close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliche Mitteilung HVN-SR-LW 01/07-08 1. Wie weit geht die D

EinbettenHerunterladen
Geschäftsstelle
Maschstraße 20
30169 Hannover
Telefon: (0511) 989 95-0
Telefax: (0511) 989 95-20
Internet: Http://www.hvn-online.com
e-Mail: hvngs@hvn-online.com
Handball-Verband Niedersachsen e.V. – Maschstraße 20, 30169 Hannover
Per E-Mail
Bankverbindung:
Stadtsparkasse Hannover
BLZ 250 501 80
Kto.-Nr. 836 036
Verteiler:
- An alle Schiedsrichter im LV 1 bis 7
- SR-Ausschuss
- Otto Daseking
Unser Ansprechpartner
Unser Zeichen
SR-LW / TR
hier: Schiedsrichter-Lehrwart
Thorsten Rieckmann
Osterfeld Chaussee 2
21376 Eyendorf
0 41 72 / 14 99
01 72 / 238 34 68
Fax 01805 060 346 675 61
E-Mail:
Thorsten.Rieckmann@t-online.de
Ihr Zeichen
Telefon
Datum
07.09.07
Amtliche Mitteilung HVN-SR-LW 01/07-08
Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,
die Lehrgänge sind abgeschlossen und die neue Saison hat mit den ersten Spielen begonnen. Auf
den Lehrgängen (LV 1 bis 4) gab es die eine oder andere Frage, wie in gewissen Situationen /
Regelfragen zu entscheiden ist. Hier die versprochenen Klarstellungen aller Anfragen.
Die im folgenden aufgeführten Antworten sind mit Hans-Jürgen Gottschlich (NHV-SR-Lehrwart) bzw.
Hans Thomas (DHB-SR-Lehrwart) abgestimmt, somit für alle verbindlich und folglich auch als
Anweisung zu verstehen.
1. Wie weit geht die D beim vereitelt einer klaren Torgelegenheit (TG) von
nichtteilnahmeberechtigten Spielern?
Beispiel: Spieler B5 spielt von Anfang an. Z. B. in 12. Minute: B5 läuft zurück und fängt einen
Pass zu A2 ab, der eine klare Torgelegenheit hat, nach dem B5 den Ball gefangen hat, pfeift
ZN, Spieler B5 ist nichtteilnahmeberechtigt. Entscheidung?
Antwort:
- 7 m als Wiederherstellung der klaren Torgelegenheit (B 5 greift in dieser Situation
unberechtigt in das Spielgeschehen ein. Er verhindert eine klare Torgelegenheit.)
- Progressive Bestrafung des MV und
- Disqualifikation des Spielers analog zum zusätzlichen Spieler.
Handball-Verband Niedersachsen e.V., Schiedsrichterausschuss, Schiedsrichter-Lehrwart
2. Schritte (Regel 7:3, Kommentar - der zweite nachgezogen , bleibt bei einem Schritt):
Zur Bestätigung:
Nachziehen kann nur als solches gesehen werden, wenn der nachziehende Fuß permanent
Bodenkontakt hat! Weil sonst würde 7:3a greifen und
Nachziehen heißt Nachziehen und nicht Nachsetzen in der deutschen Sprache.
3. Wo dürfen sich (noch) nicht teilnahmeberechtigte Spieler aufhalten, die evtl.
nachgemeldet bzw. nachgetragen werden sollen?
- Dürfen sie auf einer Bank oder auf Stühle neben der offiziellen Auswechselbank sitzen?
- Wenn ja, was ist zu tun, wenn diese noch Zuschauer durch negative Kommentare
auffallen?
Antwort:
Diese Sportfreunde gehören in den Bereich "außerhalb der Auswechselräume!", d.h. für alle deutlich erkennbar
"noch nicht teilnahmeberechtigt!"
Bank, Stuhl, Fußboden, wo auch immer , aber für alle deutlich erkennbar nicht im Auswechselraum!
Und wenn sie sich unsportlich oder grob unsportlich verhalten oder äußern---- merken,--- wenn sie
teilnahmeberechtigt werden-- progressiv je nach Verhalten bestrafen! Das kann bedeuten, sie werden sofort
nach Erhalt der Teilnahmeberechtigung disqualifiziert (Regel 16:14), so, als wenn sie es als teilnahmeberechtigter Spieler getan hätten!
4. Tempogegenstoß, TW kommt raus
Beispiel: Tempogegenstoß - Spieler A2 schaut zurück zu seinem eignen Torwart (TW), um
den Pass zu fangen. Gegnerische TW stellt sich in den Laufweg von A2, um ein Stürmerfoul
zu provozieren. Angreifer A2 fängt den Ball, hat keine Chance auszuweichen und prallt voll
gegen den TW. Entscheidung?
Antwort:
Wenn der TW steht und sich regelkonform verhält, gilt für den Angreifer und den Torwart: Regel 8 2 c Es ist
nicht erlaubt, den Gegner anzurennen oder anzuspringen !!
Der TW ist in dieser Situation Feldspieler und hat alle Rechte und Pflichten eines solchen Spielers. Denn: Bei
einem Abwehrspieler wird auch auf Stürmerfoul entschieden!
Wenn der TW in seinem Verhalten allerdings erkennbare Fehler macht (Armeinsatz/ Beineinsatz oder anderes),
was normalerweise als Foul bewertet wird, ist die Situation ganz anders zu bewerten und Progression und 7mWurf "greifen" (also ggf. auch 8:5d).
Also Ausgangslage des Zusammenstoßes ist genau zu bewerten! Es gibt keine Pauschallösung!!
5. Bestätigung TTO - Wie bestätigen die SR das TTO (Erläuterung 3, 5. Absatz)?
Antwort:
Das Team-Time-out (TTO) wird im NHV und HVN wie folgt
bestätigt :
3 kurze Pfiffe, Zeichen Time-out (= Handzeichen Nr. 16) und Anzeigen (ein Arm in
entsprechende Richtung), welche Mannschaft TTO hat.
Hinweis zum DHB: In der Bundesliga gibt es andere Rahmenbedingungen!
HVN-SR-LW 1_07-08.doc
2
Handball-Verband Niedersachsen e.V., Schiedsrichterausschuss, Schiedsrichter-Lehrwart
6. Wann ist der Spielerpass einzuziehen?
Antwort:
Der Spielerpass ist bei SR-Beleidigungen und Ausschlüssen einzuziehen.
7. Bescheinigungen für ZN/S (Landesligen) in der Region Lüneburger Heide
Antwort:
In der Region Lüneburger Heide wurden ZN/S für die Landesligen ausgebildet und erhielten eine
Bescheinigung . Diese Bescheinigungen mit Stand Saison 2006/07 und 2007/08 sind ebenfalls
für die Ober- und Verbandsligen gültig und entsprechen somit einem gültigen ZN/S-Ausweis
(siehe Anweisungen von Michael Polworth vom 28. August 2007, Punkt 3).
Für weitere Fragen stehe ich Euch selbstverständlich zur Verfügung.
Ich wünsche allen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern eine erfolgreiche Saison!
Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Rieckmann
(elektronisch erstellt, daher keine Unterschrift)
SR-Lehrwart
HVN-SR-LW 1_07-08.doc
3
This document was created with Win2PDF available at http://www.win2pdf.com.
The unregistered version of Win2PDF is for evaluation or non-commercial use only.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
3
Dateigröße
26 KB
Tags
1/--Seiten
melden