close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Herzlich willkommen zum Vortrag „Wie Eltern das Lernen ihrer

EinbettenHerunterladen
Herzlich willkommen
zum Vortrag
„Wie Eltern das Lernen
ihrer Kinder
unterstützen können…“
am 04.02.2014
Ihre Dozentin
(1) …
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
2
Erfahrungswelten im Bereich Schule:
Ihre Dozentin
(2) …
Dozentin für Erwachsene, Kinder und Schüler
Coach für Schulentwicklung (aim-Akademie)
Coach für Schulentwicklung
„medienkompetente Schule“ (aim-Akademie)
Konfliktbegleitung und –beratung an Schulen
Teamentwicklungsbegleitung an Schulen
Ausbilderin von Mediatoren
Mutter zweier lernender Kinder
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
3
Geheimnisse
des
Schulerfolgs…
wissenschaftlich entschlüsselt:
IQ: schadet nicht, aber entscheidend
sind andere Faktoren …
… „Wissen schlägt Intelligenz!“
(Elsbeth Stern)
Jene, die sich beim Lernen schwerer
tun, können eigentlich schlauere
Mitschüler überflügeln, wenn sie ihr
Pensum gewissenhaft erledigen
Fleiß und Hartnäckigkeit zahlen sich
langfristig immer aus
Nicht Eins, nicht Zwei, sondern
Drei:
Unser
Gedächtnis …
Ultra-Kurzzeitgedächtnis
Kurzzeitgedächtnis
Langzeitgedächtnis
Unser
Gedächtnis …
Quelle: www.denkspirale.com
Unser Gehirn
…
Vergleichbar mit einem
Netz
Bei Kleinkindern
weitmaschig, bei
Erwachsenen
engmaschig
Länge der
Nervenbahnen:
mehrere 100.000 km
Versuch und Irrtum
Lernen durch Erfahrung
Lernen durch Verknüpfung
Lernen bei
Kindern …
„Ärzte trinken Pipi“
Erfolg hat,
wer …
fleißig und hartnäckig ist
seine Zeit geschickt einteilt
gut organisiert ist
sich und seine Leistung in der Schule
geschickt präsentiert
ich renne meinem halb erwachsenen
KIND morgens regelmäßig mit der
vergessenen Schultasche hinterher
… doch die
Realität sieht
anders aus …
Mein Kind hat alles andere
im Kopf - aber keine Schule!
Darf mein Kind heute noch
„Nur-Kind“ sein?
schimpfen über blöde Lehrer,
unsinnige Lehrpläne
Der Weg
dorthin …
Erfolgreich ist, wer…
…sich selbstkritisch fragt, was er
anders machen muss
Eltern sind das zentrale Teilchen im
Puzzle des Schulsystems
Je nach
Situation
benötigt der
einzelne
Schüler
anderes von…
Motivation
Lerntechniken
Zeitmanagement
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
12
Tipps für
Lerncoach
Mama/Papa …
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Liebe geben (Zeit und Zärtlichkeit)
Interesse zeigen
Loben
Mut machen
Für Erfolgserlebnisse sorgen
Vorbild sein
früher …
• Wiederholen, wiederholen, wiederholen
heute …
• Wiederholen, wiederholen, wiederholen
• Lernen mit allen Sinnen
Lernen …
• Lernen durch Strukturierung
• Lernen in und mit Bildern
• Lernen durch Nutzen des Hippocampus
Das Gehirn als
Modell …
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
15
Lernen mit
allen Sinnen …
„Archetypen“: Lesen, Hören, Sehen,
Fühlen
Lerntypentest: Welcher Lerntyp bin
ich?
auditiv
kinästhetisch
visuell
Lerntechniken
…
Verknüpfungsmethode
(„Locitechnik“)
Wiederholung (Lernkartei, Software
„Phase 6“)
Strukturieren („Wortfeldtechnik“)
Mindmapping
Texte lesen und behalten („5-SchrittLese-Technik“, SQ3R - Methode)
Verknüpfungsmethode
(„Zahlensymboltechnik“)
So geht es
auch …
Lernkartei/
Phase 6 …
Quelle: www.phase-6.de
5-FächerLernkartei …
Quelle: www.phase-6.de
A propos
‚Strukturieren‘
…
Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn
Uvinisterät, ist es nchit witihcg in wlecehr
Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wrot
snid, das ezniige was wcthiig ist, ist dass der
estre und der leztte Bstabchue an der
ritihcegn Pstoiion snid. Der Rset knan ein
ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan mar
ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel wir
nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn,
snderon das Wrot als gseatems.
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
21
Beispiel einer
Mindmap …
Anregungen
zur
Elternarbeit
(1) …
Für Konzentration sorgen:
Pausen richtig einsetzen, für ausreichend
Schlaf sorgen, Konzentrationskiller
besiegen, Tagesleistung beachten,
Entspannungsübungen
Für Bewegung und gute Ernährung sorgen:
leichtes Joggen, zuckerfreie Getränke,
Kaugummikauen
Den Arbeitsplatz richtig gestalten:
freier Arbeitsplatz fördert
Lerngeschwindigkeit, (Musik bis zum
Ruhepuls)
Zum vernünftigen Umgang mit Bildschirmen
„aller Art“ erziehen: 1,5 h (ab 13 Jahren!) am
Tag sind guter Schnitt – deutlich mehr
verschlechtern, wissenschaftlich bewiesen,
automatisch die Schulleistungen
Anregungen
zur
Elternarbeit
(2) …
Mithilfe bei der Arbeitsorganisation:
Hausaufgabenberg (kl)einteilen,
Hemmungen vermeiden, Zeitprotokoll
führen lassen, SM-Formel beachten lassen
Motivation:
Warum Belohnung so wichtig ist,
gemeinsame Ziel- und Maßnahmenplanung
Als Eltern bald lernen, sich zurückzunehmen …
Kinder machen sich selber genug Stress
Ihre Aufgaben: Ruhe, Bestätigung,
Ermutigung, Organisation
(Zeitmanagement)
Resilienz:
Scheitern, Enttäuschungen und Niederlagen
müssen Kinder erfahren dürfen - in
altersgerechten Dosen
MONTAG
Als Hausaufgaben
habe ich auf:
Geschätzter
Zeitbedarf:
Zeitprotokoll
…
So viel freie Zeit habe ich
voraussichtlich am Montag:
So viel freie Zeit hatte ich
tatsächlich am Montag:
Tatsächlicher
Zeitbedarf:
Pausen …
Kurze Unterbrechung
max. 1 Minute; am Arbeitsplatz bleiben
Minipause
rund 5 Minuten; aufstehen, bewegen;
alle 20 bis 30 Minuten
Kaffeepause
15 – 20 Minuten; Arbeitsatmosphäre
verlassen;
nach 2 Stunden; danach noch 1 Stunde
weiterlernen
Erholungspause
1 – max. 2,5 Stunden nach einem 3-StundenLernabschnitt; höchstens 2 solcher 3Stunden-Abschnitte (= 6 Stunden reine
Lernzeit) an einem Tag
Hausaufgaben
…
Einteilung in „Häppchen“
Pro Häppchen ca. 15 – 30 Minuten
Jedes Häppchen auf eigenem Zettel
notieren
Zettel aufhängen
Zettel nach Erledigung zusammenknüllen
und wegwerfen
Zeitbedarf für diese Organisationsarbeit
5 – 8 Minuten
Schulhalbjahr Frühjahr/Sommer 2014
FACH
Noten- und
Maßnahmenplan …
AKT. ZIEL MAßNAHMEN
NOTE
Mathe
3-
3+
•tägl. 10 Min.
Mathe-CD
•Auf
Autofahrten
Kopfrechnen
•FSA schneller
bearbeiten
Englisch
3
2-
•tägl.
Vokabeln
üben
•Vokabelkasten
benutzen
Deutsch
3-
3+
•tägl. Lesen
•Mi/So
Übungsdiktat
LEISTUNGEN
OK?
33+
1.
1. Test
Arbeit
☺
2
1.
Arbeit
☺
4
1.
Test
4
3+
1.
mündl.
Arbeit
Zeitmanagement
Zukünftige
Erfolgsfaktoren …
Lernmethoden
In der
Ausbildung/
Im Studium
Arbeit im Team
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
Resilienz
29
www.focus-schule.de
„Lernen und Gehirnforschung“:
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, ZNL Ulm,
www.znl-ulm.de
„Umgang mit Medien“:
Prof. Dr. Christian Pfeiffer, KFN Hannover,
www.kfn.de
Quellen …
„Lerntechniken“:
Christiane & Dirk Konnertz, Marburg,
www.lernteam.de
Wolfgang Endres, St. Blasien, www.endres.de
Walter F. Kugemann, Bernd Gasch, Lerntechniken
für Erwachsene, ro ro ro-Verlag
Heinz Klippert, Methodentraining, BELTZ-Verlag
„Gedächtnistraining“.
Bundesverband Gedächtnistraining e.V.,
www.bv-gedaechtnistraining.de
„Tipps aus der mütterlichen Praxis/Praxis als
Dozentin“
Dirk + Carina, Hunderte von Teilnehmern
Für Ihre Arbeit mit Ihren Kindern,
Schülern, Eltern, Lehrern …
wünsche ich Ihnen
Abschluss…
Viel Erfolg!
MEDIATION|SEMINARE|COACHING BRITTA REUTHER
31
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 483 KB
Tags
1/--Seiten
melden