close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

II /14 Erfahren Sie in dieser Ausgabe, wie wir unsere Erfolge - RUD

EinbettenHerunterladen
Newsletter
Tradition in Dynamic Innovation
Informationen für Mitarbeiter und Partner der RUD Gruppe
Information for Employees and Partners of the RUD Group
Erfahren Sie in dieser Ausgabe, wie wir unsere Erfolge von morgen ansteuern
Experience in this issue how we achieve our future goals
II /14
Unternehmensbeiträge
Company news
+++
WORLD NEWSTICKER
+++
WORLD NEWSTICKER
+++
WORLD NEWSTICKER
+++
WORLD NEWSTICKER
Herzliche Gratulation unserem Managing Director Elia Vallotto von RUD Lifting Engineering Italia S.R.L. zu seinem 50.
Geburtstag am 17. Mai 2014.
We wish Managing Director Elia Vallotto from RUD Lifting Engineering Italia S.R.L.
happy 50th birthday on May 17, 2014.
Die Dependancen unserer Marktmitteilnehmer existieren zum großen Teil schon wesentlich länger und haben daher noch einen
reinen zeitlichen Vorsprung. Unsere RUD Anschlagtechnik-Vertriebstochterunternehmung RUD Systems Singapore mit dem
Team um dem geschäftsführenden Mitgesellschafter Mike Lim ist nach ihrer originären Startphase mittlerweile auf solidem
schönen Wachstumskurs zurück – weiter so, Mike! / Bild, von links: Mike Lim, Renate Knoblauch, Dr. Jörg Rieger
Our competitors’ branches have generally existed longer and still have a head start on us simply in terms of time. After its
starting phase, RUD Systems Singapore, our RUD lashing technology sales subsidiary, with its team headed up by Managing
Partner Mike Lim, is back on track with good, stable growth – keep up the good work, Mike! / Caption, from the left: Mike
Lim, Renate Knoblauch, Dr Joerg Rieger
Die RUS Zerspannungstechnik mit geschäftsführendem Gesellschafter Andreas Steffen unterzog sich im Februar 2014 abermals erfolgreich dem Überwachungsaudit nach DIN EN ISO 9001:2008. Herzliche Gratulation zum erfolgreichen Absolvieren der Re-Zertifizierung.
Bild: Andreas Steffen
In February 2014, RUD machining technology with managing partner Andreas Steffen once again successfully passed the control audit in accordance with DIN EN ISO 9001:2008. Congratulations for successfully achieving re-certification.
Caption: Andreas Steffen
Die RUD-Anschlagmittel-Divison begrüßt den strategischen Partner SpanSet als Mitgesellschafter an Bord unserer erfolgreichen
„Erlatek-Group of Company’s in Finnland“ – www.erlatek.fi
The RUD division for lifting and lashing means welcomes
SpanSet on board as a strategic partner of our successful “Erlatek-Group of Companies in Finland” - www.erlatek.fi
Wir gratulieren unserer tschechischen BG-Tesort zur erfolgreichen Rezertifizierung nach ISO 9001:2008 durch das Institut PROCERT s.r.o.
Congratulations to our Czech affiliated company Tesort for successfully re-certification to ISO 9001:2008 by the
Institute PRO-CERT sro
Unser RUD Pokal war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. David Bieg (TV Mögglingen) aus Hüttlingen gewann den RUD
Pokal 2014 in Grasgehren, die Mannschaftswertung ging ebenfalls an den TV Mögglingen. Wir danken den über 60
Teilnehmern für einen fairen Renntag und freuen uns auf den nächsten RUD Pokal im Januar 2015.
Our RUD
Cup was also a great success this year. David Bieg of Hüttlingen (TV Mögglingen sport club) won the 2014 RUD Cup
in Grasgehren, and TV Mögglingen also came out on top of the team ranking. We thank the over 60 participants
for a fair day of racing, and we look forward to the next RUD Cup in January 2015.
Bei der 31. Alb-Extrem schloss das RUD Team dieses Jahr mit 2.850 km erfolgreich auf einem mittleren Gesamtrang bei den
Werkteams ab. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!
This year, at the 31st ALB-EXTREM cycling
marathon, the RUD team successfully achieved a spot in the middle of the company team ranking with 2,850 km. We say:
Congratulations on your great performance!
Unsere Team Kollegen von RUD England sind im Vergleich zu anderen sehr aktiv und veröffentlichen ihre neuesten Initiativen, Aktivitäten
und Projekte auf http://rud.co.uk. Schauen Sie einfach bei der nächsten Gelegenheit rein!
Our team mates from RUD UK are amongst
others also very active and do always blog their latest initiatives, activities and projects on http://rud.co.uk; just have a look by time!
Dieses Jahr hat die Abteilung „Fördern & Antreiben“ die FIFA WM als Thema für den neuen Wandkalender 2014 gewählt. Durch den
Verkauf dieses Kalenders konnten nun insgesamt unglaubliche 400,00 € gesammelt werden, welche an den Verein „St. Nikolaus –
Verein für Kranken-, Alten-, Haus- und Familienpflege e.V.“ in Aalen-Waldhausen gespendet werden.
This year, the Conveyor and
Drive Technology department chose the FIFA World Cup as the theme for its new 2014 wall calendar. Through the sale of this calendar,
we have been able to collect an incredible total of €400 to donate to the St. Nikolaus association of Aalen-Waldhausen, which provides
home and family care, as well as care for the sick and elderly.
02
+++
EEditorial
Ed
ittor
oria
iaal
Wertes RUD Gesamt-Team, werte Partner unserer RUD Gruppe,
die Ziele unserer weltweiten RUD-Betriebsfamilie
sind äußerst ambitiös und vor allem auf profitables Wachstum und Marktführerschaft ausgerichtet.
Unser Wachstum vollzieht sich dabei eher kontinuierlich als in spektakulären Schüben. Marktführerschaft heißt für uns mehr als nur größter
Marktanteil. Wir beanspruchen unsere Partner
und unsere Märkte durch das Setzen von Standards und Benchmarks zu „führen“. Wir fokussieren uns auf enge Märkte und schaffen durch Tiefe
einzigartige Produktsysteme mit umfassenden
Service-Paketen. Wir beherzigen die Einsicht, dass
man als echter Spezialist nur durch Fokussierung
und durch Tiefe weltklasse wird und dass Einzigartigkeit nur intern entsteht und nicht am Markt
per Outsourcing hinzugekauft werden kann. Fokussierung alleine würde unser Marktpotenzial
allerdings klein machen. Globalisierung hingegen
macht unsere Märkte groß und ermöglicht die Re-
alisierung ausreichender Economies of Scale.
Fokussierung und Globalisierung sind deshalb die
beiden unverzichtbaren Pfeiler unseres RUD Familienkonzerns. Bei dieser Globalisierung bleiben wir
unserer Präferenz fürs Selbermachen treu.
Dabei haben wir stets mehr Arbeit als Köpfe.
Wir vertreiben ferner nicht nur über dritte Partner, sondern primär auch über eigene Tochtergesellschaften und Beteiligungsunternehmungen und erhalten so auch in Auslandsmärkten
den direkten Kundenkontakt. Wir pflegen enge
Beziehungen zu unseren Kunden. Unsere dynamische Innovationskraft, unsere durchgängige
Spitzenqualität und unsere leistungsstarke sowie serviceorientierte Kundennähe sind unsere
Hauptstärken.
Unsere Überlegenheit beruht nicht auf einem
einzelnen Vorteil, sondern auf einer Vielzahl von
Wettbewerbsvorteilen und Differenzierungsmerk-
malen mit echten Mehrwerten. Wir von RUD setzen diese mit Konsequenz am Markt durch. Dazu
gehört auch ein massives Aufrüsten unserer Mitarbeiterqualifikationen. Als Hidden Champion
müssen wir uns durch eine hohe Identität von
Person und Mission fokussierte Zielstrebigkeit,
Mut, Ausdauer sowie die Fähigkeit, andere zu
inspirieren, auszeichnen. Unbeirrt von kurzlebigen Managementmethoden gehen wir unseren
Geschäften nach.
Freilich gibt es kein Geheimrezept für diesen
unseren anhaltenden Erfolg. Es sei denn, dass
wir einfach den gesunden Menschenverstand
konsequenter anwenden als andere. So einfach
und doch so schwer! Wenn wir diesen unseren
´Prinzipien aber treu bleiben, werden wir auch in
„Globalia“, das heißt der globalisierten Welt der
Zukunft, florieren!
Ihre Familie Rieger
and associate companies and thereby maintain direct customer contact, also in foreign markets. We
maintain close relationships with our customers.
Our dynamic innovative strength, our consistent
top quality and our high-performance as well as
service-oriented proximity to customers are our
main strengths.
Our superiority is not based on a single advantage, rather on a variety of competitive advantages
and distinguishing features with genuine added
value. We at RUD carry these through into the
market consistently. A massive upgrade of our
staff qualifications is also part of this. As a hidden
champion, we have to be characterised by focused
determination, courage, stamina, and the ability
to inspire others through a strong sense of person
and mission. We pursue our business unperturbed
by short-lived management methods.
Indeed, there is no secret recipe for our continued
success. Unless it’s that we apply good judgement
more consistently than others do. So simple, yet
so difficult! However, if we abide by our principles
we will also flourish in “Globalia”, the globalised
world of the future!
The Rieger Family
Dear entire RUD team,
dear partners of our
RUD Group,
The goals of our international RUD family are extremely ambitious and particularly targeted at profitable growth and market leadership. Our growth
proceeds steadily, rather than in spectacular surges. Market leadership means more to us than just
maximum market share. We place demands on our
partners and our markets by taking a leading role
in setting standards and benchmarks. We focus on
narrow markets and with depth we create unique
product systems with comprehensive service packages. We heed the insight that, as a true specialist,
you can only become world-class by having focus
and depth, and that uniqueness only originates
internally and cannot be purchased on the market
by outsourcing. However, focus alone would make
our market potential small. Globalisation, on the
other hand, makes our markets large and enables
the realisation of sufficient economies of scale.
That’s why focus and globalisation are both essential pillars of our RUD family business. For
globalisation we abide by our preference for doit-yourself work.
That’s why we always have more work than people
to do it. We don’t just distribute to third parties,
instead we primarily distribute via our subsidiaries
03
Betriebsrat RUD
von / by Frank Rodewald
frank.rodewald@rud.com
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
seit 22. Mai 2014 ist der neue Betriebsrat
im Amt. Neu im wahrsten Sinne des Wortes, weil sechs Mitglieder zum ersten Mal
gewählt wurden. Wir möchten uns bei allen
bisherigen Mitgliedern für ihre Arbeit und
ihr Engagement für den Betriebsrat bedanken und auch bei denen, die mit ihrer Bereitschaft zu kandidieren dazu beigetragen
haben, dass wir zur Wahl eine breit aufgestellte Liste präsentieren konnten.
Der neu gewählte Betriebsrat freut sich
auf die kommenden Aufgaben. Wir sind
jederzeit für euch da. Bitte sprecht uns bei
Fragen oder Problemen an.
Traut Euch!
von links / from the left: Bernhard Brenner, Eva Maria Steinert, Karl Stangl, Monika Pehl. Michael Stumpf, Norbert
Langen, Frank Rodewald, Stefanie Schiele, Nadine Egetenmaier, Anne Hahn, Ruth Rollbühler
RUD works council
Dear colleagues,
We elected a new works council on 22 May
2014. And we mean new in the truest sense of
the word because six members were elected
for the first time. We want to thank all previous members for their hard work and dedication on the works council, and we also want to
thank all of those who took the time to run for
the positions on the council so that we had a
long list of possible nominees to choose from
in the election.
The newly-elected works council is looking forward to the tasks ahead. We are always here
for you. If you have any questions or issues,
don’t hesitate to contact us.
Don’t be shy!
Betriebsrat Erlau
von / by Marcus Musch
marcus.musch@erlau.com
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
im Namen des neu gewählten Betriebsrates darf ich mich ganz herzlich bei euch für
euer Vertrauen, das ihr uns bei der im März
stattgefundenen Betriebsrats-Wahl ausgesprochen habt, bedanken. Viele Aufgaben
stehen vor uns, die wir angehen müssen
und auch werden. In diesem Sinne: Packen
wir’s an!
Erlau works council
Dear colleagues,
on behalf of the newly-elected works council, I would like to thank you for the confidence you have in us, that you expressed at
the works council election in March. There
are many tasks and challenges ahead of us
that we have to address. With that in mind:
Let’s get started!
von links / from the left: Andreas Schmidt, Klaus Irtenkauf, Djamel Zelit, Joachim Rohde, Harald Irtenkauf, Marcus
Musch, Betriebsratsvorsitzender / Chairman of works council, Holger Bacaci, Iris Schwarz, Adelheid Vogl
04
Ein frohgestimmter Poetenchor umrahmt einen
wohlgelaunten „„Schirmherrn“
A cheerfu
cheerful group of poets gathered around
our excell
excellent-spirited patron
U
Unser
nser „„Festtag
Festtag d
der
er Wertschätzung“
von
vo
n / byy JJörg
örrg
ö
rg Eh
Ehrl
Ehrlinger
rlin
rl
inge
inge
gerr • jo
jjoerg-ehrlinger@t-online.de
oer
erg
g
Zur
Zu
ur un
uunserer
nseere
rer
er trad
ttraditionellen
tr
rad
aditititio
ione
io
nellllllen
ne
en aalljährlichen
lljä
lllljä
j h
Jubbilarehrung,
bi
ila
lare
la
reehr
hrun
ung, wie
un
ung,
wie stets
ste
tets
ts im
im wohlvertrauten
Rahmen
Gemeinschaftshauses
auf
Rahm
Ra
hm
men
e uunseres
n er
ns
e es
e G
em
emei
mei
ei
der
Friedensinsel,
waren
de
er Frie
Fr
rieedeens
n innse
sel,l, w
a auch Aalens neuer
Oberbürgermeister
Ober
Ob
errbüürgger
erbü
e me
m ist
isst Thilo Rentschler und
Unterkochens
Unt
Unte
Un
tterk
te
erk
rkoc
rkoc
oche
oc
che
hens
ens
n Ortsvorsteher Karl Maier als
prominente
ppr
rom
o innen
e t „Gratulanten seitens der Öffentlillichkeit“
ich
chke
ch
ke erschienen.
Mit seiner Begrüßung verband unser FirmenM
chef Dr. Hansjörg Rieger schon traditionell
eine Standortbestimmung unseres weltweit
agierenden RUD-Familienkonzerns.
Am Beispiel unserer 28 Arbeitsjubilare unterstrich er, wie sehr sich unsere Unternehmerfamilie Rieger und alle Mitarbeiter auf internationalem Feld gemeinsam im ständigen
Die „gute Stube der Friedeninsel“ zeigt sich
wieder im Festgewand ...
The reception room on the Island of Peace
was again been festively decorated ...
Streben nach Höchstleistung in Forschung
und Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und vor
allem Qualität und Kundenservice kompromisslos verbunden sind. Für unsere international marktführenden Produkte der Marken
RUD und Erlau seien mittlerweile über 30
Tochter- und Beteiligungsunternehmen im erfolgreichen Einsatz weltweit vernetzt. “Wenn
... und dienstbare Geister umsorgen die Gäste
... and serving staff attend to all the guests’ needs!
wir dabei uneingeschränkt bereits in 5. Generation als Unternehmerfamilie auch die
Leitungsverantwortung tragen, so begleiten
Man versteht sich: Stadtchef OB Rentschler und
Firmenchef Dr. Hansjörg Rieger
Aalen’s mayor Thilo Rentschler and our
managing director Dr Hansjoerg Rieger enjoying each other’s company
uns dabei auch viele Mitarbeiter und deren
Familien ebenso lange – und das zeichnet
uns in herausragender Weise aus!“
Zum aktuellen Geschäftsjahresverlauf 13/14
bilanzierte er einen Umsatz im ersten Geschäftsjahreshalbjahr auf solider Vorjahreshöhe. Die Erreichbarkeit der wiederum ehrgeizigen Planzahlen hänge aber nicht zuletzt
von einem doch noch erhofften ordentlichen
Schneekettengeschäft ab. Bei Industrieketten
bezeichnete er den Sektor Lastaufnahmemittel als größte RUD-Produktgruppe. Erlau
erlebe als Weltmarktführer für Reifenschutzketten derzeit die Auswirkungen einer weltweiten Rohstoffkrise. Und bei den langjährig
eingeführten Produktgruppen Möbel und
Humantechnik stelle man sich derzeit den
Herausforderungen einer Umorganisation
und erforderlichen Neuausrichtung.
Im Blick auf ein Investitionsvolumen von
rund 10 Mio. € im laufenden und kommenden Geschäftsjahr, konzentriert auf eine
weitere große Fertigungshalle, bekräftigte
Dr. Hansjörg Rieger „dass wir Standorttreue
und Zukunftsperspektive sichtbar durch Taten verwirklichen. Unser Herz schlägt auf der
Friedensinsel!“
Mit der Überreichung der Landes-Ehrenurkunden verband Aalens OB Thilo Rentschler
nicht nur hohe Anerkennung für die Stand06
orttreue des beispielhaften Traditionsunternehmens RUD, sondern auch für das vorbildlich praktizierte Mäzenatentum der Familien
Rieger, sichtbar anerkannt durch die aktuelle
Benennung eines Otto-Rieger-Platzes seitens
der Heimatgemeinde Unterkochen.
Bunt und unterhaltsam gestaltete sich anschließend die in Vers- und Prosaform gestaltete Ehrung anlässlich der Geschenk- und
Urkundenüberreichung für jeden einzelnen
Jubilar mit 50, 40, 25 und 10 Dienstjahren
- verbunden mit besonderen Worten der Anerkennung durch die beiden Betriebsratsvorsitzenden Frank Rodewald (RUD) und Markus
Musch (Erlau). Herausragend “in Form“ waren dabei wieder unsere „Hauspoeten“ Monika Pehl, Ruth Rollbühler und Klaus Wilhelm!
Der anschließende unterhaltende Teil hielt
Frank Rodewald und Klaus lrtenkauf - die
Belegschaft dankt
Frank Rodewald and Klaus lrtenkauf express the employee’s thanks
wieder besondere Überraschungen und tänzerische Darbietungen bereit - gekonnt musikalisch umrahmt von unserer RUD-Werkkapelle unter Stabführung ihres Dirigenten
Karl-Heinz Römer und Werkkapellenchef
Reinhold Dangelmaier. Für unsere Jubilare
fand Prokurist Reinhard Smetz herzliche
Worte der Freude und des Dankes an alle
Mitwirkenden.
Versonnen geht so mancher Blick zurück ...
Lost in thoughts of times gone by ...
Bei der Schlussansprache: Das Dankeschön zum
guten Schluss ...
A big thank you during the closing address ...
Was wäre eine Feier ohne sie - unsere Werkkapelle trumpft auf ...
What would a celebration be without
them - our company band spoiled us with
lavish sounds ...
In seinem Schlusswort ließ Geschäftsführer
Dr. Jörg Rieger noch einmal die besondere
Note unseres „Dankesfest der Betriebstreue“
anklingen, so wie es im Hause RUD mit seiner
139-jährigen Familien-Tradition auch künftig
als unverzichtbarer Ausdruck von Wertschätzung und Partnerschaft seinen festen Platz
habe. Dies sei stets von der Devise geleitet
“wir können die Windrichtung zwar nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig
setzen!“
... und zeigt sich dabei bestens behütet!
... and added to the fun by donning their
party hats!
Our day of celebration to show
our appreciation
At our traditional annual anniversary celebration, held, as usual, in the assembly hall on
the RUD Island of Peace in Unterkochen,
prominent guests such as Aalen’s Mayor Thilo
Rentschler and local official Karl Maier came
to congratulate the long-time employees.
As has become a traditional part of his
speech, our managing director, Dr Hansjoerg
Rieger outlined the situation of our internationally successful family-owned company.
He drew on the example of the 28 employees
celebrating anniversaries to emphasise the
extent to which the entrepreneurial Rieger
family and all international RUD employees
are constantly working together to achieve
optimum performance in research and de-
velopment, production, sales, and especially
quality and customer service. Products from
international market leaders RUD and Erlau are now successfully sold by a network
of over 30 subsidiaries and joint ventures
worldwide. “If we’re still fully managing the
company in the fifth generation, that means
Und hoch die Tassen ...
And let’s raise our glasses ...
that many employees and their families have
been with us just as long – and that really
sets us apart!”
For the current 2013-2014 business year,
Dr Hansjoerg Rieger revealed that the turnover for the first half-year had remained
at the solid level of the previous year, and
that achieving our ambitious target figures
depends not least on the good snow chain
sales we are hoping for. In terms of industrial
chains, he also noted that the load-suspension equipment sector forms the largest RUD
product group. He also reported that Erlau,
as a leader on the world market for tyre protection chains, is currently experiencing the
effects of a global raw materials crisis. For
the long-established product groups furniture
and human technology products, we are currently facing the challenges of reorganisation
and much needed reorientation.
With regard to the investments amounting to
some 10 million euros being made this year
and in the coming year, focussing on another
large production hall, Dr Hansjoerg Rieger af-
... wenn beim HipHop der tollen Tanzgruppe
die Beine fliegen!
... while the fabulous dancers
ncers kick up a
storm with their hip hop moves!
firmed “that our actions visibly put our commitment to the region and prospects for the
future into practice. The heart of our company
beats on the Island of Peace!”
The state certificate of honour Aalen’s Mayor
Thilo Rentschler gave to RUD recognised not
only the traditional company’s exemplary
commitment to the region, but also the Rieger family’s commendable patronage, which
our local community of Unterkochen has
acknowledged by naming a central square
“Otto-Rieger-Platz”.
During the vibrant, colourful celebration,
congratulations were expressed in poetry and
prose as gifts and certificates were given to
each employee celebrating 50, 40, 25 or 10
years at the company – along with special
congratulations from Frank Rodewald (RUD)
and Markus Musch (Erlau), the two works
council heads. Our “company poets”, Monika
... gilt nicht zuletzt und wieder einmal dem TopSevice unserer “Traditions-Crew”!
... goes again, not least, for the top service of
our “traditional team”!
Pehl, Ruth Rollbühler and Klaus Wilhelm weree
again on top form! General manager Reinhard Smetz offered his sincere appreciation
preciation
eciation
and gratitude to our long-timee employees
and everyone who helped prepare the celebration. In his closing remarks,
emarks, managing director Dr Joerg Rieger
er once again highlighted
the special placee this grateful celebration of
loyalty to the
he company has in RUD’s 139year family
mily tradition, and said that it
would
ld remain an essential expression
of appreciation and cooperation in
the future. Always guided by the
motto “We cannot direct the wind
but we can adjust the sails!”
Unsere Jubilare im Jahr 2014
Our employees with company anniversaries in 2014
untere Reihe von links / bottom row from the left: Eva Steinert, Bettina Bunzel, Andrea Wiedler, Lolita Marinozzi
2. Reihe von links / 2nd row from the left: Karl-Heinz Utz, Reinhard Smetz, Stefan Muck, Manfred Meyer, Norbert Rösch, Ralf Lehner, Alexander Bestle, Francesco Di Giusto, Alexander Gold
3. Reihe von links / 3rd row from the left: Wolfgang Faber, Roland Hägele, Matthias Zeller, Klaus Schäffauer, Walter Welzel, Willy Weinfurter, Alexander Hoffmann
28 Arbeitsjubilare wurden für 50, 40, 25 und 10 Dienstjahre im RUD Familienkonzern aus den Fertigungsstätten RUD in Unterkochen und Erlau in Aalen geehrt.
28 employees celebrating their 50th, 40th, 25th or 10th anniversaries at the family-owned RUD Group’s manufacturing sites in Unterkochen and Erlau in Aalen were honoured.
Für 50-jährige Betriebstreue / for 50 years of loyalty to the company: Willy Weinfurter
Für 40-jährige Betriebstreue / for 40 years of loyalty to the company: Georg Schaupp, Walter Welzel, Klaus Schäffauer, Reinhard Smetz, Horst Klemmer, Manfred Meyer, Andrea Wiedler,
Wolfgang Faber, Irmgard Maier, Roland Hägele
Für 25 Dienstjahre / for 25 years at the company: Norbert Rösch, Roland Ritzer, Matthias Zeller, Karl-Heinz Utz, Eva Steinert
Für 10 Dienstjahre / for 10 years at the company: Ralf Lehner, Bettina Bunzel, Alexander Bestle, Alexander Gold, Jens Huber, Stefan Muck, Carina Stiele, Alexander Hoffmann, Markus Klemmer,
Francesco Di Giusto, Lolita Marinozzi, Kevin Merc
Wir verabschieden unsere Mitarbeiter in den wohlverdienten Ruhestand
We bid farewell to our employees who are heading into their well-earned retirement
untere Reihe von links / bottom row from the left: Michael Wilhelmus, Georg Staudenecker, Brigitte Kopp, Karl Göggerle,
Michael Beckers
obere Reihe von links / top row from the left: Franz-Xaver Uhl, Manfred Löffler, Wilhelm Reiter, Wolfgang Burger
Ruheständler / Retireers:
Michael Wilhelmus, Karl Göggerle, Brigitte Kopp, Wolfgang Burger, Georg Staudenecker, Wilhelm Reiter, Siegfried Schön, Albert Bux,
Manfred Löffler, Michael Beckers, Siegfried Mashänser, Irmgard Fischer, Josef Titz
Den „Otto-Rieger-Nachwuchs-Förderpreis“ erhielten die
„Azubis“ Steffen Borst und Alexander Bergmann
The Otto Rieger award for young talent went to
the trainees Steffen Borst and Alexander Bergmann
Unternehmensbeiträge
Company news
Am Puls der Zeit: RUD Strategie-Führungs-Summit 2014
von / by Ralf Dempel • ralf.dempel@rud.com
Das Center for Chain Knowledge auf der
RUD Friedensinsel war diesjährige Lokalität
unseres alle 12 Monate stattfindenden Strategie-Führungs-Summit mit unserer Gesamtgeschäftsführung und allen RUD/Erlau Bereichsleitern. Diese Führungs-Crew unseres
Familienunternehmens schloss sich einen
konzentrierten Tag zusammen, um intensiv
und fokussiert unsere strategische Ausrichtung und Planung für die nächsten Jahre zu
diskutieren und zu definieren. Nachhaltiges,
profitables Wachstum, unsere BenchmarkFunktion im Markt in Sachen Innovation,
Qualität und vernünftigem Preis-Leistungsverhältnis stehen dabei im Mittelpunkt des
strategisch schlüssigen Gesamtkonzeptes
unserer international kontinuierlich größer
werdenden RUD Betriebsfamilie.
Finger on the Pulse: RUD Strategy
Leadership Summit 2014
The Center for Chain Knowledge on the
RUD Island of Peace was this year’s loca-
tion for our annual Strategy Leadership
Summit with all of our managing directors and all of the RUD/Erlau department
heads. Our family-owned company’s team
of leaders came together for a day packed
with in-depth discussions and outlines
of our strategy and plans for the coming
Ihr zuverlässiger Partner seit Generationen.
Ausgezeichnet mit dem Siegel
„Meisterhaft“ **** der Deutschen Bauwirtschaft.
Dobler Clemens GmbH ⋅ Kocherstraße 48
73432 Aalen ⋅ Tel. 07361 8572
09
years. Sustainable, profitable growth, our
benchmark status on the market in terms
of innovation, quality, and a sensible price/
performance ratio are at the centre of our
strategic, coherent overall concept for our
continuously growing international RUD
company family.
Unternehmensbeiträge
Company news
Verabschiedung von Dr. Rolf Sinz
von der RUD Betriebsfamilie • from the RUD corporate family
Dr. Sinz studierte an der Universität Stuttgart Maschinenbau mit den Schwerpunkten
Werkstoffe und Festigkeitslehre bei Prof.
Wellinger und Feinwerktechnik bei Prof.
Stabe. Im Anschluss an das Diplom war er
wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Staatlichen Materialprüfungsanstalt Universität
Stuttgart. Im Rahmen eines Großforschungsvorhabens trug er für das Fachgebiet „Werkstoffe und Schweißen‘‘ die Verantwortung.
In dieser Zeit schloss er seine Dissertation
bei Prof. Karl Kussmaul ab, in welcher die
Eigenschaften der Wärmeeinflusszonen austenitischer Chrom-Nickel-Stähle im Hinblick
auf die Bauteilsicherheit untersucht und
bewertet wurden. Die Zähigkeit dieser überhitzten Werkstoffbereiche wurde sowohl mit
konventionellen als auch mit bruchmechanischen Verfahren bestimmt.
Im Jahre 1985 erfolgte dann der Wechsel
zu RUD Ketten in die Werkstofftechnik und
Materialprüfung. Der Aufbau von Managementsystemen und ihre Zertifizierung durch
den TÜV, welche Dr. Sinz verantwortlich vorantrieb, führten in den folgenden Jahren zu
den Beauftragungen: 1992 QMB, 2001 QMB
und UMB sowie im Jahre 2012 QMB, UMB
und EMB. Die Ernennung zum Bereichsleiter
Technik erfolgte im Jahre 1990.
In den 29 Jahren seiner Tätigkeit bei RUD
Ketten beschäftigte sich Dr. Sinz intensiv mit
den Eigenschaften und der Sicherheit von
Rundstahlketten. Einerseits standen dabei
Neuentwicklungen für RUD im Vordergrund,
andererseits ergab sich auch auf Seiten der
Normung von Rundstahlketten ein außerordentlicher Bedarf, die Sicherheit der Produkte zu quantifizieren. Der Dualismus dieser
Aufgabenstellungen führte letztendlich auch
zu Synergien.
Für RUD waren die Ziele:
• Optimierung der Hebezeugkette in enger
Zusammenarbeit mit Herrn Dalferth, der
den Kettentrieb entsprechend verbesserte. Die Hebezeugkette ist die anspruchs-
•
•
•
•
vollste Rundstahlkette, da sie unterschiedlichste Anforderungen in sich vereint:
Verschleißfestigkeit, Ermüdungsfestigkeit
und hohes Energieaufnahmevermögen
Entwicklung von Anschlagketten in Güteklasse 10, VIP
Entwicklung von Anschlagketten in Güteklasse 12, ICE
Varianten von Förderketten, welche den
jeweiligen Betriebsbedingungen besonders angepasst sind
Entwicklung höchstfester Schrauben
Da hoch- und höchstfeste Rundstahlketten
zur Gewährleistung gleicher Sicherheit, wie
sie Ketten mit niedrigerer Festigkeit aufweisen, hohe Anforderungen an den Werkstoff
und insbesondere an die Werkstoffzähigkeit
stellen, war es unumgänglich einen höchstfesten, hochzähen Werkstoff zur Herstellung
dieser Ketten zu entwickeln. Dieser Werkstoff sowie angepasste bzw. verbesserte
Prozesse waren die Grundlage der oben
aufgeführten Entwicklungen.
Höchstfeste Ketten erfordern beim Heben
von Lasten mit Hilfe von geschraubten Anschlagpunkten, welche im Festigkeitsniveau
den Ketten angepasst sind, natürlich auch
höchstfeste Schrauben. Aus dem neuentwickelten Kettenstahl konnten mit abgestimmten Herstellungsverfahren Schrauben
gefertigt werden, welche eine Nennbruchspannung von 1.500 MPa, verbunden mit
herausragender Duktilität und Zähigkeit bei
tiefen Temperaturen, aufweisen.
Grundlage der gesamten Arbeit bei RUD
Ketten war stets eine Geschäftsführung, die
alle Aufgaben tatkräftig unterstützte und mit
ihrem Sachverstand wertvolle Anregungen
und Hinweise gab. Ohne ein hervorragendes
Team von Kollegen wären die Ziele nicht erreicht worden und die vielfältigen Aufgaben
wären nicht zu bewältigen gewesen.
Dies gilt auch für die Arbeiten im Rahmen
der internationalen Normung. Hier stand
die Quantifizierung der Sicherheit von Rund-
10
stahlketten als Funktion der Zähigkeit über
viele Jahre im Vordergrund. Die Ergebnisse
und Bewertungen wurden schließlich in
dem Technischen Bericht ISO 23602 veröffentlicht. Damit war die Frage: „Wie zäh
muss der Werkstoff sein, damit die daraus
gefertigte Rundstahlkette sicher ist?“, beantwortet.
Ein weiteres Aufgabenfeld war die Prüfung
der Zähigkeit kleiner Ketten. Hierzu wurden
in internationaler Zusammenarbeit Prüfungen mit Kleinstkerbschlagbiegeproben
durchgeführt. Die Erarbeitung von Übertragungskriterien, der an Kleinstproben ermittelten Kennwerte auf entsprechende Werte
von Großproben, eröffnete ein weites Feld
der sicherheitstechnischen Überprüfung von
Rundstahlketten.
Herr Kriegsmann studierte Materialwissenschaft an der TU-Darmstadt und schloss
dieses Studium 2002 erfolgreich mit einer
Diplomarbeit im Fachgebiet „Physikalische
Metallkunde“ bei Prof. Exner ab. Anschließend arbeitete er in diesem Fachgebiet als
wissenschaftlicher Mitarbeiter und begann
mit seiner Promotion in der Arbeitsgruppe
von Prof. Müller im Bereich der Ermüdungsrissausbreitung in Leichtmetallen.
Im November 2007 trat Herr Kriegsmann
mit der Perspektive auf die Nachfolge von
Dr. Sinz bei RUD Ketten ein, was eine intensive Einarbeitung in die Aufgabengebiete
und die Werkstofftechnik der RUD Produkte
ermöglichte. Die Zusammenarbeit begann
mit gemeinsam bearbeiteten Projekten. Mit
fortschreitender Einarbeitung übernahm Herr
Kriegsmann eigenverantwortlich weitere Projekte. Herr Kriegsmann absolvierte im Dezember 2013 seine Doktorprüfung und übernahm
im Februar 2014, nachdem Dr. Sinz die passive Phase seiner Altersteilzeit begonnen hatte,
die Leitung des Bereiches Zentrale Technik.
Beide Herren werden die Normungsarbeit
in einer Übergangsphase noch gemeinsam
weiterführen.
Unternehmensbeiträge
Company news
steel chain because it combines a wide
variety of requirements:
wear resistance, fatigue strength and a
high level of energy absorption
Development of sling chains with quality
grade 10, VIP
Development of sling chains with quality
grade 12, ICE
Variants of conveyor chains that are particularly suited to the individual operating
conditions
Development of maximum-strength
screws
port answered the question: “How durable
must a material be in order to ensure that
the resulting round steel chain is safe?”
Another major project was testing the durability of smaller chains. As part of this
project, tests with minimum beam impact
studies were performed as part of an international team. The determination of transfer
criteria, meaning the transfer of parameters
determined using very small samples to
corresponding parameters for large sample tests, opened up an additional field of
safety-related testing of round steel chains.
Because high-strength and maximumstrength round steel chains place high requirements on the material and, in particular, the material durability, so as to ensure
the same amount of safety as chains with
lower strength, we had to develop a highstrength, highly durable material in order to
manufacture these chains. Along with adjusted and improved processes, this material
formed the basis of the developments listed
above.
In order to lift loads using bolted lashing
points, which are adjusted for the strength
of the chains, maximum-strength chains
also require maximum-strength screws.
The newly developed chain steel could be
used in optimised manufacturing processes
to create screws that exhibit a nominal
breaking stress of 1,500 MPa together with
exceptional ductility and durability at low
temperatures.
Behind all of these RUD Ketten projects was
a team of managing directors that actively
supported their employees every step of the
way and used their expertise to provide valuable feedback and tips. Without an excellent team of colleagues, we would not have
been able to achieve these goals and meet
these challenges head on.
This also applies to our projects in the area
of international standardisation. As part of
this work, quantification of the safety of
round steel chains as a function of durability was the focus for many years. In the end,
the results and evaluations were published
in the technical report ISO 23602. This re-
Mr Kriegsmann studied materials science
at the Technical University of Darmstadt,
graduating in 2002 after writing his thesis
on the subject of physical metallurgy under
Professor Exner. Afterwards, he worked in
this field as a research assistant and began
his postdoctorate in a team under Professor Müller that was studying fatigue crack
growth in aluminium alloys.
In November 2007, Mr Kriegsmann joined
RUD Ketten as the future successor of Dr
Sinz, at which point he began to get indepth training in the various fields of activity
and the materials technology used in RUD
products. The partnership began with projects that the two worked on together. As
his training progressed, Mr Kriegsmann began to head his own projects. In December
2013, Mr Kriegsmann passed his doctoral
examinations and took over as the head of
the central technology department in February 2014, after Dr Sinz entered the passive
phase of his partial retirement.
Both of them will continue to head up the
standardisation work during a transitional
period.
Farewell to Dr Rolf Sinz
Dr Sinz studied mechanical engineering at
the University of Stuttgart with a focus in
materials and material strength under Professor Wellinger as well as precision engineering under Professor Stabe. After earning
his degree, he worked as a research assistant at the Materials Testing Institute at the
University of Stuttgart. He participated in a
major research project in which he was in
charge of the materials and welding subject
area. During this time, he completed his
dissertation under Professor Karl Kussmaul
in which he researched and evaluated the
characteristics of heat-affected zones of
austenitic chromium-nickel steels in terms
of component safety. The durability of these
overheated materials was determined using
both conventional methods and fracture mechanical tests.
In 1985, Dr Sinz began working at RUD
Ketten in the materials engineering and materials testing department. He was responsible for developing a management system
and overseeing the TÜV certification process,
which led to him taking on the following assignments over the years: 1992 quality management representative, 2001 quality management representative and environmental
management representative, and in 2012
quality, environmental and energy management representative. He was named the
head of the technology department in 1990.
Over his 29 years at RUD Ketten, Dr Sinz has
dedicated himself to the characteristics and
safety of RUD’s round steel chains. On the
one hand, new developments were a primary focus, but on the other hand there was
a major need to quantify the safety of RUD
products in order to standardize our round
steel chains. In the end, the duality of these
tasks evolved into synergies.
For RUD, the main goals were:
• Optimisation of the hoist chain in close
cooperation with Mr Dalferth, who improved the chain drive accordingly. The
hoist chain is the most challenging round
•
•
•
•
11
von links: Zoltan Demeter, unser neuer RUD-IT-Leiter, RUD
Geschäftsführer Dr. Hansjörg Rieger, Anita Valentin und RUD
Geschäftsführer Dr. Jörg Steffen Rieger
from the left: Zoltan Demeter, our new RUD Head of IT,
RUD Managing Director Dr Hansjoerg Rieger, Anita Valentin
and RUD Managing Director Dr Joerg Steffen Rieger
Verabschiedung von Anita Valentin
von der RUD Betriebsfamilie • from the RUD corporate family
„Es gilt, ein außergewöhnliches Ereignis nachhaltig zu würdigen.“
Mit diesem Satz kündigte Geschäftsführer Dr.
Jörg Rieger in seiner Rede die Verabschiedung
von unserer IT-Leiterin Anita Valentin an. Diese
Würdigung beschrieb er mit den beachtlichen
Erfolgen, die Anita Valentin in den vergangen
34 Jahren für die RUD Gruppe geleistet hat.
Die große Anerkennung wurde zusätzlich von
der übrigen Geschäftsführung durch einen
sehr schönen und festlich organisierten Mittagstisch unterstrichen. Auch die Bereichs-
leitungskollegen brachten ihre Wertschätzung
zum Ausdruck und schlossen sich bei der Verabschiedung den Worten unseres Geschäftsführers Dr. Jörg Rieger an: „Wir danken dir von
ganzem Herzen, liebe Anita, das Glück stehe
fortwährend auf deiner Seite.“
Farewell to Anita Valentin
“We are here to acknowledge our deep appreciation with an extraordinary event.”
With this sentence, Dr Joerg Rieger announced
the departure of our Head of IT, Anita Valentin.
He then described the remarkable accomplishments that Anita Valentin achieved for the RUD
Group over the last 34 years. The event was
highlighted by a lovely, festive luncheon that
was organized by the managing directors. A
number of division managers also held speeches praising Ms Valentin’s hard work and dedication, and the afternoon was capped off by a
few words from Dr Joerg Rieger: “We thank you
from the bottom of our hearts, dear Anita. May
good fortune follow you wherever you go.”
Das Treffen der IT-Entscheider
aus Ostwürttemberg
von / by Zoltan Demeter • zoltan.demeter@rud.com
Der gegenseitige Wissensaustausch von
Unternehmen in der Informations- und
Kommunikationstechnik kann maßgeblich
zum betrieblichen Erfolg beitragen. Deshalb
hat die IHK Ostwürttemberg das „Treffen der
IT-Entscheider“ initiiert. Mit Unterstützung
der Hochschule Aalen findet ein regelmäßiger
Austausch von IT-Führungskräften aus den
Unternehmen statt. Als innovatives Unternehmen wurde RUD als Gastgeber gewählt.
Kernthemen waren unter anderem IT-Sicherheit und die Mitwirkungsmöglichkeiten von
IT-Abteilungen bei der Produktentwicklung.
Meeting for IT Decision-Makers
The mutual exchange of knowledge between
companies in the information and communication technology sector can significantly
contribute to a company’s success. It is
12
for this reason that the East Württemberg
CCI initiated the “Meeting for IT decisionmakers”. Together with Aalen University,
IT managers from companies regularly exchange information. RUD, a company that
prides itself on innovation, was chosen to
host the meeting. The core topics were e.g.
IT security and strengthening opportunities
for IT departments in terms of product development.
RUD sponsert Olympiasiegerin
Carina Vogt aus Waldstetten
von / by Johannes Rieger • johannes.rieger@rud.com
Die RUD Gruppe, weltweit führender
Kettenproduzent, hat Anfang April 2014 mit
der Olympiasiegerin im Skispringen Sotchi
2014, Carina Vogt, einen Sponsoringvertrag
über 2 Jahre abgeschlossen.
Frau Vogt hat in der vergangenen Saison mit
dem 2. Platz im Gesamtweltcup eine herausragende sportliche Leistung erbracht. Der
Höhepunkt war allerdings ihr Auftritt bei den
Olympischen Winterspielen in Sotchi. In der
zum ersten Mal ausgetragenen Olympischen
Disziplin Skispringen der Frauen errang Frau
Vogt auf Anhieb die Goldmedaille. Dynamik,
Kraft und Disziplin sowie Bescheidenheit
und sportlicher Ehrgeiz sind die Grundvoraussetzungen für diesen erfolgreichen Sieg.
Diese Eigenschaften kennzeichnen auch den
Hersteller RUD, der stets bemüht ist, Höchstleistungen in all seinen Produktsparten zu
erbringen. Wir sind stolz auf dieses Engagement! Wir gratulieren Frau Vogt zu einer
erfolgreichen Saison 2014 und wünschen ihr
für die kommende Zeit das Allerbeste.
RUD Sponsors Olympic Champion
Carina Vogt from Waldstetten
At the beginning of April 2014, the RUD
Group, the leading international chain manufacturer, finalized a sponsorship agreement
with Carina Vogt, Olympic champion in ski
jumping from the 2014 Sochi Olympics.
In an impressive show of athletic prowess, Ms
Vogt placed 2nd in the FIS Ski Jumping World
Cup this past season. The highpoint of her
career, however, was her performance at the
Olympic Winter Games in Sochi. It was the
first time that a women’s ski jumping compe-
13
Olympiasiegerin Carina Vogt mit RUD Geschäftsführer Johannes Rieger
Olymic Champion Carina Vogt and RUD
Managing Director Johannes Rieger
tition was held as part of the Olympic games
and Ms Vogt was the first woman to win the
gold medal in this event. Drive, strength and
discipline as well as modesty and ambition
are the basic characteristics that led to this
victory. These characteristics also apply to
RUD, a manufacturing company that is always striving to produce top quality in all of
their product divisions. We are proud of this
dedication. We congratulate Ms Vogt on her
successful 2014 season and wish her all the
best for the future.
Unternehmensbeiträge
Company news
Das Highlight in der Hebetechnik
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Alle 3 Jahre treffen sich im Mai die weltweiten Hersteller in der Anschlagtechnik in
Hannover zur CeMAT. Das Thema Logistik
und Transport lockt über 50 % ausländische
Produzenten aus der Hebe- und Transporttechnik in 4 Ausstellungshallen. In 5 Tagen
besuchten ca. 53.000 Fachspezialisten aus
65 Ländern die über 1.025 ausstellenden
Unternehmen. Dieses Event wird von den
meisten Ausstellern zum Anlass genommen,
die absoluten Neuheiten zu präsentieren.
Die immer zahlreicher werdenden fernöstlichen Aussteller glänzten wieder durch die
mehr oder weniger gelungenen Kopien der
vorherigen Generationen. Das ist für RUD
die treibende Kraft, immer eine „Nasenlänge“ voraus zu sein und richtungsweisende
Neuentwicklungen für einen optimierten
Kundennutzen zu generieren. Der pinkfarbene RUD-Messestand glänzte mit drei
Weltpremieren, einem 20-jährigen Jubiläum
und vielen Besonderheiten (siehe auch Einzelberichte):
Hervorzuheben ist die neue doppelte
kugelgelagerte AnschlagpunkteVariante ICE-LBG-SR SuperRotation®
ICE-Bolt (Schraube) ist eine Schraubengeneration aus patentiertem ICEStahl, mit bis zu 50 % höheren
Bruchkräften und unglaublichen
mechanischen Eigenschaften
Die kleinste Anschlagkette der Welt
ICE-mini: mit nur 4 mm Durchmesser
können in einem Strang 800 kg
gehoben werden
Das pinkfarbene Grad 100 VIPAnschlagkettenprogramm feierte
vor 20 Jahren anlässlich der Hannover
Messe seine Premiere und hat sich
seither weltweit durchgesetzt.
Es ist Maßstab für zahlreiche Nachbauten wobei nur wenige Hersteller
bis heute die erhöhten Anforderungen
der Kette nach PAS 1061 erfüllen.
Das
as RUD-Anschlagtechnik-Team
RUDRU
D An
DAnsc
schl
hlag
hl
agte
tecchhni
te
nikk Te
Team
am
m konnte
kon
onnt
ntee
nt
wieder die Mehrzahl seiner nationalen und
internationalen Händler sowie Multiplikatoren auf dem modernen und neu konzipierten
Messestand informieren und betreuen. Die
Resonanz der Besucher war durchgehend
positiv und lässt für die kommende Saison
auf volle Auftragsbücher hoffen.
Der Gewinner des Mini-Jumbo-Rätsels wurde von unserer Glücksfee Carolin Schwarz
aus dem Exportvertrieb gezogen.
Derr 1.
De
1. Preis,
Pre
reis
is,, ein
is
eiin Kurz-Urlaub
Kurz
Ku
rz-U
Urlrlau
rlaubb in
in Lech
Lec
echh mit
miitit
m
Besuch auf der RUD-Alpe, ging an Herrn
Thorsten Bergmann (Fa. Philipp).
The highlight of the lifting and
hoisting industry
Every 3 years lifting technology manufacturers from around the world meet in Hanover for CeMAT. The theme of logistics and
transport attracts more than 50 % of
foreign producers within the lifting and hoisting industry into
4 exhibition halls. Over 5
days, approx. 53,000 specialists from 65 countries
came to see more than
1,025 exhibiting companies. Most exhibitors
used the event as an
opportunity to showcase their very latest innovations. Once again,
a notable feature of
the ever increasing
numbers of exhibitors
from the Far East was
their largely successful copies of previous
generations. This is
the driving force for
RUD - always to stay ahead of
the pack and to generate forward
thinking new developments in order to optimize customer benefits.
The pink RUD trade fair stand impressed with its three world premières, a 20 year anniversary as well
as many other unique features (see
also individual reports):
Once again, the RUD lifting technology team
Worthy of note was the new
®
had the opportunity to inform and advise
ICE-LBG-SR SuperRotation dual
the majority of their national and internaball bearing mounted lashing point
tional distributors, as well as key players,
ICE-bolt, a bolt generation made of
on the modern and newly designed trade
patented ICE-steel, with an increased
fair stand. The response from visitors was
breaking load of up to 50% and
thoroughly positive which gives hope for full
unbelievable mechanical properties
ICE-mini, the world‘s smallest sling chain: order books in the coming season.
able to lift 800 kg in a single strand with
The individual with the magic touch drawa diameter of only 4 mm
The pink grade 100 VIP sling chain range ing winner of the mini-jumbo conundrum
was Carolin Schwarz in Export Sales. The
celebrated its première at the Hanover
1st prize, a short break in Lech with a visit
trade fair 20 years ago and has since
established itself across the globe. It has to the RUD-Alpe, went to Mr Thorsten Bergmann (Philipp).
set the standard for numerous copies,
although still only a few manufacturers
comply with thee
enhanced
Gewinnen S
ie
requirements
RUD-Gewin tolle Preise beim tierischen
nspiel:
under PAS 1061.
O Unser El
efant ICE-Ju
mbo wog be
i seiner Gebu
O Durch fl
eißiges Esse
rt 50 kg.
n nimmt ICEJumbo an je
O ICE-Jum
bo ist jetzt
dem Tag 1 kg
6 Jahre alt.
zu.
Win nice pri
ze
RUD-Compes at the animalistic
tition:
Wie schwer
ist ICE-Jumb
o heute?
Tipp
O Our elep
hant ICE-Ju
mbo had a
weight at bi
O Due to de
rth of 500 kg
lligent eatin
.
g ICE-Jumbo
O ICE-Jum
gained 1 kg
bo is now 6
everryy da
y.
y nspiel_I
Gewin
years old.
CEmini_d.i
nd
it
ann m er
mbo k
ein
ICE-Ju Liftern an en.
ird
in
e
w
2 ICE-M e gehoben
rs
e
v
a
Tr
HÄTTEN SIE
D
PREISRÄTS IE LÖSUNG UNSERES
E LS G E W U S
ST?
Would You
Have Solve
d Our
Prize Conun
drum?
d 1
ght today?
Hint
with
lifted d
e
uld be
bo co ers, combin .
m
u
-J
n
ICE
ini-Lift
s show
2 ICE-M spreader, a
with a
G
LÖSUNG
:
50
kg
Das ist exak + 6 x 365 Tage = 2.240
t das Gewic
kg
ht,
(2-S
tra
ng
,
4
m
m) gehoben das mit 2 Stück ICE-m
werden kann
ini-Gehänge
n
!
SOLU
TI
O
N
:
50
This is exactly kg + 6 x 365 days = 2,24
0
th
gear (2-strand e weight that can be lifte kg
d with 2 lots
, 4 mm)!
of ICE-mini su
spension
What is ICEJumbo’s wei
Unternehmensbeiträge
Company news
Erlau SIDEFLEX
von / by Francesco DiGiusto • francesco.digiusto@erlau.com
Erlau SIDEFLEX leistet einen wichtigen
Beitrag bei der Verhinderung von Reifenschäden und Verringerung der Reifenkosten bei Codelcos jüngster Kupfermine.
Der Name Codelco bedeutet Corporación
Nacional del Cobre de Chile, ein eigenständiges Unternehmen des chilenischen
Staates. Codelco ist der wichtigste Kupferproduzent der Welt. Der Konzern steuert
auch rund 10 % der Weltreserven dieses
Metalls. Die Gesellschaft entwickelt ihre
Operationen durch sechs Abteilungen,
unter diesen Chuquicamata, die größte Tagebau- Kupfermine der Welt, EL TENIENTE,
tätig seit 1904, der mit seinen gesamten
2.400 km Tunnel als größte Untertagemine der Welt gilt und Gabriela Mistral, die
ebenfalls 2 Besonderheiten hat: Sie ist die
Mine mit dem höchsten Anteil an Frauen
in einem Bergbaubetrieb in Chile und die
erste auf der Welt mit einer Flotte von autonomen Muldenkippern.
Autonome Muldenkipper bedeutet ohne
Fahrer, die Fahrzeuge werden ferngesteuert
und verwenden eine Kombination von Sen-
soren - hauptsächlich Bord-Radar und GPS um sich für das Laden richtig zu positionieren bevor man losfährt, um ihre Last von
320 Tonnen Kupfererz zu transportieren. In
der Mine operieren 18 dieser Monster, die
220 Liter Kraftstoff pro Stunde brauchen.
Sie sind das wichtigste Instrument, um sicherzustellen, dass die Mine ca. 150.000
Tonnen Kupfer pro Jahr produzieren kann.
Mit einem Preis von 40.000 EURO/Stk. sind
die Reifen der drittgrößte Kostenfaktor für
den Betrieb.
Wie das Bild zeigt, besteht RUD SIDEFLEX
aus einem kreisförmigen Schild, das durch
eine Reihe von modifizierten Bolzen an der
Felge befestigt ist. Dieser deckt die Seitenpartie des Reifens und lenkt gefährliche
Steine weg, bevor sie einen Schaden anrichten.
Erlau SIDEFLEX
Erlau SIDEFLEX is making an important
contribution in preventing tyre failures and
reducing tyre costs at Codelco’s most recent
copper mine.
The Name Codelco represents the Corporación Nacional del Cobre de Chile, an autonomous company owned by the Chilean
State. Codelco is the main copper producer
in the world. The Corporation also controls
around 10% of the world reserves of this
metal. The Company develops its operations through six mining divisions among
these, CHUQUICAMATA the biggest open
pit copper mine in the world, EL TENIENTE
operative since 1904 which with its 2.400
km of tunnels is considered the biggest
underground mine in the world and Gabriela Mistral which also has 2 particular
features: it is the Chilean mine with the
highest percentage of women in a mining
operation in Chile, and the first in the world
to operate with an entire fleet of autonomous trucks.
Autonomous trucks means without driver,
the vehicles are controlled remotely on site
and use a combination of sensors - principally onboard radar and GPS to position
themselves correctly for loading before
driving off to deliver their load of 320 Tons
of copper ore to the crushing and processing plant. 18 of these monsters who need
220 liter of fuel per hour are the main tool
to assure that the mine can produce around
150.000 Tons of copper per year. Tyres are
essential for the operation and with a cost
of 40.000 EURO/piece the third higher cost
for the operation.
As the picture shows, SIDEFLEX consists of
a circular shield of overlapping platelets
fixed firmly to the wheel rim by a steel ring
supported by a set of modified rim nuts.
The distinctive shield covers the vulnerable
sidewall of the tyre deflecting debris away
before it can do any damage. The polymer’s
memory allows the lightweight platelets to
flex and deform under pressure and then
return to their original shape.
Unternehmensbeitträ
Unternehmensbeiträge
r ge
g
Company
Compan
anny ne
nnews
ws
Lehrerpraktikum bei RUD
von / by Klaus Wilhelm • klaus.wilhelm@rud.com
Um Schüler und Schülerinnen der Allgemeinschulen praxisorientiert und zielgerichtet über eine duale Ausbildung informieren
zu können, besuchten uns auch in diesem
Jahr wieder Lehrer.
Im Rahmen eines Betriebspraktikums für
Lehrkräfte begrüßten wir Erwin Honikel,
Konrektor der Kocherburgschule, sowie KarlHeinz Graser, Dreißentalschule Oberkochen
und Frieder Kenntner, Friedrich-Voith-Schule
HDH, in der Lehrwerkstatt.
Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens sowie Arbeitssicherheitsbelehrung, konnten dann die drei Lehrkräfte, mit
Unterstützung der Auszubildenden vom 2.
Lehrjahr, bei verschiedenen, praktischen
Arbeiten eigene Erfahrungen sammeln.
Das Kennenlernen dieser Tätigkeiten und
Arbeitsabläufe ist Ziel des Lehrerpraktikums.
So können bereits in den Allgemeinschulen
berufliche Anforderungsprofile und individuelle Beratungen für die Berufswahl gegeben
werden, zumal die Komplexität wirtschaftlicher Zusammenhänge für die Schülerinnen /
Schüler ein unverzichtbarer Bestandteil der
Allgemeinbildung geworden ist.
Bei einer abschließenden Diskussionsrunde
mit Franz Traub, Betriebsleiter, und Arne
Kriegsmann, Bereichsleiter Werkstofftechnik, wurden sowohl der demographische
Wandel und die daraus resultierende Situation auf dem Lehrstellenmarkt als auch
das künftige Niveau der Schulabgänger von
Gemeinschaftsschulen angesprochen und
diskutiert.
Denn für die ausbildenden Unternehmen
sind motivierte und zur Leistung bereite junge Menschen ein unverzichtbarer Bestandteil des wirtschaftlichen Wachstums.
Teacher Training at RUD
In order to provide students from secondary
schools with practical, targeted information
about the dual education system, we once
again welcomed a group of teachers here
at RUD.
As part of an industrial training program for
teaching staff, we welcomed Erwin Honikel, deputy headmaster of the Kocherburg
School, Karl-Heinz Graser from the Dreißental School in Oberkochen, and Frieder
Kenntner from the Friedrich-Voith School
HDH to our training workshop.
After a short introduction to the company
and a briefing on occupational safety, the
three teachers gained some hands-on experience in a number of practical fields with
support from our second-year trainees. The
goal of this teacher training program is to
have our participants learn about these
tasks and work processes.
This allows them to give students in secondary schools information about job requirements and provide them with personalised
counselling. This is of particular importance
because the complexity of economic relationships has become a vital component of
general education for students today.
During a final discussion round with Franz
Traub, production manager, and Arne
Kriegsman, head of materials technology,
we talked about demographic shifts and
the situations that result from these changes
and affect the market for apprenticeship positions, as well as the future standards facing graduates of general secondary schools.
These topics are extremely interesting for the
companies involved in this program because
motivated and driven young people are an
essential element of economic growth.
Ausbildungs- und Studienmesse 2014
von / by Benedikt Neugebauer • benedikt.neugebauer@rud.com
Auch dieses Jahr war die RUD Gruppe
wieder mit einem Stand auf der 17. Ausbildungs- und Studienmesse im Berufsschulzentrum vertreten. Unser Team konnte
zahlreiche Fragen rund um das Thema
Ausbildung beantworten und informierte
hierbei die jugendlichen Besucher über
das breite Ausbildungsprogramm der RUD
Gruppe. Mit einem Team aus den unterschiedlichen Berufsgruppen konnten somit
alle Fragen rund um die Ausbildung abgedeckt werden.
Career Fair 2014
The RUD Group was represented with a stand
at the 17th Career Fair in the vocational
school centre. Typically, our trade fair team
could answer many questions on the theme
of vocational training, informing the youthful trade fair visitors about the RUD Group’s
extensive training programme in the process.
The trade fair team represents a variety of
professions, so they can answer the entire
spectrum of questions about our programme.
18
von links / from the left: Jürgen Beyrle, Artur Schopp,
Nicolai Vetter, Robin Schmidle, Alexander Bergmann,
Janina Bolz, Benedikt Neugebauer
Unternehmensbeiträge
Company news
Auszubildende der Philipp Gruppe berichten über ihren Besuch bei RUD
von / by Theresa Hock & Andreas Frenzel
Am Dienstag, den 11. März 2014, stand im
Rahmen des Junior Clubs ein Besuch bei
unserem Anschlagmittel-Lieferanten RUD
auf dem Programm. Früh morgens begaben
sich die Auszubildenden mit ihren Betreuern
auf die knapp zweieinhalbstündige Busfahrt
nach Aalen. Dort angekommen, bereiteten
uns der Vertriebsleiter Herr Christiansen,
unsere persönliche Betreuerin im Verkauf
Frau Baum, Felix Mayer aus dem Produktmanagement sowie die Auszubildende Denise Hinkelmann einen herzlichen Empfang.
Als Einführung sahen wir bei Kaffee und
Butterbrezeln den Imagefilm unseres Lieferanten und konnten so viele interessante Informationen über den international
erfolgreichen Familienkonzern Rieger und
Dietz erfahren. Seit 140 Jahren ist das
schwäbische Unternehmen „Qualitäts- und
Technologieführer“ in Sachen Anschlagmittel, Hebezeugketten sowie Fördersysteme.
Darüber hinaus gehören Gleitschutzketten,
Außenmobiliar und Lösungen für den barrierefreien Wohnbereich zum umfangreichen
Vertriebsprogramm. Derzeit beschäftigt RUD
etwa 1.100 Mitarbeiter in 120 Ländern.
Nachdem wir erste Eindrücke sammeln
konnten, traten wir unter der Führung von
Felix Mayer eine ca. eineinhalbstündige
Werksbesichtigung an. Zu Beginn wurde
der gesamte Ablauf einer Kettenproduktion
anhand eines Schaukastens veranschaulicht.
Die einzelnen Schritte konnten dann jeweils
live in der Fertigung beobachtet werden.
Unser Weg führte vom Rohmateriallager
über die Produktionsmaschinen, die täglich
von etwa 30 Kilometern Kette durchlaufen
werden, bis hin zur Qualitätsprüfung. Hierbei kann laut Herrn Mayer trotz Einsatz moderner Maschinen mit sehr hohem Technologiestandard niemals auf die Sichtprüfung
durch das menschliche Auge verzichtet werden. Höhepunkt unseres Rundgangs war
das Verfolgen einer Rissprüfung, mit deren
Hilfe die Zugfestigkeit von Anschlagmitteln
getestet wird.
On Tuesday, 11 March 2014, a visit to our supplier, RUD, was on the Junior Club agenda.
Early in the morning, the trainees and their
supervisors set out on the bus trip to Aalen,
scheduled to take around 2.5 hours. When
we arrived, Mr Christiansen, Head of Operations, our personal guide in Sales Mrs Baum,
the Swabian company has been the ‘quality and technology leader’ when it comes to
lifting technology, hoist chains and conveyor
systems. Non-skid chains, outdoor furniture
and accessibility application solutions for the
private area are also part of the extensive
sales programme. Currently, RUD has round
1,100 staff in 120 countries. After we gathered our first impressions, Felix Mayer took
us on a tour of the plant that lasted about 90
minutes. It began with a presentation on the
entire chain production process, based on a
diorama. Next, we could observe each step
live in the factory. Our route started in the
raw materials warehouse and went by the
production machines – which process around
30 kilometres of chain every day – to quality
assurance. According to Mr Mayer, despite
the use of modern machinery with a very high
standard of technology, a visual inspection by
people is still an essential part of the process.
The climax of our tour was viewing the crack
Felix Mayer from Product Management, and
trainee Denise Hinkelmann gave us a warm
reception.
We watched our supplier’s image film over
coffee and buttered pretzels as an introduction to the company, finding out lots of
interesting information about the successful international business of the family-run
company Rieger und Dietz. For 140 years,
test, which is used to test the tensile strength
of lifting accessories. To round out our visit,
we ate a delicious lunch together in a nearby
restaurant. Before we started off on our journey back to Mainaschaff, Mr Christiansen
gave a nice closing speech. We would like to
take this opportunity to say thank you for the
pleasant, very informative visit to Aalen and
look forward to further joint events.
Im Anschluss beschloss ein leckeres Mittagessen mit allen Beteiligten in einem nahe
gelegenen Restaurant unseren Besuch. Bevor wir uns wieder auf den Heimweg nach
Mainaschaff machten, richtete Herr Christiansen noch einige schöne Schlussworte an
uns. An dieser Stelle möchten wir ein herzliches Dankeschön für den angenehmen und
sehr informativen Aufenthalt nach Aalen
senden. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Unternehmungen.
Trainees at Philipp Group report
on their visit to RUD
19
Unternehmensbeiträge
Company news
EU-Förderung für weitere Investitionen bei
RUD Florian Rieger in Rumänien
von / by Florin Turnescu • florin.turnescu@rud.com
RUD Florian Rieger wird mit dem Erhalt
von EU-Fördermitteln in 2014 noch weitere
Investitionen vornehmen. So wird nach der
Erweiterung der Produktionsfläche auf inzwischen ca. 10.000 qm sowohl die Warmbehandlung als auch die Werkzeugfertigung
ausgebaut. Dies bedeutet einen wichtigen
Schritt zur weiteren Kostensenkung und
stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit des
Schneekettenwerkes in Rumänien.
EU Funding for Additional
Investments by RUD Florian
Rieger in Romania
Once it receives funding from the EU in
2014, RUD Florian Rieger will make additional investments, such as expanding
the manufacturing area to approximately
10,000 square meters as well as adding to
the heat treatment and tool manufactur-
Projekt: „Ausbau Schwere Ketten“
von / by Franz Traub, Hubert Kuchler & Bodo Mittelbach • franz.traub@rud.com
Im Zuge des Ausbaus unserer Fertigungskapazitäten wurde in den letzten Monaten
an der Beseitigung unseres derzeit größten
Engpasses – Ketten in den Abmessungen
von 18 mm bis 38 mm – gearbeitet. Hierzu
wurde ein Team gebildet, das die komplette
Prozesskette vom Schneiden der Stabstähle
bis zum Kennzeichnen der geschweißten
Grundkette abdeckte. Für die Prozessschritte
Scheren, Biegen und Schweißen wurden
vorhandene Maschinen mechanisch komplett überholt und mit einer neuen Steuerung sowie neuen hydraulischen Anlagen
versehen. Fehlende Einrichtungen wie Anwärmmaschine, Strahlanlage, etc. wurden
entweder selbst entwickelt, konstruiert
und gebaut, oder von Spezialfirmen zugekauft. Beginnend im März wurde die neue
Linie aufgebaut und die Einzelprozesse sowie die Gesamtlinie in Betrieb genommen.
Zwischenzeitlich produzieren wir auf dieser
Linie Ketten >= 26 mm und sind damit in
der Lage, den Bedarfen unserer Kunden im
Abmessungsbereich >= 18 mm gerecht zu
werden. Die Realisierung dieses Projektes
war für die daran beteiligte Mannschaft ein
Kraftakt, da die Arbeiten parallel zum „laufenden Tagesgeschäft“ zu erledigen waren.
Project: “Heavy Chains Expansion”
In the course of expanding our production
capacities, we’ve been working in the past
few months to eliminate one of our worst
bottlenecks – chains with dimensions from
18 mm – 38 mm. To this end, we formed
a team to cover the entire process chain
from cutting the steel rods to labelling the
welded basic chain. The existing machines
for the cutting, bending and welding processes were completely mechanically overhauled and equipped with a new controller,
20
ing areas. This is another important step
towards further cost reduction and will
increase the competitiveness of our snow
chain plant in Romania.
Die Team-Mitglieder des Projekts „Ausbau
Schwere Ketten“
The members of the “Heavy Chains Expansion” project team
as well as new hydraulic systems. We either
developed, designed and built the missing
equipment such as a preheating machine, a
blasting system, etc., ourselves, or bought it
from specialist companies. Starting in March,
the new line was set up, and we started up
both the individual processes and the entire
line. We are now producing chains ≥ 26 mm,
allowing us to meet our customers’ requirements in the size range ≥ 18 mm. Implementing this project was quite a feat for the
responsible team, since they had to complete
it at the same time as their daily business.
Unternehmensbeiträge
Company news
Projekt: „Neubau Produktionshalle“
von / by Franz Traub & Dr. Jörg Rieger • franz.traub@rud.com • joerg.rieger@rud.com
Das seit Jahren größte Investitionsprojekt
der RUD Gruppe – der Bau einer neuen
Produktionshalle mit mehr als 4.000 m2
Produktionsfläche – konnte durch die im
März erfolgte behördliche Abnahme einen
wichtigen Meilenstein nehmen.
Dazu möchten wir uns bei allen Beteiligten
für ihren Einsatz bedanken. Es war wieder
ein Beweis für die Umsetzungsstärke der
RUD Betriebsfamilie. Nur durch den Einsatz
vieler Mitarbeiter konnte die Umsetzung der
Baumaßnahme im Rahmen der Planungen
erfolgreich realisiert werden.
Wir möchten uns auch bei allen Involvierten bedanken, die ebenfalls durch Ihre
Unterstützung es ermöglichten, dass die
Leistungsfähigkeit des Standortes und die
Versorgung unserer Kunden während der
Bauphase beibehalten werden konnte.
Bei diesem Bauvorhaben wurden wir in
der Planungs- und Bauphase durch unsere
Planer: Architekturbüro Hüper-Plan Gerstetten, IB Kummich & Weißkopf (Elektro) Bopfingen und Riedelsheimer + Haas GmbH
(HLS) Essingen tatkräftig unterstützt. Mit
der Ausführung der Einzelgewerke wurden
ausschließlich lokale und regionale Unternehmen beauftragt. Dies hat sicherlich
auch zum relativ reibungslosen Ablauf der
Bauphase beigetragen. Bedanken möchten
wir uns bei den ausführenden Firmen: Fa.
Bühler Dalkingen, Fa. Traub AA-Ebnat, Fa.
Motz Illertissen, Fa. Wendeler Donzdorf, Fa.
Kratky Aalen, Fa. EGLA Köngen, Fa. Kemmler Tübingen, Fa. Imtech Aalen, Fa. Falto
Hochstädt, Fa. Schwab AA-Unterkochen,
Fa. Hörner Schwäbisch Gmünd und einigen
weiteren Firmen.
Attraktiv bereits sichtbar dominiert unser
Hallen-Neubau das „neue Gesicht“ unserer
Friedensinsel. Damit geht eines der wichtigsten Investitionsvorhaben unserer Unternehmensgruppe nun an den Start. Detailliert
mit Zahlen, Fakten und sozusagen als „offizielle Vorstellung“ bereiten wir einen umfassenden Info-Report für unsere NL-Jahres-
Schlussausgabe vor. Natürlich mit Bildern
und auch einem „Kennenlern-Termin“ für
unsere Mitarbeiter und Geschäftsfreunde.
Bleiben Sie gespannt..!“
Project: “New Production Hall”
The RUD Group’s largest investment project
in years – construction of a new production
hall with more than 4,000 m2 of production
space – passed an important milestone with
successful approval by the relevant authorities in March.
We want to take this opportunity to thank
everyone who helped out. Once again, the
RUD corporate family came together to put
its ideas into practice. It took the hard work
of many employees to successfully implement this construction planning project.
We want to thank everyone who was involved. Your support enabled us to keep the
location running at top speed and keep supplying our customers during the construction phase.
Our construction project received effective
planning and construction support from
our planners, the Hüper-Plan architectural
office of Gerstetten, the Kummich & Weisskopf engineering company (electrical systems) of Bopfingen, and Riedelsheimer +
Haas GmbH (HLS) of Essingen. Only local
companies were commissioned to complete the individual construction measures,
which certainly played a role in the relatively
smooth progress of the construction phase.
We want to thank the companies working
with us on this project: Bühler, Dalkingen;
Traub, Aalen-Ebnat; Motz Illertissen; Wendeler, Donzdorf; Kratky, Aalen; EGLA, Köngen;
Kemmler, Tübingen; Imtech, Aalen; Falto,
Hochstädt; Schwab, Aalen-Unterkochen;
Hörner, Schwäbisch Gmünd, and several
other companies.
You can already see how the new hall provides an attractive focal point and a “new
face” for our Island of Peace. This means
21
that one of our group’s most important investment projects is now ready to go. We’re
preparing a detailed informational report
as an “official introduction” with facts and
figures for this year’s last issue of the NL.
Of course it will also include pictures and
a date when our employees and business
partners can get to know the new building.
Stay tuned!
Unsere neue RUD Friedensinsel 2014
Our new RUD Island of Peace 2014
Tradition in Dynamic Innovation
Unternehmensbeiträge
Company news
MAN Trucknology Days
von / by Alexander Hoffmann • alexander.hoffmann@rud.com
m
Ende März öffnete MAN München wieder
die Tore für die Trucknology Days, eine Hausmesse für die Schwertransportbranche. Neben den 64 ausgestellten Fahrzeugen waren
auch 80 Austeller vertreten. Mit über 6.000
Besuchern und 3.000 Probefahrten waren
dies die bestbesuchten Trucknology Days seit
der Einführung 2008. Da komplette Schwerlastzüge inklusive beladenem Tieflader probegefahren werden konnten und das Thema
Ladungssicherung für MAN ein wichtiger Teil
dieser Veranstaltung war, bat MAN RUD als
bewährten Partner das Thema Ladungssicherung komplett zu übernehmen. Das bedeutete alle beladenen Tieflader wurden von RUD
in pink verzurrt und das RUD Team stand für
Fragen am eigenen RUD-Stand während der
gesamten Veranstaltungsdauer bereit.
MAN Trucknology Days
In late March MAN Munich once again
opened its gates for the Trucknology Days,
an in-house trade fair for the heavy load industry. In addition to the 64 vehicles exhibited, 80 other exhibitors were represented.
With over 6,000 visitors and 3,000 test
drives, this Trucknology Days had the highest attendance since the fair was introduced
in 2008. Participants were able to test-drive
entire heavy-goods lorries with loaded lowbed trailers. Because load securing was an
important part of this event for MAN, MAN
asked its proven partner RUD to take full responsibility for the topic of load securing.
This means that RUD lashed down the loads
on all the low-bed trailers in pink, and the
RUD team had its own RUD stand to answer
questions throughout the entire event.
Sponsoring in Pink
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Zum dritten Mal beteiligt sich die Anschlagmittel-Division am Sponsoring der zweiten
Bundesliga. Der Fußballklub VfR aus Aalen
hat sich auch im zweiten Aufstiegsjahr in der
zweiten Bundesliga einen respektablen Mittelplatz erkämpft. Diese beindruckende Tatsache machte es für das RUD-Team einfach,
auch für die kommende Saison ihr Sponsoring fortzusetzen. So sticht auch weiterhin
in den nächsten Heimspielen die auffällige
pinkfarbene Bandenwerbung bei den Fernsehübertragungen ins Auge.
Das zweite sportliche Sponsoring wird wiederum bei dem Europameister im Truck Trial,
dem HS Erfolgsteam, fortgesetzt. Das von
uns unterstützte Team um Marcel Schoch
scheint diese Meisterschaft abonniert zu haben. Auch in der letzten Saison feierte es alle
Siege und durchfuhr die riskanten Parcours
im schwierigsten Gelände unfallfrei. Es ist
schon beeindruckend, wenn diese tonnenschweren Riesen über Abhänge kippen oder
die steilsten Anstiege über Stock und Stein
gemeistert werden. Sollten, wie bereits des
Öfteren geschehen, die Trucks umkippen
oder sich überschlagen, sind unsere pinkfarbenen Anschlagketten zur Bergung stets
zur Stelle.
Sponsoring in Pink
For the third year, the Lifting Means Division is sponsoring a team from the Second
Bundesliga. In its second year after being
promoted, the VfR Aalen football club has
achieved a respectable position in the middle of the Second Bundesliga. This impressive feat made it an easy decision for the
RUD team to continue sponsoring the club
for the coming season. This means we will
once again be seeing the unmistakeable
pink advertising boards during the next televised home matches.
Our second athletic sponsorship also continues as we support the successful HS team
during the European Truck Trial Champion-
24
Erfolgreiche Spielsaison des VfR in der 2.
Bundesliga – die pinkfarbene Werbung ist
immer im Fokus
A successful season for the VfR club in the
Second Bundesliga – The pink advertisements
are always in the spotlight
ship. This team, headed by Marcel Schoch,
seems to have this championship permanently locked up. Last season he won all the
events virtually unchallenged, as he made it
through treacherous courses in the toughest terrain without a single accident. It is
certainly impressive to watch these multitonne giants teeter precariously on the edge
of cliffs and conquer the steepest inclines
while dealing with rugged terrain. Should
the trucks tip or overturn, as is often the
case, our pink sling chains will be there to
provide rescue.
Unternehmensbeiträge
Company news
Weltpremiere ICE Mini –
Mini, aber ganz „Jumbo“ in der Tragfähigkeit
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Seit vielen Jahren rundet die RUD-Anschlagmittel-Division ihr Angebot zum Heben von
Lasten mit der kleinsten Anschlagkette der
Welt ab. Zuerst begann die Idee mit einer
4 mm Anschlagkette mit der Güteklasse 8
mit einer Tragfähigkeit von 500 kg. Dann
wurde die Tragfähigkeit in Grad 100, VIPQualität auf 630 kg beim Einstrang erhöht.
Nun erleben wir die Premiere in der ICE Grad
120 Liga auf eine Tragfähigkeitserhöhung
von 800 kg. Es ist schon phantastisch, dass
eine komplette verkürzbare 2-Strang Kette
mit je 1 m Länge nur 1,4 kg wiegt und man
damit Lasten bis 1,12 t heben kann. Mit der
4 Strang-Variante können Lastgewichte spielerisch leicht bis 1,7 t absolut sicher transportiert werden. Kombiniert mit dem einmaligen
Minilifter, der über zwei parallel gelagerte
Druckbolzen blitzschnell die Kette verkürzt
oder verlängert, ergibt sich ein einzigartiges Transporthilfsmittel für die vielfältigsten
Anwendungsgebiete. Die Kleinbauweise
der Haken ermöglicht das Einhängen auch
in die kleinsten Hebeöffnungen und wird
damit ein unentbehrlicher Helfer für jede
Autowerkstatt zum Ausheben aller Motoren.
World Première of the ICE Mini –
A Small Chain with a Huge
Capacity
For many years, the RUD Lifting Means
division has included the world’s smallest
sling chain in its range for lifting loads. The
idea first started with a 4 mm sling chain
with quality grade 8 and a capacity of 500
kilogrammes. Then the capacity for grade
100, VIP quality, was increased to 630 kilogrammes for single strands. Now, we’re celebrating its première in ICE grade 120 with
an increase in capacity of 800 kilogrammes.
It’s certainly incredible that you can use a
complete adjustable-length 2-strand chain
with a length of 1 metre, weighing just
1.4 kilogrammes, to lift loads weighing up
to 1.12 tonnes. With the 4-strand version,
loads weighing up to 1.7 tonnes can be
transported with ease and absolute safety.
In combination with the one-of-a-kind Mini
lifter that uses two clamping bolts mounted
Weltpremiere ICE-Bolt –
Schrauben-Revolution
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Die völlig neue Schraubenqualität, die sogenannte „ICE-Bolt“, ermöglicht eine deutliche Tragfähigkeits-Erhöhung der RUD-Anschlagpunkte. Der patentierte Feinkornstahl
garantiert eine hohe statische und dynamische Festigkeit bei kleinstem Schraubendurchmesser. Die ICE-Bolts haben bei -60°C
eine unglaubliche Kerbschlagzähigkeit von
56 Joule, eine höhere Bruchfestigkeit sowie
eine höhere Härte als 12.9 Schrauben und
trotzdem eine Wasserstoffversprödungs-Unempfindlichkeit wie bei einer 8.8 Schraube.
A bolt revolution with the ICE-boltt
The completely new bolt quality, the “ICE-bolt”, considerably increases the lifting ca-pacity of RUD lashing points. The patentedd
fine-grained steel guarantees highest staticc
and dynamic strength with the smallest boltt
diameter. At -60°C, the ICE-bolts have ann
unbelievable notched impact strength of 566
joule, a higher breaking strength and hard-ness than 12.9 bolts, and the resistance too
hydrogen embrittlement of a 8.8 bolt.
25
in parallel to quicklyy shorten or
his solution
extend the chain, this
sportation
offers a unique transportation
ty of apaid for a wide variety
act deplications. The compact
llows
sign of the hooks allows
them to be hooked into
teven the smallest lifting openings,
making them an
essential aid for
lifting out motors in every car
repair shop.
ICE
IC
CE M
Mini
in
ni
Unternehmensbeiträge
Company news
Geprüfte Sicherheit – gibt es nicht gratis!
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Wer mit dem Stempel der Berufsgenossenschaft für seine Produkte werben will,
der muss viel investieren. Nach dem Zusammenschluss des Hauptverbands der
gewerblichen Berufsgenossenschaften und
des Spitzenverband Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung ändert sich auch das
„BG-PRÜFZERT“ Zeichen in das „DGUV Test“
Zeichen.
RUD hat in diesem Jahr zwei zeitaufwändige Nachprüfungen und Neuprüfungen ihrer
Produkte durchführen lassen. In den letzten
Jahren sind vielfältige Designoptimierungen
(Oktagon), Materialverbesserungen (ICEMaterial) und Typenabnahmen für die Teile
mit RFID-Bohrungen sowie Bauteilneuheiten
(ABA, ICE-LBG-SR, ICE Mini und ICE 16 mm)
vorgenommen worden. Insgesamt wurden
32 Zertifikate für 71 Anschlagpunkte, 66
VIP-Bauteile und 61 ICE-Bauteile, also in
Summe für 198 Bauteile, erstellt.
Bei solch einer umfangreichen DGUV-Abnahme setzen sich die vorsichtig geschätzten Abnahmekosten von über 200.000 €
von links: Geschäftsführer Dr. Hansjörg Rieger
mit dem Prüfbeamten Dipl.-Ing. Blichmann sowie
Dipl.-Ing. Reinhard Smetz, Dr. Jörg Rieger und Dr.
Arne Kriegsmann bei der DGUV-Abnahme
Inspector Dipl.-Ing. Blichmann with
managing director Dr. Hansjoerg Rieger and the
Lifting Means Team during the DGUV
acceptance test
aus den zahlreicheren Vorprüfungen, Prüfvorrichtungen, Prüflingen, Prüfmitteln sowie Verwaltungs- und Zertifizierungskosten
zusammen.
Erst durch diese Abnahmen können die
Ketten und deren Bauteile sowie Anschlagpunkte mit dem Prüfstempel „H“ oder bei
Güteklasse 12 mit einem „D“ Stempel gekennzeichnet werden. Welche Bauteile und
welche Prüfnummern dafür vergeben wurden, können aus dem Internet unter http://
zzmweb.dguv.de entnommen werden. Eine
Stempelung nur mit „CE“ in den Bauteilen
kann jeder in Eigenverantwortung einbringen und wird von keinem Institut kontrolliert. Den Stellenwert kann sich jeder selber
vorstellen.
”Safety tested” does not
come cheap
Significant investment is required for those
seeking to advertise using the trade association seal for their product. Following the
merger of the Federation of Employer’s Liability Insurance Associations and the umbrella organisation for German Social Accident Insurance (DGUV), the “BG-PRÜFZERT”
mark has also been changed to the “DGUV
Test” mark.
Übersicht der Prüflinge
Overview of specimens
This year RUD has had to perform time-consuming retesting and initial testing of their
products on two occasions. In recent years,
various design optimisations (Oktagon), material improvements (ICE-material), and type
acceptance tests for parts with RFID drilling as well as component innovation (ABA,
ICE-LBG-SR, ICE mini and ICE 16 mm) have
been carried out. A total of 32 certificates
were issued for 71 lashing points, and 66 VIP
components and 61 ICE components were
certified, which means 198 components
were certified overall.
For this kind of a comprehensive DGUV inspection, the carefully calculated inspection
costs of over 200,000 Euros are a result of
the numerous pre-tests, test devices, test
specimens, testing instruments as well as
processing and certification costs.
It is only by means of these acceptance tests
that chains, their components, and lashing
points can be marked with the inspection
stamp “H” or, for quality grade 12, with a
“D”. Which component and which approval
numbers were assigned to them can be
found online at http://zzmweb.dguv.de. Anyone can apply a “CE” mark to components
of their own accord and the application of
this mark is not inspected by any institute.
It is clear to all of us what this means for us
as a company.
27
Unser Nachwuchs für die
Anschlagmittel-Verkaufsunterstützung:
Patrick Vollmer (links) als Nachfolger von Kurt Niederberger und
Mathias Miehlich sowie Mario
Angsten (rechts) als Nachfolger
für Heinz-Peter Knebel
Vertriebsverstärkung für die
Anschlagmittel-Division
Bild
B
ild fehlt
fehlt
New recruits for lifting means
sales support:
Patrick Vollmer (left) succeeds
Kurt Niederberger and Mathias
Miehlich, Mario Angsten (right)
will succeed Heinz-Peter Knebel
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Vor zwei Jahren hat sich unser Urgestein
der Anschlagtechnik im Außendienst, Kurt
Niederberger, in den Ruhestand verabschiedet. Als sein Nachfolger hatte sich Mathias
Miehlich in kurzer Zeit das Vertrauen seiner
Kunden erobert. Durch einen tragischen
Verkehrsunfall mussten wir unseren Freund
und Kollegen letztes Jahr zu Grabe tragen.
Die für unsere Wiederverkäufer so wichtige
unterstützende Funktion des Außendienstes
wurde nun im Mai erneut durch ein „RUDEigengewächs“ besetzt. Herr Patrick Vollmer
wurde bei RUD zum Industriemechaniker
ausgebildet und hat sich dann zum Techniker
weitergebildet. Die letzten Monate hat er sich
intensiv auf sein Aufgabengebiet vorbereitet
und wird zukünftig für die Schulungen im
Hause, bei den Fachhändlern und für gemeinsame Kundenbesuche zur Verfügung stehen.
Unser bester Mann in Nordrhein-Westfalen,
Herr Dipl.-Ing. Heinz-Peter Knebel, lenkt seit
vielen Jahren die Geschicke für die RUD Anschlagtechnik-Division als Selbstständiger
im bevölkerungsreichsten Gebiet Deutschlands. Um für die Zukunft einen nahtlosen
Übergang zu gewährleisten, wird seit Mai
ebenfalls ein Nachfolger eingearbeitet.
Herr Mario Angsten studierte Technik und
Vertrieb und bringt viel Erfahrung aus der
Praxis in Großfirmen für diese umfangreiche
Tätigkeit mit. Herr Angsten wird von NRW
aus direkt die Wiederverkäufer und mit ihnen die Großkunden betreuen.
Wir wünschen beiden Neulingen eine glückliche Hand!
Sales reinforcement for the lifting
means division
Kurt Niederberger, a veteran of our lifting
technology sales force, retired two years
ago. His successor, Mathias Miehlich, took
no time in gaining the confidence and trust
of his customers. Last year we lost our friend
and colleague as a result of a tragic car accident. In May, we once again appointed
Generationenwechsel im
“RUD home-grown talent” to this sales force
function. Mr Patrick Vollmer qualified with
RUD as an industrial mechanic and then
completed further technician training. Over
recent months he has been working hard to
prepare for this area of responsibility and in
future he will be available for in-house training with specialist distributors and for joint
customer visits. For many years our top man
in North Rhine-Westphalia, Dipl.-Ing. HeinzPeter Knebel, has, as a freelancer, taken full
charge of the lifting technology department
in Germany’s most heavily populated region.
To ensure a seamless transition in the future, a successor has also been acquainting
themselves with the role since May. Mario
Angsten studied engineering and sales and
will bring significant experience to this wideranging role from his work in large companies. Mario will be based in NRW and from
here take direct charge of the resellers and,
together with them, the major customers.
We wish both newcomers all the best!
Vertrieb
von / by Thomas Hüttenhein • thhuettenhein@peter-schoettler.de
Nach 49 Jahren „SCHÖTTLER“ hat Hans-Peter
Schölling seinen wohlverdienten Ruhestand
angetreten und den „Staffelstab“ an seine
Nachfolgerin Mareike Doose weitergegeben.
Wir danken Hans-Peter Schölling für seinen
unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz.
Mareike Doose trat im September 2003 als
Auszubildende in das Schöttler-Unternehmen
ein. Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss folgten berufsbegleitende Fortbildungen zum Industriefachwirt, dann zum
Betriebswirt und zum Ausbilder vor der IHK
zu Dortmund. Immer mehr entwickelte sich
Frau Doose zur rechten Hand der Verlaufsleitung, übernahm die Verantwortung für die
Auszubildenden und arbeitete ehrenamtlich
im Prüfausschuss der SIHK Hagen mit. Bereits
2010 wurde ihr Handlungsvollmacht übertragen und mit dem Ausscheiden von HansPeter Schölling wurde ihr Prokura erteilt. Wir
wünschen ihr alles Gute!
Change of generations in
RUD-SCHÖTTLER Sales
After 49 years of service at RUD-SCHÖTTLER,
Hans-Peter Schölling started his well-earned
retirement and passed the baton on to his
successor, Mareike Doose. We would like to
thank Hans-Peter Schölling for his tireless
28
and exemplary dedication.
Mareike Doose started
at our company in 2003
as an industrial business
Mareike Doose
management trainee. After
successfully completing her
training, she went on to independently manage her duties in the shipping processing and
standard product sales department. This was
followed by in-service training programmes
in industrial business administration, which
was followed by her graduation in business
administration. We were pleased to be able
to grant her the power of attorney in 2010.
We like to wish her all the best!
Unternehmensbeiträge
Company news
Was heißt eigentlich Oktagon?
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Es wird auch manchmal als Octagon geschrieben, kommt aus dem Griechischen
und heißt „Achteck“.
Die Anschlagmittel-Division hat diesen
Namen für ihre gesamte AnschlagmittelPalette gewählt, die mit einer mehreckigen
Außenkontur oder einem mehreckigen Relief versehen sind. So wurden bei den eingeschweißten Ringgabeln der Aufhängeköpfe
bis zur Güteklasse 10 ein angedeutetes 10Kant und bei der ICE Klasse Grad 120 ein 12Kant als Außenkontur gewählt
(siehe Bild 1).
sollen uns so vor weiteren Kopien schützen.
Auch bei unserem neuen Anschlagpunkt
ICE-LBG-SuperRotation® wurde der Unterschied zu der herkömmlichen Form umgesetzt, um eindeutig die höherwertige Variante mit doppeltem Kugellager
schon äußerlich erkennbar zu machen.
Bild 1 / Figure 1
Alle anderen Konturen sind in der Achteckform gestaltet. Bild 2 zeigt einige Varianten
von Anschlagpunkten und geschmiedeten
Aufhängeköpfen mit dem neuen markanten Design. Damit wollen wir uns deutlicher
von den immer zahlreichen Nachbauten von
RUD-Anschlagteilen absetzen. Die Namensund Formgebung sind Gegenstand von
mehreren Schutzrechtsanmeldungen und
Mit dieser markanten Formgebung haben
wir, zusammen mit unserer speziellen und
auffallenden Pink-Farbgebung, einen weiteren Meilenstein in Richtung Alleinstellung
gelegt.
What does “Octagon”
actually mean?
It comes from the Greek and means “eight
angles”. The Lifting Means division chose
Bild 2 / Figure 2
this name for its entire range of lifting means
products that feature a polygonal outer contour or a polygonal relief. For example, an
implied decagon was used for the suspension heads’ welded-in connectors and a dodecagon was selected as the outer contour
for ICE grade 120. See figure 1.
All other contours are designed with the
octagonal form. Figure 2 shows several
versions of lashing points and forged suspension heads with the distinctive new
design. This new design sets us apart even
more clearly from the many imitations of
RUD lashing components. The name and
design have been registered for multiple
trademarks to protect us from further copies. This difference to the conventional form
was also implemented for our new ICE LBG
SuperRotation® lashing point to ensure easy
identification of the higher-quality version
with dual ball bearings.
This distinctive design, along with our special striking pink colour scheme, represents
another milestone in setting our products
apart from the competition.
Weltpremiere ICE-LBG-SR SuperRotation® –
Der zuverlässige und sichere Dreh
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Bei der neuen optimierten Serie des ICELBG-SR SuperRotation® ist es gelungen, ein
doppeltes Kugellager zu integrieren. Dieses innovative und spezielle SR-Kugellager
„Made in Germany“ setzt neue Maßstäbe
im Anschlagmittelbereich. Die Tragfähigkeitskräfte werden ruckfrei in eine Drehbewegung umgesetzt, dadurch kann der ICELBG-SR jetzt unter Volllast sicher 360° in alle
Richtungen gedreht und gewendet werden,
ohne dass sich die Befestigungsschraube
selbst löst.
ICE-LBG-SR SuperRotation® safe
and reliable rotation
On the new optimised ICE-LBG-SR SuperRotation® series we have successfully been
able to integrate dual ball bearings. This innovative and special SR-ball bearing “Made
29
in Germany” sets new standards in terms of
lifting. Load forces are smoothly converted
into a rotary motion, meaning that the ICELBG-SR can now be safely turned and rotated
by 360° in all directions when fully loaded
without the fastening bolt coming loose.
Unternehmensbeiträge
Company news
Rotogrip – im Namen steckt Funktion!
von / by Jörg Ehrlinger • joerg-ehrlinger@t-online.de
Was vor nunmehr 30 Jahren als kleine
Revolution erkannt wurde ist heute international einsatzbewährt zur sicheren Fahrt
von Nutzfahrzeugen auf Winterstraßen:
Ketten, die man per Knopfdruck vom Fahrerhaus zuschaltet! Eine Neuheit also, die kam,
Schließlich klang diese epochale neue Funktion einer Schleuderkette ja fast fatal nach
Schleuderware. Rasche Abhilfe brachte ein
hauseigener Namenswettbewerb unter Vertriebsmitarbeitern. Und geboren wurde der
Name ROTOGRIP. Steht perfekt für Drehen
und für Greifen in einem Wort! So perfekt
wie das Produkt selbst, mit dem RUD wieder
einmal „in der Spur“ bleibt als Pionier im
Dienste winterlicher Fahrsicherheit auch für
Profis am Steuer!
Rotogrip –The Name Says It All
Rotogrip-Drehen und Greifen in einem Wort!
ROTOGRIP – rotation and gripping in a
single word!
sah und siegte! Positioniert neben dem Rad
und per Schleudereffekt sofort traktionsbereit! Nur der Name war noch nicht perfekt.
What was seen as a small revolution 30
years ago has now proven itself in international use by commercial vehicles on wintry
roads: chains that can be activated from the
driver’s cab at the touch of a button. This
innovation came, saw and conquered! The
chains are positioned next to the wheel and
can immediately provide traction thanks to
Unser Rotogrip-Team / our Rotogrip-Team
Hintere Reihe, von links / back row; from the left:
Anton Wolf, Florian Sekler, Hubert Ebel, Niklas Arnold,
Steffen Borst, Eugen Brenner
Vordere Reihe, von links / front row; from the left:
Hubertus Zeller, Jutta Hauber, Kai Brenner
the centrifugal effect. Everything was perfect, except for the name. The German term
for this epic new rotation chain function was
“Schleuderkette”, which was dangerously
close to “Schleuderware”, a German word for
cheap goods. We quickly solved the problem
by holding a naming competition among
our in-house sales staff, and the name “ROTOGRIP” was born. It’s a perfect combination
of the properties of rotation and gripping in a
single word. As perfect as the product itself,
which is helping RUD stay on track as a pioneer in the field of winter driving safety, even
with professionals behind the wheel.
RUD Barriertech GmbH zum 1. Mal
in Israel vertreten
von / by Friedrich Götz • friedrich.goetz@rud.com
Die Firma Shura-Ltd (Civil Engineer and Building Contractor) hat von der israelischen
Straßenbaubehörde den Auftrag erhalten,
die geplante Umgehungsstraße Rosh Haayin
zu projektieren und die Bauarbeiten durchzuführen. Die Umgehungsstraße ist mit 3
Tunnelröhren versehen. RUD Barriertech
GmbH wurde beauftragt, die Tunnelröhren
gegen Steinschlag und Rutschungen zu sichern. Der Lösungsvorschlag wurde unter
Einbeziehung der geologischen Strukturen
und Gegebenheiten gemeinsam mit den
planenden Stellen erarbeitet. Zum Einsatz
kommt neben dem Hexagonal-Geflecht
80 x 100 x 3,0 mm für die Böschungssicherung ein Omega-Netz-System 7,5/250 mm
gegen Steinschlag (Felssicherung). Die zu sichernde Gesamtfläche beträgt ca. 5.500 m²
– die Sicherungssysteme werden mit ca. 460
GEWI 25 / 3,0 - 6,0m im Fels (harter bis sehr
harter Kalkstein) verankert.
RUD Barriertech GmbH Represented in Israel for the First Time
Shura-Ltd (civil engineer and building contractor) was commissioned by the Israeli highway
authority to engineer and build the planned
Rosh HaAyin bypass road. The bypass road
is equipped with 3 tunnels. RUD Barriertech
GmbH was commissioned to secure the tunnels to prevent rockfalls and rock slides. The
30
suggested solution was developed, while taking geological structures and conditions into
account, together with the planning authorities. In addition to the hexagonal netting to
secure the slopes, an Omega net system is
going to be used to prevent rockfall. The total
area to be secured is approx. 5,500 m² – the
securing systems will be anchored in the rock
(hard to very hard limestone) using approx.
460 GEWI 25 / 3.0 - 6.0 m bars.
Unternehmensbeiträge
Company news
RUD Anschlagtechnik-Vetriebstochter: Lash & Lift,
Niederlassung Berlin
von / by Jens Christiansen • jens.christiansen@rud.com
Im Jahre 2008 mit einer Kernmannschaft
von 5 Angestellten und einer Handelsvertreterin als unselbständige Zweigniederlassung gegründet, schreibt Berlin seither eine
Erfolgsstory:
Das permanent gestiegene Volumen sowohl
im Handels- als auch im Servicebereich erlaubte im Sommer 2012, den lang gehegten
Wunsch der Niederlassungsleiterin Marion
Hölzel, eine Erweiterung der Betriebsfläche
zu realisieren.
Für RUD betreut die Lash & Lift aus Berlin
heraus sowohl den Berliner Markt als auch
Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
und Teile Sachsen-Anhalts. Durch die freie
Handelsvertreterin Iris Müller in Niepars, die
von Anfang an mit von der Partie ist, wird
die Küste hervorragend betreut. Eine weitere
Außenstelle in Schwedt wird seit 01.01.2012
durch Herrn Thomas Degen besetzt und
schließt damit die Lücke in der Industrieregion östlich der Bundeshauptstadt.
Von Beginn an wurde bei der Lash & Lift die
Marktbetreuung auf höchstem Qualitätsniveau betrieben und direkt im ersten Jahr auf
Anhieb die Zertifizierung nach DIN ISO 9001
erreicht. Für den Kunden bietet Berlin neben
den Handelsprodukten der Mutterhäuser
RUD und SpanSet, das komplette SIP-Programm Heben, Ladungssicherung und persönliche Schutzausrüstung, aber auch selbst
konstruierte Sonderlösungen wie Traversen
und Krane an. Das Foto entstand anlässlich
einer Schulungsveranstaltung. Wir wünschen dem kompletten Team weiterhin eine
positive Geschäftsentwicklung.
Freuen Sie sich über das Update unserer
Lash & Lift Lübeck-Einheit in der nächsten
Newsletter-Ausgabe.
RUD Lifting Technology Sales
Subsidiary: Lash & Lift, Berlin
Founded in 2008 as a dependent branch of-
fice with a core team of 5 employees and
a sales representative, the Berlin office has
been writing a success story ever since:
thanks to the continually growing volume
both in trade and services, Branch Manager
Marion Hölzel’s long-time wish of expanding the operational area was finally fulfilled
in summer 2012.
Lash & Lift, Berlin handles not only the Berlin
market, but also the neighbouring markets
in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
and parts of Saxony-Anhalt on behalf of
RUD. The free sales representative Iris
Mueller, who has been part of the team
since the beginning, does excellent work
along the coast. Since 1/1/2012, Thomas
Degen has been heading up an additional
office in Schwedt to close the gap in the industrial region east of the German capital.
From day one, Lash & Lift has delivered topquality management of these markets, and
achieved certification according to DIN ISO
32
Dieses Foto entstand anlässlich einer
Schulungsveranstaltung. Wir wünschen dem
kompletten Team weiterhin eine positive
Geschäftsentwicklung
The photo was taken at a training event.
We wish the whole team ongoing success in
developing their business
von links / from the left: Bernd Haase, Max
Conrad, Tobias Zehlike, Stefanie Kayser,
Romulo Galiao, Gerhard Kayser, Torsten
Zehlike, Philipp Leugner, Hans-Peter Galandi,
Iris Müller, Tobias Hölzel, Marion Hölzel,
Thomas Degen, Frank Wilke, Sven Bautz
9001 right in its first year. The Berlin office
offers customers not only commercial products from its parent companies RUD and
SpanSet, but also the entire SIP range for
lifting, securing loads and personal protective equipment, as well as custom solutions
it designs in-house, such as crossbeams and
cranes. The photo was taken at a training
event. We wish the whole team ongoing
success in developing their business.
You can look forward to learning more about
the changes to our Lash & Lift Lübeck unit in
the upcoming newsletter.
Unternehmensbeiträge
Company news
RUD Anschlagtechnik: Neue Werkseröffnung
im oberösterreichischen Lengau
aus der Tagespresse • taken from the daily press
Die Anschlagtechnik-Division des RUD Familienkonzerns hat zusammen mit seinem
Partner SpanSet im dafür strategisch überaus günstig gelegenen oberösterreichischen Lengau sein neues Werk der „Lash &
Lift Austria“ Tochterunternehmen mit einer
Hausmesse für viele Kundenpartner und der
Präsenz diverser Politprominenz eingeweiht.
Dieses neue Werk umfasst moderne Konstruktionstruk
tr
uktition
onss und
sund Verkaufsbüros,
Ver
erka
kauf
ka
ufsb
uf
sbür
sb
üros
ür
os,, state-of-theos
stat
st
ateat
e of
of-tthe
heartt Se
ar
SSeminarschulungsräumlichkeiten
emi
mina
inars
rschhulungs
l g rä
räumlilich
chke
keititen
en ssowie
owie
ow
ie
vor allem auch eine optimale Lager- und
Montagehalle für diverse wertschöpfende
Konfektionsarbeiten. Es erstreckt sich insgesamt über eine Gesamtfläche von rund
1.000 m². Die Tochterunternehmung „Lash
& Lift Austria“ ist die strategische Ankereinheit der RUD Anschlagtechnik Division für
die umfassende weitere Markterschließung
Österreichs – einem Markt mit großem
Wach
Wa
Wachstumspotenzial
chst
stum
umsp
spotenzial in mehrfacher Millionenh
ne
nenhöhe
nhöh
nh
öhee fü
fürr RU
RUD
RUD.
D.
Die Werkseröffnung des Familienkonzerns RUD im oberösterreichischen Lengau unterstreicht den
international überaus erfolgreichen und sehr konsequent durchgeführten Wachstumskurs der RUD
Anschlagmittel Produktdivision
The opening of the family-owned RUD Group’s new plant in the Upper Austrian town of Lengau underscores the RUD Lifting Technology division’s extremely successful, systematic international growth strategy
von links / from the left: Reinhard Smetz,
Daniela Hackstock, Hermann Kolb, Andreas
Hackstock, Dr Joerg Rieger
RUD Lifting Technology:
New Plant in the Upper
Austrian Town of Lengau
The family-owned RUD Group’s Lifting Technology division has inaugurated a new plant
for the Lash & Lift Austria subsidiary it shares
with its partner SpanSet in the strategic location of Lengau, Upper Austria, with an inhouse trade fair for its many customers and
partners, as well as prominent politicians.
This new plant encompasses modern engineering and sales offices, state-of-the-art
seminar and training facilities, and an optimal storage and assembly hall for various
value-adding manufacturing processes. It
extends over a total area of some 1,000 m².
The Lash & Lift Austria subsidiary is a strategic base for RUD’s Lifting Technology division in its ongoing development of the Austrian market – which has a great potential
for multi-million euro growth for RUD.
RUD Manibe Tecnologia Lda
von / by Marina Grupp • marina.grupp@rud.com
Ab sofort operiert unsere RUD-Anschlagmittel-Division und RUD-Fördern und Antreiben-Vertriebstochter-Einheit in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon unter der
neuen Firmierung RUD Manibe Tecnologia
Lda. Damit wird unserer sehr dynamisch zunehmenden Anzahl vielfacher Kundenpartner im portugiesischen Markt kommuniziert,
dass sie es mit dem direkten Vertriebsarm
der RUD Gruppe zu tun haben, als leistungsstarkes, verlässliches Kompetenzzentrum mit
erfahrenen, technisch orientierten Verkäufern und deren Professionalität.
RUD Manibe Tecnologia Lda
Our RUD Lifting Means and Conveyor and
Drive Systems sales subsidiary unit in the Portuguese capital Lisbon will now be operating
under a new name: RUD Manibe Tecnologia
Lda. This will communicate to our very dynamically growing number of customers on the
Portuguese market that they are working with
a direct distribution arm of the RUD Group, a
high-performance, reliable competence centre
with experienced, technically oriented salespeople and a professional attitude.
33
Gesamt-Verkaufsleiter RUD-Anschlagmittel
Hermann Kolb (Mitte) mit den beiden Mitgesellschaftsvertetern Aníbal Pedro Chaves e
Sousa (links) und Carlos José Pereira Monteiro
(rechts)
Sales Director of RUD Lifting Means
Hermann Kolb (in the middle) and both representatives of the shareholding company Manibe,
Aníbal Pedro Chaves eSousa (to the left) and
Carlos José Pereira Monteiro (to the right)
Unternehmensbeiträge
Company news
RUDs Kompetenzzentrum für Spanien: Das Team von Incomimex
von / by Sabrina Zarraga
sabrina.zarraga@incomimex.com
Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
sind nach wie vor überaus herausfordernd,
aber es ist ein klarer Silberstreifen am Horizont: Qualitäts- und technologieorientiert,
Systemlösungen für vielfältige Aufgabenstellungen unterschiedlichster Kunden, überaus erfahren und generell höchst leistungsorientiert – das Team unserer spanischen
Tochterunternehmung Incomimex, primär
aktiv für RUD-Anschlagmittelprodukte und
RUD-Förderanlagen sowie Drive SystemsLösungen, operiert nunmehr seit 28 Jahren
sehr erfolgreich aus dem baskischen Gatika
bei Bilbao und strebt für dieses Jahr wieder
moderates Wachstum an. Strategisch voll integriert in die weltweite RUD-Betriebsfamilie
und insbesondere in engster wechselseitiger
Kommunikation mit den Kollegen bei RUD
in Deutschland zusammenarbeitend, ist der
nachhaltige Erfolg des Incomimex-Teams
auch für die Zukunft absolut gesichert.
RUD’s Competence Centre for
Spain: The Incomimex Team
The economic conditions are still quite challenging, but there is a clear ray of hope on
the horizon: quality and technology-oriented
system solutions for a broad range of tasks
from a wide variety of customers, delivered
with a great deal of experience and a major focus on performance. The team at our
Spanish subsidiary Incomimex, which primarily works with RUD Lifting Means products and RUD Drive and Conveyor Systems,
has now been operating very successfully
from the Basque town of Gatika near Bilbao for 28 years, and is striving for moderate growth again this year. The Incomimex
team is fully integrated into our worldwide
strategy for the RUD corporate family, and
is in particularly close communication with
its colleagues at RUD in Germany, helping to
ensure that its sustainable success continues
in future.
Mut und Weitsicht:
Neue RUD Tochter in der Ukraine
Aus der Tagespresse • from the daily press
Die Anschlagmittel-Division des RUD Familienkonzerns zeigt mit diesem strategischen
Meilenstein abermals Mut und Weitsicht:
Trotz der noch ungewissen Zukunft des Landes hat die RUD Gruppe zusammen mit dem
Partner SpanSet die Firma „RUD SpanSet
Lifting, Ukraine“ nahe der Hauptstadt Kiew
gegründet. Das junge und höchst motivierte
Team kompetenter Vertriebs-Ingenieure wird
das interessante Zukunftspotential hochqualitativer und innovativer Anschlagmittel-Systemlösungen „made in Germany“ in dieser
traditionellen Hochburg für vielfältigen Maschinenbau erschließen.
Courage and Foresight:
New RUD Subsidiary in Ukraine
With this strategic milestone, the familyowned RUD Group’s Lifting Means division
has once again shown courage and foresight:
despite the country’s uncertain future, the
RUD Group and its partner SpanSet founded a company called “RUD SpanSet Lifting,
Ukraine” near the capital Kiev. The young and
very motivated team of skilled sales engineers
will develop the promising potential of this
traditional stronghold for a wide variety of
mechanical engineering applications.
34
von links: Anatoliy Kotyk, Director von RUD SpanSet
Lifting Ukraine und Dr. Jörg Rieger
from the left: Anatoliy Kotyk, Director of RUD SpanSet
Lifting, Ukraine, and Dr Joerg Rieger
Unternehmensbeiträge
Company news
RUD Australien:
Auf kontinuierlichem Erfolgsweg
die RUD-Newsletter-Gesamtredaktion • the RUD newsletter editorial board
Über Jahrzehnte gewachsene Erfahrung, anwendungsbezogene technische Kompetenz
und große Leistungsstärke des Gesamtteams
– das sind einige der vielen Erfolgskomponenten unserer Tochterunternehmung RUD
Australien (www.rud.com.au).
In einem herausfordernden makro-ökonomischen Gesamtumfeld bleiben unsere
Teamkollegen von RUD Australien mit dem
geschäftsführenden Mitgesellschafter Peter
Nuttall klares positives Benchmark in allen
von uns bearbeiteten Industriesegmenten.
RUD Australia: continuing on the
path to success
Decades of experience, application-oriented
technical expertise and excellent performance strength throughout the whole team
- these are just some of the many factors in
the success of our subsidiary RUD Australia
(www.rud.com.au). In a challenging macroeconomic environment, our colleagues
at RUD Australia, together with managing
partner Peter Nuttall, remain a clear and
von links: RUD Geschäftsführer Dr. Jörg Rieger
und RUD Australien-Chef Peter Nuttall
from the left: RUD Managing Director Dr
Joerg Rieger and Head of RUD Australia Peter
Nuttall
positive benchmark in all of the industry
segments we operate in.
RUD Australien
von / by Peter Nuttall • peter.nuttall@rud.com.au
RUD Australia erhielt im März 2014 voller
Stolz die folgenden Zertifizierungen durch
SAI Global: ISO 9001 im Bereich Qualität, ISO
14001 für Umweltmanagement sowie AS/NZS
4801 für Arbeits- und Gesundheitsschutzsysteme. Diese international anerkannten
Zertifizierungen in den bedeutenden Bereichen Qualität, Umwelt und Gesundheit &
Sicherheit werden das Unternehmen in die
Lage versetzen, seinen Kunden künftig langfristige Nachhaltigkeit und Qualität zu bieten.
RUD Australia
In March 2014 RUD Australia was proud to
receive accreditation through SAI Global for
Quality ISO 9001, Environment ISO 14001
and Occupational Health and Safety Management Systems AS/NZS 4801.
RUD Australia’s internationally recognised
accreditation in the important areas of
Quality, Environment and Health & Safety
will place the company in an advantageous
von links / from the left: Georgia Papoulias, Peter
Nuttall, Courtney Nuttall
position of offering term sustainability and
quality to customers.
Thembi Mkumbeni – eine Quelle der Inspiration
von / by Mike Green • michael@liftlash.co.za
Frau Thembi Mkumbeni ist seit 1994 bei
Special Industrial Supplies tätig, unserem
RUD-Tochterunternehmen für die Herstellung
von Hebegurten in Südafrika. Sie ist für die
Überwachung unserer Produktionsanlage
mit mehr als 40 Mitarbeitern, über 50 Nähmaschinen und einer Maschine für Endlosgurtschleifen verantwortlich. Thembi arbeitet
hervorragend mit allen Kunden zusammen
und wird oft als Problemlöserin betrachtet,
wenn die Lieferzeiten zu knapp werden. Im
Laufe der Jahre konnten wir viele wertvolle
Lektionen voneinander lernen.
Thembi Mkumbeni - A source of
inspiration
Mrs Thembi Mkumbeni has been employed
since 1994 at Special Industrial Supplies,
our South African RUD sling subsidiary. She
35
is a diligent worker who is
responsible for overseeing
our production facility which
includes 40 plus people, over
50 sewing machines and an endless round
sling machine. Thembi works well with all our
customers and often is seen to be the problem solver when delivery lead times are tight.
Over the years Thembi and we have taught
each other many valuable lessons.
Aktuell
News
RUD Brasilien:
Neues Center for Chain Knowledge
von / by Daniel Knudsen • daniel.knudsen@rud.com
RUD Brasilien ist stolz auf sein neues CCK,
“Center for Chain Knowledge” am Stammsitz von RUD Brasilien in Mogi das Cruzes.
In einer Laborwerkstatt können alle Ketten
und Anschlagkettenzubehörteile präsentiert
sowie Anschlagmittel, Schäkel, Hebeklam-
mern, Fassklammern und Spezial-Einrichtungen, die gemäß spezifischer KundenAnforderungen gebaut werden, vorgeführt
und vom Kunden getestet werden.
Dieses Center eignet sich für die praktische
Anwendung von Produkten und Verfahren.
Nun haben die Kunden die Möglichkeit, die
Vorzüge der Produkte und Lösungen aus
dem Hause RUD für die sichere Handhabung
von Lasten selbst zu erproben.
Im CCK werden die Kunden und Mitarbeiter
außerdem zu allen anderen Produkten und
Lösungen aus dem Werk in Brasilien geschult, sei es die Förder- und Antriebstechnik oder aus dem Bereich der Reifenketten.
Das CCK ist ein weiterer Schritt, den Kunden in Brasilien und Südamerika die bestmögliche Unterstützung und Schulung zu
gewährleisten.
RUD Brazil: New Center for Chain
Knowledge
RUD Brazil is proud of its new CCK, “Center
for Chain Knowledge”, at its headquarters in
Mogi das Cruzes.
The laboratory workshop provides facilities
for presenting all chains and sling chain
accessories, as well demonstrating lashing means, shackles, lifting clamps, drum
clamps and special devices built based on
specific customer requirements, and allowing customers to test them.
This Center is ideal for practical application
of products and processes. Customers now
have the opportunity to test the advantages
of RUD’s products and solutions for safely
handling loads for themselves.
The CCK also offers customers and staff
training on all other products and solutions
from the plant in Brazil, whether conveyor
and drive technology or tyre chains.
The CCK is another step intended to ensure that customers in Brazil and South
America receive the best possible support
and training.
RUD Lifting Mexico stellt neues RUD-ID System
einer hochinteressanten Zielgruppe vor
von / by Eberhard Funk • eberhard.funk@rud.com
Vom 11. bis 17. Februar 2014 fanden durch
Geschäftsführer Peter Leven sen., Produktmanager Michael Smetz und Territory
Manager Eberhard Funk ausführliche Präsentationen in den Städten Mexico-City,
Guadalajara, Monterrey, Queretaro und
Puebla statt. Die Teilnehmer kamen größtenteils aus Zulieferfirmen der Automotive
Industrie und aus Betrieben der KunststoffBranche. Unser flexibel einsetzbares RFID
basierendes Identifikationssystem stieß auf
großes Interesse und spontane Begeisterung. Das Team von RUD Lifting Mexiko hatte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen gesorgt und allen Teilnehmern
im Nachgang der Termine weitere Infos und
Angebote zur Verfügung gestellt, die in naher Zukunft hoffentlich zu Aufträgen führen.
RUD Lifting Mexico Presents
Details of the New RUD ID System
to Very Interested Target Group
From 11 to 17 February, 2014, Managing
Director Peter Leven, Sr., Product Manager
Michael Smetz and Territory Manager Eberhard Funk gave detailed presentations in
Mexico City, Guadalajara, Monterrey, Querétaro and Puebla. The visitors were primarily
from suppliers in the automotive and plastics
36
von links / from the left: Eberhard Funk,
Peter Leven, Michael Smetz
industries. The audience was very interested
in and excited about our flexible RFID-based
identification system. The team of RUD Lifting Mexico managing directors ensured that
the events ran smoothly, and provided all the
visitors with additional information and offers that will hopefully soon result in orders.
Aktuell
News
RUD auf der Mercedes-Benz Unimog Tour 2014
von / by Steffen Borst • steffen.borst@rud.com
Auch bei dieser Unimog Tour war die Firma
RUD mit Gleitschutzketten und Rotationsketten exklusiv vertreten. Die Tour begann
mit einer Auftaktveranstaltung auf dem
Werksgelände von Mercedes-Benz in Wörth.
In einem Vortrag und einer „vier Jahreszeiten
Vorführung“ wurden jeweils die Stärken der
neuen Unimog-Generation vorgestellt.
An zwei Winterdienstfahrzeugen vom Typ
Unimog U423 waren unsere Rotogrip-Schleuderketten montiert, die dem Fachpublikum
bei jeder Präsentation vorgeführt wurden.
Nach den Vorführungen standen die Anund Aufbaugerätehersteller den anwesenden Gästen Rede und Antwort. So konnten
in persönlichen Gesprächen die zahlreichen
Fragen des Fachpublikums beantwortet werden. Als besonderen Höhepunkt konnte man
den Auftritt von Carina Vogt, erste deutsche
Skisprung-Olympiasiegerin, auf der Veranstaltung in Bad Fallingbostel, auf unserem
RUD-Info-Stand, bezeichnen.
Die Tour gastierte insgesamt in 9 deutschen
Städten; unter anderem waren VillingenSchwenningen, Laupheim und Kassel die
Veranstaltungsorte. Nach der Abschlussveranstaltung auf dem Sachsenring in
Zwickau zog die Unimog Tour ins benachbarte Ausland weiter. Diese einzelnen Veranstaltungen bestätigen die langjährige
und zukünftige Partnerschaft zwischen RUD
und Mercedes-Benz. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Mercedes-Benz Unimog
Mannschaft bedanken, die uns die Möglichkeit gewährt hat, an dieser nicht alltäglichen
Veranstaltung exklusiv teilzunehmen.
RUD on the Mercedes-Benz
Unimog Tour 2014
RUD was exclusively represented on this
Unimog Tour as well, with non-skid chains
and rotation chains. The tour began with a
launch event on the Mercedes-Benz plant
grounds in Wörth. The strengths of the new
Unimog generation were presented in a talk
and in a “four seasons demonstration”.
Our Rotogrip chains were mounted on two
Unimog U423 winter service vehicles which
were introduced to the industry profession-
als at every presentation. After the demonstrations, the accessory and mounting
equipment manufacturers were available
for guests to talk to. This meant that the numerous questions from industry professionals could be answered in personal conversations. The appearance of Carina Vogt, the
first German Olympic ski-jumping champion,
at our RUD info stand at the Bad Fallingbostel event was a special highlight.
The tour visited a total of 9 German cities;
Villingen-Schwenningen, Laupheim and
Kassel were among the event locations. After the closing event at the Sachsenring in
Zwickau the Unimog Tour continued on to
neighbouring countries.
These particular events confirm the longstanding and future partnership between
RUD and Mercedes-Benz.
We would like to thank the Mercedes-Benz
Unimog team, who gave us the opportunity
of exclusively taking part in this exceptional
event.
IFAT: RUD-Nutzfahrzeugketten auf
internationaler Bühne!
von / by Jörg Ehrlinger • joerg-ehrlinger@t-online.de
RUD präsentierte sich auf der IFAT in München, der weltweit wichtigsten Messe für
Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft, nicht nur mit einem repräsentativen
eigenen Messestand (unser Bild),sondern
auch auf dem kompletten Messegelände bei
zahlreichen marktführenden Fahrzeug- und
Aufbau-Partnern.
Wichtigste Botschaft: Unter 3.000 Ausstellern aus 54 Nationen stachen RUD-Ketten
bei unterschiedlichsten Fahrzeug- und Einsatzanwendungen vor 135.000 Besuchern
eindrucksvoll ins Bild!
IFAT: RUD Chains for Commercial
Vehicles on the International Stage
RUD presented itself at the IFAT in Munich,
the world’s most important trade fair for
water, sewage, waste and raw materials
management, not only with its own impressive stand (our picture), but also throughout
the entire grounds of the fair with its many
market-leading vehicle and construction
partners.
The most important message: among the
3,000 presenters from 54 countries, RUD’s
37
chains really stood out impressively for the
135,000 visitors in a wide variety of automotive and other applications.
Aktuell
News
Windenergiemesse Windforce
von / by Tobias Fischer • fischer@hansatec.de
Vom 17. bis 19. Juni traf sich die Offshorebranche zum zweiten Mal in Bremen. Die
sogenannte „Windforce“ ist die einzige
Messe dieser Art in Deutschland und damit wichtiger Treffpunkt dieser Branche.
5.000 Besucher aus dem In- und Ausland
fanden sich trotz eines aktuell schwierigen
Marktumfeldes in diesem Jahr ein. Zu den
253 Ausstellern gehörte auch der Gemeinschaftsstand der Firmen RUD, SpanSet und
Hansa Tec. Hier präsentierten die Partner auf
einem ansprechenden Stand Produkte aus
der Welt der Hebe-, Zurr- und Höhensicherungstechnik. Es konnten viele Gespräche
geführt werden und den Interessierten die
neuesten Entwicklungen der Häuser näher
gebracht werden.
WINDFORCE Wind Energy
Trade Fair
From 17 to 19 June, the offshore industry
met for the second time in Bremen, Germany. WINDFORCE is the only trade fair and
conference of its kind in Germany, which
makes it an important event in the industry.
Despite the current market situation, 5,000
visitors from Germany and abroad attended
the trade fair this year. RUD, SpanSet and
Hansa Tec shared a stand among 253 total exhibitors. Here the partners presented
products from the world of lifting, attachment and fall protection technology. At the
event, the partners were able to talk with a
number of attendees and explain the latest
products to interested parties.
Hohe Qualität der Fachbesucher auf
der NORTEC
von / by Franz Brenner • franz.brenner@rud.com
Die Stimmung in Norddeutschlands Maschinen- und Anlagenbau ist hervorragend. Das
haben die Besucher auf dem Messestand
der Firma Hansa Tec und Lash & Lift eindeutig bewiesen. Es hat sich erneut gezeigt,
wie wichtig diese Messe für unsere beiden
Partner in der Region ist. Hier trifft sich alles
was Rang und Namen hat. So konnte man
an den Messetagen zahlreiche Kunden, Interessenten und weitangereiste Besucher auf
dem Messestand begrüßen und die Neuheiten aus dem Hause RUD und SpanSet präsentieren.
High calibre industry
representatives at NORTEC
The general mood within Northern Germany’s machinery and plant engineering
industry is extremely positive. Visitors to the
Hansa Tec and Lash & Lift trade fair stand
were clear proof of this. It once again demonstrated how important this trade fair is for
both our partners in the region. This is where
all the key players come together. On trade
fair days we had the opportunity to welcome
numerous customers and interested parties
on the trade fair stand and to showcase new
RUD and SpanSet products.
Maintenance- und Northern Industry-Messe
von / by Marko Peltonen • marko.peltonen@erlatek.fi
Erlatek Oy nahm an der Maintenance- und
Northern Industry-Messe in Oulu im Mai
2014 teil. Die Messe versammelte Vertreter
der wichtigsten Bergbau- und Metallverarbeitungsdienstleister, Karton- und Papierhersteller, Maschinenbauunternehmen
sowie aus der Nahrungsmittelindustrie und
anderen Bereichen unter einem Dach.
Die Veranstaltung zog rund 4.000 Entscheidungsträger, Experten und Fachleute aus
der Industrie an. Erlatek Oy war bisher an
jeder Ausstellung präsent und ist in diesem
Jahr bereits zum zehnten Mal mit dabei.
Maintenance and Northern
Industry fair
Erlatek Oy participated the Maintenance
and Northern Industry Fair in Oulu in May
2014. The exhibition gathered the region’s
most substantial mining and metal processing operators, pulp and paper manufactur-
38
ers, mechanical engineering companies, the
food industry and representatives of other
sectors under one roof. The event attracted
almost 4.000 industry decision-makers , experts and professionals. Erlatek Oy has participated to this northern exhibition from the
start, this was the 10th time.
Aktuell
News
Baumaschinen-Messe 2014
im März in Bern, Schweiz
von / by Stefan Frommlet • frommlet@kettenunion.ch
Bereits vor Messebeginn war die starke
Nachfrage aus der Branche spürbar: Mit
über 250 Austellern war das 80.000 Quadratmeter große Messegelände bis auf den
letzten Platz belegt. „Es ist sehr erfreulich,
dass nun auch die über 23.000 Besucherinnen und Besucher diese positiven Vorzeichen bestätigen“, so Rolf Krähenbühl,
Messeleiter der Baumaschinen-Messe. Trotz
anhaltend schönem Bau-Wetter konnte damit das zweitbeste Resultat in der Geschichte der Baumaschinen-Messe erzielt werden.
Die Baumaschinen-Messe in Bern gilt
als Trend- und Innovationsplattform der
Schweizer Baubranche und fand bereits
zum 14. Mal statt. Über 250 Aussteller zeigten auf dem BERNEXPO-Gelände während
sechs Tagen Neuheiten und Trends aus den
Bereichen Baumaschinen, Schalungsbau und
Zubehör. Die Besucherinnen und Besucher
stammen vorwiegend aus dem Baugewerbe
und verwandten Branchen.
Unsere RUD Produkte wurden erfolgreich
mit mehreren Messepartnern den Besuchern
präsentiert. Alle Partner ziehen eine durchwegs positive Bilanz.
Die Firma Luginbühl stellt nebst der neuen
Profilgreifsteg pro die neusten ICE Zurrketten aus. Weitere Firmen wie SpanSet, CarlStahl und Liebherr präsentierten RUD und
Erlauprodukte auf ihren Ständen.
Baumaschinen-Messe 2014
Trade Fair in Bern, Switzerland
in March 2014
Even before the fair started, the strong
demand from the industry was clear: with
over 250 exhibitors, every last space on
the 80,000 square meter fair grounds was
filled. “I’m very pleased that the over 23,000
visitors have now confirmed these positive
signs”, said Rolf Kraehenbuehl, head of the
Baumaschinen-Messe trade fair. Despite
the ongoing good construction weather,
the fair achieved the second-best turnout in
its history.
39
Stefan Frommlet
Michel Maeder
The Baumaschinen-Messe in Bern is considered a platform for trends and innovations
in the Swiss construction industry, and has
now been held 14 times. Over 250 exhibitors
presented innovations and trends in con-
struction machinery, formwork construction
and accessories on the BERNEXPO grounds
for the past six days. The visitors were primarily from the building industry and related
sectors.
Our RUD products were successfully presented to the visitors with several trade fair
partners. All the partners involved thought
the fair was a great success.
Luginbuehl presented both the new pro
profiled grip links and the latest ICE lashing
chains.
Other companies such as SpanSet, Carl Stahl
and Liebherr presented RUD and Erlau products at their stands.
Aktuell
News
Erfolgversprechendes Tandem:
RUD/ERLAU Reifenschutz zusammen mit
der RUD-Anschlagtechnik in Khartum
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Gemeinsam im Tandem den Schulterschluss
praktizieren und „die Saat zu pflanzen“ für
mittelfristige, weitere Marktpotenziale, auch
im sich rasant entwickelten afrikanischen
Raum, das war Intension und erfülltes Ziel
des gemeinsamen Messebesuchs von RUD/
Erlau Reifenschutz und der RUD-Anschlagtechnik während der Nationalen Industriemesse in der nordsudanesischen Hauptstadt
Khartum im Februar 2014.
Reiche Rohstoff-Vorkommnisse machen dieses Land für mehrere unserer Produktgruppen interessant, die lokalen Kontakte zu
relevanten Handelspartnern konnten geschlossen respektive vertieft werden.
A promising tandem: RUD/ERLAU
tyre protection together with RUD
lifting and lashing technology in
Khartoum
To stand together, shoulder-to-shoulder, and
‘sow the seed’ for further medium-term market potential even in Africa where development has been rapid. This was the intention
and the achieved objective of the joint trade
fair appearance by RUD/Erlau tyre protection and RUD lifting and lashing technology
von links: Dipl.-Ing. Reinhard Smetz, Bereichsleiter RUD-Anschlagmitteltechnik, RUD-Geschäftsführer
Dr. Jörg Rieger und Gregory Siese, Sales Manager RUD/Erlau Reifenschutzketten auf unserem gemeinsamen Tandem-Messestand RUD/Erlau in Khartum, Nord-Sudan
from the left: Dipl.-Ing. Reinhard Smetz, Divisional Head of RUD lifting and lashing technology,
RUD Managing Director Dr Joerg Rieger and Gregory Siese, Sales Manager RUD/Erlau tyre protection
chains at our joint tandem trade fair booth RUD/Erlau in Khartoum, North Sudan
at the national industry trade fair in Khartoum, capital of North Sudan, in February
2014. Rich natural resources make this an
interesting country for several of our product
Messe SAMOTER
von / by Francesco DiGiusto • francesco.digiusto@erlau.com
Am 11. Mai ging die Messe SAMOTER zu
Ende. Auch dieses Jahr sind wir mit der
Erfahrung dieser Messe zufrieden, viele zufriedene Kunden haben unseren Stand besucht, und die Anzahl neuer Kontakte war
sehr hoch. Gestärkt von diesem Erfolg gehen
wir unseren Weg weiter und danken allen
Besuchern. Bis zum nächsten Mal!
SAMOTER Exhibition
May 11th was the last day of SAMOTER exhibition, even this year we could count with
the visit of many happy customers and an adequate number of new contacts. Strong of this
success, we continue our way and thank all
visitors. See you next time!
40
groups. Local contacts to relevant trading
partners were established and strengthened
respectively.
Aktuell
News
Erfolgreiche Mining Messe in Chile
von links / from the left:
Nicolás Streeter, Carlos Fiebig
von / by Carlos Acevedo Fiebig • carlos.acevedo-fiebig@rud.com
Bereits zum zweiten Mal nahm RUD, jetzt in
Kooperation mit dem neuen lokalen Händler
GEVEMAC, an der größten Mining Messe in
Chile teil. Der Stand war sehr gut besucht
und die Teilnahme war wieder ein voller Erfolg. Die neuen in Stahl eingebetteten RFIDChips erregten, neben der zentralen Frage
nach der dominanten Pink-Farbgebung der
innovativen Bauteile, die meiste Aufmerksamkeit der Besucher. Mit den rund 1.600
Ausstellern aus 36 verschiedenen Ländern
und ca. 80.000 Besuchern verzeichnete die
Messe gegenüber dem letzten Mal einen Zuwachs von 20 %. Das Wachstum war auch
im deutschen Pavillon an den vielen neuen
deutschen Ausstellern klar zu sehen.
Successful mining trade fair
in Chile
RUD was present at the largest mining trade
fair in Chile for a second time in cooperation with GEVEMAC, the new local distributor. The stand had a large number of visitors
and, once again, attendance at the trade
fair was a complete success. Besides the issue of the dominant pink colouring of the
innovative components, it was the new steel
embedded RFID-chips which attracted the
attention of most visitors. Compared to previously, the trade fair reported growth of 20
%, with around 1,600 exhibitors from 36 different countries and approx. 80,000 visitors
in attendance. This growth was clear to see
in the German pavilion based on the many
new exhibitors from Germany.
RUD Lifting Japan auf Intermold Asia
von unseren jap. Teamkollegen • by our Japanese Team Colleagues
Es geht wieder wirtschaftlich kontinuierlich
aufwärts in Japan, der weltweit drittgrößten
Wirtschaftsnation. An diesem Aufschwung
partizipiert auch unser erfolgreich wachsendes RUD-Lifting-Japan-Team mit seinen
beiden Standorten Osaka und Tokyo. Auf der
diesjährigen Intermold-Asia-Messe in Osaka
waren unsere japanischen AnschlagtechnikTeamkollegen markant und attraktiv präsent, was viele Neukunden mit interessanten
Projekten und Aufgabenstellungen anzog
RUD Lifting Japan at
INTERMOLD Asia
The economy is once again on a steady upward trend in Japan, the country with the
world’s third-largest economy. Our successfully growing RUD Lifting Japan team with
its locations in Osaka and Tokyo is also taking part in this recovery. Our Japanese lifting
technology colleagues gave a distinctively attractive presentation of the company at this
Unser Geschäftsführer Dr. Jörg Rieger mit unseren japanischen Teamkollegen vor Ort beim Messeeinsatz
Our managing director, Dr Joerg Rieger, at the trade fair
with our Japanese colleagues
year’s INTERMOLD Asia trade fair in Osaka,
attracting many new customers with interesting projects and tasks.
Öl und mehr gab es auf der 14. Chinesischen Fachmesse in Peking
von / by Reinhard Smetz • reinhard.smetz@rud.com
Ein großer und gut gestalteter Messestand
war im März beliebter Anlaufpunkt für das
interessierte Fachpublikum. Die frisch geschulten RUD-Wiederverkäufer unserer Vertriebseinheit RUD-Lifting Peking ließen es
sich nicht nehmen, ihr neues Wissen gleich
auf dieser Messe an den Fachmann zu bringen. Unser Offshore-Spezialist David Jaramillo und Reinhard Smetz konnten in den
acht vollen Ausstellungshallen viele neue
Aufgabenstellungen mitnehmen.
Oil and More in Beijing
The large, well-designed trade fair stand
was a popular attraction for interested visitors from the field. The newly trained RUD resellers from our RUD Lifting Beijing sales unit
didn’t want to miss the opportunity to share
their new knowledge with the experts at this
trade fair. Our offshore specialist David Jaramillo and Reinhard Smetz collected many
new tasks in the eight full exhibition halls.
41
Gut geschulte Wiederverkäufer auf dem RUDMessestand in Peking
Well-trained resellers at the RUD trade fair
stand in Beijing
Unternehmensbeiträge
Company news
Gelebte Umwelt-Tradition bei RUD:
Ökologie trifft Ökonomie!
Werner Kuhn
von / by Jörg Ehrlinger • joerg-ehrlinger@t-online.de
In einer Zeit, in der die ökonomische Rechnung mancherorts nur durch Verzicht auf
Umweltbewusstsein erkauft wird - ist und
bleibt unsere RUD Friedeninsel ein Eldorado
für Flora und Fauna!
Im Klartext: Die Hege und Pflege von Wasser, Grün und Tierwelt im Einklang mit dem
Standort fleißigsten Industrieschaffens - wo
lässt es sich besser veranschaulichen als in
einer RUD-Ökobilanz, die sich wahrhaft sehen lassen kann!
In diesen Tagen hat Werner Kuhn, unser
Beauftragter für die Werkserhaltung, sein
„grünes Amt“ wahrlich schöpferisch ausgeübt. Für 150 frisch eingesetzte Bachforellen
ist der Kocher jetzt attraktiver Lebensraum,
in 19 zusätzlich angebrachten Vogelkästen nisten jetzt geflügelte Bewohner der
Friedensinsel und 158 frisch gepflanzte
Jungbäume, Hecken und Sträucher sorgen
für „grünen Nachwuchs“ im besten Sinne.
Wie heißt es doch im Volksmund: “Was Du
ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es,
um es zu besitzen ...!“ Aus unseren Zahlen
spricht - wir sind uns dieser Verpflichtung
stets bewusst!
A Living Tradition of
Environmentalism at RUD:
Ecology Meets Economy
In an age when economic advantages often come at the cost of environmental
consciousness, our RUD Island of Peace is,
and will remain, an El Dorado for flora and
fauna.
In other words: Looking after water, greenery and animals in harmony with a location of hard work for the industrial sector
– where can you find a better example of
this philosophy than on RUD’s ecological
balance sheet?
Werner Kuhn, our Plant Maintenance Officer,
has really done his duty by the environment
lately. The Kocher river is now an attractive habitat for the 150 recently introduced
brown trout, our feathered neighbours have
Unsere Friedensinsel - ein Paradies der Umwelt inmitten fleißigen Schaffens
Our Island of Peace – an environmental
paradise in the midst of our hard work
4400
now moved into the 19 additional birdhouses we installed on the Island of Peace, and
158 newly planted young trees, hedges and
shrubs are starting the best kind of green
tradition.
As Goethe once wrote: “What we are born
with, we must make our own”. Our figures
show that we are completely dedicated to
fulfilling this duty.
Aktuell
News
Aus unserer
Betriebsfamilie
From our corporate family
Ruhestand, Vorruhestand /
Retirement/Early retirement
31.07.2014
Theresia Prüssing nach 48 Dienstjahren,
Abt. FRA Vertrieb
31.07.2013
Franz-Xaver Uhl nach 43 Dienstjahren,
Abt. Zerspanung/Serienteile
Verstorbene / Deceased
31.12.2014
Albert Bux nach 35 Dienstjahren,
Abt. FA
31.12.2013
Siegfried Schön nach 27 Dienstjahren,
Abt. Gleitschutz
Hochzeiten / Weddings
19.12.2013
Ingrid Hammele und Wolfgang Burger
16.05.2014
Hermann Maier und Carmen Reichelt
04.06.2014
Patrick Sascha Weik und Jasmin Marina
Grimmeisen
Geburten / Births
25.08.2013
Hanna, Tochter von Nikolaus Neukamm
04.12.2013
Marina Josephina, Tochter von Tobias Weidmann
15.12.2014
Noah, Sohn von Jennifer Reinle
26.02.2014
Isabella, Tochter von Norbert Nohr
14.03.2014
Lotta Marie, Tochter von Bernd Sauter
10.04.2014
Denis, Sohn von Walter Rerich
31.01.2014
Brigitte Engel nach 47 Dienstjahren,
Abt. Poststelle
31.01.2014
Wolfgang Biehler nach 35 Dienstjahren,
Abt. TB-Vorrichtungsbau
28.02.2014
Roland Rau nach 48 Dienstjahren,
Abt. Anlagenbau
31.03.2014
Erwin Weik nach 13 Dienstjahren,
Abt. RS-Montage
30.04.2014
Alfred Laqaui nach 50 Dienstjahren,
Abt. Zerspanung Serient.
30.04.2014
Mario Tartaglia nach 40 Dienstjahren,
Abt. Salzbad Härteanlagen
31.05.2014
Manfred Eschenbach nach 44 Dienstjahren,
Abt. Drehen/Fräsen/Schleifen
30.06.2014
Klaus Zander nach 28 Dienstjahren,
Abt. Galvanik
30.06.2014
Karl-Heinz Eberz nach 23 Dienstjahren,
Abt. GL Verkauf
30.06.2014
Max Dietenmaier nach 51 Dienstjahren,
Abt. Werkstattbüro Eletkro
43
06.12.2013
Edwin Follner im Alter von 78 Jahren
10.12.2013
Christa Bullinger im Alter von 91 Jahren
31.01.2014
Maria Keller im Alter von 89 Jahren
02.01.2014
Erich Möller im Alter von 78 Jahren
01.02.2014
Mustafa Saglam im Alter von 82 Jahren
06.02.2014
Marie Köhn im Alter von 87 Jahren
16.02.2014
Hedwig Jurtschak im Alter von 89 Jahren
19.02.2014
Reinhard Hantke im Alter von 75 Jahren
19.02.2014
Franc Kosmac im Alter von 90 Jahren
19.03.2014
Horst Lück im Alter von 87 Jahren
27.03.2014
Gerhard Ringel im Alter von 71 Jahren
10.05.2014
Gerhard Kallis im Alter von 83 Jahren
23.05.2014
Gertrud Stempfle im Alter von 84 Jahren
20.06.2014
Friedrich Stahl im Alter von 85 Jahren
26.06.2014
Josef Hammele im Alter von 84 Jahren
Aktuell
News
Legende Legend
Bereich Reifenschutzketten
Tyre Protection Chains
Bereich Anschlagmittel
Lifting and Lashing Applications
Bereich Schneeketten
Snow Chains
RUD allgemein
RUD general
Bereich Fördern & Antreiben
Conveyor and Drive Technology
Unsere Messepräsenzen für Sie
Our Trade Fair Exhibitions for you
QUEENSLAND MINING EXPO
Int. Trade Fair for Mining and Engineering
Mackay Showground, Queensland, Australien
22.- 24.07.2014
IAA-Nutzfahrzeuge
Int. Automobil-Ausstellung
Hannover
25.09. - 02.10.2014
Steinexpo
9. internationale Demonstrationsmesse für die
Baustoffindustrie
Homberg/Nieder-Ofleiden
03. - 06.09.2014
Euromold
Weltmesse f. Werkzeug- u. Formenbau
Frankfurt
25. - 28.11.2014
SMM
Int. Shipbuilding, machinery & marine technology
Hamburg
09. - 12.09.2014
Bauma Shanghai
International Trade Fair for Construction Machinery, Building Material Machines and Equipment
Shanghai/China
25. - 28.11.2014
Automechanika
Int. Leitmesse der Automobilwirtschaft
Frankfurt
16. - 20.09.2014
OSEA
Int. Oil & Gas Industry Exhibition & Conference
Singapur
02. - 05.12.2014
WindEnergy
The Global on- & offshore expo
Hamburg
23. - 26.09.2014
Bauma India
Int. Trade Fair for Construction & Mining Machinery
Neu Dehlhi/Indien
15. - 18.12.2014
IMPRESSUM
RUD Ketten
Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Friedensinsel
73432 Aalen/Germany
Telefon: 07361 504-0
Telefax: 07361 504-1450
Herausgeber:
www.rud.com
Allen, die mit ihren redaktionellen Beiträgen zum Gelingen unseres
„Newsletters“ beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!
Redaktion: Marina Grupp, Gisela Germani
Für Kommentare, Fragen, Anregungen oder eigene Beiträge
(zur nächsten Ausgabe) wenden Sie sich bitte an:
marina.grupp@rud.com / gisela.germani@erlau.com
Bilder: RUD Marketing & PR / www.fotolia.com / shutterstock
Unsere neuen Kataloge und Kommunikationsmittel für Sie
... gerne anzufordern über unsere Fachabteilungen der Produktbereiche oder downloadbar unter www.rud.com
Our new catalogues and communications media for you
... can be requested through our various divisions for individual product ranges or downloaded at www.rud.com
Die Redaktion behält sich das Recht sinnwahrender Kürzungen vor
Die aktuellste Ausgabe unseres Newsletter liegt für Sie an der Pforte aus.
Umfassende und stets aktualisierte Informationen über die RUD Gruppe
finden Sie auch auf www.rud.com sowie auf www.erlau.com
Dort finden Sie auch unseren aktuellen Newsletter als PDF-Download.
Besuchen Sie uns auf
,
und
unter dem Suchbegriff „RUD Ketten“
RUD Ketten
Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG
Friedensinsel
73432 Aalen, Germany
Phone: 07361 504-0
Fax:
07361 504-1450
IMPRINT
Publisher:
www.rud.com
Many thanks to everyone who contributed to our newsletter and helped to
make it a success!
Editors: Marina Grupp, Gisela Germani
For comments, questions, suggestions or to contribute
to the next edition, contact:
marina.grupp@rud.com / gisela.germani@erlau.com
Images: RUD Marketing & PR / www.fotolia.com / shutterstock
The editorial staff reserve the right to abridge or revise articles as necessary.
Unsere neue RUD
Ima
Our new RUD Ima ge-Broschüre
ge Brochure
You can pick up a copy of the latest edition of our newsletter at the gate.
You can find comprehensive and continually updated information about
the RUD Group at www.rud.com and at www.erlau.com
Our current newsletter is available there for download in PDF format.
Neue Posterserie der Anschlagmittel-Technik
New Lifting Technology Poster Series
Größe / Size: 59,4 x 84 cm
Find us on
,
and
by searching for „RUD Ketten“
RUD Website
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
262
Dateigröße
6 526 KB
Tags
1/--Seiten
melden