close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fair-Play ist so wichtig wie die geschossenen Tore - Amtsblatt

EinbettenHerunterladen
Nr. 35
40. Jahrgang
29. August 2014
Gedenkstiftung der beiden Filderkommunen
„Gemeinsame Erinnerung - gemeinsame Verantwortung für die Zukunft“
2008 haben die beiden Städte Filderstadt
und Leinfelden-Echterdingen eine gemeinsame Stiftung gegründet. Sie soll einerseits
die Erinnerung an die Opfer des KZ-Außenlagers auf dem Flughafen bewahren, andererseits aber Projekte unterstützen, die
dazu beitragen, dass sich ein solches Unrecht - in vielen denkbaren Formen - in der
Gegenwart und in Zukunft nie mehr wiederholt. Die Gedenkstiftung "Gemeinsame
Erinnerung - gemeinsame Verantwortung
für die Zukunft" richtet sich vor allem, aber
nicht ausschließlich an Kinder und Jugendliche beider Städte.
Die Stiftung prämiert zum fünften Mal
Projekte, die sich im Sinne des Stiftungszwecks mit Themen befassen wie
> Integration und friedvolles
Zusammenleben
> Gedenken an die Opfer von
Krieg und Gewaltherrschaft
> Bürgerschaftliche Verantwortung
Insgesamt stehen 2000 Euro Preisgelder
zur Verfügung. Jeweils zwei Projekte der
insgesamt sechs Teilnehmergruppen stellen wir im Amtsblatt ab heute vor.
Die Prämierung der Projekte findet am
15. September statt.
Ansprechpartnerin:
Natalie Heilemann, Geschäftsstelle
Stadt Leinfelden-Echterdingen
Tel. 1600-219
n.heilemann@le-mail.de
Stadtjugendring
Fair-Play ist so wichtig wie die geschossenen Tore
"Straßenfußball für Toleranz" lautet das Motto des alljährlichen Turniers auf dem Neuen
Markt in Leinfelden. Möglichst viele unterschiedliche Jugendszenen sollen beteiligt
werden, damit Jungen und Mädchen sich
begegnen und miteinander ins Gespräch
kommen, die sich ansonsten in ihrem Alltag
nicht treffen. Alle weiterführenden Schule
der Stadt beteiligen sich an dem Turnier.
Nicht allein Tore, sondern Fairness und
Teamgeist stehen im Vordergrund. Vor dem
Spiel werden deshalb Fairnessregeln vereinbart, auf deren Einhaltung sehr genau
geachtet und worüber hinterher gesprochen
wird. Denn genauso wichtig wie die Tore
sind die Fair-Play-Punkte - die es nur gibt,
wenn die Regeln eingehalten worden sind,
und die genauso viel zählen wie die geschossenen Tore. Und: In den Viererteams
im Alter von 10 bis 16 Jahren, die auf dem
Kleinfeld gegeneinander antreten, müssen
auch Mädchen vertreten sein! Tore werden
erst gezählt, wenn auch ein Mädchen ein
Tor erzielt hat.
Die siegreichen Mannschaften treffen sich
dann beim Landkreisfinale in Esslingen.
Bei der diesjährigen Mini-WM in Leinfelden
am 2. Juli waren das die Teams "Brasilien"
und "Spanien". Im letzten Jahr waren es "Paris St. Germain" und "Galatasaray Istanbul".
Zum neunten Mal hat der Stadtjugendring
gemeinsam mit den Jugendeinrichtungen
Areal Leinfelden, Domino Echterdingen,
Forum Stetten und der Schulsozialarbeit
Leinfelden das Turnier in diesem Jahr veranstaltet.
Der US-amerikanische Pop-ArtKünstler James Francis Gill ist
zu Gast in der HPH Siebdruck.
Galerie, bei der Vernissage
zur Ausstellung seiner eigenen
Werke.
> Seite 5
2
Aktuelles
Notrufnummer 112
Sie gilt für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr gleichermaßen und funktioniert von allen
Festnetzen und Mobiltelefonen in ganz Europa.
Ärztlicher Notfalldienst
Wochenende/Feiertage: Freitagabend und
Vorfeiertag von 19 bis 23 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag von 8 bis 23 Uhr ist die Notfallpraxis an der Filderklinik besetzt. Begeben Sie
sich bitte ohne Voranmeldung dorthin: Im Haberschlai 7, Bonlanden. Sie benötigen für den
Notdienst Ihre Krankenversicherungskarte.
Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle
ab 19 Uhr die Vermittlung über die Leitstelle
unter Tel. 0711/60 130 60.
Für dringende Hausbesuche erreichen Sie
zur Vermittlung des Hausbesuchs die Leitstelle
des DRK unter der Nummer 0711/60 130 60.
Kinderärztlicher und Jugendärztlicher
Bereitschaftsdienst
Klinikum Esslingen, Hirschlandstraße 97,
78730 Esslingen: Mo - Fr: 19 - 8 Uhr; Sa, So,
und Feiertage: 8 - 8 Uhr
In Notfällen: 112
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst:
Wochenende und Feiertage 11-12, 17-18 Uhr.
Dienst habenden Zahnärzte unter Tel.7877755
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst:
zu erfragen unter Tel. 0711/2628012
Frauen helfen Frauen: 0711/ 7949414
Frauenhaus Filder: 0711/9977461
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Notdienst über Anrufbeantworter des Tierarztes
Apothekendienst
Fr., 29.8.: Fleinsbach-Apotheke, Bernhausen,
Talstr. 23, Tel.: 70 21 11
Sa., 30.8.: Zeppelin-Apotheke, Echterdingen,
Hauptstr. 87, Tel.: 79 35 20
So., 31.8.: Uhlberg-Apotheke, Bonlanden, Bonländer Hauptstr. 77, Tel.: 77 43 03
Mo., 1.9.: Filder-Apotheke, Bernhausen, Nürtinger Str. 6, Tel.: 70 25 07
Di., 2.9.: Markt-Apotheke, Leinfelden, Marktplatz 2, Tel.: 75 31 64
Mi., 3.9.: Apotheke zu den 3 Linden, Harthäuser Hauptstr. 4, Tel.: 07158 - 98 56 10
Do., 4.9.: Herz Apotheke Mache, Echterdingen, Bernhäuser Str. 5, Tel.: 9 90 95 50
Fr., 5.9.: Apotheke am Bahnhof, Bernhausen,
Karlstr. 20 Tel.: 70 63 25
Apothekennotdienst: www.aponet.de
Festnetz 0800 00 22 833
Mobilnetze (max. 65Ct/Min.) 22 8 33
Giftnotruf-Infozentrum Tel. 0761/19240
Rufbereitschaft der Stadtwerke außerhalb
der Dienstzeit: Tel. 0700- 53782389
Stromausfall-Notdienst:
EnBW-Störungsdienst Tel. 0800-3629477
Störungsannahme rund um die Uhr.
Notdienst der SHK-Innung Sanitär Heizung
Klempner, 10 - 18 Uhr:
30.08.-31.08.: Julmi GmbHGas- und Wasserinstallation, Ostpreussenstraße 7, 73760 Ostfildern, Tel.: 3429220
Telefonseelsorge: Tel. 0800 111 0111 und
0800 111 0222. Wir sind da. Immer.
Polizeiposten Kornblumenweg 4, 70771 Leinfelden, Tel. 0711/903770, Mo - Fr 7-19 Uhr
www.leinfelden-echterdingen.de
Sprechzeiten: Mo bis Fr 8-12 Uhr, Mi 14-18 Uhr
Zentrale: Tel. 0711/1600-0
Jugend- u. Bürgersprechstunde bei OB Klenk:
Anmeldung Tel.1600-215, Frau Rausch
Bürgertelefon, jederzeit aufnahmebereit:
T e l . 75 27 77; Fax 1600-228
Energieberatung der Stadtwerke:
Tel.1600-570, energieberatung@le-mail.de.
Leinfelden, Stuttgarter Str. 76, Tel. 1600-261
Einlass bis 1 Stunde vor Badeschluss. Badezeit
unbegrenzt. Wb = Warmbadetag
Echterdingen, Stadionstr. 6, Tel. 72249801
musikschule@le-mail.de
www.musikschule.leinfelden-echterdingen.de
www.stadtbuecherei.leinfelden-echterdingen.de
stadtbuecherei@le-mail.de
Bücherei Echterdingen, Maiergasse 8, (Zehntscheuer), Tel.1600-634. Geschlossen vom
25.-30.8.
Bücherei Leinfelden, Neuer Markt 1, Tel.
1600-276. Di, Do 15-19 Uhr, Mi 10-13 und
15-18 Uhr, Fr 15-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr.
Bücherei Musberg an der Eichbergschule,
Schlossbergweg 17, Tel. 7585 7744, in den
Schulferien Di 15-18 Uhr. buecherei-musberg@
web.de
Bücherei Stetten, Jahnstr. 62, in der Schulfereien Mi 15-19 Uhr. Tel. 4893344.
buechereistetten@googlemail.com
RundumdieUhr:www.247online-bibliothek.de
Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten während der Ferien bis 12.9.:
Hallenbad
Mo
14-21 Uhr
Di (Wb) 6-21 Uhr
Mi
7-21 Uhr
Do
7-21 Uhr
Fr
7-21 Uhr
Sa
7-17 Uhr
So
7-17 Uhr
Sauna/Dampfbad:
Damen: Di 6-13 Uhr, Mi 13-21 Uhr
Herren: Mi 7-13 Uhr
Gemischt: Mo 14-21 Uhr, Di 13-21 Uhr,
Do 14-21 Uhr, Fr 7-21 Uhr, Sa 7-17 Uhr,
So 7-17 Uhr
Kindernachmittag mit Pluto: Jeden 1. Samstag im Monat von 14-16.45 Uhr
Wassergymastik: Di, Mi 8 Uhr (kostenlos)
Power-Aqua-Fitness: Mo 16.45-17.30 Uhr
(findet in den Ferien nicht statt)
Geschäftsstelle Leinfelden, Neuer Markt 3
Tel.1600-315; Fax 1600-305
www.vhs.leinfelden-echterdingen.de
Nr. 35
Freitag, 29. August 2014
Hausmüll - alle 14 Tage: Echterdingen I, II,
Unteraichen, Oberaichen: 8.9., 22.9., Leinfelden, Musberg, Stetten: 9.9., 23.9.
Hausmüll - alle vier Wochen: Echterdingen
I und Unteraichen: 22.9., 20.10., Echterdingen II und Oberaichen: 8.9., 6.10. Leinfelden:
9.9., 7.10., Musberg, Stetten: 23.9., 21.10.
Gelber Sack: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 8.9., Leinfelden: 10.9., Musberg,
Stetten: 11.9.
Biotonne: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 1.9., Leinfelden, Musberg,
Stetten: 2.9.
Papiertonne: Echterdingen I, II, Unteraichen
und Oberaichen: 22.9., Leinfelden: 23.9.,
Musberg und Stetten: 25.9.
Kompostierungsanlage Stetten
Sielminger Straße (bei der Kläranlage)
Di 13.00 - 16.30 h Mi 13 - 18 h
Fr 7.30 - 11.30 h und 13.00 - 16.30 h
Sa 8 - 12 h
Infotelefon Abfallwirtschaftsbetrieb:
0800/9312-526 (a.d. Festnetz kostenlos)
Echterdingen: Mi, Sa 7-12 Uhr.
Leinfelden: Mi, Sa 7-12 Uhr.
Musberg: Fr 14-18 Uhr.
Stetten: Do 7-12 Uhr.
Nussbaum Medien, Büro Echterdingen
Kanalstr. 17, 70771 L.-Echterdingen
Tel. 0711/99076-0, Fax 99076-10
anzeigen.70771@nussbaummedien.de
Impressum
Erscheint wöchentlich freitags
Herausgeber: Stadt Leinfelden-Echterdingen
Verantwortlich für den Textteil (ausgenommen Vereinsteil): Klaus Peter Wagner, Marktplatz 1, 70771 Leinfelden-Echterdingen. Tel. 1600-888 (keine Anzeigen!
Anzeigenannahme: Tel. 99076-0), Fax: 1600-269.
www.leinfelden-echterdingen.de
Redaktion: Julia C. Küstner, amtsblatt@le-mail.de
Für den Inhalt der einzelnen Beiträge der nicht städtischen Organisationen sind die in den Beiträgen als verantwortlich genannten Personen verantwortlich.
Verantwortlich für den Vereinsteil, „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger
Straße 20, 71263 Weil der Stadt, Tel.07033 525-0.
www.nussbaum-wds.de
anzeigen.70771@nussbaummedien.de
Druck und Verlag: Nussbaum Medien
Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu
entrichtenden Abonnementgebühr.
Zustellung und Vertrieb: WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße9a,71263WeilderStadt, Tel. 07033
6924-0 oder 6924-13.
abonnenten@wdspressevertrieb.de
www.wdspressevertrieb.de
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 35
Freitag, 29. August 2014
Aktuelles
3
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium
Dachau-Besuch in Collagen verarbeitet
Ihre Eindrücke bei einem Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau, auf den vorab der Geschichts- und
Religionsunterricht vorbereitete, haben
die Schüler der Klassenstufe 9 des DietrichBonhoeffer-Gymnasiums in FilderstadtSielmingen in einem Buch festgehalten. Es
wurde zu einer ganz speziellen Art von Erinnerungskultur: Von jeweils zwei Gymnasiasten wurde je eine Seite gestaltet, auf der
mit Text, Fotos oder Zeichnungen collagenartig die Empfindungen über das Gesehene
zum Ausdruck gebracht werden sollten.
Die Gymnasiasten sollten sich außerdem
überlegen, welche politische und gesellschaftliche Botschaft für unsere Gegenwart
von dem ausgeht, was sie in der KZ-Gedenkstätte erfahren haben.
Eine Gruppe aller drei Klassen hatte dann
die Aufgabe, Seiten auszuwählen, die sie für
eine Ausstellung im Schulhaus geeignet finden. Ein kurzer Begleittext sollte die Vorzüge der ausgewählten Seiten darlegen.
Eine weitere Schülergruppe beschrieb den
gesamten Prozess der Exkursion nach Dachau, von der Vorbereitung bis zur Nachbereitung.
Im Vorfeld waren die Klassen in mehrere
Gruppen aufgeteilt worden, um sich auf
einen Themenbereich zu spezialisieren und
ihre Klassenkameraden vor Ort darüber zu
informieren.
"Wir sind verantwortlich für die Zukunft
und dafür, dass sich die Vergangenheit nicht
wiederholt", heißt es im Klassenbericht auf
der Homepage der Schule.
Umweltpreis für Unternehmen 2014
Mader gehört zu den Nominierten
Der Druckluft- und Pneumatikspezialist Mader GmbH & Co. KG aus Leinfelden wurde für den „Umweltpreis für Unternehmen
2014“ nominiert. Das gab das Ministerium
für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
des Landes Baden-Württemberg am Mittwoch bekannt. Mit dem Umweltpreis werden Unternehmen für ihre herausragenden
Leistungen im betrieblichen Umweltschutz
und für eine vorbildliche umweltorientierte
Unternehmensführung gewürdigt. Im Vordergrund der Preisvergabe steht, dass die
Unternehmen unter den Gesichtspunkten
des Umwelt- und Klimaschutzes, der Ressourcenschonung sowie der Energieeffizienz als vorbildlich und wegweisend eingestuft werden können. Die Bekanntgabe der
Preisträger findet am 3. Dezember statt.
Übergeben wird der Preis durch den Umweltminister Franz Untersteller.
Richtigstellung
Stadträtin Hess stimmt
für Beleuchtungskonzept
Entgegen der Darstellung im Artikel "Neue
Illuminationen für die Ortskerne" in der
Amtsblattausgabe Nr. 34 der vergangenen
Woche hat Stadträtin Beatrix Hess, Freie
Wähler, nicht gegen das Beleuchtungskonzept gestimmt, sondern lediglich die Kugeln
in Frage gestellt. Dem Konzept hat sie zugestimmt.
Der Aktivspielplatz Musberg ist ein Antenne1-Dreamteam
Er ist bereits 47 Jahre alt, zählt zu den meistgesehenen Filmen aller
Zeiten und hat nun den Aktivspielplatz (AKI) in einen Dschungel
verwandelt - die Rede ist vom Dschungelbuch! Mowgli, Baghira,
Shir Khan und alle weiteren Charaktere sowie eine perfekte Kulisse
sollten in drei Stunden den AKI in einen Dschungel verwandeln.
Diese Aufgabe lösten die Teilnehmer des Aktivspielplatzes Musberg
innerhalb mit Bravour! Als Preis gab es den antenne 1 Dream-Team
Foto: Antenne 1
Pokal und 500 Euro für die Vereinskasse!
Aktuelles
4
Freie Plätze im
Sommerferienprogramm
Bei vielen Veranstaltungen im Sommerferienprogramm gibt es noch freie Plätze.
Im Angebot sind noch unter anderem Programmpunkte wie: "Wilhema-Hinter den
Kulissen" oder "Die Polizei unter der Lupe".
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Nr. 35
Freitag, 29. August 2014
Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Stadt
Und täglich grüßt das Schafgetier
> Alle Infos und Anmeldung online unter
www.ferien-le.de.
üller
Daniela M my Giessler
o
R
&
a
h
sc
Sa
de Müller
e und Mo
ri
e
m
ü
rf
a
P
GmbH
„Wirtschaftsoase
ist mehr als Messe, ...
... denn durch den professionellen Rahmen können wir als
traditionelles Familienunternehmen, unseren Kunden einen
Mehrnutzen auf unterschiedlichen Plattformen anbieten.
Durch die neuen Kontakte und
den Austausch mit Unternehmen aus LE haben wir die Möglichkeit, neue Wege zu gehen
und Ideen zu verwirklichen.“
n auch
Mache mit!
SIE
Anmeldeunterlagen
und Infos unter:
www.wirtschaftsoase.com
oder Telefon: 0711 185602752
Die FÖJ-ler Luca Schmid und Dordula Pfab mit Jacky.
Ein ganzes Jahr in der Natur an der frischen
Luft und dabei die heimische Flora und Fauna kennen lernen. Diese Möglichkeit bietet
ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
bei der Stadt Leinfelden-Echterdingen. Das
Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau
bietet als zuständiges Fachamt innerhalb
der Stadtverwaltung die Möglichkeit zum
Einblick und Mitarbeit in den Bereichen
Umweltschutz, Naturschutz, Landschaftspflege und Stadtgrün. Ortskenntnisse sind
bei einer Bewerbung klar von Vorteil und
die Motivation im Freien zu arbeiten ist in
diesem Bereich unumgänglich.
Zu den regelmäßigen Aufgaben eines/r
FSÖ-ler/in gehören die Betreuung der
städtischen Schaf- und Ziegenherde, Landschaftspflegearbeiten (Mähen, Gehölzschnitt) beim städtischen Bauhof; Bürotätigkeiten wie Kartierungsauswertungen,
Plan- und Tabellenerstellungen; EDV-Erfassung und Digitalisierung von Kartierungen;
Organisations- und Koordinierungstätigkeiten; Digitale Plan- und Fotobearbeitung;
Erstellen von Textbeiträgen für AmtsblattVeröffentlichungen bzw. -Berichten.
Foto: Bergmann
Doch das FÖJ ist auf gar keinen Fall ein typischer Bürojob. Kommen doch noch andere, abwechslungsreiche Aufgaben auf den/
die FÖJ-ler/in zu: Die Mithilfe bei der Pflege
und Unterhaltung von Feuchtbiotopen und
Gewässern; Kopfweidenpflege und Nistkastenkontrolle beim städtischen Bauhof; Mitarbeit im Umweltschutz und in der Umweltschutzberatung; Organisation und Mitarbeit
bei laufenden Artenschutzprogrammen
(Rebhuhn, Fledermaus, Mauersegler und
Tagfalter), bei Kartierungen von Streuobstwiesen und dem städtischen Apfelsaftprojekt sowie bei der Obstversteigerung.
Die ehemaligen FÖJ-ler Cordula Pfab (23)
und Luca Schmidt (18) blicken voll schöner
Erinnerungen auf ihr FÖJ bei der Stadt zurück: " Das FÖJ war für mich ein Jahr voller Spaß und neuer Eindrücke – ich habe
einiges über die Arbeitswelt, mich und die
Natur gelernt. Es war nicht immer alles
einfach, aber wenn immer alles einfach ist,
entwickelt man sich nicht weiter. Mein absolutes Highlight sind die Schafe, es ist immer sehr schön, freudig von ihnen begrüßt
zu werden", so Cordula Pfab. (jck)
Mobilitätskonzept: Fragebogen steht online
-Leinfelden-Echterdingen plant ein Mobilitätskonzept. 2.500 Haushalte haben den Fragebogen des Instituts Weeber + Partner erhalten, mit dem im Auftrag der Stadt das
Mobilitätsverhalten analysiert wird. Das Ausfüllen ist freiwillig und anonym, doch man
hofft auf rege Beteiligung, um eine gute und aktuelle Datenbasis zu erhalten.
Aber auch wer nicht angeschrieben wurde, kann sich gerne an der Umfrage beteiligen, entwederüberdenLinkaufderHomepagederStadt,derzumFragebogenführt,oderdirektüber
> www.weeberpartner.de/mobilitaetinle.
Der Online-Fragebogen kann bis 30. September ausgefüllt werden.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 35 | Freitag, 29. August 2014
Wochenmärkte
hier in L-E
Tradition
schmeckt
regional
Auf den vier Wochenmärkten in
Leinfelden-Echterdingen überzeugen
Qualität und Frische den Gaumen ihrer
Besucher. Werden Sie ein Teil dieser
langjährigen Tradition und erfahren
Sie den Geschmack unserer Region.
Leinfelden
Marktplatz vor dem
Rathaus in Leinfelden
Verkaufszeiten:
Mittwoch und Samstag
7.00 - 12.00 Uhr
Echterdingen
Kirchplatz
Verkaufszeiten:
Mittwoch und Samstag
7.00 - 12.00 Uhr
Musberg
Kirchplatz
Verkaufszeiten:
Freitag
14.00 - 18.00 Uhr
Stetten
Poststraße
Verkaufszeiten:
Donnerstag
7.00 - 12.00 Uhr
Aktuelles
"Ariella, die kleine Meerjungfrau", die mit ihren Freunden und auch den Widersachern,
spannende Abenteuer erlebt. Wo Meer ist,
gibt es natürlich auch Piraten und viele eigenwillige und sonderbare Tiere. So wie ein
landeunfähiger Albatros, freche Möwen,
motzige Knurrhähne, eine neunmalkluge
Languste, der aufgeblasene Kugelfisch, Tröten- und Kofferfische, hinterlistige Muränen
und glibbrige Quallen.
Erleben Sie mit Ihren Kindern, wie Ariella
dem Prinzen Aramis das Leben rettet und
dem Happy End auch die teuflische Meerhexe nicht entgegenfluchen kann.
Ab 4 Jahre.
Samstag, 6. September, ab 11 Uhr,
Stephanuskirche Echterdingen
Orgelmusik zur Marktzeit
Halbstündige Matinee im Rahmen der „Geöffneten Kirche“ . Diesmal spielt Bezirkskantor Sven-Oliver Rechner Werke von Johann
Sebastian Bach und Nicolas-Jacques Lemmens. Die Reihe „Orgelmusik zur Marktzeit“
wird 2015 natürlich fortgesetzt. Der Eintritt
ist frei! Spenden für die kirchenmusikalische
Arbeit der Evangelischen Kirchengemeinde
sind willkommen!
30.8., 11 Uhr, HPH Siebdruck. Galerie,
Karlsruher Straße 9
Vernissage mit dem Künstler
James Gill
James Francis Gill ist ein US-amerikanischer
Maler der Pop-Art. Gedruckt wurden seine
ausgestellten Werke in der Druckerei von
Hans-Peter Haas in Echterdingen. Anlässlich
der Ausstellung seiner Werke ist der Künstler
persönlich zu Gast.
Sonntags, bis 28.9., 15 Uhr,
Theater unter den Kuppeln
Ariella, die kleine
Meerjungfrau
Wunderschöne Kostüme, eine tolle Kulisse
und eine bezaubernde Geschichte: Das ist
5
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
24
Dateigröße
456 KB
Tags
1/--Seiten
melden