close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gesponnen wie die - Bürgerstiftung Laichinger Alb

EinbettenHerunterladen
,'.'\'.":r
b.r
..&.
*:t rQ
ii;ig.\ris:!
I
I
;'\
rlÄ,,
r l$
..\J$
v&"\.
Gesponnen wie die
Termin im neuen |ahr steht schon
Vtn Johannes Rauneker
LAICHINGEN - Geschont hat sich
wahrlich keiner der Teilnehmer des
l2-Stunden-Spinnings. Dafür von
Seiten der SZ an alle: ein dickes Dankeschön! Keuchend stiegen die meis-
ten nach
ihren-
je
einstündigen
Radlrunden von den Spinningrädern
im L.A. Gym ab. Aber mit einem
glücklichen Lächeln im Gesicht.
., Wie viele Kilometer die rund
lO0 Radler insgesamt zurückgelegt
haben, wird noch ausgerechnet. je
mehr, desto besser. Für jeden Kilometer bekommt die Bürgerstiftung
Geld für ein Internet-Au{klärungsprojekt,
das sie im Sommer für alle
-Grundschüler
der Laichinger Alb
veranstaltet hat. Eine Wiederholung?
,,Wäre wünschenswert", sagte am
Samstag Ralf Schiffbauer, der Vorsitzende der Bürgerstiftung.
, Schon vereinbart haben SZ und
L.A. Gym die Wiederholung
der
Spinning-Aktion im kommenden
jahr. Voraussichtlich am 17. November bitten wir abermals zum großen
Massenschwitzen. Noch offen ist der
Zweck. Der Erlös soll aber wieder
Menschen in unserer Region zugutekommen.
. Von Anfang an gaben die Radler
Vollgas. Auch
Bürgermeister
Klaus Kaufmann und seine Frau Lidia. Sie absolvierten die erst Runde
von ll bis 12tJhr - gemeinsam mit einem Ameisenbär. Das Maskottchen
der Westerheimer Firma Town &
Country überraschte alle und hielt
bis zum Schluss durch. Sein Erfolgs-
rczept ,,EigenblutdoPing",
sagte
Townie (Hans-Peter Frank)'
.
Lange Zeilwat Kaufmann auch
der schnellste Radler, Iegte in einer
Stunde satte 28 Kilometer zurück.
Seine Frau stolze22. Erst am Abend
wurde er ,,überholt", eine iunge
Sportlerin des Laichinger SkibikeTeams legte melrr als 30 Kilometer
zurück. Die genaue Auswertung der
erfolgreichsten Radler läuft auch
noch. Die Veröffentlichung der drei
schnellsten Radler erfolgt in dieser
Woche. Sie bekommen Preise.
, Extrem sPortliche Mitarbeiter
hat die Volksbank Laichinger Alb.
Sie schickte mehr als zehn Mitarbei
ter und fast nochmal so viele Fans ihrer Facebook-GruPPe ins Rennen.
,,Ich könnte ihnen stundenlang beim
Spinnen zuschauen", scherzte
Ralf Schiffbauer, Vorstand der Bank,
Sportlicher Ameisenbär:
der,selbst nicht mitradelte. Er hielt
als Vertreter der Bürgerstiftung die
Stellung, durfte aber dennoch mit
aufs Gruppenfoto der ganz in BIau
radelnden BankgrupPe.
12^
tL,.'1irl
'l
N
Laichingen
Anmeldungen fürs SPinning im
kommenden .lahr gehen wieder an
ii redaktion.laichin-
iii
Ää
fitte Team ,,Stäudle".
Auch sie stehen auf Spinning: Mitglieder der Gruppe der Facebook-Fans der Volksbank.
&s*s
Günter Juhn,
Chef des
Fitnessstudios
L.A. Gym
(rechts oben)
und Tochter
Sina (li.) hatten Spaß.
Die Laichinger Verlags-
leiterin Katharina Goll.
Mehr,auf
Facehook
lf ve-Posts und, Vjdeos uom 11.-5tun,
den-Spinning findet lhr auf unserer
Facebookseite
ll) Schwäbische Laichingen auf
www,facebook.de
Redakteur llia Sieqr
Keine Verletzten gab es am Sams-
+rn^ .i^h,'"li^h
n^'-
ster
r 2014 nächste Runde!
Spinning-Splitter
W
#..g
ffis
.w s,'
Das Mitradeln war schon extrem
anstrengend: Doch das, was die
Trainer der jeweiligen Spinning-
$
Mi{i4r-il.
tii.Lri: NGffiffi
llaus Kaufmann und Gattin Lidia in die Pedale (links).
Ralf Schiffbauer und Renate Mangold-Bohnaker von
der Bürgerstiftung (li.) mit Klaus Kaufmann und Frau
Lidia Kaufmann.
Gruppen vollbrachten, war noch
eine Stufe schweißtreibender. Nämlich Kommandos geben, auf die
Musik achten und immer schon
gedanklich bei der nächsten übung
zu sein. So wie Manfred Götzel aus
Machtolsheim (oben). Er trainiert
selbst privat im L.A. Gym und reißt
pro |ahr mehrere tausend Kilometer
im Sattel herunter. Nicht minder
Gas gegeben haben die Trainer
Ralf Maucher aus Blaustein vom
Mountainbike-Geschäft RM-Bikes
(mit Vorliebe zu harten Beats)
sowie Nathalie Kaupp vom Fitnessstudio, fürgen Streil von der Laichinger Kämmerei sowie |ulia
Thomas und Tobias Götz von der
SZ Ehingen. Danke Euch allen für
Euern Einsatz!
Laichingen: Auch Amtsleiterin ]utta
Schmid-Harscher, Kirsten Frattigiani und Marion König traten in
die Pedale. Gewandet in eigens
angefertigte Stadt:I-Shirts. Diese
trugen die Damen verkehrt herum,
damit Wappen und Schriftzugfiür
Zuschauer auch sichtbar waren.
Einen passenden
Talisman
hatte Steffen
Zeham
Trainerin Nathalie Kaupp.
Ein Fall für drei: Für die Stadtverwaltung Laichingen radelten unter
Samstag mit
dabei: einen
anderem (v.1.) Jutta Schmid-Harscher, Kirsten Frattigiani und Marion
goldenen
König.
Radstecker im Ohr. Zeh radelte für
das Team,,Schornis" von Schorni's
Kaminstudio. Glück brauchte er
keines. Locker packte er die
Mit-
tagsrunde gemeinsam mit dem
Laichinger Team,,Stäudle".
Auch die AOK (hier Ralf Müller) ließ
sich nicht lumpen und schickte ein
Team ins Rennen.
Eigentlich war Hansdieter Glauner
(Ii., mit seinem Vorstandskollegen
der Bürgerstiftung Bernhard Meyer) nur als Vertreter der Bürgerstiftung Laichinger Alb gekommen,
um am Stand im Fitnesssudio über
deren Aktivitäten zu berichten.
Doch dann packte ihn das SpinningFieber: Er setzte sich in die Runde
der überaus fitten Facebook-Fans
der Volksbank. Schwitzte, aber stieg
nicht ab!
den Rad-Abend.
iir$
I
lilri.n 't::r::,]
:rii,,r
'.l.i
5Z-Urgestein Hansjörg Steidle.
Auch die SZ stellte ein Team, bestehend aus Mitarbeitern der Laichinger und Ehinger Geschäftsstelle, der Laichinger wie Ehinger
Redaktion und einer freien Mitarbeiterin. Applaus spendete Alexander Schraut (rechts; links Helga
Diebold), der Geschäftsführer der
SZ Ulm/Biberach. (rau)
die Mannschaft des ADAC-Truckservice.
lr dabei
rndet.
-
der Beitrag wird
Die sportliche Volksbank Laichinger Alb.
N*rffiI
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
13 058 KB
Tags
1/--Seiten
melden