close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abenteuer im Land des Che - WORLD INSIGHT Erlebnisreisen

EinbettenHerunterladen
Auf nach Havanna und in den grünen Westen!
Am Abend erreichen wir die niemals schlafende Metropole
Havanna. Diese Stadt vibriert, begeistert und macht süchtig.
Sie werden schnell merken, Havanna hat für jeden etwas zu
bieten — egal ob man Speis und Trank, Salsa und Son, Kultur
und Museen oder koloniale Architektur und bewegte Revolutionsgeschichte kennenlernen möchte. Ihr Reisebegleiter bereitet Sie nach Ihrer Ankunft im Hotel auf all die Vielfalt vor, die
Sie in den nächsten Tagen erwartet: Wir unternehmen einen
ausgiebigen Stadtrundgang vom Hafen quer durch das „alte“
Havanna. Den Plaza de Armas verpassen wir genauso wenig
wie den Malecón. Ein heißer Tipp ist das Revolutions-Museum
im ehemaligen Präsidentenpalast mit seiner vierstöckigen
Ausstellung über die kubanische Geschichte. Lassen Sie den
Abend bei einem Mojito ausklingen – ¡Buenas noches, Habana!
Nur wenige Stunden von Havanna entfernt begeben wir uns
in den grünen Westen der Insel in die Provinz Pinar del Río.
Dieses Gebiet ist für sein mildes Klima bekannt. Ausgedehnte
Tabakplantagen und die einzigartigen Mogotes-Berge sind die
Kulisse für unsere Wanderung, bei der wir einen authentischen
Eindruck in das Landleben Kubas gewinnen. Mit dem Taxi und
der Fähre können Sie auf das Traum-Eiland Cayo Levisa mit
weißem Sand und glasklarem Wasser gelangen. Hier können
Sie einen entspannten Tag beim Baden, Schnorcheln oder
Angeln verbringen.
Zeitreise durch Trinidad, Camagüey und
Santiago de Cuba
Kuba VagaBUNT
Abenteuer im Land des Che
Im quirligen Havanna sind wir direkt mittendrin in der kubanischen Lebenswelt, die wir in den
nächsten Wochen auf vielfältige Weise und mit viel Raum zur individuellen Freizeitgestaltung kennenlernen. In den unzähligen Bars und Cafés kommen wir schnell mit den lebensfrohen Kubanern
ins Gespräch, die uns offen von ihrem Alltag in einem sozialistischen Staat erzählen. So berichtet
der Kellner, dass er eigentlich Chirurg ist, aber als Arzt weniger verdient als in der Gastronomie
– verrückte Welt! Doch die Kubaner lieben trotz mancher Einschränkungen das Leben: Auf den
Straßen wird getanzt und geschwatzt und wer davon genug hat, entspannt sich einfach vor dem
Haus im Schaukelstuhl. Das sind herrliche Bilder, die sich uns in Städten wie Havanna, Trinidad und
Santiago de Cuba präsentieren. Ebenso beeindruckend, wenn auch auf ganz andere Weise, ist die
Natur der Zuckerinsel. In Viñales wandern wir entlang der Mogotes-Berge durch Tabakplantagen
und lernen das kubanische Landleben kennen. Vielleicht gönnen Sie sich den Luxus, einmal eine
der weltberühmten Havanna-Zigarren zu rauchen? Schließlich wächst der kostbare Stoff in dieser
landschaftlich herrlichen Gegend. Auch in der Sierra Maestra schnüren wir die Wanderschuhe und
trekken zum alten Bergbasislager der Revolutionäre, das im dichten Dschungel der Bergwelt verborgen liegt. Am Ende dieser spannenden Reise durch Kuba lassen wir uns im Aussteigerparadies
Jibacoa einfach fallen und genießen den Rundum-Service des Resorts direkt am Strand. Wer genug
Sonne „getankt“ hat, chartert sich einfach ein günstiges Taxi nach Havanna und stürzt sich in das
bunte Leben der Hauptstadt.
Kuba umfassend mit viel Freiheit
erleben
Wanderung durch die Tabakplantagen
bei Viñales
je 2 ganze Tage in Havanna und Trinidad
Einer unserer WORLD INSIGHTReisebegleiter auf Kuba
Trekking im Sierra Maestra-Gebirge
Laura Arango Sosín, 39, ist eigentlich im Bildungswesen zu Hause. Sie arbeitet jedoch bereits seit
mehreren Jahren als Reisebegleiterin und kann
dabei ihre erlernten Sprachkenntnisse einsetzen.
Sie freut sich darauf, Ihnen neben Insider-Tipps
zum Bildungssystem in Kuba auch viele hilfreiche
praktische Tipps zu geben. Sie hat garantiert für
jeden Geschmack den richtigen Tipp für eigene
Erkundungen. Bitte beachten Sie, dass bei unserer
Reisevariante VagaBUNT Ihr Reisebegleiter nicht
als Wissensvermittler fungiert.
3 Nächte Badeaufenthalt in Jibacoa
zum Abschluss der Reise
Möglichkeit zur zusätzlichen Badeverlängerung in Jibacoa
in kleiner Gruppe mit maximal
16 Teilnehmern reisen
Nach Tagen der Idylle sind wir bereit für die nächste Stadt:
Trinidad – die Zuckerstadt aus dem 19. Jahrhundert. Dieser Ort
verzaubert durch dutzende von Kirchen und Kolonialhäuser,
die wir uns bei einem gemeinsamen Stadtrundgang ansehen
wollen. Eine besonders schöne Aussicht hat man von der
Klosteranlage „La Popa“, von deren Hügel man bis zum Meer
blicken kann. Während die Musikfreunde durch lebendige Bars
und Clubs ziehen, kommen Naturliebhaber bei Ausflügen in die
Umgebung der Stadt mit ihren Zuckermühlen und den Bergen
des Nationalparks Topes de Collantes auf ihre Kosten. So gibt
Ihnen eine Fahrt mit dem mittelalterlichen Touristen-Zug die
Möglichkeit in das Valle de los Ingenios, in das Zuckermüh-
lental, zu gelangen. Hier wurden aus dem Zuckerrohr, dem
Caña, der süße Saft und später der Kristallzucker gewonnen.
Mindestens genauso interessant wie dieser traditionelle
Produktionsprozess sind die Kunsthandwerksmärkte und die
üppigen Landschaften. Auf der Reise dringen wir immer weiter
in den Süden der Insel vor. Camagüey verdient natürlich einen
Zwischenstopp. Bekannt ist die Stadt für ihre „tinajones“,
Tontöpfe, die wegen akuter Wasserknappheit einst von den
Bewohnern zum Wasser sammeln gefertigt wurden und auch
heute noch die Straßen zieren. Das Besondere an Camagüey
ist die Ursprünglichkeit des beschaulichen Städtchens und
der lebendige Park Agramonte: Gesellen Sie sich im Park zu
den Musikern, die offenbar für ihren großen Auftritt am Abend
proben, und lassen sich von den exotischen Klängen Kubas
mitreißen! Der südlichste Punkt der Reise ist das berühmte
kulturelle Zentrum der Region, Santiago de Cuba. Nirgendwo
ist es heißer – das gilt für das Klima genauso wie für das
Temperament der Menschen. Ein Stadtrundgang durch das
historische Zentrum führt uns zum Parque de Cespedes und
zur Kathedrale. Von der oberen Terrasse der Festungsanlage
Castillo de San Pedro de la Roca del Morro, kurz „El Morro“
Kuba
VagaBUNT
ab €
21 Tage
1.850,–
Einzelzimmer-Zuschlag
€ 220,–
TEILNEHMERZAHL
6* bis 16
*bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl
TERMINE
Donnerstag auf Mittwoch
genannt, können Sie eine grandiose Aussicht über die Stadt
genießen und den Blick über die Küstenlandschaft bis hin zum
Sierra Maestra-Gebirge schweifen lassen. Mehr über den Herstellungsprozess von Zigarren und Rum können Sie in einer
der Fabriken dieser pittoresken Stadt erfahren. Begeisterte
Fans kubanischer Rhythmen haben hier die Gelegenheit, auf
dem historischen Hauptplatz noch einmal dem munteren Musiktreiben der Einheimischen oder einem Konzert im „Casa de
la Música“ zu lauschen.
Berge und Meer
In den Randgebieten des Mittelgebirges heißt es wieder „raus
in die Natur“ und wir genießen die Ruhe unserer schönen Unterkunft mitten im Sierra Maestra-Gebirge. Für den nächsten
Tag brauchen wir fitte Beine und einen klaren Kopf, denn am
frühen Morgen geht es los. Wir beginnen die herrliche Wanderung in das alte Bergbasislager der Revolutionäre unter Fidel
Castro und seinen Genossen. An der Comandancia de la Plata
angekommen, staunen wir, wie gut die Holzhütten mit all ihrer
Inneneinrichtung in dem versteckten Camp erhalten sind. Man
kann sich gut vorstellen, wie sich die Kämpfer zwischen ihren
Attacken hierher zurückgezogen und erholt haben. Die kleinste aller Provinzhauptstädte, Sancti Spíritus, bietet sich als
Übernachtungsplatz auf dem Weg zum Meer regelrecht an und
auch den historischen und revolutionären Schlusspunkt in der
Che-Guevara-Stadt Santa Clara nehmen wir natürlich gerne
noch mit. In Jibacoa finden wir kilometerlange Sandstrände,
türkisfarbenes Meer und eine gute Infrastruktur. Anders
als in der Touristenhochburg Varadero, die nichts mehr mit
dem eigentlichen Kuba gemein hat, ist man in Jibacoa noch
mittendrin im Land. Der weitere große Vorteil: Wer genug vom
relaxten Strandleben hat, fährt in einer guten Stunde ins nahe
gelegene Havanna, in dem es immer etwas zu entdecken gibt!
Unterkünfte und Verpflegung
Änderungen vorbehalten
Bei unseren Unterkünften in Kuba handelt es sich um einfache, aber gepflegte ++ - +++ Hotels. Alle Hotels verfügen
über ein Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage. Oft
steht auch ein Swimmingpool zur Verfügung. Während der
Übernachtungen in den sogenannten „Casas Particulares“, auf
Kuba weit verbreitete, familiäre Privatunterkünfte, kann die
Gruppe je nach Gruppengröße auf mehrere Häuser im selben
Viertel aufgeteilt sein.
Die Verpflegung auf dieser Reise basiert bei Unterbringung in
Hotels auf Übernachtung mit Frühstück, erfolgt die Unterbringung jedoch in „Casas Particulares“ können Sie Frühstück für
umgerechnet 3 bis 4 € vor Ort bestellen (optional). In Jibacoa
sind alle Mahlzeiten inklusive. Die Mahlzeiten finden Sie im
Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen,
A=Abendessen gekennzeichnet.
Anforderungen und reisespezifische Hinweise
Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und
Gesundheit sind ausreichend.
Ihre Reise: 21 Tage Kuba VagaBUNT
1. Tag Flug von Frankfurt via Toronto nach Havanna (bei
Flügen mit Air Europa via Madrid); Transfer zum Hotel;
20 km (3 Übernachtungen im Hotel Parkview++(+)
oder im Hotel Plaza+++ in Havanna)
2. Tag vormittags Stadtrundgang durch Havanna mit Besuch
der vier schönsten Plätze der Altstadt; Rest des Tages
frei für eigene Entdeckungen in der Stadt (F)
3. Tag Stadtrundgang durch Vedado und Centro de Habana
und zum Malecón; Nachmittag frei für eigene Entdeckungen (F)
4. Tag Fahrt nach Viñales; Rest des Tages frei für eigene
Entdeckungen; 180 km (3 Übernachtungen im „Casa
Particular“ in Viñales) (F)
5. Tag Wanderung (3-4 Std., leicht) entlang Kleinbauernhöfe,
Tabakfelder und der Mogotes-Berge; nachmittags
Ausflug nach Pinar del Río; 60 km
6. Tag in Viñales frei für eigene Entdeckungen
7. Tag Fahrt nach Trinidad; 450 km (3 Übernachtungen im
„Casa Particular“ in Trinidad)
8. Tag Stadtrundgang in Trinidad zu den schönsten Kirchen
und Plätzen der Stadt; Zeit für eigene Entdeckungen
9. Tag in Trinidad frei für eigene Entdeckungen
10. Tag von Trinidad nach Camagüey, dort Orientierungsrundgang in der Stadt; 270 km (1 Übernachtung im Hotel
Colón++ oder im Gran Hotel++ in Camagüey)
11. Tag Weiterfahrt nach Santiago de Cuba; Rest des Tages
frei für eigene Entdeckungen; 300 km (2 Übernachtungen im Hotel Las Americas+++ oder im Hotel Villa
Gaviota++(+) in Santiago de Cuba) (F)
12. Tag Stadtrundgang durch das historische Zentrum Santiago de Cubas: zum Parque de Cespedes, zur Kathedrale, Moncada-Kaserne und Grabstätte José Martis;
nachmittags Zeit für eigene Entdeckungen (F)
13. Tag Fortsetzung der Reise ins Sierra Maestra-Gebirge;
220 km (2 Übernachtungen im Hotel Balcón de la Sierra++ im Sierra Maestra-Gebirge) (F)
14. Tag Trekking zur Comandancia de la Plata, dem alten Basislager der Revolutionäre (5-6 Std., mittelschwer) (F)
15. Tag weiter nach Sancti Spíritus; 500 km (1 Übernachtung
im Hotel del Rijo++ in Sancti Spíritus) (F)
16. Tag weiter nach Jibacoa, unterwegs Stopp in der Che-Guevara-Stadt Santa Clara; 290 km (3 Übernachtungen im
Hotel Villa Trópico++(+) in Jibacoa) (F,A)
17. Tag Badeaufenthalt in Jibacoa (F,M,A)
18. Tag Badeaufenthalt in Jibacoa (F,M,A)
19. Tag Transfer nach Havanna; Rest des Tages frei für eigene Entdeckungen; 80 km (1 Übernachtung im Hotel
Parkview++(+) oder im Hotel Plaza+++ in Havanna) (F)
20. Tag morgens Transfer zum Flughafen von Havanna und
Flug via Toronto nach Deutschland (bei Flügen mit Air
Europa via Madrid); 20 km (F)
21. Tag Ankunft in Frankfurt
Wenn an Tag 20 der Rückflug früh am Morgen stattfindet,
kann das Frühstück an diesem Tag entfallen.
Möglichkeit zur Badeverlängerung in Jibacoa s. Seite 343.
05.02. –
19.02 –
05.03. –
28.04. –
07.07. –
11.08. –
08.10. –
1
25.02.2015
11.03.2015
25.03.2015
18.05.2015 3
27.07.20151,2,3
31.08.20151,2,3
28.10.2015
€
€
€
€
€
€
€
1.950,–
1.950,–
1.950,–
1.950,–
1.899,–
1.970,–
1.930,–
29.10. – 18.11.2015
05.11. – 25.11.2015
12.11. – 02.12.2015
14.01. – 03.02.2016
21.01. – 10.02.2016
04.02. – 24.02.2016
€
€
€
€
€
€
1.850,–
1.950,–
1.950,–
1.999,–
1.999,–
1.999,–
Ferientermin 2 Flug mit Air Europa 3 Dienstag auf Montag
IM PREIS ENTHALTEN
• Linienflug (Economy) mit Air Canada oder Air Europa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Havanna und zurück
(andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
• Rundreise mit Charterbus wie im Reiseverlauf beschrieben;
Transfers
• 19 Übernachtungen, davon 13 in ++ - +++ Hotels im Doppelzimmer
mit Bad oder Dusche/WC, 6 im „Casa Particular“ (sollten einzelne
der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar
sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
• Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
• deutschsprachiger WORLD INSIGHT-Reisebegleiter bis Tag 16,
lokaler Transferguide an Tag 19 und Tag 20
• 1 REISE KNOW-HOW Landkarte pro Buchung
• deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
HINWEIS: Eintrittsgelder sind bei VagaBUNT-Reisen im Gegensatz zu
unseren anderen Reisen NICHT im Reisepreis enthalten!
ABFLUGORTE / ANREISE ZUM ABFLUGORT
Air Canada
Frankfurt
ohne Zuschlag
Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig,
München, Nürnberg, Stuttgart
€ 70,–
Air Europa
Frankfurt
ohne Zuschlag
München
€ 70,–
Die Buchung der Bahnreise zum/vom Abflughafen ist bei dieser
Reise nicht möglich.
EINREISEBESTIMMUNGEN UND IMPFUNGEN
s. Seite 342
ENERGIEKENNZAHL
1228 MJ/Tag
(Erklärung s. Seite 14-15)
AKTIVPUNKTE
Mexiko, Guatemala, Honduras,
Belize, El Salvador, Karibik,
Dominikanische Republik, Kuba
369
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
12
Dateigröße
420 KB
Tags
1/--Seiten
melden