close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1985 10.01. Jahreshauptversammlung im Turmbräugarten. Wie

EinbettenHerunterladen
1985
10.01. Jahreshauptversammlung im Turmbräugarten. Wie jedes Jahr ist dieser Sektionsabend gut besucht.
Mitgliederehrung: Für 50 Jahre an Lotte Grainer, Gabriele Neresheimer, Sylvia Pfeifer; für 40 Jahre an Walter
Pollwein und Franz Wimmer und für weitere 18 Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft. Werner Seitz gibt in
einem Diavortrag noch einmal einen Rückblick auf das abgelaufene Jubiläumsjahr mit seinen zahlreichen
Aktivitäten. Gemäß Versammlungsbeschluss vom 12.01.1984, wird
einmalig ein Zuschlag von 1,-- DM auf alle Mitgliedsbeiträge zugunsten des Fonds „Waldsterben“ erhoben. Die
einmalige Abbuchung erfolgt mit dem Einzug der Jahresbeiträge im Januar.
In der Jugendarbeit gibt es eine organisatorische Änderung, da der Großteil, der unter der Leitung von
Wolfgang Wildt geführten Gruppe altersbedingt in die Jungmannschaft wechselt. Bedingt durch diese personelle
Struktur übernimmt Wolfgang Wildt an Stelle von Roland Unger die Funktion des
Jungmannschaftsleiters. Die Jugendtreffen finden künftig in Mühldorf in den Ratsstuben zum gleichen Termin
wie die Jungmannschaftsabende statt. Hierzu verkehrt von Waldkraiburg und Ampfing der sektionseigene AVBus als Zubringer für Jugend- und Jungmannschaftsmitglieder.
Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender, Gernot Füger – 2. Vorsitzender Roland Unger (zgl. Ausbildungs- und
Tourenreferent) – Schatzmeister Adalbert Schneck – Schriftführerin Maria Zuck – 3 Beisitzer: Wolfgang Wildt
(zgl. Jungmannschaftsleiter), Siegfried Zinnecker und Karl Holzapfel – sowie 15 Beiräte: Friedrich Schmidt (zgl.
Rechnungsprüfer), Juliane Breintner (zgl. Rechnungsprüferin), Kurt Horn (zgl. Pressereferent), Albert Binder
(zgl. Hüttenwart), Reinhard Zuck, Martin Aimer, Sepp Gillhuber, Konrad Kreuzpointner, Dieter Vollmering,
Werner Seitz, Michael Bader, Lothar Heliel, Gebhard Oelmaier (zgl. Jugendleiter), Sepp Brandl.
Busfahrt am 13.01. zur Traditionsskitour, die 12. Folge mit Werner Seitz zum Spitzstein. 54 Teilnehmer erleben
ein Traumtourentag – Glühwein am Gipfel und eine tolle Pulverschneeabfahrt ins Tal, jedoch nicht ohne
„Zwischenstopp“ im Spitzsteinhaus.
Vom 24. bis 26. 01. nehmen Rudolf Krämmer, Franz Sangl und Georg Marsmann auf der BrauneckGedächtnishütte an einem Lawinenkurs für ehrenamtliche Führer teil.
Jungmannschaftsmitglied Dorothea Wallner nimmt vom 26.01. bis 01.02. am Aufbaulehrgang I für
Fachübungsleiter/Skihochtouren auf der Dortmunder Hütte teil.
Die Skivereinsmeisterschaft findet wie im letzten Jahr wieder in Durchholzen statt und wird als Riesenslalom
ausgetragen.
Erstmals veranstaltet die Sektion eine Tourenskimeisterschaft im „klassischen“ DAV-Stil. Aufstieg mit Fellen und
frei gewählter Abfahrt. Start als Einzelläufer (in zwei Altersgruppen) und als Mannschaft. Austragungsort ist im
Spitzingseegebiet der Bereich um die Schönfeldalmen zum Gipfel des Jägerkamps. Der Wettbewerb findet guten
Zuspruch.
Jungmannschaft und Jugend unter der Leitung von Wolfgang Wildt und Gebhard Oelmaier veranstalten am
21.04. im Klettergarten in Neuburg am Inn einen Kletterkurs.
Der Sektionsabend am 07.03. ist in Kraiburg im Gasthof Rosenberger.
Jungmannschaftsleiter Wolfgang Wildt nimmt vom 28.03. bis 06.04. am Aufbaulehrgang II für
Fachübungsleiter/Skihochtouren auf der Franz-Senn-Hütte teil.
Am 13.06. findet der Sektionsabend beim Gillhubersaal in Töging statt.
Die Sonnwendfeier wird als Gemeinschaftsveranstaltung der Jugend und Jungmannschaft am 21.06. auf der
Ebinger Insel abgehalten.
In der Sommerpause trifft man sich am 01.08. zum gemütlichen Beisammensein im Bräustüberl Jettenbach.
Unter der Leitung von Wolfgang Wildt führt die Jungmannschaft am 07./08.09. mit 12 Teilnehmern im Bereich
der Martin-Busch-Hütte (Ötztaler Alpen)einen Eiskurs für Anfänger und Fortgeschrittene durch.
Zum Sektionsabend am 07.11. im Toerringsaal Waldkraiburg hält Hans Engl einen Diavortrag „Zu den großen
kalten Bergen in Sechuan“. Die Veranstaltung ist gut besucht.
Eine Gemeinschaftsfahrt der Sektionen Mühldorf, Haag und Rottal in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring
unternehmen die Jungmannschaften vom 01. bis 03. 11. zu den Gardasee-Klettersteigen. Die Organisation liegt
beim Jungmannschaftsleiter Wolfgang Wildt.
Zum Jahresabschluss ist am 13.12. im Saal des Turmbräugartens der adventliche Hüttenabend. Der „AVNikolaus“ weiß an diesem Abend von so mancher „Schandtat und Verfehlung“ zu berichten.
1986
Durch die Anhebung des Mindestbeitragssatzes durch den Hauptverein, einschließlich einer Abgabe der
nichthüttenbesitzenden Sektionen, zugunsten der sanierungsbedürftigen AV-Hütten, gelten für
Sektionsmitglieder ab dem 01.01. neue Beitragssätze:
A-Mitglieder
B-Mitglieder
Jungmannen
Jugend
Kinder
50,-- DM
16,-- DM
19,-- DM
6,-- DM
2,-- DM
Der Sektionsabend mit der Jahreshauptversammlung ist am 16.01. im Vereinslokal Turmbräugarten. Es sind
103 Personen anwesend. Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft an Gabriele Moser, Manfred Baumgartner, Josef
Matzeder und Georg Stenger. 28 Personen werden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Aus organisatorischen Gründen wird künftig die Jahreshauptversammlung auf den Monat März verlegt.
Der monatliche Treffpunkt für die Jugend und der Jungmannschaft ist ab Januar nicht mehr in den Ratsstuben.
Die Jugend trifft sich jeweils um 17 Uhr im Wohnhaus des Jugendleiters, Gebhard Oelmaier, in Mühldorf und die
Jungmannschaftsabende finden im Jettenbacher Hof um 20 Uhr in Altmühldorf statt.
12.01. Skitourenauftakt zum Spitzstein (13. Folge). Trotz Regen und schweren Nassschnees haben sich an
dieser Traditionstour 52 Personen beteiligt.
Die Jugend und Jungmannschaft trifft sich am 25./26.01. zu einer Ausbildungsveranstaltung auf der Kasalm.
Themenbereiche: Lawinenkurs und Umgang mit Karte und Kompass. Es sind 14 Teilnehmer, die sich an diesem
zweiten Alpinkurs auf der Kasalm bei starkem Schneefall beteiligen.
Die für den am 02.02. angesetzte Skivereinsmeisterschaft auf der Winkelmoosalm wird wegen zu geringer
Beteiligung abgesagt.
Wie im letzten Jahr gibt es heuer wieder eine Tourenskivereinsmeisterschaft. Disziplin: Aufstieg mit Fellen und
frei gewählter Abfahrt. Gewertet werden Einzelläufer Damen und Herren in zwei Altersklassen, sowie
Gästemannschaften. Die Veranstaltung findet am 23.02. in Sachrang statt. Am start sind 32 Teilnehmer.
Siegerehrung im Gasthof Post in Sachrang: Erster und Vereinsmeister bei den Herren Hermann Getschberger
vor Sepp Pichelmeier und Roland Unger. Bei den Damen siegt Ulrike Pichelmeier vor Christl Suckfüll und Gitti
Füger. In der Herren Altersklasse gewinnt Toni Gaigl vor Jochen Fröhlich und Karl-Heinz Daum. Bei den Gästen
siegt Ernst Lemaire vor Gerhard Findeisen und Rudi Schwendtner. In der Mannschaftswertung kann sich die
Gruppe Jettenbach vor der Seniorengruppe der Sektion Mühldorf behaupten.
Im Klettergarten in Neuburg am Inn veranstaltet die Jungmannschaft am 11.05. mit 10 Teilnehmern einen
Kletterkurs.
Sommerprogramm in Südfrankreich - Zeltlager in der Calanques - für die Jugend der Sektionen Mühldorf, Haag
und Rottal als Gemeinschaftsfahrt mit dem Kreisjugendring in der Zeit vom 17. bis 28.05. unter der Leitung
von Wolfgang Wildt mit Unterstützung von Ingrid Unger, Sepp Perseus und Ulli Hümmer sowie Marianne
Reich aus Haag. 43 Jugendliche beteiligen sich an der Fahrt zum Bergwandern, Klettern und Baden an der
französischen Riviera.
… am Zeltplatz – Natur pur !!!
Der Sektionsabend am 05.06. ist in Ampfing beim Gasthof Hinterecker.
In der Sommerpause trifft man sich am 07.08. im Biergarten auf der Ebinger Alm.
Jugendleiter Gebhard Oelmaier fährt mit seiner Jugendgruppe am 18.10. zu einer Ausbildungsveranstaltung in
den Klettergarten bei Lofer.
Beim Sektionsabend am 06.11. berichtet die Jugend gemeinsam mit der Jungmannschaft in einem Diavortrag
mit dem Thema „Jugend am Berg“ von ihren alpinen Aktivitäten.
Der adventliche Hüttenabend mit Nikolaus ist am 12.12. im Saal des Turmbräugartens.
Unter der Leitung von Roland Unger und Wolfgang Wildt bietet die Sektion auf die bevorstehende Wintersaison
am 13.12. einen Lehrgang in der Handhabung von Verschüttetensuchgeräten (Theorie und Praxis) an. 12
Skitourengeher treffen sich zu dieser Veranstaltung im Jettenbacher Hof in Altmühldorf.
Die Jungmannschaft zählt derzeit 20 aktive Mitglieder. Die Jugendgruppe im Alter von 11 – 14 Jahren hat leider
nur noch 5 Aktive; Jugendleiter Gebhard Oelmaier bemüht sich intensiv um Nachwuchs.
Die Pachthütte Kasalm verzeichnet mit 327 Personen in diesem Jahr eine erfreuliche Besucherzahl.
Mitgliederstand zum Jahresabschluss: 660 A-Mitglieder, 297 B-Mitglieder, 66 B-Sonstige, 91 Jungmannschaft,
121 Jugend, 35 Kinder = Gesamtmitgliederstärke 1179.
1987
Albert und Petronilla Binder geben nach neunjähriger Tätigkeit die Aufgabe als Hüttenwart auf der Kasalm
ab. Die Tätigkeit des Hüttenwartes wird von Reinhard Zuck und Martin Aimer übernommen. Kurt Horn,
langjähriger Pressereferent, stellt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung – eine Nachfolge gibt
es noch nicht.
… Reinhard Zuck, der neue Hüttenwart
Die Jungmannschaft veranstaltet vom 10. bis 11.01. unter der Leitung von Wolfgang Wildt einen Skitourenkurs
für Anfänger. Stützpunkt ist die Neue Bamberger Hütte in den Kitzbühler Alpen.
Busfahrt bei idealen Schneebedingungen zur Traditionsskitour zum Spitzstein am 18.01. mit 56 Teilnehmern.
Roland Unger organisiert in der Zeit vom 17.01. bis 15.02. eine Auslandsfahrt nach Afrika. Ziel ist die
Besteigung der drei Zentralgipfel – in Kenia der Mount Kenia (Nelion), in Uganda der Ruwenzori und in Tansania
der Kilimandscharo. Als Teilnehmer von der Sektion sind mit dabei Christel und Erich Suckfüll, Dieter Vollmering
und Peter Hopf.
Die Route im IV. Schwierigkeitsgrad
… die Kletterroute auf den Nelion
aus der Rissreihe
Querung ins
Amphitheater
Ausstieg
vom Amphitheater
in ca. 5000m Höhe
vom Gipfel die 1. Abseilstelle über die 400m-Wand
Ruwenzori-Massiv
Kilimandscharobesteigung auf der Umbwe-Route zum Uhuru-Peak (5963 m)
Die Jugend trifft sich am 24./25.01. zur Alpinausbildung auf der Kasalm.
Die Tourenskivereinmeisterschaft ist am 15.02. und wird wie im Vorjahr wieder in Sachrang, unterer
Spitzsteinhang, durchgeführt.
05.03. - aus organisatorischen Gründen findet ab diesem Jahr die Jahreshauptversammlung jeweils im März
statt. Hubert Pfeiffer wird für 50 Jahre Mitgliedschaft, 8 Mitglieder für 40 Jahre und 21 für 25 Jahre
Vereinszugehörigkeit geehrt.
Am 02.04. trifft man sich zum Sektionsabend in Kraiburg im Gasthof Rosenberger.
06. bis 18.06. Zeltlager für Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren. Eine Veranstaltung der Sektionen
Mühldorf, Haag und Rottal in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring. Die Organisation hat Wolfgang Wildt
mit Unterstützung der Jugendbetreuer der beiden anderen Sektionen. Ziel ist diesmal das Velebit –
Nationalpark bei Zadar. Standort ist das Camp Marco, unmittelbar am Parkeingang. 54 Teilnehmer.
… bester Fels zum klettern im Velebit
Unter der Leitung von Wolfgang Wildt führt die Jungmannschaft am 27./28.06. einen Eiskurs für Anfänger und
Fortgeschrittene durch. Stützpunkt ist das Taschachhaus in den Ötztaler Alpen.
Der Sektionsabend am 02.07. ist in Ampfing im Gasthof Hinterecker.
Am 26.07. fährt die Sektion (Busfahrt) nach Prägraten im Sellrain. Anlass ist die Einweihung der Gedenktafel
für Doris Wallner, die bei einem Lawinenabgang am 28.03.1986 tödlich verunglückte.
Der „Sommertreff“ ist am 06.08. im Bräustüberl Jettenbach.
Beim Sektionsabend am 01.10. im Vereinlokal Turmbräugarten gibt es wieder einmal einen Vortrag, zum dem
alle Fotografen und Filmer der Sektion aufgerufen waren ihre Bergerlebnisse im Bild zu zeigen – Fazit: „Ein
Rucksack voller Erinnerungen“ kommt immer gut an.
Am 17./18.10. trifft sich unter der Leitung von Reinhard Zuck und Wolfgang Wildt die Jungmannschaft zur
Holzaktion auf der Kasalm.
Beim Sektionsabend am 05.11. in Waldkraiburg, Gaststätte Nolli, berichtet Wolfgang Wildt in einem Diavortrag
„Die Jungmannschaft in Fels, Eis und Schnee“ über ihre alpinen Aktivitäten.
Maria Zuck organisiert am 11.12. den adventlichen Hüttenabend. Die Obertaufkirchner Volksmusik, unter der
Leitung von Rektor Müller, gestaltet den musikalischen Teil. Die Veranstaltung ist gut besucht, einschließlich
der Jugend und Jungmannschaft und der Nikolaus sorgt für so manche Überraschung.
… ein schöner adventlicher Hüttenabend
1988
Am 01.01. tritt die Bergwandergruppe Kraiburg (BWG), als Ortsgruppe der Sektion bei. Mit dem
„Neuzuwachs“ erhält die Sektion Mühldorf eine echte aktive alpine Verstärkung.
Sepp Brandl Leiter der BWG
Die Jungmannschaft hat ab Januar ihre monatlichen Treffs vom Jettenbacher Hof in Mühldorf in die Gaststätte
nach Pürten verlegt.
Busfahrt am 17.01. – und immer wieder „lockt“ der Spitzstein – es ist die 15. Folge unter der Leitung von
Werner Seitz.
Für die Tourenskimeisterschaft am 28.02. in Sachrang haben sich wieder genügend Teilnehmer gemeldet.
08.05. – unter der Leitung des 1. Vorsitzenden, Gernot Füger, wird im Arbeitsgebiet am Samerberg eine
allgemeine Begehung durchgeführt. Es geht um die Nachbeschilderung der Wanderwege und Neubeschilderung
des Weitwanderweges E 4.
03.03. Jahreshauptversammlung im Turmbräugarten. Mitgliederehrung: 50 Jahre für Dr. Wolfgang Herrmann
und Horst Kimm – 40 Jahre für Maria Brandl, Karola Noelting, Elisabeth Schröter, Otti Steiner und Siegfried
Geltinger – und 22 Personen für 25 Jahre Mitgliedschaft.
Der Mitgliederstand ist auf 1288 gestiegen (A-Mitglieder 680, B-Mitglieder 302, B-Sonstige 68, Jungmannschaft
97, Jugend 104, Kinder 37).
Schatzmeister Adalbert Schneck berichtet über eine solide Finanzbasis; das Vereinsvermögen beträgt 99 800,-DM.
Die Ortsgruppe Kraiburg feiert 20 Jahre Bergwandergruppe. Hierzu gibt es am 18.03. im Bischof-Bernhard-Haus
in Kraiburg einen Großbilddiavortrag von Michl Dacher, den erfolgreichsten deutschen Höhenbergsteiger.
Thema: „K2 – Berg der Berge“
Die Sektion hat einen PC für die Mitgliederverwaltung angeschafft.
Gisela Vollmering hat sich für diese Aufgabe bereit erklärt, die
bislang vom Hauptverein erledigt wurde.
Zum Thema „Der Bergwald stirbt“, zeigt der Hauptverein des DAV eine Ausstellung in der Zeit vom 29.04. bis
06.05. in Waldkraiburg im Haus des Buches. Zur gleichen Thematik zeigt Günther Dörr, Referent des DAV, am
03.05. einen Diavortrag.
Der Sektionsabend am 05.05. in Kraiburg, Gasthof Rosenberger, ist sehr gut besucht.
Vom 15. bis 17.07. führt die Jungmannschaft (11 Teilnehmer) unter der Leitung von Wolfgang Wildt einen
Eiskletterkurs in den Ötztaler Alpen durch. Stützpunkt ist das Taschachhaus.
Biergartentreff am 04.08. auf der Ebinger Alm.
Hüttenwart, Reinhard Zuck, organisiert am 22./23.10. die Holzaktion auf der Kasalm. Es finden sich genügend
„Holzarbeiter“ für dieses Wochenende.
Aufgrund der großen Nachfrage gibt es beim Sektionsabend am 03.11. wieder eine von den Mitgliedern
selbstgestaltete Diaschau „Ein Rucksack voller Erinnerungen“.
„20 Jahre BWG“ - Festabend der Ortsgruppe Kraiburg am 25.11. im Bischof-Bernhard-Haus in Kraiburg.
Rege Teilnahme gibt es für die am 26.11. von Friedrich Schmidt angebotener Heimatwanderung. 32 Teilnehmer
erleben eine interessante Exkursion – Natur und Geschichte von Seeon bis Ischl/Alz.
Zum Jahresausklang findet am 09.12. der alljährliche adventliche Hüttenabend mit musikalischer Umrahmung
statt. Die Organisation hat Maria Zuck.
„Alpinismus im Berg“ – die Jungmannschaft begeht am 17.12. mit Wolfgang Wildt die Sonntagshöhle in den
Berchtesgadener Alpen.
Zum Jahresausklang trifft sich die Jungmannschaft zur Sylvesterfeier am 30.12. (bis 01.01.89) auf der Kasalm.
1989
12.01. – Dr. Walter Treibel aus München zeigt beim Sektionsabend einen Lehrfilm „Skidurchquerung Berner
Oberland – Der Weg zum Allroundbergsteiger“.
15.01. - bei idealem Winterwetter sind 58 Teilnehmer auf Werners Spitzsteintour unterwegs.
In Verbindung mit der Jungmannschaft unternimmt die Sektion eine Skitour zum Liebeseck in den Radstädter
Tauern. Bei dieser Veranstaltung bieten Wolfgang Wildt und Roland Unger die Möglichkeit, dass sich Teilnehmer
an der zunehmenden Trendsportart des Wasserfalleiskletterns versuchen können.
Die Tourenskimeisterschaft am 19.02. wird von Gernot Füger organisiert. Austragungsort ist Sachrang. 25
Teilnehmer haben sich gemeldet.
02.03. Jahreshauptversammlung im Vereinlokal Turmbräugarten. 107 Teilnehmer kann der 1. Vorsitzende,
Gernot Füger begrüßen. Im Bereich der Mitgliederzahlen gibt es wieder einen Zuwachs von 38 Personen, wobei
die Jugend gleich geblieben ist und die Neuzugänge bei den
Erwachsenen zu verzeichnen sind. Mitgliederstärke derzeit 1326. 24 Mitglieder werden geehrt – Erwin Eck für
40 Jahre und weitere 23 Personen für 25-jährige Mitgliedschaft.
Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Gernot Füger, 2. Vorsitzender (zgl. Touren- und Ausbildungsreferent)
Roland Unger, Schatzmeister Adalbert Schneck, Schriftführerin Maria Zuck, 2 Beisitzer: Karl Holzapfel, Dieter
Vollmering, Jugendreferent Wolfgang Wildt, 2 Kassenprüfer: Juliane Breintner, Antonie Schmidt,
Naturschutzreferent Günther Dörr, Sportkletterreferent Dominik Haider sowie 12 Beiräte.
Gebhardt Oelmeier tritt als Jugendleiter zurück. Dafür übernimmt ein Team aus der Jungmannschaft die
Jugendgruppe.
Neuer Jugendleiter wird Eberhard Hartmetz, dazu Michael Wrzal und Dominik Haider.
Eberhard Hartmetz, geb. 21.01.1962, Sektionsmitglied
seit 1981
Allroundbergsteiger, aktives Jungmannschaftsmitglied
Michael Wrzal, geb. 06.11.1968, Sektionsmitglied seit 1982 hat als
Jugendgruppenmitglied begonnen, heute verfügt er als aktives
Jungmannschaftsmitglied über ausgezeichnete Kenntnisse im
Felsklettern und im Sportkletterbereich beherrscht er den 7. Grad
Dominik Haider, geb. 03.04.1968, Sektionsmitglied seit
1984
ebenfalls als Jugendgruppenmitglied begonnen, aktives
Jungmannschaftsmitglied,
gute Alpinkenntnisse, Sportklettern (7. Grad)
Vom 24. bis 27.03. leitet Dominik Haider für die Jugend und Jungmannschaft ein Klettertraining in Arco am
Gardasee.
Wolfgang Wildt unternimmt mit der Jungmannschaft vom 29.04. bis 07.05. eine Skihochtourenwoche in der
Südschweiz –Tourenziel: Haute Route Tessin.
Michael Wrzal und Dominik Haider bieten für die Jugend und JM am 10. und 11.06. einen Sportkletterkurs für
Anfänger und Fortgeschrittene im Bunkergelände bei Mettenheim.
Vom 16.06. bis 16.07. hat Roland Unger eine Auslandsfahrt nach Peru in die Cordillera Blanca organisiert und
mit Erfolg durchgeführt. Es ist eine vier Mann starke Gruppe, der auch Sektionsmitglied Peter Hopf angehört.
Die Wahl fiel auf Peru mit dem Ziel, den Huascaran, mit 6768 m Perus höchsten Gipfel und den 5947 m hohen
Alpamayo, den zum „schönsten Berg der Welt“ gekürte Erhebung, zu besteigen.
…die Aufstiegsroute auf den Huascaran (6768 m)
Alpamayo (5947 m)
Konrad Kreuzpointner und Martin Aimer organisieren
die am 24.09. festgesetzte Bergmesse am Wildsee
unter dem Wildseeloder in den Kitzbühler Alpen.
Die Beteiligung an der Veranstaltung (Busfahrt) ist
sehr gut.
… die Bergmesse am Wildsee
Am 05.10. findet im Vereinslokal Turmbräugarten eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Es geht
um die neue Beitragsfestsetzung – Umsetzung der Beschlüsse aus der Jahreshauptversammlung des
Hauptvereins in Darmstadt. Die Beitragsstruktur für die Sektion ab dem 01.01.1990:
A-Mitglieder 60,- DM
B-Mitglieder 25,- DM
Jungmannen (aktive Bergsteiger zw. 18 und 25 Jahre in der Jungmannschaft) 24,- DM
Jugend (Mitglieder zw. 10 und 18 Jahren) 8,- DM
Kinder 2,- DM
einmalige Aufnahmegebühr 5,- DM
Auf der Suche nach einer eigenen Alpinunterkunft
zeigt die Sektion Interesse an der Jahnhütte
in den östlichen Kitzbühler Alpen, die oberhalb
von Viehofen liegt.
Jahnhütte (1591 m)
Zugang von Viehofen auf markiertem
Wanderweg in 2 Std.
Der Abschluss zum Erwerb der Hütte wird jedoch im Oktober von der
Landesgrundverkehrskommission Salzburg versagt.
Die Holzaktion auf der Kasalm wird von Reinhard Zuck am 28/29.10. organisiert – die Jungmannschaft
übernimmt die notwendigen „Holzarbeiten“.
Antonia Schmidt führt am 29.10. eine Heimatwanderung – Wandern durch Natur und Geschichte von Seeon bis
Ischl. Über 30 Teilnehmer haben sich zu dieser Veranstaltung gemeldet.
02.11. – an diesem Sektionsabend gibt es wieder einen Vortrag zum Thema: „Ein Rucksack voller
Erinnerungen“ – Schnappschüsse aller Fotografen und Filmer der Sektion haben ausreichend Bildmaterial
zusammengestellt von vergangenen Sektionstouren.
Mit dem adventlichen Hüttenabend am 15.12. beschließt die Sektion das Veranstaltungsprogramm für dieses
Jahr.
Die Mitgliederzahl beträgt zum Jahresende 1365, ein plus gegenüber 1988 um 39 Neuzugänge.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
11 990 KB
Tags
1/--Seiten
melden