close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auf der Gera wie in Gera - TSV 1880 Gera-Zwötzen eV Abt. Kanu

EinbettenHerunterladen
Lokalsport
Ostthüringer Zeitung
Kader-Test
stimmt
hoffnungsvoll
Triathlon Form unter
Beweis stellen
Weimar. Kurz vor dem Beginn
der Triathlonsaison 2014 lud der
Thüringer Triathlonverband die
Athleten und Athletinnen der
Altersklassen Jugend B, Jugend
A und Junioren nach Weimar
ein, um dort ihre derzeitige
Form im Schwimmen und Laufen unter Beweis zu stellen. Zu
messen hatten sich die Geraer
mit der Konkurrenz aus Erfurt
und Weimar. Getestet wurden
an Land und im Wasser die Fähigkeiten der Triathleten in Sachen Sprint und Ausdauer.
Fast alle Geraer Athleten
schaffen die Norm
Fünf der sechs Geraer Triathleten schafften die zuerst zu
unterbietende Norm von etwa
30 Sekunden über 50 m Freistil.
Ähnlich erfolgreich war das
Zwötzener Quintett über die im
Schwimmbecken altersabhängig zu meisternden 400 m oder
800 m. David Fandrei, Niklas
Koepp, Niklas Rinke, Felix Rothe und Ricarda Seeger ließen
Landestrainer Thomas Zirkel
nur wenig Raum für Kritik.
Im zweiten Abschnitt der
Sichtung wurde der läuferische
Zustand der Jugendlichen überprüft. Im 100 m-Sprint sowie
3000 m- oder 5000 m-Bahnlauf
offenbarten sich Stärken und
Schwächen der Geraer Nachwuchstriathleten, wobei die
Messlatte durch die vorgegebenen Normen sehr hochgelegt
wurde.
Alles in allem verließ die TSVDelegation Weimar am Ende
des Tages positiv gestimmt. Auf
die Ergebnisse der ersten Triathlon-Wettkämpfe sind Heimtrainer wie Sportler gleichermaßen
gespannt.
OTZ/Jens Lohse
OAGES
Auf der Gera wie in Gera
Kanuslalom Zwötzener steuern nach dem zweiten Lauf der Landesmeisterschaft in Erfurt sieben Titeln entgegen.
Von Jens Lohse
Erfurt. Mit dem zweiten Lauf
auf der Gera in Erfurt haben die
Slalomkanuten die Thüringer
Landesmeisterschaft
fortgesetzt. Wie schon in Gera auf der
Weißen Elster eine Woche zuvor war der Wasserstand extrem
niedrig, was die Sportler des
TSV 1880 Zwötzen aber nicht
davon abhielt, ihre Position im
Kampf um die Medaillen weiter
zu festigen. Nach dem Hochwasser im letzten Juni, dem dabei zerstörten Trainingszentrum
und dem kaputten Wehr in
Zwötzen, dass das Kanufahren
fast unmöglich macht, hatten
die TSV-Kanuten letzte Woche
den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen, als Kabeldiebe
Licht und Heizstrahler auf dem
provisorischen Trainingsgelände lahm legten.
Von all dem zeigten sich die
Zwötzener in der Landeshauptstadt aber unbeeindruckt. Im K l
der männlichen Junioren wurde
Eric Sörensen diesmal zwar nur
Dritter, musste sich aber als bester Thüringer nur Jan Trompeter
(Hanau) und Dennis Messemer
(RG Rheinland-Pfalz) knapp geschlagen geben. Eine TorberühPauline Jacobshagen vom TSV 1880 Zwötzen ist nach ihrem Sieg zum Landesmeisterschaftsauftakt in Gera im K l der A-Schürung im zweiten Lauf verhinderlerinnen auch beim zweiten Lauf in Erfurt erfolgreich.
Foto: Jens Lohse
te Silber. Borge Mehlhorn wurde als Vierter der Landesmeisterschaft Gesamt-Neunter. Im
K l der männlichen Jugend setz- rensen probierte sich im CI der wurden bei ihrem Debüt Fünfte. cobshagen mit einem fehlerfrei- Präßler nicht aufzuhalten und
te sich Axel Präßler wie schon in männlichen Junioren aus und Yassir Choudhry wurde als dritt- en zweiten Lauf durch, der aber fuhr als Sieger zehn Sekunden
Gera mit einer Steigerung im landete mit der eigentlich bester Thüringer im K l der auch nötig war, um die Jenen- Vorsprung auf die Teams aus Erzweiten Lauf souverän durch schnellsten Zeit, aber vier Straf- männlichen Schüler B in der Ge- serin Anna Luisa Franke auf Dis- furt und Hanau heraus. Bei den
und war sogar noch einen sekunden, auf Rang drei. Im samtwertung Neunter. Im K l tanz zu halten. Im K l der weibli- Schülern wurden Yannick ReiHauch schneller als Vereinskol- Zweier-Kanadier der Junioren der männlichen Schüler A muss- chen Schüler C fuhr Lucie chenbach, Yassir Choudhry und
lege Eric Sörensenbei den Junio- ließen Stella Mehlhorn/Eric Sö- te sich Yannick Reichenbach Krech wieder in ihrer eigenen Lucie Krech Vierte. Damit nehren. Stella Mehlhorn fuhr die rensen dem Konkurrenzboot mit Rang drei begnügen. In Ab- Liga. Vereinskameradin Emma men die Zwötzener Kurs auf sieKonkurrenz im K l der weibli- aus Weimar keine Chance und wesenheit des Weimarers Peter Boskugel blieb im zweiten Lauf ben Landesmeistertitel.
Zu Ostern findet ein internachen Jugend in Grund und Bo- wiederholten ihren Erfolg von Zsoldos waren diesmal Felix als Dritte ohne Stangenberühtionaler U 23-Wettkampf in
den und hatte nach zwei fehler- der Weißen Elster. Im C2 der Schmidt (Bad Kreuznach) und rung.
Bei den Mannschaften war Markkleeberg statt, ehe es für
freien Läufen gut zehn Sekun- männlichen Schüler sammelten Tizian Stracke (Schott Jena)
den Vorsprung vor Sarah Tauer Yannick Reichenbach/Hannes schneller, wobei es sehr eng zu- der TSV-Kajak-Express bei Ju- die TSV-Kanuten in die Traiaus Hanau. Im Herren CI wurde Boskugel als neue Bootsbesat- ging. Im K l der weiblichen gend/Junioren mit Eric Sören- ningslager nach Sömmerda und
OTZ
Johann Karch Dritter. Eric Sö- zung erste Erfahrungen und Schüler A setzte sich Pauline Ja- sen, Borge Mehlhorn und Axel Frankreich geht.
Sonnabend, 19. April 2014
Marathon wirft
seine Schatten
voraus
Leichtathletik
13. Elstertal-Marathon
Gera. Der 13. Geraer ElstertalMarathon am 12. Juli erfährt in
diesem Jahr ein Aufwertung
durch den Thüringer Leichtathletikverband. Im Rahmen des
Marathons werden die Thüringer Meister im Halbmarathon
bei Männern und Frauen ermittelt. Marathon und Halbmarathon beginnen um 9 Uhr am
Hofwiesenbad. Nach einer
Schleife im Hofwiesenpark geht
es in Richtung Wünschendorf.
Für die Halbmarathonläufer erfolgt die Wende kurz hinter der
Bäckerei Ratzer, während die
Marathonis bis zum Hoster Mildenfurth durchhalten müssen.
Offene Siegerehrung beim
Gummistiefelweitwurf
Integriert in den Marathon
sind die Firmen- und Schulstaffeln. „Es haben bereits zwei
Schulstaffeln ihre Teilnahme bestätigt, die natürlich kostenlos
an den Start gehen werden. Weitere Interessenten können sich
gern melden", sagt Elstertal-Marathon-Gesamtleiter
Steffen
Drescher. Um 10 Uhr begeben
sich die 15 km-Läufer auf ihre
Strecke. Um 10.30 Uhr soll es
einen Jedermannlauf über 3 km
geben, für den man kein Startgeld bezahlen muss.
Im Rahmenprogramm treten
die Cheerleader der Great Gera
Skates auf. Beim Gummistiefelweitwurf wird es diesmal eine offizielle Siegerehrung geben. Aller Voraussicht nach steht auch
eine mobile Kletterwand des
DAV zurVerfügung. Das Meldebüro ist im Hofwiesenbad stationiert, wo sich die Läufer auch
umziehen und duschen können.
Massagen
sind
möglich.
Verpflegungs- bzw. Getränkestellen sind aller zwei bis fünf Ki-
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 843 KB
Tags
1/--Seiten
melden