close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FSV Schwarz -Weiß Neunkirchen-Seelscheid - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
Preis pro Monat EUR 2,21 inkl. Liefergebühr
54. Jahrgang
Freitag, den 10. Oktober 2014
FSV Schwarz-Weiß
Neunkirchen-Seelscheid 1926 e.V.
F1-Junioren des FSV SW Neunkirchen-Seelscheid 1926 ee.V
.V
.V.. starten erfolgreich in die Orientierungsstaffel U9
Sehr erfolgreich starteten die F1Junioren (Jahrgang 2006) in die neue
Saison. Am ersten Spieltag waren
die jungen Kicker und das Trainergespann Pepe, Heinz Weiler und
Jan Dahlhauser zu Gast in Lohmar
und konnten dort mit einem klaren
13:2 den Sieg einfahren. Bis zum
2:2 konnte der SV Lohmar noch mithalten, doch dann war dem Sturmlauf der FSV-Mannschaft nichts
mehr entgegen zu setzen. Eine Woche später hatte die F1 den 1. FC
Niederkassel auf der Platzanlage
von Breitscheid zu Gast. Das Spiel
entwickelte sich zu einem span-
nenden und fairen Wettkampf, den
die Mannschaft von Pepe und seinem Team schließlich mit 6:4 nicht
unverdient gewannen. Der dritte
Spieltag führte die F1 zum SV
Eitorf, wo bei herrlichem Sonnenschein die Dominanz der FSV-Kikker nicht zu übersehen war und
bei einem klaren 8:0 Sieg die
nächsten drei Punkte mit nach
Hause genommen wurden.
Das vorletzte Spiel in der Orientierungsstaffel der U9 wurde zwischen Hellas Troisdorf, die mit einer jüngeren Mannschaft angetreten war, klar mit 12:1 gewonnen.
Am 27. September 2014 stand der
1. FC Spich als Spielgegner in
Breitscheid den jungen Wilden der
F1 gegenüber. Bei diesem Spiel
mussten sich die bis dahin erfolgsverwöhnten Spieler des FSV geschlagen geben. Den Spielern der
F1, Armin, Ben D., Ben J., Erik,
Greta, Jan, Jonas, Julian, Lenny,
Leon, Leonard, Paul, Luis,Sven und
Tristan sowie dem Trainerteam
Pepe, Jan und Heinz wünscht die
Jugendabteilung des FSV weiterhin viel Spaß und Erfolg in der kommenden Meisterschaftsrunde.
PR Jugend T. Jonas
Woche 41
Sprechstunde der Bürgermeisterin
Kommen Sie ins Gespräch mit Nicole Sander
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Sie alle erleben NeunkirchenSeelscheid jeden Tag hautnah und
können deswegen am besten beurteilen, was gut läuft und wo es
etwas zu verbessern gibt.
Haben Sie ein Anliegen das die
Gemeinde betrifft und würden
gerne mit mir darüber sprechen?
Haben Sie Ideen, Tipps oder Vorschläge, die das Gemeindeleben
verbessern könnten? Ihre Meinung
und Ihr Feedback sind mir wichtig.
Ich lade Sie herzlich ein zur Bürgersprechstunde:
Jeden 1. und 3. Montag im Monat
im Bürgerbüro in Seelscheid,
im Gebäude der Bücherei, Driescher Straße 2,
in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr
Jeden 2. und 4. Montag im Monat
im Rathaus in Neunkirchen,
im Büro der Bürgermeisterin, 3.
OG, Zimmer 308,
in der Zeit von 16.00 Uhr bis
18.00 Uhr
Ganz wichtig: Bitte vorher telefonisch einen Termin vereinbaren.
Kontakt: Sekretariat der Bürgermeisterin, Tel.: 02247 303 400
Am 29. September 2014 verstarb im Alter von 92 Jahren
Herr Oberfeuerwehrmann
Ew
ald FFrrack
enpohl
Ewald
ackenpohl
Träger des Feuerwehr-Ehrenzeichens in Gold
Träger der Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren in NRW in Gold
Der Verstorbene trat 1948 in die Freiwillige Feuerwehr ein.
Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst gehörte er
bis zu seinem Tode der Ehrenabteilung an.
Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid trauert um einen verdienstvollen Kameraden. Wir werden
sein Andenken in Ehren halten.
Neunkirchen-Seelscheid, den 07.10.2014
Walter Hirtsiefer,
Leiter der Feuerwehr
Termine von Ratsund Ausschusssitzungen
Die nachfolgenden Sitzungstermine für Rats- und Ausschusssitzungen werden hiermit bekannt gemacht. Die Rats- und Ausschusssitzungen finden im Ratssaal im Rathaus in Neunkirchen,
Hauptstraße 78, statt. Die Sitzungen beginnen in der Regel um
18:00 Uhr.
Dienstag, 04.11.2014, Schulausschuss
Mittwoch, 05.11.2014, Bauausschuss
2
(Foto: S. Neßhöver)
buergermeist-erin@neunkirchenseelscheid.de landen direkt auf
meinem Bildschirm.
Öffnungszeiten
des Rathauses
Nachruf
Nicole Sander,
Bürgermeisterin
E-Mail: gemeinde@neunkirchenseelscheid.de
NEU: „Sander’
„Sander’ss Ortsgespräche“
Ab sofort werde ich zusätzlich
Bürgersprechstunden
an
wechselnden Orten in der Gemeinde anbieten. Die Termine
dazu werden rechtzeitig auf
der Homepage der Gemeinde
bzw. in der Presse bekannt
gegeben.
Hotline
Auch per E-Mail können Sie sich
jederzeit gerne an mich wenden.
Ihre E-Mails an
Donnerstag, 06.11.2014, Familienausschuss
Dienstag, 11.11.2014, Energie-,
Umwelt- u. Planungsausschuss
Donnerstag, 13.11.2014, Verwaltungsrat AöR
Dienstag, 18.11.2014, Haupt- und
Finanzausschuss
Dienstag, 25.11.2014, Verwaltungsrat gKU (in Much, Mensa des
Schulzentrums)
Mittwoch, 26.11.2014, Rat
Montag, 08.30 - 12.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag, 08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch 08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.30 - 12.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr
Freitag, 08.30 - 12.00 Uhr
Hausanschrift:
Hauptstraße 78
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 0 22 47 / 303-0
Telefax: 0 22 47 / 303-114
e-mail: gemeinde@neunkirchenseelscheid.de
Bürgerbüro Seelscheid
Driescher Straße 2
53819 Neunkirchen-Seelscheid
(in den Räumen der Gemeindebücherei Seelscheid)
Öffnungszeiten
Montag, 09.00 - 12.00 Uhr und
17.00 - 19.00 Uhr
Dienstag, geschlossen
Mittwoch, 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, geschlossen
Freitag,
09.00 - 12.00 Uhr;
nachmittags geschlossen
Bericht aus dem Rat
(01.10.2014)
Am 01.10.2014 tagte der Rat der
Gemeinde. Zunächst dankte die
Bürgermeisterin mehreren Ratsmitgliedern für ihre langjährige
Mitarbeit und das Engagement im
Gemeinderat und gratulierte anlässlich der jeweiligen Jubiläen
mit einem kleinen Geschenk. Außerdem wurde Herr Lars Willms
zum
Gemeindebrandinspektor
befördert und zum stellvertretenden Feuerwehrleiter ernannt.
Des Weiteren wurde der Jahresabschluss 2013 festgestellt und
der Bürgermeister entlastet.
Schwerpunkt der Sitzung war die
Einbringung der Haushaltsatzung
2015 und die damit verbundene
Fortschreibung des Haushaltssanierungsplans 2012-2021. Frau
Sander zeigte in Ihrer ersten Haushaltsrede die Handlungsschwer-
punkte für das kommende Haushaltsjahr auf: Neben dem weiterhin dominierenden Thema „Antoniuskolleg“ werden dies auf der
Ausgabenseite der Ausbau der ITLandschaft an den gemeindlichen
Schulen, der mögliche Neubau
eines Jugendzentrums, die Sanierung einer Brücke, die Straßensanierung/- Unterhaltung in
der Gemeinde inkl. des Breitbandausbaus sowie die Bereiche
Soziales und Asyl sein. Sowohl
der Neubau der Feuerwache
Neunkirchen und des gemeinsamen Baubetriebshofes mit der
Gemeinde Much werden überdies
Schwerpunkte der Arbeit der Verwaltung bzw. des Gemeinderates
sein.
Kämmerer Michael Zinzius wies
in seiner - ebenfalls ersten - Haus-
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
haltsrede vor allem auf die zahlreichen Unwägbarkeiten und Risiken hin, mit denen die Aufstellung des Gemeindehaushalts behaftet ist. Erneut ist hier vor allem die dramatische Entwicklung
bei den Schlüsselzuweisungen zu
nennen, welche im Vergleich zu
2009 um 3,67 Mio. € einbrechen.
Ein Schwergewicht auf der Ausgabenseite sind die Kreis- und die
Jugendamtsumlage. Der mit
12,682 Mio. € ohnehin größte Aus-
gabenposten würde bei einer
Umlageanhebung seitens des
Kreises von nur einem Prozentpunkt Mehraufwendungen von rd.
191 T € bewirken. Bereits zum
jetzigen Zeitpunkt ist eine Anhebung der Realsteuersätze um weitere 2 Punkte, zusätzlich zu den
in 2015 geplanten 10 Punkten,
unumgänglich, um die Kriterien
des Stärkungspaktes überhaupt
einzuhalten zu können.
Des Weiteren wurde in der Rats-
sitzung einstimmig die Aufstellung
eines kommunalen Bürgerhaushalts ab dem Haushaltsjahr 2016
beschlossen.
Auch auf der Tagesordnung standen die Aktualisierungen der
Hauptsatzung und der Zuständigkeitsordnung. Die Hauptsatzung
musste im Bereich der Bekanntmachungsverpflichtung der aktuellen Rechts- und Gesetzeslage
angepasst werden und wurde beschlossen. Die Zuständigkeitsord-
nung bedurfte aufgrund der Bildung neuer/anderer Ausschüsse
einer Überarbeitung. Hier besteht
allerdings noch Beratungsbedarf
innerhalb der Fraktionen, so
dass erst in der nächsten Sitzung des Rates hierüber entschieden wird.
Die Reden der Bürgermeisterin
und des Kämmerers sowie die
Hauptsatzung können auf der Homepage
der
Gemeinde
(www.nkse.de) eingesehen werden.
Ende: Die Bürgermeisterin informiert
Bekanntmachung
des Entwurfes der Haushaltssatzung 2015 und des Haushaltssanierungsplanes 2012-2021
Der Entwurf der Haushaltssatzung der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid für das Haushaltsjahr 2015 mit den Anlagen wurde dem Rat der
Gemeinde zu seiner Sitzung am 01.10.2014 zugeleitet.
Gem. § 80 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der zur Zeit geltenden Fassung steht der Entwurf der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 mit Anlagen während der
Dauer des Beratungsverfahrens im Rat zur Einsichtnahme während
der Dienststunden (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr,
montags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und donnerstags von 14.00
Uhr bis 16.00 Uhr) im Rathaus, Hauptstraße 78, Zimmer 108, zur
Verfügung.
Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit der Einsichtnahme im
Internet unter der Adresse www.neunkirchen-seelscheid.de.
Einwohner oder Abgabepflichtige können innerhalb einer Frist von
vierzehn Tagen nach Beginn der öffentlichen Auslegung Einwendungen
gegen den Entwurf erheben.
Die Einwendungen können sowohl schriftlich als auch mündlich zur
Niederschrift erhoben werden bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer
108, Hauptstr. 78, in Neunkirchen, 53819 Neunkirchen-Seelscheid.
Über die Einwendungen beschließt der Rat der Gemeinde
Neunkirchen-Seelscheid in öffentlicher Sitzung.
Neunkirchen-Seelscheid, den 02.10.2014
gez. Sander
Bürgermeisterin
Einladung
Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit für die
Verfahren zur
- 14. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich des ehemaligen Wochenendhausgebietes Hasenbach,
Nr.. 4 N „Hasenbach“ und
- der Aufhebung des Bebauungsplanes Nr
seiner Änderungen sowie
- der Aufstellung eines Bebauungsplanes Nr
Nr.. 77 N „Hasenbach“
findet auf Vorschlag des Energie-, Umwelt- und Planungsausschusses
am 22.10.2014 um 18 Uhr eine Informationsveranstaltung der Gemeinde im Dorfhaus in Hasenbach (Rübezahlweg 2) statt.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hiermit herzlich eingeladen. Nach Vorstellung der Planung besteht die Möglichkeit, sich
hierzu zu äußern und auftretende Fragen mit den Vertretern der
Fraktionen, der Gemeindeverwaltung und dem Planungsbüro zu erörtern. Eine Beschlussfassung erfolgt an diesem Abend nicht. Das Ergebnis der Informationsveranstaltung wird dem Energie-, Umwelt- und
Planungsausschuss zur Beratung vorgelegt werden.
Neunkirchen-Seelscheid, den 07.10.2014
Die Bürgermeisterin
In Vertretung Haas
Hinweisbekanntmachung
der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid
Der Rat der Gemeinde hat am 01.10.2014 die Neufassung der Hauptsatzung beschlossen.
Die Satzung ist durch Aushang am Rathauseingang in Neunkirchen
und im Bürgerbüro Seelscheid, Driescher Straße 2, bekannt gemacht.
Außerdem ist die Satzung auf der Internetseite der Gemeinde Neun-
kirchen-Seelscheid (www.neunkirchen-seelscheid.de) einzusehen.
Neunkirchen-Seelscheid, den 06.10.2014
Die Bürgermeisterin
Sander
Ende: Amtliche Bekanntmachungen (Auszüge)
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Kanalsanierung Breite Straße Neues aus der
Die Gemeindewerke Neunkir- beauftragt. Wir sind bemüht, die Gemeindebücherei
chen-Seelscheid beabsichtigen durch die Baumaßnahme entsteein Teilstück des Regenwasserkanals „Breite Straße“ und „Am
Ehrenmal“ zu erneuern.
Der Regenwasserkanal „Breite
Straße“ zwischen „Am Gansberg“ und „Am Ehrenmal“ sowie
der Regenwasserkanal „Am Ehrenmal“ zwischen „Breite Straße“ und dem Ehrenmal werden in
offener Bauweise erneuert.
Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in der 44. KW beginnen
und je nach Witterung im Februar
2015 abgeschlossen sein.
Mit der Ausführung der Arbeiten
ist die Fa. Hundhausen, Siegen
henden Behinderungen so gering
wie möglich zu halten und bitten
um Ihr Verständnis.
Sollten Sie noch Fragen zur Baumaßnahme haben, stehen Ihnen
folgende Ansprechpartner zur Verfügung:
Herr Kochhäuser, Gemeindewerke
Neunkirchen-Seelscheid;
02247/ 303-233
Herr Lemcke, Ing. Büro Gewecke
& Partner; 02246/ 9211-0
Neunkirchen-Seelscheid,
07.10.2014
Thomas Dippel
1. stellvt. Vorstand
Öffnungszeiten der AQUARENA-Schwimmhalle
während der Herbstferien 2014
Für den öffentlichen Badebetrieb
werden folgende Nutzungszeiten in der Schwimmhalle während der Herbstferien vom
04.10.2014 - 19.10.2014 angeboten:
Montag: 13.00 - 21.30 Uhr
Dienstag: 06.30 - 21.30 Uhr
Mittwoch
Mittwoch: 06.30 - 21.30 Uhr
Donnerstag: 06.30 - 21:30 Uhr
Freitag: 06.30 - 21.30 Uhr
Samstag: 08.00 - 19.30 Uhr
Sonntag: 08.00 - 18.00 Uhr
Beckenbelegung
in
den
Herbstferien
Kurzzeitige Teilsperrungen der
Beck
en für die KKursurs- oder Ver
Becken
er-einsnutzung sind an folgenden
Tagen möglich:
Montags 09:00 Uhr - 11:15/ 20:15
Uhr - 21:00 Uhr / dienstags 09:30
Uhr - 11:00 Uhr, 18:30 Uhr - 20:45
Uhr / mittwochs 11:30 - 12:15 /
donnerstags 17:00 Uhr - 17:45
AQUARENA
4
Uhr, 19:05 Uhr - 20:35 Uhr, freitags 09:00 Uhr - 11:20 Uhr.
Das Variobecken steht zu den
bekannten Kurszeiten ausschließlich den AQUARENAFitnessmitgliedern zur Verfügung!
Die Sauna ist montags bis freita
gs von 10.00 Uhr bis 22.00
tags
Uhr
Uhr,, samstags von 10.00 Uhr
bis 20.00 Uhr und sonntags
von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
geöffnet.
Nähere Informationen zu den Ferienkursangeboten und den Eintrittstarifen erhalten Sie auch
über die Homepage der AQUARENA:
www.aquarena-online.de
oder direkt über den Kontakt zur
Schwimmhalle:
AQUARENA-Schwimmhalle, Prälat-Lewen-Straße 5, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, Tel.: (02247)
91698-0, e-Mail: sch-wimmhalle@aquarena-online.de
Neue CDs für Kinder und Jugendliche:
•
Göschl: Fanni, die kleine
Maus
•
Stohner: Das Schaf Charlotte
•
Luhn: Nele im Zeltlager
•
Banks: Tuesday und der
Zauber des Anfangs
•
Goldi: Abends um 10
•
Herrmann: Seefeuer
Neue Romane:
•
Hahn: Spiel der Zeit
•
Kremser: Der Tag, an dem
ich fliegen lernte
•
Musso: Vielleicht morgen
•
Kent: Das Seelenhaus
•
Seiler: Kruso
•
Follett: Kinder der Freiheit
Neue DVDs
•
Tao Jie - Ein einfaches Leben (NK)
•
Die Bücherdiebin (SE)
•
Philomena (SE)
•
Pettersson und Finus Kleiner Quälgeist, große
Freundschaft (NK/SE)
•
Dornröschen (NK/SE)
Neue Wii:
•
Rio
•
Drachenzähmen leicht
gemacht
•
Planes
•
Rabbids go home
•
Ben 10 - Omniverse
•
Truck Racer
•
Monster High - 13 Wünsche
Termine der Bücherei in Neunkirchen:
Die nächste Vorlesestunde für Kinder ab 4 findet am 7. November
um 15.30 Uhr statt.
Der Leseclub für Kinder ab 8 trifft
sich wieder am 24. Oktober um
17.00 Uhr
Uhr..
Der Literaturkreis trifft sich wieder am 5. 11. um 19.00 Uhr in
den Räumen über der Gemeindebücherei. Besprochen wird das
Buch „Die Perle des Kaisers“ von
Robert v. Gulik.
Termine der Bücherei in Seelscheid:
Der Leseclub trifft sich wieder
nach den Herbstferien.
Die Leseinsel trifft sich wieder
nach den Herbstferien.
Die beiden Literaturkreise in Seelscheid treffen sich unregelmäßig
mittwochs. Auskunft erteilt Frau
Huenges, Tel. 02247/971036.
Öffnungszeiten der Bücherei in
Neunkirchen, Schulstraße 1 (Tel.:
02247/ 8771): Dienstag: 15.00 18.00; Mittwoch: 09.00 - 14.00;
Donnerstag: 14.00 - 18.00; Freitag: 14.00 - 19.00: Samstag: 10.00
- 13.00
Öffnungszeiten der Bücherei in
Seelscheid, Driescher Str. 2 (Tel.:
02247/69900): Montag: 09.00 12.00 u. 15.00 - 19.00; Mittwoch:
15.00 - 18.00; Freitag: 09.00 12.00 u. 15.00 - 18.00
(www.neunkirchen-seelscheid.de/
buecher)
Stromkosten sparen Messgerät zum Ausleihen!
Der rationelle Umgang mit Energie ist ein wichtiger Beitrag,
um die Umwelt und die knapper werdenden Energiequellen
zu schonen.
Wer Energie sparen will, sollte
den Stromverbrauch der einzelnen Elektrogeräte kennen. Aber
wer weiß schon genau, wie viel
Strom Kühlschrank oder Waschmaschine wirklich verbrauchen?
Besonders bei älteren Geräten
fehlen oft exakte Angaben.
Wollen Sie Energie und damit Geld
sparen, dann testen Sie Ihre älteren Elektrogeräte mit unserem
Strommessgerät!
Wir leihen Ihnen dieses Messgerät, kkostenlos
ostenlos
ostenlos,, für eine Woche aus
aus..
Die Anwendung ist einfach.
Sie können den Stromverbrauch
und die Kosten direkt ablesen.
Zusammen mit den Energieberatungsstellen können die Ergebnisse ausgewertet werden, um
herauszufinden, ob Ihr Gerät vergleichsweise zuviel Strom verbraucht und ob es sich lohnt, ein
neues, stromsparendes Haushaltsgerät anzuschaffen.
Das Strommessgerät kann bei
Frau Klein, im Rathaus, Hauptstraße 78, Zimmer 309 in der Zeit
montags von 8.30 - 12.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr, dienstags bis
donnerstags von 8.30 - 12.00 Uhr
kostenlos ausgeliehen werden.
Telefonische Anmeldung ist unter
der Tel.: 02247/303311 wünschenswert.
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
n
Aktio
Energieberatung
Wir bieten Ihnen Beratung, Informationen und Entscheidungshilfen zu Wärmedämmung, Heizen,
Stromsparen und erneuerbare Energiequellen. Es handelt sich um
persönliche Einzelberatungstermine. Beratungsgebühr: 5,- €
Eine persönliche oder eine telefonische Voranmeldung ist erfor-
derlich:
Verbraucher-Zentrale
NRW, Beratungsstelle Siegburg,
Nogenter Platz 10 (im Rathaus);
Tel.: 02241-592880 und 592881
Montag, den 20.10.2014 in der
Zeit von 13.45 Uhr bis 17.15 Uhr;
Beratungszeit: 30 Minuten
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
mtl.
inkl. DGV-Karte
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
Arabisch A1 (Kurs 1)
Vorkenntnisse: keine
Kursbeginn: Dienstag, 21.10.2014,
19:45 - 21:15 Uhr
Kursdauer: 12 Wochen
Hauptschule Neunkirchen; VHSTrakt (Raum 11), Rathausstraße
4, 53819 Neunkirchen
Kursgebühr: 94,60 EUR
Mit Befremden und Faszination
zugleich begegnen Europäer meist
der arabischen Welt. Bilder von
Luxus und futuristischen Bauten
in den Golfstaaten prägen unsere
Vorstellung des Orients ebenso
wie Schlangenbeschwörer, Minztee in Gläsern und die engen Gassen eines Souqs. Auch die arabische Sprache klingt fremdartig in
unseren Ohren, dabei ist sie eine
Weltsprache und wird von mehr
als 300 Millionen Menschen gesprochen.
Mohammed Al-Sarray kommt aus
dem Irak. Er führt in die arabische
Sprache und die Kultur seiner Heimat ein.
Nähere Informationen bei Bianca
Jamitzky, bianca.jamitzky@vhsrhein-sieg.de, Telefon 02241
3097-16
Ende: Rathaus-Informationen
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Not- und Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst für
den Rhein-Sieg-Kreis:
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-Sieg-Kreis
unter der zentralen Rufnummer
0180 / 50 44 100, deutschlandweit: 116 117
Apotheken-Notdienst
Seit 01.01.2014 ist in Nordrheinen-NotWestfalen der Apothek
Apotheken-Notdienst neu geregelt
geregelt.
Die Apotheken-Notdienstbezirke
waren bisher nach Kreisgebieten
organisiert. Durch das neue Notdienstsystem erfolgt nun eine flächendeckende Verteilung der
Notdienste, teils auch über die
Kreisgrenze hinaus.
Über die kostenlose Telefonnumm er
er: 0800 00 22 833 erhalten Sie
aktuelle Informationen zu den jeweils
diensthabenden Apotheken.
Außerdem können die Notdienst-Informationen auch über die zentrale Internetplattform www.apothekennotdienstnrw.de abgerufen werden.
Freitag, 10. Oktober 2014
Hirsch-Apotheke, Hauptstr. 24-26,
53804 Much, 02245/91920
Samstag, 11. Oktober 2014
Rathaus-Apotheke, Hauptstr. 72,
53819 Neunkirchen-Seelscheid,
02247/920170
Sonntag, 12. Oktober 2014
Berta-Apotheke, Olper Str. 111, 51491
Overath (Steinenbrück), 02204/73588
Montag, 13. Oktober 2014
Forellen-Apotheke, Zeitstr. 137, 53819
Neunkirchen-Seelscheid, 02247/6033
Dienstag, 14. Oktober 2014
die Linden-Apotheke, Zeithstr.
109, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, 02247/97510
Mittwoch, 15. Oktober 2014
Burg-Apotheke, Dr.-Wirtz-Str. 3,
53804 Much, 02245/91650
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Heide-Apotheke, Pastor-BiesingStr. 2B, 53797 Lohmar (Birk),
02246/913650
6
Freitag, 17. Oktober 2014
Rosen-Apotheke, Hauptstr. 32,
53819 Neunkirchen-Seelscheid,
02247 91790
Samstag, 18. Oktober 2014
Steinhof Apotheke, Hauptstraße
42, 51491 Overath, 02206/912830
Sonntag, 19. Oktober 2014
St. Rochus-Apotheke, Hauptstr. 53, 53721
Siegburg (Kaldauen), 02241/381855
Notruf
Polizei: 110 Feuerwehr- und Rettungsdienst: 112
Notdienst Wasserwerk und Abwasserwerk
Für Notfälle haben die Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid eine
ständige Rufbereitschaft eingerichtet. Sie ist unter der Telefonnummer
0800 / 77 666 55 zu erreichen.
*Während der Dienstzeiten des
Wasserwerks können Notfälle
unter der Rufnummer: 02247 /
3030 gemeldet werden.
Rufbereitschaft für alle Liegenschaften der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid
Im Notfall erreichen Sie den Hausmeister unter 0151 / 12500206
RWE Energie AG
Bei Stromausfall im Versorgungsnetz erreichen Sie den Störungsdienst der RWE Energie AG unter
Tel. 0800 / 4112244
Informationszentrale für
Vergiftungsfälle
0228/192 40
Universitätsklinik Bonn: 0228 /
287 3211
Rufnummern und Sprechstunden
sonstiger Einrichtungen
Die Bundeswehr berät über berufliche Perspektiven bei der
Bundeswehr!
Die Wehrdienstberatung Bonn hat
ein Außenberatungsbüro im Rathaus Neunkirchen, Hauptstraße
78, 53819 Neunkirchen-Seelscheid, eingerichtet. Dort erhalten
interessierte Frauen und Männer
Informationen rund um den „Arbeitgeber Bundeswehr“. Zurzeit
bietet die Wehrdienstberatung
Bonn einmal monatlich einen Beratungstag an. Nächster Termin:
13. November 2014
In der Zeit von 09.00 Uhr bis 16.00
Uhr kann man sich im Rathaus in
Neunkirchen über Ausbildungen
und Verwendungen bei der Bundeswehr individuell und unverbindlich beraten lassen.
Dazu muss man allerdings vorher
einen Termin mit der Leiterin des
Außenberatungsbüros, Frau Oberfeldwebel Nadine Neelmeier telefonisch vereinbaren. Telefon:
0228 / 947 1275.
Rentensprechtage 2014 in
Neunkirchen-Seelscheid
Die Deutsche Rentenversicherung
Rheinland bietet regelmäßige
Sprechtage in Neunkirchen-Seelscheid an. Versicherte der Deutschen
Rentenversicherung können an jedem
1. Dienstag im Monat die Sprechzeiten von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr nur
nach Terminvereinbarung im Rathaus
in Neunkirchen wahrnehmen.
Termine können unmittelbar mit
dem Service-Zentrum Gummersbach unter Telefon 02261 / 805-01
vereinbart werden.
Der nächste Rentensprechtag der
Deutschen Rentenversicherung
Rheinland ist am 4. November
2014 vorgesehen.
Erreichbark
eit des Neubürger
Erreichbarkeit
Neubürger-beauftragten des Kreistages des
Rhein-Sieg-Kreises für Aussiedler und zugezogene Ausländer
Der Neubürgerbeauftragte Ludwig
Neuber bietet nach telefonischer
Vereinbarung Sprechstunden an:
a) in Siegburg, Kreishaus, Zimmer
B 2.10
b) in Ruppichteroth, Grundschule,
Schulstr. 5
Anmeldung bitte über:
a) Tel.: 02241-133161, Fax: 02241133198, E-Mail: marlene.hautkappe@rhein-sieg-kreis.de
b) Tel.: 02295-902318, Fax: 02295902319, E-Mail: ludwig@neuber.de
Eine telefonische Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich!
Anruf-Sammeltaxi (AST)
02247/69781
Kontakt-, Koordinations- und Beratungsstelle für Menschen mit
geistiger Behinderung (KoKoBe)
Beratungsstelle in Seelscheid,
Gerhart-Hauptmann-Str. 2.
Sprechstunden: Dienstag von
09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und Donnerstag von 13:00 Uhr bis 16:45 Uhr oder
nach Vereinbarung;Tel.: 02247 745353;
e-Mail: kirschbaum@kokobe-bonnrheinsieg.de
Möbel-Börsen-T
elefon
Möbel-Börsen-Telefon
Sie möchten gute gebrauchte
Möbel verschenken?
Sie können gute gebrauchte Möbel gebrauchen? Dann melden Sie
sich einfach beim MöBöTel (02247/
3030), im Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung. Hier werden die
entsprechenden Informationen
ausgetauscht. Viel Erfolg!
Sprechzeiten der Schuldner
Schuldner-beratung
Die Schuldnerberatung wird vom
Katholischen Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis (SKM)
durchgeführt. Die Geschäftsstelle
des SKM befindet sich in Siegburg,
Bahnhofstraße 27 und ist wie folgt
telefonisch erreichbar: 02241 / 1778
-0 oder -1778-14 (Frau Meschig).
Krebsinformationsdienst
Betroffene und Ratssuchende können sich beim Krebsinformationsdienst individuell beraten lassen.
•
Telefonisch unter 0800
420 30 40, kostenfrei, täglich von 8 - 20 Uhr
•
Per E-Mail an: krebsinformationsdienst@dkfz.de
•
Im Internet unter: www.krebsinformationsdienst.de
und www.facebook.de/
krebsinformationsdienst
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Evangelische Kirchengemeinde
Neunkirchen
Samstag, 11.10.2014
15.00 Uhr Minsche wi mir - Konzert
Sonntag, 12.10.2014
10.00 Uhr Gottesdienst
Prädikant Axel Röhrbein
im Anschluss: Kirchencafé
Montag, 13.10.2014
15.30 Uhr Tanzkreis - Frau Reisdorff
Dienstag, 14.10.2014
14.00 Uhr Neunkirchen-Seelscheider Tafel (Gastgruppe)
20.00 Uhr AA-Gruppe im Gemeindehaus (Gastgruppe)
Mittwoch 15.10.2014
15.00 Uhr Demenzgruppe der Caritas - Herr Dammer
Freitag, 17.10.2014
11.00 Uhr Flötenkreis - Frau Klug
19.00 Uhr Akkordeon-Ensemble
(Gastgruppe) - Frau Streichardt
Wochenspruch:
Unser Glaube ist der Sieg, der die
Welt überwunden hat.
1.Joh.5,4
Ankündigung
Sonntag, 19.10.2014
10.00 Uhr Männer-Gottesdienst Herr Schmitz
Samstag, 25.10.2014
9.30 Uhr Kinder-Gottesdienst (mit Imbiss)
Thema: Gott sorgt für uns
11.00 Uhr Minigottesdienst
Thema: Gott sorgt für uns
18.00 Uhr Jugendgottesdienst
Freitag, 07.11. und Samstag
08.11.2014
9.00 Uhr bis 17.00 Uhr Kleidersammlung für Bethel
Evangelische Kirchengemeinde
Seelscheid
Sonntag, 12. Oktober 2014
10 Uhr Gottesdienst mit Taufen
und Pro Musica
Montag, 13. Oktober 2014
9 Uhr Flötenkreis „Fidelitas“
9 Uhr EVA Gruppe
20 Uhr Kirchenchor
Dienstag. 14. Oktober 2014
9 Uhr EVA-Gruppe
9 Uhr Frauenfrühstück
14.15 - 15.30 Uhr Tafel
17.30 Uhr Jungbläser Posaunenchor
18.30 Uhr Vokalensemble
20 Uhr Gospelchor
Donnerstag, 16. Oktober 2014
18.30 Uhr Posaunenchor
19 Uhr Presbyterium
Freitag, 17. Oktober 2014
15.30 Uhr Gottesdienst im Altenheim
16.30 Uhr Eröffnung Kunstausstellung im Altenheim
Stufen des Lebens „Liebe ist nicht
nur ein Wort“
Ob wir das Leben eben leben - so
recht und schlecht - mit all dem,
was es uns in diesem Augenblick
abverlangt, oder ob wir das Leben
lieben und damit rechnen, dass
uns das zufällt, was wir zum Leben brauchen - gerade in unliebsamen Situationen?
Wir wollen uns am 29.10., 3., 5.
und 10.11 in diesem Kurs infrage
stellen lassen und miteinander ins
Fragen kommen. Anmeldungen im
Gemeindehaus.
Jubelkonfirmation
Wir haben die Konfirmanden der
Jahrgänge 1964, 1954, 1949,
1944, 1939 und früher zum Gottesdienst mit Jubelkonfirmation
am 2. November 2014 um 10 Uhr
eingeladen. Wenn Sie zu diesem
Jahrgang gehören, aber keine Einladung bekommen haben, melden
Sie sich bitte im Gemeindebüro
unter Tel: 69399.
Ich grüße Sie mit dem Wochenspruch aus 1. Johannes 5, 4: „Unser Glaube ist der Sieg, der die
Welt überwunden hat.“
Eine gesegnete Woche
Ihr Pfarrer Carsten Schleef
Freie Christengemeinde
Seelscheid
Freie Christengemeinde Seelscheid
Hoffnung für alle
Sonntag, 12. Oktober 2014
10:00 Uhr Gottesdienst
10:00 Uhr Kindergottesdienst
Im Anschluss ist jeder herzlich eingeladen zu einem kleinen Imbiss!
8
Mittwoch, 15. Oktober 2014
19:00 Uhr Gebetstreff
Anschrift / Kontakte: Freie Christengemeinde Seelscheid
Gewerbegebiet Oberheister
Humboldstraße 11
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Pastor S. Bratengeier
Tel.:02206 / 90 79 725 oder
mobil: 0176 21 63 5827, email:
neunkirchen-seelscheid@bfp.de
oder unter www.bfp.de
Liebe Leserin, lieber Leser,
kennen Sie das Zauberwort? Das
Zauberwort heißt „Danke“.
Ein dankbarer Mensch ist ein
glücklicher Mensch.
Am Sonntag haben wir Erntedank
gefeiert. Wir dankten Gott für seine
vielen Segnungen und Gaben. Täglich werden wir mit vielen guten
Dingen beschenkt. Das sollten wir
nicht einfach als selbstverständlich
hinnehmen. In unserer Welt gibt es
viel Negatives und viel Sünde. Trotzdem liebt der Schöpfer seine Schöpfung und erhält sie. Das zeigt deutlich, welchen großartigen Wert jeder einzelne Mensch in den Augen
Gottes besitzt!
Machen Sie sich mal eine Liste und
schreiben Sie 10 Dinge auf, für die
Sie dankbar sind. Dann verpacken
Sie das in ein Gebet und danken
bewusst Gott dafür. Allen Lesern
ein schönes Wochenende! S.B.
Kath. Kirchengemeinde St. Georg Seelscheid
Pfarrnachrichten
vom
11.10.2014 - 19.10.2014
Samstag, 11. Oktober
17.00 Uhr Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Sonntagvorabendmes
se
Sonntagvorabendmesse
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Jgd. für Willi Nüchel
Jgd. für Christine Nüchel
Jgd. für Brigitte Hegemann
9. Jgd. für Heinrich Krieger
hl. M. für Änni Krieger und Tochter Renate
hl. M. für Gertrud Schneider
Sonntag, 12. Oktober - 28. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr Eucharistiefeier für
Leb. und Verst. der Pfarrgemeinde
1. Jgd. für Friedrich Casper
hl. M. für alle Verst. der Familien
Ksinsik, Kipka und Koschny
hl. M. für Roswitha und Viktor
Prensena
hl. M. für Ehel. Josef und Margareta Krumbe
14.00 Uhr Tauffeier für Trudi Krieger
Montag, 13. Oktober
9.00 Uhr hl. M. zu Ehren des Heiligen Geistes
Mittwoch, 15. Oktober
15.30 Uhr Gottesdienst im Altenheim
Freitag, 17. Oktober
19.00 Uhr hl. M. für leb. und verst.
Priester u. Ordensleute
Samstag, 18. Oktober
17.00 Uhr Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Sonntagvorabendmesse
hl. M. für Leb. und Verst. der Familie Lascheid
Sonntag, 19. Oktober - 29. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr Eucharistiefeier für Leb.
u. Verst. der Pfarrgemeinde
hl. M. für Lebende und Verstorbene
der Familien Straßfeld und Krumm
Mitteilungen
Chorprobe der Chorgemeinschaft
St. Georg donnerstags ab 20.00
Uhr im Pfarrheim
In unseren Spielgruppen am Kindergarten St. Georg (Pfarrheim,
Am Ehrenmal 10, Seelscheid) sind
Plätze frei! Bei Interesse, bitte
melden! Isabella Reschke 02247
74 790, www.krabbelundco.de
Der Eine Welt Laden bietet seine
Waren am Samstag, den 11. Oktober und am Sonntag, den 12.
Oktober jeweils nach den hl. Messen an.
Ab Montag, 13. Oktober wird der
Zugang zum Pfarrheim und Jugendheim verlegt und ist daher nicht
begehbar. Die Baumassnahmen
werden bis Freitag, 24. Oktober
abgeschlossen sein.
Die nächste Frauenmesse findet
am Dienstag, 21. Oktober um
9.00 Uhr in der Pfarrkirche St.
Georg statt. Das gemeinsame
Frühstück muss leider ausfallen,
da der Zugang zum Pfarrheim ver
ver-legt wird und bis zum 24. Oktober noch Baustelle sein wird.
Das Treffen der Senioren am Don-
nerstag, den 23. Oktober um
14.30 Uhr im Pfarrheim muss
ausfallen, da der Weg zum Pfarrheim verlegt wird und nicht begehbar ist.
Das kath. Bildungswerk RheinSieg bietet uns einen Vortragsabend zum Thema:
„Der Absolutheitsanspruch des
Christentums und die Vielfalt der
Religionen“
am Dienstag, 21. Oktober von
19.00 Uhr bis 21.15 Uhr im Pfarrhaus, Pastor-Franz-Steden Platz 6.
Achtung bitte beachten: Der Ver
er-anstaltungsort musste verlegt
werden, da der Zugang zum Pfarr
Pfarr-heim verlegt wird und nicht begehbar ist.
Das Angebot ist kostenlos, wir bitten aber um Anmeldung im Pfarrbüro St. Georg unter 02247 6133
oder bei Frau E. Pützstück 02247
69228. Danke.
Der Redaktionsschluss auf Pfarrebene für die nächsten Pfarrbrief
„Brücke“, ist Freitag, der 24. Oktober 2014.
Katholische Pfarrgemeinde
Sankt Anna Hermer
ath
Hermerath
Sonntag, 12. Oktober 28. Sonntag im Jahreskreis
ab 9:00 Uhr Beichtgelegenheit
9:30 Uhr gestiftete heilige Messe für die Familien Albermann und
Dahmen
Heilige Messe für:
die Eheleute Wilhelm und Anna
Maria Kurtenbach und verstorbene Geschwister, die Eheleute Bruno und Adelheit Eiermann und
Tochter Barbara
Herbert und Elisabeth Haas und
Alexander Haas
Maria Schenk
Zu Ehren des heiligen Donatus für
das Dorf Hülscheid
Donnerstag, 16. Oktober
18:30 Uhr Rosenkranzandacht
19:00 Uhr Heilige Messe für die
Lebenden und Verstorbenen
der Pfarrei
Sonntag, 19. Oktober 29. Sonntag im Jahreskreis
ab 9:00 Uhr Beichtgelegenheit
9:30 Uhr JA für Hubert Franken,
Köbach
JA für Paul Gräf
Heilige Messe für die Lebenden
und Verstorbenen der Familie Ursula Franken
Mitteilungen
Frauengymnastikgruppe
Montag, 18:45 Uhr 1. Gruppe
20:00 Uhr 2. Gruppe
Kinderchor (5-10J
ahre) im Pfarr
(5-10Jahre)
Pfarr-heim
Donnerstag, 16.15 Uhr bis 17.15 Uhr
ahre) im Pfarr
Pfarr-11Jahre)
Jugendchor (ab 11J
heim
Donnerstag, 17.15 Uhr bis
18.15Uhr
Kirchenchor und Gemischter Chor
Bröleck eV im Pfarrheim
Mittwoch, 20:00 Uhr
Die Kath. Frauengemeinschaft St.
Anna lädt alle interessierten Frauen ein:
Zu einer Stadtrundfahrt auf
Kölsch
Termin: Mittwoch, der 29. Oktober 2014, 14:00 Uhr
Abschluss in der Malzmühle
Fahrtkosten: 15,00 €
http://www.sankt-annahermerath.de/
Das Pfarrbüro ist donnerstags von
9:00 Uhr bis 11:30 Uhr geöffnet
(T
el.: 02247 2477).
(Tel.:
Außerhalb der Öffnungszeiten
wenden sie sich bitte an das Pfarrbüro in Neunkirchen, Pfarrer-Schaaf-Str. 16 Telefon: 02247/2333.
Katholische Pfarrgemeinde St.
Margareta Neunkirchen
Gottesdienstordnung vom 11.10.
- 19.10.2014
Samstag, 11. Oktober
18:30 - 18:45 Uhr Beichtgelegenheit
19:00 Uhr VAM
Stiftungsmesse für Eheleute Peter und Maria Bensberg und Jakob Bensberg
Heilige Messe für Ruth Schrekkenberg und Heinz Schreckenberg
Sonntag, 12. Oktober - 28.S.i.J.
09:00 Uhr Heilige Messe für die
Lebenden und Verstorbenen der
Pfarrei
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11:00 Uhr JA für Johanna Schuck,
geb. Küpper
Heilige Messe für Eheleute Johann
und Katharina Miebach, Herkenrath und verstorbene Angehörige
Josef Manczyk, Niederwennerscheid
19:00 Rosenkranzandacht
Dienstag, 14. Oktober
18:00 Uhr Stiftungsmesse als JA
für Anton Hohn und Maria Mailänder, Wolperath
Freitag, 17. Oktober
10:00 Uhr Heilige Messe für die
Lebenden und Verstorbenen der
Pfarrei
Samstag, 18. Oktober - Hl. Lukas, Evangelist
18:30 - 18:45 Uhr Beichtgelegenheit
19:00 Uhr VAM
JA für Ilona Walterscheid, Wolperath
Heilige Messe für Kunibert Frings
Sonntag, 19. Oktober - 29.S.i.J.
09:00 Uhr JA für Katharina Lehnen, Söntgerath
Heilige Messe in besonderer Meinung
11:00 Uhr Heilige Messe mit Kirchenkids
1. JA für Christine Marxen, Neunkirchen
JA für Willi Walterscheid, Kleinscheid
Heilige Messe für Änni und Hermann Triebel und Anna Höndgesberg
Peter Merten und Josef Walterscheid, Eischeid
Eheleute Alois und Maria Meyer
und Eheleute Helene und Peter Ley
Inge Huber
für die Verstorbenen der Familien
Güld und Krämer, Remschoß
15:00 Uhr Tauffeier für Tom Könsgen und Daria Hämel
9
19:00 Uhr Rosenkranzandacht
Mitteilungen
Der ambulante Hospizdienst hat
seine Sprechzeit in Neunkirchen
am Dienstag, den 14.10.2014 von
10:00 bis 11:00 Uhr im Pfarrheim
St. Margareta.
Neuapostolische Kirche
Gemeinde Much
FREIT
AG, 10. Oktober
Oktober..
FREITA
19:30 Uhr Monatliche Zusammenkunft und Gedankenaustausch aller Gemeindevorsteher
unseres Kirchenbezirkes in unserer Kirche in Bonn-Duisdorf.
SONNT
AG, 12. Oktober
SONNTA
Oktober..
09:30 Uhr Gottesdienst in Much.
09:30 Uhr Kinder-Gottesdienst in
Much.
MONT
AG, 13. Oktober
MONTA
Oktober..
15:00 Uhr Seniorenzusammenkunft in unserer Kirche in Much.
An diesem Nachmittag sind alle
Senioren unserer Kirchengemeinde Much gemeinsam mit den Senioren unserer „Nachbargemeinde“ Troisdorf eingeladen.
Herzlich willkommen zu einem
geselligen Miteinander und Gedankenaustausch bei Kaffee und
Kuchen.
MITTWOCH, 15. Oktober
Oktober..
19:30 Uhr Abendgottesdienst in
Much.
SONNT
AG, 19. Oktober
Oktober..
SONNTA
09:30 Uhr Gottesdienst in Much.
09:30 Uhr Kindergottesdienst in
Much.
10:00 Uhr Bezirksjugendgottesdienst
in unserer Kirche in St. Augustin.
11:15 Uhr Jugendstunde in unserer Kirche in St. Augustin.
Hinweis:
Während der Herbst-Schulferien
fallen der Religionsunterricht und
der Konfirmandenunterricht aus.
Gäste sind zu allen Gottesdiensten immer herzlich willkommen.
Versammlung Much, Wersch
63, 53804 Much
„Daran werden alle erkennen,
das ihr meine Jünger seid, wenn
ihr Liebe unter euch habt.“
(Johannes 13:35)
Gemäß Jesu Worten sollte man
die wahre Religion daran erkennen, dass seine Nachfolger liebevoll miteinander umgehen. Am
Sonntag, den 12.10.2014 um 10:00
Uhr wird in unserem Gemeindesaal ein öffentlicher Vortrag mit
dem Thema „ Die wahre Religion
stillt die Bedürfnisse der menschlichen Gesellschaft“ gehalten. Am
Donnerstag, den 16.10.14 um 19:00
Uhr werden wir in unserer Bibelschule unter anderem ausführlich
über die Hauptpunkte aus dem Bibelbuch 5. Mose Kapitel 1 - 3 sprechen. Interessierte Personen sind
herzlich zu diesen Besprechungen
eingeladen.
Aus der Arbeit der Ratspartei CDU
Fragwürdige Änderungsvorschläge am 01.10.2014 im Rat
In der vergangenen Woche beschäftigte sich der Rat mit der
Zuständigkeitsordnung
Zuständigkeitsordnung. Hierin
wird festgelegt, welche politischen Ausschüsse für welche Themen zuständig sind. Diskutiert
wurde darüber, warum der frühere Planungsausschuss jetzt „Energie-, Umwelt- und Planungsausschuss“ heißt, während die Vorlage aus dem Rathaus alle Ener
Ener-giethemen in einen anderen Ausschuss legen will.
Auch halten wir es für fraglich,
agsvergaben von
warum Auftr
Auftragsvergaben
mehr als 25.000 € nicht mehr
den Fachausschüssen vorgelegt
werden sollen, sondern in der al-
leinigen Zuständigkeit der Bürgermeisterin liegen soll.
Da die Liste der fragwürdigen Änderungsvorschläge aber weitaus
länger ist, wurde das Thema auf die
nächste Ratssitzung verschoben.
Übrigens
Übrigens....hier im Mitteilungsblatt hat Frau Männig von der SPD
vor zwei Wochen gefragt, worum
sich die CDU vor Ort kümmern
würde. Wer als Zuhörer in der Sitzung war, konnte es hören: Die
SPD hält es für ausreichend, wenn
alle, die Interesse an Ratsthemen
und Protokollen haben, nach
Neunkirchen ins Rathaus kommen. Wir aber haben uns gekümmert. In Seelscheid werden diese
Informationen in der Bücherei
ausliegen. Somit müssen beispielsweise unsere Bürgerinnen
und Bürger aus Renzert, Rippert
oder Wahlen nicht bis zum Rathaus pilgern.
Klaus Märzhäuser
Fraktionsgeschäftsführer
Horst Witzke
Pressesprecher
p.s. Wir haben uns auch darum
gekümmert, dass zukünftig alle
Bürgerinnen und Bürger bei der
Aufstellung des Jahreshaushalts
ab 2016 sich beteiligen können.
Dem CDU-Antrag in der Ratssitzung
am 01.10.2014 haben übrigens alle
Ratsmitglieder zugestimmt.
Horst Witzke, Pressesprecher der
Fraktion
Ende: Aus der Arbeit der Ratspartei CDU
10
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Aus der Arbeit der Ratspartei SPD
Entwurf des Haushaltsplans 2015 eingebracht
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
am 1.Oktober wurde der Haushaltsplan für das Jahr 2015 und
der Haushaltssanierungsplan für
die Jahre 2012 bis 2021 in der Ratssitzung vorgestellt. Unsere Bürgermeisterin Frau Sander nannte zu
Beginn die Themen, die uns in den
vergangenen Jahren begleitet haben und noch begleiten werden:
•
die Sanierung des Antoniuskollegs
•
der
Breitbandausbau,
welcher zwar eine flächendeckende Grundversor-
gung bietet, aber nur ein
Zwischenstand sein kann
•
der sukzessive Aufbau der
Gesamtschule
•
der eventuelle Neubau
eines Jugendzentrums
•
Erneuerung des Feuerwehrgebäudes des Löschzuges Neunkirchen
•
die Reaktivierung des
Straßensanierungsprogramms, uvm.
Danach überließ die Bürgermeisterin die Darstellung der monetären Eckpunkte des Haushalts
dem Kämmerer der Gemeinde,
Herrn Zinzius.
Er wies darauf hin, dass
•
die Schlüsselzuweisungen
des Landes an die Gemeinde geringer ausfallen werden und
•
Kreis- sowie Jugendamtsumlage noch nicht endgültig feststehen, da der
Kreishaushalt noch nicht
verabschiedet ist.
Fazit der Verwaltung im Entwurf
des Haushaltes: Durch Ertragssteigerungen und Aufw
ands-senAufwands-sen-
kungen kann das Ziel ohne zusätzliche Steuererhöhungen nicht
erre
icht werden, innerhalb des Konerreicht
solidierungszeitraums nach dem
Stärkungspaktgesetz den Haushaltsausgleich herbeizuführen.
Die SPD-Fraktion wird sich an diesem Wochenende intensiv mit
dem Haushalt beschäftigen und
über die Ergebnisse der Beratungen an dieser Stelle berichten.
Ich wünsche Ihnen ein schönes
Wochenende
Nicole Männig
1. stv. Fraktionsvorsitzende
In der Kürze liegt die Würze
•
•
Radweg zwischen Remschoß und Heisterschoß:
nach der Einigung zwischen der Gemeinde und
dem Landesbetrieb Straßen auf eine kostenneutrale Beseitigung der Bäume, konnte diese Woche
mit den Rodungsarbeiten
begonnen werden
Ortshinweisschild „Straßen“: es scheint schwieriger zu sein als gedacht,
ein ehemals existentes
Ortshinweisschild an derselben Stelle wieder zu
errichten. Auf erneute Anfrage der SPD wurde mitgeteilt, dass sich die Aufstellung noch weiterhin
verzögern wird. Der Landesbetrieb Straßen hat als
zuständige Behörde die
Straßenmeisterei Lohmar
mit der Aufstellung des
•
Schildes beauftragt. Sobald das Schild steht, werden wir wieder berichten.
Ehrenamtskarte: In Zusammenarbeit mit dem
Land NRW hat die Gemeinde
NeunkirchenSeelscheid am 20.3.2012
die Ehrenamtskarte in einem feierlichen Akt eingeführt.
NeunkirchenSeelscheid war damals die
154. Kommune in NRW,
die die Anerkennung des
ehrenamtlichen Engagements besonders hervorhob. Am Donnerstag, den
2. Oktober 2014, wurde
die Ehrenamtskarte wiederum an Bürgerinnen
und Bürger überreicht, die
sich im Rahmen des Ehrenamtes besonders verdient gemacht haben. Ein
weites Spektrum tat sich
da auf - von der Ökumenischen
Flüchtlingshilfe
über Senioren helfen Senioren bis hin zum Verkehrs- und Verschönerungsverein Neunkirchen
und viele, viele weitere.
Ulrich Galinsky als 1. stellvertretender Bürgermeister und Richmut Rein als
Vorsitzende des Familienausschusses nahmen an
dieser Feierstunde teil.
Sie waren stolz auf die
Vielzahl der ehrenamtlichen Arbeit, die in
Neunkirchen- Seelscheid
geleistet wird. Die SPD
gratuliert allen Ausgezeichneten herzlich und
hofft, dass auch im nächsten Jahr das Interesse
wieder so groß ist. Es
sollte ein Spiegelbild für
die Lebendigkeit in un-
•
serer Gemeinde sein!
40 JJahre
ahre VHS Rhein-Sieg:
Am 3. Oktober 2014 fand
im Kunsthaus Seelscheid
die Auftaktveranstaltung
der
Volkshochschule
Rhein-Sieg zum 40-jährigen Jubiläum statt. Burkard Sondermeier rezitierte fröhliche, nachdenkliche Anekdoten rund um
die Schule, musikalisch
wurde er von dem jungen
Pianisten Igor Kirillov begleitet und ergänzt. Ein
gelungener Abend mit
Prosa, Gesang und Klassik. In dem Programm durfte natürlich „En d’r Kayjass Nummer Null“ nicht
fehlen! Wir gratulieren
der VHS zum Jubiläum und
wünschen uns noch viele
Jahre der guten Zusammenarbeit.
Ende: Aus der Arbeit der Ratspartei SPD
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Aus der Arbeit der Ratspartei FDP
Zu den Hochschulen in Bonn
und im Rhein-Sieg-Kreis: Quo Vadis?
Neues Hochschulzukunftsgesetz gefährdet den Wissenschaftsstandort NRW
Der nordrhein-westfälische Landtag hat am 11. September 2014
mit den Stimmen von SPD und
Grünen das neue Hochschulzukunftsgesetz verabschiedet. Dieses ist zum Beginn des Wintersemesters 2014/15 vor wenigen Tagen in Kraft getreten. Nach den
Worten der NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD)
stellt das Gesetz einen Meilenstein bei der Gestaltung der Hochschullandschaft in NRW dar. Es
bringe an den Hochschulen Freiheit und Verantwortung ins Gleichgewicht, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.
Tatsächlich ist das Hochschulzukunftsgesetz jedoch hochumstritten. Das Gesetz beschneide die
Hochschulfreiheit massiv und schade dem Wissenschaftsstandort
NRW; hieraus ergäben sich kon-
krete Gefahren für die Hochschulen im Rhein-Sieg-Kreis und in
Bonn, erklärte Jürgen Peter, Kreisvorsitzender der FDP Rhein Sieg.
Dieser führte ferner aus: „Unter
dem am 1. Januar 2007 in Kraft
getretenen Hochschulfreiheitsgesetz, das in Regierungsverantwortung der FDP beschlossen wurde
und den Hochschulen große Autonomie ermöglichte, haben sich die
Hochschulen in Rhein-Sieg-Kreis
hervorragend entwickelt. Mit der
Rückabwicklung der Hochschulfreiheit beschneiden SPD und Grüne den Hochschulen nun aber ohne
Not die Möglichkeiten, diese erfolgreiche und eigenverantwortliche Arbeit fortzusetzen.“
Nach dem neuen Hochschulzukunftsgesetz kann das Wissenschaftsministerium NRW für Personal-, Wirtschafts- und Haus-
haltsangelegenheiten der Hochschulen künftig u.a. Rahmenvorgaben erlassen. Gerade Steuerungselemente wie Rahmenvorgaben, die „willkürlicher“ Regulierung Tür und Tor öffnen, sieht Jürgen Peter kritisch. In dem neuen
Hochschulzukunftsgesetz sind ferner Hochschulverträge vorgesehen, die das Wissenschaftsministerium NRW mit jeder Hochschule schließt. Nach Ansicht von Jürgen Peter hat das Wissenschaftsministerium bei den Hochschulverträgen immer das letzte Wort.
Komme es zu keiner Einigung,
könne das Ministerium den Vertrag einfach diktieren. Er befürchtet daher, dass die Hochschulen
wieder zum verlängerten Arm der
Ministerialbürokratie,
anstatt
dass sich Kreativität und Engagement frei entfalten können.
Vor diesem Hintergrund besteht
auch Besorgnis um die bislang
sehr gute Kooperation der Hochschulen im Rhein-Sieg-Kreis mit
der regionalen Wirtschaft: „Diese
wird im rot-grünen Gesetz erschwert. Wir brauchen jedoch die
Zusammenarbeit aus Wissenschaft und Wirtschaft. Das stärkt
unsere Region und macht uns als
Standort für innovative Unternehmen attraktiv, die neue Arbeitsplätze schaffen“, sagte Jürgen
Peter daher abschließend.
Wir werden die neuen Rahmenbedingungen kritisch beobachten
und Ihnen berichten.
Wir wünschen Ihnen ein schönes
Wochenende! Besuchen Sie uns
doch einmal online unter www.fdpneunkirchen-seelscheid.de.
Guido Vierkötter
Pressesprecher
Ende: Aus der Arbeit der Ratspartei FDP
KAMIN ODER GARTEN? BEIDES.
SCHÖN WOHNEN IM TUSCULUM.
Mehr sehen zum Haus Tusculum unter:
www.tusculumwohnresidenzen.de
Telefon: 02247 - 301-0
Zum Tusculum 11 - 53809 Ruppichteroth
12
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Bürgerbus Neunkirchen-Seelscheid e.V.
Wissenswertes zum Thema „Bür
„Bür-gerbusse“
Liebe Leserinnen und Leser,
hier kommt die Fortsetzung unseres Artikel von der letzten Woche:
Wussten Sie schon...
•
… dass die Bürgerbusse
je nach der Struktur der
Besiedlung und des ÖPNVAngebots zwischen 300
und 3000 Fahrgästen pro
Monat transportieren?
•
… dass in NRW seit 1985
Bürgerbusvereine existieren?
•
… dass mit fast 120 Bürgerbusvereinen in NRW
über die Hälfte der in
Deutschland existierenden Bürgerbus-Initiativen
beheimatet sind?
•
… dass es in unserer unmittelbaren
Nachbar-
•
•
•
schaft Bürgerbusvereine
in Lohmar, Lindlar, Much,
Nümbrecht,
Odenthal,
Overath, Ruppichteroth
und Waldbröl gibt?
… dass der Bürgerbus
Neunkirchen-Seelscheid
Anfang Oktober 2010 seine erste Fahrt hatte und
seitdem einen regelmäßigen Fahrbetrieb unterhält?
... dass wir seit zwei Jahren mehrmals täglich die
beiden Hauptorte Neunkirchen und Seelscheid
mit unserer Buslinie verbinden?
… dass wir bis heute rund
125.000 km oder 5.500
Stunden mit dem Bürgerbus für unsere Fahrgäste
•
•
unterwegs waren?
… dass kontinuierlich
zwischen 15 und 20 ehrenamtliche Fahrer für den
Betrieb des Bürgerbusses
zur Verfügung stehen?
… dass jede Woche an
jeweils 4 Tagen je drei
Vereinsmitglieder ihren
Dienst als Fahrer oder
Fahrdienstleiter wahrnehmen, um den Betrieb des
Busses zu gewährleisten?
… dass wir derzeit monatlich zwischen 500 und
600 Fahrgäste befördern?
•
… dass wir froh sind, dass
der Bürgerbus in Neunkirchen-Seelscheid so gut
angenommen wird?
Wir freuen uns weiterhin auf Sie
als Fahrgäste und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende
Ihr Bürgerbus-Team
•
13. Flohmarkt
rund ums Kind
Grundschule Wolperath
Samstag,
25.10.2014 von
13:00 - 16:00 Uhr
Anmeldung ausschließlich telefonisch unter 02247/9698998 oder
0176/20147837
Standgebühr 4,- Euro/Meter +
eine Kuchenspende!
Aufbau ab 12:00 Uhr (Tische bitte
mitbringen)
Oder einfach nur Stöbern und Kaffee und Kuchen genießen!
Förderverein der Grundschule
Wolperath-Schönau e.V.
Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause.
Der Johanniter-Hausnotruf!
Vortrag:
Das Sterben begleiten
ein erster und wichtiger Schritt
für den weiteren Trauerweg
Am Donnerstag
Donnerstag, den 16.10.2014
um 20.00 Uhr lädt der Ambulante Hospizdienst Much e.V. ein zu
ag „Das Sterben bedem Vortr
ortrag
gleiten -ein erster und wichtiger
Schritt für den weiteren Trauer
auer-weg
weg“. Der Vortrag findet statt in
Zusammenarbeit mit der KFD St.
Her-Anna im kath. Pfarrheim in Her
merath.
Menschen, mit denen wir eng verbunden sind, verschwinden mit
dem Tod nicht einfach aus unserem
Leben - der Verlust und die Trauer
ist oft für viele Angehörigen ein tiefer Einschnitt in ihr Leben. „Der Tod
bedeutet eine Grenze des Lebens,
aber nicht der Liebe!“
Immer wieder erleben wir, dass
junge Menschen nach schwerer
Krankheit versterben oder dass,
das Alter - Menschen an ihre
Grenze des Lebens bringt.
Ein Prozess, der für Angehörige
nicht leicht zu begleiten ist und
gerne verdrängt wird - aber es
kann auch ein Prozess sein, der
sie als Angehöriger und Begleiter
wachsen und reifen lässt.
Das Sterben und den Tod begreifen ist eine wichtige Voraussetzung für den Trauerweg und den
Trauerprozess.
Wir möchten ihnen Mut machen
und Informationen über den Sterbeprozess geben, dass sie den
Tod als ein natürliches Geschehen annehmen können und die
Kraft haben, ihre Lieben zu begleiten - für sie selbst eine wichtige und heilsame Erfahrung.
Wenn Sie nähere Informationen
benötigen oder Fragen zu unserer
Arbeit haben, können Sie uns
montags + mittwochs von 9.00 11.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 02245/
618090 oder in unseren Büroräumen in der Dr.-Wirtz-Str. 6 erreichen.
(www.hospizdienstmuch.de)
Mehr Informationen unter:
02241 234 230 oder
0228 9 628 628
Hilfe per Knopfdruck
Sie leben alleine? Dann sollten Sie sich für den Hausnotruf
entscheiden. 24 Stunden am Tag können Sie im Notfall in
Ihrer Wohnung Sprechkontakt zur Johanniter-Sicherheitszentrale herstellen. Wie geht das? Sie tragen einen
Funksender bei sich, mit dem Sie in Notfällen per Knopfdruck
die Johanniter kontaktieren können.
Testen Sie unseren Hausnotruf, die Erstberatung ist unverbindlich. Bei Interesse installieren wir die Geräte bei Ihnen
zuhause. Ein einfacher Strom- und Telefonanschluss genügt.
Übrigens: $OOHLQ OHEHQGH 0HQVFKHQ PLW HLQHU 3ÀHJHVWXIH
bekommen unter bestimmten Voraussetzungen das Hausnotruf-Grundpaket von der Krankenkasse bezahlt. Die Johanniter
beraten Sie gerne dazu, rufen Sie uns an.
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
MGV Gemütlichkeit Söntgerath 1892
informiert
MGV Wandertag am Tag der deutschen Einheit
Bei herrlichem Wetter ging es
durch unsere schöne Heimat. Von
Birkenfeld über Hülscheid, vorbei
an Hasenbach und Köbach wanderten wir nach Brakemisch. Hier
hielten wir kurz Inne und bestaunten dass in diesem Jahr von der
Dorfgemeinschaft liebevoll restaurierte Wegekreuz. Das Kreuz
aus dem Jahre 1914 erstrahlt nun
nach genau 100 Jahren wieder in
alter Pracht. Weiter ging es über
die Mucher Hardt, vorbei an alten
Fachwerkhäusern, über Wiesen
und Felder nach Söntgerath. Sowohl bei Kaffee und Kuchen am
Nachmittag oder beim gemeinsamen Abendessen und gemütlichem Zusammensein, in der
Scheune der Gaststätte Zur Post
in Birkenfeld herrschte fröhliche und
ausgelassene Stimmung. So bleibt
der MGV Söntgerath eine große aktive und junge Gemeinschaft.
Bis zu einem Wiedersehen grüßt
Sie Ihr
Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath
Peter van der Wyst
Vom Alpenland zur Waterkant
Herbstkonzert des MGV Gemütlichkeit Söntgerath
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
MGV Gemütlichkeit Söntgerath
1892 informiert
Vom Alpenland zur Waterkant
Ein besonderer Liederabend des
MGV Söntgerath.
Am 18.10.2014 veranstaltet der
MGV Söntgerath in der Hauptschule Neunkirchen, Rathausstraße 4, sein diesjähriges
Herbstkonzert.
Beginn ist um 19:00 Uhr / Einlass
ab 18:00 Uhr.
Mitwirkende: MGV Söntgerath
Frauenchor „La bella musica“
Hennef/Bröl
Marienfelder Combo
Christian Köppl / Chorleitung
Für das leibliche Wohl gibt es dem
Motto entsprechende Speisen und
Getränke.
Kartenvorverkauf bei allen Sängern.
Vorverkauf 10,- € / Abendkasse
12,- €
Freuen Sie sich auf unsere musi-
Vom Alpenland zur Waterkant
kalische Reise vom Bergesrand,
durch das Rheinland, bis hin zur
Waterkant.
Bis zu einem Wiedersehen
grüßen Sie Ihre Sänger des
Männergesangverein Gemütlichkeit Söntgerath
Peter van der Wyst
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
14
Oskar und die Dame in Rosa
Monodrama von Eric-Emmanuel
Schmitt mit Sibylle Kuhne
Ein ganzes Leben in zwölf Tagen.
Berührend, komisch, betroffen
machend. Ein grandioses Stück
übers Leben! Der kleine Oskar
liegt im Krankenhaus. Dort lernt
er „die Dame in Rosa“ kennen, eine
der Frauen, die sich ehrenamtlich
um schwer erkrankte Kinder kümmern und rosa Kittel tragen.
Oma Rosa spielt mit Oskar das
„Spiel der zwölf vorhersagenden
Tage“ nach einer alten Legende. Diese zwölf Tage werden zu einem wahren Märchen, berührend, komisch,
betroffen machend. Oskar lebt ein
ganzes Leben in zwölf Tagen.
„Danke, dass ich Oskar kennenlernen durfte. Dank seiner war ich
fröhlich, habe ich gelacht und Freude empfunden. Ich bin so voll von
Liebe, er hat mir so viel davon
gegeben, dass sie mich immer erfüllen wird.“ (Oma Rosa)
Regie: Jörg Kaehler
Oskar und Oma Rosa: Sibylle Kuhne
Premiere: Donnerstag, 20. November 2014
Beginn: 19:30 Uhr
Weitere Termine: 21., 22., 27.,
28., 29. November 2014
Theater Haus Birkenried, 53819
Neunkirchen-Hohn, Hohner Str. 13
Tickets: 15 EUR (einschl. 1 Getränk)
nur im Heimwerkermarkt Klein,
53819 Neunkirchen-Seelscheid,
Hauptstr. 22, Tel. 0 22 47/ 91 29 26,
E-Mail: hwm.klein@t-online.de
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Jahreshauptversammlung
der Deutsch-Litauischen
Gesellschaft im RSK e.V.
Liebe Vereinsmitglieder,
sehr geehrte Damen u. Herren!
Hiermit lädt der Vorstand herzlich ein zur Mitgliederversammlung 2014.
Sie findet statt am Mittwoch den
29. Oktober 2014 um 20:00 Uhr
im Feuerwehrhaus in Seelscheid,
Hausener Str. Ecke Zeithstr. 53819
Neunkirchen-Seelscheid.
Der Vorstand freut sich darauf, Sie
am 29.Oktober begrüßen zu dürfen.
Gäste, Freunde und Interessierte
sind herzlich willkommen.
Ihr Deutsch-Litauische Gesellschaft
LandFrauenverband Berggemeinden Rhein-Sieg
Much-Neunkirchen-SeelscheidRuppichteroth
Sehr geehrte Damen,
wir möchten Sie ganz herzlich zu
unserer Jahreshauptversammlung
einladen.
Wir treffen uns am Dienstag, den
21.10.2014 um 14:00 Uhr in Much,
Seniorenzentrum „Altes Kloster“,
Klosterstraße 4-6 im großen Veranstaltungsraum.
Als Referent ist Herr Hartmut
Benz eingeladen. Thema: Burgen
unserer Heimatgemeinden.
Von jedem Teilnehmer ist ein Kostenbeitrag für Kaffee und Kuchen
zu entrichten.
Gäste sind wie immer herzlich
willkommen.
Anmeldungen nimmt entgegen:
Beate Schmitz Tel. 02245 2682
Mit freundlichen Grüßen
Hildegard Penner
Vorsitzende
Der TV Sternschnuppen Seelscheid e.V. möchte mit euch Laternen
basteln. Angesprochen sind Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren.
Wann: Am 15.10., 22.10. und
29.10. von 16:30 Uhr bis 18:30
Uhr. Es werden 5 verschiedene
Laternenmodellen zum Basteln
angeboten. Daraus wählt ihr euch
ein Model aus, die ihr dann am
Martinszug präsentieren könnt.
Bitte eine Woche vor dem Termin
anmelden. Die Kinder müssen
nicht an allen Terminen teilnehmen. Anmelden unter Tel.: 02247/
6857 bei Brigitte Weyer
Internationaler Schüleraustausch · Gastfamilien gesucht! Laterne basteln in Seelscheid!
Kulturaustausch - ermöglichen Sie
einem jungen Menschen den Aufenthalt in Deutschland und erfreuen Sie sich an der kurzzeitigen
Erweiterung Ihrer Familie! Die Jugendlichen verfügen über Deutschkenntnisse, müssen ein Gymnasium besuchen und bringen für persönliche Wünsche Taschengeld mit.
Chile
Deutsche Schule Karl Anw
andter
Anwandter
andter,,
Valdivia
Familienaufenthalt: 5. Dezember
2014 - 8. Februar 2015
40 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Deutsche Schule „R.A.Philippi“,
La Union
Familienaufenthalt: 6. Dezember
2014 - 11. Februar 2015
10 Schüler(innen), 16-17 Jahre
Peru
Alexander
-von-Humboldt-Schule
Alexander-von-Humboldt-Schule
-von-Humboldt-Schule,,
Lima
Familienaufenthalt: 8. JJanuar
anuar
anuar.. 28. Februar 2015
50 Schüler(innen), 14-16 Jahre
Brasilien
Pastor Dohms Schule,
Porto Alegre
Familienaufenthalt: 12. JJanuar
anuar
anuar.. 13. Februar 2015
20 Schüler(innen), 16-17 Jahre
In alle Länder ist ein Gegenbesuch möglich!
Ausführliche Informationen erhalten Sie bei:
Schwaben International e.V.,
Uhlandstr. 19,
70182 Stuttgart
Tel. 0711 - 23729-13,
Fax 0711 - 23729-32,
Email:
schueler@schwabeninternational.de
www.schwaben-international.de
www.facebook.com/SchwabenInternational
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihren Wintergarten
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
Uhr geöffnet!
von 9.00 bis 12.30
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Aluminium- und Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und Rauchschutzelemente
Glas- und Aluminiumfassaden
Vordächer, Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und Sonnenschutzanlagen
Balkone und Balkonverglasungen
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0 | Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
PARTNERSCHAFTSVEREIN NEUNKIRCHEN-SEELSCHEID e. V.
Wanderwoche im Canton des Essarts vom 14.09. - 21.09.2014
Die sonntägliche Anreise zur 930
km entfernten Partnergemeinde
in Frankreich erfolgte mittels
PKWs.
Die Gastgeber empfingen die Wanderwoche-Teilnehmer am Abend in
Dompierre sur Yon in einer sehr
herzlichen Atmosphäre. Man traf
viele Bekannte und Freunde von
den vergangenen Wanderwochen,
hatte viel zu erzählen und erfreute
sich am Buffet.
Die erste Wanderung am Montag
führte durch das Tal der Yon und
schloss mit dem Besuch der Kreisstadt La Roche sur Yon ab. Hier
besichtigten die Wanderer das
Gestüt Haras und erhielten auf
dem Platz Napoleon Informationen zur Geschichte der Stadt.
Dienstags wanderte die Gruppe
entlang der Sèvre Nantaise in
Nantes, die dort in die Loire mündet. Hier konnten sie auch einen
Blick auf das ehemalige Fischerviertel werfen. Der Mittwoch war
als Ruhetag ausgelegt, so daß
man sich von den Stapazen der
ersten Wanderungen erholen
Deutsch-französische Wandergruppe 2014
konnte. Die Windmühle auf dem
„Mont des Alouettes“ war das Ziel
am Donnerstag. Es ist ein historischer Platz, der während der Kriege in der Vendée als Nachrichtenübermittler diente. Abgerundet
wurde diese Wanderung durch einen Besuch des Radiosenders
„Alouette“ und einer „Chocolaterie“. Eine Wanderung an der Atlantikküste ist schon Tradition der
Wanderwoche. In diesem Jahr war
der Küstenabschnitt bei „La Faute“ dran.Zum Abschluss der Woche fand am Samstag noch eine
Tour in Saint-Hilaire le Vouhis statt.
Ausklingen ließ man die Woche
am Abend beim Herbstfest auf dem
Europaplatz in Les Essarts.
Am nächsten Morgen reiste die
deutsche Gruppe wieder ab.
Die Wanderungen waren alle sehr
interessant, zwischen 12 und 15
km lang und fanden bei herrlichstem Sommerwetter statt. Zeitweise war es sehr, sehr heiß. Aber
die Anstrengungen wurden durch
das abendliche Zusammentreffen
kleinerer Gruppen zum Essen und
Trinken neutralisiert. Es war wieder einmal eine tolle, gelungene
Wanderwoche mit fantastischen
Gastgebern. G. Iwers
Gesprächskreis für Angehörige
von Dementen und schwer Pflegebedürftigen
Wir treffen uns am Dienstag 14.
Oktobert 2014 im Raum „Margaretha Blum“ in der Begegnungsstätte Neunkirchen (über der Ge-
meindebücherei, Seiteneingang)
um 19.00 Uhr.
Wir wollen uns von Mensch zu
Mensch austauschen, über All-
tagsprobleme, Sorgen, evtl.
Hilfestellung usw. Selbstverständlich sind diese Gespräche vertraulich und
ohne kommerziellen Hintergrund
Wir freuen uns auf Sie!
Tel. Fuhrmann
01719481087
MGV Seelscheid 1837 e.V. -AktuellOktoberfest für jung und alt
Freitag, 10.10.2014 - Disco
Beginn 20.00 Uhr, Eintritt ab 16
Jahren, € 7
Samstag, 11.10.2014 -MegaWies’n Fete
16
Beginn 19.00 Uhr, Eintritt € 10
Nutzen Sie den kostenlosen
Busverkehr am Samstag und
Sonntag!
Zwischen 18:30 bis 21.30 Uhr für
die Hinfahrt (alle 30 Min.) und
zwischen 24.00 bis 04.00 Uhr für
die Rückfahrt (alle 20 Min.) werden die RSVG-Haltestellen von
Oberheister bis Pohlhausen angefahren; erstmals startet ein Bus
von Neunkirchen (Haltestelle Alte
Post) um 19:05 Uhr und nach
Neunkirchen (Kirche und ALDI)
um 1:20 Uhr.
Sonntag, 12.10.2014 - Frühschoppen
Beginn 11.00 Uhr Eintritt € 5
Pendelbus: Um 11.00 und 11.50
Uhr für die Hinfahrt und um 17.00,
17:20 und 18.00 Uhr für die Rückfahrt werden die gleichen Haltestellen angefahren. Abfahrt Neunkirchen Hin 11:26 Uhr und zurück
17:20 Uhr.
Aktuelle Informationen auch immer unter: http://de-de.facebook.com/MGVSeelscheid
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
»ShS - Senioren helfen
Senioren«
Wenn helfende Hände fehlen dann sind wir für Sie da!
In unserer Initiative hat sich eine
Gruppe von Seniorinnen und Senioren aus fast allen Ortsteilen
der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid zusammen gefunden.
Unser Ziel ist es »mit Herz und
Hand« den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern unserer Gemeinde Hilfe in alltäglichen Situationen zu bieten, ihnen Freude zu bereiten und somit ein
Stück »Lebensqualität« zu erhalten. Dazu bieten wir ihnen unsere Hilfe ehrenamtlich und kostenfrei an. Vertraulichkeit ist selbstverständlich.
Sie sind Seniorin / Senior und benötigen Unterstützung in folgenden Bereichen:
•
•
•
•
•
Begleitung bei Einkäufen
Begleitung zu Arzt- und
Apothekenbesuchen /
oder zur Krankengymnastik
Begleitung zu Senioreneinrichtungen
Erledigung von Behördengängen / Behördenangelegenheiten
Gemeinsam Kaffee trinken, etwas plaudern oder
vorlesen
•
Ein gemeinsamer Spaziergang - auch mit Rollstuhl / Rollator
•
Betreuung durch Telefongespräche
Jeden Mittwoch, in der Zeit von
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr können
Sie direkt einen aktiven Helfer
der Initiative »Senioren helfen
Senioren« unter der Rufnummer
0 22 47 - 30 31 08 erreichen.
Wir bieten unsere Hilfe von Montag bis Freitag an, nehmen Sie
bitte Kontakt mit uns auf, wenn
Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen.
Wir nehmen sehr gerne Ihre
Anfragen entgegen und werden bemüht sein, diese im
Rahmen unserer Möglichkeiten zum gewünschten Termin
zu erledigen.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.nk-se.de / Bürgerservice
/ Senioren.
Ihr Team von »ShS«
3.11. - Aufbruch ins Abenteuer mit Stefan Glowacz
Stefan Glowacz in den atemberaubenden Felsabbrüchen der Verdonschlucht
In einer großartigen Multivisionsschau stellt der Extremsportler
vier seiner einzigartigen Unternehmungen vor:
3. November 2014, 19:30 Uhr
Aula des Antoniusk
olleg
Antoniuskolleg
•
Felsabbrüche in der Verdonschlucht / Provence
•
Granit Monolithen in Brasilien
•
Kletter- und Wanderabenteuer im Ural
•
Fahrt auf dem Turnagain
River in Kanada
Mit spektakulären Bilder- und
Filmsequenzen zeigt Stefan Glowacz Klettern in höchster Perfektion und höchster Schwierigkeit.
Er portraitiert auch die grandiose
Umgebung und die Menschen, die
er bei seinen Expeditionen erlebt
hat.
Der Eintritt ist frei. Wir bitten um
eine Spende für Projekte zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder in den Grundschule in Neunkirchen und Seelscheid. Sie sind
auch ein „Aufbruch ins Abenteuern“ - ins Abenteuer: „Kinder
machen Zirkus“.
Einzelheiten: www.lions-club-neunkirchen-seelscheid.de
Lions Club Neunkirchen-Seelscheid
Joachim P. Freyer
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
Lions musikalisch - Ökumenische Konzerte
Der Förderverein des Lions Club
Neunkirchen-Seelscheid lädt ein:
Samstag, 25.Oktober
25.Oktober,,
19.00 Uhr
Seelscheid, Evangelische Dorfkirche
Das Konzert gestalten:
•
Evangelischer Kirchenchor Seelscheid
•
Chorgemeinschaft Sankt
Georg 1860 Seelscheid
•
Freundechor der Evangelischen Kirchengemeinde
Seelscheid
•
Blechbläserquintett des
Musikkorps der Bundeswehr.
Es erklingt Musik der Romantik,
des Barock und der Moderne, die
die Chöre und die Blechbläser
abwechselnd vortragen. Ein gemeinsames „Finale“ bildet den
abschließenden Höhepunkt.
Das ist gelebte Ökumene in Neunkirchen-Seelscheid: Die Chöre und
das Blechbläserquintett musizieren zu Gunsten der neuen Orgel
für die katholische Pfarrkirche St.
Margareta!!
Karten für 10,00 € gibt es im
Vorverkauf:
Seelscheid: Forellen Apotheke,
Sportladen Nogge, Schreibwaren
Künster,
Neunkirchen: Heimwerkermarkt
Klein, Buchhandlung Krein,
Schreibwaren Sauer
Much: Tourist-Information
Lions Club Neunkirchen-Seelscheid
Joachim P. Freyer
Standing Ovations 2012
Anzeige
Perfekter Abschluss einer erfolgreichen Saison
Deutscher Meister für das TanzBreuer Contest-T
eam
Contest-Team
Die Show- und Wettkampf-Formation „GeneratioNow“ der
ADTV-Tanzschule Breuer aus
Hennef und Troisdorf, konnte einmal mehr ihr Können auf der
Deutschen DTHO (Deutsche Tanzlehrer- und HipHop-Tanzlehrer
Organisation) HipHop und Videoclip-Meisterschaft in der Niederrheinhalle in Wesel unter Beweis stellen. Am vergangenen
Sonntag betrat die Formation
unter Leitung von Trainerin Katja Kremer neben 25 anderen
Teams in der Altersklasse Adults
das Parkett und konnte auf dem
vom CreaDance Club Tanzschule
Wesel ausgerichteten TanzEvent überzeugen. Nach einer
erfolgreichen Sichtungsrunde
gelang es „GeneratioNow“ trotz verkleinertem Aufgebot
aufgrund von kurzfristigen Verletzungen mehrerer Tänzer - im
Finale noch einen drauf zu setzen und erzielte in der A-Klasse
den 1. Platz. Die frisch gebacke-
18
nen Deutschen Meister der ADTVTanzschule Breuer sind glücklich
und ziehen in ihrem zweiten aktiven Wettkampfjahr eine positive
Bilanz: 5 Turnierteilnahmen, davon 3 Regionalausscheide und
zwei deutsche Meisterschaften,
mit insgesamt 3 Top-5-Platzierungen. Herzlichen Glückwunsch, so
kann es weiter gehen - und das
wird es! Seit einigen Wochen laufen bereits die Vorbereitungen für
die neue Show der Saison 2014/
2015. Dabei wird das Team zu-
künftig von neuem Tanznachwuchs nicht nur aus den eigenen Reihen unterstützt. Auch in
der kommenden Saison erwartet die Zuschauer wieder eine
selbst gestaltete Choreographie
mit einem bunten Mix verschiedenster Stilrichtungen wie z.B.
HipHop, Dancehall und Pop. Man
darf gespannt sein und wünschen „GeneratioNow“ weiterhin viel Erfolg und vor allem
Freude am Tanzen!
Freude am Tanzen ist auch das
Motto für alle, die bei TanzBreuer ihrem Hobby nachkommen.
Wer jetzt auf den Geschmack
gekommen ist und mindestens
14 Jahre alt ist, ist herzlich zu
unserem Beyoncé Workshop am
08.11.2014 in der ADTV-Tanzschule Breuer in Troisdorf eingeladen. Karten sind in den TanzBreuer-Schulen Hennef und
Troisdorf erhältlich. Weitere Informationen zum Workshop und
allen Kursen unter 02241/75361.
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Tageseinrichtung für Kinder und
Familienzentrum „Seelkirchen“
Paula Print im Kindergarten
Die Vorschulkinder haben am medienpädagogischen Projekt RUNDSCHAU IM KINDERGARTEN, angeboten von der Rhein-Sieg Rundschau und der Kreissparkasse
Köln, teilgenommen. Die KSK unterstützt das Projekt „Rundschau
im Kindergarten“ nicht nur finanziell, sondern ermöglichte den Kindern auch einen Einblick in eine
Sparkasse. Eine Mitarbeiterin der
Sparkasse kümmerte sich an diesem Morgen ausschließlich um
unsere Kinder, um ihnen Interessantes über Geld zu erzählen und
zu zeigen. Wie zahlt man Geld ein
oder hebt es ab? Wie funktioniert
eigentlich ein Geldautomat? Wie
die Journalisten der Zeitung konnten die Kinder noch viele Fragen
an die Mitarbeiterin der Kreissparkasse stellen. Tage später stand
ein Besuch in der Naturschule Ag-
gerbogen an. Dabei tauchte für die
Kinder überraschend die Zeitungsente Paula Print auf. Wie der Igel
sich auf den Winterschlaf vorbe-
reitet, beschäftigte die Kinder. Dazu
gab es viele anschauliche Informationen. Aber am aufregendsten
waren natürlich Paula Print und
der Zeitungsbericht am Tag danach. Insgesamt war es ein tolles
Projekt, um Kinder an die Welt
der Buchstaben heranzuführen.
Komitee Blau-Weiß Neunkirchen e.V.
Karnevalistischer Frühschoppen
2014 Hallo Karnevalisten, der
Sommer ist vorbei, der Herbst naht
und damit ist die fünfte Jahreszeit
nicht mehr fern. Den Auftakt dazu
geben wir - wie in jedem Jahr - mit
unserem traditionellen
Karnevalistischen Frühschoppen.
Wann: am 9.11.2014 um 11:11 Uhr
W o: im FFoyer
oyer der Ritter
-GöttRitter-Göttscheid-Grundschule
Eintritt: 5 Euro
Euro.. Wir hoffen, viele
von Euch bei unserem Frühschop-
pen begrüßen zu können. Das
diesjährige Motto lautet:
„Mir läjen üm den Jeckenschalter
un beamen uns in et Mittelalter!“
Ein Motto, das viel Spaß verspricht. Auch der Namensgeber
der Schule, in der wir feiern, der
Ritter Göttscheid, spielt dabei
eine Rolle. Da er im mittelalterlichen Neunkirchen eine besonde* ) hatte, passt er
re Bedeutung*
gut zu unserem diesjährigen Motto. Lasst Euch überraschen.
Zum närrischen Programm tragen
in diesem Jahr u.a. bei:
ath und
olperath
• Tambour Corps Wolper
• Minsche wie mir - Der Chor
Chor..
Moder
ator ist Reiner KKolf
olf
Moderator
olf, unterstützt von Alex Daniel und Ria
Walterscheid
Walterscheid.
Wir freuen uns auf Euch.
Also schon mal vormerk
en: Karvormerken:
nevalistischer Frühschoppen am
9 .11.2014, 11:11 Uhr im Foyer
der Ritter-Göttscheid-Grundschule.
Übrigens Kartenreservierungen für
am
unsere Karnevalssitzung
17.01.2015 sind bereits möglich bei:
Bernd Niemann, Höfferhofer Straße 47, 53819 Neunkirchen, Telefon: 02247/5507 und online unter
.de“
„www
.k
omitee-blau-weiss
.de“.
„www.k
.komitee-blau-weiss
omitee-blau-weiss.de“
Euer Komitee Blau-Weiss Neunkirchen ee.V
.V
.V..
Bernd Niemann, Pressewart
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
Anzeige
Prinzessin-Tag bei TanzBreuer
„Einmal im Jahr Prinzessin sein“
Am vergangenen Samstag öffnete die ADTV-Tanzschule Breuer in Troisdorf und Hennef wieder ihre Pforten zum PrinzessinTag 2014.
Seit vielen Jahren ist diese besondere Veranstaltung, basierend auf einer Kooperation der
Walt Disney Corporation und des
Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes (ADTV), ein fester
Termin in der ADTV-Tanzschule
Breuer und bei Kindern und Eltern im Rhein-Sieg-Kreis.
In diesem Jahr fanden viele Kinder im Alter von 3 - 9 Jahren mit
Eltern, Großeltern und Geschwistern den Weg in das festlich
geschmückte Tanzschulschloss.
Die ADTV- Kindertanzlehrer
stellten eigens für diesen Tag
ein buntes Programm aus königlichen Tänzen und höfischen
Spielen rund um das Thema
„Prinzessin“ zusammen.
Die „Kleinsten“ freut es immer besonders, als Prinzessin,
Burgfräulein, Ritter oder Prinz
verkleidet in die Tanzschule zu
kommen.
Nachdem die Prinzen und Prinzessinnen mit den speziell ausgebildeten ADTV-Kindertanzlehrern diverse Tänze einstudiert
hatten, stand eine kleine Vorstellung des Erlernten an. Leuch-
20
tende Augen und fröhliches Kinderlachen überall. Die Eltern und
Gäste ließen sich von dieser ausgelassenen Stimmung packen und
legten gemeinsam mit den Kindern eine „flotte Sohle“ auf das
Parkett. Der Saal tobte.
Zum krönenden Abschluss dieses
märchenhaften Tages gab es natürlich für jedes Kind noch eine
kleine Überraschung aus der
großen „TanzBreuer- Schatzkiste“. Dies setzte diesem gelungenen Fest im wahrsten Sinne
des Wortes die „Krone“ auf.
Die positive Resonanz von Kindern und Eltern lässt darauf
schließen, dass auch im Jahr
2015 der Prinzessin-Tag wieder
seinen festen Platz im Veranstaltungsangebot bei TanzBreuer haben wird.
Doch solange muss nicht auf das
nächste Event gewartet werden,
denn es steht schon vor der Tür:
Das große Kinderopening bei
der Europameisterschaft der
Professionals in den Standardtänzen am 15. November 2014
2014.
Ausrichter ist die ADTV-Tanzschule Breuer im Hotel Maritim,
Bonn. Alle tanzbegeisterten Kinder sind herzlich eingeladen, ab
dem 20. Oktober in den laufenden Kindertanzkursen die vorbereitete Choreographie zu erlernen und somit Teil dieser großen Kindershow zu werden.
Weitere Informationen zum Tanzangebot und zur Europameisterschaft der Professionals finden
Sie im Internet auf
www
.tanzbreuer
.de oder
www.tanzbreuer
.tanzbreuer.de
telefonisch unter 02241.75361.
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
18. 10. - Herbstkonzert des BMC
Bruce Kapusta ist Stargast mit Soloprogramm
Für den Trompeter, Sänger und
Entertainer Bruce Kapusta zählt
vor allem eins: „Meine Musik soll
unter die Haut gehen!“
Wo Bruce Kapusta auftritt, ist
Stimmung garantiert. Mit sicherem Gespür wechselt er zwischen
gefühlvollen Liedern und mitreißenden Stimmungs-Hits. Denn er
weiß: Die Mischung macht’s!
Die Mischung macht’s - das gilt
auch für das
Herbstkonzert Bergischer
Männerchor
18. Oktober
Oktober,, 18:00 Uhr
Aula der Grundschule am Wenigerbach
Seelscheid, Breitestr
Breitestr..
Die Sänger aus Mohlscheid nehmen ihre Gäste an diesem Abend
mit auf eine
Reise vom Rhein an die See.
Typisch rheinische Klänge und
Seemanns-Chanties stehen dabei
auf dem Programm. Stargast Bruce Kapusta wird die Zuhörer mit
JAHRE
20
seiner Trompete begeistern, so
wie er auch die Passagiere auf
der MS Deutschland, dem Schiff
der ZDF-Serie „Das Traumschiff“,
begeistert hat. Die Mischung auf
dieser Reise vervollständigen
„Die Sunny Singers“ mit Melodi-
en aus bekannten Musicals.
Karten zum Preis von 18,00 Euro
gibt es im Vorverkauf in den Zweigstellen der VR-Bank Rhein-Sieg
in Neunkirchen und Seelscheid,
in der Dorfschänke Hetzenholz
und bei allen Sängern. An der
Abendkasse gibt es Karten wenn noch welche da sind - ab
17:30 Uhr.
Wir freuen uns auf Sie!
Bergischer Männerchor
Mohlscheid
Joachim P. Freyer
BETTEN STAR
SIEGBURG
❛❛ bestes bettenfachgeschäft
❜❜
B E I D E R S E RV I C E W M - R H E I N - S I E G
SCHLAFEN AUF HÖCHSTEM NIVEAU!
20 % AUF UNSERE SCHL AFSYSTEME.
AUSGENOMMEN REDUZIERTE WARE
WWW.BETTEN-STAR.DE
SIEGBURG Mühlenstraße 20 SIEGBURG Am Herrengarten 2-6 BAD HONNEF Himberger Str. 2
Tel. 0 22 41 / 5 76 76
Tel. 0 22 41 / 59 12 55
Tel 0 22 24 / 12 21 411
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
21
16. Seelscheder Chresmaat Weihnachtsstimmung rund um die Kirche
Am Samstag, den 29. November
2014, findet der 16. „Seelscheder
Chresmaat“ an der kath. Kirche
St. Georg in Berg Seelscheid statt.
Die vorweihnachtliche Atmosphäre mit seinen schönen Fachwerkhäusern, dem integrierten Kunsthaus von Burkhard Sondermeiers
bilden eine romantische Kulisse.
In vielen geschmückten Holzhäuschen und Weihnachtsständen werden abwechslungsreiche und ansprechende weihnachtliche Geschenkartikel sowie leckere Spezialitäten für das leibliche Wohl
angeboten.
Möchten auch sie aktiv am Weihnachtsmarkt teilnehmen, wenden
sie sich an folgende Adressen:
Kath. Pfarrbüro „St. Georg“ Seelscheid Tel. 6133 oder per Mail an:
seelscheder.chresmaat@yahoo.de
Unsere moderaten Standgebühren werden sich voraussichtlich
auch in diesem Jahr bei genügender Beteiligung nicht erhöhen. Wir würden uns freuen, wenn
sie mit ihrer Teilnahme diesen
Weihnachtsmarkt
bereichern
würden.
Ihr Arbeitskreis
„Seelscheder Chresmaat“
Ausstellungsgruppen von exklusiven Gartenmöbeln bis zu 60 % reduziert
Anzeige
Verkaufsoffenes Wochenende
bei Holz-Richter und GIARDINO in Lindlar
Hochwertige Produktauswahl,
riesige Markenvielfalt, kompetente Fachberatung und unschlagbare Preise - das alles
bieten die großzügigen und
lichtdurchfluteten Ausstellungen von Holz-Richter und GIARDINO in Lindlar. Im „ParkettTempel“ von Holz-Richter erleben Sie auf 4.500 m² Ausstellungsfläche ein breites Spektrum an Holzfußböden und Türen. Der „Glaspalast“ von GIARDINO bietet Ihnen auf 3.000
m² außergewöhnliche, designorientierte und zeitlos elegante Gartenmöbel und vieles
mehr. Als Höhepunkt im Herbst
lädt das Unternehmen am 11.
und 12. Oktober 2014 zu einem
verkaufsoffenen Wochenende in
den Industriepark Klause ein.
Beide Ausstellungen sind an
diesem Wochenende am Samstag
von 09.00 bis 18.00 Uhr und am
Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr
geöffnet. Beratung und Verkauf ist
am Sonntag aber erst ab 13.00 Uhr.
Nicht nur an diesem Wochenende
präsentiert Ihnen Holz-Richter mit
einer Riesenauswahl an Bodenmusterflächen eine beeindruckende Vielfalt, die Sie nicht nur sehen, sondern auch spüren können. Dabei haben Sie die Auswahl
zwischen Parkett, Laminat, Massivdielen, Kork, Linoleum und Design-Vinyl. Für jeden Geschmack
ist der passende Boden dabei.
Wenn Sie renovieren und sparen
wollen, dann bietet Ihnen die große HARO Herbstaktion wieder
eine große Auswahl an attraktiven Angeboten. Bereits seit dem
13. September 2014 läuft die Aktion des Marken-Herstellers, bei
der Sie Parkett, Laminatböden,
Korkböden und DISANO Designböden und CELENIO von HARO zu
günstigen Preisen erhalten.
In der großzügigen Türenausstellung bietet Ihnen Holz-Richter eine
umfassende Auswahl von mehr als
100 ausgestellten Haustüren,
Zimmertüren, Glastüren, Schiebetüren sowie Wohnungseingangstüren in den Bereichen Dekor, Furnier und Weißlack. Dazu erhalten
Sie selbstverständlich auch eine
vielfältige Auswahl an Türgriffen
und Zargen. In der Türenwelt werden Ihnen einzigartige Designobjekt mit modernsten Sicherheitstechniken gezeigt.
In der riesigen Gartenmöbel- und
Grillausstellung GIARDINO ist das
ganze Jahr Garten- und Grillsaison. Neben hochwertigen Gartenmöbeln erleben Sie eine riesige
Auswahl an Grills, Strandkörben, Sonnenschirmen, Dekoartikeln und Accessoires. Einige
Ausstellungsgruppen von exklusiven Gartenmöbeln sind dabei
bis zu 60 % reduziert. In der
Zeit vom 07. bis 12. Oktober
erhalten Sie 20 % Rabatt auf
alle Dekoartikel und Accessoires. GIARDINO präsentiert
bereits im Oktober exklusiv die
Messeneuheiten von Gloster.
Oder profitieren Sie ganzjährig
von der großen Auswahl an Holzkohle-, Gas- und Elektrogrills
von den Top-Herstellern Weber,
Napoleon, Broil King, Outdoorchef, Thüros, Big Green Egg,
Landmann, Barbecook und
Joe’s Barbeque Smoker. An beiden Tagen finden Grillvorführungen von Outdoorchef und
Weber statt.
Verkaufsoffenes Wochenende 11.+12. Oktober 2014
Sa 9 -18 Uhr und So 11-18 Uhr*
cial
er Spe
Summ s-/Lagerware
ung
Ausstell reduziert
stark
SSV
le n
s e n d ie
Terrasblichen Preisen
* Verkauf ab 13 Uhr
u
zu ungla
Schmiedeweg 1 · 51789 Lindlar · Tel. 02266 4735-0
www.holz-richter.de
22
Terrassendielen
Parkett
Dielen
Designvinyl
Laminat
Innentüren
Haustüren
Sichtschutz
Spielgeräte
Holzhäuser
Holzfachmarkt
Gartenmöbel
Grills
Sonnenschutz
Strandkörbe
Accessoires
Schlosserstraße 33 · 51789 Lindlar · Tel. 02266 4735-830
www.giardino.de
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Katholisches Familienzentrum Neunkirchen-Seelscheid
Infos vom Familienzentrum St.
Margareta
Termine ab Oktober/November
2014
Näh-K
urs für Anfänger und FFortortNäh-Kurs
geschrittene mit Frau Kurtenbach
Donnerstag, 19:00 Uhr - 21:00
Uhr Unter der Leitung von Birgit
Kurtenbach Um Anmeldung wird
gebeten.
Näh-Kurs für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien
Mo. 13.10.2014 und Di.
14.10.2014 von 10:00 - 13:00Uhr
für Kinder und Jugendlichen von
10-17 Jahre - Anfänger und Fortgeschrittene. Leitung: Birgit Kurtenbach.. Um Anmeldung wird gebeten
Elterncafè-T
reff Freitag,17.10.u.
Elterncafè-Treff
31.10.2014 von 08:30-11:00 Uhr
offener
Kaffee-Treff
im
Familienzentrum,Leitung
W.Roggelin
ortKirchen-Kids: Kleinkinder
-W
-WortKleinkinder-W
gottesdienst Sonntag, 19.Oktober
2014 um 11:00 Uhr Pfarrheim St.
Margareta
Birdie-Bird - Start: Freitag,
31.10.2014 um 14:00 Uhr Spielend englisch lernen für Kinder im
Alter
von
3-6Jahren.
Leitung:Hildegard Beineke
Eltern-Infoabend:
Montag, 27.Oktober 2014 um
19:30 Uhr
Kindern Halt geben - Konsequenz,
Grenzsetzung und gesunde Einfühlung in die Erziehung Herr Dr.
Peter Conzen, Dipl.Psych.,Psychol.
Psychotherapeut- Leiter der Caritas Beratungsstelle für Eltern,
Kinder und Jugendliche wird
einen kurzen Vortrag halten.
Anhand von Fallbeispielen aus
der Erziehungsberatung gibt
es anschließend die Möglichkeit für ein gemeinsames Gespräch und Diskussion.
Um Anmeldung wird gebeten.
Koch-Event „ Leicht und lekk er durch den Winter“mit Ute
Ludewig
07.November2014 um 19:30 Uhr
und 14.November 2014 um
19:00 Uhr
Es gibt wieder tolle und leichte
Rezeptideen von Ute Ludewig für
die Winterzeit. Um Anmeldung
wird gebeten.
Anmeldungen und Informationen
zu den genannten Angeboten:
ather
Familienzentrum, Walzenr
alzenrather
Str
Str.. 10, Neunkirchen,
Tel.:02247-2313 und
Frau Roggelin
Tel.: 02247-969090
Seelscheider
Lichter am
31. Oktober
Zum zweiten mal wird die Werbegemeinschaft Wir Neunkirchener
einen verlängerten Einkaufsabend
in Seelscheid organisieren.
Die Seelscheider Lichter werden
die Zeithstraße in ein einheitliches Licht verzaubern, alle teilnehmenden Geschäfte Werden
mit besonderen Aktionen und
Sonderangeboten in der Zeit zwischen 17:00 und 21:00 Uhr aufwarten. Zudem wird es ein Gewinnspiel geben, an dem sich alle
Geschäfte beteiligen, lassen Sie
sich überraschen. Weitere Information finden Sie auf der Internetseite der Werbegemeinschaft
unter www.wir-neunkirchener.de.
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
23
Einsatz wird belohnt
Scherpemich (jp). So etwa könnte
man den Dorfausflug 2014 betiteln, den eine große Gruppe
Scherpemicher am 27.09.2014
bei bestem Wetter durchführen
durfte.
Auch in diesem Jahr konnten die
fleißigen Helfer, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz das weit über
die Grenzen bekannte und beliebte Dorffest (17.8. - wir berichteten, siehe auch www.scherpemich.de) erneut zu einem großen Erfolg machten, auf Einladung
ihrer Dorfgemeinschaft einen tollen Ausflug erleben.
Aber auch hier stand für die 40
Teilnehmer, ob jung oder erwachsen, zunächst der Einsatz vor dem
Vergnügen. Daher wurde der Tag
nach der Busfahrt nach Vallendar,
einem international bekannten
Wallfahrtsort und staatlich anerkannten Heilbad, zunächst mit einem kräftigen Frühstück, das in
bewährter Manier in Eigenregie
zubereitet wurde, eröffnet. Danach stand nämlich eine nicht nur
für die Eltern mit Kinderwagen
fordernde und dank des wunderbaren Wetters auch schweißtreibende Wanderung über die 9. Etappe des Rheinsteigs zur beeindrukkenden Festungsanlage Ehrenbreitstein auf dem Programm. Aber
am Schluss hatten alle gemeinsam die gut neun Kilometer über
immerhin 268 Höhenmeter gut
bewältigt.
Die Besichtigung der Anlage, die
sich zudem unter dem Motto
24
„Preußentage“ noch vielfältiger
und attraktiver als üblich präsentierte, konnte beginnen. Dabei blieb es Teilnehmern überlassen, ob sie in die Geschichte
eintauchen, die Atmosphäre
und die Aussicht genießen oder
sich im Biergarten von den Anstrengungen erholen wollten.
So oder so war jeder am späten
Nachmittag auf seine Kosten
gekommen.
Den Abschluss des Tages bildete
nach der Fahrt nach Eischeid ein
leckeres und reichhaltiges Abendessen im Landgasthaus Herchenbach, so dass sich zuletzt alle
müde, aber gut gesättigt und be-
reichert nach Hause begeben
konnten.
So konnte der erste Vorsitzende
der Dorfgemeinschaft Scherpemich e.V., Ewald Schweinert, dann
auch Jürgen Schulz und Norbert
Sobisch für die perfekte Planung
sowie Kerstin Kraemer für das
professionelle Fahren des Busses
danken. Dieser Tag war ein tolles
Erlebnis und motiviert alle Beteiligten zusätzlich, sich im nächsten Jahr wieder voller Elan in die
Vorbereitung und Durchführung
des Dorffestes 2015 (den
16.8.2015 sollte man sich schon
einmal unbedingt im Kalender
freihalten) zu stürzen.
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
K.G. „Für uns Pänz“ Seelscheid
Kartenvorverkauf!
Liebe Seelscheider!
Liebe Karnevalsfreunde!
Die große Prunksitzung am 15.November 2014 mit Proklamation
der neuen Tollität steht schon bald
vor der Tür - ebenso die Kölsche
Weihnacht am 20. Dezember
2014 - also nicht vergessen noch
Karten zu reservieren bzw zu kaufen! Wer gleichzeitig Karten für
die Prunksitzung und die Kölsche
Weihnacht kauft - erhält einen
Bonus - Rabatt.... dies gilt nicht
für Reservierungen!
Reservierte Karten müssen zeitnah abgeholt werden, jedoch spätestens bis 2 Wochen vor der
Veranstaltung. Danach gehen
alle verbleibenden Karten in
den freien Verkauf. Das Programm der Prunksitzung ist
auch in diesem Jahr wieder bunt
gemischt. Nach der Proklama-
tion zeigen unsere Bambini,
Kinder und Junioren-Garde ihre
neue Tänze. Im laufe des Abends
sehen Sie selbstverständlich
auch noch unsere SeniorenGarde. Es sind u.a. noch mit
dabei:
Dä Tuppes vuum Land
D´r Tulpen - Heini
Kasalla
Wolfgang Trepper
Marita Köllner
Vormerken sollte sie auch folgende Termine:
Herrensitzung am
25. Januar 2015
Damensitzung am
12. Februar 2015
Kartenvorverkauf bei Optik Walter
Euler, Zeithstr. 130-132, Seelscheid.
Wir freuen uns auf Sie!
Der Vorstand
i. A. Manuela Seidlitz
Pressesprecherin
Anzeige
Effizient, Emotion, Energie, Elektro, eGolf!
Passend zum 40-jährigen Jubiläum des VW Golf hat das
Autohaus Vorländer GbR in
Ruppichteroth den neuen
eGolf in seinen Fuhrpark
aufgenommen. Das Fahrzeug
hat eine maximale Reichweite von 190 Kilometern,
die 100 % elektrisch absolviert werden.
Mit seinen 85 KW/115 PS
Elektromotor schafft er eine
Höchstgeschwindigkeit von
140 km/h und hat einen maximalen Anfahrmoment von
270 NM. Sein Stromverbrauch liegt kombiniert bei
12,7 kWh auf 100 km.
Testen Sie jetzt die neuen
Technologien der Automobilindustrie, das Autohaus Vorländer freut sich über Ihren
Besuch.
Autohaus Vorländer GbR
Brölstraße 29
53809 Ruppichteroth
Tel. 02295/9201-0
www.autohaus-vorlaender.de
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Kirchenchor „Cäcilia“ Hermerath
und Gemischter Chor Bröleck
Unsere Chorfahrt nach Idar
Idar-Oberstein und Bad Kreuznach am
13. und 14. September 2014
Zur Abfahrtszeit morgens um 7.00
Uhr war die Stimmung im Bus eher
verhalten. Dies änderte sich jedoch schlagartig, als zur Frühstückspause auf der Moselbrücke
Brötchen geschmiert und das „Lebenselixier“ Kaffee verteilt wurde.
Unser erstes Ziel war die Historische Weiherschleife und die Edelsteinminen im Steinkaulenberg in
Idar-Oberstein. Bei einer Führung
bekamen wir alles über den Abbau der dortigen Edelsteine wie
Bergkristall, Amethyst, Jaspis,
Achat und Rauchquarz erzählt. In
Anzeige
Buchhandlung Bücken präsentiert: Die Springmäuse
„Klappe auf und Action“ - Bei
Film und Fernsehen geht nach
diesem Satz die Post ab.
Deshalb ist er wie gemacht für
das Springmaus Improvisationstheater. Hier fliegen die Fetzen bis es heißt „Klappe zu Affe tot“.
Bei der Springmaus kommt aber
niemand zu Schaden, dafür garantiert sie mit 30 Jahren Erfahrung in denen die Impro-Comedians ihre Klappe nie halten
konnten. Dabei sind sie stets
darauf angewiesen, dass das
Publikum es ihnen gleich tut.
Große Klappe, nix dahinter? Von
wegen! Was hinter ihren Ideen
steckt zeigen die Akteure auf
der Bühne wenn sie Wasser in
Wein, Bier oder Yogitee verwandeln, ganz nach ihren Vorlieben. In diesem Jahr wird das
Ensemble jene großen Schätze
bergen, die sich bekanntlich in
den Tiefen des stillen Wassers
finden lassen. Tauchen Sie gemeinsam mit den Springmäusen in ein Meer der unendli-
26
chen Möglichkeiten, auf der
Suche nach dem was Sie finden
möchten.
Ruhm, Lohn oder vielleicht ein
Oskar wird der Ihre sein wenn
Sie nur eins tun: Machen Sie
die Klappe auf! Und spielen Sie
mit! Vorhang auf und Bühne frei
für das neue Springmaus-Programm - und das Ganze live
und in Farbe!
Besetzung: Gilly Alfeo, Norbert
Frieling, Vera Passy, Alexis Kara
Samstag, den 25.10.2014
Schulzentrum Cyriax-Overath
Einlass 19.00 Uhr - Beginn
20.00 Uhr
Eintritt 18,00 Euro
freie Sitzplatzwahl
Eine Veranstaltung der Buchhandlung Bücken
der mit Wasserrad angetriebenen
Schleifmühle wurde uns die
schwere Arbeit an der Steinschleife demonstriert.
Nach der Mittagspause stand eine
Stadführung durch Oberstein auf
dem Programm. Einige Chormitglieder machten sich anschließend noch zum Anstieg Richtung
„Felsenkirche“ auf. Das Wahrzeichen von Oberstein erhebt sich
hoch über den Häusern, hineingebaut in eine natürliche Felsnische. Dort wurde sie in den Jahren 1482-84 von Wyrich IV. von
Daun-Oberstein errichtet.
Weiter ging es zur Kaffeepause
zur Ebernburg in Bad Münster am
Stein, eine Höhenburg die 1338
errichtet wurde. Nachdem wir
später in unserem Hotel in Bad
Kreuznach direkt an der Nahe
unsere Zimmer bezogen hatten,
trafen wir uns im traditionelle
Restaurant „Wolpertinger“ zum
gemeinsamen Abendessen.
Am nächsten Tag feierten wir eine
Heilige Messe in der Kirche St.
Wolfgang und konnten diese mit
unserem Gesang bereichern. Nach
der Standrundfahrt durch Bad
Kreuznach - vorbei an den bekannten Salinen - machten wir
eine wohlverdiente Mittagspause in der Stadt.
Weiter ging es zu einer Besichtigung einer Orgelbaufirma. Sehr
anschaulich wurde uns die Kunst
des Orgelbaus erklärt. Unser Chorleiter Johannes Götz konnte sein
Talent als Organist an vielen, teilweise sehr alten Instrumenten,
wieder einmal sehr eindrucksvoll
demonstrieren.
Den Abschluss machten wir mit
einem Abendessen in dem beschaulichen Dörfchen Espenschied.
Wir konnten 2 Tage eine schöne,
sehr abwechslungsreiche Chorfahrt genießen.
(Heike Fischer)
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
FSV Schwarz-Weiß
Neunkirchen-Seelscheid 1926 e.V.
Verändertes Spieltags-Wochenende wegen Oktoberfest
Da an diesem Wochenende das
Seelscheider Oktoberfest stattfindet, hat der FSV den Spieltag, soweit möglich, umorganisiert. An
dieser Stelle dankt der FSV Fortuna Bonn und dem SV Leuscheid,
die bereit waren, die Spiele in die
Woche zu verlegen. Die erste
Mannschaft trägt ihr Heimspiel
gegen Fortuna Bonn bereits am
Donnerstag, den 9.10., um 20.00
Uhr, aus. Die zweite Mannschaft
tritt zu Hause gegen den SV Leuscheid am Freitag, den 10.10., um
19.30 Uhr an. Die entsprechenden
Heimspiele am Sonntag entfallen.
Die Spiele der dritten und vierten
Mannschaft finden jedoch am
Sonntag, den 12.10, statt:
TSV Wolsdorf II - FSV III - Anstoss:
13:00 Uhr FSV IV - Allner-Bödingen II - Anstoss: 11:00 Uhr
Am vergangenen Wochenende
(5.10.) absolvierte die erste Mannschaft ihr Auswärtsspiel in Uckerath. In einem kampfbetonten
Spiel spielte die FSV-Mannschaft
teilweise gut, teilweise fehlte ihr
die erforderliche Cleverness. Der
FSV ging durch ein frühes Tor von
Marc Schneider in Führung; der
SC Uckerath glich jedoch nach
wenigen Minuten aus. Der gegnerische Führungstreffer direkt
nach der Halbzeit kam zu einem
ungünstigen Zeitpunkt. Trotz einer „gelb-roten“ Karte für den SC
Uckerath unterlag der FSV hiernach mit 3:2.
Die zweite Mannschaft trat aus-
wärts im Derby gegen den TuS
Birk an. Der FSV war in diesem
Spiel die überlegene Mannschaft.
Ab der 20. Minute musste sie wegen einer roten Karte jedoch nur
noch mit 10 Mann spielen, was
einer enormen Kampfbereitschaft
und dem Willen zum Sieg jedoch
nicht entgegenstand. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Mannschaft des FSV immer stärker.
Leider konnte aber das 1:0-Siegtor des TuS Birk aus der 20. Minute (Foulelfmeter) trotz guter
Chancen nicht mehr ausgeglichen werden.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung in Breitscheid und wünschen
den Mannschaften einen erfolgreichen Oktoberfest-Spieltag!
Guido Vierkötter 2. Vorsitzender
Turnverein 1908 Neunkirchen e.V.
- Tanzabteilung
Rock´n´Roll AG der Gesamtschule
- aus Sicht einer Schülerin
„Hallo, ich möchte euch etwas
über die Rock´n´Roll AG erzählen!
Wir haben in der Schule eine DVD
von einem Auftritt der Crazy
Jumpers des TVN angesehen.
Alles sah sehr lustig aus und es
hat mich neugierig auf diese
Tanzart gemacht. Das 1. Training war sehr spannend und
aufregend zugleich. Es ging direkt mit dem Tanzen los. Man
bekommt den Grundschritt als
erstes beigebracht. Sobald man
diesen beherrscht wird die eigene Folge mit dem eigenen
Tanzpartner oder -partnerin
Schritt für Schritt durch sehr nette Trainer/innen einem beigebracht. Das ganze geschieht mit
toller Musik und viel Spaß. Alle
Kinder und Jugendliche sind sehr
nett und wir helfen uns gegenseitig.“
(Geschrieben wurde dieser
Beitrag von einer Tänzerin der
Rock´n´Roll AG der Gesamtschule).
Wir freuen uns auf eine weitere
gute Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr und sind jetzt
schon auf die neuen Schüler und
Schülerinnen gespannt.
Die TVN-Tanzsportabteilung
Turnverein 1908 Neunkirchen e.V.
- Tanzabteilung Zumba
Zumba ist ein effektives Tanz- und
Fitness-Workout zu lateinamerikanischer und internationaler
Musik! Das Programm eignet sich
hervorragend zur Fettverbrennung. Es besteht aus einem Ganzkörperworkout in Kombination
mit leichten Schrittfolgen zu un-
28
terschiedlichen Rhythmen. Diese
Kombination kräftig und formt
den Körper ohne dass man auf
den Spaß verzichten muss.
Man muss nicht wissen wie man
Zumba tanzt, man muss sich einfach
von der Musik mitreißen lassen.
Zumba ist ein aufregendes Training FÜR JEDERMANN UND JE-
DERFRAU!!! ES IST SPASS!
Zumba ist die Art der Bewegung die
man jeden Tag ausüben möchte!
ES IST ANDERS!
Die Musik... die Schritte... die
Bewegungen... das Training... das
Gefühl.
ES IST EINFACH!
Zumba ist für JEDEN! Man muss
nicht tanzen können. Jeder kann
SOFORT mit Zumba beginnen.
ES IST WIRKSAM!
Zumba ist ein Training um den
ganzen Körper zu formen und zu
festigen. Von Kopf bis Fuß und
von innen nach außen.
Probieren Sie es aus: jeden Montag von 18:30 - 20:00 Uhr sowie
jeden Mittwoch von 20:00 - 21:30
Uhr in der Hauptschulhalle Neunkirchen. Weitere Informationen
auf www.tvneunkirchen.de.
Die TVN-Tanzsportabteilung
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
HipHop/Streetdance
Turnverein 1908 Neunkirchen ee.V
.V
.V.. - Tanzabteilung
Eins ist klar, hier kommt jeder auf
seine Kosten der Tanzen kann
oder es lernen möchte.
Von Basics bis hin zur komplexen
Choreographien lernt man hier
verschiedene Tanzstile. Egal ob
Anfänger oder Fortgeschritten, es
geht in erster Linie um das „Feeling“ und den Ausdruck, den jeder
Tanz mit sich bringt. Dabei geht
es immer kreativ und vielseitig
zu. Zwischen harten HipHop Styles und sexy Videoclip-Moves findet jeder seinen persönlichen
Tanzstil.
Probiert es aus: jeden Sonntag
von 17:00 bis 19:00 Uhr im Bewegungsraum der Ritter-Göttscheid-Grundschule. Weitere
Informationen auf
www.tvneunkirchen.de.
Die TVN-Tanzsportabteilung
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Angebote
An- und Verkauf
Haus und Garten
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Immobilien
1- Familien Häuser
Hennef - Heisterschoß
EFH mit Grundstück ca. 1000 m², zu
verkaufen. Info: 0176/24707984
Reisen
Automarkt
Bayern
Oberstdorf
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick,
Zentrumsnah. Tel. 02205/2157
Holland
Dienstleistungen
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 408053
Baumfällungen
mit eigenen Arbeitsbühnen - zuverlässig und kompetent. Tel. 02206/865672
Bekleidung
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
30
>> FFerienhaus
erienhaus ZU VERKA
UFEN <<
VERKAUFEN
in Nordholland-Küstennähe, Wfl. 40m²
+
kompl.
Inventar+Gartenmöbel+Fahrräder, eingezäuntes
Grdst. 112m² / Sichtschutz, sep. Parkplatz, 2 Schlafr., gr. Wohnr., Eßecke
Kiefer, Küchenzeile weiß, Sitzgruppe,
TV/Dusche/WC. Beste Lage, Dauererholung, Urlauben od. vermieten,
79.900 €. Tel. 02294/8796
Vermietungen
3 Zimmer Wohnungen
Much - Niederwahn
Moderne u. anspruchsvolle Wohnung,
3 Zi., Kochni. (EBK), Gä-WC, Bad m.
Dusche + WC, (Gashzg.), E.N.A. 83,3
KWh, Carport, ca. 110 m², 550 € kalt,
von priv. zu vermieten. Tel. 02245/714
4 Zimmer Wohnungen
Windeck - Dattenfeld
4 ZKDB, ca. 85 qm, 420 € + NK, Tel.
0221/413305
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
BARANKAUF: Briefmarken,
Münzen, Gold,
Silber, hochw. Porzellan und ganze
Nachlässe. Tel. 02241 / 21777
Gesuche
Immobiliengesuche
Grundstück ab 800m² mit Blick
Familie sucht Baugrundstück in Südausrichtung, gerne mit südlich angeschlossenem Wiesenland. Ausblick in
die Natur, Ruhe, Privatsphäre und sonnige Lage sind uns wichtig.
landgrund@gmx.com oder Telefon
0228 92984638
Halle / Scheune gesucht
für Hundetraining Abends & WoEnde:
(Reit)halle, Scheune, Halle mind.
150qm, inkl. Strom, Wasser, WC,
Parkmögl. ab sofort, Raum Overath,
Much, Lohmar, Rösrath, Nk-Seel.
www.gut-paulshof.de
02204-4807
Sammler
Sammler der Luftwaffe SUCHT
Fotos, Fotoalben, Negative, Farbdias,
Orden, Urkunden, Dolche, Pokale,
Uniformteile von der dt. Fliegertruppe
aus dem 1. und 2. Weltkrieg - Seriöse
Abwicklung - Tel. 02241/9950818
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Ihre Spende hilft kranken, behinderten
und vernachlässigten Kindern in Bethel.
356
Mitteilungsblatt Neunkichen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Freitag: 10.10.2014
17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Repair Café
Kostenlose Hilfe zur Reparatur von Elektro-Kleingeräten
Much, Café Alte Schule, Niederbonraht Ingeborg Buschmann, Much
Samstag: 11.10.2014
16.00 Uhr Lesung „Ich mit ohne Mama“
Much, Haus der Begegnung
Lebensgemeinschaft Eichhof gGmbH
ete des MGV Seelscheid 1837 ee.V
.V
19.00 Uhr 43. Oktoberfest mit Mega-Wies’n-F
Mega-Wies’n-Fete
.V..
Festzelt Sportplatz Breitscheid
MGV Seelscheid 1837 e.V.
Sonntag, 12.10.2014
rühschoppen des MGV Seelscheid 1837 ee.V
.V
11.00 Uhr 43. Oktoberfest mit FFrühschoppen
.V..
Festzelt Sportplatz Breitscheid
MGV Seelscheid 1837 e.V.
13. bis 17.10.2014
Herbstferienprogramm / Jugendkulturwoche
Much, Jugendzentrum Klosterstr. 4a
Jugendzentrum Much
Dienstag: 14.10.2014
15.00 bis 18.00 Uhr Kegeln für Senioren
Kegelgruppen von Anita Gemmerich und Inge Plage
Much, Kegelbahnen der Gaststätte Baulig
Gemeinde Much
Start des Kartenvorverkaufs für das Stück „Mein Freund Harvey“
Theaterverein „Die Mimen e.V.“
Über die Buchhandlung Keßler in der Kirchstraße in Much
16.00 Uhr Jour Fixe der Senioren Union der CDU Neunkirchen-Seelscheid
Zum Thema dieses Tages „Neues aus der Gemeinde“ wird für die Verwaltung der Beigeordnete Herr
Hansjörg Haas referieren und für die CDU konnte die Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Frau Christa
Biemer gewonnen werden. Außerdem werden Bilder unserer Reise nach Brüssel ausgestellt. Die
Bilder können bestellt werden. Auch Freunde und Nichtmitglieder sind herzlich willkommen
Gasthaus Röttgen/Seelscheid
Senioren Union CDU
Freitag: 17.10.2014
16.00 Uhr ‚Die Bremer Stadtmusikanten‘ - Märchenspiel
Turnhalle Marienfeld, Dorfstraße 5€
Laienspielgruppe Marienfeld
Samstag: 18.10.2014
09.30 Uhr Die Johanniter informieren - Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Ausbildungsort: Fahrschule Weinert - Lindlau, Parkstraße 6 53819 Neunkirchen - Seelscheid
Kostenbeitrag: 20€Dieser Kursus ist gültig für die Führerscheinklassen A, A1, B, BE, M, L u T.
Voranmeldung auf unseren Anrufbeantworter, Tel. Nr. 02245/4200.
Anmeldung per Email unter: ausbildung-much.rheinsieg@johanniter.de
Der Kurs geht über 4 Doppelstunden und wird am selben Tag beendet.
Kochen mit Kneipp
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Gesunde Küche kann so einfach sein!
Much, Treffpunkt Café Azur im Seniorenzentrum Azurit Kneipp Verein Much u.U.e.V.
32
Mitteilungsblatt Neunkirchen-Seelscheid – 10. Oktober 2014 – Woche 41 – www.mitteilungsblatt-neunkirchen.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
253
Dateigröße
10 637 KB
Tags
1/--Seiten
melden