close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

8 Fragen zu ErP – und wie Sie aus den Antworten 8 Vorteile - Wilo

EinbettenHerunterladen
WILO SE
Nortkirchenstraße 100
44263 Dortmund
Germany
T 0231 4102-0
F 0231 4102-7363
wilo@wilo.com
www.wilo.de
8
Nord
WILO SE
Vertriebsbüro Hamburg
Beim Strohhause 27
20097 Hamburg
T 040 5559490
F 040 55594949
hamburg.anfragen@wilo.com
Ost
WILO SE
Vertriebsbüro Dresden
Frankenring 8
01723 Kesselsdorf
T 035204 7050
F 035204 70570
dresden.anfragen@wilo.com
Süd-West
WILO SE
Vertriebsbüro Stuttgart
Hertichstraße 10
71229 Leonberg
T 07152 94710
F 07152 947141
stuttgart.anfragen@wilo.com
Nord-Ost
WILO SE
Vertriebsbüro Berlin
Juliusstraße 52–53
12051 Berlin-Neukölln
T 030 6289370
F 030 62893770
berlin.anfragen@wilo.com
Süd-Ost
WILO SE
Vertriebsbüro München
Adams-Lehmann-Straße 44
80797 München
T 089 4200090
F 089 42000944
muenchen.anfragen@wilo.com
Mitte
WILO SE
Vertriebsbüro Frankfurt
An den drei Hasen 31
61440 Oberursel/ Ts.
T 06171 70460
F 06171 704665
frankfurt.anfragen@wilo.com
West
WILO SE
Vertriebsbüro Düsseldorf
Westring 19
40721 Hilden
T 02103 90920
F 02103 909215
duesseldorf.anfragen@wilo.com
2117660/2.Auflage/10T/1108/D/WE
Wilo-Vertriebsbüros in Deutschland
8 Fragen zu ErP – und wie Sie aus den Antworten
8 Vorteile für Ihr Geschäft machen.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
2015
ErP als Erfolgschance für jeden!
Die Europäische Verordnung für Heizungsumwälzpumpen unter der Ökodesign-­
Richtlinie (ErP-Direktive) startet am 1.1.2013 und definiert in Europa einheitliche
Vorgaben zur Energieeffizienz im Sinne nachhaltigen Umweltschutzes. Die Richtlinie
wird über sieben Jahre in 3 Stufen umgesetzt.
• S tufe 1 (ab 1.1.2013) gilt für neue externe (= außerhalb des Wärmeerzeugers
installierte) Nassläuferpumpen. Maximal erlaubter EEI: 0,27.
• S tufe 2 (ab 1.8.2015) senkt den EEI auf maximal 0,23, auch für neue Pumpen
in Wärmeerzeugern und Solarstationen.
• S tufe 3 (ab 1.1.2020) weitet die Gültigkeit der EEI 0,23 auf den Austausch von
in Wärmeerzeugern integrierten Pumpen aus.
Strengere Grenzwerte als Energieeffizienzklasse A bedeuten das Aus für alle
geregelten und ungeregelten Standardpumpen. Zu diesem Zeitpunkt dürfen diese
Pumpen nicht mehr in den europäischen Markt gebracht werden.
Übrigens: Für die in Trockenläuferpumpen eingebauten Elektromotoren gelten schon
ab dem 16.6.2011 strengere Energieeffizienz-Anforderungen. Sie werden ebenfalls in
3 Stufen umgesetzt.
• Stufe 1 (ab 16.6.2011): Die neue Effizienzklasse IE2 muss von allen neu verkauften
Elektromotoren eingehalten werden. Motoren der aktuellen Effizienzklasse EFF2
– zukünftig als IE1 bezeichnet – dürfen nicht mehr in den europäischen Markt
gebracht werden.
• Stufe 2 (ab 1.1.2015): Für Motoren mit einer Nennausgangsleistung von 7,5 bis
375 kW gilt die noch strengere Effizienzklasse IE3. Alternativ müssen diese Motoren
mindestens IE2 entsprechen und zusätzlich mit einer Drehzahlregelung ausgestattet
sein.
• Stufe 3 ab (1.1.2017): Die Anforderungen von Stufe 3 werden auf Motoren mit
kleinerer Nennausgangsleistung (ab 0,75 kW) ausgeweitet.
Das klingt erst einmal nach Aufwand, Bürokratie und vielen Fragen. Auf den nächsten
Seiten haben wir für Sie zusammengefasst, wie Sie die ErP-Direktive einfach zu Ihrem
Vorteil nutzen können!
Detaillierte Informationen zur ErP-Richtlinie finden Sie auch in der integrierten
Broschüre „Die ErP-Richtlinie im Detail“ und natürlich im Internet unter www.wilo.de.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Bringt die ErP-Direktive überhaupt etwas?
23 Milliarden kWh weniger Stromverbrauch im Jahr.
23
Die EU-Kommission hat es in ihrer Gesetzesvorlage schwarz auf weiß beschrieben:
Im Jahre 2020, wenn ErP zur vollen Geltung kommt, werden 23 Terawattstunden
Strom weniger pro Jahr verbraucht. Und das allein im Bereich der Heizungsumwälz­
pumpen! Das bedeutet eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 11 Millionen
Tonnen pro Jahr.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Kann man ErP nicht bis 2013 links liegen lassen?
Schnellstarter sind schneller am Ziel.
95
Wer jetzt handelt, steht beim Start des Gesetzes in der Pole-Position. Mit der Erfahrung
und dem Know-how, die sich Spätstarter erst erarbeiten müssen. Denn ab 2013 sind
95 % aller jetzt erhältlichen Heizungsumwälzpumpen Alteisen. Das gilt natürlich nicht
für Hocheffizienzpumpen wie die Wilo-Stratos und die Wilo-Stratos PICO. Denn die
sind zukunftssicher bis weit über 2015 hinaus! Und je eher Sie auf diesen Zukunftszug
aufspringen, desto schneller sind Sie mit den Anforderungen der Verordnung an
Pumpensysteme und Motoren vertraut.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Sind mit den strikten ErP-Grenzwerten
nicht eh alle Pumpen gleich?
Die großen Unterschiede liegen im Detail.
90
Kleine Unterschiede mit großer Wirkung: Nur bei Wilo gibt es z. B. die hoch­effizien­
teste Pumpe der Welt. Bis zu 90 % weniger Stromverbrauch gegenüber einer alten,
ungeregelten Standardpumpe ist ein Rekordwert – vom TÜV zertifiziert! Das kann
nur ein Unternehmen vorweisen, das schon 10 Jahre Erfahrung im Bereich Hoch­
effizienz hat – mehr hat keiner! Und auch beim Thema Qualität spielen Kleinigkeiten
eine entscheidende Rolle: bei der sorg­fältigen Prüfung, bei knallharten Tests und
bei mini­malen Fertigungstoleranzen. Auch hier können Sie sich auf „Engineered in
Germany“ verlassen.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Rechnen sich Hocheffizienzpumpen
nicht erst nach 10 Jahren oder mehr?
Wer jetzt handelt, spart sofort.
85
Die Mehrkosten einer Hocheffizienzpumpe holt man ganz schnell wieder raus. In
einem typischen Haushalt spart die Wilo-Stratos PICO, die hocheffizienteste Pumpe
der Welt, so viel, dass sich ein Wechsel schon nach 3 Jahren rentiert. Für Unternehmen
zahlt sich das sogar noch schneller aus, denn die Stromkosten können in der Lebenszyklusberechnung einer Pumpe bis zu 85 % der Gesamtkosten ausmachen. Aufgrund
eines um bis zu 80 % geringeren Stromverbrauchs (z. B. bei der Wilo-Stratos) kann
sich ein Pumpentausch schon nach Monaten amortisieren. Und das Beste ist: Mit dem
Wilo Life-Cycle-Check LCC, im Internet zu finden unter lcc.wilo-select.com, können
Sie das blitzschnell berechnen – und Ihren Kunden grün auf weiß belegen.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Ist die Montage einer Hocheffizienzpumpe
nicht total kompliziert?
Kinderleicht – für jeden Fachmann.
3
Der Einbau einer Hocheffizienzpumpe wie der Wilo-Stratos PICO ist sogar einfacher
als der Einbau einer ungeregelten Standardpumpe. Mit dem Wilo-Connector der
Stratos PICO wird die lästige Verkabelung zum Kinderspiel, die einmalige RoteKnopf-Technologie ermöglicht eine Einstellung der Pumpe im Handumdrehen,
und auf dem Display können Sie – und vor allem Ihre Kunden – sofort die einzigartige
3-Watt-Technologie sehen. Und damit der Einbau noch schneller vonstattengeht,
gibt es zusätzlich zum Austauschspiegel in gedruckter Form den Wilo-SMS-Service.
Typbezeichnung der auszutauschenden Pumpe per SMS an uns senden – nach
wenigen Sekunden wird Ihnen das passende Austausch­modell angezeigt. Die SMSNummer finden Sie auf unserer Internetseite.
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Wird sich bis 2020 nicht noch eine Menge ändern?
Bei Nachhaltigkeit gibt es keinen Weg zurück.
2020
Egal ob Sie SHK-Fachmann oder TGA-Planer sind: Für Sie beginnt die Zukunft bereits
heute. Denn nachhaltige Produkte und umweltgerechte Planung sind nicht mehr
bloße Trends. Sie sind eine Notwendigkeit – und gesetzlich fest­geschrieben.
Hocheffizienzpumpen wie die Wilo-Stratos sind bereits seit 2001 auf dem Markt und
heute anerkannter Stand der Technik. Seither haben sie ihre Qualität ebenso unter
Beweis gestellt wie ihre Wirksamkeit. Vertrauen auch Sie auf Hocheffizienz von Wilo!
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
2013
Hocheffizienzpumpen sparen Strom, Geld und CO2.
Aber das weiß doch außer uns Fachleuten eh keiner?
Als Profi haben Sie auch eine Aufklärungspflicht.
Zur Nebenpflicht innerhalb der Auftragsabwicklung zählt die Aufklärung des
Pumpenbetreibers durch den Fachhandwerker – dies geht aus dem Werkvertrag
zwischen Fachhandwerk und Auftraggeber hervor. Wenn ungeregelte, strom­
fressende Heizungsumwälzpumpen ohne Aufklärung eingebaut werden, kann der
Auftraggeber ggf. Schadenersatzansprüche geltend machen. Sollte ein Auftraggeber
trotz Aufklärung und Hinweis auf höheren Stromverbrauch auf dem Einbau ungeregelter Pumpen bestehen, so sollten Sie dies in Ihren Unter­lagen vermerken. Bedenken
Sie außerdem: Die Aufklärungspflicht gilt nicht nur gegenüber Laien, sondern auch
gegenüber Fachleuten wie z. B. Architekten! Je näher der Stichtag 2013 kommt,
desto „heißer“ wird das Thema Energie­effizienz diskutiert werden. Nutzen Sie Ihren
Wissensvorsprung für kompetente Beratungen!
ErP für SHK-Fachbetriebe, TGA-Planer und Fachhändler
Hat ErP für mich als TGA-Planer noch
spezielle Auswirkungen?
Heute werden die Weichen für morgen gestellt.
95
Wenn Sie zukünftige Projekte planen, dann sollten Sie heute schon an Hocheffizienz
denken – denn nachträgliche Änderungen sind in der Regel aufwändig und teuer.
Jetzt ist die Einbeziehung von Hocheffizienztechnik noch problemlos möglich, weil
es noch keine Engpässe gibt; kurz vor dem gesetzlich verordneten „Torschluss“
hingegen könnte es eng werden. Als Planer stellen Sie die Weichen für die Zukunft!
Da ist es nicht nur wichtig, den aktuellen Stand der Technik zu kennen, sondern auch
das Potenzial der Technik von morgen. Beispiel Wilo-Stratos GIGA: Mit dieser neuen
Trockenläufer-Baureihe bieten wir Ihnen ein Hocheffizienzsystem, das die Pumpenstromkosten Ihrer Kunden um bis zu 95 % reduzieren kann. Wenn Sie Ihren Kunden
Wege aufzeigen, wie sie ihr Budget schonen und gleichzeitig die Umwelt entlasten,
dann haben wir alle etwas gewonnen.
4
Mit Wilo macht sich ErP auch für Sie bezahlt. Denn das Sparpotenzial einer
Hocheffizienzpumpe wie der Wilo-Stratos PICO gibt Ihnen überzeugende
Argumente für einen Pumpentausch. Und ermöglicht Ihnen damit ein
attraktives, einfaches Zusatzgeschäft. Mehr über ErP, unsere Hocheffizienzpumpen und Systemlösungen erfahren Sie unter www.wilo.de.
4 Produktreihen mit ErP-Garantie –
und Planungssicherheit bis weit über 2015.
Wilo-ErP-Ready-Produkte
Orientierung im Dschungel der Richtlinien: Wilo
Jedes Jahr gibt es eine Vielzahl neuer Richtlinien und Regelungen zu den unterschiedlichsten Themen. Da kann es mittlerweile
ganz schön schwerfallen, den Überblick zu behalten. Wir von Wilo wollen Ihnen den Arbeitsalltag erleichtern – vor allem mit der
äußerst komplexen ErP-Richtlinie der EU. Anstatt sich mit den vielen Stufen und Schritten zu befassen, brauchen Sie nur auf
dieses Zeichen zu achten: ErP READY 2015
Bei allen ausgezeichneten Produkten können Sie sicher sein: Mit dieser Pumpe kann ich arbeiten und planen. Heute und über
2015 hinaus. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über das stetig wachsende Wilo-ErP-Programm. Ergänzungen unserer
Produktreihen finden Sie brandaktuell unter www.wilo.de.
Achten Sie bei Pumpen auf dieses Zeichen. Damit sind Sie die
nächsten Jahre auf der Seite der nachhaltigen Hocheffizienz.
APPLIES TO
EUROPEAN
DIRECTIVE
FOR ENERGY
RELATED
PRODUCTS
Wilo-ErP-Ready-Produkte Wilo-Stratos
Der Maßstab der Hocheffizienz:
Wilo-Stratos
Bauart:
Nassläufer-Umwälzpumpe mit Verschraubungs- oder Flanschanschluss, EC-Motor mit integrierter elektronischer
­Leistungsregelung, zur stufenlosen Differenzdruckregelung
Einsatzbereich:
Warmwasserheizungen aller Systeme, Klimaanlagen, geschlossene Kühlkreisläufe, industrielle Umwälzanlagen
Produktvorteile:
- Hocheffizienzpumpe zur Energieeinsparung, Energieeffizienzklasse A
- Höchste Wirkungsgrade dank ECM-Technologie
- Bis zu 80 % Stromersparnis im Vergleich zu ungeregelten Umwälzpumpen
- Optimales Handling durch frontseitige Bedienung und frontseitigen Zugang zum Klemmenraum, variable Einbaupositionen,
lageunabhängiges Display
- Pumpengehäuse mit Kataphorese-(KTL-)Beschichtung zur Vermeidung von Korrosion bei Schwitzwasserbildung
- Temperaturbereich –10 bis +110 °C
Wilo-ErP-Ready-Produkte Wilo-Stratos PICO
Die hocheffizienteste Pumpe der Welt für Heizungssysteme:
Wilo-Stratos PICO
Bauart:
Nassläufer-Umwälzpumpe mit Verschraubungsanschluss, blockierstromfester Synchronmotor nach EC-Motortechnologie
und ­integrierter elektronischer Leistungsregelung zur stufenlosen Differenzdruckregelung
Einsatzbereich:
Warmwasserheizungen aller Systeme in Ein- und Zweifamilienhäusern, Klimaanwendungen, industrielle Umwälzanlagen
Produktvorteile:
- Energieeffizienzklasse A
- Bis zu 90 % Stromersparnis im Vergleich zu alten, ungeregelten Heizungspumpen
- Nur 3 Watt Leistungsaufnahme
- Höchste Wirkungsgrade dank ECM-Technologie
- Sicherer Anlauf und hoher Komfort durch hohes Anlaufdrehmoment und Deblockiersoftware
- Einfaches Einstellen, schnelle Installation
- LC-Display mit Anzeige des Verbrauchs in Watt und der kumulierten Kilowattstunden
- Fördermedientemperatur von +2 bis +110 °C
Wilo-ErP-Ready-Produkte Wilo-Stratos GIGA
Die Effizienz-Revolution der Pumpentechnologie:
Wilo-Stratos GIGA
Bauart:
Hocheffizienz-Inlinepumpe mit EC-Motor und elektronischer Leistungsanpassung in Trockenläufer-Bauart.
Die Pumpe ist ausgeführt als einstufige Niederdruck-Kreiselpumpe mit Flanschanschluss und Gleitringdichtung
Einsatzbereich:
Förderung von Heizungswasser (nach VDI 2035), Kaltwasser und Wasser-Glykol-Gemischen ohne abrasive Stoffe
in Heizungs-, Kaltwasser- und Kühlsystemen
Produktvorteile:
- Innovative Hocheffizienzpumpe für höchste Gesamtwirkungsgrade, basierend auf einem neuen Wilo-Trockenläuferdesign
- Hocheffizienter EC-Motor (Wirkungsgrade über IE4-Grenzwerten gemäß IEC 60034-31 Ed.1)
- Neue und optimal an die EC-Motortechnologie angepasste Hydraulik
- Bis zu über 70 % Stromersparnis im Vergleich zu ungeregelten Pumpen
- Integrierte elektronische Leistungsanpassung
- Extrem kompaktes und platzsparendes Design
- Einfache Bedienung durch bewährte Rote-Knopf-Technologie und Display
Wilo-ErP-Ready-Produkte Wilo-Helix
Hocheffizienz mit Nachdruck:
Wilo-Helix
Bauart:
Normalsaugende, hocheffiziente mehrstufige Hochdruck-Kreiselpumpe in vertikaler Ausführung mit EC-Motor,
integrierter elektronischer Leistungsregelung und Inline-Anschlüssen
Einsatzbereich:
Wasserversorgung und Druckerhöhung, industrielle Umwälzanlagen, Prozesswasser, Kühlwasser-Kreisläufe, Waschanlagen,
Bewässerung
Produktvorteile:
- Innovative Hocheffizienzpumpe und -Druckerhöhungsanlage für höchste Gesamtwirkungsgrade, basierend
auf neuem Wilo-Design
- Hocheffizienter EC-Motor (Wirkungsgrade über IE4-Grenzwerten gemäß IEC 60034-31 Ed.1)
- Wirkungsgradoptimierte, lasergeschweißte 2D/3D Hocheffizienz-Hydraulik
- Integrierte elektronische Leistungsregelung
- Einfache Bedienung durch bewährte Rote-Knopf-Technologie und Display
- Benutzerfreundliche X-Seal-Kartuschen-Gleitringdichtung und Ausbaukupplung (ab Motorgewicht von 40 kg)
- Trinkwasser-Freigabe nach ACS/ KTW/ WRAS für alle medienberührten Teile
- Medientemperatur –20 bis +120°C
- Max. Betriebsdruck 16/25 Bar
23
23 TWh weniger Stromverbrauch pro Jahr –
wie die ErP-Direktive den Energieverbrauch reduzieren
und die Umwelt entlasten will.
Die ErP-Richtlinie im Detail
Wilo ErP-Richtlinie im Detail
Technik für morgen. ErP als Chance nutzen.
Gute Nachrichten für den europaweiten Klimaschutz, aber auch für die Verwender
von Pumpen in der Gebäudetechnik, in kommunalen Bereichen und in der Industrie:
Die Zukunft gehört besonders stromsparenden Produkten. Sie wurden in den
vergangenen Jahren mit hohem Aufwand entwickelt. Technisch überholte „Stromfresser“ werden in allen Staaten der Europäischen Union in den nächsten 10 Jahren
systematisch vom Markt verbannt, denn sie verursachen durch einen unnötig
hohen Stromverbrauch vermeidbare Kosten und Klimabelastungen.
Im Jahr 2005 verabschiedete die Europäische Union die neue Richtlinie 2005/32/EG mit
Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energiebetriebener Produkte. Sie
wurde seither bekannt als EuP- oder Ökodesign-Richtlinie. Das Kürzel EuP steht dabei
für „Energy using Products“, die Richtlinie umfasst also sämtliche Produkte, die Energie
verbrauchen (außer Kfz und öffentliche Transportmittel). Am 20. November 2009
wurde sie durch die neue Richtlinie 2009/125/EG ersetzt. Die bedeutendste Änderung
besteht darin, dass der Geltungsbereich der neuen Richtlinie von „energiebetriebenen“
Produkten auf so genannte „energieverbrauchsrelevante“ Produkte („Energy related
Products“) ausgeweitet wurde. Entsprechend wird sie nun meist mit „ErP-Richtlinie“
abgekürzt.
Auch Umwälzpumpen in Nassläuferbauweise und die Elektromotoren von Trockenläuferpumpen fallen unter die Verordnungen innerhalb der ErP-Richtlinie. In diesen
Verordnungen hat die EU-Kommission 2009 Mindesteffizienzanforderungen definiert.
Sie gehen weit über die Anforderungen der aktuellen Energieeffizienzklasse A bei
Nassläuferpumpen bzw. die derzeit beste Klasse EFF1 bei Elektromotoren hinaus. Die
Verordnungen werden in den kommenden Jahren in mehreren Schritten umgesetzt.
Achten Sie bei Pumpen auf dieses Zeichen.
Damit sind Sie für die nächsten Jahre
auf der Seite der nachhaltigen Hocheffizienz.
APPLIES TO
EUROPEAN
DIRECTIVE
FOR ENERGY
RELATED
PRODUCTS
Nassläuferpumpen:
hohe Einsparpotenziale bis 2020
Vor allem der Markt für Nassläuferpumpen wird sich stark verändern, denn in vielen
EU-Ländern kommen bisher nahezu ausschließlich ungeregelte Modelle zum Einsatz.
Diese haben jedoch – im Gegensatz zu den besonders stromsparenden Hocheffizienzpumpen – einen enormen Energieverbrauch. Bis zur dritten Umsetzungsstufe im Jahr
2020 ließe sich durch den Einsatz von Hocheffizienztechnik europaweit rund die Hälfte
des Stromverbrauchs von Nassläuferpumpen einsparen, insgesamt 23 Terawattstunden
jährlich. Dadurch könnten die europaweiten CO2-Emissionen um etwa 11 Millionen
Tonnen pro Jahr reduziert werden.
Bemessungsgrundlage dafür, welche Pumpenmodelle zukünftig zum Einsatz kommen
dürfen, ist ihr so genannter Energie-Effizienz-Index (EEI). Er wird nach einer in der
Verordnung (EG) 641/2009 definierten neuen Berechnungsmethode ermittelt. Dabei
erfolgt ein Vergleich der verschiedenen Leistungsaufnahmen innerhalb eines Lastprofils
mit einer durchschnittlichen Referenzpumpe.
Für die Realisierung der neuen Richtlinie ist eine 3-stufige Umsetzung vorgesehen:
1. Ab Januar 2013 wird für Nassläufer-Umwälzpumpen, die außerhalb des Wärmeerzeugers installiert sind (externe Pumpen), der EEI-Grenzwert auf 0,27 festgelegt.
Die bisher angegebenen Energieeffizienzklassen gibt es dann nicht mehr. Pumpen
sind dann in der Regel besser als die Mindestanforderungen der heute aktuellen
Klasse A. Daher werden die Energieeffizienzklassen aller Voraussicht nach das
Energieklassenlabelling ablösen.
2. Ab August 2015 wird der EEI-Grenzwert nochmals auf 0,23 herabgesetzt. Er gilt dann
auch für Nassläufer-Umwälzpumpen, die z. B. in neu installierten Wärmeerzeugern
oder Solarstationen eingebaut worden sind (integrierte Pumpen).
3. In einem letzten Umsetzungsschritt gelten die Vorgaben ab 2020 auch für den
Austausch integrierter Pumpen in bestehenden Wärmeerzeugern. Von den Vorgaben
betroffen sind alle Nassläufer-Umwälzpumpen im Heizungs- und Klimabereich.
Hiervon ausgenommen sind Trinkwasserzirkulationspumpen.
Von den Vorgaben sind alle Nassläufer-Umwälzpumpen mit einer hydraulischen Leistung
zwischen 1 W und 2.500 W betroffen, die sowohl in Wärmeerzeugern als auch im
Klimabereich eingesetzt werden. Ausgenommen sind Trinkwasserzirkulationspumpen
– diese müssen lediglich als Trinkwasserzirkulationspumpen gekennzeichnet werden.
EEI > 0,27
Nassläufer-Umwälzpumpen
für Heizung und Klima
• ungeregelt
• geregelt
EEI > 0,23
geregelte Nassläuferpumpen
für Heizung und Klima
EEI 0,23
besonders stromsparende Hocheffizienzpumpen
(z.B. Wilo-Stratos PICO und Wilo-Stratos)
1.1.2013
1.8.2015 1.1.2020
EEI = Energieeffizienzindex nach Verordnung (EG) 641/2009 der EU–Kommission (wird durch Vergleich der verschiedenen
Leistungsaufnahmen innerhalb eines Lastprofils mit einer durchschnittlichen Referenzpumpe ermittelt)
Wilo ErP-Richtlinie im Detail
Wofür Mindesteffizienzanforderungen?
Grund für die Einführung von Mindesteffizienzanforderungen für Umwälzpumpen sind
der enorme Energieverbrauch von ungeregelten Altpumpen und das große Einsparpotenzial, das dem flächendeckenden Einsatz moderner Pumpentechnik innewohnt.
Durch die neuen Anforderungen soll die Verbreitung besonders stromsparender Hocheffizienzpumpen der heutigen Energieeffizienzklasse A forciert werden.
Laut Umweltbundesamt beläuft sich das Stromeinsparpotenzial, das durch den Einsatz
von Hocheffizienztechnik erreicht werden kann, allein in Deutschland auf 4 Terawattstunden Strom bzw. 2,4 Millionen Tonnen CO2. Eine Reduzierung des Energieverbrauchs
und des damit verbundenen CO2-Ausstoßes in dieser Größenordnung würde die Umwelt
erheblich entlasten. Durch den Einsatz einer geregelten Pumpe mit stromsparender
EC-Motortechnologie können Privathaushalte außerdem ihre Pumpen-Betriebskosten
im Schnitt um bis zu 75 % senken; mit der Wilo-Stratos PICO sogar um bis zu 90 %.
Des Weiteren lässt die Neuregelung eine Harmonisierung des europäischen Marktes mit
einheitlichen Kennzeichnungsstandards erwarten, was für Großhandel und Fachhandwerk eine wichtige Erleichterung bedeutet. Der Vertrieb billigerer, aber in Deutschland
nicht immer zulässiger Re-Importe, die ein Haftungsrisiko für Händler und Handwerker
darstellen, würde somit ausbleiben.
Was bedeutet das für Fachhandwerk
und Verbraucher?
Trockenläuferpumpen:
besonders effiziente Motorentechnik
Zunächst einmal stehen die Hersteller von Heizungspumpen in der Verantwortung,
den europäischen Markt mit energieeffizienten Produkten zu versorgen. Doch auch für
Fachhandwerker ist es durchaus sinnvoll, sich bereits vor der ersten Umsetzung der
ErP-Richtlinie 2013 mit Hocheffizienztechnik vertraut zu machen.
Noch früher als für Nassläuferpumpen greift eine entsprechende EU-Verordnung für
Elektromotoren. Sie betrifft auch die in Trockenläuferpumpen für Heizung, Klima,
Wasserversorgung, Druckerhöhung und Abwasserentsorgung eingebauten Aggregate.
Vor diesem Hintergrund wurden neue Effizienzklassen definiert. An die Stelle der bisher
besten Kategorie EFF1 tritt die Effizienzklasse IE2.
Schon jetzt lässt sich mit zukunftsorientierter Beratung und Ausführung beim Kunden
punkten. Wer bei einem anstehenden Pumpentausch schon im Vorfeld auf die ErPRichtlinie hinweist und seinem Kunden eine kompatible Lösung anbietet, kann sich
einen entscheidenden Kompetenzvorsprung erarbeiten. So erfüllen die hocheffizienten
Einzelpumpenbaureihen Wilo-Stratos und Wilo-Stratos PICO bereits jetzt die besonders
strengen Anforderungen der ab 2015 geltenden zweiten Stufe der Verordnung für
Nassläuferpumpen. Sie können daher ab sofort zu mehr Energieeffizienz in Heizungsanlagen – und zu mehr Umsatz beim Fachhandwerk – beitragen. Mit diesen zukunftssicheren Produkten sind Installateure und Verbraucher für viele Jahre auf der sicheren
Seite.
Auch hier wurden für die Umstellung 3 Stufen definiert:
1. Die Anforderungen der Klasse IE2 müssen ab dem 16. Juni 2011 von allen neu
verkauften Elektromotoren – mit Ausnahme weniger Bauarten und Einsatzbereiche
– eingehalten werden. Pumpenmotoren der Effizienzklasse EFF2 dürfen dann in
der Europäischen Union nicht mehr in den Markt gebracht werden.
2. Ab dem 1. Januar 2015 gilt die noch strengere Effizienzklasse IE3, zunächst allerdings
nur für Motoren mit einer Nennausgangsleistung zwischen 7,5 und 375 kW. Alternativ
müssen solche Motoren den IE2-Anforderungen genügen und mit einer Drehzahlregelung ausgestattet sein.
3. Ab 1. Januar 2017 gelten die Anforderungen von Stufe 2 auch für Motoren mit einer
Nennausgangsleistung unter 7,5 kW (ab 0,75 kW).
IE1 (EFF2)
Elektromotoren für
Trockenläuferpumpen
von 0,75 - 375 kW
Nennleistung
IE2 (EFF1)
Elektromotoren ohne Drehzahlregelung für Trockenläuferpumpen von 7,5 bis 375 kW Nennleistung
IE3*
Elektromotoren für Trockenläuferpumpen von 0,75 - 375 kW
Nennleistung (wie Wilo-Helix VE oder Wilo-CronoLine IL-E)
16.6.2011 1.1.2015 1.1.2017
*und IE2-Motoren mit Drehzahlregelung
Wilo ErP-Richtlinie im Detail
Auswirkungen auf den Pumpenmarkt
Wie wirken sich die neuen Energieeffizienzanforderungen an Pumpen auf den Markt
aus? Die erste Konsequenz betrifft Planer und Investoren: Sie sollten für alle Bauund Modernisierungsprojekte, die voraussichtlich nach den oben genannten Stichtagen
fertig gestellt werden, nur solche Pumpen einplanen, die der neuen Verordnung
genügen. Und auch Pumpenverarbeiter sollten sich – falls noch nicht geschehen –
auf die sparsamsten Pumpenmodelle im Markt konzentrieren.
Was ist zu tun bei Planung und Ausschreibung?
Vor allem im Rahmen größerer Bauvorhaben gilt es bereits jetzt, die kommenden
Anforderungen der ErP-Richtlinie zu berücksichtigen. Zwar sind zurzeit noch Trockenläufer der Effizienzklasse EFF2 und ungeregelte Nassläuferpumpen erhältlich, doch
sollten diese in Planungen nicht mehr einbezogen werden – auch dann nicht, wenn
die entsprechenden Projekte noch vor Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung realisiert
werden. Anderenfalls ist mit teuren Umrüstungen und Versorgungsengpässen zu
rechnen.
APPLIES TO
EUROPEAN
DIRECTIVE Y
G
FOR ENER
RELATED
S
PRODUCT
Spätestens zu den Stichtagen 16. Juni 2011 (bei Trockenläuferpumpen) und
1. Januar 2013 (bei Nassläuferpumpen) dürfen nur noch die ErP-gerechten Modelle
in den europäischen Markt gebracht werden.
Vor diesem Hintergrund sollten Investoren schon heute auf die Umstellung hingewiesen
und in Richtung Energieeffizienz beraten werden. Wo die Verwendung z. B. von
Hocheffizienzpumpen mit höheren Baukosten verbunden ist, ist der Hinweis auf die
deutlich geringeren Stromkosten ein überzeugendes Argument. Unterstützung leistet
hier der LCC-Check von Wilo. Unter lcc-check.wilo.com können die Lebenszyklus­
kosten verschiedenster Umwälzpumpen mit denen der Wilo-Hocheffizienzpumpen
verglichen werden. Dabei zeigt sich in der Regel, dass die erzielbaren Stromkosten­
einsparungen zu einer raschen Amortisation der Mehrkosten führen. Planen Sie also
möglichst schon heute ausschließlich Pumpen ein, die den Verordnungen bzw. der
ErP-Richtlinie entsprechen. Damit sind Sie bei allen Bauvorhaben – unabhängig vom
Realisierungszeitpunkt – auf der sicheren Seite. Eine Übersicht über die entsprechenden Modelle finden Sie unter www.wilo.de.
24/7
Informationen rund um die Uhr und 7 Tage die Woche: www.wilo.de
Alles über die ErP-Direktive, den Pionier der Hocheffizienz und unsere Hocheffizienzsysteme.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 782 KB
Tags
1/--Seiten
melden