close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Gestaltung der Arbeitszeit – so flexibel wie möglich? Ihre

EinbettenHerunterladen
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis:
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis
Ihre Anmeldung wird per
Fax, Mail oder Brief erbeten
bis zum 15.05.2013
Die Gestaltung der Arbeitszeit –
so flexibel wie möglich?
Die Gestaltung der Arbeitszeit –
so flexibel wie möglich?
DGB Bildungswerk BUND, Bildungszentrum Besenbinderhof
Besenbinderhof 56, 20097 Hamburg
Fachkonferenz vom 13.06. - 14.06.2013
im NH Hotel Düsseldorf City
Neueste Rechtsprechung –
Neue Aufgaben für den Betriebsrat
Für organisatorische Rückfragen: Tel. 040-606 706 21, Fax 040-606 706 50
E-Mail: ludmila.eigster@dgb-bildungswerk.de
Neues
Rechtspre te
ch
Neue Aufg ung –
aben
für den
Betriebsra
t
Anmeldung zur Fachkonferenz vom 13.06. - 14.06.2013 in
Düsseldorf, FKD 213301671
Name, Vorname
Privatanschrift
Firma Telefon
Fax
Betriebs- und Personalräte sollen die Arbeitszeit gestalten und
überwachen, aber auch den einzelnen Arbeitnehmer beraten. Und
bei alldem gilt es, die Betriebsratsarbeit während und außerhalb
der Arbeitszeit zu gestalten.
E-Mail
Ich melde mich verbindlich zur Konferenz FKD 213301671 an.
Grundlage: Beschluss des BR bzw. PR. Die Konferenzgebühr in Höhe von 750,Euro wird nach Erhalt der Rechnung auf das Konto 1166 470 500 bei der SEB
Bank AG Hamburg (BLZ 200 101 11) unter Angabe der Rechnungsnummer
überwiesen. Die Hotelkosten werden vor Ort abgerechnet. Den Haftungsausschluss für meine Hotelreservierungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Ich bin damit einverstanden, dass mein Name/Anschrift in die Teilnehmerliste der Konferenz aufgenommen wird.
Ort, Datum
Unterschrift/Stempel
Obwohl die arbeitsrechtlichen Schutznormen, insbesondere das
Arbeitszeitgesetz, eine klare Trennung zwischen Arbeitszeit und
Freizeit vorsehen, ist diese in der Arbeitswelt vielfach nicht mehr
zu erkennen. Ständige Erreichbarkeit und Arbeitsbereitschaft über
Smartphones & Co.? Die moderne Technik macht es möglich.
Auch Jahresarbeitszeitkonten, Betriebsnutzungszeiten, Bereitschaftsdienst/Rufbereitschaft und Vertrauensarbeitszeit sind Stichworte,
hinter denen sich konkreter Handlungsbedarf der Interessenvertretung verbirgt.
Arbeitsstätte
des BR
Die Arbeitszeitsysteme werden immer flexibler und angesichts der
betrieblichen Realitäten steigt die Bedeutung der Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats.
Ausgewiesene Experten werden die Rechtslage darstellen, die
aktuelle Rechtsprechung aufzeigen und Sie in die Lage versetzen,
die Interessen der Beschäftigten optimal zu vertreten.
Impressum
DGB Bildungswerk BUND e.V.
Bildungszentrum Besenbinderhof
Besenbinderhof 56
20097 Hamburg
Tel. 040 / 6067060
Fax 040 / 60670650
hamburg@dgb-bildungswerk.de
www.betriebsratsqualifizierung.de
Mit unserer praxisnahen und gleichzeitig komplexen Qualifizierung
bieten das DGB Bildungswerk und die DGB Rechtsschutz GmbH
konkrete Hilfe in der täglichen Betriebsratsarbeit.
Zu unserer Fachkonferenz laden wir sehr herzlich ein.
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis
Donnerstag, 13.06.2013
Freitag, 14.06.2013
Hotelreservierung:
09:00 Begrüßung und Einführung
Susanne Bost, Juristin, DGB Bildungswerk BUND e.V.,
Leiterin Kompetenzzentrum Arbeitsrecht und
Betriebsverfassung, Bildungszentrum Besenbinderhof,
Hamburg
Karlheinz Schierle, Jurist, DGB Rechtsschutz GmbH,
Leiter Abteilung Personal
09:15 I. Aktuelle Rechtsprechung zur Betriebsratsarbeit während und außerhalb
der Arbeitszeit
Rechtliche Aspekte der Betriebsratstätigkeit außerhalb der Arbeitszeit
Reisezeit, Arbeitszeit und Betriebsratstätigkeit
Schichtarbeit, Ruhezeiten und Ausgleichsfragen
Dr. Franz Müller,
Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Hamm
10:30Kaffeepause
11:00 II. Fortsetzung des Themas
Aktuelle Rechtsprechung zur Betriebsratsarbeit während und außerhalb
der Arbeitszeit
14:30 III.Rechtliche Rahmenbedingungen der
Rudolf Buschmann,
Zentrum für Revision und europäisches Recht, Kassel
und Fachbuchautor (u.a. Arbeitszeit – Basiskommentar)
16:00Kaffeepause
16:30 IV. Fortsetzung des Themas:
Rechtliche Rahmenbedingungen der
Gestaltung betrieblicher Arbeitszeit
18:00 Ende des ersten Tages mit Abendbuffet
Abendprogramm
Arbeitszeit - Freizeit
Entgrenzung von Arbeit und Freizeit
Überschreitung der Arbeitszeit durch ständige
Erreichbarkeit
Neue Medien und mögliche Kontrollmöglichkeiten
Dr. Uwe Silberberger,
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Düsseldorf
Das DGB Bildungswerk BUND ist lediglich Vermittler und übernimmt
keinerlei Haftung. Es gelten die AGB des gebuchten Hotels.
Kat.
Hotel/Lage
4**** NH Hotel Düsseldorf City
Kölner Straße 186-188
40227 Düsseldorf
Tel.: 030 - 22 38 57 83
Fax: 030 - 338 535 510
www.nh-hotels.com
reservierungen@nh-hotels.com
10:15Kaffeepause
10:30 VI. Fortsetzung des Themas:
Neueste Entwicklungen Abgrenzung
Arbeitszeit - Freizeit
Zimmer
Stichwort
EZ inkl.
Frühstück
109,00 1
DGB
Bildungswerk
11:30Kaffeepause
11:45 VII.Fortsetzung des Themas:
Neueste Entwicklungen Abgrenzung
Arbeitszeit - Freizeit
13:00 Schlusswort
Konferenzgebühr:
750,- Euro ohne Übernachtung.
Bei Stornierung nach dem
15.05.2013 fallen 50% der Konferenzgebühr an.
Ende der Veranstaltung mit Mittagsbuffet
12:30Mittagessen
✄
Leitung der Konferenz:
Susanne Bost, Juristin,
DGB Bildungswerk BUND, Leiterin Kompetenzzentrum
Arbeitsrecht und Betriebsverfassung,
Bildungszentrum Besenbinderhof, Hamburg
Karlheinz Schierle,
Jurist, DGB Rechtsschutz GmbH,
Leiter Abteilung Personal
ig!
ht
Wic
Für Ihre Übernachtungen ist ein Zimmerkontingent im NH Hotel
Düsseldorf City reserviert. Gleichzeitig mit der Anmeldung zur
Fachkonferenz bitte die Buchung des Zimmers im Hotel selber bis zum 15.05.2013 vornehmen.
09:00 V. Neueste Entwicklungen Abgrenzung
Gestaltung betrieblicher Arbeitszeit
Flexible Arbeitszeiten im Betrieb
Langzeit-, Jahresarbeitszeitkonten, Vertrauensarbeitszeit
Gestaltung der betrieblichen Arbeitszeit durch
den Betriebsrat
Europäisches Recht und praktische Beispiele
✄
Arbeitsrecht in der Betriebsrats-Praxis
Zielgruppe:
Mitglieder von Betriebsräten/Personalräten, die mit arbeitsrechtlichen
Fragestellungen befasst sind; hauptamtliche Gewerkschaftssekretäre/innen und fachlich Interessierte. Der Besuch dieser Veranstaltung ist gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG und § 46 Abs. 6 BPersVG für
Betriebs- und Personalratsmitglieder erforderlich. Informationen zur
Freistellung nach § 37,6 BetrVG bzw. nach § 46,6 BPersVG können
Sie per E-Mail bei ludmila.eigster@dgb-bildungswerk.de anfordern.
Vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie die Buchungsbestätigung,
Einladung mit Anreisebeschreibung und weitere Informationen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
335 KB
Tags
1/--Seiten
melden