close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Maja Neuenschwander greift Olympialimite an Wie - Swiss Athletics

EinbettenHerunterladen
Nr. 12/12
17. April 2012
Der Medien-Newsletter von Swiss Athletics
Herausgeber
Schweizerischer Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics)Haus des SportsPostfach 6063000 Bern 22
Tel. 031 - 359 73 00Fax 031 - 359 73 01E-Mail info@swiss-athletics.chInternet www.swiss-athletics.ch
Redaktion
Beat FreihoferLeiter Kommunikation Swiss AthleticsE-Mail beatfreihofer@swiss-athletics.ch
Tel. 031 - 359 73 00 oder 076 - 331 85 12Fax 031 - 359 73 01
SM Marathon, Zürich (So, 22. April)
Swiss Athletics Forum (Fr, 18. Mai)
Maja Neuenschwander
greift Olympialimite an
Wie Athleten
ihr Umfeld optimieren können
Anlässlich des Zürich Marathons am Sonntag, 22. April,
wird Maja Neuenschwander (ST Bern) versuchen, die
Limite für die Olympischen Spiele in London (Gb) zu
erfüllen. Gefordert ist eine Zeit von 2:33 Stunden.
Das Thema des diesjährigen Swiss Athletics Forums am
Freitag, 18. Mai, in Ittigen lautet „Umfeldoptimierung“.
Medienschaffende haben die Möglichkeit, an dieser interessanten Ausbildungsveranstaltung teilzunehmen.
Maja Neuenschwander blickt dem Zürich Marathon optimistisch
entgegen. „Meine Vorbereitung ist planmässig verlaufen, der
Kurs stimmt“, sagt sie zufrieden. Auf ein Trainingslager im
Ausland verzichtete die 32-jährige Bernerin bewusst, stattdessen absolvierte sie ihr Trainingspensum zuhause in ihrer gewohnten Umgebung.
Beim Berlin Marathon Ende September des letzten Jahres lief
Maja Neuenschwander mit 2:33:45 Stunden eine persönliche
Bestzeit. Von der Olympialimite trennen sie nur noch 45 Sekunden – wenig mehr als eine Sekunde pro Kilometer. In Zürich will sie sich am Sonntag indes nicht auf diese Vorgabe
fokussieren. „Ich werde die Limite ausblenden und mein Rennen laufen. Mein Ziel ist es, eine gute Leistung zu zeigen und
meine Bestzeit zu verbessern, dann kommt es gut“, sagt die
Läuferin, die angesichts ihrer Form die klare Favoritin auf den
Schweizer-Meister-Titel ist.
Am Freitag nach Auffahrt findet im Haus des Sports in Ittigen
das 6. Swiss Athletics Forum statt. Die Veranstaltung von Swiss
Athletics in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband swiss
coach (Trainer Leistungs- und Spitzensport Schweiz) steht
unter dem Motto "Umfeldoptimierung" und bietet nebst Referaten Fallbeispiele zu Sportlern und Trainern. Präsentiert werden
die Beispiele von Philipp Bandi (GG Bern/Langstreckenlauf),
Mujinga Kambundji (ST Bern/Sprint), Michelle Zeltner (GG
Bern/Mehrkampf) und Markus Schaffner (LC Brühl/Trainer des
Hürdensprinters Andreas Kundert).
Gerade im Hinblick auf Grossanlässe und speziell die Heim-EM
2014 in Zürich stellt sich immer wieder die Frage, wie und mit
welchen Massnahmen das Umfeld des Athleten-Trainer-Gefüges
optimiert werden kann. Das Swiss Athletics Forum will anschauliche sowie praxisnahe Ansätze und Botschaften hierzu
vermitteln.
Medienschaffende sind herzlich eingeladen, über das Swiss
Athletics Forum 2012 zu berichten: Kontakt und Anmeldungen:
Ewa
Haldemann,
Telefon
031
359
73
16,
E-Mail
ewahaldemann@swiss-athletics.ch.
Céline Hauerts zweiter Marathon
Eine schnelle Zeit strebt in Zürich auch Céline Hauert (ST Bern)
an. Die 23-jährige Bernerin wurde im letzten Herbst bei ihrem
Marathon-Debüt in Berlin in beachtlichen 2:44:58 Stunden
gestoppt. Vor fünf Wochen gewann sie in Wien einen Halbmarathon in 1:14:59 Stunden.
Christian Kreienbühl in der Rolle des Favoriten
Im Rennen der Männer ist Christian Kreienbühl (TV Oerlikon)
der Favorit. Dem Zürcher, der letzte Saison an vier Schweizer
Meisterschaften Silber gewann (10 km Strasse, Marathon, 5000
m und 10 000 m) ist eine Zeit im Bereich von 2:20 Stunden
zuzutrauen. Aktuell weist Kreienbühl eine Bestzeit von 2:21:48
Stunden aus. Weitere Medaillenkandidaten sind Michael Ott
(LAC TV Unterstrass) und Patrick Wieser.
Medienkontakt: Maurus Strobel, Telefon 079 473 01 69 oder
044 586 86 18, E-Mail: info@strobel-pr.ch. Am Samstagabend,
21. April, findet um 17 Uhr im Medienoffice (Poly Ruderclub,
Mythenquai) eine Medienorientierung statt. OK-Präsident Bruno
Lafranchi informiert über Neuigkeiten, Favoriten und andere
spannende Fakten.
Akkreditierungen: http://strobel-pr.ch/zurichmarathon/
Link: www.zurichmarathon.ch
Link: http://www.swiss-athletics.ch/de/forum/swiss-athleticsforum-2012.html
Die geplanten Starts der Schweizer Top-Athleten
Sonntag, 22. April
Maja Neuenschwander (ST Bern)
Viktor Röthlin (STV Alpnach)
Marie Polli (SA Lugano)
Laura Polli (SA Lugano)
Zürich
Marathon
Linz (Ö)
Halbmarathon
Naumburg (De) 20 km Gehen
Naumburg (De) 20 km Gehen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
96 KB
Tags
1/--Seiten
melden