close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hi Mi Aktuell Nr. 31 - 18.10. - 02.11 - Ferien a - Pfarrgruppe St

EinbettenHerunterladen
Nr. 31/2014 – 18.10. bis 02.11.2014
Liebe Gemeindemitglieder,
in dieser Woche erreichte mich ein Brief des Generalvikars, worin der Fusion
der beiden Pfarrkuratien St. Hildegard und St. Michael zu der
Pfarrei St. Hildegard-St. Michael
vom Kardinal zugestimmt wurde. Nun steht die Beratung Ende November im
Priesterrat an.
Aller Voraussicht nach wird ab dem 1. Januar 2015 unsere „neue“ Pfarrei
zustande kommen.
Am 18. Januar 2015 um 10:00 Uhr findet in der Michaelskirche ein
Festgottesdienst statt mit der Überreichung der neuen Pfarreiurkunde. Bitte
merken Sie sich diesen Termin jetzt schon vor.
Direkt nach den Herbstferien fliege ich mit einer Gruppe von 13
Gemeindemitgliedern nach Südafrika/Namibia. Diese Reisegruppe wird auch
das große Missionsprojekt in der Kavango-Region besuchen. Ich bitte um
Ihr/Euer begleitendes Gebet. Während dieser Zeit steht Pfr. Löckemann am
„Steuerrad“!
Ich wünsche allen – vor allem den Kindern und Jugendlichen – erholsame
Herbstferien.
Ihr/Euer
Pfarrer Angelo Stipinovich
GOTTESDIENSTORDNUNG
St. Hildegard
St. Michael
Samstag, 18. Oktober 2014 – Lukas Evangelist
16:00 Beichte
17:30 Vorabendmesse
Pfr. Stipinovich
anschl. Aktion „Schöne Töne“
Sonntag, 19. Oktober 2014 – 29. Sonntag im Jahreskreis
1. Les. Jes 45,1.4-6, 2. Les. 1 Thess 1,1-5b, Evang. Mt 22,15-21, Farbe: grün
10:30 Hochamt mit Diamantener Hochzeit
09:00 Hochamt
Pfr. Löckemann
von Ruth und Bodo Heinzel
Pfr. Stipinovich
anschl. Aktion „Schöne Töne“
Gemeindesaal
18:00 Eucharistiefeier und Maltesermesse
10:30 Kleinkindergottesdienst
für die Verstorbenen – Fest des
H. Kohl
Seligen Gerhard
13:00 Taufe
Pfr. Stipinovich
Pfr. Löckemann
14:00 Taufe
Pfr. Stipinovich
14:00 Albertus-Magnus-Kapelle – Taufe – Pfr. Löckemann
Montag, 20. Oktober 2014 – Wendelin, Einsiedler im Saarland
1. Les. Eph 2,1-10, Evang. Lk 12,13-21, Farbe: grün
17:30 Rosenkranzgebet
18:00 Eucharistiefeier
Pfr. Eisert
Dienstag, 21. Oktober 2014 – Ursula und Gefährtinnen, Märtyrerinnen in
Köln - Les. Eph 2,12-22, Evang. Lk 12,35-38, Farbe: grün
14:00 Wortgottesfeier mit Krankensalbung
Pfr. Löckemann/D. Busalt
anschl. Plauderstunde im
Gemeindesaal
Albertus-Magnus-Kapelle - 19:00 Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Mittwoch, 22. Oktober 2014 - Les. Eph 3,12, Evang. Lk 12,39-48, Farbe: grün
08:30 Rosenkranz
09:00 Eucharistiefeier – Seniorenmesse
Pfr. Stipinovich
Donnerstag, 23. Oktober 2014 - Les. Eph 3,14-21, Evang. Lk 12,49-53, Farbe: grün
08:30
Rosenkranz
09:00
Eucharistiefeier
Pfr. Stipinovich
Gebet für pastorale Berufe
Freitag, 24. Oktober 2014 - Les. Eph 4,1-6, Evang. Lk 12,54-5, Farbe: grün
09:00
17:30
18:00
Anbetung
Charismatischer Gebetskreis
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Samstag, 25. Oktober 2014
14:00 Ökumenische Trauung von Alexandra
und Peter Hilgert
Pfr. Löckemann/ Pfr. Schuh
16:00 Beichte
17:30 Vorabendmesse
Pfr. Löckemann
14:00
Trauung von Biagia Bongiorno und
Martin Backe
Pfr. Stipinovich
ACHTUNG UMSTELLUNG VON SOMMERZEIT AUF WINTERZEIT – die Uhren
werden um eine Stunde zurückgestellt
Sonntag, 26. Oktober 2014 – 30. Sonntag im Jahreskreis –
Weltmissionssonntag
1. Les. Ex 22,20-26, 2. Les. 1 Thess 1,5c-10, Evang. Mt 23,34-40, Farbe: grün, Kollekte: Weltmission
10:30 Hochamt für die Pfarrgemeinde
09:00 Hochamt
Pfr. Löckemann
40 jähriges Jubiläum von Albrecht
18:00 Eucharistiefier
Pfr. Löckemann
Wunderle als Chorleiter des
Kirchenchor St. Hildegard –
- Pfr. Stipinovich
anschl. TREFF.Kirche zum Jubiläum
Montag, 27. Oktober 2014 - 1. Les. Eph 4,32-5,8, Evang. Lk 13,10-17, Farbe : grün,
17:30 Rosenkranzgebet
18:00 Eucharistiefeier
Pfr. Eisert
Dienstag, 28. Oktober 2014 – Simon und Judas, Apostel
Les. Eph 2,19-22, Evang. Lk 6,12-19, Farbe: rot
Albertus-Magnus-Kapelle - 19:00 Eucharistiefeier
Pfr. Stipinovich
Mittwoch, 29. Oktober 2014 – Ferrutius, Märtyrer
Les. Eph 6,1-9, Evang. Lk 13,22-30, Farbe: grün
08:30 Rosenkranz
09:00 Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Donnerstag, 30. Oktober 2014 - Les. Eph 6,10-20, Evang. Lk 13,31-35, Farbe: grün
08:30
Rosenkranz
09:00
Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Gebet für pastorale Berufe
Freitag, 31. Oktober 2014 – Wolfgang, Bischof von Regensburg
Les. Phil 1,1-11, Evang. Lk 14,1-6, Farbe: grün
09:00
17:00
17:30
18:00
Anbetung
Charismatischer Gebetskreis
Beichte
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Pfr. Stipinovich
Samstag, 01. November 2014 – Allerheiligen
1. Les. Offb 7,2-4.9-14, 2. Les. 1 Joh 3,1-3, Evang. Mt 5,1-12a, Farbe: weiß
14:00
15:30
16:00
17:30
Andacht und Gräbersegnung auf dem neuen Friedhof – Johannes XXIII.
Andacht und Gräbersegnung auf dem alten Friedhof
Pfarrgruppe St. Hildegard/St. Michael
Beichte
Hochamt zu Allerheiligen
Pfr. Stipinovich/ Pfr. Löckemann
anschl. Finissage der Ausstellung von
Frau Zank und TREFF.Kirche
Sonntag, 02. November 2014 – Allerseelen
Farbe: violett, Kollekte: Hilfen für Priester und ständ. Diakone und Mittel- und Osteuropa
09:00 Hochamt
Pfr. Löckemann
10:30 Hochamt
Pfr. Stipinovich
18:00 Eucharistiefeier zu Allerseelen –
Requiem für die Verstorbenen des
Monats Oktober sowie aller
Verstorbenen seit November 2013 für
beide Gemeinden
Pfr. Stipinovich/ Pfr. Löckemann
UMSTELLUNG VON SOMMERZEIT AUF WINTERZEIT
Wenn am 26. Oktober, die Uhren umgestellt werden, finden ab diesem
Zeitpunkt die Werktagsgottesdienste dann wieder in den Kapellen statt.
Da es aber immer wieder Ausnahmen geben wird, beachten Sie bitte die
Aushänge.
KOLLEKTE WELTMISSION AM 26.10.14
Durch die Kollekte am Sonntag der Weltmission wird die finanzielle
Grundausstattung der über 1000 ärmsten Diözesen Afrikas, Asiens und
Ozeaniens wesentlich getragen. Diese Sammlung, die in der ganzen Welt
stattfindet, bildet das Fundament des innerkirchlichen Lastenausgleichs. Der
Sendungsauftrag Jesu gilt universal.
Wir sind gehalten mitzuhelfen, dass unsere Brüder und Schwestern in ihren
jeweiligen Ortskirchen diesen Auftrag Jesu erfüllen können.
KOLLEKTE HILFEN FÜR PRIESTER UND STÄNDIGE
DIAKONE IN MITTEL- UND OSTEUROPA AM 02.11.14
Die römisch-katholischen und unierten Katholiken in Mittel- und Osteuropa,
die oft selbst von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen sind, können meist
nicht die Existenz ihrer Priester und Ständigen Diakone sicherstellen. Mit den
Geldern dieser Kollekte werden regelmäßige Existenz- und Ausbildungshilfen
gewährt.
KOLLEKTE BÜCHEREIARBEIT 09.11.2014
Voraussetzung für Lesen und eine Lesekultur ist ein gutes Bücherangebot.
Damit die kath. öffentliche Bücherei der Pfarrei ein solches bereithalten kann,
braucht sie immer wieder neue Bücher. Gute Bücher aber haben ihren Preis.
Deshalb die Kollekte. Sie verbleibt in der Pfarrei zum Ausbau der örtlichen
Bücherei. Gemeinden ohne kath. öffentliche Bücherei oder ohne geöffnete
Bücherei überweisen das Kollektenergebnis an die Bistumskasse.
NAMEN UND NACHRICHTEN
Aus unseren Pfarrgemeinden sind Elisabeth Meier, Wilhelm Hinz, Barbara
Pfützer, Ida Matern und Alfons Adler verstorben.
Den Angehörigen gilt unsere Anteilnahme.
Am 7. Oktober verstarb im Alter von 89 Jahren unser „Urgestein“ Elisabeth
Meier.
Bei jeder Veranstaltung in unserer Gemeinde war sie präsent. Nie hielt sie sich
mit ihren Kommentaren, Kritiken aber auch mit Lob zurück.
Schon damals, als sie ins Altersheim nach Lampertheim zog, vermissten wir
sie.
Bei ihren gelegentlichen Besuchen in Viernheim war sie, zuletzt beim
Geburtstag von unserem Pfarrer Angelo Stipinovich, immer ein gern
gesehener Gast.
Jetzt verstarb sie am 7. Oktober plötzlich und unerwartet im Krankenhaus in
Heppenheim.
Die Beerdigung ist am Montag, den 20. Oktober, um 15:00 Uhr auf dem alten
Friedhof.
Das Requiem feiern wir am gleichen Abend um 18:00 Uhr in St. Hildegard.
Am Samstag, den 25. Oktober, heiraten Alexandra und Peter Hilgert und
Biagia Bongiorno und Martin Backe.
Herzliche Glückwünsche von unseren beiden Pfarrgemeinden.
ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO
Öffnungszeiten der Pfarrbüros in den Herbstferien vom 20. Oktober bis zum
01. November
Wochentag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
St. Hildegard
16:00 bis 18:00
-------------11:00 bis 13:00
-------------11:00 bis 13:00
St. Michael
------------09:00 bis 11:00
------------16:00 bis 18:00
------------
Am Freitag, 31. Oktober, bleibt das Pfarrbüro St. Hildegard geschlossen.
HAUSHALTSPLÄNE 2015
Die Haushaltspläne der
- Kindertagesstätte St. Hildegard sowie der
- Kirchengemeinde St. Hildegard
liegen bis zum 26.10.2014 im Pfarrbüro St. Michael, Kettelerstr. 63, zur
Einsicht aus.
Bitte beachten Sie die Ferienöffnungszeiten.
Samstag, 25. Oktober 2014
14:00 Ökumenische Trauung von Alexandra
und Peter Hilgert
Pfr. Löckemann/ Pfr. Schuh
16:00 Beichte
17:30 Vorabendmesse
Pfr. Löckemann
14:00
Trauung von Biagia Bongiorno und
Martin Backe
Pfr. Stipinovich
ACHTUNG UMSTELLUNG VON SOMMERZEIT AUF WINTERZEIT – die Uhren
werden um eine Stunde zurückgestellt
Sonntag, 26. Oktober 2014 – 30. Sonntag im Jahreskreis –
Weltmissionssonntag
1. Les. Ex 22,20-26, 2. Les. 1 Thess 1,5c-10, Evang. Mt 23,34-40, Farbe: grün, Kollekte: Weltmission
10:30 Hochamt für die Pfarrgemeinde
09:00 Hochamt
Pfr. Löckemann
40 jähriges Jubiläum von Albrecht
18:00 Eucharistiefier
Pfr. Löckemann
Wunderle als Chorleiter des
Kirchenchor St. Hildegard –
- Pfr. Stipinovich
anschl. TREFF.Kirche zum Jubiläum
Montag, 27. Oktober 2014 - 1. Les. Eph 4,32-5,8, Evang. Lk 13,10-17, Farbe : grün,
17:30 Rosenkranzgebet
18:00 Eucharistiefeier
Pfr. Eisert
Dienstag, 28. Oktober 2014 – Simon und Judas, Apostel
Les. Eph 2,19-22, Evang. Lk 6,12-19, Farbe: rot
Albertus-Magnus-Kapelle - 19:00 Eucharistiefeier
Pfr. Stipinovich
Mittwoch, 29. Oktober 2014 – Ferrutius, Märtyrer
Les. Eph 6,1-9, Evang. Lk 13,22-30, Farbe: grün
08:30 Rosenkranz
09:00 Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Donnerstag, 30. Oktober 2014 - Les. Eph 6,10-20, Evang. Lk 13,31-35, Farbe: grün
08:30
Rosenkranz
09:00
Eucharistiefeier
Pfr. Löckemann
Gebet für pastorale Berufe
Freitag, 31. Oktober 2014 – Wolfgang, Bischof von Regensburg
Les. Phil 1,1-11, Evang. Lk 14,1-6, Farbe: grün
09:00
17:00
17:30
18:00
Anbetung
Charismatischer Gebetskreis
Beichte
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Pfr. Stipinovich
SPIELENACHMITTAG
Unser nächster Spielenachmittag ist am Montag, dem 27. Oktober, um 14:30
Uhr im Pfarrer-Volk-Haus, Schultheißenstr. 10. Vielleicht haben Sie ja Lust
mitzuspielen oder uns ein neues Spiel beizubringen. Über viele
Mitspielerinnen und Mitspieler würden wir uns freuen.
TAIZÉPROJEKTCHOR
Am Sonntag, dem 30.11.2014, um 18:00 Uhr, findet der diesjährige
Taizégottesdienst als Eucharistiefeier in St. Michael statt, der wieder von
einem Projektchor und Instrumentalisten mitgestaltet wird.
Alle Sänger/innen die im Taizéprojektchor mitsingen möchten, treffen sich zu
den Probeterminen am 27.10, 03.11, 10.11, und am 17.11, jeweils um
19:30 Uhr im Pfarrer-Volk-Haus, Schultheißenstraße 10.
Die Generalprobe findet dann am Montag, dem 24.11.2014, um 19:30 Uhr, in
der St. Michaelskirche statt.
Hierzu ergeht herzliche Einladung!
FINISSAGE – AUSSTELLUNG FRAU ZANK
Seit einigen Wochen sind in der Hildegardkirche wunderschöne Bilder von
Frau Zank ausgestellt. Ein herzliches Dankeschön an die Künstlerin, die uns
diese tollen Bilder zur Verfügung gestellt hat.
Wir laden Sie herzlich zum Abschluss der Ausstellung – der sogenannten
Finissage – ein. Sie findet am 1. November im und nach dem Gottesdienst in
St. Hildegard um 17:30 Uhr statt.
Damit verbunden Wird es auch einen TREFF:Kirche geben.
ASYLBEWERBER
Sprachpartnerschaften für Flüchtlinge
In zwei Kursen des Lernmobils lernen die Viernheimer Asylbewerber intensiv
die deutsche Sprache. Hilfreich wäre es für diese Menschen, wenn sie ihr
erlerntes Sprachwissen auch praktisch anwenden könnten. Daher suchen wir
Sprachpaten die bereit sind, sich mit einem Asylbewerber zu treffen und
einfach mit ihm zu reden.
Das kann ganz zwanglos bei einem Spaziergang oder bei einer Tasse Kaffee
sein. Sportpaten sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit sich kennenzulernen
und ins Gespräch zu kommen. Wer gerne wandert oder schwimmt, ab und zu
eine Radtour macht oder einfach gerne aktiv ist, freut sich vielleicht über
nette Begleitung.
Es können aber auch kleine Dienste von den Flüchtlingen geleistet werden,
z.B. Hilfe beim Einkaufen oder Mithilfe im Garten für ältere Menschen.
Zentraler Bestandteil dieses "Tandemprojektes" ist das gemeinsame
Gespräch, damit sie ihr erlerntes Wissen auch in die Praxis umsetzen können.
Für jeden Paten soll der passende Partner gefunden werden, abgestimmt auf
die individuellen Interessen und Bedürfnissen beider Seiten. Diese Aufgabe
übernehmen aus dem Viernheimer Asylkreis Frau Corinna Gallion vom KfS
Büro und Gemeindereferent Herbert Kohl. Wer Interesse hat kann sich gerne
bei Gemeindereferent Herbert Kohl unter der Telefonnummer 6011-515 oder
unter hkohl@sankt-himi.de melden.
Alternativ kann man auch bei einem Begegnungsabend mit den Flüchtlingen
vorbeischauen, der jeden Montag ab 19 Uhr im Keller des Pfarrer-Volk Hauses
in der Schultheißenstraße 10 stattfindet. Es wäre schön, wenn viele
Sprachpaten mit dazu beitragen, dass die Integration dieser Menschen
gelingt, denn die Sprache ist der Schlüssel dazu.
Herzliche Grüße
Herbert Kohl
Für zwei neue Asylbewerber suchen wir noch je ein gut erhaltenes
Herrenfahrrad und für eine alleinerziehende Mutter einen Kindersitz für den
Gepäckträger eines Fahrrades.
Wer weiterhelfen kann möchte sich bitte melden bei Gemeindereferent
Herbert Kohl, Tel.: 6011-515 oder hkohl@sankthihmi.de .
Herzlichen Dank.
HAUS DES LEBENS
Schwester Silvia vom Haus des Lebens sucht eine elektrische
Koffernähmaschine.
Bitte melden Sie sich bei ihr unter der Tel. Nr. 6011570 oder in einem unserer
Pfarrbüros.
Schon jetzt vielen Dank.
BITTE VORMERKEN
Montag, 03. November
Die Bastelfrauen treffen sich um 14:30 Uhr im Hildegardzimmer.
Dienstag, 04. November
Elternabend EKO um 20:00 Uhr im Pfarrer-Volk-Haus.
Einladung zum Bilderabend am Dienstag, 4. November 2014 um
19:30 Uhr im Gemeindesaal St. Hildegard.
Liebe Teilnehmer der diesjährigen Emslandfahrt,
gemeinsam möchten wir mit Euch/Ihnen die Eindrücke und Erinnerungen
unserer Mehrtagesfahrt ins Emsland Revue passieren lassen.
Gerhard Schmitt hat die Tage in Bildern festgehalten und sich bereit erklärt
die Fotografien zu präsentieren.
Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend.
Für das „leibliche Wohl“ ist gesorgt.
Rückmeldung bitte bis Sonntag, den 26. Oktober im Pfarrbüro St. Michael, Tel.
6011-510, Pfarrbuero.mi@sankt-himi.de oder bei Ellen Dewald, Tel. 8139,
eleonore.dewald@t-online.de .
Für den Vorstand
Ellen Dewald
MICHAELISTREFF
Herzliche Einladung zum nächsten Michaelistreff am 11.11.2014. Wir
beginnen wie immer um 14:30 Uhr im Pfarrer-Volk-Haus, Schultheißenstr. 10.
Diesmal werden wir einen Kurzfilm über Mutter Theresa zeigen. Sie ist durch
ihr Werk der Nächstenliebe (wie der Hl. Martin) zu einem Mythos unseres
Jahrhunderts geworden.
Über viele Gäste freut sich das Vorbereitungsteam.
DER DOLLE OPA – HEIMATBÜHNE GRASELLENBACH
„Das ist mir noch nie passiert.“ Mit diesen Worten beginnt ein Schreiben aus
Grasellenbach. Die für den 21. November geplante Vorstellung kann nämlich
nicht stattfinden. Nachdem wir nun mit dem Busunternehmen gesprochen
haben, steht der neue Termin nun fest. Die Aufführung ist genau 1. Woche
später, nämlich am 28. November. Die Kosten für Fahrt und Karte liegen bei
19,00 €. Abfahrt ist um 18:00 Uhr am Bürgerhaus. Wer Lust hat, mit dabei zu
sein, meldet sich bitte bei Waltraud Bugert, Telefon 6011-517.
Samstag, 01. November 2014 – Allerheiligen
1. Les. Offb 7,2-4.9-14, 2. Les. 1 Joh 3,1-3, Evang. Mt 5,1-12a, Farbe: weiß
14:00
15:30
16:00
17:30
Andacht und Gräbersegnung auf dem neuen Friedhof – Johannes XXIII.
Andacht und Gräbersegnung auf dem alten Friedhof
Pfarrgruppe St. Hildegard/St. Michael
Beichte
Hochamt zu Allerheiligen
Pfr. Stipinovich/ Pfr. Löckemann
anschl. Finissage der Ausstellung von
Frau Zank und TREFF.Kirche
Sonntag, 02. November 2014 – Allerseelen
Farbe: violett, Kollekte: Hilfen für Priester und ständ. Diakone und Mittel- und Osteuropa
09:00 Hochamt
Pfr. Löckemann
10:30 Hochamt
Pfr. Stipinovich
18:00 Eucharistiefeier zu Allerseelen –
Requiem für die Verstorbenen des
Monats Oktober sowie aller
Verstorbenen seit November 2013 für
beide Gemeinden
Pfr. Stipinovich/ Pfr. Löckemann
UMSTELLUNG VON SOMMERZEIT AUF WINTERZEIT
Wenn am 26. Oktober, die Uhren umgestellt werden, finden ab diesem
Zeitpunkt die Werktagsgottesdienste dann wieder in den Kapellen statt.
Da es aber immer wieder Ausnahmen geben wird, beachten Sie bitte die
Aushänge.
KOLLEKTE WELTMISSION AM 26.10.14
Durch die Kollekte am Sonntag der Weltmission wird die finanzielle
Grundausstattung der über 1000 ärmsten Diözesen Afrikas, Asiens und
Ozeaniens wesentlich getragen. Diese Sammlung, die in der ganzen Welt
stattfindet, bildet das Fundament des innerkirchlichen Lastenausgleichs. Der
Sendungsauftrag Jesu gilt universal.
Wir sind gehalten mitzuhelfen, dass unsere Brüder und Schwestern in ihren
jeweiligen Ortskirchen diesen Auftrag Jesu erfüllen können.
40 Jahre Chorleiter
Kirchenchor St. Hildegard
Die Begeisterung als Chorleiter in St. Hildegard einzusteigen hielt sich anfangs
stark in Grenzen! Obwohl ich schon lange dem Chor als Begleiter an der alten
"Orgel" und am Harmonium zur Verfügung stand, musste mein verehrter
Vorgänger Rektor Franz Klee, der den Chor seit seiner Gründung 7 Jahre
leitete, alle Überzeugungskraft aufwenden, um mich endlich als Dirigent zu
gewinnen. Der Start war nicht einfach, da Probleme, die manche Leute mit
dem Pfarrer hatten, in den Chor und damit auch in die Proben mit einflossen.
Um so toller dann die Tatsache, dass eine große Zahl von jungen Mädchen, die
noch dazu schöne Stimmen hatten, schon bald nach mir den Chor verstärkten.
Auch einige junge Männerstimmen ließen den Chor zu einer stattlichen Anzahl
von ca. 60 Sängerinnen und Sängern anwachsen.
Schon nach einem Jahr traten wir mit einem "weltlichen" Chorkonzert im voll
besetzten Bürgerhaus auf. Die Resonanz war überwältigend! Von da an ging
es stark bergauf. Aber auch unsere kirchlichen Aufgaben sind wir mit großer
Begeisterung angegangen. Eine große Zahl von kompletten lateinischen
Messen mit und ohne Orgel haben wir einstudiert. Ein Höhepunkt dabei war
die Aufführung der a cappella Messe meines Vorgängers Franz Klee im Jahre
1981.
Dann, nach 10 Jahren, das Konzert, dass das Beste war, was wir jemals
geleistet haben:
Das Requiem von W.A. Mozart mit dem Orchester des Nationaltheaters
Mannheim! Ein Werk, das eigentlich nur Profis singen, wurde von uns
hervorragend dargeboten.
Ein weiteres "Event" zum 25-jährigen Dirigentenjubiläum war das" Dettinger
Te Deum" von G.F. Händel - wieder mit einem großen Orchester aus
Weinheim. Nicht zu vergessen die Weihnachts-, Marien-, Mozart-Konzerte,
und noch weitere im Viernheimer Bürgerhaus - auch mit anderen WunderleChören im Programm.
Was den Chor weiterhin auszeichnete war der" Junge Frauenchor", der bei
seiner ersten Teilnahme beim Wertungssingen gleich die Tagesbestleistung
erzielte.
Und natürlich die tollen Solisten, die der Chor in seinen Reihen hatte.
Stellvertretend für alle seien Johanna Neudörfer (Sopran) und Beatrice
Schweidler (Alt) genannt, die auch heute noch zu den Leistungsträgern
gehören.
Der Chor, der nie ein Verein war, hat auch im gesellschaftlichen Bereich viel zu
bieten. Legendär waren die Faschingsveranstaltungen im Pfarrsaal. Viel Spaß
und Freude hatten wir auch an unseren Reisen u.a. nach Wien, Jerzens
(Pitztal), Rom, Tatabania (Ungarn), Franconville/Paris, Berlin, Beatenberg
(Schweiz), Den Haag, Bremerhaven und München.
Wenn das nicht alles gute Gründe waren, dass die 40 Jahre wie im Flug
vorübergingen und es mir immer noch viel Spaß macht, mit den über 40
Sängerinnen und Sängern Gott zu loben und den Menschen Freude zu
bereiten.
Also dann - auf zu unserem nächsten Jubiläum - 50 Jahre Kirchenchor
St. Hildegard im Jahre 2017!
Übrigens freuen wir uns immer über jeden, der bei uns mitsingen will!
Am Sonntag, dem 26. Oktober, im Hochamt um 10:30 Uhr in St. Hildegard
feiern wir.
Es wird die Messe: „Missa in C“ von Ernst Eberlin aufgeführt. Begleitet wird
der Chor von einem Streichorchester mit Trompeten aus dem StarkenburgOrchester und Solisten aus den eigenen Reihen und aus dem Nationaltheater.
Anschließend lädt der Chor zu einem TREFF.Kirche ein.
Herzliche Grüße
Albrecht Wunderle
DENKSPASS
Lösung aus Hi Mi Aktuell Nr. 30 - Entscheiden
1. Wie hieß der im Jahr 1959 gedrehte Film mit Martin Held in der
Hauptrolle?
Staatsanwalt
2. Welcher Epoche haben wir die wunderschönen Rosenfenster in vielen
Kathedralen zu verdanken?
Gotik
3. Wie nannte sich die Münchner Widerstandsgruppe um Hans und Sophie
Schill?
Weiße Rose
4. Wie heißt das bekannte Volkslied: Rosenstock, …
Holderblüh
5. Einer Legende zufolge verwandelten sich Brot und Wurst in
Rosenblüten, als der hartherzige Landgraf die Körbe mit Lebensmittel
seiner Frau untersuchte. Er hatte ihr nämlich verboten, die Armen der
Umgebung zu versorgen. Wie heißt die Frau, die bereits vier Jahre nach
ihrem Tod heiliggesprochen wurde?
Elisabeth
6. Rosenöl ist das teuerste ätherische Öl. Wie viel Kilogramm Rosenblüten
müssen verarbeitet werden, um ein Kilogramm Rosenöl zu erhalten?
3.000 kg
DENKSPASS
Pfarrbüro St. Hildegard, Joh.-Seb.-Bach-Str. 3, Tel.: 6011-540
Pfarrbüro St. Michael, Kettelerstr. 63, Tel.: 6011-510
Pfr. Angelo Stipinovich/Pfr. Ignatius Löckemann
e
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
2 403 KB
Tags
1/--Seiten
melden