close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alte Frage, neue Modelle – Schlüsselkompetenzen, wie machen wir

EinbettenHerunterladen
Alte Frage, neue Modelle –
Schlüsselkompetenzen,
wie machen wir das eigentlich?
11. Jahrestagung ° 1. – 3. 9. 2014 °
Georg-August-Universität Göttingen
Tagung
Die Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen in Lehre, Forschung
und Praxis e. V. lädt in Kooperation mit der Georg-August-Universität
Göttingen zur 11. Jahrestagung nach Göttingen ein.
Herzlich willkommen sind:
� alle Interessierten, die sich an Universitäten, Fachhochschulen
sowie weiteren (auch industriellen) Lehreinrichtungen mit der
Thematik ›Schlüsselkompetenzen‹ auseinandersetzen, sie in die
Lehre integrieren oder integrieren wollen und/oder Lehrende bei
der Umsetzung dieser Thematik in der Lehre unterstützen. Angesprochen sind Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende, die als Tutorinnen und Tutoren Schlüsselkompetenzen fördern.
� Tagungsort ist die Georg-August-Universität Göttingen, Zentrale
Einrichtung für Sprachen und Schlüsselqualifikationen ( ZESS ),
Goßlerstraße 10, 37073 Göttingen.
www.gesellschaft-fuer-schluesselkompetenzen.de
Ansprechpartnerin für die Tagung und Anmeldung:
Prof. Dr. Tobina Brinker � tobina.brinker@fh-bielefeld.de,
Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen, Fachhochschule Bielefeld
Gestaltung: meier stracke, büro für gestaltung, Bielefeld · Fotografie: Georg-August-Universität Göttingen.
Ansprechpartner an der Georg-August-Universität Göttingen:
Dr. Johann Fischer � johann.fischer@zess.uni-goettingen.de, ZESS,
Dr. Claudia Faust � claudia.faust@zvw.uni-goettingen.de,
Abteilung Studium und Lehre.
�
Programm
Vorprogramm
1.9.2014
�1
0:00 –17:00 Parallele Pre-Workshops (Räume in der ZESS )
A – ›Promovierendenforum zu Schlüsselkompetenzen‹, Prof. Dr. G. Alonso, Hochschule Pinneberg.
B – ›Wie fördert man Studierfähigkeit?‹,
Prof. Dr. Ch. Willems, M. A., A. Lubkowitz, genio.
team, Recklinghausen.
�1
3:00 –17:00C – ›Schlüsselkompetenz Stimme‹, A. Jöster,
H. Brennecke, ZESS , Universität Göttingen.
�1
8:00
Stadtführung (›Göttinger Unterwelt‹ oder normale
Führung zur Auswahl), Treffpunkt: Altes Rathaus
in der Innenstadt, Markt 9).
�2
0:00 Abendessen
(Kartoffelhaus, Goethe-Allee 8).
Hauptprogramm
2.9.2014
�1
1:00 –12:30 Newcomer-Treff ( ZESS, Raum AP 26)
Einführung für (Tagungs-)Neulinge in die Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen, Prof. Dr. T. Brinker
und weitere Vorstandsmitglieder.
�1
1:00 –12:30Treffen regionaler und thematischer Arbeitskreise
( ZESS, Übungsräume).
�1
3:30 –14:00Begrüßung und Eröffnung der Tagung ( Theologicum,
T01 (Hörsaal 1), Platz der Göttinger Sieben)
Dr. U. Löffler, Leiter der Abteilung Studium und Lehre,
Universität Göttingen, Prof. Dr. T. Brinker, Gesellschaft
für Schlüsselkompetenzen, und Dr. J. Fischer, ZESS.
�1
4:00 –14:45 ›Der Ort der Schlüsselqualifikationen in der Hochschulbildung‹, Prof. em. Dr. Dr. hc. L. Huber, Universität Bielefeld.
�1
4:45 –15:15 bewegte Pause
�1
5:15 –16:00 ›Perspektiven der Schlüsselkompetenzvermittlung
an Hochschulen: Modelle – Methoden – Lernstile‹,
Prof. Dr. G. Alonso, Hochschule Pinneberg.
�1
6.00 – 16.45 Kaffeepause
� 16:45 –18:30 Parallele Workshops (Räume in der ZESS )
D – ›Führung – Neu orientieren‹, M. Lumme und
B. Zilles, Universität Göttingen (bis 19:00 Uhr).
E – ›(Semi-)integrative Schlüsselkompetenzen
in der Praxis‹, S. Merka und A. Schallmann,
Universität Göttingen.
F – ›Erwerb von Schlüsselkompetenzen für
(Post)Doktoranden‹, A. Erdmann, K. Pöhlker
und Dr. K. Wodzicki, Universität Göttingen.
G – ›Qualitätskriterien für Zertifikatsmodelle‹,
Dr. C. Faust, Dr. J. Fischer und A. Moritz, Universität Göttingen.
H – ›Das Teilintegrative Modell 4-Schritte+ der
Universität Osnabrück‹, F. Ehninger, Universität
Osnabrück.
I – ›Lernkompetenz als Kern eines Kompetenz­
modells‹, M. Laumann und F. Mayer, Hochschule Osnabrück.
J – ›Soziale Kompetenz – als Haltung und
Handlung von Lehrenden und Studierenden‹,
A. H. Schmitt, Universität Göttingen.
� 19.30
Tagungsdinner (Orangerie im Botanischen Garten,
Untere Karspüle 2).
3. 9. 2014
� 9:00 –9:45›Biographiebildung – wie machen wir das?‹,
Dr. T. Seidl, Hochschule der Medien, Stuttgart.
� 10:15 –11:45 P
arallele Workshops (Räume in der ZESS )
K – ›Was lernt der Mentor beim Mentoring?
H. Angermann, M. Schlüter und J. Kötter,
Universität Osnabrück.
L – ›Förderung der Selbstreflexion‹,
Prof. Dr. C. von Au, Hochschule für angewandtes
Management, Erding.
M – ›Service Learning und Schlüsselkompetenzen‹,
Dr. S. Hoier und Dr. I.-M. Badur, Universität
Kassel.
N – ›Schreibwerkstatt zur Vertiefung wissenschaftlicher Schreibkompetenzen‹, Dr. M. Brinkschulte
und N. Peters, Universität Hannover.
O – ›Das LearningCenter der Hochschule Osnabrück‹, F. Mayer, Hochschule Osnabrück.
P – ›Integrative Vermittlung von Schlüsselkompetenzen im Projekt Forschungsorientiertes
Lehren und Lernen‹, Susanne Wimmelmann,
Universität Göttingen.
Q – ›Lehramt Plus – Lehramtsbezogene Professionalisierung‹, Prof. Dr. S. Schneider, Dr. J. Behrendt
und S. Kolodzeyzik, Universität Göttingen.
�1
1:45 –12:15 Pause
� 12.15 – 13.45 Parallele Workshops
R – ›Reflexionsfähigkeit fördern, aber wie?‹,
F. Ehninger, Universität Osnabrück, und
A. Moritz, Universität Göttingen.
S – ›Reflexionstool Lerntagebuch‹,
Prof. Dr. Ch. Willems und A. Lubkowitz,
genio.team, Recklinghausen.
T – ›Diversitykompetenz als Schlüsselkompetenz‹, Dr. D. Müller und Dr. D. Marx, Universität Göttingen.
U – ›Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt‹,
J. Höfling und T. Nieland, Universität Göttingen.
V – ›Schlüsselkompetenzen an Universitäten als
Bildungschance‹, Dr. J. J. Rogmann, Universität
Hamburg.
W–›Bachelor Plus – Projektmanagement und Praxisprojekte‹, P. Eichhorn, Universität Hannover.
X – ›Key Competency Development & Online
Learning‹, Prof. Dr. J. Schmidt, Hochschule für
angewandtes Management, Erding.
� 13.45 – 14.15Abschlussveranstaltung ( ZESS, Raum AP 26)
Feedback und Abschluss.
� 14.15 – 15.15 Mitgliederversammlung ( ZESS, Raum AP 26)
der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen.
Projektmarkt während der gesamten Veranstaltung.
Tagungsbüro: ZESS, Goßlerstraße 10.
Anmeldung Fax +49 (0)521 106-7808 oder online unter www.gesellschaft-fuer-schluesselkompetenzen.de
Ich möchte an der Tagung teilnehmen und melde mich hiermit
verbindlich an:
Institution
..................................:................................
Name
....................................................................
Anschrift
Fax
..................................:................................
Telefon
...................................................................
eMail
Ich bin Mitglied in der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen e. V.
und überweise 50,00 €.
Ich bin kein Mitglied und überweise den Tagungsbeitrag von 100,00 €.
Ich nehme am Pre-Workshop . . . . teil und zahle 70,00 € (B) bzw.
60,00 € (C) ein.
Ich möchte mein/unser Schlüsselkompetenz-Projekt
im Projektmarkt vorstellen (siehe Hinweise). Das Thema lautet:
...................................................................
Informationen zur Tagung
� Am 1. 9. 2014 bieten wir drei unterschiedliche Pre-Workshops an:
A – ›Promovierendenforum zu Schlüsselkompetenzen, Netzwerk
für Doktorandinnen und Doktoranden‹, 10:00 – 17:00, Prof. Dr.
G. Alonso, keine Teilnahmegebühr, max. 20 Teilnehmer.
B – ›Wie fördert man Studierfähigkeit?‹, Prof. Dr. Ch. Willems,
10:00 – 17:00, Teilnahmegebühr: 70,00 €, max. 16 Teilnehmer.
C – ›Schlüsselkompetenz Stimme‹, A. Jöster und H. Brennecke,
13:00 – 17:00, Teilnahmegebühr 60,00 €, max. 12 Teilnehmer.
Bitte teilen Sie uns mit, an welchem Pre-Workshop Sie teilnehmen
möchten und überweisen Sie den entsprechenden Betrag.
� Mitglieder der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen e. V. zahlen
für die Tagung (2. und 3. 9. 2014) 50,00 € pro Person, alle anderen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer überweisen bitte mit der Anmeldung zur Tagung den Tagungsbeitrag von 100,00 €. Sie erhalten auf
der Tagung eine Quittung über Ihre Einzahlung. In dem Tagungsbeitrag sind die Stadtführung und das Tagungsdinner enthalten.
� Alle von Ihnen zu entrichtenden Teilnahmebeträge überweisen Sie
bitte bis zum 30. 6. 2014 auf das Konto der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen e. V.
� Reisekosten können nicht erstattet werden.
� Anmeldeschluss ist der 15. 7. 2014!
Konto der Gesellschaft für Schlüsselkompetenzen e. V.:
Konto-Nr. 8462095, Sparkasse Bielefeld, BLZ 480 501 61,
IBAN: DE80480501610008462095, BIC: SPBIDE3BXXX,
Zimmer, Hotels, Übernachtungen
Die Hotelreservierung nehmen Sie bitte unter dem Stichwort
›ASK -Tagung‹ selbst vor.
� Hotel Stadt Hannover, 37073 Göttingen, Goethe-Allee 21, T 0551 547960, F 0551 45470, www.hotelstadthannover.de, EZ für 74,00 €/ DZ für 108,00 € / DZ (Einzelnutzung) für 85,00 €. Kontingent reserviert bis 31. 7. 2014.
� Leine Hotel, 37081 Göttingen, Groner Landstraße 55, T 0551 50510,
F 0551 5051170, www.leinehotel-goe.de, EZ für 56,00 € / DZ für
80,00 €. Kontingent reserviert bis 30. 6. 2014.
� Eden Hotel, 37083 Göttingen, Reinhäuser Landstraße 22a, T 0551
507200, F 0551 5072111, www.eden-hotel.de, DZ (Einzelnutzung)
für 80,00 € / DZ für 125,00 €. Kontingent reserviert bis 30. 7. 2014.
� Best Western Hotel am Papenberg, 37075 Göttingen, HerrmannRein-Straße 2, www.papenberg.bestwestern.de, T 0551 30550,
F 0551 3055400, EZ für 80,00 €. Kontingent reserviert bis 14.7. 2014.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
192 KB
Tags
1/--Seiten
melden