close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wie schon berichtet, ist unser

EinbettenHerunterladen
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wie schon berichtet, ist unser Kollege Reinhard Kilgus (ver.di Liste) in den Ruhestand
gegangen und hat somit sein Amt als Betriebsratsvorsitzender der CFM GmbH niedergelegt.
In der Betriebsratssitzung am 27.08.2013 wurde Herr Hakan Dereli mit knapper Mehrheit
zum Betriebsratsvorsitzenden gewählt. Zur Wahl hatten sich Hakan Dereli (Liste frischer
Wind) und Maik Sosnowsky (ver.di Liste) gestellt.
Wir mussten schon im Zuge der Betriebsratswahl im Jahr 2010 annehmen, dass die Liste
„frischer Wind“ nicht ganz so unabhängig von der Geschäftsführung agiert, wie es sich für
eine Liste bei einer Betriebsratswahl gehört.
Ein Artikel im Tagespiegel schilderte die Ereignisse damals u. a. so:
„Um die Gewerkschaften bei den Betriebsratswahlen zu schwächen, soll die
Geschäftsführung einer Charité-Firma eine arbeitgebernahe Angestelltenliste unterstützen.
Einige im Betrieb äußern sogar den Verdacht, die Chefs der Krankenhaustochter „Charité
Facility Management“ (CFM) hätten angeregt, die Liste erst zu gründen.“…………
(Quelle: Verdi gegen den „frischen Wind“ von Hannes Heine Tagespiegel 19.04.2010)
Bis heute konnte die Liste ihre Nähe zum Arbeitgeber nicht wiederlegen bzw. entkräften.
Die ver.di und gkl berlin Kolleginnen und Kollegen im Betriebsrat hatten in den letzten drei
Jahren auch nicht den Eindruck gewinnen können, dass es bei der Arbeit dieser Liste
vorrangig um die Interessen der Beschäftigten im Betrieb geht.
Die aktiven ver.di und gkl berlin Kolleginnen und Kollegen im Betriebsrat sehen in der
jetzigen Situation einen nicht zu überwindenden Graben innerhalb des Betriebsrats.
Aus ihrer Sicht, kann sich ein Betriebsrat nur für die Rechte der Beschäftigten einsetzen,
wenn er kritisch und unabhängig gegenüber dem Arbeitgeber agiert.
Diesen Grundsatz sehen sie in Gefahr.
Aus diesem Grund, werden die aktiven ver.di und gkl berlin Kolleginnen und Kollegen im
Betriebsrat einen Antrag einbringen, der, sollte dieser von der Mehrheit der Mitglieder
getragen werden, unverzügliche Neuwahlen vorsieht. Jetzt wird sich zeigen, wer im
Betriebsrat an seinem Stuhl klebt und wer sich ohne Angst einer Neuwahl stellt.
Es ist an der Zeit die Mitarbeiter_innen in der CFM entscheiden zu lassen, wer ihre
Interessen vertreten soll.
Wir sollten uns alle die Frage stellen, wollen wir unsere Interessen in die Hände unserer
Vorgesetzten legen, oder sollen unabhängige und kritische Kolleginnen und Kollegen für
unsere Rechte kämpfen.
V.i.s.d.P.: Aaron Williams, Betriebsgruppenvorsitzender der BG gkl berlin - CFM, Mommsenstrasse 58, 10629 Berlin
V.i.S.d.P.: Maik Zigann, ver.di LB Berlin, FB 03, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
147 KB
Tags
1/--Seiten
melden