close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Elektroautos gehen ab wie Schmidts Katze! Sparkassen

EinbettenHerunterladen
Elektroautos gehen ab wie Schmidts Katze!
KJ 10/2014
LANDKREIS-MOSAIK
Forum Elektromobilität & Energieeffizenz bietet Kontakte mit Elektroautos und Speichertechnik
Wussten Sie schon, dass für alle al- Mit von der Partie waren die Ver- ter, Planer und Stromsparhelfer der
ten DDR-Öfen Ende dieses Jahres braucherzentrale Sachsen, Energie- bundesweiten Aktion StromsparSchluss sein soll? Was dann? Gibt berater und Energietechnikanbie- check. Die Stadtverwaltung Plauen
es Ausnahmeregelungen? Nicht nur
auf diese Fragen hatte Schornsteinfegermeister Gerold Kny (Foto)
Ende September in der Stadtgalerie
Plauen die richtigen Antworten parat. Im Rahmen des Forums Energieeffizienz & Elektromobilität
vom 25. bis 27. 09. 14 berieten er
und seine Meisterkollegen am
Stand der Schornsteinfegerinnung
die Kunden des Einkaufstempels
und hatten Tipps, Ideen und guten
Rat für so manch energetische Lösung im Gepäck.
Doch damit nicht genug. An den
drei Messetagen konnte man verschiedenste Akteure der Energiebranche an ihren Infoständen treffen. Die informierten über energetische Sparangebote wie:
- Energieautarkes Holzsolarhaus,
- Solarstromspeicher,
- Photovoltaikanlagen-Kombisysteme,
- autarkes solares Heizen u. Lüften,
- Pelletheizung,
- Luftwärmepumpen oder
- Energiesparen im Haushalt.
Nicht nur auf Fragen zum Kehren oder Heizen mit Holz hatte Schornsteinfegermeister Gerold Kny (Technischer Innungswart der Schornsteinfegerinnung Zwickau) zum Energieforum in der Stadtgalerie eine
Antwort.
Foto: Sylvia Dauer
Fachsimpeln in Expertenrunde zur Elektromobilität: Holger Skilandat, Sven Opitz und Claus Peter Grimm.
„Elektromobilität wird sich weiter durchsetzen ... Die Reichweitenfrage, sprich Speichertechnologie, lässt
noch zu wünschen übrig, ist aber für Kurzstrecken jetzt schon ausreichend ... Die unterschiedlichen Steckerformate sollten vereinheitlicht werden ...!“
Foto: Sylvia Dauer
stellte ihr Energiekonzept Schlossberg vor und die Stadtwerke Strom
Plauen informierten zu ihrer vielseitigen Produktpalette. Eine Ausstellung der Sächsischen Energieagentur SAENA führte ins Thema
Elektromobilität ein.
Draußen vor den Toren des Kaufhauses zogen im Gleisdreieck und
Richtung Rathausturm dann auch
verschiedenste Typen von Elektroautos und E-Bikes die Aufmerksamkeit der Passanten auf
sich. Da stellte man Fragen nach
dem Preis oder welches E-Auto
zu wem passt … Für Philip Trommer vom Autoservice Demmler
hatten die Interessenten aber alle
eines gemeinsam: Nämlich den
gleichen Gesichtsausdruck beim
Aussteigen nach einer Probefahrt:
„Mit einem Lächeln auf den Lippen sagen die Meisten: Es war
einfach nur schön!“
Seite 9
Uwe Hergert, Energiebeauftragter
des Vogtlandkreises, zieht als Organisator ein optimistisches Resümee:
„Wenn auch zunächst verhalten, so
haben die Kunden der Stadtgalerie
unser Energieforum doch mit Interesse angenommen. Wir werden
uns im nächsten Jahr mit neuen
energetischen Ideen zurückmelden!“ Sein besonderer Dank gilt der
Stadtgalerie Plauen, den Stadtwerken Strom Plauen und der Stadtverwaltung Plauen sowie allen Ausstellern fürs Mitmachen. Dank vereinter Initiative ist erneut ein Forum
gelungen, das den energetischen
Aktivitäten des Vogtlandkreises ein
weiteres Mal wieder eine öffentlichkeitswirksame Bühne geboten
hat.
Impressionen unter: http://www.energieleitstelle-vogtland.de/index.php/energietag
Ausstellerliste unter: http://www.energieleitstelle-vogtland.de/index.php/veranstaltungen/energietag/2014-energieforum/energietag-aussteller-2014
Was halten Sie von Elektromobiliät?
Wir haben die Aussteller gefragt:
„Die gehen ab wie Schmidts Katze! Sollten natürlich mit Solarstrom
betrieben werden!“
André Wildschütz
„E-Auto-Fahren ist wie Dahinschweben! Ein Gefühl, als sitze man
im Zug und denkt beim Blick aus dem Fenster, ach, wir sind ja
schon losgefahren!“
Philip Trommer
„So viele E-Auto-Typen, wie heute zum Forum vor der Stadtgalerie
stehen, wären noch vor fünf Jahren nicht denkbar gewesen!“ Arndt
Brunner
„Ökologisch sinnvoll! Als Zweitfahrzeug könnte ich mir ein Elektroauto vorstellen. Es muss eben halbwegs bezahlbar sein.“
Erich Moritz
„Wir legen arbeitstechnisch täglich sehr kurze Wege zurück und brauchen Stauraum für Leiter, Kehrgerätschaft etc. Da könnte ich mir eine
Hundefänger-Elektro-Variante gut vorstellen.“
Gerold Kny, Schornsteinfegemeister
„E-Autos sollten deutlich preiswerter sein, als klassisch angetriebene
Fahrzeuge! Dann macht das Sinn!“ Kai Penke
„In ca. fünf Jahren könnten wir alle auch ein Elektroauto fahren ...“ Frank
Löffler
„Mich beeindrucken die Typen mit bereits langen Reichweiten und leistungsstarker Ladetechnik!“ Michael Rannacher
Sparkassen-Vereinsvoting: Prämierung der Gewinner
Anzeige
Im Rahmen ihres Jubiläums „175 Marko Mühlbauer, Vorstandsvor- standsmitglied Michael Hummel „Vereins-Voting“ durch besonders wuchsförderung überzeugten. Die
Jahre Sparkasse im Vogtland“ sagt die sitzender der Sparkasse Vogtland die fünf vogtländischen Vereine innovative und werthaltige Projekte Siegerprämie in Höhe von 1.750
Sparkasse Vogtland mit der Aktion zeichnete gemeinsam mit Vor- aus, die bei der Jubiläums-Aktion der Jugendarbeit bzw. der Nach- Euro nahmen entgegen:
 CVV Cheermania Auerbach e. V.
„Sparkassen-Vereinsvoting“ Danke
für das Projekt „American
für das ehrenamtliche Engagement
Coaching Weeks“
vieler Vogtländer in ihren Vereinen.
Aufgerufen waren alle eingetragenen,
 SSV Bad Brambach e. V. für das
gemeinnützigen Vereine im Vogtland,
Projekt „Beachvolleyballplatz”
sich mit einem innovativen und wert Klingenthaler Wandersportverhaltigen Projekt für die Aktion zu beein e. V. für das Projekt „Entwerben. Insgesamt 23 Vereine sind
decker auf Tour“
dem Aufruf der Sparkasse Vogtland
 Trails Company Plauen e. V. für
gefolgt und haben sich mit einem Verdas Projekt „Bau eines neuen
einsprojekt einem Online-Voting gePumptracks“
stellt. Die zehn besten Vereine des On Sportvereinigung Grün-Weiß
line-Voting wurden von einer fachWernitzgrün e. V. für das Prokundigen Jury begutachtet, bewertet
jekt „Kinder-Olympiade“.
und die Gewinner ermittelt.
Die Sparkasse Vogtland bedankt sich
ganz herzlich bei allen Vereinen für
Im Rahmen der großen Sparkassen-Jubiläums-Gala am 10. Oktodie Teilnahme an der Spendenaktion
ber 2014 fand die Aktion mit der
und wünscht ihnen für die Zukunft
Gewinnübergabe einen würdigen
viel Erfolg – insbesondere für die UmFoto: Sparkasse Vogtland setzung der geplanten Vereinsprojekte.
Abschluss.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
8
Dateigröße
256 KB
Tags
1/--Seiten
melden