close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mehr Schutz bei Gewalt in der Familie Wie - Stadt Heilbronn

EinbettenHerunterladen
Mehr Schutz bei Gewalt in der Familie
Was ist ein Platzverweis ?
Wie funktioniert das ?
Wenn ein Mitglied einer Lebensgemeinschaft andere Personen bedroht
oder misshandelt, so kann diese Person
von der Polizei aus der Wohnung
verwiesen werden und darf für einen
bestimmten Zeitraum die Wohnung nicht
mehr betreten.
Erste Abhilfe schafft die Polizei (Tel. 110),
die in der Gewaltsituation eingreift, den
Täter aus der Wohnung mitnimmt und den
Platzverweis ausspricht.
Es gilt: Der Täter geht, das Opfer bleibt.
Das Gewaltschutzgesetz
Ergänzenden Schutz vor Gewalttaten und
Nachstellungen bietet das Gewaltschutzgesetz:
Das Familiengericht erlässt auf Antrag
befristet vorläufige Anordnungen:
 Betretungsverbot für die Wohnung
 Annäherungsverbot in einer festzulegenden Entfernung zur Wohnung,
zum Arbeitsplatz, zum Aufenthaltsort der Kinder usw.
 Kontaktverbot (persönlich, telefonisch)
Um entsprechende Verbote durchzusetzen, sind Anträge über eine Rechtsanwältin, einen Rechtsanwalt oder die
Rechtsberatungsstelle beim Amtsgericht
zu stellen. Bei finanziellen Schwierigkeiten
besteht die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe
zu beantragen.
Wie wird die Rückkehr des Täters in
die Wohnung verhindert ?
Der Täter muss den Hausschlüssel der
Polizei geben. Wenn nötig, wird der
Platzverweis auch auf das Lebensumfeld
der bedrohten Person ausgedehnt, wie
zum Beispiel den Arbeitsplatz, die Schule
oder den Kindergarten.
Hält sich der Gewalttäter nicht an den
Platzverweis...
...sollte umgehend die Polizei oder das
Ordnungsamt benachrichtigt werden.
Diese werden dann weitere Maßnahmen
zum Schutz des Opfers treffen.
Informieren Sie bitte sofort die Polizei !
Vor, nach oder anstelle des Platzverweises gilt es, die eigene Lebenssituation zu klären und neue Perspektiven
zu entwickeln.
Das heißt konkret ?
Die Beratungsstellen gegen Gewalt sind
Anlaufstellen in allen anstehenden Fragen
und Anliegen und unterstützen die
betroffenen Frauen und Kinder z.B. bei
 Auseinandersetzung mit
rechtlichen Fragen
 Klärung finanzieller Probleme
 Krisenbewältigung
Unabhängig
davon
ist
für
jede
misshandelte Frau die Aufnahme in ein
Frauenhaus möglich.
Wenn Kinder betroffen sind.
Leben im Haushalt Kinder, so wird das
Jugendamt beteiligt
 beim Platzverweis; oder ggf.
 in familiengerichtlichen Verfahren
nach dem Gewaltschutzgesetz.
Aufgabe des Jugendamtes ist es, den
Schutz der Kinder zu gewährleisten und
die betroffene Familie mit Beratung oder
konkreten Hilfen zu unterstützen.
Das Jugendamt kann auch Beratung in
Fragen der Trennung / Scheidung, der
Regelung der elterlichen Sorge und des
Umgangsrechtes anbieten bzw. an
geeignete Stellen vermitteln.
Die Beratung ist immer vertraulich.
Gewalttätig gewordene Männer haben die
Möglichkeit, Einzelberatungen und ein
Antigewalttraining
in
einer
sozialen
Trainingsgruppe in Anspruch zu nehmen.
Was sind die Themen?
o
Was ist Gewalt?
o
Welche Probleme habe ich in der
Beziehung und wozu brauche ich
Gewalt?
o
Wie kann ich meine Probleme in
der Beziehung ohne Gewalt lösen?
Wie lange dauert eine soziale Trainingsgruppe?
o
o
o
wöchentlich einmal
über 6 Monate
abends ab 18 Uhr
Beratungsstelle für Frauen
Frauen- und Kinderschutzhaus
Für misshandelte Frauen jederzeit erreichbar (in Notfällen
auch nachts und am Wochenende)
Beratungsstelle: Steinstr. 8, 74072 Heilbronn
Frauen- und Kinderschutzhaus: anonym
Tel.: 07131/814 97, Fax: 07131/993824
email: beratung-fuer-frauen@diakonie-heilbronn.de
Träger: Kreisdiakonieverband Heilbronn
Frauen helfen Frauen
Frauenhaus
Hilfe für körperlich und seelisch misshandelte Frauen
Beratungsstelle: Gartenstr.64, 74072 Heilbronn
Frauenhaus: anonym
Tel.: 07131/50 78 53, Fax: 07131/57 46 46
Träger: Frauen helfen Frauen Heilbronn e.V.
Notruf
Pro Familia
Beratung, Paarberatung, Krisenintervention, Information
bei sexueller Gewalt
Beratungsstelle: Moltkestr.56, 74076 Heilbronn
Tel.: 07131/89177 + 07131/930090, Fax: 07131/5944896
email: notruf.heilbronn@profamilia.de
Träger: Pro Familia Ortsverband HN e.V.
Amt für Familie, Jugend und Senioren /
Jugend- und Familienhilfe
Beratung für Eltern in Fragen der Trennung / Scheidung
und Umgangsberatung
JederMann Heilbronn
Männer- und Jungenarbeit gegen Männergewalt
Beratungsstelle: Wilhelmstr. 27, 74072 Heilbronn
Tel.: 07131/6427232, Fax: 07131/6427232
Mobil: 0179/4883083 + 0179/4883084
email: Info@jeder-mann.org
Träger: JederMann e.V.
Amt für Familie, Jugend u. Senioren:
Titotstr. 7-9, 74072 Heilbronn
Tel.: 07131/56-2843, Fax: 07131/56-3509
email: soziales+jugend@stadt-heilbronn.de
Landratsamt / Jugendamt
Allgemeiner Sozialer Dienst
Beratung für Eltern in Fragen der Trennung / Scheidung
und Umgangsberatung
Landratsamt: Lerchenstr.40, 74072 Heilbronn
Tel.: 07131/994-0, Fax:07131/994-6995
email: poststelle@landratsamt-heilbronn.de
Sie haben ein Recht
auf ein
gewaltfreies Leben
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
109 KB
Tags
1/--Seiten
melden