close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bild 28.4 cm x 8 cm Gesundheit Institut für Pflege “SpitexPlus”: Wie

EinbettenHerunterladen
Gesundheit
Institut für Pflege
“SpitexPlus”: Wie leben über 80-jährige Menschen
in der Stadt Winterthur ?
Prof. Dr. Lorenz Imhof, ZHAW
Jutta Dreizler, ZHAW
Brigitte Trechsel, Spitex Zentrum Seen
Bild
28.4 cm x 8 cm
Zürcher Fachhochschule
• Die Zahl der über 80-Jährigen wird sich verdoppeln
Zürcher Fachhochschule
2
• Menschen wollen so lange wie möglich zu Hause wohnen
bleiben
Zürcher Fachhochschule
3
• Herausforderung an die Stadt Winterthur
– Wohnsituation: Wie leben Menschen 80+ in Winterthur?
– Quartiersituation: Wie soll die Stadt für Menschen 80+
gestaltet werden?
– Gesundheitssituation: Welche Unterstützung brauchen
Menschen 80+ im Alltag?
Zürcher Fachhochschule
4
StudienteilnehmerInnen
Personen 80+
Alter (Durchscnitt)
461
85 Jahre
Anteil der Frauen
335 (72.7%)
Angehörige
Alter (Durchschnitt)
Anteil Frauen
296
64 Jahre
210 (70.9%)
Zürcher Fachhochschule
Wohnsituation
Zürcher Fachhochschule
6
Wohnsituation:
Alleine wohnen oder mit anderen?
n=460
Alleine
(Ehe-)partner
30.6%
Tochter / Sohn
1.7%
Freunde
0.4%
Andere
0.2%
0%
Zürcher Fachhochschule
Alleine
67.0%
20%
40%
60%
80% 100%
(Anteil %)
Veltheim
Töss
Wülflingen
Oberwinterthur
Stadt/Mattenbach
Seen
Durchschnitt
76%
68%
57%
71%
61%
69%
67%
7
Wohnsituation:
Wohnen am gleichen Ort
n=461
< 1 Jahr
1.7%
1-4 Jahre
5.6%
5-9 Jahre
8.3%
10-20 Jahre
21.3%
>20 Jahre
63.1%
0%
Zürcher Fachhochschule
20%
40%
60%
80%
100%
% mit
mehr als
20 Jahren
70%
Veltheim
65%
Töss
72%
Wülflingen
59%
Oberwinterthur
66%
Stadt/Mattenbach
53%
Seen
Durchschnitt
63%
8
5. Veltheim
2. Oberwinterthur
6. Wülflingen
Wohnquartier
1. Stadt
3. Seen
4. Töss
7. Mattenbach
Zürcher Fachhochschule
9
Wohnsituation:
Wohnen in den Quartieren
• Wohlbefinden und Sicherheit
• Quartierinfrastrukturen (Beleuchtung, Trottoir, Bänke,
Parkanlagen
• Zugang zu Dienstleistungen (Lebensmittel, Post, Arzt, ÖV)
• Aktivitäten (organisierte Anlässe, Aktivitäten der Kirche,
Alterstreff)
• Lebensqualität (Umwelt, Soziales)
Zürcher Fachhochschule
10
Wohnsituation:
Wohnen in den Quartieren: Quartier-Index
(max. Punktzahl = 24)
Zürcher Fachhochschule
11
Gesundheit
Zürcher Fachhochschule
12
Einschätzung der Gesundheit
Zürcher Fachhochschule
13
Spitalaufenthalte
n=461
2%
0.4%
6%
keine
25%
einmal
zweimal
67%
dreimal
> viermal
Zürcher Fachhochschule
14
Häufige Gesundheitsprobleme
Zürcher Fachhochschule
15
Unterstützung
Zürcher Fachhochschule
16
Professionelle Unterstützung
61% Spitex Haushalthilfe
25% Spitex Pflegefachpersonal
Zürcher Fachhochschule
17
Soziale Unterstützung
Zürcher Fachhochschule
18
Beratung durch die
Pflegeexpertin APN
Zürcher Fachhochschule
19
Intervention: Pflegeexpertin APN
Was macht die Pflegeexpertin?
Zürcher Fachhochschule
20
Intervention: Pflegeexpertin APN
Beratungsthemen
Zürcher Fachhochschule
21
Beratungsthema
Familie
Zürcher Fachhochschule
22
Beratungsthema Familie
Zürcher Fachhochschule
23
Beratungsthema Familie
Zürcher Fachhochschule
24
Intervention: Pflegeberatung APN
Anteil Person mit Handlungen im Bereich
Zürcher Fachhochschule
25
Intervention: Pflegeberatung APN
Ausblick auf den Effekt der Beratung
Personen in der Interventionsgruppe hatten:
• Weniger Stürze
• Weniger akute Gesundheitsereignisse
• Weniger Spitaleinweisung
Zürcher Fachhochschule
26
• Brigitte zur Spitex und Spitex Plus
Zürcher Fachhochschule
27
Zürcher Fachhochschule
28
Zürcher Fachhochschule
29
Zürcher Fachhochschule
30
Intervention: Pflegeberatung APN
Evaluation des Programms
n=206
100%
80%
Schlecht
Unbefriedigend
Befriedigend – gut
Gut – Sehr gut
60%
40%
20%
0%
Struktur
Zürcher Fachhochschule
Prozess
Ergebnis
31
Zusammenfassung
Personen 80+ in Winterthur
• Haben eine gute Lebensqualität.
• Erhalten viel Unterstützung von Angehörigen
• Wollen im Quartier bleiben
• Benötigen ihrer Mobilität angepasste Quartierstrukturen
• Werden durch gesundheitliche Probleme immer wieder
im Alltag gefordert
• Profitieren von Hausbesuchen durch Pflegeexpertinnen
(präventiv, Hilfe zur Selbsthilfe, Familienbezogen)
Zürcher Fachhochschule
32
Die Studie wurde finanziert durch:
Age Stiftung, Zürich
Ebnet Stiftung, Teufen
Stadt Winterthur
Heinrich & Erna Walder
Stiftung, Zürich
Zürcher Fachhochschule
33
Contact
E-Mail: lorenz.imhof@zhaw.ch
www.zhaw.gesundheit.ch/spitexplus
Prof. Dr. Lorenz Imhof, PhD, RN
Leiter Forschung und Entwicklung
Pflege, ZHAW
Jutta Dreizler, MScN, RN
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZHAW
Brigitte Trechsel
Gruppenleiterin, Spitex Zentrum Seen
34
Gesundheit
Institut für Pflege
“SpitexPlus”: Wie leben über 80-jährige Menschen
in der Stadt Winterthur ?
Prof. Dr. Lorenz Imhof, ZHAW
Jutta Dreizler, ZHAW
Brigitte Trechsel, Spitex Zentrum Seen
Bild
28.4 cm x 8 cm
Zürcher Fachhochschule
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 824 KB
Tags
1/--Seiten
melden