close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abheben wie James Bond - Gyro-Flights

EinbettenHerunterladen
Landpartie
8
Donnerstag, 22. Mai 2014
Im Gyrokopter über
die Lübecker Bucht
Mein Tipp
Der britische Geheimagent James
Bond ist bekannt für rasante Verfolgungsjagden in ausgetüftelten,
spektakulären Fahrzeugen zu Land,
zu Wasser und in der Luft. Die
wenigsten der in den Bond-Filmen
verwendeten Fahrzeuge sind wirklich alltagstauglich. Eines seiner
Gefährte ist es aber definitiv: ein
Gyrokopter, wie Bond ihn im Film
„Man lebt nur zweimal“ in geheimer
Mission geflogen ist. Seit 2004 sind
Gyrokopter, auch Tragschrauber
genannt, in Deutschland als Ultraleichtflugzeuge zugelassen. In
Ostholstein bietet Sportpilot Arne
Rieber regelmäßig Rundflüge mit
einem Gyrokopter an. Plus-Mitarbeiterin Katrin Heidemann hat
das Fliegen à la James Bond
ausprobiert und ist mit einem
Tragschrauber an der Lübecker
Bucht entlanggeschwebt.
Gut zu wissen
Gyrokopterflug an der Lübecker
Bucht: In Ostholstein bietet Sportpilot Arne Rieber rund ums Jahr
Rundflüge an, zum Beispiel von
Travemünde nach Lübeck, über die
Holsteinische Schweiz, entlang der
Küste Ostholsteins oder auf einer
Wunschroute.
Startplatz: Flugplatz Grube in
Ostholstein oder nach Absprache.
Kosten: Der Einsatz des Gyrokopters wird pro Flugminute abgerechnet. Zusätzlich zur Flugzeit sind
rund 15 Minuten für Einweisung
und Vorbereitung einzuplanen.
Flugpreise (inklusive Einweisung):
30 Minuten-Flug 110 Euro, 45
Minuten-Flug 150 Euro, 60 Minuten-Flug 180 Euro. Weitere Preise
auf Anfrage.
Voraussetzungen: maximal 100
Kilogramm Körpergewicht. Sportliche Kleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Ein
winddichter Overall sowie ein Helm
werden gestellt.
Kontakt: Arne Rieber, Neustadt in
Holstein. Infos Tel. 04561/5370-10
und www.gyro-flights.de
Knallrot und futuristisch im Design sieht der Gyrokopter des passionierten Sportpiloten Arne Rieber aus.
Fotos K. Heidemann, Grafik Gunga
Abheben wie James Bond
Sie sind eine Mischung
aus Flugzeug, Hubschrauber und Messerschmitt-Kabinenroller
und tragen den sperrigen
Namen Gyrokopter. Und
sie sind ein neuer Trend
am Himmel. Der Rundflug in dem offenen Gefährt entlang der Ostseeküste ist ein ergreifendes
Frischlufterlebnis.
Im Film liefert sich Sean Connery, alias James Bond, in dem zitronengelben
Gyrokopter „Little Nellie“ eine wilde
Verfolgungsjagd mit einem Helikoptergeschwader – wie üblich inklusive
aller nur erdenklichen Abwehrmethoden von Flammenwerfern bis hin
zu Luftminen.
Zugegeben – ganz so dramatisch
muss es nicht zugehen, aber wie Bond
in einem Tragschrauber, wie sich die
Gyrokopter auch nennen, durch die
Lüfte zu fliegen und die Welt von oben
anzuschauen, klingt reizvoll. Andererseits lässt die Aussicht darauf,
quasi auf einem Sessel ohne seitliche
Begrenzungen und Verdeck in 300
Metern Höhe oder mehr über Schleswig-Holstein zu fliegen, ein leicht
mulmiges Gefühl aufkommen. Unterwegs zum Flugplatz stelle ich mir die
Frage: Trage ich genug James-BondGene für das Flugabenteuer in mir?
Knallrot glänzt der Gyrokopter von
Arne Rieber aus Neustadt in Holstein
auf dem Rasen des Flugplatzes in der
Hinten ist der Propeller angebracht.
Gelenkt wird mit einem Steuerknüppel, die Instrumente kennt man aus dem Flugzeug.
Sonne. Im Gegensatz zu Bonds „Little
Nellie“ ist Riebers Tragschrauber
nicht als Ein-, sondern als Zweisitzer
ausgelegt. Auch steht er praktischerweise schon im Ganzen da und wird
nicht wie im Bond-Film in vier Koffern verpackt zum Selbstzusammenbauen angeliefert. Rund 260 Kilogramm wiegt das ultraleichte Fluggerät aus glasfaserverstärktem Kunststoff und Aluminiumrahmen, das eine
Mischung aus Flächenflugzeug und
Helikopter ist.
„Der Gyrokopter ist eines der sichersten Flugverkehrsmittel der Welt.
Durch seine Schwebeeigenschaften
ist er extrem wenig windanfällig“, beruhigt der passionierte Sportpilot Arne Rieber gleich zu Beginn. Selbst bei
ausgeschaltetem Motor würde der
Tragschrauber durch das so genannte
Prinzip der Autorotation, dem Drehen des Rotors durch den Luftstrom
ohne Motorantrieb, langsam und sicher zu Boden sinken. Helikopter nutzen dieses Prinzip für Notfallmanöver
bei Triebwerksausfall, Gyrokopter im
Flug permanent, da sich der rund
achteinhalb Meter lange Hauptrotor
über den Köpfen von Pilot und Passagier nur durch den Fahrtwind dreht.
Die Luftströmung sorgt für den Auftrieb, ein Propellertriebwerk am
Heck des Tragschraubers für den Vortrieb.
Nach einer kurzen Einweisung in
die Funktionsweise des Gyrokopters,
Ölstandüberprüfung und Sicherheits-Checks steht dem Abheben à la
Bond nichts mehr im Weg. Allerdings
brechen wir zu einem Rundflug an der
Lübecker Bucht auf und nicht wie
James Bond in „Man lebt nur zweimal“ zur Suche nach vermissten
Raumfähren.
Mit winddichtem Overall und Helm
mit Mikrofon sitze ich fest angeschnallt auf dem hinteren Sitz des Gy-
rokopters, der langsam über den Ra- schwindigkeit von 140 bis 150 Kilosen Richtung Start rollt. „Delta- metern pro Stunde. Der Schatten des
Mike-Lima-Lima-Papa“, meldet sich Fluggerätes beweist es: Schnell
Rieber mit dem Kennzeichen seines huscht er über die Landschaft.
Fluggeräts beim Tower. Als Antwort
Wie ein abstraktes Kunstwerk aus
kommt eine Windansage sowie die verschiedenfarbigen Flächen liegen
Vorgabe der Startrichtung.
Äcker, Koppeln und Seen da. Die
Danach geht alles ganz schnell. Der Häuser und Straßen in Neustadt in
Gyrokopter beschleunigt wie ein Holstein wirken so klein wie in einer
Flugzeug beim Start nach vorne. Kurz Modelleisenbahnlandschaft.
Über
darauf lösen sich die Räder vom Bo- Pelzerhaken geht es zurück Richtung
den, und der Tragschrauber fliegt in Timmendorfer Strand immer an der
der Luft noch ein wenig parallel zum Küste entlang. Türkisblau und klar
Rasen weiter. Dann geht es immer hö- leuchtet das Meer fast karibisch. In
her und höher, bis die Rinder auf den der Ferne sind die Türme Lübecks
Weiden so klein wie Spielzeugtiere auszumachen.
aus Plastik aussehen und die AckerDie Zeit vergeht im wahrsten Sinne
furchen wie kunstvoll angelegte geo- des Wortes wie im Fluge. „Ich komme
metrische Muster wirken. Alles ge- zur Landung. Welche Bahn ist in Beschieht so flott, dass es sich völlig un- trieb?“, meldet sich Arne Rieber beim
realistisch anfühlt, plötzlich in rund Tower. Wenig später setzt der Trag300 Metern Höhe zu sitzen, den Wind schrauber sanft auf dem Gras auf. Ob
zu spüren und auf
die Landschaft hinunter zu schauen.
Realistischer wird
es erst, als ich selbst
kurz das Steuer Hansa Park: Familienpark mit elf Themenwelten, Shows und über35
übernehme.
Dass Fahrattraktionen. Geöffnet bis 26. Oktober täglich 9-18 Uhr. Die Fahrder Gyrokopter we- geschäfte starten um 10 Uhr. Tageskarte: Erwachsene/Jugendliche ab 15
der Verdeck, noch Jahren 32 Euro/Kinder von vier bis 14 Jahren sowie Erwachsene ab 60
seitliche Türen hat, Jahren 26 Euro. Anfahrt: Am Fahrenkrog 1 in Sierksdorf. Infos: Tel.
ist vergessen. Das 04563/474-0 und www.hansapark.de
mulmige
Gefühl Erstes Deutsches Bananenmuseum: Sammlung mit Hunderten von
weicht
Euphorie. Ausstellungsstücken rund um die Banane. Geöffnet Sa/So 11-13 Uhr.
Plötzlich scheint es Eintritt frei. Anfahrt: Professor-Haas-Straße 59 in Sierksdorf. Infos Tel.
das Normalste der 04563/8335 und www.bananenmuseum.de
Welt zu sein, auf ei- Dünengolf Scharbeutz: 18-Loch-Adventure-Golf-Anlage an der Strandnem bequemen Ses- allee in Scharbeutz, wo eine Mischung aus Minigolf und Golf gespielt
sel über Schleswig- wird. Geöffnet April bis Oktober täglich ab 10 Uhr. Kosten: 4,50 Euro/
Holstein zu schwe- Kinder 3,50 Euro. Infos Tel. 0172/4298182 und www.luebecker-buchtben. Die Rundum- ostsee.de/freizeittipps
sicht ohne störende
Fensterscheiben ist gigantisch. So Sean Connery alias James Bond die
könnte es ewig weitergehen. Gefühlt Landung auch so butterweich hinbebewegt sich der Gyrokopter im Zeit- kommen hätte? Vermutlich nicht,
lupentempo übers Land, tatsächlich schließlich hat er das Fliegen im Film
jedoch bei Rückenwind mit einer Ge- lieber einem Stuntpiloten überlassen.
Am Wegesrand
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
242 KB
Tags
1/--Seiten
melden