZ). Keil ist Anfang
des Jahres in Freiburg fristlos
entlassenworden. Er soll sich Unregelmäßigkeiten bei der Nutzung von Dienstwagen und
Chauffeur zu privaten Zwecken
geleistet haben. Umstritten war
auch seine Personalpolitik. Ein
Prozess über die Rechtmäßigkeit
der fristlosen Kündigung, den
Keil angestrengt hat, ist noch
nicht terminiert. In einem ersten
abgetrennten Verfahren hat sich
Keil lediglich vorläufig Ansprüche auf Teile des Gehalts nach
der Kündigung gesichert. Auf
Unverständnis stieß in Freiburg
daher die von der NWZ verbreitete Formulierung: „Gegen die
Kündigung ging er erfolgreich
juristisch vor.“ Von wem diese
Behauptung stammt, war bislang nicht in Erfahrung zu bri
SIE
gen.
iginal
Grenzgängertage.de
Das Or
Steuern ● Krankenversicherung ● Pensionskasse
Ja. Frauen unterschätzen Status
total, sie sagen: Ich brauche keinen großen Dienstwagen, ich
nehme gern das Rad oder die
Straßenbahn. Doch für Männer
sind Statussymbole zentral. Was
den Indianern in Ecuador der
Schmuck des Häuptlings ist, ist
uns das Chefbüro mit der Fensterfront. Diese Rangabzeichen
haben sich bewährt, weil sie zeigen, wer das Sagen hat.
Was geschieht nun, wenn eine
Frau in eine solche Männerwelt
kommt, etwa als erster weiblicher Abteilungsleiter?
Wahrscheinlich hat sie einen
guten Abschluss und ist der Meinung, dass Leistung zählt. Sie
gibt ihr Bestes, sie schafft, ist das
fleißige Lieschen. Und sie wundert sich, warum sie keinen Fuß
in die Tür kriegt. Es gibt eine interessante Studie aus den USA,
die vor vielen Jahren gemacht
wurde und bis heute gilt. Dafür
hat man Entscheider gefragt,
Frauen sind schon deutlich lernwilliger als Männer, aber das än„Die Rituale der Männer werden von den meisten Frauen nicht verstan- dert sich. Noch haben Frauen in
den“, sagt Sabine Asgodom.
FOTO: CONSTANZE WILD/ZVG Unternehmen keine eigenen Rituale entwickelt, da sie in der
warum der eine Mitarbeiter Er- meldungen zu geben: Übrigens, Minderheit sind, aber es gibt
folg hat und der andere nicht. das Projekt läuft gut, wir haben Frauen-Ideale. Und ich glaube,
Heraus kam, dass es auf drei den Auftrag. Und wenn es ans dass diese zukunftsfähiger sind
Komponenten ankommt: zu 60 Präsentieren von Ergebnissen als die Männer-Rituale. Ein BeiProzent auf die Beziehungen, zu geht, sollten wir das nicht groß- spiel ist Authentizität: Die ist
30 Prozent auf die Selbstdarstel- zügig dem Kollegen überlassen. Frauen sehr wichtig, sie wollen
lung und nur zu 10 Prozent auf
sich nicht verbiegen, sagen, was
die Leistung. Frauen aber invesSie sind ausgebildete Fußballsie denken, auch wenn es unbetieren oft ausschließlich in Leisschiedsrichterin und sagen, auf
quem ist. Da sitzen die Männer
tung. Sie arbeiten viel und hart …
dem Platz könne man viel fürs
und reden über das Projekt, beBerufsleben lernen. Was denn?
geistern sich, loben sich selbst ...
... und wundern sich, dass es niemand merkt?
Annehmen und abgeben, verlie… und die Frau fragt: Wie sollen
ren können, Taktik, Teamgeist.
wir es bezahlen?
Männer gehen zum Chef und Ich kann die beste Stürmerin der
sagen: Ich habe den Kunden an- Welt sein – wenn mir keiner den Genauso ist es. Frauen sind oft
gerufen. Super, sagt der. Und die Ball zuspielt, erreiche ich nichts. Bedenkenträger, TräumezerstöKollegin denkt: Was ist daran su- Von Schiedsrichtern können rer. Beides ergänzt sich perfekt:
per, ich habe heute schon 14 Führungskräfte viel abschauen: das Vorpreschen und der TunKunden angerufen? Frauen ha- eine klare Haltung einnehmen – nelblick der Männer und der
ben den Anspruch, alles selbst zu innerlich und äußerlich –, im Be- Weitblick der Frauen, die mehr
schaffen, zum Chef gehen sie wusstsein, dass alle nach meiner auf die Auswirkungen schauen.
nur, wenn etwas nicht klappt. Pfeife tanzen. Wenn ein Spieler
Und was setzt sich in dessen wutbebend vor mir seht, muss
Studien zeigen regelmäßig, dass
Kopf fest? Wenn sie kommt, gibt ich zu meiner Entscheidung stegemischte Teams besonders eres ein Problem. Wenn es dann hen. Sobald ich mich rechtfertifolgreich arbeiten. Berücksichum eine Beförderung geht, ge, bin ich verloren, dann sinkt
tigen Unternehmer das bereits?
nimmt er den Mann.
mein Status. All das üben Männer spielerisch beim Fußball. Die meisten Betriebe holen sich
Müssen Frauen also doch die
Während die Mädchen Gummi- die eine Frau in die FührungsMänner imitieren?
twist machen. Und der ist ebene, weil alles andere gestrig
schuld, dass Frauen so viel erscheint. Aber der Wert dieser
Nein, wir sollten sie durchschau- Selbstzweifel haben und sich Mischung der Fähigkeiten und
en und von ihnen lernen. Es geht nicht gut darstellen können.
Sichtweisen muss noch ins Benicht darum, sich an Hahnenwusstsein gelangen, und dazu
kämpfen zu beteiligen und ImDer Gummitwist ist schuld?
können Frauen selber beitragen.
DAS GESPRÄCH FÜHRTE
poniergehabe zu imitieren, sonSIGRUN REHM
dern darum, etwa kleine Rück- Er macht die Frauen einsam. Da
WENN STERNE REDEN KÖNNTEN
KREUZWORTRÄTSEL
IHR HOROSKOP VOM 12. BIS 18. OKTOBER
Laufvogel
WIDDER
Liebe: Viele Flirts sind jetzt das
prickelnde Lebenselixier für
Sie. Beruf: Eine Arbeit bekommt für Sie einen höheren Stellenwert. Allgemein: Ihre Befürchtungen sind
überwiegend nicht eingetreten.
STIER
Liebe: Turbulenzen in der Partnerschaft. Eine Aussprache ist
fällig. Beruf: Lassen Sie sich
von den Einwänden nicht nervös machen. Allgemein: Eine Situation können
nur Sie allein zum Guten wenden.
ZWILLINGE
Liebe: Eine Aussprache verschafft Ihnen endlich die nötige Klarheit. Beruf: Ihr Einsatz
zeigt erste Erfolge, die sich auch lohnen.
Allgemein: Ein paar Verbindungen dienen momentan als große Hilfe.
KREBS
Liebe: Zur Eifersucht besteht
kein Anlass, auch wenn Sie es
glauben. Beruf: Gute Chancen
für eine neue berufliche Herausforderung. Allgemein: Idealer Zeitpunkt, um
an eine Projektplanung zu gehen.
LÖWE
Liebe: Bauschen Sie eine Auseinandersetzung jetzt nicht
unnötig auf. Beruf: Zeigen Sie
Ihrem Chef, dass er mit Ihnen rechnen
kann. Allgemein: Eine Entscheidung lässt
sich nicht länger aufschieben.
JUNGFRAU
Liebe: Ihre Bewunderung für
einen Menschen entbehrt jeder Grundlage. Beruf: Es kann
sich lohnen, endlich einmal Grenzen zu
setzen. Allgemein: Ein kleines Zerwürfnis
sollten Sie nicht überbewerten.
Sportwette
WAAGE
Liebe: Sachlich und gelassen
bleiben, wenn es zu Diskussionen kommt. Beruf: Bleiben Sie
ruhig noch eine Weile auf der Überholspur. Allgemein: In dieser Woche zeichnen sich diverse Störfaktoren ab.
SKORPION
Liebe: Vorsicht! Ihre Offenherzigkeit hat nicht nur positive
Folgen. Beruf: Ihre Vorschläge
und Ideen werden von allen angenommen. Allgemein: Eine kleine Motivationsflaute macht Ihnen zu schaffen.
SCHÜTZE
Liebe: Seien Sie nicht nachtragend. Kommen Sie dem Partner entgegen. Beruf: Der Abschluss eines guten Vertrages ist jetzt
möglich. Allgemein: Sie sollten sich hin
und wieder etwas Schönes leisten.
STEINBOCK
Liebe: In Ihrer Beziehung weht
jetzt ein angenehm frisches
Lüftchen. Beruf: Auch berufliche Kontakte wollen jetzt gepflegt werden. Allgemein: Sie sollten mehr Rücksicht auf Ihre Gesundheit nehmen.
WASSERMANN
Liebe: Mars und Venus machen Sie leidenschaftlich und
verführerisch. Beruf: Beruflich
stehen Sie vor einer großen Herausforderung. Allgemein: Jetzt ist eine günstige
Zeit, um ein Hobby zu pflegen.
FISCHE
Liebe: Sie wünschen sich eine
Veränderung? Sprechen Sie es
offen an. Beruf: Möglichst aufmerksam sein und gute Chancen wahrnehmen. Allgemein: Am besten die Freizeit mit netten Freunden verbringen.
Tatsachenmensch
Luftrolle
(Sport)
Schrägstützbalken
Abk.:
Satellit
bestimmter
Artikel
Abk.:
siehe
oben
Zeichen
für
Californium
Abk.:
Bahnhof
einstellige
Zahl
Insel
im Golf
von
Neapel
Abheben
e. Rakete
b. Start
(engl.)
Schmiermittel
Einzelvortrag
unser
Erdteil
ein
wenig,
etwas
Abk.:
Abbildung
dumme,
törichte
Handlung
6
7
längl.
Vertiefung,
Fuge
span.:
los!,
auf!,
hurra!
südamerik.
Raubfisch
Rehjunges
Dieser Platz...
Wasserpflanze
Weite,
Fremde
könnte Ihr idealer
Werbeplatz sein –
attraktiv und mit hohem Aufmerksamkeitswert.
Sie erreichen uns unter
Telefon 0 77 61/9 21 90.
Wir beraten Sie gerne!
stopp!
persönlich
(ugs.)
2
3
4
4
häufig
Seemannsruf
Spaltwerkzeug
Stromspeicher
(Kurzwort)
Endrunde,
-spiel
Kopfbedeckung
im
Orient
Tragstuhl
ein
Körperteil
unverheiratet
5
6
7
1
8
9
ugs.:
Kugelschreiber
8
9
2
Dunstglocke
über
Städten
römischer
Liebesgott
dt. Name
von
Praha
starkes
Brett
sportlich, anständig
(engl.)
5
1
Abk.:
Madame
Einfriedung
Der Sonntag
persönl.
Fürwort,
1. Person
Singular
unaufdringlich, gedämpft
altperuanischer
Adliger
Teil des
Auges
großer
Stein
mild,
sanft
zauberhafte
Gewalt
Hochgebirgs- Aufbrühhilfe
weide
Staat
in Südamerika
3
Stelle
eines
Verbrechens
Halbinsel im
Schwarzen
Meer
Vorschlag
zur
Abhilfe
Tiermund
griech.
Gott,
Sohn der
Leto
®
Getreideart
s1813.25-776
Lösung vom vergangenen Sonntag:
KLAPPSTUHL
NACHRICHTEN 7
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
JUSTIZMINISTER
IS-Aktivisten
im Visier
Tausende Kurden forderten gestern in Düsseldorf, den Menschen in Kobane zu helfen.
FOTO: DPA
zur
Infos schaft
e
t
pa n haften
Adler
nsc
Appell an Berlin
· Pate
Berlin
NABU
10117
str. 3 ·
ler
té
d
ri
/a
a
e
h
C
ABU.d
www.N NABU.de
@
Paten
Über 20 000 KURDEN fordern in Düsseldorf Solidarität mit Kobane
Düsseldorf (dpa). Mehr als
20 000 kurdische Demonstranten haben nach Polizeiangaben in Düsseldorf
gestern ihre Solidarität mit
der von der Terrormiliz IS
bedrohten Stadt Kobane
bekundet.
Während es vor einigen Tagen
nach kurdischen Kundgebungen
in Hamburg und Celle zu Auseinandersetzungen mit mutmaßlichen Sympathisanten des
IS gekommen war, blieb die Lage
in Düsseldorf bis gestern Nachmittag friedlich. Zahlreiche kurdische Verbände hatten zu der
Demonstration aufgerufen, die
durch die Düsseldorfer Innenstadt bis vor den Landtag von
Nordrhein-Westfalen führte. Die
Teilnehmer forderten in Sprechchören und auf Plakaten „Stoppt
das Massaker in Kobane“ und
„Freiheit für Kobane“. Die kurdische Stadt an der syrischen
Grenze zur Türkei ist seit Tagen
schweren Angriffen der Terrororganisation Islamischer Staat
(IS) ausgesetzt.
Die Demonstranten forderten
von der Bundesregierung Druck
auf die Türkei, damit ein Sicherheitskorridor für Hilfs- und Waffenlieferungen für kurdische
Kämpfer und Flüchtlinge geschaffen werde. „Wir wollen kein
militärisches Eingreifen der Türkei“, sagte Gökay Akbulut, Sprecherin des Kurdischen Zentrums
für Öffentlichkeitsarbeit, am
Rande der Demonstration. „Derzeit versucht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die
Kurden mit Hilfe des IS zu zer-
schlagen. Es ist eine humanitäre
Katastrophe.“ Benötigt würden
Waffen und Medikamente –
auch für die kurdischen Kämpfer.
© NABU/Peter Wernicke, 11743
HAMBURG (AFP). Deutsche Behörden ermitteln gegen mehr
als 200 mutmaßliche Unterstützer der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS). Es gebe inzwischen mehr als 200 Beschuldigte, nachdem die Zahl im September noch bei 140 gelegen
habe, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Spiegel Online. Maas erklärte, Deutschland
werde „mit den Mitteln des
Strafrechts alles tun, was sinnvoll ist“, um den „Terror“ des IS zu
bekämpfen. Forderungen nach
einer schnellen Verschärfung
des Strafrechts erteilte er eine
Absage: „Purer Aktionismus
stoppt keine Terroristen.“ „Eines
der Ziele von IS ist doch gerade,
unseren Rechtsstaat und unsere
Demokratie zu erschüttern.“ Die
Regierung prüft Möglichkeiten,
um effektiver gegen Extremisten vorzugehen. Neben einer
Verschärfung des Strafrechts für
Sympathisanten von terroristischen Vereinigungen wird überlegt, Ausweise gewaltbereiter Islamisten zu markieren oder einzuziehen, um sie an der Ausreise
in Krisengebiete zu hindern.
Bundesaußenminister FrankWalter Steinmeier (SPD) erklärte
zu den Ausschreitungen bei Demonstrationen: „Wir teilen den
Schmerz der in Deutschland lebenden Menschen, die um
Landsleute, Verwandte und
Glaubensbrüder in Syrien oder
im Irak trauern und wütend
sind“. Wut und Trauer seien aber
„niemals eine Rechtfertigung für
Gewalt“, sagte er dem Tagesspiegel am Sonntag. Der Erlanger Islamwissenschaftler Jörn Thielmann erklärte im Deutschlandradio Kultur, es scheine „eher ein
Phänomen von Jugendgewalt zu
sein als ein Religionskonflikt
oder ein ethnischer Konflikt“.
–
Verbotene Fahnen entfernt
–
Zudem forderten die kurdischen
Demonstranten die Freilassung
des in der Türkei inhaftierten
PKK-Führers Abdullah Öcalan.
Die PKK ist auch in Deutschland
verboten. Bei dem Protestzug in
Düsseldorf zeigten sich auch
Gruppierungen, die der Verfassungsschutz zum Umfeld der
PKK rechnet. Verbotene Fahnen
ließ die Polizei nach eigenen
Worten in Kooperation mit den
Veranstaltern entfernen, um die
Lage nicht eskalieren zu lassen.
Anzeigen würden später erstattet, sagte ein Polizeisprecher.
UNSERE ADLER
NABU
BRAUCHEN
HILFE
Adlerpaten
10108
Berlin
Helfen
Sie
mit einer
Patenschaft!
Der Merkel-Rivale meldet sich
Ex-Fraktionschef FRIEDRICH MERZ erhält neues Amt in der CDU
Bei der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Montag
wird Merz dem Bericht zufolge
den Eröffnungsvortrag halten.
Laschet übernehme den Vorsitz
der Kommission. Unter anderem seien auch Bundesbildungsministerin Johanna Wanka und
der Historiker Paul Nolte mit dabei.
Merz galt einst als großer
Hoffnungsträger der Union.
Doch nachdem er im Jahr 2000
den Vorsitz der Unionsfraktion
im Bundestag übernommen Plant Merz ein Comeback in der
FOTO: DPA
hatte, verlor er das Amt schon CDU?
zwei Jahre später wieder – nach
der Bundestagswahl 2002 sicherte sich Parteichefin Angela
Merkel den Posten. Nach der
Bundestagswahl im Jahr 2009
zog sich Merz aus der Politik zurück und arbeitete wieder als Anwalt.
Für Schlagzeilen hatte unter
anderem Merz’ Vorschlag für eine „Bierdeckel“-Reform des Steuerrechts gesorgt. Im Jahr 2003
erklärte er, es solle möglich werden, eine einfache Steuererklärung im Format eines Bierdeckels abzugeben.
» Wir befreien
Kinderarbeiter.
Weltweit.
Helfen Sie mit.«
Oliver Welke unterstützt
terre des hommes.
Foto: Anatol Kotte
BERLIN (AFP). Rund fünf Jahre
nach seinem Rückzug aus der
Politik übernimmt der frühere
Unions-Fraktionschef im Bundestag, Friedrich Merz, offenbar
wieder ein Amt in der BundesCDU. Merz werde der neuen Parteikommission „Zusammenhalt
stärken – Zukunft der Bürgergesellschaft gestalten“ angehören,
berichtete die Bild-Zeitung am
Samstag unter Berufung auf
CDU-Vize Armin Laschet. „Ich
schätze Friedrich Merz und seinen Rat in Wirtschaftsfragen
sehr“, sagte Laschet dem Blatt.
Bitte helfen auch Sie –
mit Ihrer Spende!
www.tdh.de
DA S W E T T E R
18°
12° Lahr
Ettenheim
18°
12°
Emmendingen
Rhe
in
17°
11°
isam
Dre
Breisach a. Rh.
Elzach
Elz
Waldkirch
Furtwangen
Freiburg
Titisee
F ELDBERG
ELDBERG
Müllheim
Nach Nebel viele Wolken und etwas Sonne im
Wechsel. An den Alpen leicht föhnig. Gegen
Abend von Westen teils schauerartiger Regen.
Höchstens 17 bis 19 Grad.
heute
17°
morgen
20°
1
Neustadt
2 l/m²
Niederschlag
übermorgen
20°
2
2
10 l/m²
Niederschlag
0 l/m²
Niederschlag
1493
1493 m
m
15°
Schluchsee
8°
Bonndorf
St. Blasien 16°
9°
18° Schopfheim
WaldshutWeil a. Rh. 12°
Tiengen
Lörrach
Basel
DEUTSCHLANDWETTER
Recht warme und feuchte Luft bestimmt das
Wetter in Südbaden. Der Tag startet zum Teil trüb
durch Nebel und Hochnebel. Danach wechseln
sich Sonne und Wolken ab. Später ziehen dichtere Wolken auf, es bleibt aber meist trocken. Bei
schwachem Wind werden Temperaturen um 17
Grad erreicht. Morgen sind viele Wolken unterwegs, die später Regen bringen. Am Dienstag
kommt die Sonne wieder öfter zum Vorschein.
Für Oktober ist es weiterhin warm.
16°
9°
17°
11°
Bad Krozingen
REGIONALWETTER
Rheinfelden
Bad Säckingen
17°
11°
20°
Kiel
18°
12°
Bremen
Rostock
Hamburg
Hannover
17°
11°
18°
12° Berlin
NOTDIENSTE
Essen
18°
19°
13°
13°
Köln
Frankfurt
Dresden
19°
12°
Nürnberg
15°
6 12 18 0
6 12 18 0
6 12 18 Uhr
1 Windstärken in den Kreisen in Beaufort
07:43 / 18:46 Uhr
21:36 /12:04 Uhr
Auf- und Untergangszeiten gelten für Freiburg
www.weisser-ring.de · Opfer-Telefon 116 006
WEISSER RING – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern
und zur Verhütung von Straftaten e. V. · 55130 Mainz · 420 Außenstellen bundesweit
Saarbrücken
Stuttgart
17°
11°
Freiburg
19°
11°
19°
12° München
Polizeinotruf:
110
Feuerwehr/Rettungsdienst:
112
Krankentransporte:
DRK 1 92 22
Hausärztlicher Notdienst
01805/19 29 24 30
Apotheken-Notdienst-Infotelefon:
Festnetz: 0800/0022833 (kostenfrei);
Mobilfunk: 22833 (max. 0,69 €/Minute);
Im Internet: mehr.bz/apotheken
Frauenhaus:
0 77 51/35 53
Giftnotruf:
0761/19240
Notfallpraxis Bad Säckingen:
9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr
0 7761/9 33 72 22
Notfalldienst Wehr:
11 bis 12 und 18 bis 18.30 Uhr
Tel. 0 18 05/19 29 24 30
Telefonseelsorge:
08 00/1 11 01 11
8 NACHRICHTEN
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Justiz verdächtigt
Memorial
Russlands größte MENSCHENRECHTSGRUPPE ist empört
MOSKAU (AFP). Russlands älteste und größte Menschenrechtsorganisation Memorial wehrt
sich gegen den Versuch der Justiz, ihren Dachverband zu zerschlagen. „Schon das Verfahren
selbst ist eine Beleidigung für die
Menschen, die in den vergangenen 20 Jahren die Arbeit gemacht haben, die der Staat hätte
machen sollen“, sagte der Memorial-Verantwortliche Jan Raschinski gestern. Der Oberste
Gerichtshof will am 13. November das Justizministerium anhören, das die Rechtmäßigkeit der
Organisationsstruktur von Memorial anzweifelt.
Sollten die Behörden mit dem
Verbot des Dachverbands Erfolg
haben, drohten die einzelnen
Unterorganisationen in eine
rechtliche Grauzone gedrängt zu
werden, sagte Raschinski. Die
Gruppen müssten sich neu registrieren, ihr Überleben wäre in
Frage gestellt. Nach Einschätzung Raschinskis steht aber zumindest vorerst nicht die Existenz des Moskauer Zentrums für
Menschenrechte auf dem Spiel das Herzstück von Memorial.
Der Memorial-Vertreter Oleg Orlow dagegen erwartet weitere Repressionen. Das angestrengte
Verfahren sei „ein Schussvor den
Bug“.
Memorial hat sich um die Dokumentation der Verbrechen
aus der Stalin-Zeit verdient gemacht und positioniert sich regelmäßig zu Menschenrechtsfragen, steht aber unter wachsendem staatlichen Druck. Im
Mai wurde die Nichtregierungsorganisation von der russischen
Justiz dazu verpflichtet, sich ins
Register „ausländischer Agenten“ eintragen zu lassen, weil sie
finanzielle Unterstützung aus
dem Ausland erhalte und politische Ziele verfolge. Memorial
macht zwar keinen Hehl daraus,
sich mithilfe ausländischer Unterstützer zu finanzieren, weist
den Vorwurf einer politischen
Steuerung aus dem Ausland
aber zurück.
Die Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion für Osteuropapolitik und Außenpolitik, Marieluise Beck und Omid Nouripour,
bezeichneten das Vorgehen gegen Memorial als Fortsetzung
der „systematischen Repression
durch den Kreml“. Sie erklärten,
Russlands Präsident Wladimir
Putin wolle „bewusst Menschenrechtsorganisationen
einschüchtern und schwächen“.
KURZ GEFASST
UKRAINE
Poroschenko trifft Putin
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko
will kommende Woche mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin in Mailand
zu Gesprächen über die Beilegung des Konflikts im Osten des Landes zusammenkommen. Dies kündigte Poroschenko gestern
bei einem Besuch in der ostukrainischen
Stadt Charkiw an. In Mailand findet am
Donnerstag und Freitag ein Europa-Asien-Gipfel statt. Er erwarte keine einfachen Verhandlungen,
sagte Poroschenko. Beide Präsidenten waren zuletzt Ende August
zusammengetroffen. Die Gespräche führten zum Abschluss
einer Waffenruhe im Osten der Ukraine, doch gibt es weiterhin
praktisch täglich Kämpfe zwischen den Regierungstruppen
AFP
und prorussischen Separatisten.
JEMEN
Al-Qaida bekennt sich zu Selbstmordanschlag
Die Terrorgruppe Al-Qaida auf der arabischen Halbinsel (Aqap)
hat sich zu einem Selbstmordanschlag auf schiitische Rebellen
im Jemen bekannt, bei dem am Donnerstag fast 50 Menschen
getötet worden waren. Wie die auf die Beobachtung von
Islamisten-Websites spezialisierte US-Firma Site meldete,
bekannte sich Aqpa über den Kurzmitteilungsdienst Twitter
zu der Tat. Ein Mitglied der Organisation hatte bei einer
Versammlung schiitischer Huthi-Rebellen in der Hauptstadt
Sanaa einen Sprengstoffgürtel gezündet und 47 Menschen
mit in den Tod gerissen. Die USA stufen Aqap als gefährlichsten
Zweig des Al-Qaida-Netzwerks ein. Die Gruppierung hat sich
DPA
bereits zu zahlreichen Anschlägen im Jemen bekannt.
UN warnen vor Massaker
Kurden-Kämpfer in KOBANE halten Offensive stand – IS im Irak auf dem Vormarsch
Beirut (AFP). In der nordsyrischen Kurden-Stadt Kobane haben sich Kämpfer
der Dschihadistengruppe
Islamischer Staat (IS) und
kurdische Milizen erneut
heftige Gefechte geliefert.
Ein Vorstoß der Islamisten
ins Zentrum der Stadt sei
von den Kurden in der
Nacht zum Samstag abgewehrt worden, berichtete
die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.
Die IS-Kämpfer hatten am Freitag die Kommandozentrale der
kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) erobert und
kontrollieren der Beobachtungsstelle zufolge inzwischen rund
40 Prozent der Stadt. In der
Nacht versuchten sie vom Süden
aus weiter in das Zentrum vorzustoßen. In einem anderthalbstündigen Gefecht stießen die
kurdischen Kämpfer die Angreifer laut der Beobachtungsstelle
zurück.
Die Syrische Beobachtungsstelle stützt sich auf ein dichtes
Netz an Informanten in Syrien.
Ihr Direktor Rami Abdel Rahman
sagte gestern, kleine Gruppen
kurdischer Kämpfer versuchten,
den Belagerungsring der IS-Milizen zu durchbrechen und den
Extremisten so in den Rücken zu
fallen. Unterstützt wurden die
Kurden durch die von den USA
angeführte Koalition, die gestern zwei Luftangriffe auf ISStellungen im Süden und Osten
von Kobane flog. Nach UN-Schätzungen befinden sich noch im-
Ein türkischer Panzer steht an der Grenze zu Kobane. In das Gefecht greift er nicht ein.
mer rund 12 000 Zivilisten in
und um Kobane, darunter rund
700 alte Menschen. Der UN-Syrien-Sondergesandte Staffan de
Mistura warnte vor einem Massaker an den Zivilisten, sollte Kobane fallen. Die Stadt sei eingekesselt, es gebe nur noch einen
schmalen Fluchtweg in Richtung
der türkischen Grenze. De Mistura forderte die türkische Regierung auf, die Kurden in Kobane
mit „allen Mitteln“ zu unterstützen. Zumindest aber sollten die
Behörden freiwillige türkische
Kurdenkämpfer samt Waffen die
Grenzen passieren lassen, forderte der Sondergesandte.
Ankara bremst bislang den
Zustrom türkischer Kurdenkämpfer nach Kobane. Viele Kurden werfen der türkischen Regie-
rung daher Untätigkeit vor. Bei
zahlreichen Kurden-Protesten
wurden in der Türkei in den vergangenen Tagen mehr als 30
Menschen getötet.
Nach Einschätzung des US-Experten Jackson Janes haben die
USA Kobane längst aufgegeben.
„Kobane wird ein Opfer sein“,
sagte der Wissenschaftler von
der Johns Hopkins University
gestern dem Sender Deutschlandradio Kultur. Selbst ein drohendes Massaker an Zivilisten,
ähnlich wie in Srebrenica, würde
nicht dazu führen, dass die USA
ihre Strategie änderten und Bodentruppen einsetzten, sagte
Janes.
In den USA herrsche nach dem
Irak-Krieg die Haltung, keine
Truppen zu entsenden, solange
FOTO: DPA
nicht die unmittelbaren Nachbarn in der Region aktiv werden.
Ohne Bodentruppen sieht Janes
die Grenzstadt verloren: „Es ist
blamabel, es ist eine Katastrophe“, aber momentan wohl „eine
gegebene Tatsache (...), man
nimmt das in Kauf“.
Indes warnte ein ranghoher
US-Armeevertreter, dass der IS
im Schatten der Kämpfe um Kobane auch im Irak auf dem Vormarsch sei. Während die vom
Westen unterstützten irakischen
Kurden-Milizen im Nordirak
Fortschritte machten, sei die irakische Armee in der Westprovinz Anbar unter Druck geraten.
„Es ist keine gute Situation“, sagte der US-Armeevertreter mit
Blick auf den IS-Vormarsch vor
Bagdad.
„Legitimes und deutliches Signal“
Britisches Parlament stimmt über Anerkennung PALÄSTINAS ab – Labour-Abgeordneter will Druck ausüben
LONDON (AFP). Das britische
Unterhaus stimmt am Montag
in einem nicht-bindenden Votum über eine mögliche Anerkennung eines unabhängigen
Palästinenserstaats ab. „Wenn
die Abstimmung ein Erfolg ist,
würde dies einen enormen
Druck auf die gegenwärtige und
die kommende Regierung ausüben“, erklärte der Initiator der
Abstimmung, der Labour-Abgeordnete Grahame Morris.
Morris’ Büro zufolge wollen
die Abgeordneten der oppositionellen Labour-Partei geschlos-
sen für die Anerkennung stimmen, ebenso wie einige Volksvertreter der regierenden Konservativen. Sollte Großbritannien
einen Palästinenserstaat anerkennen, könnten dem Beispiel
weitere EU-Staaten folgen, hofft
Morris. Unter den 112 Staaten, die
Palästina bislang anerkannt haben, sind seit kurzem Schweden
sowie die EU-Mitgliedsländer
Bulgarien, Malta, Polen, Rumänien, Tschechien, Ungarn und Zypern. Dagegen hat sich bislang
keine westliche Großmacht zu
dem Schritt entschieden.
Auf der Suche nach einer ZweiStaaten-Lösung wehrt sich Israel
mit Blick auf seine Sicherheitsinteressen bislang gegen die Anerkennung eines unabhängigen
Palästinenserstaats.
Zugleich
hält Israel weite Teile des Palästinensergebiets besetzt und reklamiert den annektierten Osten
der Stadt Jerusalem für sich.
Nach dem Scheitern der von
der US-Regierung angestrengten
Friedensverhandlungen
im
Frühjahr und dem jüngsten
Krieg im Gazastreifen verliert Israel offenbar auch bei seinen
westlichen Partnerländern an
Unterstützung. Schon im November 2012 wurde den Palästinensern bei den Vereinten Nationen gegen den Willen Israels
einen Beobachterstatus zugebilligt. Großbritannien hatte sich
bei der entsprechenden Abstimmung enthalten. Morris erklärte,
eine Anerkennung durch Großbritannien wäre eine „legitimes
und deutliches Signal, dass
Großbritannien und andere die
palästinensischen Rechte anerkennen und die illegale Besatzung keine Gültigkeit hat“.
WIR KÖNNEN AUCH GEBRAUCHTWAGEN!
Finanzierung ab
0,90%
20 x
VW up!
z. B. up! 1.0, 44 kW/60
PS, EZ 04/13, 8.500 km
11.479,– €
ab € 8.990,–
60 x
VW Golf
z. B. Golf 1.4 TSI, 90 kW/
122 PS, EZ 03/11, 62.000 km
20 x
25 x
25 x
15 x
z. B. Golf Plus 1.4 TSI, 90kW/
122 PS, EZ 01/11, 43.000 km
z. B. Touran 1.2 TSI, 77kW/
105 PS, EZ 03/13, 4.200 km
z. B. Tiguan 1.4 TSI, 90kW/
122 PS, EZ 01/14, 500 km
z. B. Caddy 1.2 TSI, 63 kW/
86 PS, EZ 01/13, 14.700 km
VW Golf Plus
12.990,– €
ab € 11.950,–
14.980,– €
ab € 13.550,–
VW Touran
21.790,– €
ab € 19.950,–
VW Tiguan
22.690,– €
ab € 20.990,–
eff. Jahreszins
www.asag.de
Wiesentalstrasse 30/31
79540 LÖRRACH
Tel: 07621 15 09-0
loerrach@asag.de
Am Buchrain 4
79713 BAD SÄCKINGEN
Tel: 07761 92 94-0
badsaeckingen@asag.de
Robert-Bosch-Strasse 7
79618 RHEINFELDEN
Tel: 07623 72 50-0
rheinfelden@asag.de
VW Caddy „Life“
17.250,– €
ab € 15.450,–
»Endlich kann ich mir mein eigenes Smartphone leisten,
dank Nebenjob beim badenkurier.«
Noah, 13 Jahre
»Wir sind die Familie Wünsche und jeder von uns hat
seine ideale Nebenbeschäftigung gefunden. Damit
können wir uns einige unserer Wünsche erfüllen.«
Job für Schülerinnen
und Schüler
Ideale Jobs für
die ganze Familie
Wir suchen zuverlässige Zusteller/innen, die
Mittwoch, Donnerstag oder Freitag nachmittags
regionale Wochenzeitungen oder Prospekte
austragen.
Mindestalter: 13 Jahre
Möchtest du dein eigenes Geld verdienen?
Ruf an:
Tel. 0 78 22 /44 62 - 28 (Mo – Fr 9 –17 Uhr)
oder schick uns eine E-Mail an:
info@badenkurier-gmbh.de
• Mike Wünsche
ist Zusteller für die Badische Zeitung,
• Corina Wünsche
verteilt den Sonntag und
• Noah
verdient sich zusätzliches Taschengeld
durch das Verteilen von Prospekten.
Möchten Sie auch Geld dazu verdienen?
Mehr erfahren Sie auf den nächsten Seiten ➔
»Die Zustellung der BZ ist für mich der ideale Job.
Ich verdiene zusätzlich Geld, das wir für den nächsten
Urlaub ausgeben möchten.«
Mike Wünsche
»Während meine Familie noch schläft, verteile ich den
Sonntag und danach frühstücken wir alle gemütlich
zusammen.«
Corina Wünsche
Nebenjob gesucht?
Der ideale
Sonntagsjob!
Für die Zustellung der Badischen Zeitung
suchen wir zuverlässige Zusteller auf
450 A-Basis in Ihrem Wohnort. Sie haben
die Möglichkeit, einen Dienstwagen zu
bekommen.
Mindestalter: 18 Jahre
Verteilung 4 bis 6 Uhr morgens, Mo – Sa
Sie sind interessiert?
www.badische-zeitung.de/zusteller
Tel. 0800 / 22 24 22 - 454
zusteller@badische-zeitung.de
Die Badische Zeitung:
• Das Verbreitungsgebiet: Freiburg, die Kreise BreisgauHochschwarzwald, Emmendingen, Lörrach und Waldshut, die
südliche Ortenau und ein Teil des Schwarzwald-Baar-Kreises
• Erscheinungstermin: Montag bis Samstag
• 21 verschiedene Ausgaben
• verbreitete Auflage: 147.410 Exemplare pro Tag (IVW II/2013)
• Leserschaft: 371.000 (MA‘2013)
• badische-zeitung.de
Für die Verteilung unserer Wochenzeitung
„Der Sonntag“ suchen wir Zusteller/innen.
Mindestalter: 18 Jahre
Verteilung in den frühen Morgenstunden
Sie sind interessiert?
Rufen Sie uns an:
Tel. 0 78 22 /44 62 - 28 (Mo – Fr 9 –17 Uhr)
oder schicken Sie eine E-Mail an:
info@badenkurier-gmbh.de
Der Sonntag:
• erscheint in sechs Ausgaben:
im Raum Freiburg, in den Landkreisen Lörrach und
Emmendingen, im Markgräflerland, Breisach sowie
Bad Säckingen und Umland
• Die Zeitung wird kostenlos an die Haushalte verteilt
• Erscheinungstermin: Sonntag
• Auflage: 370.000
• der-sonntag.de
Mitmachen und täglich
einen
EDEKA-Einkaufsgutschein
gewinnen!
www.kochen-mit-edeka.de
Der Sonntag
Sport
Feurige Romamusik
Mit Geigen, Gitarre, Kontrabass, BajanundGesangwerden„FoaieVerde“
demBadSäckingerPublikumeinheizen. Warum ihr Name Programm ist,
erklärt Sebastian Klein auf SEITE 15
12.Oktober2014
Ein gereifter Mann
STANDPUNKT
EM-QUALIFIKATION
Warum es so viele
Überraschungen gibt
In der deutschen Nationalmannschaft trägt TONI KROOS immer mehr Verantwortung
Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira und Mesut Özil
sind derzeit verletzt. Deshalb lastet in der deutschen
Fußball-Nationalmannschaft zwangsläufig auf den
Schultern von Mittelfeldspieler und Real-Star Toni
Kroos noch mehr Verantwortung.
E
Toni Kroos ruht in sich selbst.
Der 24-Jährige weiß, dass er im
Sommer alles richtig gemacht
hat, als er beim deutschen Rekordmeister Bayern München
seine Zelte abbrach und eine
neue Herausforderung im Starensemble von Real Madrid annahm.
Kein Wunder, dass dem aktuell besten Passgeber in der spanischen Primera Division ein Lächeln übers Gesicht huscht, als
Nationalmannschaftsmanager
Oliver Bierhoff sich über seine
Person äußert. „Er hat noch bei
der WM eine Reife herausgebildet, die der eine oder andereviel- Ruht derzeit in sich selbst: Mittelfeldspieler Toni Kroos, der als bester Passgeber in der spanischen Primera
leicht nicht erwartet hätte“, sagte Division gilt.
FOTOS: DPA
der frühere DFB-Kapitän über
den gebürtigen Greifswalder.
Angesichts der vielen verletz- lotti wegen seiner cleveren De- Gladbachs Christoph Kramer
ten Führungsspieler wie Bastian fensivarbeit und seines unspek- das Bindeglied zwischen DefenSchweinsteiger, Sami Khedira takulären, aber effektiven Spiel- sive und Offensive bilden soll.
und Mesut Özil kommt dem aufbaus geschätzt wird, tut ihm Bundestrainer Joachim Löw ist
Spanien-Legionär derzeit in der sichtlich gut. „Das Leben ist sehr fest davon überzeugt, dass Kroos
deutschen
Fußball-National- schön“, sagte er im Kreis der Nati- dies gelingt: „Er ist seit der EM
mannschaft eine besondere Rol- onalspieler, ohne dabei ein böses 2012 zu einer Persönlichkeit gele zu. „Er muss noch mehr Ver- Wort über die Bayern zu verlie- reift, von einem jungen, talenantwortung übernehmen, denn ren. Dass er sich an der Säbener tierten Spieler zum Mann, zum
mit seinen 53 Länderspielen ge- Straße nicht ausreichend wert- Stammspieler und absoluten
hört er ja schon zu den erfah- geschätzt sah, ist ein offenes Ge- Leistungsträger.“
Löw ist vor allem vom Auftrerensten Spielern bei uns“, sagte heimnis.
ten des nach außen eher ruhigen
Bierhoff.
Zeitgenossen fasziniert. „Er ist
Kroos, der im Sommer 2012 Mit viel Selbstvertrauen
von seinem Denken und Verhalim Warschauer Zentralstadion nach Madrid
ten inzwischen sehr professionoch einen persönlichen Alp- –
traum durchleben musste, als er Dass es für ihn bei Real so gut nell und reif, strahlt dieses auch
bei der 1:2-Halbfinalniederlage läuft, habe auch mit der WM zu auf dem Platz aus. Ich habe selder DFB-Auswahl gegen Italien tun. „Mit einem Titel im Gepäck ten einen Spieler erlebt mit solch
von Altmeister Andrea Pirlo (35) geht man natürlich auch mit viel einem Nervenkostüm.“ In der
vorgeführt wurde, nimmt die mehr Selbstvertrauen in eine EM-Qualifikation will und muss
Führungsrolle an. „Ich überneh- Saison“, betonte Kroos. Das ist Toni Kroos beweisen, dass er sich
me gerne Verantwortung auf auch Bierhoff nicht entgangen: diese Lobeshymnen verdient
DPA
dem Platz“, sagt der europäische „Er spielt jetzt schon bei Real ei- hat.
Supercupsieger, der in der Gunst ne bedeutende Rolle in der
der Real-Fans längst seinem Mannschaft.“
> DAS EM-QUALIFIKATIONSBeeindruckt vom Nervensystem
Diese Form soll Kroos auch in SPIEL Polen – Deutschland war
Weltmeister-Kollegen Khedira
des Toni Kroos: Bundestrainer Joa- den Rang abgelaufen hat. Dass er die Nationalmannschaft trans- beim Druck dieser Ausgabe noch
chim Löw.
von seinem Coach Carlo Ance- portieren, wo er an der Seite von nicht beendet.
s ist eine olle
derlande und Italien
Kamelle der
knapp Blamagen geFußball-Debatgen Kasachstan und
ten in Europa, dass
Aserbaidschan entdas kontinentale
gingen, könnte als
Qualifikationssyslogische Folge eines
tem für Welt- und
solchen QualifikaEuropameistertionssystems interTONI NACHBAR
schaften in den starpretiert werden:
ken Ligen auf harDemnach sehen die
sche Kritik stößt. In London,
großen Mannschaften die vieMadrid, Mailand oder Münlen Matches nur als lästige
chen ist man sich längst einig, Pflicht, die sie missmutig mit
die Nationalmannschaften
halber Kraft erledigen.
bestreiten zu viele Matches,
Dennoch ist fraglich, ob dies
an zu vielen Tagen im Jahr
als ausschließliche Erklärung
stünden die überstrapazierten für die bisherigen unerwarhochbezahlten Profis gar nicht teten Ergebnisse taugt. Denn
in den Diensten ihrer Vereine. die einst so starke spanische
Sauer stößt zudem dort das
Auswahl befindet sich im Umneue EM-Format auf, das 24
bruch, die Niederländer stanNationen ermöglicht, ihre Aus- den gegen Kasachstan gehörig
wahlteams zum Turnier 2016
unter Druck und investierten
nach Frankreich zu senden.
viel, um einen erbittert sich
Wenn sich sogar Gruppendrit- wehrenden Gegner in die Knie
te qualifizieren, sind die Quazu zwingen, während sich die
lifikationsspiele nur noch Spa- Italiener gegen die Vogts-Elf
ziergänge für die stärksten
eine Vielzahl von Chancen
Mannschaften des Kontinents, erarbeiteten.
die sich allerdings über einen
Zweifellos aber ist die Terminviel zu langen Weg – mindesfülle im Wettbewerbskalender
tens zehn Spiele – erstrecken.
das große Problem: Gerade
Dass am ersten Qualifikatidie stärksten Nationalmannonsspieltag Cristiano Ronaldos schaften haben die geringste
Portugal vor heimischer KuZeitspanne, sich auf ein Länlisse gegen Albanien verlor,
derspiel vorzubereiten. Desder einstige Fußballzwerg Zyhalb sinkt das Niveau der meispern beim WM-Teilnehmer
ten Qualifikationsspiele konBosnien-Herzegowina triumtinuierlich, vermindern sich
phierte und nun an diesem
die Klassenunterschiede und
Wochenende Spanien in der
dürfte es auch weiterhin viele
Slowakei verlor sowie die Nie- unerwartete Ergebnisse geben.
–
KURZ GEFASST
FUSSBALL
Deutsche U-19 eine Runde weiter
Die deutschen U-19-Junioren haben in der Qualifikation zur
EM-Endrunde 2015 in Griechenland 3:0 (2:0) gegen Lettland
gewonnen und die damit die nächste Runde erreicht.
DPA
FUSSBALL
Neymar besiegt Messi
Rekordweltmeister Brasilien hat in Fernost den 100.
„Superclásico“ gegen den Erzrivalen Argentinien gewonnen.
Das Team des neuen Trainers Carlos Dunga siegte vor fast
80 000 Zuschauern im Nationalstadion von Peking verdient
mit 2:0 (1:0).
DPA
Die Silberpfeile fahren in Sotschi auf Goldkurs
Lewis Hamilton beim ersten GRAND PRIX IN RUSSLAND in der Pole Position /Sebastian Vettel startet am Sonntag von Platz zehn
Silberpfeile auf Goldkurs im
Olympia-Ort: Nico Rosberg hat
sich im Kampf um die erste Pole
Position der Formel 1 in Russland
seinem Mercedes-Widersacher
zwar geschlagen geben müssen.
Zusammen haben sich die beiden aber in die bestmögliche
Ausgangslage für den ersten
Konstrukteurstitel für das deutsche Werksteam gebracht. „Das
wäre ein historischer Moment“,
betonte Hamilton.
Er verwies am Samstag in der
Qualifikation in Sotschi seinen
deutschen Widersacher und
WM-Verfolger um zwei Zehntelsekunden auf Rang zwei. „Das
muss ich jetzt akzeptieren, mein
Teamkollege war schnell unter-
wegs“, meinte Rosberg etwas zerknirscht: „Ist halt so jetzt.“
Für Hamilton ist es die siebte
Pole in diesem Jahr, die 38. in seiner Karriere. „Das ist ein großartiger Platz, um das Rennen zu beginnen“, sagte der 29 Jahre alte
Brite, der schon am Freitag die
Tagesbestzeit erzielt hatte.
Dennoch meinte er: „Das war
nicht einfach, die Jungs waren
ziemlich stark. Es lief nicht ganz
so wie im Training.“ Vor allem
der drittplatzierte Valtteri Bottas
schien Hamilton die Pole in den
letzten Sekunden entreißen zu
können. In der finalen Kurve
driftete der Finne aber und kam
von der Ideallinie ab. „Ich wusste
zu dem Zeitpunkt nicht, dass ich
auf Pole-Kurs war“, sagte der Williams-Fahrer.
Nicht mal ansatzweise konnte
Vierfach-Weltmeister Sebastian
Vettel imKampf um Startplatz
eins eingreifen. Der 27 Jahre alte
Heppenheimer schied vor den
Augen von Red-Bull-Besitzer
Dietrich Mateschitz vor dem
Durchgang um die Top Ten als
Elfter aus. Er hatte schon am Vortag geklagt, zu langsam zu sein.
„Wir haben uns ein Stück verschätzt“, sagte Vettel am Samstag
zur Abstimmung des Wagens.
Viel rechnet sich der 39-malige Grand-Prix-Gewinner, der in
dieser Saison weiter sieglos ist,
auch nicht für das 16. Saisonrennen an diesem Sonntag (13 Uhr
/RTL und Sky) aus. „Geradeaus
sind wir ja nicht pfeilschnell.“
Neben Vettel, der durch eine
Zurückstellung von McLaren-Pilot Kevin Magnussen von Platz
zehn starten wird, scheiterten
auch Nico Hülkenberg im Force
India als Zwölfter und Adrian Sutil im Sauber als 15. vorzeitig.
Hülkenberg wird wegen eines
verbotenen Getriebewechsels
aber von Platz 17 starten, Sutil
rückt dafür eine Position nach
vorn.
Vettels Teamkollege Daniel
Ricciardo wird vom sechsten
Platz hinter seinem künftigen
Red-Bull-Mitstreiter
Daniil
Kwjat ins Rennen gehen, der bei
seinem Heimspiel die russi-
schen Fans mit Platz fünf im Toro Rosso erfreute. Für das aktuelle Red-Bull-Duo wird es damit
kaum möglich, den endgültigen
Sturz als Titelverteidiger in der
Konstrukteurswertung
durch
die übermächtigen Mercedes-Piloten weiter hinauszuzögern.
Im Kampf um die Fahrer-WM
kann Hamilton dabei seine Führung auch weiter ausbauen. Gewinnt er das vierte Rennen in Serie und das neunte in dieser Saison, vergrößert er seinen Vorsprung auf mindestens 17
Zähler. Dazu müsste Rosberg
mindestens Zweiter werden. Auf
seinen fünften Saisonsieg wartet
der gebürtige Wiesbadener
DPA Schnell: Lewis Hamilton
schon seit dem 20. Juli.
FOTO: DPA
10 SPORT
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Arjen Robben wähnte
sich beim Handball
EM-QUALIFIKATION
Oranje siegt schwer gegen „Zwerg“
Italien und die Niederlande haben mit Mühe in der EM-Qualifikation gegen Fußball-Zwerge gewonnen. Zeit zum Ausruhen haben sie nicht. Schon morgen stehen die nächsten Aufgaben an.
Vor allem auf die Niederlande
wartet beim Gruppen-Ersten Island eine Herausforderung.
Robin van Persie war nach
dem mühevollen Sieg seiner Nationalmannschaft gegen Kasachstan die Erleichterung anzumerken. „Das war ein bizarrer
Abend“, gestand der Kapitän
nach dem 3:1 des WM-Dritten gegen den Weltranglisten-127. So
gerade eben hatten die Oranjes
am Freitagabend in Amsterdam
einen kompletten Fehlstart in
der Gruppe A in die EM-Qualifikation vermieden, nachdem sie
schon zum Auftakt im September gegen Tschechien verloren
hatten. „Wie ging das mühselig,
was war das Spiel lange Zeit zäh“,
stellte die Zeitung de Volkskrant
fest.
Ähnlich schwer taten sich in
Palermo die Italiener, die die
vom Bundestrainer Berti Vogts
betreuten Aserbaidschaner nach
harter Arbeit mit 2:1 bezwangen.
„Italien gewinnt weiter, aber was
für ein Nervenkitzel“, meinte
Corriere dello Sport. Doch anders
als die Niederländer rangiert das
Team mit dem neuen Trainer
Antonio Conte nach zwei Siegen
ganz vorn in der Gruppe H und
wird seine Position am Montag
beim Tabellenletzten auf Malta
kaum verlieren.
Ganz so angenehm ist die Ausgangslage für die Niederländer
nicht. Seit der Rückkehr von Guus Hiddink als Bondscoach befindet sich Oranje in der Findungsphase. Als Renat Abdulin
(17.) mit der einzigen Chance Kasachstan in Führung brachte,
kam bei vielen die Befürchtung
vor einer erneuten Pleite wie gegen Tschechien auf – nur nicht
bei Hiddink: „Nein, ich habe
nicht gedacht: Wird das wieder
passieren?“
Er behielt recht. Klaas-Jan
Huntelaar (62.) markierte sechs
Minuten nach seiner Einwechselung den Ausgleich. Sein früherer Schalker Teamkollege Ibrahim Affelay, der nach zwei Jah-
ren sein Länderspiel-Comeback
gab, brachte seine Mannschaft
dann in Führung, van Persie (89.)
sorgte per Elfmeter für den Endstand.
„Wir haben die Ruhe bewahrt“,
meinte Hiddink zufrieden. Bayern-Star Arjen Robben fühlte
sich angesichts der Dominanz
der Niederländer gegen die defensiv eingestellten Kasachen
„gelegentlich an Handball“ erinnert. Letztlich habe die Mannschaft durch den Sieg Selbstvertrauen getankt“, sagte er.
Schon morgen müssen die
Niederländer in Island antreten.
Eine weitere Niederlage wäre nur
schwer zu verkraften. Die Isländer führen die Gruppe A mit
sechs Punkten an. Sie kamen am
Freitag in Überzahl zu einem 3:0
gegen Lettland in Riga. HSV-Profi
Artjoms Rudnevs musste bei
den Gastgebern mit Gelb-Rot
vom Platz. Ebenfalls sechs Zähler
hat Tschechien nach dem 2:1 in
der Türkei auf dem Konto.
Mann des Abends in Palermo
war Giorgio Chiellini. Dem Verteidiger von Juventus Turin gelang ein Dreierpack – mit einem
Schönheitsfehler. Neben seinen
Treffern für die Gastgeber in der
44. und 82. Minuten sorgte er per
Eigentor (76.) auch für den zwischenzeitlichen Ausgleich. „Heute habe ich alles übernommen,
zum Glück war es ein Treffer
mehr in das richtige Tor“, sagte
er.
Trainer Antonio Conte lobte
nach dem zweiten Erfolg im
zweiten EM-Spiel sein Team. „Ich
kann den Jungs nicht viel vorwerfen“, sagte er. „Wir hätten es
verdient gehabt, mit einem
deutlicheren Ergebnis zu gewinnen.“ Aserbaidschans Coach Berti Vogts war trotz der zweiten
Niederlage nicht unglücklich.
„Früher hätten wir solche Spiele
mit 0:5 verloren“, meinte er. Wie
stark die Azzurri mit Conte sind,
wird sich im November zeigen,
wenn sie im Spitzenspiel der
Gruppe H auf Kroatien treffen.
In der Gruppe B kam WM-Teilnehmer Belgien in seinem ersten Qualifikationsspiel zu einem
standesgemäßen 6:0 gegen Andorra. Der Wolfsburger Kevin De
DPA
Bruyne traf zweimal.
„Das war ein guter Test“
Der SC FREIBURG nutzt die Bundesliga-Pause zu einem 2:1 gegen YB Bern in Lörrach
„Wir können fußballerisch
nur sauber spielen, wenn
es kräftemäßig reicht.“ So
fällt die Bilanz von SC-Trainer Christian Streich nach
den ersten sieben Bundesligapartien aus. Zuletzt ging
seinen Spielern zunehmend die Kraft aus, da
kommt die Länderspielpause gerade recht, um neue
Energie zu sammeln.
MORITZ NEUFELD
Der SC Freiburg testete am Freitag im Lörracher Grüttpark gegen den Schweizer EuropaLeague-Teilnehmer Young Boys
Bern. Christian Streich nutzte
die Partie, um zuvor verletzte
Spieler wie Riether, Freis und
Schahin wieder näher an den
Wettkampfmodus zu bringen.
Dafür standen Roman Bürki,
Christian Günter, Felix Klaus,
Vladimir Darida und Admir
Mehmedi dem Coach nicht zur
Verfügung. „Solange die Spieler
gesund bleiben, freue ich mich
für sie“, so Christian Streich. Für
einen Trainer sei es aber „natürlich schade“, wenn ein Gutteil der
ersten Mannschaft eineinhalb
Wochen nicht im Training sei.
Streich ließ seine Mannschaft
im 4-4-2 agieren und schickte die
beste Elf aufs Spielfeld, die er zur
Verfügung hatte. Die Augen der
2 200 Zuschauer im Grüttpark
richteten sich vor allem auf die
Spieler, die noch nicht viele Einsätze in der Bundesliga sammeln konnten. Sebastian Mielitz,
der einstweilige Verlierer des
Konkurrenzkampfs mit dem
starken Roman Bürki, stand zwischen den Pfosten. Sascha Riether agierte auf der rechten Abwehrseite, bisher war er wegen
einer Verletzung nur auf Kurzeinsätze gekommen. Marc Torrejon spielte neben Krmas in der
Innenverteidigung. Zudem bot
Streich gegen Bern drei gelernte
Stürmer auf, die zuvor verletzt
gefehlt hatten: Sebastian Freis
und Dani Schahin bildeten das
Sturmduo, Philipp Zulechner
spielte auf der linken Außenbahn.
Die Young Boys erwiesen sich
als idealer Testspielgegner. Sie
störten früh und gingen robust
in Zweikämpfe und Laufduelle.
Die Routiniers Torrejon und
Krmas strahlten im Freiburger
Abwehrzentrum viel Ruhe aus,
Bot gegen die Berner eine sehr starke erste Halbzeit: Sascha Riether (links), der bisher in der Bundesliga
wegen Verletzungsproblemen weniger zum Zug kam.
FOTO: KELLER
so dass Mielitz zunächst nicht
ernsthaft geprüft wurde. Der
Spielaufbau kam vor allem über
die Außenbahnen in Fahrt. Sascha Riether wirkte zu Beginn
hochmotiviert und gewann viele
Zweikämpfe. Sein schneller Antritt und seine Stärke am Ball kamen häufig zum Vorschein.
Nach 20 Minuten eroberte der
weit vorgerückte Außenverteidiger den Ball, ließ mit einem starken Dribbling den Berner Abwehrspieler stehen und bediente Schahin am kurzen Pfosten,
der das Tor knapp verfehlte.
Streich zeigte sich aber zufrieden mit dem Ortenauer: „Wenn
er ganz fit ist, kann er ein großer
Gewinn für uns werden, das hat
er heute auch gezeigt.“
–
Zulechner kam nicht
zum Abschluss
–
Viel lief auch über Philipp Zulechner auf der für ihn ungewohnten linken Außenposition.
Sein erhoffter Stammplatz war
ihm bislang verwehrt geblieben,
da er mit einer Muskelerkrankung zu kämpfen hatte. Der junge Österreicher probierte viel
und ging entschlossen in die
Zweikämpfe. Zum Tor hin blieb
er aber wirkungslos und konnte
seine große Stärke, den Abschluss, noch nicht ausspielen.
Streich fand nach der Partie tröstende Worte für Zulechner: „Seine Schübe haben ihn immerwieder zurückgeworfen, aber er
kämpft sich zurück.“
Nach dem torlosen ersten
Durchgang ging es in die Halbzeitpause, die dem SC nicht guttat. Die Mannschaft agierte zu
passiv und ließ die Schweizer ins
Spiel kommen. „Das waren zehn
Minuten Tiefschlaf nach der
Pause“, ärgerte sich Streich nach
dem Spiel. Der zuvor starke Riether fiel, wie es sein Trainer nach
dem Spiel ausdrückte, „nach der
Halbzeit in ein Loch.“ Bald fiel
dann auch das fällige Tor für die
Schweizer: Mit einem starken
Solo setzte sich der Berner Adrian Nikci gegen den zu zögerlichen Sorg durch und traf mit einem harten Schuss aus spitzem
Winkel ins obere Eck.
Danach fingen sich die Freiburger wieder und spielten
druckvoller nach vorn, vor allem
über den agilen Schmid. Doch
die Sturmspitzen ließen einige
Chancen liegen. Dani Schahin
hatte Pech und traf aus zwei Metern nur den Pfosten. Später ließ
er den Berner Torwart Wölfli stehen, traf dann aber das Tor nicht.
Nach dem Abpfiff nahm Streich
seinen Stürmer in Schutz: „Dani
war erst in Mainz verletzt, dann
war er bei uns verletzt – natürlich braucht er noch seine Zeit.“
Die Chancen für den SC wurden zahlreicher, der Ausgleichstreffer lag in der Luft. Sebastian
Freis erlöste die Zuschauer nach
starker Vorarbeit von Schmid
mit einem Schuss ins linke untere Eck. Kurz darauf nahm das
Spiel eine überraschende Wendung, als die Spieler plötzlich im
Halbdunkel standen. Eine Sicherung war durchgebrannt, das
Flutlicht
ausgefallen.
Der
Schiedsrichter ließ zunächst
weiterspielen. Die Partie bekam
mehr und mehr komischen Charakter – eine Fledermaus umschwirrte Oliver Sorg in der
Abenddämmerung des Lörracher Grüttparks. Der SC spielte
dennoch flüssig nach vorn, bis
Jonathan Schmid in der 79. Minute per Fernschuss das 2:1 erzielte. Mittlerweile war es fast
dunkel geworden und der
Schiedsrichter entschied sich dafür, das Spiel nicht wieder anzupfeifen und damit zur 80. Minute abzubrechen.
Insgesamt zeigte sich Streich
nach dem Spiel zufrieden: „Das
war ein guter Test mit zwei laufstarken Mannschaften. Uns ging
es darum, im Rhythmus zu bleiben, und das ist uns gelungen.“
Ausdrücklich lobte er den Gastgeber FV Lörrach-Brombach für
die Organisation und die Kulisse.
Die Sache mit dem Flutlicht sei
einfach Pech, da könne „keiner
was dafür“.
SC FREIBURG: Mielitz – Riether,
Krmas, Torrejon, Sorg – Schuster,
Höfler, Schmid, Zulechner –
Schahin, Freis
YB BERN: Wölfli – Joss, Bürgy (63.
Rochat), Vilotic, Sutter (62. Lecjaks) – Zarate (46. Nuzzolo), Constanzo (69. Sanogo), Gajic, Nikci
(63. Steffen) – Kubo (63. Sessolo)
– Hoarau
TORE: 0:1 Nikci (57.), 1:1 Freis (71.),
2:1 Schmid (79.)
Das Rückspiel ist nur noch Formsache
Die deutsche Mannschaft ist nach einem 3:0 in der Ukraine praktisch für die U-21-EM qualifiziert
Ihm gelang trotz guter Leistung kein Treffer gegen Kasachstan: Arjen
FOTO: DPA
Robben.
Glücklich und mit einem zufriedenen Lächeln klatschte Horst
Hrubesch seine Spieler nach der
gelungenen Vorstellung ab. Die
Teilnahme an der U-21-Europameisterschaft im nächsten Sommer in Tschechien ist so gut wie
sicher. „Die Tür zur EM ist auf,
jetzt müssen wir am Dienstag
noch durchgehen. Bis auf wenige
Phasen bin ich mit dem Spiel
meines Teams zufrieden“, befand der DFB-Coach nach dem
3:0 (1:0) seiner U-21-JuniorenFußballer im Playoff-Hinspiel in
der Ukraine. Auch seine Spieler
waren froh, die erste Hürde genommen zu haben. „Natürlich
sind wir erleichtert, dass wir hier
einen deutlichen Sieg geschafft
haben“, sagte Max Meyer.
Im Rückspiel am Dienstag in
Essen, 18 Uhr, live auf Eurosport,
kann die deutsche Mannschaft
die Teilnahme perfekt machen
versprach der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Schalker
Jungprofi Meyer, der bei seinem
Debüt gleich zwei Vorlagen zu
Toren beisteuerte. Bis dahin hatte Torjäger Philipp Hofmann mit
seinem siebten Treffer im zehnten Länderspiel für die 1:0-Führung gesorgt (35.). In der zweiten
Halbzeit trafen Kapitän Kevin
Volland (61.) und Jonas Hofmann
(79.) jeweils nach Vorlagen von
Meyer zum 3:0-Endstand.
–
Gegenwehr hielt kurz
–
So klar wie es das Ergebnis ausdrückt, lief es allerdings nicht für
Glänzte mit zwei Vorlagen in der die deutsche Mannschaft, die
Ukraine: Max Meyer.
FOTO: DPA vor allem zu Beginn der Partie
auf heftige Gegenwehr traf und
und Hrubesch zum zweiten Mal den Gastgebern auch zwei gute
nach 2009 eine U-21-Auswahl Torchancen ermöglichte. „Wir
bei der EM betreuen. „Da wollen mussten viel laufen und haben
wir nichts anbrennen lassen“, eine Menge versucht, dennoch
hätten wir unsere Torchancen
noch besser nutzen müssen“,
meinte Hrubesch.
Der Coach hatte trotz des Fehlens seiner für die A-Mannschaft
abgestellten Weltmeister und
den Verletzungen von Emre Can
und Amin Younes eine schlagkräftige Truppe ins Rennen geschickt, die ihre Stärken vor allem in der Offensive hatte. Sehenswert auch der perfekte Konter zum vorentscheidenden 2:0
durch Volland. Nach einem Freistoß der Ukrainer landete der
Ball über zwei Stationen beim
Kapitän, der auch noch den Torhüter umkurvte und den Ball ins
Tor schob. Damit waren die
Ukrainer nach hartem Kampf
bezwungen. „Wir haben vorher
ein schweres Spiel erwartet und
die Ukraine hat uns auch alles
abverlangt“, sagte Mittelfeldspieler Moritz Leitner.
DPA
BZ Karten-Service
badische-zeitung.de/events
Oder Sie buchen Ihre Karten
unter 0761 / 496-88 88.
Der Sonntag
BZ Karten-Service
Kultur
badische-zeitung.de/events
Frisch aus der Pfanne
Pfannkuchen sind ein Segen für alle
Menschen mitwenig Zeit: Mehl,
Milch, Eier, eine Prise Salz. Undwenn
ein Exemplar misslingt,wird KaiserSEITE 13
schmarren draus.
12.Oktober2014
Oder Sie wählen Ihren
Lieblingsplatz gleich vor Ort
in allen BZ-Geschäftsstellen.
LESESTOFF
KAREN DUVE – WARUM DIE SACHE SCHIEFGEHT
Sie ist sehr wütend geworden
D
Wenn die sechs Musiker von „Foaie Verde“ mit tradtitioneller Sinti- und Romamusik auftreten, springt der Funke über.
FOTO: ZVG
„Ausdruck der Volksseele“
Das Ensemble FOAIE VERDE kommt mit Sinti- und Romamusik nach Bad Säckingen
Tanzende Rhythmen, rasante Tonfolgen, schluchzende Singstimme. Nach
Bad Säckingen kommen
„Foaie Verde“: Veit Hübner,
Kontrabass, Frank Wekenmann, Gitarre, Vladimir
Trenin, Bajan – osteuropäisches Akkordeon –, Katalin
Horvath, Sängerin, Felix
Borel, Geige, und Sebastian
Klein, Geige und künstlerische Leitung.
Herr Klein, was steckt hinter dem
Namen „Foaie verde“?
„Foaie“ ist das Blatt, „verde“ heißt
grün. „Foaie verde“ ist ein Begriff
aus der rumänischen Dorfsprache und sehr verwurzelt in den
lyrischen Gesängen. Er beschreibt einen Gemütszustand,
steht für etwas Schönes, Beschwingtes, ist aber zugleich ein
Klageausdruck für etwas Bedrückendes, Schicksalhaftes. „Foaie
verde“ steht für beides.
Das passt gut zu Ihrer Musik.
Ja. Erstens kommt das Wort in
den Gesängen immer wieder
vor, zweitens ist auch die Musik
der Roma sehr polarisierend. Es
gibt kaum Zwischenstufen, sondern geht tendenziell entweder
optimistisch zu oder fast schon
zu Tode betrübt.
Kann man über diese Musik etwas von der rumänischen Volksseele erspüren?
siker der rumänischen Roma, Auchwennvieles schlecht ist,wir
muss man dazusagen. Aber die lassen uns den Blick auf das Gute
Tradition, dass das Musizieren nicht verbauen.
von Vater zu Sohn weitergegeben wird, gibt es auch in Europa
Die Musik spielt sich auch anders.
bei den Sinti.
Wie schwierig ist es für Sie als
klassischer Musiker, schrammelig
So haben Sie das Geigespielen
zu spielen?
aber nicht erlernt, oder?
Oh, stundenlanges Üben … nein,
Nein, ich komme von der abend- nein. Zu der Musik der Lautari
ländischen Seite. Ich bin zwar erhält man Zugang, indem man
aus Rumänien, aber mein Eltern- hört und dann selber auf dem Inhaus war weder sinti- noch ro- strument diesen Klang sucht. Bei
mageprägt. Ich kam zu dieser den Lautari, die das von ihren VäMusik, weil ich professioneller tern und Großvätern erlernen,
klassischer Musiker und mit ist das auch nicht viel anders. Sie
dem Land sehr verbunden bin. hören von Anfang an diese MuRumänien wiederum ist stark sik, die geht ihnen so in Körper
verwurzelt mit dieser Musikkul- und Geist über, dass sie gar nicht
tur, auch wenn die Rumänen das anders spielen können. Als klasvielleicht gar nicht so gern zuge- sischer Musiker muss man sich
ben. Aber was dieses Land bietet, vom Bekannten lösen und sich
kommt in der Musik zum Klang. dem Neuen öffnen. Aber das ist
ja auch das Spannende.
Sie spielen auch im Staatsorchester Stuttgart.Was ist an der SintiDie Ensemblemitglieder komund Roma-Musik anders als an
men alle aus verschiedenen Läneiner klassischen Oper?
dern. Hat das Auswirkung auf
Ihre Arbeit?
Es geht um dieselben Themen:
Tod und Teufel, Glück und Ich bin zwar als Bandleader derGlückseligkeit. Man kann den jenige, der das meiste Material
Unterschied wahrscheinlich dar- anbringt. Aber durch unsere unan festmachen, dass trotz aller terschiedliche Herkunft spielen
Trauer und Betrübnis in der Mu- wir auch viel aus dem ungarisik der Roma und Sinti doch eine schen Raum, aus Russland, Maganz große Lebensfreude mit- zedonien. Der Radius der Roma
schwingt. Der Kontrast in dieser ist enorm. Wir schlagen auch
Musik ist größer als in der Oper, den Bogen nach Frankreich zur
so empfinde ich es. Die Oper ist Musik der Manouches mit Djanin gewisser Weise gereifter, aber go Reinhardt und Co. Aber genedie Musik der Roma ist ur- rell schauen wir schon eher Richsprünglicher und sie kommt tung Osten, das ist einfach mehr
spontan und mehr aus dem Zen- unser Ding.
trum des Menschen
heraus. Sie greift auch
viel schneller auf den
Zuhörer über.
Ja, ganz viel. Die Musik ist der
künstlerische Ausdruck der
Volksseele, über viele Generationen und Jahrhunderte gereift.
Das merken Sie sicher,
Einflüsse von Süd, West und Ost
wenn Sie auftreten.
sind dazugekommen, aber es ist
ein Kulturkonzentrat dieser al- Ja. Da muss man den
ten, ländlichen Kultur.
Text gar nicht verstehen. In der Musik
Sie spielen in der Tradition der
steckt so eine Urkraft,
Lautari, der Dorfmusiker, die seit es ist die Musik des
Jahrhunderten gesellschaftliche Tanzes. Kleine Kinder
Anlässe musikalisch begleiten.
wollen
mittanzen,
Gibt es diese Tradition noch?
manche Erwachsene
auch. Das ist natürlich
Hauptsächlich in Rumänien anders in der Oper, da
wird sie noch gepflegt – wie lan- hört man gern zu. In
ge, trotz Öffnung zum Westen der Musik der Lautari
hin, wird sich zeigen müssen. steckt viel Lebens- Schweißtreibender Spaß: Sebastian Klein von
FOTO: ZVG/HÖCKEL
Lautari ist der Begriff für die Mu- kunst im Sinne von: „Foaie Verde“.
Die Lautari spielen ohne Noten.
Woher haben Sie Ihre Stücke?
Von Reisen oder über Freunde
zum Beispiel. Wenn man die
Herkunft der Stücke genauer
verfolgt, entdeckt man, dass ein
und dasselbe Stück über Generationen von Aufnahmen zu finden ist. Das lässt den Schluss zu,
dass dieses Stück hundert Jahre
davor schon gespielt wurde. Für
„Foaie Verde“ nehme ich die Thematik dieser Stücke, also die Melodie, und bearbeite sie.
Wenn Sie also ein Stück hören,
schreiben Sie das Thema ab...
Ja. Es ist eigentlich nichts anderes als bei den Lautari selber. Nur
dass wir keine Sinti oder Roma
sind und wir deswegen den Umweg machen müssen, Notenmaterial zu erstellen. Sehr komplexes oder eher lockeres, je nachdem, wie viel wir improvisieren.
Manchmal nehmen wir auch
zwei Stücke zusammen, die uns
gefallen. Letztlich machen es die
Roma genauso – nur komplett
aus dem Kopf. Sie können keine
Noten schreiben und brauchen
das auch nicht. Sie haben einfach ein sehr gutes selektives Gehör.
ie Welt ist im Eimer.
Wenn die Menschheit,
die Zivilisation, überhaupt noch eine Chance haben
will, zu überleben,
dann muss sich ganz
schnell ganz viel ändern. Aber sie wollen
das nicht, die Egoisten und Psychopathen, die auf der Erde
herrschen. Futterte
sich die Autorin Karen Duve in ihrem
Buch „Anständig Essen. Ein Selbstversuch“ noch naiv
durch verschiedene Ernährungsweisen, so hat sie nun
gründlich recherchiert. Und ist
dabei sehr wütend geworden.
Und hat eine grandiose Abrechnung geschrieben: „Warum die
Sache schiefgeht.“ Solange die
Parlamente und Chefetagen
voll sind mit Alphamännchen
und Psychopathen – ohne Empathie, soziale Verantwortung
und Gewissen –, rasen wir auf
den Untergang zu, diagnostiziert sie. Furios haut Karen Duve ihren Lesern auf 173 Seiten
die Fakten um die Ohren, die
zeigen, dass es schon fünf nach
zwölf ist. Ab und an leidet die
Stringenz dabei, doch allein die
Ereignisse in der einen Woche,
seit das Buch erschienen ist, bestätigen ihre Thesen. Sie behauptet, dass Wissenschaftler
zu fatalen Risiko-Fehleinschätzungen neigen: Ebola könne
sich in Europa nicht ausbreiten,
hieß es bis vor kurzem. Schon
hat sich die erste spanische
Krankenschwester angesteckt.
Tierärzte und Landwirte befördern durch ihren
maßlosen Einsatz
von Antibiotika die
Bildung von multiresistenten Keimen,
sagt Duve. Tierärzte
haben starke Anreize, zu viele Medikamente zu verschreiben, weil sie von den
Pharmafirmen große Rabatte bekommen, sagt eine dieser
Tage erschienene Studie. Die
herrschenden Männer über 50
wollen nur den Status quo für
sich sichern, bis der Zustand
der Erde sie nichts mehr angeht
– lautet Duves Theorie: „Das
System, das die Menschheit in
den Abgrund führen wird, soll
unter allen Umständen verlängert werden.“ Und prompt will
Horst Seehofer doch keine
Stromtrassen für regenerative
Energien durch sein schönes
Bayern, sondern setzt auf die
endliche Ressource Erdgas. Duve hat recht: Wenn da noch irgendwas gerettet werden soll,
dann müssen andere an die
Macht – Frauen und vernünftige Männer. Und jeder von uns
muss seinen Teil dazu leisten.
KATHRIN GANTER
> KAREN DUVE: „Warum die Sache schiefgeht“, Galiani Berlin,
173 Seiten, 12 Euro.
Yann Thiersen
Kennen Sie Roma, mit denen Sie
sich musikalisch austauschen?
In Deutschland kenne ich keine
Roma, die Musik machen, wo ich
sage, da will ich hin. Ich habe
Kontakt zu Roma in Rumänien,
aber das ist zu weit weg, als dass
man sich ständig austauschen
könnte. Man bräuchte viel Zeit
miteinander.
Um gemeinsam zu musizieren,
meinen Sie?
MIT DER MELANCHOLISCH-VERTRÄUMTEN Filmmusik zu „Die fabelhafte Welt der Amélie“ wurde der französische Multiinstrumentalist
Yann Thiersen 2001 (und danach für „Good bye, Lenin“) fast über Nacht
ein Superstar. Wobei nicht ausblieb, dass er sich bei Konzerten manchmal nur noch schwer auf seinem Hocker halten konnte. Thiersens Musik
ist geprägt vom Chanson, der Musette und der Musik seiner bretoniDAS GESPRÄCH FÜHRTE schen Heimat. Er arbeitet gerne mit einfachen, vielfach wiederholten
MIRIAM JAENEKE und variierten Motiven, was manche seiner Stücke in eine poppige Nähe
zur Minimal Music rücken lässt. 2014 hat er mit „Infinity“ ein neues
> KONZERT am Donnerstag, den Album veröffentlicht, das zwischen Island und der Bretagne, AkustiFOTO: ZVG
16. Oktober, um 19.30 Uhr im Kur- schem und Elektronischem pendelt.
saal in Bad Säckingen. Karten für
19, ermäßigt 17 Euro gibt es unter > YANN THIERSEN Mittwoch, 15. Oktober, 20 Uhr, Kaserne Basel. Tickets
der
Telefonnummer
0761/ zu 48 Franken auf www.starticket.ch
496 88 88.
Ich glaube, das würde ziemlich
schnell gehen, aber dafür müsste man hinfahren und das ist
ewig weit. Ich habe auch Familie
und so weiter. Das steht auf einer
späteren To-do-Liste.
12 KULTUR IN DER REGION
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
KURZ GEFASST
Kunst und Handwerk vereint
FLANIEREN
Am Wochenende vom 25. und 26. Oktober findet in Bad Säckingen
zum 35. Mal der Kunsthandwerkermarkt statt, wie jedes Jahr
im und um den Kursaal am Friedrich-Eberle-Platz. Rund 70
Aussteller stellen eine Auswahl an kreativem, traditionellem
und hochwertigem Kunsthandwerk aus verschiedenen Materialien vor. Handwerker, Designer und Künstler bieten
beispielsweise selbstgefertigte Holzarbeiten, Glaswaren, Keramikarbeiten, Schmuck und Scherenschnitte an. Man kann
nicht nur die Endprodukte sehen, sondern auch, wie sie entstehen. Als Rahmenprogramm wird es am Sonntagvormittag
um 11 Uhr eine Modenschau geben. Die feierliche Eröffnung
mit anschließendem Apéro findet am Samstag, den 25. Oktober,
um 10 Uhr statt. Die Öffnungszeiten des Markts sind Samstag
von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt
ist frei.
DS
ZUHÖREN
Jungstar auf dem Hammerklavier
Am Donnerstag, 16. Oktober, 20 Uhr, kommt Kristian Bezuidenhout in den Lörracher Burghof. Er ist Spezialist auf dem
Hammerklavier, hat aber auch auf dem Cembalo einen sehr
guten Namen. Auftreten wird er mit den Berliner Barock Solisten.
Auf dem Programm stehen das Concerto für Hammerflügel
und Streicher C-Dur von Carl Philipp Emmanuel Bach sowie
zwei weitere Werke des berühmtesten Bach-Sohns. Daneben
werden zwei Stücke von Johann Sebastian Bach gespielt: Das
Ricercar aus dem „Musikalischen Opfer“ für Streicher sowie
das Concerto für Flöte, Cembalo, Violine und Streicher a-moll
BWV 1044. Um 10 Uhr gibt es eine Generalprobe für Kinder
und Jugendliche. Anmeldung unter 07621/940 89 88, Eintritt
DS
frei. Karten für das Abendkonzert unter 0761/496 88 88.
LACHEN
Kulturreferentin Christine Stanzel von der Tourismus GmbH und die Stadt Bad Säckingen, hier vertreten durch Hauptamtsleiter Peter Lau, laden
zur Ausstellung „30 Jahre Villa Berberich – Kulturhaus der Stadt Bad Säckingen“ ein.
FOTO: LIPP
Als Kulturhaus bewährt
Kabarettistischer Nachruf
Der Berner Mani Matter war einer der skurrilsten und witzigsten
Liedermacher der Schweizer Szene in den 60er Jahren. Die
beiden südbadischen Mundartakrobaten Volkmar Staub und
Diebold Maurer haben sich seiner angenommen, zu erleben
am Samstag, 18. Oktober, 20 Uhr im Rehmann-Museum im
schweizerischen Laufenburg. Kartenvorverkauf unter der
Telefonnummer 07763/21155.
DS
BEWERBEN
Vorband gesucht
Für ihr Konzert am 27. Dezember im Kursaal Bad Säckingen
sucht die Band SameDay Records eine Vorgruppe. Drei Bewerber
stellt sie auf ihrer Facebook-Seite vor. Der am häufigsten mit
„Like“ versehene Künstlerbeitrag wird ausgewählt. Interessierte
können der Band bis Freitag, 31. Oktober, eine Bewerbungs-E-Mail
schicken mit Foto, Kurzbiografie und einem Videolink etwa
auf Youtube oder Vimeo an vorgruppe@samedayrecords.de.
Die Band sollte aus maximal drei Musikern bestehen, die
akustische Instrumente spielen und eigene Songs im Repertoire
haben oder in einem eigenen Stil Songs covern.
DS
MITWIPPEN
Äl Jawala im Burghof
Das Freiburger Quintett Äl Jawala ist längst eine imposante
Größe der Balkan-Beat-Szene. Am Mittwoch, 15. Oktober, 20
Uhr, kommen die einstigen Straßenmusiker in den Lörracher
Burghof. Ungewöhnlich wie unwiderstehlich ist die Besetzung
mit zwei Saxofonen, Bass, Perkussion/Trompete und Schlagzeug.
Am Nachmittag laden Äl Jawala außerdem wieder zu einem
Kinderkonzert ein. Beginn ist um 15.30 Uhr, Eintritt kostet
5 Euro. Abends kosten Tickets 25 Euro, Beginn ist um 20 Uhr.
Karten unter 0761/496 88 88.
DS
Die VILLA BERBERICH wird seit drei Jahrzehnten für Ausstellungen und Kurse genutzt
Seit 30 Jahren bereichert
die Villa Berberich den Bad
Säckinger Kulturbetrieb –
als Galerie und als Ort für
Kurse, die in den Seminarräumen abgehalten werden.
Gefeiert werden soll der
runde Geburtstag am Freitag, 17. Oktober.
NINA LIPP
Seit 1984 werden die Räumlichkeiten von der Stadt genutzt. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des „Kulturhauses“ wollen
sich die laufenden Kurse – bis
auf den Tai-Chi-Kurs – Interessierten bei einem „Abend der offenen Tür“ präsentieren. Der
Abend beginnt mit einer Vernissage: Ab 18 Uhr stellen Kursteilnehmer und -leiter ihre Arbeiten
aus, die in den Kursen entstanden sind und einen Eindruck in
das vielseitige Kursangebot geben sollen. Dieses reicht von
klassischer Malerei über Aquarell- und Acrylmalerei, das Malen auf Seide und Porzellan, das
Anfertigen von Holzschnitten
und anderen Druckverfahren,
Holzschnitzereien bis hin zu einem Fotoclub und einer VideoAG.
Teilnehmen und jederzeit einsteigen können sowohl Einsteiger und Fortgeschrittene. Die
Kurse laufen ganzjährig und
zeitlich unbegrenzt – das unterscheidet sie von den Kursangeboten an der Volkshochschule –
in den Seminarräumen im zweiten Stock der Villa. Die Mineralienfreunde, die im Untergeschoss ihr Museum betreiben,
öffnen ebenfalls ihre Türen. Die
Schlaraffen, die ihre regelmäßigen Treffen in der Villa Berberich
abhalten, werden sich vorstellen.
Nach der Vernissage haben die
Besucher die Möglichkeit, durch
die Räume der Villa zu streifen,
um einen direkten Einblick in
das Kursangebot und die Räumlichkeiten zu gewinnen.
–
Die Stadt sanierte aufwendig
–
Das imposante mehrstöckige
Gebäude wurde im Jahr 1874 von
Ignaz Berberich erbaut, der die
Weberei und Stoffdruckerei Berberich & Co gegründet hatte. In
den 1930er Jahren von der Stadt
erworben, wurde die Villa Berberich ab 1940 als Krankenhaus genutzt, bis – 40 Jahre später – das
Kreiskrankenhaus seinen Betrieb aufnahm und das „Parkkrankenhaus“ geschlossen wurde. Die Stadt sanierte aufwendig,
wobei viel Mühe darauf verwendet wurde, „so viel wie möglich
vom originalen Jugendstil zu erhalten“, erläutert Hauptamtsleiter Peter Lau. 1984 dann eröffnete die Stadt das „Kulturhaus“ Bad
Säckingens. Ausstellungen, die
vormals im Trompeterschloss
stattfanden, wurden in den Villenräumen beherbergt, die der
Kunstverein Hochrhein und die
Tourismus GmbH organisieren.
„Die Künstler und auch die Besucher schätzen die besondere Atmosphäre sehr, die sie in den
Räumlichkeiten vorfinden“, so
Kulturreferentin Stanzel. Auch
das Café im Erdgeschoss sei ein
Besuchermagnet, findet Hauptamtsleiter Peter Lau.
> VERNISSAGE mit anschließendem Abend der Offenen Tür am
Freitag, den 17. Oktober, von 18 bis
22 Uhr in der Villa Berberich. Die
Jubiläumsausstellung ist bis zum
16. November immer mittwochs,
donnerstags, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Am 19. und 26. Oktober, 2., 9. und
16. November finden jeweils um
15 Uhr Technikvorführungen von
Kursteilnehmern statt.
18. OKTOBER 2014
20 UHR (EINLASS: 19 UHR)
KONZERTHAUS FREIBURG
KARTENVORVERKAUF:
BZ-Haus, Bertoldstraße 7, Freiburg
BZ-Karten-Service 0761/496 8888
in allen BZ-Geschäftsstellen
FREIBURGER-PRESSEBALL.DE
JESS JOCHIMSEN
In München geboren, in Freiburg
beheimatet. Als Kabarettist, Autor
und Fotograf hat er eine große
Fangemeinde.
DREI GÄNGE 13
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Das Ideal der Einfachheit
sind kinderleicht gemacht und schmecken süß und salzig
Z
Pfannkuchen duften nach
Kindheit. Nicht umsonst
ließ Astrid Lindgren Pippi
Langstrumpf Pfannkuchen backen. Sie sind
schnell gemacht und
schmecken süß und salzig. Und falls einer misslingt, wird eben Kaiserschmarren draus.
PASCAL CAMES
Sachbuchautorin
Carmen
Köper hat
sich auf die Suche gemacht und
mehr als ein Dutzend gelistet,
darunter einen Platenkuchen
aus Westfalen, Böhmische Liwanzen mit Hefe und geschmolzener Butter, Crêpes französisch
mit Buchweizen und à la Schuhbeck mit unbehandelter Orange.
Wer etwas auf sich hält, variiert
das Grundrezept. Und: Andere
Länder, andere Sitten. Auch die
Spitzengastronomie ist sich für
Pfannkuchen nicht zu schade.
Profi-Köche wie Paul Bocuse veredeln den Teig mit Orangenblüten, Rum, Kirschwasser und
Mandelmilch.
Wer Pfannkuchen klassisch
deutsch machen will, muss ein
paar Dinge bedenken. Der Teig
braucht – wie eigentlich jeder
Teig – Zeit zum Gehen. Von 15 Minuten über eine Stunde bis zu einer ganzen Nacht sollte zwischen Teigherstellung und Ausbacken liegen. Ein guter Trick für
einen lockeren Teig ist Mineralwasser. Wie viel davon? Zwischen einem Schluck und der
Hälfte der Flüssigkeit reicht die
Spannweite.
und wenden
Beim Ausbacken
wie man will, der Teig
gilt das Gesetz: Der
bleibt hängen, verklebt,
erste
Pfannkuchen
bricht. Wenn man das weiß,
geht schief. Man kann es drehen ist das Scheitern nicht so
schlimm. Meist liegt es am Öl:
Mal ist es zu viel, mal zu wenig.
REZEPT
Ab dem zweiten Exemplar hat
man es meistens raus. Falls
FÜRSTLICHER PFANNKUnicht, macht man das Beste
CHEN von Julie Hahn: Dafür
draus, zerteilt den Pfannkuchen
braucht es als Zutaten 6 Eier,
noch in der Pfanne mit dem
2 EL Zucker, 200 g Mehl, 1 l
Pfannenwender in kleine Stücke
Milch, Vanille, den Abrieb
und macht Kaiserschmarrn. Mit
1 Bio-Zitrone, 50 g Butter.
Puderzucker bestreut und heiß
Zubereitung: Die Eidotter
serviert ist das eine Köstlichkeit.
mit allen übrigen Zutaten
Wer Pfannkuchen lieber salzig
außer der Butter gut verrühmag, kocht Füllungen mit Lauch
ren. Die Butter erhitzen und
oder Hackfleisch oder wie jetzt
einrühren. Die Eiweiße zu
mit frischen Pfifferlingen. Und
Eischnee schlagen und in die
wenn einige Exemplare übrig
Masse einziehen. In einer
bleiben? Dann stellt man sie
gut ausgebutterten Pfanne
kühl und schneidet sie tags
erhitzen, goldgelb ausbacken
drauf zu dünnen Streifen als Beiund mit einem Messer in
lage für eine klare Suppe. Heute
kleine Würfel schneiden. Mit
gibt’s Flädelsuppe!
Puderzucker bestreuen und
mit traditionellem Zwetsch> VOM DICKEN, FETTEN PFANPC
NEKUCHEN von Carmen Köper,
kenröster servieren.
Mandelbaum Verlag, 24,90 Euro.
ÜberWurzeln und Felsen
es rund 500 Höhenmeter bergauf. Vom Ausgang der Bergstation führt der Weg unmittelbar
zum ausgeschilderten Startpunkt der beiden Downhill-Strecken. Geradeaus führt ein steiler
Abhang, der sogenannte Drop,
direkt in den Wald. Hier beginnt
die Wettkampfstrecke: Verschiedene Untergründe, gespickt mit
Wurzeln, Felsen und anderen
Hindernissen, verlangen vom
Fahrer ein hohes Maß an Mut
und Geschick – und eine funktionstüchtige Federgabel. Holprige Hochgeschwindigkeitspassagen wechseln sich mit scharfen
Kurven und weiten Sprüngen ab.
Nebenan führt ein felsiger
Pfad auf den weniger anspruchsvollen, wenngleich nicht minder
rasanten „Wildride“-Trail. Auf
drei Kilometern sorgen mehrere
schnelle Steilkurven und Sprünge nicht nur bei Anfängern für
Herzklopfen. An mehreren Stellen ist ein fließender Wechsel
zwischen Wildride- und Downhillkurs möglich, sodass sich der
Schwierigkeitsgrad auch während der Abfahrt variieren lässt.
„Damit niemand zu etwas gezwungen wird, das er sich nicht
zutraut, lassen sich alle Sprünge
umfahren, ohne dabei aus dem
Tritt zu kommen“, erklärt Bikepark-Betreiber Kevin Radel. Seit
vier Jahren leitet er zusammen
mit Geschäftsführer Arne Grammer den Betrieb im Bikepark
Todtnau. Beide sind Mitbegrün-
der des Vereins „Mountainbike
Freiburg“ und selbst seit vielen
Jahren im Gelände unterwegs.
Zu ihren Stammgästen gehören
einige große Namen der Downhill-Szene, unter anderem der 14fache Deutsche Meister Marcus
Klausmann, wie auch der Freiburger Noah Grossmann, Vizemeister von 2011. Letzterer veranstaltet regelmäßig DownhillKurse für Einsteiger und Fortgeschrittene auf der Todtnauer
Hausstrecke. „Die Profis schätzen die Abfahrt wegen ihres
ständigen Wechsels zwischen
anspruchsvollen Passagen und
kurzen Flachstücken“, erklärt
Radel. „Die Intensität kommt in
kurzen Intervallen und macht
den Kurs deshalb zur beliebten
Trainingsstrecke.“
Seit einigen Jahren finden neben dem täglichen Betrieb für jedermann wieder regelmäßig
Wettkämpfe auf der Strecke statt
– zuletzt 2013 ein Lauf zur Deutschen Meisterschaft, sowie ein
Europacup-Lauf 2012. „Nächsten
Sommer tragen wir sogar der Finallauf zur Deutschen Meisterschaft aus“, freut sich Radel. „Der
Werbeeffekt bei solchen Veranstaltungen ist enorm.“
Tatsächlich ist der Todtnauer
Bikepark an regenfreien Wochenenden oftmals gut besucht.
Die Streckenbetreiber empfehlen deshalb eine Reservierung.
„So können wir gewährleisten,
dass nicht zu viele Fahrer auf
den Wein als cremig auf der
Zunge empfinden und im
Nachgang einen
Anflug von Muskat bemerken.
Mit Sushi, Sashimi und Maki
werden die
Aromen stärker,
und bei der
Schärfe entwickelt sich ein interessantes Phänomen: Das Höllenfeuer Wasabi
lässt den Wein
süßer schmecken als er ist. Mit
diesem Wein
trifft Bio-Winzer Mittnacht den
Nerv der Zeit. Vor fünf Jahren
verkaufte er 1 000 Flaschen
Gyotaku, mittlerweile gehen
30 000 in alle Welt. Der Name
stammt übrigens von einer japanischen Drucktechnik mit
fangfrischem Fisch, Tusche und
Papier. Gyotaku passt auch zu
anderen würzigen Speisen, etwa aus der Thai-Küche. Und natürlich geht der süffige Tropfen
auch solo runter.
PC
> GYOTAKU für 8,75 Euro erhältlich über Mittnacht Frères
Hunawihr/Elsass, Telefon
00 33/3 89 73 62 01.
KURZ GEFASST
TABLE RONDE
Pilzausstellung in Huningue
Die elfte grenzüberschreitende Pilzausstellung von Table Ronde findet heute von 12
bis 18 Uhr im Triangle in Huningue statt.
Zu sehen sind bis zu 300 verschiedene
Pilzsorten, die Mitgliedern von Table Ronde
sowie Pilzexperten im Dreiland gesammelt
wurden. Die Pilze werden so, wie sie in der
Natur wachsen, vorgestellt. Sie stehen an
diesem Tag aber auch auf der Speisekarte,
ebenso Münsterkäse, Kaffee und Kuchen. Der Eintritt kostet
2,50 Euro (unter 16 Jahren Eintritt frei).
STREUOBSTTAG
DS
Sortenschau undVerköstigung
Die Streuobstinitiative des Landkreises lädt heute zum Streuobsttag in die Altrheinhalle in Weil-Märkt ein. Von 11 bis 17
Uhr gibt es eine Sortenschau mit fast hundert alten und neueren
Apfelsorten, regionale Produkte aus Streuobst, Verköstigungen
und Mitmachaktionen für Kinder. Zudem gibt es viele Infos
zu Naturschutz und Fachvorträge, es wird vor Ort gekeltert,
Gärtnereien stellen Apfelbäume für den Hausgarten vor. Eintritt:
3 Euro für Erwachsene (bis 18 Jahre frei).
DS
Ausflugstipp: Im BIKEPARK TODTNAU kommen Downhill-Radler auf ihre Kosten
Rasante Steilkurven, steiniges
Terrain, waghalsige Sprünge:
Wer sich ins Downhill-Erlebnis
im Bikepark Todtnau stürzt, sollte den gepflegten Adrenalinrausch nicht scheuen. Auf zwei
Abfahrten bietet der Doppelkurs
sowohl Anfängern als auch Könnern alles, was das Herz begehrt.
Sie gilt weit über die Grenzen
des Schwarzwaldes hinaus als
„Mutter aller deutschen Bikeparks“ und ist nicht nur Szenekennern ein Begriff: Deutschlands älteste Downhill-Anlage
besteht seit 1996 und lockt heute
nicht mehr nur wettkampferprobte Zweirad-Cracks auf die
unbefestigten Pisten am Rande
der
Schwarzwald-Gemeinde.
Auch Einsteiger und HobbyMountainbiker können inzwischen auf der 2,7 Kilometer langen Wettkampfstrecke sowie
dem entschärften „Wildride“Parcours ihre Fähigkeiten unter
Beweis stellen. Protektoren und
ein Helm mit vollem Gesichtsschutz sind Pflicht und Vorkenntnisse im Sattel eines
Mountainbikes durchaus hilfreich. Im direkt am Lift beheimateten Verleih kann man vom
Helm über den Rückenpanzer
bis zum Downhill-Rad alles mieten, was man braucht.
Nach dem Anlegen der
Schutzbekleidung und einer kurzen Einweisung steht die erste
Abfahrt an. Mit dem Sessellift
der Hasenhorn-Rodelbahn geht
u jedem Gang den passenden Wein aufzutischen,
gehört sich
mittlerweile. Was
aber, wenn ein
Gericht scharf,
salzig und süß ist
und alle Aromen
ihre Muskeln
spielen lassen?
Dann hat man als
Sommelier ein
Problem. Als der
Winzer Christophe Mittnacht
im Restaurant
seines Schwiegervaters in Sapporo beim Sushi
saß, gab es Sake. Als Winzer
musste das natürlich an seinem Ego kratzen. Zurück in Hunawihr mischte der Elsässer
Weißburgunder und Riesling
und benutzte „wie Pfeffer und
Salz“ Muskat, Gewürztraminer
und Grauburgunder. Mit dieser
Cuvée wollte er es mit dem japanischen Trendessen aufnehmen. Und wie verhält sich der
Elsässer Wein gegenüber der japanischen Gericht? Nun, der
Wein schlägt sich tapfer, auch
wenn er in der Nase nur wenig
von seiner Stärke ahnen lässt.
Beim ersten Schluck wird man
vielleicht Aprikose schmecken,
Frische Forelle
it: nach Müllerin Art &
Klosterweiher „Mistkarre“
rH
Unse
Jetzt wird‘s
Steilkurven und Sprünge sorgen
für Herzklopfen.
FOTO: ZVG
einmal die Strecke nutzen und
genügend Leih-Equipment vorhanden ist“, erklärt Radel. Wer
den Zweirad-Park noch vor der
Winterpause besuchen möchte,
sollte sich allerdings sputen. Die
Saison 2014 endet im November.
Wild
15.10. bis 16.11.
verschiedene Wildspezialitäten aus heimischer Jagd
Betriebsferien vom 17. 11. bis 9. 12. 2014
G
Qualitätsgastgeber
BENJAMIN RESETZ
> BIKEPARK
TODTNAU, Brandenbergstraße, Todtnau, Telefon
0 15 77/1 98 38 91, www.bikeparktodtnau.de. Lift und Strecke sind
täglich von 10 bis 16.30 Uhr geöffnet. Preise: 4,80 Euro pro Abfahrt;
5er-Karte 24 Euro, 10er-Karte 40
Euro, 20er-Karte 69 Euro, 50er-Karte 150 Euro. Verleih/Shop: Freitag,
Samstag, Sonntag 9.30 bis 17.30
Uhr. Preise: Leihfahrrad Downhill
40 Euro (halber Tag), 60 Euro (Tag).
Protektoren-Set 25 Euro (Tag).
r Wanderverband
Pfannkuchen sind seit
jeher ein Segen für alle Menschen mit wenig Zeit. Welche
Familie kann darauf verzichten? Der Teig ist rasch gemacht,
und ein Kind nach dem anderen
bekommt einen Fladen frisch
aus der Pfanne. Früher war das
meistens am Freitag der Fall, der
aus alter fleischloser Tradition
für Mehlspeisen reserviert war.
Irgendwann ist es stets soweit,
dass die Kinder sagen: „Lass uns
mal machen!“ Natürlich wird die
–verdammt schwere – Pfanne locker gehalten, und mit Schwung
aus dem Handgelenk fliegt der
Fladen in die Höhe und dreht
sich und segelt weiter und weiter
– bis er auf dem Boden landet.
Oder glücklich in der Pfanne.
Wer Pfannkuchen macht, huldigt dem Ideal der Einfachheit.
Mehl, Milch, Eier, eine Prise Salz,
das war’s. Deshalb meinen die
meisten, dass das Pi mal Daumen, ohne Rezept und ohne
Messbecher gehen muss. Doch
so einfach ist das Pfannkuchenbacken nicht. Nimmt man zu
viele Eier, hat man bald so etwas
wie ein Omelett. Verschätzt man
sich mit dem Mehl, klumpt der
Teig. Übertreibt man es mit der
Milch, wird die Masse zu flüssig
und die Pfannkuchen brechen.
Dabei gibt es unzählige perfekte
Rezepte, schließlich ist der Teigfladen global verbreitet. Die
WEIN ZU SUSHI
Er schlägt sich tapfer
(c) Deutsche
PFANNKUCHEN
ÜBERM TELLERRAND
Öffnungszeiten: Mittwoch – Sonntag ab 10.00 Uhr
Warme Küche:
Mi.– Fr. von 11.30 –14.00 und von 18.00 – 21.00 Uhr
Sa., So. und Feiertage durchg. von 11.30 – 21.00 Uhr
Einfach entspannen & genießen
– große Seeblick-Terrasse – Gästezimmer
– Angeln – 6-m-Tipi – Winterwanderwege
– Schneeschuhverleih
– Familien-, Firmenfeiern und Hochzeiten
Wir freuen uns auf Sie: Fam. Clalüna & Team
Am Klosterweiher 3 – D-79875 Dachsberg-Wittenschwand (Südschwarzwald)
 +49 (0) 7672-480 50 34 – www.klosterweiherhof.com
14 ANZEIGEN
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
STELLENANGEBOTE
Die Badische Zeitung sucht zum 1. September 2015
Auszubildende
Die Telefonteam Baden GmbH, ein Tochterunternehmen der Badischer
Verlag GmbH & Co. KG betreut als Kundenservice-Center wichtige Bereiche
des Medienhauses. So zählen der Leserservice im In- und Outbound sowie
der Anzeigenservice und die zentrale Weitervermittlung zu den
Haupttätigkeitsfeldern unseres Unternehmens.
als Medienkaufmann/-frau Digital und Print.
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und vielseitige
Ausbildung bei der größten regionalen Tageszeitung Südbadens.
Neben den klassischen kaufmännischen Abteilungen lernen Sie
u. a. auch das Anzeigengeschäft, den Vertrieb, die Werbung,
die Herstellung und die Redaktion kennen.
Wir suchen ab sofort, zunächst befristet für ein Jahr, ein/e
Teilzeitmitarbeiter/in
Projektarbeit, Kundenkontakt und Arbeiten im Team
gehören von Beginn an zu Ihren täglichen Aufgaben.
(20 Std./Woche) für den Lesermarkt/Outbound
Ihre Qualifikation
• Guter Schulabschluss (mindestens Mittlere Reife)
• Schnelle Auffassungsgabe
• Freundliches Auftreten
• Leistungsbereitschaft und Engagement
• Freude am Umgang mit Menschen
Ihre Aufgaben
• Führen von Kundengesprächen (Outbound) im Bereich Kundenbetreuung
und Neuakquisition von Kunden
• Bearbeitung von eingehenden Kundenanfragen via Call, Post, E-Mail und Fax
Ihre Qualifikationen
•
•
•
•
•
•
•
sehr hohe Erfahrungsdichte im Bereich Kundenservice /Outbound
hohe Verkaufskompetenz und Abschlussorientierung
starke soziale und kommunikative Kompetenz
Freude am Umgang mit Kunden
umfassende EDV-Kenntnisse
Kenntnisse in SAP von Vorteil
Teamorientierung sowie zeitliche Flexibilität runden Ihr Profil ab
Ihre Chance
Sie erhalten eine qualifizierte und anspruchsvolle
Ausbildung mit Zukunft.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte
bis Ende Oktober 2014 an:
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen
bis zum 31. Oktober 2014 per E-Mail an info@telefonteam-baden.de oder an:
Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Personalabteilung,
Basler Straße 88, 79115 Freiburg
Telefonteam Baden GmbH, Personalabteilung, Lörracher Straße 3, 79115 Freiburg
Bei Rückfragen können Sie sich an Frau Catrin Freyer unter der Durchwahl 0761/496-8600 wenden
Verantwortungsvolle und engagierte
Verkäuferin m/w
Lohn- und Finanzbuchhalter
für den Delikatessenmarktstand
mittwochs und samstags nach
Waldshut gesucht.
(50% Teilzeit, w/m)
Raymondo Alpine Delikatessen
Tel. 0171 / 190 79 18
Putzhilfe in Wehr gesucht!
Wir suchen Sie!
Sie werden sich wohl fühlen in unserem kleinen,
unkomplizierten Team. Auf Ihre Bewerbung freuen wir
uns. Dieter Heinemann und Mitarbeiter.
4Std./Woche, Tel: 07762/525025
Verstärken Sie unser
Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen des
Badischen Verlags und für die tägliche Zeitungszustellung
und die Briefzustellung im hiesigen Raum zuständig.
Wir suchen ab sofort
Zusteller für die Badische Zeitung (m/w)
in Rickenbach und Herrischried
Anforderungen:
– Volljährig
– Gute Ortskenntnisse
– Arbeitszeit: Dienstag bis Samstag vormittags
– Zuverlässig
– Pkw-Führerschein, evtl. eigenes Fahrzeug
– Polizeiliches Führungszeugnis
Informationen bei Herrn Michael Kokoska.
Zustellagentur Hochrhein-Wiesental
Inhaber: Norbert Wünsche
Großmattstraße 10, 79618 Rheinfelden
 0 76 23 - 79 95 77, Fax 0 76 23 - 79 95 88
Mail: ZA66@badische-zeitung.de
www.ihr-arbeitsplatz-im-eigenbetrieb-heime.de
erfolgreiches Team als selbständiger
Projektleiter Sozialsponsoring (m/w) im
Außendienst für die Region BreisgauHochschwarzwald/ Lörrach und Waldshut.
Sie haben Verkaufs- und Verhandlungsgeschick sowie Freude am Verkaufen. Wir
garantieren für Branchenfremde eine optimale Einarbeitung. Vorabinformationen
erhalten Sie am Mo. und Di. Von 16.00 19.00 Uhr bei Dietmar Wilmsen, Telfelfon:
07664 / 40 40 222, oder Bewerbung per
Mail: d-wilmsen@t-online.de
Dieter Heinemann
Vereidigter Buchprüfer / Steuerberater
79713 Bad Säckingen, Schillerstr. 26
mail@heinemann-stb.de | Tel. 07761-94000
Bei uns sind Sie willkommen. Gemeinsam für Qualität,
Innovation und ein würdevolles Leben.
Für das Markus-Pflüger-Heim in Schopfheim-Wiechs
suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
■
Küchenhilfe (m/w)
in Teilzeit mit 50-80 % und auf 450 €-Basis
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage oder von
Hr. Mahl Tel. 07622/3904-0, detlef.mahl@loerrach-landkreis.de
Markus-Pflüger-Heim, Kapellenstr.1, 79650 Schopfheim-Wiechs
www.ihr-arbeitsplatz-im-eigenbetrieb-heime.de
Für Objekte in Bad Säckingen suchen wir
zuverlässige R E I N I G U N G S K R Ä F T E
Minijob oder sozialvers.pflichtig
Innenstadt: Freitag 7.45 – 9.15 Uhr
Stadtrand: Mo - Fr ab 16.00 Uhr
(incl. Müllentsorg., körperliche Fitness v. Vorteil)
Wir freuen uns auf Ihre telefonische Bewerbung!
HILTENSBERGER Gebäudereinigung GmbH
79618 Rheinfelden  07623/909030-0
Laufend Geld verdienen
Die Badische Zeitung sucht zuverlässige
und engagierte Zusteller/innen.
Alle Infos unter:
badische-zeitung.de/zusteller
oder Sie rufen uns kostenlos an unter
0800/222422454
ANZEIGEN 15
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
1-Fam.-Haus im Grünen
STELLENANGEBOTE
Stellenausschreibungen
Die Stadtverwaltung Staufen i. Br. (rd. 7.600 Einwohner) versteht sich als
bürgerorientiertes Dienstleistungsunternehmen. Wir legen großen Wert
auf eine bürgerfreundliche Infrastruktur und gestalten die Lebensräume
unserer Stadt mit viel Engagement und Weitblick.
Die Stadtverwaltung Staufen i. Br. hat folgende Stellen zu besetzen:
Techniker Fachrichtung Hochbau
oder Bauzeichner (m/w)
Bauhofmitarbeiter (m/w)
Museumsmitarbeiter (m/w)
Ausbildung:
schönes freistehendes 1-Fam.-Haus m. gr.
Garten im Elsass, 2,5 km von Breisach a.
Rhein entfernt. Ruhige Lage, Süd- u. Westterrasse, Balk., Keller, Speicher, 4,5 Zi.,
Whfl. 120m², 2 Stellpl. Haustiere nach
Absprache. Für längerfristige Mieter u.
Gartenliebhaber geeignet. KM 980 € + 2
KM KT. Ab Jan. 2015. Anruf bitte Mo.- Fr.
zw. 18 u. 20 Uhr T: 07668-995768,
Online unter: schnapp.de/0042366
Kl. Ladengeschäft + Lager
ca. 45m² +100m², m. Parkplätzen, in Bad
Säckingen zu verm. Tel. 07622-7488
Online unter: schnapp.de/0041795
Gaststätte, zentraler Lage
in Wyhlen zu verpachten, Tel. 07624 /
209707, Mobil: 0151 / 22211854
Online unter: schnapp.de/0041901
MIETGESUCHE
Krankenpfleger, 47, NR
sucht im Raum LÖ./Weil a.R. eine 1-2 Zi.Whg. m. Kfz-Stellpl.Tel.0176-39202363
Online unter: schnapp.de/0041739
2-3 Zi.-Whng, mit Garten
Verwaltungsfachangestellten (m/w)
Bachelor of Arts –
Public Management (m/w)
Nähere Informationen zu den jeweiligen Stellen/Ausbildungsberufen
finden Sie unter www.staufen.de.
Telefonische Auskünfte erteilt Isabella Schuhmann unter Tel. 07633/80525.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Stadtverwaltung Staufen, Frau Schuhmann, Hauptstr. 53, 79219 Staufen
od. Balkon bis ca. 430 Km in schöner
Umgebung mit guter öffentl. Vekehrsanbindung zum 01.01.15 oder auch später
gesucht. Berufstätige Mutter und 16j.
Tochter (bis Mai in USA) evtl. zwei sehr
liebe Seniorenkatzen freuen sich auf neues
Zuhause in Freiburg oder naher Umgebung. Tel. 0761/ 2907354
Online unter: schnapp.de/0040688
Merzhausen, Hexental oder
10Km Umkreis, ruhige 2-od.3-ZW, gesucht,
von Industriekauffrau, ruhig, NR, Ende 40,
ohne Tiere. Tel. 0175-7800664
Online unter: schnapp.de/0040986
Einzelperson, solvent, in
Rente, krank aber nicht pflegebedürftig,
Treppen kein Problem, sucht wegen Eigenbedarf Kündig. ruh. 2- o. 3 ZW im Hexental,
Gü.-tal, Wiehre. 015157428273 AB
Online unter: schnapp.de/0042370
Suche dringend 3 Zi.-Whg.
in Bad Säckingen/Wehr/Hasel
mit EBK, Mobil: 0170 / 5537123
Online unter: schnapp.de/0041856
Verkaufsleiter sucht helle
Wohnung m. schö. Ausblick u. EBK in
LÖ/Weil/Grenz., 2,5 - 3 Zi.,T: 01727422604
Online unter: schnapp.de/0042178
Bei unserem Auftraggeber, der Firma AMG – Alu Metall Guss AG,
handelt es sich um ein innovatives und traditionsreiches
Giessereiunternehmen mit Firmensitz in Gontenschwil (Schweiz).
Als eine der ältesten Giessereien der Welt gehört unser Auftraggeber
zu den renommiertesten internationalen Spezialisten für PräzisionsGrossgussteile. Im Zuge einer Nachfolgeplanung sucht die AMG-Alu
Metall Guss AG einen:
Berufstätiges Ehepaar
mittl. Alters sucht in Lörrach oder Ortsteile
3 Zi.-Whg.. Tel. 0176 5596 5125
Online unter: schnapp.de/0042265
Gibt es noch einen Vermieter
Techn. Modellbauer Giesserei / Mitarbeiter AVOR (50/50%)
Aufgabengebiet
- Führen und Verwalten des Modelllagers, inklusive
Materialbeschaffung
- Instandhaltung und Reparaturen von Modellen und Kernkasten
- Technische Machbarkeitsprüfungen
- Giesssysteme auslegen und nach Vorgabe berechnen
- Formtechnische Werkzeuge auslegen und Modelle wie auch
Giesssysteme erstellen
- Überwachung von Terminen und Betreuung externer Modellbauer
- Führung eines Mitarbeiters
Anforderungen
- Ausbildung zum Modellbauer oder Gusstechnologen mit
Fachrichtung Giessereimodellbau
- Berufserfahrung im Giessereisektor
- Bereitschaft und Freude an AVOR Tätigkeiten
- Gute MS-Office Anwenderkenntnisse
Die Firma AMG-Alu Metall Guss AG bietet Ihnen eine
abwechslungsreiche Tätigkeit in einem Unternehmen mit flacher
Hierarchie und raschen Entscheidungswegen in dem Ihre
selbständige und zuverlässige Arbeitsweise geschätzt wird. Ein
lösungsorientiertes, sehr kollegiales Team freut sich auf Sie!
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unser Personalberater, Herr
Pascal Crelier, steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Ihre
vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
City Personal AG
Igelweid 22
CH-5000 Aarau
Wir suchen Sie, engagierte und zuverlässige
Zustellerinnen/Zusteller
für die Verteilung unserer Wochenzeitung „Der Sonntag“
in Ihrem Wohnort. Mindestalter 18 Jahre. Verteilung in
den frühen Sonntag-Morgenstunden.
Sie sind interessiert?
Dann informieren Sie sich online unter:
www.der-sonntag.de/zusteller
oder bei unserer Zustellfirma badenkurier
Telefon: 0 76 21 / 1 61 99 72 (Mo – Fr., 9 – 17 Uhr)
Wir suchen ab sofort
Erzieher/innen bzw.
päd. Fachkräfte für folgende
Kindertageseinrichtungen
Kath. Kindergarten Arche Noah, Nollingen – 75-100%
Kath. Kindergarten St. Katharina, Degerfelden – 100%
Kath. Kindergarten St. Elisabeth, Schwörstadt – 100%
Wir bieten Ihnen:
– eine interessante und abwechslungsreiche Mitarbeit in einer
unserer Einrichtungen
– ein engagiertes, qualifiziertes und motiviertes Team
– regelmäßige Fort- und Weiterbildung
Ausführlichere Informationen finden Sie unter:
www.vst-schopfheim.de
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an die:
Verrechnungsstelle für Kath. Kirchengemeinden
Herrn Thomas Sütterlin, Adolf-Müller-Str. 5A, 79650 Schopfheim
Tel: 07622/6760-43, E-Mail: thomas.suetterlin@vst-schopfheim.de
Haus in Lörrach-Stetten
von Lörracher Familie gesucht. Eine ruhige
Wohnlage wissen wir zu schätzen. Tel.
0175 7642838
Online unter: schnapp.de/0040681
IMMOBILIENVERKÄUFE
2-Zi.-Whg. in Lörrach! Top
komplett renoviert, neue Einbauküche,
1.OG, Stellpl., 53 m², ab sofort, NK: 159€,
Preis: 119.000€. Tel. 0179 6880331
Online unter: schnapp.de/0041148
ETW, 3 Zi. in Weil am Rhein
73 m² Wohnfl., Bad m. Wanne, 2 Balk.,
Lam., Keller, Stellpl., Tel. 07621-76675
Online unter: schnapp.de/0041237
Pflegekraft für ält. Dame
die bei der Verrichtung des täglichen
Lebens Hilfe braucht. Verlässlichkeit, liebevolle Umgangsform, gute Deutschkennt.
sowie Erfahrung mit gesunder Küche und
Altenpflege erwünscht. Vollzeit oder Teilzeit. Bonuszahlung und Hilfe von der
Familie. Tel. 0761-51464870
79713 Bad Säckingen
Wohnen-in-der-Rheinau
STELLENGESUCHE
Telefon: 0041 62 823 30 00
pascal.crelier@city-personal.ch / www.city-personal.ch
mit Herz, der einer großen Fam. 6 Kinder
(davon eins schwerkrank + Mama + Papa)
eine gr. Whg., Haus oder Bauernhaus ab
6 Zi. im Raum Lörrach zur Miete/Verfügung
stellt ? Mein Gott, das wäre schön.
Tel. 0152 2876 4902,
Online unter: schnapp.de/0042196
Biete Seniorenbetreuung
erfahren und zuverlässig.
Tel. 0160-5027 690,
Online unter: schnapp.de/0041752
Rüstiger Renter
hat noch genügend Zeit f. Gartenarbeiten
(z.B. Akku Hecke schneiden) aller Art. Tel.
0172/2705315,
Online unter: schnapp.de/0042346
VERMIETUNGEN
Säckingen warm 650 EUR
2 Zi., 56 m², EG; EBK, renoviert, Laminat,
Keller, von privat Tel. 07761 / 50861
Online unter: schnapp.de/0042105
Barrrierefrei, alten- und
rollstuhlgerechtes Wohnen
in 79418 Schliengen
2- + 3-Zi.-Whg. in freier Natur, noch
wenige frei, zum 01.12.2014 (Erstbezug)
zu vermieten. Mobil: 0171 / 6128585
Online unter: schnapp.de/0042165
3-Zi.-Whg. Lö.-Stetten
EG, EBK, 2 Balkone, ca. 60 m² Wfl, frei ab
1.2.15, KM 470 € + NK + Kt 3 KM, an NR,
keine Haustiere. Tel. 07621-52186
Online unter: schnapp.de/0041951
Ab Januar und April 2015
zu vermieten:
Lichtdurchflutete, barrierefreie Neubauwohnungen mit hohem Komfort:
1,5 / 2,5 / 3,5 / 4,5 Zimmer
mit Tiefgarage und Lift
ab KM d 640,00
Alle Details unter:
http://www.wohnen-in-der-rheinau.de
Tel. Mo-Fr. 9.00-17.00 h / 07763-9201-0
E-Mail: info@gentis-immobilien.de
Einzelgarage in Rhf.-Herten
z. 1.11.14 v. priv. zu verm., 55,-/Monat, Tel.
0761-36022 (werkt. 8-15.30h)
Online unter: schnapp.de/0040819
Kunst im Loft
Künstlerwerkstatt Brombach bietet für
Künstler freie Ausstellungsflächen, BilderSkulpuren-Fotografien etc.
Tel.: 0175-1294964 od. 07627-8544,
E-Mail: kunstimloft@aol.de
Online unter: schnapp.de/0041127
EFH mit integr. Halle
z. Selbstausbau in Schopfheim, ca. 145m2
+ 120m², zu verm./zu verk., T.07622-7488
Online unter: schnapp.de/0041797
Grenzach, OT Wyhlen, 5 ZW
1. OG, 117 m², Gäste-WC, Bad m. Wa u.
Du., West-Balk., Keller, 6 Fam.Hs, Bj. 2000,
Laminat u. Edelputz neu, nur an Privat incl.
TG Platz u. Stellpl. 254.000 €. E-mail an:
doppelsigi@web.de o. 07624-982817
Online unter: schnapp.de/0041711
Bauernhaus im Elsass,
15 km von Basel, 140 m², Doppelgarage,
Stall und Scheune, 1200 m² Grdst., 5 Min.
von A35, Bahnhof u. Einkaufsmögl., 10
Min. vom Flughafen, geeignet für priv. Pferdehaltung od. Handwerker, VP 280000,-€
Tel. 004179 7071269 od. 004179 3204046
od. 0033 389 670734
Online unter: schnapp.de/0030784
TG Stellplatz Lörrach
Mozart/Moltkestr., ab sofort frei, zu verk.
11800,-€ VHB Tel. 0171 6842311
Online unter: schnapp.de/0042379
Privat bietet 3-FH
10 Zi., in Heidelberg (san. Altbau, 300 qm
Wfl, ggf. freiw., 900.000 €) und sucht Haus
in Freiburg (Kap-Anlage). aewk@gmx.de
Online unter: schnapp.de/0022208
PFliCHtAnGABEn
nACH EnEV 2014
BA
Bedarfsausweis
VA
Verbrauchsausweis
z.B. 180 Endenergiebedarf oder
Endverbrauchskennwert,
Angabe in kWh/(m2 × a)
z.B. 1985 Baujahr
Wesentliche Energieträger
der Heizung
(1)
Öl
(2)
Gas
(3)
Strom
(4)
Nah-oder Fernwärme
(5)
Pellets
(6)
Kohle
Energieeffizienzklassen
A+ | A | B | C | D | E | F | G | H
IMMOBILIENGESUCHE
An Wohnungseigentümer!
Suche 1-4 Zimmer Wohnung zum Kaufen!
Ab Bj. 1960, in Lörrach. 01779/252723
Online unter: schnapp.de/0040273
Garten/Wiesengrundstück
gesucht zum Kaufen od. Pachten. Tel.
07625 / 1555 od. 0152 / 02363468
Online unter: schnapp.de/0040787
TECHNIK & BÜRO
Für Bastler: defekter PC
und Laptop (ohne Festplatte) zum
Ausschlachten, Laptop-Netzteil, LogitechTastatur, Philips-Flachbildschirm (17 Zoll)
in Lörrach zu verk. Tel. 07621-5828909,
Online unter: schnapp.de/0041944
HAUS & GARTEN
3 Regale (Kiefer NB, 1,89 m
hoch, Stahlblech schwarz, 1,60 m u.
Lattenregal,ca. 1,70 m), 2 Schuhkommoden (0,65 u. 0,81 m hoch) u.1 kl. HolzSchuhregal in Lörrach günstig zu verk.
Tel. 07621 5828909 od. 0162 5922099,
Online unter: schnapp.de/0041918
Weißes Barockschlafzimmer
Kleiderschr. 300cm, Bett 140x200cm, 2
Nachttische, Frisierkom. 1 Spiegel, Bett u.
Matratze mit el. Rost für Kopf u. Fuß,+
Tagesdecke für 1.000,- € (Selbstabholer)
Tel. 07623-4898,
Online unter: schnapp.de/0040779
Wohnzimmermöbel zu verk.
WohnZiSchrank, TVUnterschrank, Eck-sofa
mit Sessel, Couchtisch im guten Zu-stand
günstig abzugeben T:01602444989
Online unter: schnapp.de/0042249
Tag der offenen Tür im
Garten, gratis Cafè,
jeweils am Samstag 10.00-16.00 Uhr,
Garten- u. Innen Geschenk Artikel,
Meigerweg 5, Weil am Rhein, Tel.
07621/1630754 Ihr Anruf freut uns.
Online unter: schnapp.de/0039840
16 ANZEIGEN
HAUS & GARTEN
TV-Sat-Receiver Humax
F3-Fox CI m. Fernbedienung in Lörrach zu
verkaufen. Tel. 07621 5828909,
Online unter: schnapp.de/0041950
Spülmaschine 45cm, Miele
Waschmaschine, Dachbox Kamei 460 Ltr.,
H. Trekking 28 Zoll u. 21 Gänge, Reciver, e.
Schreibmaschine. Tel.: 0173 659 1375
Online unter: schnapp.de/0040706
Absperrpfosten neu
rot/weiss feuerverz., pulverbesch., 4 Ösen,
1,30 zum einbeton., 25€. T. Lö.-43913
Online unter: schnapp.de/0040684
LANDWIRTSCHAFT
Freizeit-Gartengrundstück
gepflegt mit Gerätehaus, 1918qm, eingezäumt z.T. bepflanzt mit Spindelapfelbäumen versch. Sorten u. kleiner Weihnachtsbaumkultur. Beste Lage zwischen
Schopfheim u. Rheinfelden. Tel. 01621767849 ab 19 Uhr,
Online unter: schnapp.de/0041137
Zu verkaufen
Holzspalter, WIDL HF-125/Z, Zapfwellenantrieb, 13 t Spaltkraft, neuwertig, mit
Stammheber, VB
Seilwinde, Norse 370/92
Zugkraft 3.6 t inkl. Zapfwelle VB
Tel. 07763-801075 od. 5908,
Online unter: schnapp.de/0041131
TIERWELT
Jack Russel Hündin
6 J. tricolor, mit Zubehör , krankheitsbedingt in liebevolle Hände abzugeben. Tel.
0172-7404122
Online unter: schnapp.de/0042373
Der Sonntag · 12. Oktober 2014
Gitarrenunterricht für Jung
Die Prostata als Lustorgan
und Alt, Akustik- o. E-Gitarre, von Privat in
Weil a.R. T. 0172 8154089, 07621 5602980
www.gitarrenuntericht-weilamrhein.com,
Online unter: schnapp.de/0038780
schätzen u. vital erhalten. Die altchinesische Energiemassage unterstützt dabei
wirksam. In FR: Tel.: 0162-8970605, Infos:
www.becken-balance-massage.de
Online unter: schnapp.de/0032928
Englisch-Nachhilfe
Vorbereitung auf Abitur, Eurokom und
Realschule Abschlussprüfung erteilt erfahrene Gymnasiallehrerin im Einzelunterricht. Tel. 07633-9232043 (Staufen)
Online unter: schnapp.de/0041876
Nachhilfe und Sprachunterricht in Englisch, Französisch u.
Deutsch als Fremdsprache f. Schüler u.
Erwachsene. Tel: 07631-9386958,
Online unter: schnapp.de/0040803
Englisch für Erwachsene
Ich biete Business-Englisch und Vorbereitung auf anerkannte Prüfungen wie TOEFL
und Cambridge Certificate (alle Leistungsstufen). Einzelunterricht in Staufen; Tel.
07633-9232043
Online unter: schnapp.de/0041871
Klavierunterricht
Konzertpianistin unterrichtet Anfänger u.
Fortgeschrittene, Kinder u. Erwachsene.
Tel. 0761-2909728,
Online unter: schnapp.de/0041829
Nachhilfe Mathe
Einzelunterricht 12 Kl. Berufl. Gymn. ges. in
Lörrach; Tel. 07621-163130 ab 17 Uhr
Online unter: schnapp.de/0040968
REISE & URLAUB
Lago Maggiore/Cannobio
Fester WoWa m. Vorbau auf Campingplatz
del Sole/mit Pool zu verk. Preis VHB,
Tel. 07633/101484,
Online unter: schnapp.de/0038230
FERIENWOHNUNGEN
Der kleine Urlaub zwischen-
Kl. Mixrüde 1,5J.
Dackelmixrüde 8J. suchen Anschluss. Info
TSV Schopfheim, Tel. 07629-447,
Online unter: schnapp.de/0041714
Verein der Straßenkatzen
anhängl. schwarze Kätzin, ca. 2 J., Freigänger, kastr., geimpft su. liebev. Zuhause;
Tel. 0761-5559835 od. 0761-65465
Online unter: schnapp.de/0040901
Der Tierservice versorgt
liebev. d. Tiere b. Ihnen daheim. Pers.
Sprechz. ca. 18-20 h. T. 07633/16945 AB,
Online unter: schnapp.de/0039253
FÜRS KIND
Kindersachen bei d. Second
and Börse, Kleidung für Gr. u. Kl. am Sa.,
18.10., 9-18h, Messe FR. Tel.: FR-473424
Online unter: schnapp.de/0028963
Lego, Bruderfahrzeuge u.
Plastikant u.a., Tel. 0174/7983466
(Efr.-Kirchen)
Online unter: schnapp.de/0041884
Kinderkleiderbörse
am Sa., 18. Oktober, von 11 - 13 Uhr, in der
Jahnhalle Weil am Rhein, Pfädlistr. 8, große
Auswahl an Kinderkleidern, Spielzeug und
Zubehör, mit Bewirtung durch das Familienzentrum Wunderfit,
Online unter: schnapp.de/0042317
durch. 2 FeWo's 1-4 Pers. im gemütlichem
Schwarwaldhaus. Eine knappe Stunde von
Freiburg aus. Auch für Senioren, auf
Wunsch mit Halbpens. Gerne mit Hund.
Bahnstation. Tel: 077225491
Online unter: schnapp.de/0041386
Schöne FeWo Meersburg. 50m² m. S-Balk.,
Nähe histor. Altst./See, frei ab 12. Okt.,
0175-413340, info@fewo-meersburger.de
Online unter: schnapp.de/0041483
Südl. Schwarzwald 900 m
kl. Ferienhaus, max. 5 Pers., frei ab sofort
und noch vor oder ab 23.12. bis 29.12.14 u.
Silvester 30.12. bis 6.1.15 o. länger zu
verm. Tel. 0761-39279
Online unter: schnapp.de/0040831
Indian Summer/ Vogesen
Traumh. FeWo., 90 km v. FR, idyll. gelegen,
ideal z. Wandern u. entspannen, 0033329508699 www.ferien-vogesen.de
Online unter: schnapp.de/0040734
Bormes les Mimosas, Côte
d`Azur, kl. priv. Whg., Hangl., Meeresbl.,
SAT, indiv. einger., Garten, priv. Tennispl.;
Whg. beheizb., frei ab 2.11.-7.12., Tel.
07655-933590 www.fewo-cote.de.vu
Online unter: schnapp.de/0036794
Normandie
kl. gepflegtes Haus mit ZH f. 4 Personen,
ruhig gelegen, (Landungs)Strand 150 m,
von privat zu vermieten; Tel. 07665-7457
Online unter: schnapp.de/0041790
Luganersee, ital. Seite
Play, ECER44/04, 9-25 kg, schwarz, 4 Wo.
benutzt, 50€. Tel. 07633-924080
Online unter: schnapp.de/0041949
UNTERRICHT
GESUND & FIT
Probleme mit Rechnen?!
Rasche Hilfe ist möglich! Info:
www.LRS-visuell.de Tel. 0761-555171
Online unter: schnapp.de/0029402
Mi. 22. Okt. 19.30 Uhr / freier Eintritt
Wir laden Sie herzlich ein zu einem Info- u.
Filmvortrag über bahnbrechende Heilerfolge der russischen Heilweisen nach N. &
W. Koroljow, Prof. Dr. Arcadi Petrov und
Igor Arepjev. Diese Methoden geben Ihnen
die Praktiken an die Hand, mittels Ihrer
Gedanken- und Vorstellungskraft Impulse
in Ihre Zellen zu lenken. Ihre Gesundheit
von der Zellebene her selbst wiederherzustellen, ist das Ziel dieser Techniken. Das
Gefühl der intensiven Freude, sich selbst
schon geheilt zu sehen ist die Antriebskraft, mit der Sie Ihr Ziel erreichen.
Führende Institute in Moskau wenden
diese Praktiken erfolgreich seit 2004 an
und begleiten sie medizinwissenschaftlich.
Ref. Richard Wili www.richardwili.com
berichtet über Paktiken bis hin zur Organregenerierung und wie Sie Ihre Gesundheit
selbst wiederherstellen. Ort: Waldorfschule
St. Georgen / Bergiselstr. 11 / 79111 Freiburg. Info und ggfs. Anmeldung 0178
1640304 info@richardwili.com
Online unter: schnapp.de/0037487
Verwöhnmomente
Er verwöhnt Sie in der Freizeit nach Ihren
Wünschen. Tel. 0176-97561772
Online unter: schnapp.de/0040687
Das gönn ich mir
1,5 Std. Ganzkörpermassagen i.R. Lö., auch
Abendtermine, v. Priv. T.0173-6929430,
Online unter: schnapp.de/0041704
Tu dir was Gutes mit meiner
Hypnosecoaching
Ängste, Zwänge, Süchte überwinden!
www.alternativberatung.de
Tel. 07623 / 62150 in Rheinfelden
Party mit Faltenrock
18. 10. 2014 Baselstabhalle Steinenstadt,
fällt wegen Krankheit aus.
Online unter: schnapp.de/0038873
Flohmarkt 25.10.2014
Märkt Altrheinhalle 9-17h. Anm. erford.
Kunz, 07621-1633868, 0160-97334866
Online unter: schnapp.de/0042102
Flohmarkt FR-Oberwiehre
Sa., 25.10. v. 11-16h, Maria-Hilfsaal, Zasiusstr. 109. Möbel, Bücher, Bilder... , belegt!
Online unter: schnapp.de/0041772
Flohmarkt Mülllheim
Parkpl. E-Center, So. 19. 10., 11-18 Uhr.
Keine Anm., A. Hempel, T. 07631-749542
Heute Großer Hof-Flohmarkt
Lörrach Körnerstr. 5, Stadtmitte, 11-18 Uhr
Teil-Räumungsverkauf. Tolles Angebot!
Z.B.: Bandsäge neuw.f. Hobby-Bastler, alte
Holzkisten, altes, engl. Kaffeeservice,
Bilderrahmen, Bilder, Stoffe, CD`s uvm. Mit
Verkauf von hausgem. Marmelade, z.B.
Maulbeere, Quittengelee, Kornelkirsche
Tel.: 07621-12551,
Online unter: schnapp.de/0039172
Flohmarkt FR-St. Georgen
ESV-Gelände, Samstag 18. 10., 9-16 Uhr.
Keine Anm., A. Hempel, T. 07631-749542
Das Leben geniessen ohne
Groß u. Klein mit groß. Fahrradmarkt: Sa.,
18.10., 9-18h, Messe FR. Tel. FR-473424
Online unter: schnapp.de/0028956
Second Handbörse, Kleid.Stress, Depression, Müdigkeit, Übergewicht, Schlaf-, Eheprobleme, Angst, Frust,
Alkohol, Schulden, Nikotin, Tel. 07621 /
5789443
Online unter: schnapp.de/0039453
HOBBY & FREIZEIT
div. Musikgeräte
zu verk., Verstärker, Boxen, Ständer, Mikro,
Kabel, Keyboards, etc. Tel. 07621/576744,
Online unter: schnapp.de/0042260
Akkordeon Hohner
u. E-Piano, gebr., zu verkaufen, Preis VHB.
Tel. 07622-7488
Online unter: schnapp.de/0041821
Verkaufe Zither
Koffer, Stimmschl., div. Zubeh., VHB 110,Euro, 07622-6887478 (kein AB)
Online unter: schnapp.de/0041345
Privat kauft von Privat
Ganze Münzsammlungen, Silbermünzen
aus der ganzen Welt, alte Militärorden bis
1945+ Taschen-/Armbanduhren, alte Postkarten, Ölbilder+ alte Holzfiguren+ Silberwaren, alter Schmuck, auch sonntags. T.
0761-283499,0170 4725264 kein Handel.
Online unter: schnapp.de/0038256
Suche Modelleisenbahn
HO oder N, gerne auch Sammlungen. Tel.:
07621-64486,
Online unter: schnapp.de/0040173
EVENTS
Abende des Heilens im Heilzentrum Roseneck
Heil-Meditationen nach Art der Casa dom
Ignacio und Joao De Deus. Die Meditationen helfen sowohl auf der körperlichen wie auch auf der geistig-seelischen Ebene.
Die Heilungen sind medizinisch beweisbar.
Mittwoch 15.10. um 19.30 Uhr, Mittw.
29.10. um 19.30 Uhr, Eintritt frei, freiwillige Spenden erbeten. Adresse: Badenweiler, Bismarckstr. 1, unterhalb der Post.
Mobil: 0163 / 3321960
Online unter: schnapp.de/0029343
Liebevolle und ehrliche
Partnerin gesucht! Bin NR, schlank, 171cm,
68 Jahre, mit Freude an Natur und
Wandern. Zurzeit ist mein kleiner Hund
mein treuer Begleiter, aber Ich wünsche mir
eine liebe, einfache Partnerin, gern aus
dem Raum Bad Krozingen. Also bis Bald?
Zuschr. unt. 0040150086Z an diese Ztg.
Online unter: schnapp.de/0042124
Er sucht schlanke Frau
(auch Ehefrau/20-38 J.) für diskrete Treffs !
Kreis Lörrach! Tel. 0151-17769205 / SMS
Online unter: schnapp.de/0041678
Nette Männer gesucht...
Frauen 40-65 suchen Partnerschaft Tel.:
01525-4027237
Riesen-Flohmarkt
Sa. 25.10. von 10-18 Uhr, So. 26.10. von
11-18 Uhr, parallel zur Freiburger Herbstmesse, Messehalle Freiburg, Info: SüMa
Maier GmbH, Tel. 07623 74192-0
Warmölmassage, von Mo. bis Sa., auch So.
12.10.14, von 10-17 Uhr, T. 0160-2964059
Online unter: schnapp.de/0041707
Goldener Herbst Bodensee
traumhaft schöne. 2-3 Zi. Whg, gr.Terrasse,
herrliche Seesicht, ruh. Lage, 60€/Tag +
60€ Endreinigung, ab sofort frei 31.10.2014 Tel. 0039-0332937120
Online unter: schnapp.de/0041238
Kindersitz Maxi Cosi
Vortrag in Freiburg
russ. Heilweisen
2. Koffermarkt
Sa. 22.11.2014, St. Gallushaus, Rheinfelden / Warmbach. Jeder kann seine kreative Handwerkskunst aus dem Koffer
heraus verkaufen. Anmeld. u. Info: Tel.
07623-9662112 o. 0173-5479052,
Online unter: schnapp.de/0041300
Bücher-SchallplattenBücher-Flohmarkt
riesige Mengen, viele Kinderbücher, gut
sortiert, Biomarmelade u. -Säfte in gr.
Ausw., Verkauf am Sonntag 10-16 Uhr,
altes Schulhaus, Müllheim-Niederweiler,
Frauenverein Niederweiler
Online unter: schnapp.de/0030759
Kleidermarkt f. Kinder
u. Erwachsene, SA 18.10. v. 10-13 Uhr im
Haus der Begegnung FR-Landwasser, ,
Online unter: schnapp.de/0041230
Modellbahn und Spielzeugmarkt. Am 25.10.14, von 9.30-16 Uhr, Festhalle Weil Haltingen. Für das leibliche Wohl
sorgt die BSW-Kulturgr. Modellbahnbau.
Info: 07621/64486
Online unter: schnapp.de/0040175
Flohmarkt
Sa. 18.10. von 9-16 Uhr, Scheffelhalle
Herten, Info: SüMa Maier GmbH, Tel.
07623 741920; www.suema-maier.de
Teenie- u. ErwachsenenKleiderm. in Oberrimsingen in d. Tuniberghalle (Sportpl.) am 12.10. v. 13 - 16 Uhr
Online unter: schnapp.de/0035061
!Fröhlicher Zauberer!
Mitmachen - Mitlachen - Staunen
Tel. 07824-1659 od. www.trickobelli.de
Online unter: schnapp.de/0027912
TREFFPUNKT
SIEGFRIED ist WITWER, Mitte 70. Ein s.
netter, naturverbund. niveauvoller, gepflegt. Mann,
Er liebt Wandern in s. Heimat d. Schwarzwald, Reisen, Musik, uvm. Er möchte in Zukunft Vieles zu
zweit unternehmen. Welche liebe- u. verständnisvolle Partnerin wü. sich einen wohlhabend. Freund/
Partner. IHR Anruf an: 07624 –9887800 oder
0711-2535150. ERNESTINE GmbH
www.pvernestine.de
KONTAKTE
Frauenrunde 30-55
sucht spontane, diskrete Erotiktreffen
Tel.: 0173-8231445
FUNDGRUBE
Rentner biete Hilfe für
sämtl. Garten- und Hausmeisterarbeiten
Raum Lörrach. Tel. 0151-71227514,
Online unter: schnapp.de/0042204
Elektriker kann Elektroarbeit für Sie erledigen in Lö+Umg. Lö1626382 o. 0176/78199046 ab 17 Uhr,
Online unter: schnapp.de/0042156
Fassadenspezialist!
Malergeschäft seit 30 Jahren
BAUMGARTNER
• Preiswert – mit eigenem Gerüst!
Maler-, Gipser- und Tapezierarbeiten
Bad Säckingen · Tel. 0 77 61 / 5 04 69
˾ Führerschein-Problem?
Sie rufen an + Verkehrspsychologe kommt.
Tel.: 0 76 33- 92 40 80
Münzen, Briefmarken,
alte Ansichtskarten, antiquarische Bücher
und Taschenuhren kauft: 07621-4248630
oder 01772743551
Online unter: schnapp.de/0038326
Kaufe gebr. Pelze,
Taschen,
Briefmarkennachlaß
auch Briefe und Karten kauft Sammler von
Privat! Tel. 07665 / 2862
Online unter: schnapp.de/0038697
Kaufe Sachen aus Oma`s
Zeiten: Postkarten, Glas, Porzellan,
Figuren, Silberwaren, Schmuck, Münzen,
Kameras, Spielzeug, Bilder, Uhren, Militär
bis 1945, altes Leinen, Musikinstrumente,
Skuriles, alles anbieten, kein Handel von
privat. Tel. : 0761/492956 / 015201782742 ,
Online unter: schnapp.de/0029103
Suche Briefmarken
Sammlungen, Nachlässe, kaufe fast alles,
komme zu Ihnen, bin ser. Privatsammler
über 40 Jahre, zahle gut, sofort, diskret,
natürlich in bar. Tel.: 0175-8928331,
Online unter: schnapp.de/0037763
Suche Flohmarktartikel
gerne auch Sachen aus Oma's Zeiten
und antike Möbel. Tel. 0151-10451416
Online unter: schnapp.de/0040737
Gebrauchter Brotbackofen
+ Teigmaschine 35kg, VHB zu verkaufen.
Tel: 07642/6204,
Online unter: schnapp.de/0041107
AUTO & MOBILES
Zärtliche Witwe – Mitte 50/164,
mit lg. dunkl. Haar; prima Hausfrau u. Gastgeberin.
Wo ist der Mann der mein Herz wieder höher schlagen lässt. Bin gutsituiert, nicht mehr berufstätig,
naturverbunden, reise gerne, liebe den Schwarzwald
und verwöhne DICH gerne mit meinen Kochkünsten. Dein Anruf bitte an 07624–9887800
oder 0711-2535150. ERNESTINE
GmbH.
www.pvernestine.de
28 Jahre exklusive Partnerwahl
www.pvernestine.de
Netter erfahrener Mann
sucht die vernachlässigte Frau für erotische
Treffen. Keine finanzielle Interessen, 100%
diskret. Habe Mut, ich freue mich auf eine
sms. 0160-91236601
Online unter: schnapp.de/0042279
Raum Lörrach:
Er möchte schlanke Frau bis 39 Jahre
kennen lernen! Gerne NRin! Melde dich!
SMS an Tel.-Nr. 015259603830
Online unter: schnapp.de/0041684
Schwald Autoverwertung
gebrauchte Autoteile
Annahme von Altfahrzeugen
Tel. 0 77 63/61 50, Fax 2 03 24
79730 Murg-Hänner
4 Winterreifen auf Felgen
6 mm, 4-Loch, 155/70R13, Pr. 120,- € VHB
Tel. 07621-5709854
Online unter: schnapp.de/0041473
Nissan Serena
Biete 4 Winter-Reifen für 100€. Tel. 017635301073
Online unter: schnapp.de/0041102
Zum Verkauf
stehen vier gebrauchte Alu-Felgen Vierloch
für Peugeot 307 SW, Bj.2010 / 205/55 R 16,
VB. Tel. 07644-4420
Online unter: schnapp.de/0040682
195/55 R16 87H Continental TS 850 z.B.
Mercedes A-Klasse, 2.500 km gelaufen,
2 St. 100 €, Tel. 0171 3612866,
Online unter: schnapp.de/0040770
Kaufe alle Fahrzeuge
Diesel & Benziner
ab Bj. 96, auch mit vielen km
oder Unfall. Gute Barzahlung.
Tel. 07 61/1 67 34
Suche Oldtimer
bitte alles anbieten, komme sofort, zahle
bar! Tel. 0160 - 91 35 69 97
Online unter: schnapp.de/0041580
Suche Zündapp-Mopeds
aus den 70er/80er Jahren. Tel.07633938768 od. 0172-7675246
Online unter: schnapp.de/0041887
GESCHÄFTLICHES
Altgold-Ankauf
Schmuck + Zahngold etc.
künzeschmuck
Rheinbrückstraße 11
79713 Bad Säckingen
+ 49 77 61 / 85 89
www.kuenzeschmuck.de
Warme Maisstrohschuhe
handgefertigt, für drinnen und draußen,
Tel. 07664/5261,
Online unter: schnapp.de/0041972
Günter ist 63,
verwitwet und sehnt sich ganz
besonders am Wochenende nach e. vertrauten DU.
Er macht gerade seinen herrl. Garten winterfest,
plant eine Reise und es wäre schön schon im Herbst
gemeinsam durch Freiburg oder Strassburg zu
bummeln. Er hat schön. Haus u. ist gutsituiert. IHR
Anruf an: 0711-25-35150
ERNESTINE
GmbH, Stuttgart.
www.pvernestine.de
Opel Kombi 1.350,-€ VHB
Silber Metallic, 208.000 km, EZ: 03.2002,
125 PS, 1796 qcm, Benzin, Schaltgetriebe,
TÜV 09/15, 8fach bereift, neu Batterie,
Airbags, AHK, Lederausstattung, Einparkhilfe hinten, 3. Br.-leuchte, Multifunktionslenkrad, Radio, elekt. Spiegel, Mittelarmlehne, elekt. Fensterheber, Dachreling mit
Halter, Bordcomputer, Solar-Refect Frontscheibe, KAT, ABS, Lenksäule höhenverstellbar, Gepäckabdeckung u. Netz,
Vordersitze höhenverstellbar, Xenonscheinwerfer,
Tempomat,
elekt.
Wegfahrsper. Verbr. ca. 8,0/100km,
Umweltplakette grün, guter Zustand, CD.
Mit altersbedingten Lackschäden,
Tel.: 0175 4105089
Online unter: schnapp.de/0041945
2 x Winterreifen
2 Straßenfest-Hütten
mit Infrastruktur + Planen zu verk. 1x 7,60
mx2,20 m und 1x 3m x 4 m. PreisVB. Info
werktags Tel. 07621/669934,
Online unter: schnapp.de/0042252
Damenlederbekleidung und
seriös und fair, Herr Braun
0160-1795878
Mercedes A150 95PS
classic zu verkaufen! Polarsilber metallic,
EZ 01/2008, 30tkm NR, KA, vielen Extras,
top gepflegt, VB 7900€. Tel: 07621/87516
Online unter: schnapp.de/0042271
Gr. Fahrradmarkt bei der
Second Handbörse, Kleid. für Groß u. Klein,
Sa.,18.10., 9-18h, Messe FR. T. FR-473424
Online unter: schnapp.de/0028959
1Trekkingrad nagelneu
IMPRESSUM
Redaktionsleitung (verantwortlich):
Klaus Riexinger (rix), Telefon: 0761/496-8011
Stellvertretung:
Sigrun Rehm (sir), Telefon: 0761/496-8013
Redaktion Dreiland:
René Zipperlen (raz) (Leiter),
Telefon: 07621/4038-8051
Kathrin Ganter (gtr), Telefon: 07621/4038−8054
Redaktion Bad Säckingen:
Daniel Gräber (dag), Telefon: 07761/9219-8053
Redaktionsanschrift:
Der Sonntag Verlags GmbH,
Münsterplatz 16, 79713 Bad Säckingen
Telefon Sekretariat: 0761/496-8000
Fax: 07761/9219-5919,
e-Mail: redaktion-hochrhein@der-sonntag.de
Geschäftsführer:
Wolfgang Poppen
Hans-Otto Holz
Anzeigenleiter:
Ralph Strickler
Telefon: 0761/496-4101
Telefax: 0761/496-4109
e-mail: anzeigen@badische-zeitung.de
Kleinanzeigenannahme:
Telefon: 0800/222422401
Fax: 0800/2224229
Vertrieb:
badenkurier GmbH
Leserservice:
Telefon: 0800/222422402
e-mail: redaktion@der-sonntag.de
Herstellung/Druck:
Druckvorstufe Badischer Verlag
Freiburger Druck GmbH & Co. KG
Internet: www.der-sonntag.de
mit Federung u. Scheib.bremsen, 28" ,MTB
Bianchi 26" 0163-2574239
Online unter: schnapp.de/0041840
Herren u. Damen-Trekking
28", 24 Gänge, m. Nabendynamo; MTB
26" 21 Gg. Alurahmen. Tel. 01736591375,
Online unter: schnapp.de/0042107
Ihr RENAULT-Partner
in Bad Säckingen
Der neue
Renault Twingo bei uns!
Autohaus
Berthold Bartholome GmbH
Am Buchrain 17 ·  0 77 61 / 44 55
Der Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung
des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandtes
Text- und Bildmaterial wird keine Haftung übernommen.
Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 17 vom 1. 1. 2014
Hotline für Vertrieb:
0800/222422402
(Mo–Do: 8–17 Uhr,
Fr: 8–16 Uhr Sa: 8–11 Uhr)
e-Mail: vertrieb@der-sonntag.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
257
Dateigröße
13 180 KB
Tags
1/--Seiten
melden