close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe - Freiburger Stadtkurier

EinbettenHerunterladen
Die zunehmenden Einbrüche - zuletzt Krankenpfleger Michael Wilhelm wird Optimistisch in die Länderspielpause: Wo man die neusten Trends und Inspi- Gewinnen Sie die neuen CDs von Till Magische Momente erwarten die Beim Freiburger Osten - beunruhigen die zum Diakon geweiht. Warum er sich Die SC-Fans bejubeln einen Aufwärts- rationen der Hochzeitmode erleben Brönner und von Superstar Neil Dia- sucher des Europa-Parks in der WinSeite 13 tersaison.
Bevölkerung.
Seite 2 dafür entschied, lesen Sie auf Seite 3 trend.
Seite 4 kann, erfahren Sie auf der
Seite 7 mond!
Seite 16
it
che m
o
W
Diese
www.stadtkurier.de
Nr. 46/13. November 2014
Zahl der Woche
Hart umkämpfter Markt
Auflage: 115.500
klar text
Gewinner und Verlierer des Fernbus-Booms – Busse von und nach Freiburg rollen
(sk). Kinderrechte, körperliche
Selbstbestimmung und sexueller
Kindesmissbrauch sind die Themen
des Theaterstücks „Trau dich!“, das
die „Kompanie Kopfstand“ am
Donnerstag im Theater Freiburg vor
450 Kindern zwischen acht und 12
Jahren zeigte. Das Stück ist ein
zentrales Element von „Trau dich!“,
der gemeinsamen bundesweiten
Initiative des Bundesministeriums
für Familie und der Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung, zur
Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs.
freiburgerin
der woche
(kh). 747 Bewerbungen mit insgesamt 1.648 Texten sind in diesem
Jahr beim bundesweiten Wettbewerb „Treffen junger Autoren“ der
Berliner Festspiele eingegangen. Die
Juroren haben 21 Preisträger ausgewählt. Der Preis ist die Einladung
zum fünftägigen Treffen junger Autoren, das nächste Woche in Berlin
stattfindet. Unter ihnen ist auch die
17-jährige Monika Knack. Ausgewählt wurde die Freiburgerin mit ihrem Text „Anna grenzte nicht“. „Wir
freuen uns auf weitere Texte von
ihr“, meint der Stadtkurier.
Stoffe
S
toffe a
aus
us a
aller
ller W
Welt
elt - a
auf
uf ü
über
ber 1
140
40 S
Stände!
tände!
FREIBURG
F
REIBURG
22.
22. November
November 2014
2014
Alles
A
lles rund
rund ums
ums Nähen!
Nähen!
1
10:00
0:00 - 1
17:00
7:00 U
Uhr
hr
7
79108
9108 M
Messe
esse F
Freiburg
reiburg
Madisonallee
Madisonallee
WWW.STOFFMARKTHOLLAND.DE
WWW.STOFFMARKTHOLLAND.DE
Nils
Kickert
Freiburg wächst und braucht deshalb mehr Wohnraum. Dass durch
die große Nachfrage und das deutlich kleinere Angebot die Preise steigen, ist seit langem Realität. Mit ihrem Handlungsprogramm Wohnen
hat die Stadt Anfang des Jahres den
Neubau von jährlich 1.000 Wohnungen als Ziel ausgegeben. Diese
Marke wurde seit 2007 nicht mehr
erreicht. Und wie es aussieht, wird
Gordischer Knoten
sie auch in den nächsten Jahren bei
weitem nicht erreicht werden... Fehlende Baugebiete sind nur ein Grund
dafür. Ein weiteres Hindernis: Die
Mentalität. „Bauen ja, aber nicht vor
Der Andrang auf die Fernbusse ist nach wie vor groß, die Konkurrenz ebenso. Ein hart umkämpfter Markt, der die
ersten Anbieter in die Insolvenz treibt, oder zum Aufgeben zwingt.
Bild: Dein Bus
Bus“ nutzte eine Lücke im Gesetz
und organisierte die Fahrten einfach als Gruppenfahrten. Die Deutsche Bahn klagte dennoch 2010 gegen das junge Unternehmen. Im
April 2011 wurde die Klage abgewiesen, „Dein Bus“ durfte weiterfahren.
Im Januar 2013 wurde das Gesetz
geändert und der Fernbusverkehr in
ganz Deutschland erlaubt. Zuvor
besaß die Bahn quasi ein Monopol.
Seitdem boomt die Branche, immer
mehr Mitbewerber versuchen ihr
Glück am wachsenden Markt.
Neben „Dein Bus“ zählt auch
„Mein Fernbus“ zu den Pionieren.
Heute ist das Berliner Unternehmen
laut einer Studie des IGES-Instituts
Marktführer mit 47 Prozent der Anteile. „Für uns ist Freiburg ein historischer Ort“, meint Sprecher Florian
Rabe. Hier startete „Mein Fernbus“
seine Erfolgsgeschichte mit der ersten Linie Freiburg - München. Ende
April 2012 – ebenfalls vor der Liberalisierung. „Nach wir vor ist Freiburg für uns ein wichtiges Drehkreuz. Wir freuen uns, dass die Freiburger unser Angebot so gut annehmen“, so Rabe. Ans Aufhören,
wie viele Mitkonkurrenten, denkt
der Fernbus-Anbieter nicht. Ganz „Endlich Schluss mit den Fernbusim Gegenteil „Wir werden das Netz sis“. Die Kampagne bezieht sich auf
erweitern“, verspricht Rabe. Natür- ein neues Studenten-Spar-Angebot.
lich merke man an der Nachfrage,
dass gewisse Angebote der Mitbe- Erfüllen Sie sich den Traum von langen,
kräftigen Haaren. Unsere erfahrenen
werber nicht mehr bestünden. Ge- Experten beraten Sie gerne unverbindlich.
naue Zahlen möchte der Unterneh-
„Die HBO hilft...
beim Diabetischem Fuß“
Hyperbare Sauerstofftherapie
Tel. +49(0)761-3820.18
www.hbo-freiburg.de
meiner Tür“, heißt das Motto. Wer
bauen will, stößt auf zeitraubenden
Widerstand. Was fehlt, ist eine Idee,
den gordischen Knoten endlich zu
durchtrennen. Ob der zukünftige
Stadtteil Dietenbach die Lösung ist?
Der Sage nach wurde der Knoten
nicht mit Gewalt, sondern durch
Schläue gelöst. Darauf warten wir.
Sonst kann man das 1000er-Ziel
nämlich umgehend korrigieren...
Miss Germany 2014
450
Die großen Gewinner des Lokführerstreiks der vergangenen Woche
waren die Fernbusanbieter. Rekordumsätze, Rekordauslastungen.
Ausgerechnet in dieser RekordWoche aber überschlagen sich die
Meldungen in der hart umkämpften
Fernbus-Branche. Erste Anbieter
geben auf, der Automobilclub steigt
aus der Kooperation beim ADACPostbus aus.
Prominentestes Beispiel: „Dein
Bus“, die Fernbus-Pioniere, mussten
jetzt Insolvenz anmelden. Für die
Freiburger heißt das aber nicht,
dass sie auf die Busverbindungen
des Offenbacher Unternehmens
verzichten müssen. Mit den BusPartnern, die gemeinsam mit „Dein
Bus“ die Linien betreiben, konnte in
der letzten Woche eine Lösung erarbeitet werden, damit der Betrieb
bis auf weiteres aufrechterhalten
wird, heißt es seitens des Unternehmens. Am Freitag wollen sich die
Verantwortlichen im Rahmen einer
Pressekonferenz zur aktuellen Situation äußern. „Alle in der ‘Dein
Bus’-Familie sind noch weiter zusammengerückt und wollen das
Spiel nicht kampflos aufgeben“,
sagt Christian Janisch, einer der
Gründer. „Das Glas ist halbvoll“, gibt
sich Insolvenzverwalter Christian
Feketija zuversichtlich. Durch die
Preisentwicklung auf dem Fernbusmarkt und den aggressiven Wettbewerb habe sich die finanzielle Lage
des Unternehmens zuletzt verschlechtert. Da hinter „Dein Bus“ im
Gegensatz zu den großen Mitbewerbern kein finanzstarker Investor
stehe, der Anfangsverluste in diesem jungen Markt kompensieren
könne, bemühe sich „Dein Bus“ seit
einiger Zeit um einen Zusammenschluss mit einem größeren Anbieter. Zuletzt scheiterten jedoch Verkaufsverhandlungen mit mehreren
Mitbewerben.
Viel Herzblut stecke im Unternehmen: Den drei Studenten aus Friedrichshafen Alexander Kuhr, Ingo
Mayr-Knoch und Christian Janisch
gelang es bereits im Dezember
2009, den ersten Bus auf die Straße
zu bringen – noch lange vor der Liberalisierung im Reiseverkehr. „Dein
menssprecher nicht nennen, aber
mit der Auslastung, insbesondere in
Freiburg, sei man sehr zufrieden.
„Wir blicken zuversichtlich in die
Zukunft. Der grüne Bus rollt.“
Die Deutsche Bahn wirbt derweil –
bewusst doppeldeutig – im Freiburger Hauptbahnhof mit Plakaten
WWW.FRANCEK.DE
Spruch
der Woche
„Schluss mit den Fernbussis“ macht
die Bahn aber tatsächlich in Freiburg: Mit dem Fahrplanwechsel im „Inzwischen brauchen wir zum Bau
Dezember stellt sie ihre eigene Linie einer Villa länger als im Mittelalter
Freiburg - München, den IC-Bus, für den Bau einer Ritterburg...“
Eberhard Diepgen (geb. 1941),
nach 20 Monaten ein.
ehem.
Bürgermeister von Berlin
Katrin Hauf
Die zunehmenden Einbrüche - zuletzt Krankenpfleger Michael Wilhelm wird Optimistisch in die Länderspielpause:
im Freiburger Osten - beunruhigen die zum Diakon geweiht. Warum er sich Die SC-Fans bejubeln einen AufwärtsBevölkerung.
Seite 2 dafür entschied, lesen Sie auf Seite 3 trend.
Seite 4
it
che m
o
W
Diese
Nr. 46/13. November 2014
www.stadtkurier.de
Auflage: 115.500
e
od
M
or 4
st r. 2
tin ‐St
ar h
M sep
Am r‐Jo
ise
Ka
5
Bis zum 17.11.14
anmelden,
bis 31.12.14
gratis trainieren &
das Startpaket
sparen
JUBILÄUMS-WOCHE
noch bis Montag, 17.11. 2014
informieren - testen - einsteigen
HERZLICH WILLKOMMEN
Das Rückgrat ZO wird 10 Jahre alt und das feiern wir
gemeinsam mit allen Rückgrat Centern in Freiburg! Während
unserer Jubiläums-Woche laden wir Sie ganz herzlich ein
unsere Rückgrat Center zu erleben. Besichtigen Sie in aller
Ruhe die schönen Räumlichkeiten, lernen Sie unsere
Trainer-Teams kennen und informieren Sie sich, wie Sie
mit Wellness und gezieltem Training auch in der kalten
Jahreszeit eine gute Figur machen.
Schauen Sie doch einfach mal vorbei!
EINSTEIGEN & SPAREN
Bild: Martin Beiermeister
Melden Sie sich bis zum 17. 11.14 an, trainieren Sie bis zum
31.12.14 gratis und sparen Sie zusätzlich das Startpaket!
WIR FREUEN UNS AUF SIE!
Rückgrat alter Zollhof z Güterhallenstr. 11z FR z Tel. 0761-38690990
Rückgrat im Stühlinger z Klarastraße 100 z FR z Tel. 0761-1564800
Rückgrat ZO z Schwarzwaldstr. 78c z FRz Tel. 0761-7076480
Rückgrat Woman z Fahnenbergplatz 3 zFRz Tel. 0761-28529953
www.die-rueckgrat-center.de
stadt kurier
Seite 2
STADTKURIER
Glücksspiel
Schlägerei
(sk). Am frühen Samstagmorgen
durchsuchte die Polizei mit starken
Kräften ein Objekt in der Schnewlinstraße wegen illegalen Glücksspiels.
Die 15 Anwesenden wurden überprüft, umfangreiches Beweismaterial - darunter Bargeld, Jetons und ein
professioneller Pokertisch - beschlagnahmt.
(sk). Nach dem Spiel des SC Freiburg
gegen Schalke am Samstag hielt ein
Schalker Fan-Bus am „Fan-Projekt“
des SC. Vermummte griffen dieses
an, wobei zwei Menschen verletzt
wurden. Die Polizei entschärfte die
Lage. Bereits vor wenigen Monaten
hatten Nürnberger „Fans“ den Treff
attackiert.
Der Geschmack von Heimat
w w w. m e t z g
erei-linder.de
Schweineschnitzel aus der Keule
1 kg
6,99 €
Rinderhackfleisch
1 kg
7,99 €
Frisches Lammkotelett
100 g
1,99 €
Wildschweingulasch
100 g
1,69 €
Wildschweinsalami
100 g
1,99 €
Rollschinken vom Hals
1 kg
7,99 €
Aufschnitt gemischt
100 g
0,89 €
Lyoner für Wurstsalat im
100 g
0,79 €
Frischepack
gültig bis: 15.11.2014
1 x in Denzlingen:
2 x in Glottertal:
2 x in Glottertal:
3 x in Freiburg:
3 x in Freiburg:
Markgrafenstraße 139-145 (SB-Metzgerladen)
Talstraße 86 / Talstraße 62 (mit Imbiss)
Talstraße 86 / Talstraße 62 (mit Imbiss)
2x in der Schwarzwald City, Schiffstraße 5-7
2x in Zentrum
der Schwarzwald
City,Schwarzwaldstraße
Schiffstraße 5-7 80
Oberwiehre,
Zentrum Oberwiehre, Schwarzwaldstraße 80
13.11.2014
Wochenzeitung für Freiburg
Einbrecher schlagen zwölfmal zu
Freiburger Osten und Dreisamtal betroffen – Informationsveranstaltung und Tipps
(sk). Immer mehr machen Einbrecherbanden den Menschen in der
Region zu schaffen. Nun hat es den
Freiburger Osten sowie das Dreisamtal gleich reihenweise getroffen.
Bisher unbekannte Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen dem
vergangenen Donnerstag und dem
Sonntag gewaltsamen Zugang zu
insgesamt zwölf Wohnhäusern in
Kirchzarten, Freiburg-Ebnet und
Freiburg-Kappel sowie Stegen.
Die Einbrecher nutzten häufig die
Abwesenheit der Bewohner aus und
hebelten im Schutz der Dunkelheit
die Terrassentüren oder Fenster auf,
um in die Gebäude zu gelangen. Dabei entwendeten die Täter unter anderem einen Laptop, eine Digitalkamera, Bargeld und Schmuck sowie
weitere Wertgegenstände.
Zu den Tätern liegen der Polizei
bisher keine konkreten Erkenntnisse
vor. Aufgrund der Spurenlage vermuten die Ermittler jedoch, dass es
sich bei allen Einbrechern in die
zwölf Objekte um die selben Täter
handeln könnte. In der Vergangenheit waren insbesondere reisende
Banden die Verursacher. Die Aufklärungsquote bei Einbrüchen ist verhältnismäßig gering.
Sachdienliche Hinweise in den
konkreten Fällen nimmt das Polizeirevier
Freiburg-Süd
(Telefon
0761/882-4429) entgegen.
Die gestiegene Anzahl der Wohnungseinbrüche nicht nur im Drei-
Einbrüche haben derzeit Hochkonjunktur - jetzt traf es vorwiegend Reihenhäuser.
samtal beunruhigt derzeit viele Bürger. Das Polizeipräsidium Freiburg
unter der Leitung von Polizeipräsident Bernhard Rotzinger betonte, es
wolle dieser Entwicklung aktiv entgegenwirken.
Kriminaloberkommissar Frank Erny,
Experte der Kriminalpolizeilichen
Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Freiburg, wird am Montag, 24.
November, ab 19 Uhr im Rahmen ei-
ner Präventionsveranstaltung in der
Kageneckhalle in Stegen (Dorfplatz
4) den Bürgern Tipps und Informationen geben, wie man sich effektiv
vor Einbrechern schützen kann. Der
Eintritt zu dieser Veranstaltung ist
frei.
Unabhängig davon rät die Polizei
Folgendes:
- Die Haustüre nicht nur zuziehen, sondern auch verschließen.
Bild: GDV
Auch Terrassen- und Balkontüren
sollten stets verschlossen sein,
nicht nur gekippt
- Den Schlüssel niemals draußen
verstecken
- Keine Hinweise auf eine längere Abwesenheit geben
- Auf Fremde in der Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück achten und diese gegebenenfalls ansprechen!
Frisches Rothirschkalb, Reh und Wildschwein
Haslacher Str. 4
79115 Freiburg
Tel. (07 61) 70 21 77
Autovermietung & Transporte
● PKW
● Busse
● Transporter
www.Autovermietung-Schopp.de
Beilagenhinweis
Teilauflagen unserer heutigen Ausgabe liegen Prospekte der Firma
Toy R Us bei.
Impressum
Herausgeber:
Freiburger Stadtkurier
Verlagsgesellschaft mbH
Verleger und Geschäftsführer:
Werner Schneider (V.i.S.d.P.)
Verlagsanschrift:
Bismarckallee 8 • 79098 Freiburg
Postfach 57 69 • 79025 Freiburg
Tel.: 0761/20719-0
Fax: 0761/20719-19
E-Mail: verlag@stadtkurier.de
Anzeigen:
Martin Beiermeister Mediaberatung
Daphne Heißler
Markus Läuger
E-Mail: anzeigen@stadtkurier.de
Vertriebsleitung:
Markus Zerth
Tel.: 0761/20719-70
E-Mail: vertrieb@stadtkurier.de
Redaktionsleitung:
Dr. Stefan Ummenhofer
Redaktion:
Rüdiger Kopf
Nils Kickert
Katrin Hauf
Sandra Tieso
Tel.: 0761/20719-30/31/32/33
E-Mail: redaktion@stadtkurier.de
Satz und Grafik:
Heiko Rudolph
Angelika Haller
Elke Blombach
Jürgen Erdudatz
E-Mail: grafik@stadtkurier.de
Druck:
Reiff Zeitungsdruck GmbH
Offenburg
Förderung
Umbau teurer
(sk). Die Landesregierung unterstützt den Erhalt, die Sanierung und
die Nutzung von 87 Kulturdenkmalen in Baden-Württemberg mit insgesamt rund 4,5 Millionen Euro. Das
Geld des Denkmalförderprogramms
stammt ausschließlich aus Erlösen
der Staatlichen Toto-Lotto GmbH. In
Freiburg werden die Sanierung des
Münsters und des Pfarrhauses St.
Johann gefördert. In Waldkirch wird
so die Sanierung der St. Sebastianskapelle ermöglicht. Anträge auf Förderung aus Landesdenkmalmitteln
können bei den regional zuständigen Regierungspräsidien gestellt
werden. Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg stellt das Denkmalförderprogramm auf und entscheidet über
die zu fördernden Maßnahmen.
(sk). Beim Umbau des Augustinermuseums in Freiburg liegen alle Arbeiten im Zeitplan. Im 2. Bauabschnitt wurden jetzt die Rohbauund Zimmererarbeiten abgeschlossen, was am Dienstag mit einem
Richtfest gefeiert wurde. Jetzt werden noch unter anderem die Außenfenster und -türen eingebaut,
die Fassade fertig gestellt und ein
Aufzug eingebaut. Bis Ende 2015
soll der 2. Bauabschnitt dann komplett fertig sein, ehe im Frühjahr
2016 die Übergabe an das Museum
geplant ist. Rund 15 Millionen Euro
hat die Stadt Freiburg bisher für die
Sanierung des Augustinermuseums
ausgegeben. Beim Richtfest wurde
zudem bekannt, dass die Stadtverwaltung insgesamt 60 Millionen
Euro für die Totalsanierung einkalkuliert - deutlich mehr als bisher
vermutet. Mit Stolz verwies Oberbürgermeister Dieter Salomon indes
darauf, dass seit der Wiedereröffnung im März 2010 knapp 500.000
Gäste, also rund 100.000 pro Jahr,
das Museum besuchten. Damit stoße das Augustinermuseum in die
Spitzengruppe der deutschen Museen vor - nur 3,8 Prozent der deutschen Museen hätten im Jahr mehr
als 100.000 Besucher. Salomon betonte, der letzte Sanierungsabschnitt werde 30 Millionen Euro kosten. Es sei der Wille der Verwaltung, das Augustinermuseum dann
zum 900-Jahre-Stadtjubiläum im
Jahr 2020 komplett saniert wiedereröffnen zu können.
Diebstahl
(sk). Am Montag zwischen 13 und
16 Uhr wurde an einem belgischen
Fahrzeug, das auf dem MetroParkplatz in Gundelfingen geparkt
wurde, auf der rechten Fahrzeugseite eine Scheibe eingeschlagen,
wodurch ein Unbekannter in das
Fahrzeug greifen konnte und eine
auf dem Rücksitz liegende Tasche
mit Lebensmitteln und Medikamenten entwendete. Hinweise bitte an den Polizeiposten Gundelfingen, Telefon 0761 5036590, oder
an das Revier Nord, Telefon 0761
882-4221.
Salomon gibt Startschuss für die Fasnet
Die fünfte Jahreszeit hat begonnen: Am Dienstag, 11. 11., um 11.11 Uhr
gab Oberbürgermeister Dieter Salomon mit dem traditionellen Fassanstich im Beisein der Fasnetrufer auf dem Rathausplatz den Startschuss.
Am Abend folgte dann mit dem Lichtentzündung der Breisgauer Narrenzunft die offizielle Fasnetseröffnung. Münsternarr Markus J. Weber
verkündete dabei das Motto für die Fasnet 2015: „S’isch wie’s isch – des
wär’ doch g’lacht, Humor bleibt stets die höchste Macht." Im Häs dürfen
die Narren sich aber erst ab dem 6. Januar zeigen. Die heiße Phase beginnt dann mit dem Schmutzige Dunschdig am 12. Februar. Bild: Haller
Leser briefe
Verlogenheit
Zu unserem „Klartext“ mit dem Titel
„Wahlkampfstart“ über die bevorstehende Bürgerbefragung zum
Thema Neues Stadion des SC Freiburg im Wolfswinkel (Ausgabe vom
6. November) erhielten wir folgende
Leserzuschrift:
Was soll die seltsame Frage, ob die
Stadiongegner wirklich den sportlichen Misserfolg des SC wollen, um
ihre Abstimmungschancen zu verbessern? Das geht etwas heimtükkisch an der Sache vorbei. Dass
nämlich Millionen Euro sinn- und
verantwortungslos verpulvert und
eine weitere ökologisch wertvolle
Fläche zubetoniert werden sollen,
obwohl ein schön gelegenes, gut
funktionierendes und völlig ausreichendes Stadion existiert. Denn
sämtliche vorgebrachten Argumente
für die dringende Notwendigkeit eines Neubaus, um den „erstklassigen"
Fußball in Freiburg zu erhalten, sind
meines Erachtens von windelweicher Verlogenheit und zeugen nur
von Größenwahn. Umso deprimie-
render die Einheitsfront - man bedenke dieses Wort - der Befürworter,
fast aller Parteien, leider auch der
Medien und des OB (der nicht immer
so gut auf den SC zu sprechen war).
Wie soll ich mich in einer Stadt der
Jasager noch wohl fühlen? Es gab
mal eine Zeit, da „hämmer nai
gsait!"
Manfred Kleehammer, Freiburg
stadt kurier
13.11.2014
STADTKURIER
Wochenzeitung für Freiburg
„Die Menschen wahrnehmen“
Der Freiburger Krankenpfleger Michael Wilhelm wird im Münster zum ständigen Diakon geweiht
(sk). Am 23. November werden in
Freiburg zwölf Männer zu ständigen
Diakonen geweiht. Was sind das eigentlich für Leute? Zum Beispiel Michael Wilhelm aus Freiburg, der im
Zivilberuf Krankenpfleger ist.
„Ich kann dann Glaube mit Gemeinde, Familie und Freundeskreis
verbinden“, sagt der 41-Jährige, der
zusammen mit elf weiteren Männern in einem festlichen Gottesdienst im Münster Unserer Lieben
Frau in Freiburg von Erzbischof Stephan Burger zum ständigen Diakon
geweiht wird.
„Ständig“ heißt, dass Michael Wilhelm immer Diakon bleiben wird –
im Gegensatz zu Priestern, bei denen der Diakonat eine Vorstufe zur
Priesterweihe ist. Nach seiner Weihe
wird der Diakon weiterhin seinen
bisherigen Beruf als Krankenpfleger
in der Uniklinik in Freiburg ausüben.
Zusätzlich wird er sich nebenberuf-
Michael Wilhelm
Bild: EBFR
lich vier bis sechs Stunden in der
Woche in seiner Pfarrgemeinde engagieren – schwerpunktmäßig in der
Taufpastoral.
Als Ministrant, Mesner und im
Pfarrgemeinderat war Michael Wilhelm bisher schon in seiner Pfarrgemeinde engagiert. Er geht jetzt noch
einen Schritt weiter. Besonders beeindruckt hat ihn der Weltjugendtag
1997 in Paris: „Ich habe den leidenden Johannes Paul II. gesehen, wie
er uns den Glauben ans Herz und
welche Hoffnungen er in uns gelegt
hat: Ihr seid das Licht in der Welt!“
Diesem Anspruch will er jetzt gerecht werden und als Diakon die
Menschen dort abholen, wo sie sind:
„Es ist mir wichtig, bodenständig zu
sein und den Glauben in die Lebenswirklichkeit einfließen zu lassen. Ich
möchte nicht mit einem Tunnelblick
durch das Leben gehen, sondern die
Menschen wahrnehmen.“
Der erste Schritt auf dem Weg zum
Diakon war für Michael Wilhelm
und seine elf „Mitstreiter“ der Theologische Kurs im Erzbistum Freiburg.
„Eine Halle voller Chancen“
(sk). In diesem Jahr feiert die Messe
„Marktplatz: Arbeit Südbaden“ ihre
zehnte Auflage: „Zehn Jahre voller
Karrierechancen für junge Menschen, voller Praxistipps für Berufseinsteiger, Informationen für Umsteiger und wertvoller Angebote für
alle, die sich weiterbilden wollen“,
so Veranstalter Manfred Kross.
Mehr denn je sei die Messe ihrem
Motto treu und biete ihren Besuchern eine „Halle voller Chancen“
für deren berufliches Weiterkommen. Die Messe hat in diesem Jahr
über 200 Studiengänge, mehr als
100 Weiterbildungsangebote und
260 Ausbildungsberufe im Angebot.
Gerade für Schüler in der Phase der
Berufsorientierung ist die Messe somit der ideale Anlaufpunkt, wie Projektleiterin Stefanie Salzer-Deckert
berichtet: „Ziel der Messe ist es, den
Jugendlichen praktische und theoretische Einblicke in ihre künftigen
beruflichen Möglichkeiten zu vermitteln und eine Plattform für die
Kontaktanbahnung zu Unternehmen, Berufsfachschulen und Hochschulen zu schaffen.“
Gewerbliche, kaufmännische, logi-
SOFORT- RENTEN
M GESAMTBETRAG !
IIM
JE 1 MILLION €
Die nebenberufliche Ausbildung
zum Diakon dauert drei Jahre. Sie ist
ein persönlicher Reifeprozess, der
Zeit braucht und ohne Rückhalt
nicht möglich ist. Und das ganz
wörtlich: Der Ausbildung müssen
der Ortspfarrer, die Pfarrgemeinde,
der Erzbischof und die Ehefrau zustimmen. Da Michael Wilhelm nicht
verheiratet ist, hat besonders dieser
Die 136. SKL-Lotterie hat 144 Millionen-Momente: An jedem Monatsersten sind 24 Sofort-Renten
im Gesamtbetrag von je 1 Million € zu gewinnen. 100.000 € gibt’s gleich zu Beginn, außerdem
Aspekt für Gesprächsbedarf in seiner
monatlich 7.500 € für volle 10 Jahre. Jetzt Lose sichern!
Familie gesorgt.
Seinen Arbeitskollegen auf der InSpiel mit Vernunft. Wenn Spielen zum Problem wird, sind wir für Sie da:
Informationen über Spielsucht finden Sie unter www.skl.de oder 0800 2468135 (kostenlos
neren Station hat Michael Wilhelm
für alle Anrufe aus dem Inland). SKL-Spieler müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
erst vor einem Monat dieser VeränDas SKL-Millionenspiel ist ein Spielangebot der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder.
derung in seinem Privatleben erzählt. „Viele waren überrascht und
Staatliche Lotterie-Einnahme
die meisten haben sich riesig geHuber-Meier
1
02.07.14
freut. Und es kamen auch viele227270_AZ_08_Renten_90x88_2_TZ.indd
interessierte Fragen“, berichtet der Rathausgasse 26 Freiburg Telefon 07 61/3 64 57 Fax 3 54 57
Krankenpfleger. Eine Kollegin habe
spontan gerufen: „Super, dann kann
ich meine Kinder von Dir taufen lassen.“
können schon ein Zeichen für eine LRS sein
VON
Viele kleine Fehler-
Probleme im Lesen und Schreiben werden
oft als Konzentrationsmängel interpretiert.
Wie Laura verfügen viele Kinder nicht über
die erforderliche Sicherheit im Lesen oder
Rechtschreiben. Das LOS fördert Ihr Kind
ganz gezielt dort, wo es Schwächen in der
Rechtschreibung, im Lesen, aber auch bei
der Konzentration hat.
Ausgezeichnet
Die Messe „Marktplatz: Arbeit Südbaden“ feiert ihre zehnte Auflage
Informieren, ausprobieren und erste Kontakte knüpfen: Die Messe „Marktplatz: Arbeit Südbaden“.
Bild: Salzer-Deckert
Seite 3
stische Berufe, Berufe aus der Medienwelt, kreative Berufe, Berufe im
Umgang mit Menschen und Pflegeberufe, Studiengänge von Bauingenieurwesen über Wirtschaftsinformatiker und Gesundheitspädagogik
bis hin zu BWL-Dienstleistungsmanagement und dem „Master of Arts
Logistik“ – die Bandbreite der Berufschancen ist hier nahezu grenzenlos.
Die Agentur für Arbeit steigt im Jubiläumsjahr als Mitveranstalter und
Kooperationspartner ein: „Die Agentur für Arbeit ist einfach der kongeniale Partner für unsere Messe. Sie
bringt ein immenses Know How mit,
das wir in dieser Form als Veranstalter alleine nicht liefern können“,
freut sich Manfred Kross.
Die Freiburger Handwerkskammer
ist auch in diesem Jahr wieder mit
einer eigenen Ausstellungsfläche
vertreten, die Einblicke in Theorie
und Praxis im Handwerk vermittelt.
Und mit der Wahl des „Handwerksunternehmers des Jahres“, werden
erneut Betriebe für ihr besonderes
Engagement in Sachen Ausbildung
und Innovation honoriert.
Die Messe „Marktplatz: Arbeit Südbaden“ ist am Freitag, 14. November, von 10 bis 16 Uhr, und am
Samstag, 15. November, von 10 bis
17 Uhr in Messehalle 3 geöffnet.
(sk). Bereits zum dritten Mal in Folge
führte die Zeitschrift Focus Money
eine Studie zur Fairness und Kundenzufriedenheit von Gasanbietern
in Deutschland durch. Badenova
schneidet dabei als einziger Anbieter
in Baden-Württemberg mit der Gesamtnote „Sehr gut“ ab. In den Kategorien „Faire Produktleistung“,
„Fairer Kundenservice“, „Faire Kundenberatung“, „Faire Kundenkommunikation“ und „Nachhaltigkeit
und Verantwortung“ erzielte Badenova die Note „Sehr gut“.
Testtage
014
24.11.-29.11.2
Melden Sie Ihr Kind noch heute telefonisch zum kostenlosen Test seiner
Lese-und Rechtschreibleistung an.
Über Test und individuellen Förderunterricht informiert Sie:
Bärbel Thürer, Merzhauser Str. 4, 79100 Freiburg
Telefon 0761 2022700
www.LOS.de
Sparkassen-Finanzgruppe
Erfolgreiche Sparkassen-Azubis
Nachwuchskräfte für Ausbildungsbeginn 2015 können sich ab sofort bewerben
Individuelle Beratung für
Generationen seit Generationen.
Die Sparkassen-Altersvorsorge.
Die erfolgreichen Nachwuchskräfte der Sparkasse. Alle 26 wurden übernommen.
(sk). Anlässlich der erfolgreichen
Sommerprüfungen feierten der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse
Freiburg-Nördlicher Breisgau Marcel
Thimm, der stellvertretende Personalleiter Jörg Santüns und der Ausbildungsleiter Roman Ringwald mit
den 26 Sparkassen–Nachwuchskräften.
Wiederum konnte zu sehr erfreulichen Prüfungsergebnissen gratuliert
werden.
Auch mit den praktischen Leistungen der 24 Bankkaufleute mit der
Zusatzqualifikation Finanzmanagement und der zwei Kaufleute für
Versicherungen und Finanzen waren
die Ausbildungsverantwortlichen
Bild: SPK
der Sparkasse sehr zufrieden. Alle
Nachwuchskräfte wurden nach der
Ausbildung in das Angestelltenverhältnis übernommen.
Auch für den Ausbildungsbeginn
zum 1. September 2015 sucht die
Sparkasse wieder Personal, das sich
unter www.sparkasse-freiburg.de
bewerben kann.
Der Unterschied beginnt beim Namen. Die Sparkasse begleitet viele
Kunden seit Generationen und kennt die Bedürfnisse der Menschen.
Das Ergebnis: Die Sparkassen-Altersvorsorge. Weitreichende Erfahrung,
von der Sie ein Leben lang profitieren können. Mehr erfahren Sie in Ihrer
Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-freiburg.de.
13:59
stadt kurier
Seite 4
STADTKURIER
Wochenzeitung für Freiburg
Streich: „Kein Knoten geplatzt“
Dennoch geht SC erleichtert in Länderspielpause – Heute Testspiel gegen FC Aarau
Grund zum Jubeln hatten die SC-Fans nach langer Durststrecke in den letzten drei Spielen.
(st). Das Schöne am Fußball ist, dass
überbordende Freude und tiefe Frustration oft dicht beieinander liegen.
Mit drei Siegen im Pokal bei 1860
München (5:2) und in der Bundesliga in Köln (1:0) sowie nun gegen
Schalke (2:0) spielt der SC Freiburg
nach der Startdepression seinen
Fans nun ein Lächeln auf die Lippen.
Rechtzeitig zur abermaligen Länderspielpause hat die Mannschaft von
Christian Streich nun die Abstiegsränge verlassen und befindet sich
jetzt auf Tabellenplatz 13.
Eine Momentaufnahme, denn bis
zum Schlusslicht VfB Stuttgart sind
Culinaria-Rekord
Heilsarmee
(sk). Rekorde verzeichnete die diesjährige „Plaza Culinaria“: Die Genießermesse am Wochenende besuchten mehr als 40.000 Besucher. Außerdem wurde auch bei den Ausstellern mit 355 in dieser 11. Auflage
eine Bestleistung erzielt.
Bild: Kickert
es gerade mal zwei Punkte. Optimistischer als die nackten Zahlen
mochte die Verantwortlichen des SC
die Tatsache stimmen, dass sich ihr
Team gegen schwache Schalker in
deutlich verbesserter Form zeigte
und sogar noch mehr als die zwei
Tore hätte erzielen können. „Hier ist
13.11.2014
überhaupt kein Knoten geplatzt“,
weigerte sich Christian Streich dennoch, in simple Euphorie zu verfallen. Der Trainer registrierte gleichwohl mit großer Befriedigung, dass
sich die SC-Akteure als homogene
Einheit präsentierten und die Defensivaufgaben hoch konzentriert verrichteten.
Sieben SC-Spieler befinden sich
jetzt mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften unterwegs: Der
samstägliche Torschütze Christian
Günter mit der U21, Sebastian Kerk
mit der U20, Vladimir Darida mit
den Tschechen, Mensur Mudjza mit
Bosnien-Herzegowina, Admir Mehmedi und Roman Bürki mit der
Schweizer „Nati“ und Stefan Mitrovic bestreitet am Freitag mit der serbischen Auswahl ein wichtiges EMQualifikationsspiel gegen Dänemark.
Den Nicht-Nationalspielern im SCTrikot wird es aber keineswegs langweilig: Bereits am heutigen Donnerstag um 14 Uhr absolviert der
Sportclub nämlich in der Freiburger
Fußballschule ein Testspiel gegen
den Schweizer Erstligisten FC Aarau,
der dort derzeit Platz 6 belegt.
Ernst wird es für die SC-Kicker
dann wieder am Samstag, 22. November, wenn man beim FSV Mainz
an die zuletzt erfreulichen Bundesliga-Ergebnisse anknüpfen will.
kurz gemeldet
Klaus Schüle will zurück in den Landtag
Der langjährige CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Schüle (li.) möchte zurück
ins Hohe Haus. Schüle, der 2011 gegen Reinhold Pix (Grüne) das Direktmandat im Wahlkreis 46 (Freiburg-Ost / Hochschwarzwald) verloren hatte,
tritt für die Landtagswahl 2016 wieder an. Mit Micha Bächle (re.) aus Löffingen wartet auf den stellvertretenden CDU-Fraktionsvorsitzenden im Freiburger Gemeinderat aber zunächst einmal Konkurrenz aus der eigenen Partei. Bächle warf seinen Hut nämlich ebenfalls in den Ring. Am 13. März
kürt die CDU in Titisee-Neustadt ihren Kandidaten für den Wahlkreis 46.
Jenne neuer Sparkassen-Geschäftsstellenleiter
Michael Jenne (li., mit Filialdirektor
Werner Kaliner) ist neuer Geschäftsstellenleiter der Sparkasse im Rieselfeld. Er ist Nachfolger von Björn
Danzeisen, der Leiter der Geschäftsstelle Merzhausen wird. Mit Jenne
übernimmt ein erfahrener Finanzexperte die Leitung der Sparkasse Rieselfeld. Der 30-jährige Bankbetriebswirt ist seit Ende seiner Ausbildung 2003 als Berater und Stellvertreter im Geschäftsgebiet der Sparkasse tätig gewesen.
Freiburger prägen Enshin Karate-EM
(sk). In unserem Artikel in der vergangenen Ausgabe „Mehr Platz für
die Integration“ wurde unter andeEtliche Titel für Gastgeber – Chandana Muthunayake erhält als erster Europäer den Titel „Shihan“
rem Andreas Kögel zitiert. Dieser ist
nicht, wie berichtet, der Leiter der (sk). Am Samstag fand zum 12. Mal
Heilsarmee, sondern dort zuständig der International European Sabaki
für die Sozialbetreuung.
Challenge, die offene VollkontaktEuropameisterschaft im Enshin Karate, statt. Dieses Jahr kamen die
rund 80 Kämpfer aus neun Nationen. Trotz starker Konkurrenz konnten sich in vielen Kategorien Karatekas aus Freiburg durchsetzen: Im
Leichtgewicht Leon Muthunayake,
im Mittelgewicht Carsten Tschirpig,
in der Kategorie „Farbgürtel“ Bastian
Fletschinger, bei den Veteranen Romulus Rusu und der Sabaki Fighting
Spirit Award für besonderen Kampfgeist ging an Giorgio Chachanidze.
Der Europäische Vorsitzende Chandana Muthunayake zeigte bei seiner
Vorführung fortgeschrittene SabakiTechniken, dem Kernelement des
Enshin Karate. Für seine langjährige
Arbeit und den Aufbau von Enshin Die Freiburger Carsten Tschirpig und Hans Rieder im hochkarätigen Mittelgewichts-Finalkampf.
Bild: Reichert
Europa verlieh der Großmeister ihm
im Anschluss den 6. Dan und als er- Grad direkt unter dem Großmeister. Muthunayake wird in 14 Tagen 55 zeichnung als sein „schönstes Gester Europäer den Titel „Shihan“, den Der sichtlich berührte Chandana Jahre alt. Er bezeichnete die Aus- burtstagsgeschenk“.
LAGERRÄUMUNG
10%
vom 17.-28.11.2014
Wir schaffen Platz!
30%
50%
VIELE WOLKEN, NUR ÖRTLICH AUFGELOCKERT, VEREINZELT ETWAS REGEN
REGIONALWETTER
REISEWETTER
Ein Tief über dem Nordatlantik
beeinflusst unser Wetter.
Süddeutschland: Leichter Regen, meist ist der Himmel bedeckt,
Tageshöchstwerte 10 bis 13 Grad.
Anfangs herrscht dichte Bewölkung vor, und örtlich fällt etwas
Regen. Ab Mittag lockern die
Wolken von Westen her örtlich
auf, teils bleibt es aber auch
bedeckt. Die Temperatur steigt
auf 10 bis 13 Grad. Dazu
weht ein schwacher Wind aus
Südwest.
AUSSICHTEN
Morgen zeigt sich abseits von
Nebel- und Hochnebelfeldern
örtlich die Sonne. Am Samstag
im Tagesverlauf Regen.
Österreich, Schweiz: Wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise Regen, 10 bis 12 Grad.
Italien, Malta: In Süditalien und
Sizilien kräftiger Regen, sonst niederschlagsfrei, 17 bis 21 Grad.
BIOWETTER
Eventuell auftretende ungewohnte
Beschwerden sind heute nicht mit
dem Wetter in Zusammenhang zu
bringen und müssen daher eine andere Ursache haben. Der Kondition angepasste Bewegung im
Freien fördert die Gesundheit.
AUTOWETTER
Bei störungsfreiem Wetter bestehen
tagsüber allgemein gute Fahrbedingungen.
stadt kurier
13.11.2014
STADTKURIER
Wochenzeitung für Freiburg
Star-Geflüstere aus Hollywood
Brad Elterman eröffnet seine Ausstellung in der „Passage46“ und wünscht sich weniger gestellte Fotos in Magazinen
Von Sandra Tieso
Ich beginne meine Geschichten
ja äußerst gerne mit den Worten
„das gab‘s noch nie in Freiburg“.
Auch heute ist wieder einer
dieser Tage: Was ich gestern in der
Passage46 beobachten durfte, hatten wir noch nicht annähernd in
der Stadt. Brad Elterman ist eingetroffen. Der Superstar-Fotograf
aus Hollywood hat seine besten
Bilder aus vier Jahrzehnten in der
Kunst-Bar von Freiburgs coolstem
Club angebracht. Dort sehen wir
noch bis zum 24. Dezember (Eintritt in die Passage46 ist tagsüber
frei) Michael Jackson, Madonna,
Matt Dillon, Brooke Shields, Bob
Dylan, Joan Jett, Debbie Harry
und andere Ikonen der Rock‘n‘RollGeschichte. Ikonen – das Stichwort
und ich bin mittendrin im Gespräch
über das Hollywood der 70er Jahre,
das neue Hollywood, die Welt der
Paparazzi. „Es ist grausam“, sagt
Brad Elterman kopfschüttelnd über
das Fotogeschäft auf den Straßen 6HLWYLHR-DKU]HKQWHQIRWRJUDíHUW%UDG(OWHUPDNEHVRQGHUH3URPLQHQWHLQEHVRQGHUHQ0RPHQWHQ¥
von Los Angeles. Weil täglich hun- gestern Abend hat er seine Ausstellung in Freiburg eröffnet.
Bilder: Sabine Rukatukl
derte Fotografen über prominente
Menschen herfallen? „Fotografen? bezahlen, klagt Brad Elterman.
„Ein Foto muss eine Geschichte
eine Kunstform“ in Hollywood zu
'LHVH/HXWHKDEHQPLW)RWRJUDíH Früher waren es einmal 400 Dollar etablieren. Besonders talentierte
erzählen“, sagt der 58-jährige
nichts zu tun, die drücken einfach pro Bild. Mit seinem Versuch,
Fotografen wurden engagiert, die Fotograf. Die Fotoausrüstung spiele
ab, machen hunPaparazzi-Fotos etwas andere Fotos als die massig dabei kaum eine Rolle, Elterman
derte Fotos und
und Kunst auf
vorhandenen liefern sollten. „Aber selbst zieht mit einer kleinen
Interessantes gesehen ode
r
die sind dann
einen
Nenner
die Leute haben uns einfach nicht KompaktkameRA durch die Straßen
gehört? Verraten Sie’s mir
:
absolut nichts
zu bringen, ist
kapiert. Die schauten uns mit gro- der amerikanischen -ETROPOLE seine
tieso@stadtkurier.de,
Telefon 01 76/54 15 50 05.
wert.“ Für ein
er vor einigen
ßen Augen an: ‚Paparazzi ist Kunst? Bilder bleiben unbearbeitet, wahre
paar Euro gäbe
Jahren geschei- Okay - aber macht ihr jetzt mal ein Welt anstatt Photoshop-Kleister.
es PromifoRote Teppiche besucht er nicht
tert. Eltermans
Foto von uns...?‘“ Buzz Foto blieb
tos von Hollywood-Sternchen
(„das ist mir viel zu langweilig“),
dritte eigene
– Brad Elterman zog weiter. Und
inzwischen im Internet zu kaufen, Fotoagentur „Buzz Foto“ versuchte einen Schritt zurück. In die Fotoviel lieber bittet Brad Eltermann
die Magazine wollen nichts mehr
sich mit dem Slogan „Paparazzi ist welt, die er liebt, an die er glaubt. seine Stars zu einem Spaziergang
TOTALAUSVERKAUF
Möbel &
Küchen
inklusive Popcornknabbern oder
Eislutschen. Oder einfach zu sich
nach Hause an den Pool und ins
Schlafzimmer. Wie neulich Bill und
Tom Kaulitz von Tokio Hotel. „Die
beiden waren ganz tolle Typen“,
schwärmt der Meister im Freiburger Szeneclub. Das
Ergebnis der Session
ist im aktuellen
„Interview“Magazin zu
sehen – falls
Sie noch eins
ergattern, die
Bilder sind so
begehrt, dass
das Heft vergriffen ist. Wen Brad
Elterman als nächstes
IRWRJUDíHUHQP|FKWH"
Deutsche Ikonen fallen ihm keine
ein („Nastassja Kinski vielleicht
die ist einfach großartig!“). Bryan
Ferry (Roxy Music) würde er
gerne einmal zu sich einladen. Und
er will Elvis Presley am Grab in
Memphis besuchen. „IkonEN, wie es
sie heute kaum noch gibt.“ Unter
den aktuellen Hollywood-Stars
gäbe es keinen Wunschkandidaten
– mit einer Ausnahme: SkandalSchauspielerin Lindsay
Lohan hat das gewisse %twas, eine
einzigartige
Aura, da sind
wir uns beide
einig. „Irgendwann einmal
wird es klappen“, sagt Brad
Elterman Dann
wird er neben
Lindsay Lohan durch
die Straßen spazieren und
mit seiner kleinen Kompaktkamera
besondere Momente einfangen.
„Ohne Drumherum, einfach nur so,
wie es der Moment erzählt.“
Entspannt bleiben, auch wenn
die Whatsapp-Häkchen blau
werden – wir antworten weiterhin erst dann, wenn wir
Zeit und Muße haben!
Die Geschenke nur online kaufen – auf zum Stadtbummel!
Mit Drag-Queen
%HWW\%%4íHEHUQ¥
die zieht am Samstag eine Woche ins
eiskalte Schwarzwaldcamp (www.dasschwarzwaldcamp.de).
Wenn im italienischen
Restaurant keiner mehr
italienisch spricht –
und jetzt alle: „Früher
war alles besser!“
Die Heizung im hitzigen Dauerlauf – wer
acht Stunden unterwegs
ist, darf runterschalten.
Anzeige
Wiener Walzerseligkeit
»Wiener Johann Strauß Konzert-Gala« am 10. Januar in Freiburg
WEGEN
GESCHÄFTSAUFGABE
16.
NOVEMBER
13.00-18.00 Uhr
ALLES MUSS
RAUS!
Wohngut
Wuchner
Wir schließen für
immer!
Kandermatt 2 . Tel.: 0 76 71 - 219
79674 TODTNAU
www.küchen-massivholz.de
Ausverkauf durchgehend: Mo. - Fr. 9.00 - 18.30 Uhr, Sa. 09.00 - 16.00 Uhr
Die „Wiener Johann Strauß Konzert-Gala“ – zu erleben am Sa, 10. Januar, im Konzerthaus Freiburg.
Atemberaubend schön, konzentriert, präzise und meist restlos ausverkauft – so kennt und liebt das
Freiburger Publikum die „Wiener
Johann Strauß Konzert-Gala“ seit
dem ersten Gastspiel 1997.
Am Samstag, 10. Januar, entführt das österreichische Original
abermals in die wunderbare Welt
der Wiener Walzerseligkeit – und
zwar um 20 Uhr im Konzerthaus.
Kugi dirigiert
K&K Philharmoniker
Dass sie „ihren Strauß perfekt
beherrschen“ (Stuttgarter Zeitung),
stellen die K&K Philharmoniker
unter der Leitung des Wiener
Strauß-Spezialisten Georg Kugi
unter Beweis. Erstmals dirigierte er
die K&K Philharmoniker 2003 im
Wiener Musikverein. Vater dieser
mit bislang 950 Tausend Besuchern
erfolgreichsten Strauß-Tournee
seit Johann Strauß selbst ist der
Gründer der K&K Philharmoniker,
Matthias Georg Kendlinger.
Ob in Madrid, Mailand oder
Kopenhagen, ob in Paris oder im
Goldenen Saal des Wiener Musikvereins – immer wieder bedankt sich das Publikum mit Bravos und Standing Ovations. Der
Live-Mitschnitt des Dänischen
Fernsehens war so beliebt, dass
er auch im ZDF mehrfach ausgestrahlt wurde.
An der schönen
blauen Donau
All jene, die sich rechtzeitig
Karten für diese Konzerte sichern,
können sich auf ein Fest für Augen
und Ohren freuen. Zu unsterblichen Melodien wie „An der schönen blauen Donau“ oder „Rosen
aus dem Süden“ tanzen fünf Paare
des Österreichischen K&K Balletts
– mitbegründet von der unvergessenen Gerlinde Dill, die viele Jahre
auch Choreographin des Wiener
Neujahrskonzertes war.
Auf dem Programm stehen
neben den bekannten StraußMelodien traditionell auch Raritäten oder „Schmankerln“, wie
die Österreicher wohl sagen würden, beispielsweise „Herzenslust“,
„Sinngedichte“ oder die leider
viel zu selten gespielten „Traumbilder“. Den krönenden Abschluss
bildet natürlich der mitreißende
„Radetzky-Marsch“. Was will man
mehr?
K A R T E N
BZ-Kartenservice, Bertoldstraße 7,
bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und www.dacapo.at
Ticket-Hotline
0 761/20 55 12 22
115823
bis zu
SCHAUTAG
SONNTAG
Keine Beratung - kein Verkauf!
Alle vorhandenen hen
llungsküc
Möbel und Ausste
Familie und Freizeit
Seite 6
Clusterkopfschmerzen
Patientenforum mit Vorträgen und Diskussion
(sk). Im Rahmen des 13. Schmerztherapeuten-Treffens 2014 am Interdisziplinären Schmerzzentrum
des Universitätsklinikums Freiburg
findet am Samstag, den 22. November, ab 14 Uhr im Neurozentrum des Universitätsklinikums
Freiburg, Breisacher Str. 64 in den
Konferenzräumen I und II ein Patientenforum zu Clusterkopfschmerz statt. Dr. Peter Behrens,
Oberarzt im Interdisziplinären
Schmerzzentrum Freiburg, liefert
ein „Update zu Behandlungsmöglichkeiten bei Clusterkopfschmerz“.
Julia Röhl (M. Sc.), Psychologin aus
Erlangen, berichtet über „Psychosoziale Beeinträchtigung und Befindlichkeit bei Clusterkopfschmerz“. Außerdem informiert die
Diplom Psychologin Marianne
Lüking vom Interdisziplinären
Schmerzzentrum Freiburg über
„Psychologische Unterstützungsangebote für ClusterkopfschmerzPatienten und deren Angehörige “.
Im Anschluss findet eine Diskussion zur Umfrage zu psychosozialen
Beeinträchtigungen und möglichen Behandlungsangeboten bei
Clusterkopfschmerz statt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter
Telefon 0761-270-50200 / -93490
wird gebeten.
Ballett
(Tel. 07667 / 832 - 160/61 und 7089)
Mitglied im Verein
Museums- Pass- Musées
(sk). Am Sonntag, 16. November um
17 Uhr können Interessierte im
Theater im Augustinum, Weierweg
10 in Freiburg alles über das Thema
Ballett erfahren. erfahren. Das Moira
Fetterman Ballett, das in diesem
Jahr sein 25jähriges Bestehen feiert,
führt in einer kurzweiligen Vorstellung durch die Geschichte des Klassischen Balletts von damals bis heute. Es erklingt Musik von Mozart,
Mendelssohn, Prokofieff und anderen. Karten gibt es unter Telefon
0761-4785-0.
13.11.2014
Hilfe und Anregungen für Betroffene
Informationen zu Therapiemöglichkeiten und Krankheitsbewältigung bei Eierstockkrebs
(sk). Information und Unterstützung für Eierstockkrebspatientinnen bietet am Mittwoch, den 3. Dezember die Veranstaltung „Lebenssprung – Diagnose Eierstockkrebs“
in Freiburg. Eierstockkrebs ist die
sechsthäufigste Krebserkrankung
bei Frauen: Etwa 8.000 Patientinnen sind jedes Jahr neu betroffen.
An sie und ihre Angehörigen richtet
sich die Veranstaltungsreihe „Lebenssprung – Diagnose Eierstockkrebs“. Bei der Veranstaltung im Historischen Kaufhaus in Freiburg
stehen lokale Experten unter anderem aus dem Universitätsklinikum
Freiburg auf der Bühne. Neben aktuellen Informationen zu Therapie
und Nachsorge sowie zu erblicher
Vorbelastung geht es auch um Anregungen und Hilfestellungen, die
das Leben mit der Erkrankung erleichtern können. Der Eintritt ist
kostenlos.
PD Dr. med. Jens Ulrich Rüffer führt als Moderator durch die zweistündige
Zwei moderierte Gesprächsrunden Veranstaltung.
Bild: Veranstalter
mit lokalen Experten, Selbsthilfegruppen und Betroffenen behandeln die Themen „Therapie und
Nachsorge“ sowie „Leben mit der
Erkrankung“. Dabei stehen Fragen
im Mittelpunkt wie: Welche Behandlungs- und Nachsorgemaßnahmen gibt es? Wie kann ich besser mit meiner Erkrankung umgehen? Was mache ich, wenn mein
Eierstockkrebs erblich bedingt ist?
Im Anschluss an die Veranstaltung
haben die Patientinnen sowie Interessierte und Angehörige ab 19 Uhr
die Möglichkeit, in einer offenen
Gesprächsrunde Fragen zu stellen.
Die von der Roche Pharma AG initiierte Veranstaltungsreihe „Lebenssprung – Diagnose Eierstockkrebs“ findet bundesweit in mehreren Städten statt – jeweils in Kooperation mit lokalen Experten aus
Kliniken und dem niedergelassenen
Bereich sowie örtlichen Selbsthilfegruppen und Patientinnen.
Die Spriesele nehmen
Die Langlauf-Saison wird Ende November im Schwarzwald am Notschrei eröffnet
(sk). Am Samstag, den 29. November
geht es los, das Langaluf Opening
Schwarzwald am Notschrei. Die Loipen sind zwölf Meter breit gespurt
und das Programm beginnt um 10
Uhr. Durch den tief verschneite
Schwarzwald gleiten und unter fachkundiger Anleitung die neuesten Entwicklungen in der Skitechnik selbst
erfahren und die 40 km Loipe der Stü-
benwasen- und Schauinslandspur unter die „Spriesele“ nehmen. Langläufer
was willst Du mehr? Die frischt gewachsten Ski dürfen den ganzen Tag
so oft man will getauscht werden bis
das passende Modell unter dem eigenen Schuh befestigt ist. Zusätzlich ist
eine Langlaufstunde im Preis von sieben Euro enthalten. Die größten Hersteller von Langlaufski, Schuhen,
Stöcken und Kleidung bringen das
neueste mit was der Markt zu bieten
hat. Wachstips gibt es vom Fachmann.
Neu dabei in diesem Jahr, die neue
Langlaufschule „Nordic Schule Notschrei“, der nordische Skiverleih von
„Ski Hirt“ und eine Langlaufmesse.
Der Trainer und nordische Skischulbetreiber Herr Rainer Kiefer verbindet
als studierter Sportler aktuelles Forschungswissen mit praktischer Anwendung. Von seinen Erfahrungen als
sportpsychologischer Berater der Biathlon Bundeskader Athleten profitieren alle seine Schüler, vom Anfänger
bis zum Spitzensportler. Ausprobieren! Herr Kiefer hat auch immer ein
aufmunterndes und motivierendes
Lächeln mit dem vieles leichter geht.
Leben und wohnen im Alter
Pflegekasse zahlt für Haushaltshilfe
Betroffene und Angehörige sollen im Alltag entlastet werden
(be.p). Ab 2015 zahlt die Pflegeversicherung auch für so genannte
niedrigschwellige Betreuungs- und
Entlastungsangebote. Das wurde mit
der neuen Pflegereform beschlossen.
„Zu den Entlastungsangeboten zählen beispielsweise Hilfen im Haushalt, Fahr- und Begleitdienste, Einkaufen und Botengänge sowie Unterstützung bei Anträgen“, erklärt
Sylke Wetstein von der bundeswei-
ten Compass Pflegeberatung. „Anspruchsberechtigt sind alle Personen
mit einer Pflegestufe sowie Personen
mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz ohne Pflegestufe.“
Bei der Betreuung stehe die Aufsicht
im Mittelpunkt, bei der Entlastung
die Bewältigung des Alltags.
Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz ohne
Pflegestufe können künftig monat-
Benötigen Sie Hilfe in …
… Rentenfragen?
… Behindertenfragen?
… Sozialangelegenheiten?
Wir informieren und beraten Sie in allen Geschäftsstellen.
Wir vertreten Sie vor Gericht.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
Sozialverband VdK:
Im Mittelpunkt der Mensch.
Bezirksverband Südbaden
Bertoldstr. 44
Tel. 07 61/ 504 49 0 bv-suedbaden@vdk.de
79098 Freiburg Fax 07 61/ 504 49 50 www.vdk-bawue.de
Künftig zahlt die Pflegekasse beispielsweise auch für Begleitdienste.
Bild: Wiltrud Zweigler/be.p
lich 104 - beziehungsweise bei „erhöhtem Bedarf“ 208 Euro - für diese
Unterstützung erstattet bekommen.
Neu ist, dass auch Pflegebedürftige
der Stufen I, II oder III monatlich
ebenfalls 104 Euro dafür einsetzen
können. Möglich ist zudem die Kombination aus Pflegegeld, Erstattung
der Kosten für ambulante Leistungen
und niedrigschwellige Angebote.
Wenn ausschließlich niedrigschwellige Leistungen in Kombination mit
dem Pflegegeld genutzt werden, muss
laut Sozialgesetzbuch V eine regelmäßige Pflegeberatung zu Hause
stattfinden. Gesetzlich Versicherte
wenden sich dafür an ihre Pflegekasse
oder einen -stützpunkt. Für privat
Versicherte ist bundeseinheitlich die
Compass Pflegeberatung zuständig.
Die Pflegeberatung ist für die Betreffenden immer kostenfrei.
Ob gleich zu Jahresanfang genügend Anbieter für niedrigschwellige
Leistungen zur Verfügung stehen,
bleibt abzuwarten. Denn die Landesregierungen müssen erst entsprechende Rechtsverordnungen erlassen.
Längere Öffnungszeiten
Rentenversicherung auch telefonisch erreichbar
(sk). Dem großen Informationsbedürfnis der Bevölkerung zum Rentenpaket trägt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) BadenWürttemberg Rechnung: Um
schnellstmöglich vielen Ratsuchenden zu helfen, verlängert der
gesetzliche Rentenversicherungsträger im ganzen Land seine gewohnten Öffnungszeiten. Interessierte können dafür telefonisch in
ihrem nahegelegenen Regionalzentrum oder ihrer Außenstelle der
DRV Baden-Württemberg einen
Termin vereinbaren. Darüber hinaus ist am kostenlosen Servicetelefon der DRV Baden-Württemberg
unter 0800 100048024 eine kurze
telefonische Beratung ebenfalls
möglich. Die Telefone sind montags bis donnerstags von freitags
von 7.30 bis 19.30 Uhr und freitags
von 7.30 bis 15.30 Uhr durchgehend besetzt. Auf der Internetseite
der DRV Baden-Württemberg unter
www.deutsche-rentenversicherung-bw.de können sich die Kunden ebenfalls über die neue Rente
ab 63, die Mütterrente, die Erwerbsminderungsrente und das
Reha-Budget informieren: Dort
finden sie die kostenlose Broschüre „Das Rentenpaket: Fragen und
Antworten“ zum kostenlosen Herunterladen.
Telefonisch kann sie auch unter
0721 825-23888 oder per E-Mail
(presse@drv-bw.de) angefordert
werden.
Auch sonntags!
Auch sonntags!
Essenauf
Rädern
Essenauf
Rädern
Gut versorgt zuhause
wohnen.
Gut versorgt zuhause wohnen.
Frische
Vielfalt: warme
warme TagesTagesFrische Vielfalt:
menüs,
vegetarisch, Diätkost.
Diätkost.
menüs, vegetarisch,
Vom ältesten gemeinnützigen
Freiburger Menüservice.
Einfach bestellen:
0761-7
0761-7 08
08 75
75 23
23
Ambulant
www.senovum.de
www.senovum.de
Hochzeit - mein Fest
13.11.2014
Wunderschöne Hochzeitsmode
Seite 7
wilpert
schmuckatelier+galerie
Auf der Hochzeitsmesse in Offenburg werden die Trends für 2015 gezeigt
(sk). „Ja, ich will“ – die schönste tiert die neuesten Trends und wun- Am 15. und 16. November 2014 fin- Oberrheinhalle vielfältige Angebote
Hochzeitsmesse in Baden – präsen- derschöne Hochzeitsmode für 2015. den Heiratswillige in der schmucken und außergewöhnliche Inspirationen
zu ihrer Traumhochzeit. Zum 11. Mal
bietet die Fachmesse eine einmalige
Gelegenheit, sich auf 3.000 m 2 über
die vielen Möglichkeiten zur individuellen Hochzeitsgestaltung zu informieren. Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Fachwissen der
über 50 Fachaussteller. Diese engagierten Aussteller zeigen ein vielfältiges und hochwertiges Angebot an
Produkten und Dienstleistungen
rund ums Heiraten. Traumhafte
Kreationen aus den top-aktuellen
Modekollektionen 2015 für die Braut
und den Bräutigam werden ihnen in
der täglichen Hochzeitsmodenschau
um 11, 14 und 16 Uhr vorgestellt.
Konzentriert, übersichtlich und in einem stilvollen Rahmen präsentiert
sich Ihnen das Messeangebot.
■ Die Öffnungszeiten sind täglich
von 10 bis 18 Uhr. Direkt am Messegelände stehen ausreichend ParkBild: Hochzeitsmesse Offenburg plätze zur Verfügung.
GOLD
TANTAL
rathausgasse 48 79098 freiburg
passage am schwarzen kloster
fon 0761/25593
www.wilpert-schmuck.de
Fortwährende Verbundenheit
Wie die Ehe soll ein am Hochzeitstag gesetzter Baum bis in die Ewigkeit wachsen
Möglichkeiten. Für diejenigen, die
keinen Garten besitzen, in dem ein
Baum angepflanzt werden kann,
bieten einige Städte wie zum Beispiel Münster, Hamm, Bochum
oder Flensburg einen sogenannten
„Hochzeitswald" an, in dem die
Paare ihren Baum pflanzen können.
In Münster soll zum Beispiel eine
drei Hektar große Fläche rund um
das Rüschhaus zu einem Hochzeitswald zusammenwachsen. Inzwischen wird dieser Brauch auch
zu Geburten oder Jubilären genutzt.
In jedem Fall ist der Baum ein Geschenk von Dauer und, so ganz nebenbei, ein wichtiger Beitrag zur
Bild: Uwe Wagschal/pixelio.de Vergrößerung der Waldfläche.
(sk). Aus alter Tradition geht hervor, dass Männer in ihrem Leben
ein Haus bauen, ein Kind zeugen
und einen Baum pflanzen sollen.
Oft wird dieser Brauch bei der
Hochzeit durch das Pflanzen eines
Baumes ausgeführt. Der Setzling,
der am Hochzeitstag gepflanzt
wird, gilt als äußeres Zeichen für
fortwährende Verbundenheit. Der
Baum soll bis ins hohe Alter hinein
gedeihen - genau wie die Ehe.
Durch die Auswahl des persönlichen Lieblingsbaums oder des Baumes, unter dem das erstes Treffen
stattgefunden hat, erhält die
Pflanzung eine persönliche Note.
Auch bei der Auswahl eines Baumes als Geschenk gibt es viele
10 Jahre Jubi
m
u
ä
l
i
Jub Wir feiern unser 10-jähriges läum
mit der neuen Kollektion 2015
Braut- und Abendmode.
Feiern Sie mit uns und stoßen Sie mit uns an.
L’épouse
Infos: www.brautmoden-heitersheim.de
Tel. 07634/50 3000
Dem Glück auf die Sprünge helfen
Alte Bräuche gehören für viele Hochzeitspaare zur Trauung – Andere Länder, andere Sitten
(sk). Der wichtigste Wunsch aller
Brautpaare ist wohl, glücklich zu
sein. Wen wundert’s, dass die Trauung nicht nur der feierliche Start
in die Ehe ist, sondern auch der beste Zeitpunkt, dem Glück auf die
Sprünge zu helfen. Es gibt jede
Menge vielversprechender Bräuche, die vor Unheil schützen und
für Liebe, Treue, Gesundheit, Wohlstand oder Kindersegen sorgen.
Ganz entscheidend ist es, die bösen Geister der Braut nicht zu nahe
kommen zu lassen. Für einen der
Tricks sind Brautjungfern unverzichtbar, deren Kleider dem der
Braut möglichst ähnlich sehen.
Dann wissen die unfreundlichen
Dämonen nämlich nicht mehr, welche von ihnen die Braut ist. Ein
Brautstrauß mit etwas Rotem und
den richtigen Kräutern sorgt ebenfalls für Ruhe vor den Störenfrieden. Und dass die Braut die Türschwelle unter gar keinen Umständen berühren darf, weil unter ihr
die garstigen Geister hausen, ist
allgemein bekannt: Über die
Schwelle getragen werden die
Bräute ja auch heute noch.
Wohlstand erwünscht? Nichts
einfacher als das: Zu allererst sollte die Braut ein Geldstück im
Brautschuh verstecken, der Bräutigam am besten eine noch größere
Münze. Dann ist es um die Finanzen auch in der Ehe gut bestellt.
Andere Länder, andere Sitten:
Ein glücklicher Start in die Ehe.
Wein und Brot werden den Brautleuten in Italien gereicht. Dieser
Brauch sorgt neben Wohlstand
auch für Gesundheit.
Der englische Brauch, dass die
Braut etwas Altes und etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas
Bild: djd
Blaues bei sich haben sollte, hat
auch einen symbolträchtigen Hintergrund: Alt und neu stehen für
das Leben als Junggesellin und das
als verheiratete Frau, die Leihgabe
für die Freundschaft und die Farbe
Blau bedeutet ewige Treue.
In Indien wird der Jungverheirateten ein Kind, gern ein Junge, auf
den Schoß gesetzt, auf dass das
Paar bald Kinder bekomme. Bei
uns sind es die Blumenkinder, die
den Kindersegen bringen sollen.
Auch die Blumen, die sie streuen,
symbolisieren Fruchtbarkeit.
Die Trauringe sind ein ganz sensibles Kapitel. Jeder kennt die Anekdoten, in denen der Bräutigam
ohne die schmucken Symbole vor
dem Altar erscheint oder auf dem
Weg zur Trauung merkt, dass er sie
vergessen hat. Diese Situation
mag für Zuschauer ganz lustig
sein, für das Brautpaar bestimmt
nicht. Früher bestand kein Zweifel,
dass vergessene oder verlorene
Trauringe ein schlechtes Omen
sind. Auch heute ist dieser Aberglaube noch spürbar.
In Italien zogen einst die Bräute
den schon aufgesteckten Ring
wieder ab, um ihn sich eigenhändig anzustecken. Eine Anspielung
auf die freie Entscheidung der
Braut für das Jawort.
Wessen Hand beim Ringwechsel
die Oberhand behält, der soll auch
in der Ehe den dominanten Part
übernehmen. Diese Meinung war
einst weit verbreitet. Und wenn
der Bräutigam vor dem Altar auf
dem Saum des Brautkleides niederkniet, bedeutet das natürlich,
dass er nach der Hochzeit das Sagen hat.
maßgeschneidert
m
aßgeschneidert
ennenbacherstraße 3
TTennenbacherstraße
79
79106
106 Freiburg
elefon 07
0761/
61 / 339590
95 90
TTelefon
broghamme
broghammer-mode.de
r-mode.de
Besuchen Sie uns auf der Hochzeitsmesse
in Offenburg vom 15. - 16. November 2014
Mode für:
Braut
Festgäste
Dessous
Accessoires
Herrenfachgeschäft für:
Business
Fest- & Bräutigamsmode
Himmlische Brautmoden
Für den Mann
Teninger Straße 40
79353 Bahlingen
Teninger Straße 40a
Inh.: Yasmin Ponader · Tel. 0 76 63/ 9146 56 · www.celeste-brautmode.de
Altbau sanierung
Seite 8
Sonne noch mehr nutzen
Das Fenster als kostenlose Zusatzheizung
(epr). Ist es draußen klirrend kalt, mögen wir es drinnen wohlig warm. Dass
es in den eigenen vier Wänden dann
allerdings auch so behaglich bleibt,
hängt maßgeblich von der Wärmedämmqualität der Fenster ab.
Schließlich nützt die beste Heizung
nichts, wenn die Wärme durch
schlecht dämmende Fenster nach
draußen entweicht und sich in Fensternähe sogenannte Kälteseen bilden. Das wird dann nicht nur teuer,
sondern auch richtig ungemütlich.
Hoch wärmedämmende Fenster mit
Dreischeiben-Isolierverglasung und
einem niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) sorgen hier für
wohlige Verhältnisse. Dank einer Spezialbeschichtung können die Fenster
auch noch die Sonneneinstrahlung
optimal nutzen.
seit
20
ren
Jah
h in
reic
folg
Die beschichtete Verglasung lässt
also deutlich mehr solare Wärmestrahlung in den Raum und zugleich
wenig Energie nach draußen. Die
Fenster werden damit in der kalten
Jahreszeit zur kostenlosen Zusatzheizung – und das bereits bei schwacher
Sonneneinstrahlung. Ein weiterer
Pluspunkt: Es gelangt nicht nur mehr
Sonnenenergie in den Raum, sondern
dank der höheren Lichtdurchlässigkeit auch mehr freundliche Helligkeit.
Gerade in den dunklen Wintermonaten eine willkommene Aufheiterung.
Nicht zuletzt eröffnen hoch wärmedämmende Verglasungen mit Spezialbeschichtung zur Nutzung der
Sonnenenergie auch der Architektur
völlig neue Möglichkeiten und Freiheiten in der Dimensionierung der
Fenster.
rg
ibu
Fre
13.11.2014
Dämmung beugt Schimmel vor
Geprüfte Innendämmsysteme senken Heizkosten und das Schimmelrisiko
(txn). In älteren, ungenügend gedämmten Wohngebäuden ist gesundheitsschädliche Schimmelbildung keine Seltenheit. Häufigste
Ursache sind die kalten Oberflächen
auf der Innenseite der Außenbauteile. Abhilfe bietet eine energetische Sanierung der Gebäudehüllen.
Oft wird über ein WärmedämmVerbundsystem (WDVS) nachgedacht, das die Gebäudehülle wie eine zweite Haut umgibt. Das funktioniert jedoch nicht bei allen Häusern. Denkmalschutzauflagen können eine Dämmung von außen
ebenso verhindern wie Grenzbebauungen oder einzuhaltende Häuserfluchten. Auch Eigentumswohnungen oder einzelne Räume in Mehrfamilienhäusern werden von innen
gedämmt, wenn die Eigentümergemeinschaft nicht in eine Fassadendämmung von außen investieren
möchte.
Muss die ursprüngliche Fassade
erhalten bleiben, empfiehlt sich ein
Wärmedämmung senkt die Energiekosten und beugt Schimmelbildung vor.
Bild: Ursa/txn
geprüftes Innendämmsystem, das stimmte Komponenten und hoch- aus den Wohnräumen und beugen
die Heizkosten erheblich senken dämmende Mineralwolle schützen so gesundheitsschädigender Schimkann. Optimal aufeinander abge- zudem die Wände vor Feuchtigkeit melbildung vor.
er
Geborgenheit und Schutz
Zäune sind heute viel mehr als eine Abtrennung des eigenen Grundstücks
Fliesenbau
Markus Fahrländer
und
Fliesen
r
h
me ...
Fliesenlegermeister
Fliesen-, Platten-, Mosaik- und Natursteinbeläge, Verputzarbeiten,
Estrich, Trockenbau, Verfugungen, Fliesenreinigung + Versiegelung,
Dämm- und Abdichtungstechnik, Reparaturen.
Bei Renovierung und Sanierung
Qualität aus Meisterhand.
Gewerbestraße 14
79194 Gundelfingen
Tel. 07 61/58 47 46
Fax 07 61/58 44 31
Mobil 01 70/4 14 18 89
Größte Auswahl, fachgerechte
Montage sowie komfortabler
Ramm- und Erdbohrservice.
Fordern Sie jetzt kostenlos den
Zaunkatalog oder eine individuelle
Beratung vor Ort an.
Zaunteam Breisgau
Kreuzmoosweg 2
79261 Gutach-Oberspitzenbach
Tel. 07682 92 4452
breisgau@zaunteam.de
www.zaunteam.de
(sk). Ein Zaun verleiht dem Garten
oder Vorgarten einen passenden
Rahmen. Was einfach klingt, wird in
großer Vielfalt angeboten. Schlicht
oder üppig, mit oder ohne Sichtschutz. Ganz wie die Bewohner und
Eigentümer es wünschen und wie es
zum Haus und zum Grundstück
passt. Während Zäune früher vor allem zum Schutz und zur Abgrenzung dienten, spielt heute auch die
optische Wirkung eine wichtige Rolle. Die Vielfalt verschiedener Zaunund Torsysteme ist heutzutage gigantisch und es gibt kaum etwas
was es nicht gibt. Praktische Kunststoffzäune, hochwertige Aluminiumzäune, exklusive Tore, Draht- und
Diagonalgeflechtzäune, traditionelle
Holzzäune, rustikale Naturzäune,
Ziergitter- und Stilzäune, Gartenzäune. Es ist ratsam, sich von einem
Fachbetrieb über das Angebot bera- mag, haben die meisten doch gerne tenbesitzer für einen Grundstücksten zu lassen. Egal wie gut das Ver- etwas Privatsphäre. Ein Grund, war- zaun entscheiden. Dieser hält nicht
hältnis zu den Nachbarn auch sein um sich viele Eigenheim- und Gar- nur ungebetene Gäste, sondern auch
neugierige Blicke fern und vermittelt den Bewohnern so täglich Geborgenheit.
Besonders gut geeignet und zudem
sehr beliebt sind Metallzäune. Doch
auch hier gilt: Zaun ist nicht gleich
Zaun. Denn was nützt ein Model,
das sich durch Witterungseinflüsse
rasch abnutzt oder aufgrund
schlechter Verarbeitung ein Verletzungsrisiko darstellt? Gut beraten
sind Zaunkäufer mit Systemen, die
das RAL-Gütezeichen „Metallzauntechnik“ tragen. Dieses garantiert
höchste Maßstäbe bei der Verarbeitung und Montage, bescheinigt eine
optimale Nutzungssicherheit und
lässt eine große Auswahl an ModelZäune können viel mehr sein als nur eine Abtrennung.
Bild: Martin Gebhardt / pixelio.de len zu.
Einbrüche auf Rekordniveau
Wirksamer Schutz beginnt an der Grundstücksgrenze
(txn). Sowohl die Polizei-Statistik als
auch die Zahlen der Versicherer
zeichnen ein erschreckendes Bild:
Die Häufigkeit von Wohnungseinbrüchen steigt in Deutschland seit
Jahren an – 2013 registrierte der
Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) etwa
150.000 Einbrüche.
Dabei ist nicht nur der materielle
Schaden immens. Viele Opfer haben
Mühe, das traumatische Erlebnis einer zerstörten Privatsphäre zu verarbeiten. Schon allein aus diesem
Grund ist die Sicherung des Eigenheims ein wichtiges Thema. Denn
laut Polizei lassen sich rund 40 Prozent der Einbruchsversuche vereiteln, wenn Täter nicht schnell genug
Zugang zum Haus erhalten oder die
Gefahr der Entdeckung zu groß ist.
Daher rät der „Bundesverband Antriebs-, Steuerungstechnik. Tore“
(BAS.T), mit der Sicherung des Hauses schon an der Grundstücksgrenze
zu beginnen. Besonders wirksam
sind elektrisch betriebene Hof- und
Garagentore, vernetzt mit Außenleuchten und Schließsystemen.
Täglich werden bundesweit etwa
410 Einbrüche ausgeführt – nicht
nur in der Dunkelheit. Zwar nutzen
Einbrecher oft den Schutz der
Nacht, aber auch am helllichten Tag
werden ganze Häuser ausgeräumt.
Normalität wird dabei zur Tarnung.
Beispiel: Ein Lieferwagen fährt auf
das Grundstück. Statt maskierter
Räuber steigen Personen in Arbeitskleidung aus und laden das Diebesgut, ohne Verdacht zu erregen, direkt
in den Transporter – kein Einzelfall.
Die Polizei rät daher, das Grundstück
mit selbstschließenden Toren zu sichern. Die Investition dafür muss
nicht groß sein, denn vorhandene
Grundstückstore aller Typen lassen
sich mit sichernden Antrieben nachrüsten. Hersteller von Antrieben für
schmiedeeiserne Dreh- oder moderne Schiebtore sind unter www.bastonline.de ebenso zu finden wie zahlreiche praktische Verbrauchertipps.
Hochwertige elektrische Antriebe sind gegen Aufhebeln gut gesichert. Besser ist, wenn Einbrecher sich gar nicht
erst auf das Grundstück trauen. Viel Licht und automatische Grundstückstore tragen dazu bei.
Bild: BAS.T/txn
Energie aktuell
13.11.2014
Seite 9
Fast wie Öl oder Gas
Sparen durch Heizen und Lüften
Öfen mit Holzpellets werden beliebter
Heizkosten sparen in zwei Schritten – Tipps vom Energieberater
(sk). Im Winter fallen in deutschen
Haushalten oft hohe Heizkosten an.
Wer auf die richtige Zimmertemperatur achtet und effizient lüftet,
kann diese deutlich senken, rät das
Landesprogramm Zukunft Altbau des
Ministeriums für Umwelt, Klima und
Energiewirtschaft Baden-Württemberg. „In Wohnräumen sind 20
Grad Celsius genug“, sagt Petra
Hegen von Zukunft Altbau.
„Mehrfach am Tag querzulüften, anstatt die Fenster dauerhaft zu kippen, spart ebenfalls
Heizenergie.“ Je nach energetischem Standard des Wohnhauses könnten die jährlichen Kosten für eine 100 Quadratmeter-Wohnung zwischen 125
und 275 Euro sinken, so die Architektin und Energieberaterin.
Bei durchschnittlichen Heizkosten von 1.500 Euro für diese
Wohnungsgröße ist das ein erheblicher Betrag. Weitere Tipps
und Energiesparhilfen geben
Gebäudeenergieberater und regionale Energieagenturen.
Eine neutrale Auskunft gibt es
auch beim kostenfreien Beratungstelefon von Zukunft Altbau 08000
12 33 33 oder unter www.zukunftaltbau.de.
Thermostat auf 2 oder 3
stellen – richtig Aufdrehen senkt
Kosten
Schritt 1: Effizient Heizen
Die Daumenregel ist alt und vertraut: Die Heizkosten reduzieren
sich um sechs Prozent, sinkt die
Temperatur um ein Grad Celsius.
Wer etwa von 24 auf 21 Grad absenkt, spart ganze 18 Prozent Kosten. „Als vernünftiger Maßstab
gelten im Wohn-, Arbeits- und
Kinderzimmer sogar 20 Grad. Zu
diesem Zweck wird das Thermostatventil auf drei eingestellt“, sagt
Uwe Schelling, Geschäftsführer der
Energieagentur Rems-Murr. „Stellung zwei ist für die restlichen
Räume wie Küche, Flur und Schlafzimmer adäquat. Dort reichen 16
bis 18 Grad. Beim Bad hängt es von
den persönlichen Vorlieben ab, etwas wärmer ist da oft angebracht.“
Nachts ist in der gesamten Wohnung eine Absenkung der Temperatur auf 15 Grad sinnvoll.
Gestartet wird die Drosselung am
besten eine Stunde vor der Bettruhe, wieder aufgehoben werden
sollte sie eine Stunde vor dem Aufstehen. In der Stunde vor dem
Schlafengehen wird die Nachwärme genutzt und beim Aufstehen ist
es bereits angenehm warm. „Wer
in seiner Wohnung keine Lust hat,
die Temperatur jedes Mal per Hand
neu einzustellen, sollte sich ein
Schritt 2: Richtig Lüften
Ein zweiter Schritt, um die Heizkosten zu senken, ist richtiges Lüften.
Am effektivsten ist es, morgens,
mittags und abends alle Fenster zu
öffnen und für fünf Minuten einen
Durchzug herzustellen. Durch die
Querlüftung wird die verbrauchte, feuchte Raumluft
durch frische, trockene Außenluft ersetzt, ohne dass die
Wände auskühlen. Nach dem
Schließen der Fenster ist es
dann sehr schnell wieder
warm. Besonders bei neuen
Fenstern ist dieses Vorgehen
wichtig, da moderne Fenster
luftdicht eingebaut sind und
häufigeres Lüften erfordern.
Vor dem Kippen der Fenster
warnen alle Bauexperten:
„Durch Kippen erreicht man
den nur einen sehr langsamen Luftaustausch“, sagt
auch Petra Hegen von Zukunft Altbau. „In der Zeit bis
Bild: B.Stolze/ pixelio.de dahin wird zum Fenster hinaus geheizt, am Ende sind
elektrisches Thermostatventil be- auch die Wände kalt. Um das Temsorgen“, rät Schelling „Das kleine peraturniveau vor dem Lüften wieGerät regelt automatisch sowohl der zu erreichen, muss jetzt deutlich
tags als auch nachts die Tempera- mehr Energie aufgewendet werden.“
tur in den verschiedenen Räumen.“ Das sei in der Tat unsinnig.
Im Einfamilienhaus erledigt diese
Aufgabe der Heizungsregler. Dort
können auch geänderte Aufheizzeiten für das Wochenende eingestellt werden.
Ein weiteres Mittel, um Energie
zu sparen, sind heruntergelassene
Rollläden nachts. So dringt weniger Heizwärme nach außen.
(ots). Angesichts schwankender Ölund Gaspreise gewinnen alternative
Heizformen an Beliebtheit. In immer
mehr Haushalten stehen Öfen, die
mit Pellets heizen. In Bezug auf Emissionen gelten diese mittlerweile als
vergleichbar mit Öl- und Gasfeuerungen und sind genauso gut regelbar. „Geringe Staubemissionen sind
beim Neukauf ein wichtiges Kriterium", sagt Reiner Verbert, Energie-Experte bei TÜV Rheinland. Die hohe
Nutzwärme und der dadurch große
Wirkungsgrad von Pelletöfen sorgen
für eine sehr gute Energiebilanz.
Beim Kauf eines Pelletofens gilt es
darauf zu achten, dass das Gerät die
Abgaswerte gemäß der Verordnung
des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) einhält. Das Gesetz regelt für alle in Deutschland neu in
Betrieb genommenen Öfen und Kamine die maximal zulässigen Abgaswerte. Ab dem 1. Januar 2015 tritt
Stufe zwei der Verordnung in Kraft.
Dann dürfen Pelletöfen in Haushalten
nur noch 0,03 g/m³ Staub und 0,25
g/m³ Kohlenmonoxid ausstoßen.
„Beim Kauf von Pellets empfiehlt es
sich, auf die Kennzeichnung DINplus
zu achten“, rät Reiner Verbert. Mit
dem Prüfzeichen erfüllt das Produkt
die seit September 2014 geltende internationale Norm, die unter anderem die Festigkeit und den Aschege-
Bild: Dr. K. U. Gerhardt/ pixelio.de
halt der Pellets festlegt. Zusätzlich
weist der Hersteller mit DINplus
nach, dass die Produktionsstätte
jährlich hinsichtlich ihrer Qualitätsstandards überprüft wird. Wer große
Mengen der Holzpresslinge verheizt,
benötigt ein Pelletlager. TÜV Rheinland zertifiziert industriell gefertigte
Pelletlager und vergibt im Erfolgsfall
das DIN-Geprüft-Zeichen. Auf diese
Weise kann der Besitzer davon ausgehen, dass er seinen Brennstoff sicher lagert und keine Gefahr durch
Feuchtigkeit oder entweichende Gase droht. Für das Pelletlager zu Hause gilt: vom Wohnraum trennen,
trocken halten und vor Betreten
mindestens 30 Minuten durchlüften,
damit eventuell entstandene Gase
entweichen können.
Die Maßstäbe der Messtechnik
Für eine neue Energiekultur
Badenova engagiert sich seit Jahren für die Energiewende
nen asketischen oder komplett energiefreien Alltag, jedoch für ein stärkeres Bewusstsein, wie mit Energie
umgegangen wird. Badenova möchte die Menschen in der Region unterstützen – und vermitteln: Energiewende macht Spaß und sorgt
letztendlich dafür, dass auch kommende Generationen eine lebenswerte Zukunft haben werden.
Den Maßstab der Messtechnik
setzt die Physik. BFW Ritter setzt
noch ein paar drauf: Weitsichtige
Beratung, tadellose Montage,
zuverlässiger Service, unterdurchschnittliche Preise. Als Dienstleister für Immobilien-Eigentümer
und Immobilien-Verwalter kennen
und nehmen wir Ihre Anliegen ganz
genau. Seit 50 Jahren gilt bei uns
exakt ein Prüfstein, eine Einheit und
ein Maß: Ihre Zufriedenheit. Unser
Produkt- und Leistungsspektrum
umfasst:
Heiz-, Wasser- und Nebenkostenabrechnung
Elektronische und konventionelle
Heizkostenverteiler
Erfassungsgeräte mit Funk
Warm- und Kaltwasserzähler
Miet- und Wartungsservice für
Erfassungsgeräte
Verbrauchsanalysen und
Energieausweise
Rauchwarnmelderservice
Messen Sie uns mit Ihren Maßstäben. BFW Ritter sorgt für das
richtige Ergebnis!
BFW Dieter Ritter GmbH | Hohrainstraße 2 | 79369 Wyhl a. K.
Tel.: 07642 / 9200-0 | Fax: 07642 / 9200-55
zentrale@bfw-ritter.de | www.bfw-ritter.de
ENERGIEKULTUR ERLEBEN
Bild: Badenova
(sk). Was ist das Ziel der Energiewende? Geht es nicht darum, kommenden Generationen eine lebenswerte
Umwelt zu hinterlassen, ohne Altlasten und Schulden? Diesem Ziel widmet sich der regionale Energie- und
Umweltdienstleister Badenova und
plädiert für eine „neue Energiekultur“.
Badenova engagiert sich seit vielen
Jahren für die Energiewende: Die
hiesigen Potenziale an erneuerbaren
Energien werden konsequent erschlossen, um einen Umbau der
Energielandschaft zu erreichen. Die
endlichen fossilen Energien sollen
sukzessive durch die Erneuerbaren
ersetzt werden. Dies verringert die
Abhängigkeit von Energieexporten
und fördert die regionale Wertschöpfung. Der Umbau der Energieinfrastruktur ist, so badenova, ein
Gemeinschaftsprojekt: Nur wenn
Bürger, Kommunen und Energiedienstleister an einem Strang ziehen,
ist die Aufgabe erfolgreich zu meistern.
Das Badenova-Engagement im Bereich erneuerbarer Energien ist breit
gefächert. Privathaushalte erhalten
standardmäßig Ökostrom, für Gewerbe und Industrie gibt es entsprechende Angebote. Im Rahmen der
Bürgerbeteiligungsprojekte haben
sich Bürger aus der Region mit ihrem
Ersparten an Ökoparks beteiligt –
weitere Projekte sollen in Zukunft
realisiert werden. Auch im Bereich
der nachhaltigen Biogasnutzung ist
das Unternehmen aktiv, Projekte gibt
es in Neuried, Forchheim und im Gewerbepark Eschbach. Und um die Erfinder, Tüftler und Forscher in ihren
Energiewende-Vorhaben zu unterstützen, gibt es seit Unternehmensgründung den Innovationsfonds: 223
Projekte wurden mit 24 Millionen
Euro unterstützt und angeschoben.
Ziel der Badenova ist es, den Weg
für eine „neue Energiekultur“ zu ebnen. Energie gehört, wie jeder weiß,
zum Leben dazu, ohne sie funktioniert keine moderne Gesellschaft.
Wie wir Energie produzieren, einsetzen, einsparen oder ganz auf sie verzichten: All das prägt unser Energiebewusstsein, so badenova. Der Energiedienstleister plädiert nicht für ei-
Unsere Lebensqualität ist in großem Maße von
unserem Umgang mit Energie abhängig. Vor allem
aber unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder.
Wie wir Energie produzieren, einsetzen, wie wir
Energie sparen, ohne zu verzichten, all dies prägt
unser Energiebewusstsein. Es ist eine Kultur.
Eine neue Energiekultur.
Für uns bei badenova heißt das: Die Energiewende
ist ein Baustein. Es gehört mehr dazu. Auch unser
Energiebewusstsein. Die Frage, wie wir Energie erleben, Genuss, Verzicht, Komfort, Sicherheit. Bewusste und gelebte Energiekultur sichert eine lebenswerte Zukunft. Das ist ein Gesellschaftsprojekt.
badenova versteht sich in der Region zwischen
Hochrhein und Nordschwarzwald als Motor dieser
kulturellen Energiewende. Wir etablieren eine neue
Energiekultur. Wir sorgen für eine lebenswerte
Zukunft.
Ihr Energie- und
Umweltdienstleister
Innung Schreiner
Seite 10
13.11.2014
Mutig nach vorne schreiten
Der Obermeister der Schreiner-Innung Bernhard Schwär über die Zukunft seines Handwerks
In Würde
alt werden
Wohnideen
vom Fachmann!
Spendenkonto 4077,
Sparkasse Bielefeld, BLZ 480 501 61
Stichwort „Senioren“ oder auf
www.senioren-bethel.de
Freiburg · Tel
www.schreiner
TELEFAX 0761/84862•www.schreinerei-eschmann.de•info@schreinerei-eschmann.de
Sparkasse.
Gut für unsere Regio.
möbelschreinerei
bauschreinerei
innenausbau
LIENHARD
SCHREINEREI
Inh.: Ellen Litschgi-Lienhard
Andreas-Hofer-Str. 56a • 79111 Freiburg-St. Georgen
Telefon (07 61) 4 38 73 • Telefax (07 61) 47 42 48
schreinerei-lienhard@t-online.de
161
Bitte verschenken Sie mit Ihrer
Spende mehr Lebensqualität für
pflegebedürftige alte Menschen.
(nik). „Klopf auf Holz“ - das soll ja
bekanntlich Glück bringen. Glück
haben auch diejenigen, die den „lebendigen“ Werkstoff in Form bringen. Holz besitzt eine eigene „Persönlichkeit", eine besondere Ausstrahlung. Und das macht dieses
Material so beliebt. Ob zum Beispiel als Treppe, Türe oder Fensterrahmen, wie sie die Bauschreinerei
herstellt.
Ob im Innenausbau als Wandund Deckenverkleidung oder in attraktivem, vielseitigem Möbel-Design: klassisch, „Modern Art“, jugendlich, frech. Alles wird in Einzelfertigung hergestellt und nicht
in Serienproduktion. Da kann man
sich mit seiner Kreativität voll ins
Zeug legen. Moderne Maschinen
unterstützen hierbei, wie zum Beispiel CNC-gesteuerte Oberfräsen
und weitere Präzisionsmaschinen.
Das bedeutet jedoch nicht, dass
dadurch die handwerklichen Qualitäten ins Hintertreffen geraten.
Es wird eher an Leistungsfähigkeit
gewonnen. Auch durch die Verwendung von Kunststoffen. Der
Tischler braucht eben beides: technisches Verständnis und geschickte
Hände. Dazu eine Riesenportion
Phantasie und clevere Ideen. Doch
hat das Schreiner-Handwerk auch
Zukunft? „Holz hat immer Zukunft!“, sagt Bernhard Schwär,
Obermeister der Schreiner-Innung
Freiburg. „Wenn man sich zum Essen an einen massiven Tisch setzt
und dann in das Holz hineingucken
kann und die Faser- und Musterungen sieht und fühlt, das ist
doch herrlich.“ Wichtig sei aber
auch, dass die Qualität stimme.
„Wenn ich selber eine schöne Tür
habe, die nach 20 Jahren noch
funktioniert, freue ich mich doch
darüber.“ Das die Arbeit des
Schreinerhandwerks
geschätzt
wird, zeigt die Auftragslage. Bernhard Schwär: „Man hört immer
wieder Stimmen die sagen, die
Konjunktur läuft nicht mehr richtig. Nachdem was ich in meiner
Umgebung
so
mitbekomme,
stimmt das derzeit aber nicht. Bei
uns ist eher Land unter, wir wissen
oft nicht, wie wir alle Aufträge bewältigen sollen.“ Die Ausgangslage
stimmt also für das SchreinerHandwerk. Bei einem milden Winter werde sich die Situation auch
nicht verändern, so Schwär. Sollte
Brüüorrsooys sys yst tseetm
m
e e
B üB
e em
Obermeister Bernhard Schwär (rechts) im Gespräch mit Nils Kickert.
Bild: Hauf
es doch kalt werden, setzt er seine
Hoffnung auf Hauseigentümer, die
im Innenbereich Sanierungsarbeiten vornehmen lassen. Unabhängig
vom Wetter beschäftigt den Obermeister aber die Frage nach der
Preisentwicklung. „Geraten die
Preise unter Druck, kann das ein
Problem für viele werden“, sagt
Schwär. Und: „Mogelpackungen
können wir uns nicht leisten.“ Die
Handwerksunternehmen müssten
ehrlich zu ihren Kunden sein und
stimmige Produkte anbieten. Wenn
der Kunde den Wert erkenne und
das Produkt günstig, also weder
teuer noch billig sei, dann könnten
beide Seiten zufrieden sein. „Das
Schreinerhandwerk bleibt, aber die
Umsetzung und Konstruktion ist
einem großen Wandel unterworfen“. Hier gilt es für die Betriebe,
auf der Höhe der Zeit zu sein. „Man
muss mutig sein und nach vorne
schreiten“, sagt Schwär. Innerhalb
der Innungs-Betriebe gebe es große Unterschiede. Während einige
nur von Hand arbeiten, hätten andere moderne CNC-Maschinen angeschafft. Effektivität sei heute
wichtig, meint Schwär. Sich an die
Verhältnisse anzupassen, sei eine
der aktuellen Herausforderungen.
Eine andere Herausfoderung ist
der Ausbildungsmarkt. Derzeit
schafft es die Schreiner-Innung
Freiburg seit einigen Jahren relativ
konstant jährlich rund 25 junge
Menschen auszubilden. „Wir sind
dankbar für jeden Meister, der bereit ist auszubilden“, sagt Schwär.
Schwierigkeiten bereite die neue
Gesetzeslage, die es ermöglicht,
gleich nach der Lehre den Meister
zu machen. „Der Staat hat hier die
rechtlichen Möglichkeiten geschaffen, aber den jungen Meistern
fehlt sehr oft einfach die nötige
Erfahrung“, klagt Schwär. Es fehle
die Möglichkeit, sich selbst zu finden. Gerade in einem kreativen Beruf sei es aber wichtig, einen eigenen Stil entwickeln zu können. Und
das brauche Zeit.
Die jährliche Ausstellung der Gesellenstücke zeigt, was aus Holz alles hergestellt werden kann.
Bilder: Kickert
Aufwind im Entree
Der Flur ist ein oft unterschätzter Raum
ModuTec
Dorfstraße 36
79280 Au im Hexental
Tel: 0761 / 459 00 0
Fax: 0761 / 459 00 10
www.modutec.de
info@modutec.de
(sk). Früher haben viele Menschen
ihren Haus- oder Wohnungsflur einfach ausgeblendet. Er galt als
Durchgangszimmer und „Verteiler“
und wurde gestalterisch vernachlässigt. Häufig war eine anspruchslose
Deckenleuchte, eine kleine Garderobe und eine Schlüsselablage alles,
was den Flur zierte. Inzwischen haben aber immer mehr Menschen erkannt, dass der in vielen Wohnungen oft schmale Schlauch auch
sinnvoll nutzbar sein kann und außerdem den ersten Eindruck bei
(neuen) Gästen liefert und hinterlässt.
So wurde der Empfangsbereich von
seinen Bewohnern in den vergangenen Jahren kontinuierlich aufgewertet. Sowohl in repräsentativer Hinsicht wurde er freundlicher und gefälliger gestaltet, als auch in funktionaler Hinsicht optimiert. Manchen Bewohnern ist sogar ein liebenswerter, sehr emotionaler Flur
wichtig, in dem man sich gleich so
richtig wohlfühlt. Neben der Garderobe kann eine kleine, gut ausge-
Manche Flure eignen sich besonders für schmale Sekretäre.
leuchtete Leseecke ihren Platz finden oder ein zusätzliches Regal für
Bücher. In vielen Fluren eignet sich
ein schmaler Sekretär mit Sitzgelegenheit für den Home-Office-Bereich im Miniformat, oder ein kleines Bänkchen auch zum An- und
Ausziehen von Schuhen. Ebenfalls
bieten sich eingepasste Möbel für
Bild: VDM
den Raum unter der Treppe oder die
Kopfwand eines langen Flures gut
als „unauffälliger“ Stauraum an.
Man kann fast jede Nische zum
Stauraum umfunktionieren.
Neben der optimalen Ausnutzung
des Raumes geht es bei der Neugestaltung des Flures auch um Farbe
und Licht. So kann man auch mit re-
lativ einfachen Mitteln eine komplett andere Atmosphäre herstellen.
Eine frische helle Farbe vergrößert
den Flur optisch und ganz mutig
bringt eine Wandfläche in rot, blau
oder grün immer einen überraschenden Akzent und eine fröhliche
Grundstimmung. Licht ist heute in
vielen Möbeln integriert. So gibt es
beim Öffnen innenbeleuchtete Garderobenschränke oder innenbeleuchtete Schubladen. LED-LichtMeterware wird zudem gerne als
Hinterleuchtung von Zier-Paneelen,
Spiegeln oder anderen Garderobenteilen verwendet. Solche indirekten
Lichtquellen haben immer eine angenehme Helligkeit. Oft kann man
die Lichtfarbe variieren, was zu noch
mehr Wohlfühlatmosphäre beiträgt.
Alles in Allem lohnt sich die aktive
Umgestaltung des Flures. Schließlich
ist der Mensch im Schnitt 340 Tage
im Jahr im eigenen Zuhause. Da wäre es doch viel zu schade, nicht jeden Winkel seiner eigenen vier
Wände nach seinem persönlichen
Stil zu gestalten.
stellenmarkt & kleinanzeigen
13.11.2014
STADTKURIER
Die denn‘s Biomarkt GmbH ist ein erfolgreiches
und expandierendes Einzelhandelsunternehmen
für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik. In
Deutschland und Österreich betreiben wir derzeit
über 150 Supermärkte mit angeschlossenem BioBackshop und Bio-Bistro. Wenn auch Sie sich für
Bio-Lebensmittel begeistern und diese Begeisterung mit unseren Kunden teilen möchten, dann
freuen wir uns schon jetzt auf Sie!
FÜR UNSERE FILIALE
IN FREIBURG SUCHEN WIR:
• Mitarbeiter (m/w) im Sanitärbereich für die
Montage von kompletten Bädern und Whirlpools, Infrarotkabinen, etc. ( Vollzeit )
rTUFMMW.BSLUMFJUFSNX7PMM[FJU
r#JTUSP5IFLFOGBDILSBGUNX5FJM[FJU
r#ÈDLFSFJGBDIWFSLÈVGFSNX5FJM[FJU
r,ÈTFGBDILSBGUNX5FJM[FJU
• Einen Verkäufer (m/w) für den Verkauf im Laden
( Vollzeit )
• Eine Hilfskraft (m/w) auf 400 €-Basis
Ihr Profil für alle angebotenen Positionen:
sABGESCHLOSSENE"ERUFSAUSBILDUNGnIDEALERWEISEIM%INZELHANDEL
s%RFAHRUNGIM,EBENSMITTELEINZELHANDELVON6ORTEIL
sMIT)HRER0ERSÚNLICHKEITTRAGEN3IEZUEINEMKUNDENFREUNDLICHEN
+LIMABEIUNDBRINGENDEN-ARKTMIT)HREN)DEENVORAN
Sie suchen eine abwechslungsreiche Aufgabe in einem jungen Team und lachen
gerne bei der Arbeit? Dann kommen Sie
zu uns und arbeiten Sie mit am Erfolg von
perfect-spa. Wir vertreiben und installieren
„Wellness-Oasen zum Wohlfühl-Preis“.
Oberwiehre Freitag 14.11. von 15-18h, Maria
Hilfsaal Zasiusstr. 109. Kleider, Schuhe, Stiefel,
Schlittschuhe, Pelze... Riesenauswahl gut erhaltener Bücher, Schmuck, Teppiche, Spielzeug... Kaffeestube!!
Sechster Hobbykünstlerbasar
am So. 23.11.14 von 11-18 Uhr im Johannisheim, Kartäuser Str. 115, Freiburg-Oberau:
RECHTSCHREIBEN? In kürzester Zeit fit - Grußkarten, Geschenk-Verpackungen, HandarSchnupperstd. kostenlos. Tel: 01705013676, beiten, Keramik, Filz, Schmuck, Seidenmalerei,
www.LRS-visuell.de
Kaffee und Kuchen und vieles mehr - bestimmt
auch was für Sie!
Spanische Gitarre lernen
Kinder/Erwachsene 2x Gratis-Unterricht, auch
für Anfänger, Lehen Tel. 0761/4299365
Geschäftliches
!!! STEUERERKLÄRUNG !!!
Gesundheit
Der mobile Fußpflege-Dienst
D. Köpke Fußpflege mit kleiner Abschlußmassage 17 Eur. Nur Hausbesuche. Tel. 076659427242
RECHTSANWALT GÜTHNER: Ihre Lohnsteuererklärung erstelle ich für 89 bis max. 190 Euro Die Prostata als Lustorgan
(auch Vorjahre). TERMIN: (0761) 768 3 009
schätzen und vital erhalten. Die altchinesische
Energiemassage unterstützt dabei wirksam. In
FR Tel. 0162-8970605. Infos im Internet unter
Fensterreinigungs-Bügelservice mit Hol- und Bringdienst zu festen Prei- www.becken-balance-massage.de
sen. Tel: (0761) 89 82 96 2
Soft-Laser-Therapie bei Arthrose, Rosazea
rationell u. kostengünstig, gleichfalls komplette Couperose, Karpaltunnelsyndrom, Otosklerose,
Nebenwirkung.
Freiburg
Tel.
Entfernung von Hecken, Sträuchern, Bäumen. ohne
0761/4768487
B. Mäder Tel. 07661/627790
g
fnun
eröf
u
e
N
am 4
1
1.20
1
.
28
Verschiedenes
Termine
25 Jahre Ebneter Christ-
Ärger mit Falschparkern,
die widerrechtlich auf Privatparkplätzen, Ein-/Ausfahrten,
Tiefgaragenstellflächen stehen?
Wir lösen Ihr Problem.
Abschleppdienst Bauer,
Tel. 0761/479410 Tag + Nacht
kindlesmarkt am 30. November, 11-18 Uhr im
Schloßhof Ebnet mit adventlichem Rahmenprogramm und Krippe.
Brettle-Markt im ZO
am Samstag, 15. November, von 10-18 Uhr. Alle Plätze belegt.
Großer Flohmarkt
perfect-spa | Zinkmattenstraße 6 | 79108 Freiburg i. Breisgau
T + 49 (0) 160. 77 68 438 | freiburg@perfect-spa.de
www.perfect-spa.de
Pure Natur 68 Seiten
Life style-Magazin für natürliches Wohnen anMessehalle 2 Offenburg Fr. 14.11. von 14-20 fordern bei Möbel Hirschle 0761-72778
Uhr und Sa. 15.11. von 9-17 Uhr. Info: SüMa www.hirschle-moebel.de
Maier GmbH, Tel. 07623-741920
Nacht-Flohmarkt & Brettle-
WWWDENNSBIOMARKTDE
bis 13,-€ /Std. Tel. 07062-675 34 85
Kleider- + Büchermarkt FR-
Neue Kurse für Erwachsene u. Kinder ab 4 J.
mit Sensei Chandana Muthunayake: EnshinKarate, Shaolin Kung-Fu, Muay Thai/Kick- Boxen, TaiChi Chuan, Kobudo Waffenkunst/Stockkampf, Grappling u. SV, Terawada Meditation;
Enshin Dojo, Kronenmattenstr. 3, 0761/31616
www.mu-shin.de
endlich-ohne-schmerzen.de
Bitte schicken Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit
Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen sowie Ihres frühestmöglichen
Starttermins an:
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
3ENDEN3IEBITTE)HRESCHRIFTLICHEN5NTERLAGENAN
DENN‘S"IOMARKT'MB(Z(D5WE:IMMERMANN
(OFER3TRA”E4ÚPEN
ODERPER%-AILANBEWERBUNG DENNSDE
Versand bietet Heimverdienst
Kampfkunst - Kampfsport
Wurzelstöcke ausfräsen
Wir bieten:
s-ITARBEITINEINEMHOCHMOTIVIERTEN4EAM
sEINENOFFENENKONSTRUKTIVEN5MGANGMITEINANDER
s&REUDEUND6ERWIRKLICHUNGBEIDER!RBEIT
sLEISTUNGSGERECHTE"EZAHLUNG
sFACHLICHE&ORTBILDUNGUNDPERSÚNLICHE7EITERENTWICKLUNGMIT
INTERNEN!UFSTIEGSMÚGLICHKEITEN
Schüler-Wochenendjob
Wochenzeitung für Freiburg
Probleme mit LESEN, RECHNEN
Für unseren Biomarkt in Freiburg
suchen wir ab sofort:
Schüler/innen (ab 15 J.), Studenten als Interviewer/in in der
Marktforschung, für den „5. Freiburger Kundenspiegel 2014“ von
Fr. 21.11. bis So. 23.11. in Freiburg gesucht.
MF Consulting Dipl.-Kfm. Marc
Loibl • Tel.: 0991/2708847
Seite 11
Immobilienangebote
Kaufgesuche
Garagen
Achtung! Achtung!
Kaufe Möbel jeder Art, Teppiche u. Bilder, Musikinstrumente, Porzellan, Pelz, Schmuck,
Zum Bestpreis verkauft!
Trachten, Tafelsilber und sonstiges. Tel. 0781Die machen das schnell, einfach und gut: 20550763
www.Sonnenlandimmobilien.de
Kunst/Antiquitäten
!! NOTVERKAUF !!
markt Sa. 22.11. von 15-23 Uhr Nachtflohmarkt und von 14-22 Uhr Brettlemarkt in den
Messehallen Freiburg. Info: SüMa Maier GmbH,
Tel. 07623-74192-0
Kontakte
Veranstaltungen
Aus geplatzten Aufträgen bieten wir noch einige
NAGELNEUE FERTIGGARAGEN Wiehre-Flohmarkt 22.11.
zu absoluten Schleuderpreisen (Einzel- oder
Doppelbox). Wer will eine oder mehrere?
Info: Exklusiv-Garagen
Tel. 0800 - 758 3 785 gebührenfrei (24 h)
Immobiliengesuche
Unterricht
MEISTERBETRIEB seit: 1962
++Immobilie zu verkaufen?++ M Janz Vergolderei - Bildereinrahmung + Ver- Ballett, Jazztanz, Modern
Marktwertschätzung, professioneller Verkauf kauf v. Gemälden, Spiegel, Aquarellen, Radie- Kinderballett ab 4 J. Neue Kurse! www.ballettu.v.m. Besuchen Sie uns: Wüstenrot Immobi- rungen u. Stichen. Reinigen + firnissen v. Ge- schule-scholtzova.de oder Infos unter Tel. 0761
lien, Tel. 0761/4895140, Freiburg-Wiehre, Lo- mälden, bleichen v. Stichen. Sundgauallee 35, / 8818002
Tel. 0761-81180. Fragen Sie einfach an.
rettostr. 32, www.wi-freiburg.de
v. 11-15 Uhr, Vigelius-Schule, Freiburg, Anmeldungen unter Tel. 0761 / 73671, www.wiehreflohmarkt.de
Filiz (19J.) 06131-4899113
Direkt in die Briefkästen
Ballett/Jazztanz
Autoverkauf
Ballettunterricht für Kinder ab 6 J.u. Jugendliche, Tänzerische Früherziehung für Kinder von
4-6 J., Jazztanz für Kinder u. Jugendliche in
Audi Silber A4 Avant 2,0 TDI
FR-Vauban. Info/Anmeld.: Karin Maertins-ZellS-Line, Bj2005, 140.000 km, 6-Gang, Leder, BI- meyer, Tel. 0761/796500
Reinigungskräfte m/w gesucht
Xenon, Bose, Navi, Klimaautomatik, 4.500 Euro,
für unser Objekt in Freiburg, AZ
dannen.berg@t-online.de
Biodanza-Tanzen am Donnerstag
Montag-Samstag 8.00 - 10.00 Uhr
Offene Abende, jeden Do. 20.15h, Tel. 0761Tel. 0173 - 8 52 19 14
Mehr zum „Tanz des Lebens“:
Sehr schöner VW Sharan Allrad 1561137.
EZ: 2004, E 3000, Business Ausstattung, 4X4, www.biodanza-freiburg.de/donnerstag.php
diesel, mit 116 PS, Schwarzmet., nur 138.000
km, ABS, Super Van mit allradantrieb, Xenon. Designerin Sabine Lippert
hat Pearl Art & Design die Genehmigung erteilt
garrett.fidler@freenet.de
ihre Kreationen zu unterrichten. Info: www.peDachdecker su. Beschäftigung
arlartanddesign.de oder 0761/45369453 Dachrep. Sattel- u. Flachdach, Isolierung, Ab- 100 persönliche GeschenkKursangebote namhafter Designer in Vorbereidichtungen, Kamin- u. Dachreinigung. Tel. ideen mit Namens-Gravur. Tel. 0761/54821 Unimog 406 Cabrio
tung!
Bj. 05/1974, 5.200 Eur, info und bilder:
015257378439
www.historia.net
part70@web.de. M.F.G.
Vermietungen
Nebenverdienst
Verkaufsangebote
Passives Einkommen!
Verdienen Sie 3.400,- und mehr pro Monat. Infos unter: www.c24-4u.com/vp/33598
jede verfügbare Stückzahl von Flyern oder Prospekten
in jedem Stadtteil Freiburgs,
im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald,
Emmendingen und auch darüber hinaus.
Deutschkurse A1-B2
Perlen von A-Z
Wohnmobil/wohnwagen
Pearl Art & Design bietet hochwertiges Zubehör
von Swarowski, Delica, Rocailles, Glasschliffperlen, Metallteile, Verschlüsse, Garne, Nadeln
u.v.m. an. Badenweiler Str. 2-4, Bus 14 HalteÜberwintern in Andalusien
Torrox/Malaga, Ferienhaus, 5 Gehmin. z.Meer, stelle Laufenerstr., 0761/45369453, www.pezentr. Näheres Tel. 02304/9962222
arlartanddesign.de
Kleinanzeigenannahme:
- per Telefon: 0761/207 19 0
- per Fax: 0761/207 19 19
- per Post:
Freiburger Stadtkurier
Bismarckallee 8
79098 Freiburg
- oder persönlich abgeben bei
unserer Annahmestelle in
der City:
Bestellschein
Ferienhäuser
Freiburger Stadtkurier,
Bismarckallee 8
Wir verteilen für Sie
Einzel-/Gruppenunterricht: J. Niemann, Tel.
0761/4766246, niejo@t-online.de
KM Selbstverteidigung
Tel. 0761- 207 19-70 ■ Fax 207 19-19
vertrieb@stadtkurier.de
Krav Maga praxisbezogenes SV-System. Training Mo, Mi, Fr 20 Uhr. Info: www.kmfreiburg.de Tel: 0170-7786697
Bitte tragen Sie Ihren Anzeigentext deutlich und in Blockschrift
in diese Kästchen ein. Verwenden Sie für jeden Buchstaben, Satzund Leerzeichen ein eigenes Kästchen.
Rubrik:
Annahmeschluss: Dienstag 16.45 Uhr
Diese Anzeige erscheint:
❐ 1 mal ❐ 2 mal ❐ 4 mal
Fettzeile
❐ bis auf weiteres
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Wochenzeitung für Freiburg
✂
Name
Vorname
Straße
PLZ/Ort
Abbuchungsauftrag:
Bank
IBAN
n
BIC
Datum
Unterschrift
Die ersten
4 Zeilen
kosten
5,00
6,00
7,00
8,00
9,00
10,00
Chiffre
ja
❐
nein ❐
Chiffrekosten:
2.bei Abholung
4.bei Zusendung
*alle Preise inkl.
gesetzl. Mwst.
Seite 12
Landeswein prämierung 2014
Zuckersüßer Abschluss
WG Achkarren beendet Lese mit Scheurebetrauben
(sk). Nachdem die offizielle Weinlese vor gut
zwei Wochen abgeschlossen wurde, hatte
die Winzergenossenschaft Achkarren noch
einige wenige Spezialitäten am Schloßberg
hängen lassen. Diese
reiften zu wahren
Kostbarkeiten, die am
Montag, 3. November,
geerntet wurden. Mit
219 Grad Oechsle überraschte die Scheurebe,
von dem Kellermeister
Christoph
Rombach
nun 180 Liter einlagert.
Ein nicht weniger außergewöhnliches Ergebnis brachten die
Gewürztraminer-Trauben, von denen 230 Liter mit 184 Grad
Oechsle ausgebaut werden können.
Daneben brachte der Ruländer vom
Achkarrer Schloßberg 350 Litern
mit 158 Grad Oechsle und 450 Liter mit 144 Grad Oechsle auf die
Waage. „Wir sind insgesamt sehr
zufrieden“, bestätigt Geschäftsführer Waldemar Isele, der im Verlauf
des Winzerjahres aufgrund der
Witterungsbedingungen keine Prognose gewagt hätte. Nun können
Hohes Leistungsniveau erreicht
Prämierte Weine haben 2014 einen Anteil von 9,1 Prozent an den Qualitäts- und Prädikatsweinen
(sk). Das jährlich herausgegebene
Preisträgerverzeichnis der badischen
Gebietsweinprämierung wird von vielen Weinfreunden bereits als gute Visitenkarte der besonderen Qualitätsweine und Prädikatsweine erwartet.
Es spiegelt das hohe Leistungsniveau
wieder, das der badische Weinbau erreicht hat und beweist alle Jahre das
Bemühen der badischen Winzer und
Kellermeister, im Leistungswettbewerb der Prämierung positiv zu bestehen. Damit wird das Preisträgerverzeichnis auch wichtiger Hinweis
für gute Einkaufsquellen gehobener
badischer Weinqualität.
Im Jahr 2014 wurden insgesamt
2.745 Weine zur Gebietsweinprämierung angestellt. Diese 2.745 Weine
wurden an sieben Prämierungsterminen verprobt. Hierbei konnten von
Bild: WG Achkarren den 2.745 Weinen 2.030 prämiert
werden (= 73,9 Prozent). Insgesamt
die Winzerinnen und Winzer auf wurden somit 13,3 Millionen Flaein tolles Ergebnis blicken: Die schen mit Prämierungszeichen ausQualität hat sich im Laufe der Le- gestattet, was einer Weinmenge von
sezeit noch deutlich verbessert, so etwa zehn Millionen Litern entspricht.
dass wir in sämtlichen Qualitäts- Gemessen an den Weinen, die im Jahr
stufen wieder über ausreichende 2014 als Qualitätsweine und PrädiMengen verfügen. Auch mit der katsweine voraussichtlich die AmtliSorte Grauburgunder, die Haupt- che Prüfungsnummer erhalten werrebsorte in Achkarren, sind wir den, machen die 2014 prämierten
nun wieder durchgängig lieferfä- Weine einen Anteil von 9,1 Prozent
hig, so Isele.
aus. Mit dem Jahrgang 2014 haben
wir erneut die „Spitze der badischen
Frühlings- und Sommerweine“ mit
dem Profil „frisch, lebendig, jung und
fruchtig“ herausgeprobt. 65 Weine
durften mit dieser Auszeichnung beKontrollflaschen werden Altenheimen gespendet worben werden. Zum zehnten Mal
präsentiert der Badische Weinbau(sk). Im Rahmen der Durchführung Der Badische Weinbauverband ist verband die „TOP 10“ Weine, jeweils
der Qualitätsweinprüfung werden vom Ministerium für Ernährung und die zehn besten Weine der drei Kazu Kontrollzwecken Probeflaschen Ländlichen Raum in Stuttgart be- tegorien „rot trocken“, „weiß trokeingelagert, über die die anstehen- auftragt, in Abstimmung mit der ken“ und „edelsüß“. Diese Weine
den Betriebe der badischen Wein- Qualitätsweinprüfstelle des Staat- sind von höchster Qualität und stelwirtschaft nach zwei bis drei Jahren lichen Weinbauinstitutes und dem len die Spitze der badischen Weine
wieder verfügen können. Die Betrie- Verband Badischer Weinkellereien dar, die der anspruchsvolle Verbraube der Badischen Weinwirtschaft e.V., die jährlich zur Verfügung ste- cher wünscht. Für den punktbesten
haben auf die Rücknahme dieser henden Flaschen an Altenheime zu Betrieb wird der „Ehrenpreis des BaKontrollflaschen verzichtet und da- verteilen. Es werden bis zum Jahmit der Landesregierung die Mög- resende 2014 cirka 14.000 Flaschen
lichkeit gegeben, die Probeflaschen im Landkreis Emmendingen und im
für soziale Zwecke zu verwenden. Neckar-Odenwald-Kreis verteilt.
Proben für soziale Zwecke
13.11.2014
Blüteverlauf nach Angaben des Badischen Weinbauverbandes in Baden
relativ gut. Die anfangs Juli einsetzenden sehr intensiven Niederschläge führten zu einem enormen und
sehr raschen Trauben- und Triebwachstum. Der Vegetationsvorsprung stieg hierdurch auf bis zu 18
Tage gegenüber dem langjährigen
Durchschnitt an und lag zum Monatsbeginn August sogar noch einige Tage vor dem sehr frühen Jahr
2011. Im Markgräflerland war vor
allem die Rebsorte Gutedel der Gewinner des Jahres.
Das Laubwandmanagement, die
zeitintensive Selektion und Handarbeit bei der Weinlese haben letztendlich zu dem gravierenden Erfolg
des Jahrgangs 2014 beigetragen, sodass auch 2014 der hohe Qualitätsstandart, dem sich die Winzer Badens verpflichtet haben, erfüllt wurde.
Ein Rebschädling, die Kirschessigfliege, welche seit 2011 in Badischen
Rebflächen beobachtet werden
konnte, führte erstmals zur Bekämpfungsnotwendigkeit.
Mit dem Jahrgang 2014 und der Qualitätsprüfung sind die Winzer sehr zufrieden.
Bild: TI Eichstetten
dischen Weinbauverbandes“ vergeben.
Neben den Weinen wurden 2014
auch 98 badische Sekte b.A. (=bestimmter Anbaugebiete) prämiert
(mit 534.717 Prämierungszeichen).
Zum siebten Mal wird im Rahmen
der diesjährigen Prämierungsfeier
ein Ehrenpreis für Sekt verliehen.
Das Weinjahr
Milde Temperaturen und extrem ergiebige Niederschläge prägten den
Zeitraum September 2013 bis März
2014. Ohne wirkliche Winterwitterung und ausbleibende extreme
Temperaturschwankungen kamen
die Rebbestände mit guter Holzreife
und guter Ertragserwartung in die
Vegetation 2014. Ein sehr früh beginnender Rebaustrieb in der letzten
Märzdekade zog sich jedoch aufgrund kühler Temperaturen bis Ende
April hin. Diese kühle Witterung war
bis zum Monatsbeginn Juni stabil. In
den frühen Rebstandorten Badens
begann die Rebblüte um den 20.
Mai und war um den 13. Juni herum
abgeschlossen. Eine extreme Hitzeperiode zwischen dem 4. und 13. Juni sorgte für etwas stärkere Verrieselungsschäden. Insgesamt war der Bild: TI Kaiserstuhl-Tuniberg Tourismus
Rotwein mit eigenem Profil
Das Weingut Leopold Schätzle gewinnt den dritten Bundesehrenpreis in Folge
(sk). Interessant ist das Weingut
Leopold Schätzle aus Endingen am
Kaiserstuhl, geführt von Leopold sen.
sowie Leopold jun. und Tochter Cäcilia Schätzle, das außer dem dritten
Bundesehrenpreis in Folge auch
noch die Auszeichnung „Beste Kollektion Rotwein trocken“ gewann.
Fast die Hälfte der 15 Hektar Rebfläche ist mit blauem Spätburgunder bestockt. Die Familie erzeugt
Rotweine mit ganz eigenem Profil:
fruchtig, brillant und geschmeidig.
Auch wenn die meisten im Barrique
reiften, hält der Erzeuger die Holzfassnote sehr dezent. „Wir wollen
fruchtige Burgunder“, lautet die Devise. Schätzles bieten außerdem
sehr elegante Rieslinge, Grau- und
Weißburgunder sowie Muskateller. Leopold Schätzle sen. und jun., Weingut Leopold Schätzle, Endingen, Kaiserstuhl.
Bild: Joerg Saenger
Medaillensegen am Tuniberg
Winzerverein Munzingen
Telefon 07664-93160 und 2700
und 910822 und 2945 und 2434
12 x Gold, 3 x Silber, 1 x Sommer
Winzergenossenschaft Gottenheim
Telefon 07665-9477210
2 x Gold, 3 x Silber
Winzergenossenschaft Tiengen
Telefon 07664-1342
9 x Gold, 1 x Silber
Winzergenossenschaft Merdingen
Telefon 07668-995498-0
5 x Gold, 3 x Silber
WEINHAUS der Winzergenossenschaft Opfingen
Telefon 07664-6139970 und 1744
11 x Gold, 1 x Silber, 5 x Sommer
Winzergenossenschaft Niederrimsingen
Telefon 07664-2624
4 x Gold, 1 x Silber, 1 x Sommer
Winzergenossenschaft Waltershofen
Telefon 07665-7431
6 x Gold
Winzergenossenschaft Oberrimsingen
Telefon 07664-5855
1 x Gold, 1 x Silber
Anzeige
Wie werde ich einen teuren
Kredit los?
Verbraucherdarlehen von Kreditinstituten enthalten häufig nicht die gesetzlich vorgeschriebene Widerrufsbelehrung, was dazu führt, dass der Darlehensnehmer sie auch noch nach Ablauf der Widerrufsfrist
von zwei bzw. vier Wochen zeitlich unbegrenzt widerrufen kann. Nach ständiger Rechtsprechung des
Bundesgerichtshofes ist das Kreditinstitut vor einem Widerruf nur dann geschützt, wenn es bei Vertragsschluss eine Widerrufsbelehrung verwendet hat, das dem vom Bundesministerium der Justiz (BMJ) veröffentlichten Muster sowohl inhaltlich als auch in der äußeren Gestaltung vollständig entspricht. Ist das
nicht der Fall, gehen Fehler zu Lasten des Kreditinstituts. Z.B. war das Muster des BMJ vom 01.08.2002,
das für bis Ende März 2008 geschlossene Verträge Gültigkeit hatte, fehlerhaft (die Formulierung, die
Widerrufsfrist beginnt „frühestens mit Erhalt dieser Belehrung“ ist rechtswidrig!), so dass eine nur geringfügige Abweichung im Inhalt oder in der äußeren Gestaltung vom Muster zur Unwirksamkeit der
Widerrufsbelehrung führen kann.
Fazit: Es empfiehlt sich daher, insbesondere Darlehensverträge, die in einer Hochzinsphase abgeschlossen wurden, darauf prüfen zu lassen, ob die Widerrufsbelehrung den rechtlichen Anforderungen
genügt. Bei Widerruf wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung hat das Kreditinstitut, anders als bei vorzeitiger Kündigung des Darlehensvertrages, keinen Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung!
Aber Vorsicht! Bei Widerruf muss die Kreditsumme innerhalb von 30 Tagen an das Kreditinstitut zurückgezahlt werden. Daher ist vor einem Widerruf die Finanzierung sicher zu stellen. In der Regel ist
jedoch das betroffene Kreditinstitut daran interessiert, den Kunden zu behalten und bereit, den Darlehensvertrag auf die zurzeit günstigen Zins-Konditionen umzustellen.
Dr. Csaba Láng, Rechtsanwalt, Vereidigter Buchprüfer
im Vorstand Arge Erbrecht des Freiburger Anwaltsvereins
DR. CSABA LÁNG
RECHTSANWALT, VEREIDIGTER BUCHPRÜFER
JEHLE•LÁNG• MEIER-RUDOLPH• KÖBERLE
lang@jlm-freiburg.de
Herbstzeit, Ärger mit dem
Nachbarn
Der farbenfrohe Herbst, den uns die Natur jährlich beschert, wird gerne mit großer Begeisterung
von uns wahrgenommen. Verhalten fällt diese Freude häufig bei dem Grundstückseigentümer aus,
der seinen Blick auf die Grundstücksgrenze richtet und dort feststellt, dass die Zweige des Baumes,
der auf dem Nachbargrundstück steht, noch weiter als im letzten Jahr auf sein Grundstück überhängen, und die Blätter dieses Baumes den sorgsam gepflegten Rasen überdecken. Gemäß § 910
BGB kann der Eigentümer eines Grundstücks vom Besitzer des Nachbargrundstücks verlangen,
überhängende Zweige zu beseitigen. Kommt der Nachbar der Aufforderung mit einer angemessenen Fristsetzung nicht nach, kann der betroffene Grundstückseigentümer die überhängenden
Zweige von Bäumen und Sträuchern selbst abschneiden und die in diesem Zusammenhang entstehenden Kosten beim benachbarten Grundstücksbesitzer geltend machen. Dies gilt jedoch nicht,
soweit die herüberragenden Zweige die Benutzung des Grundstücks nicht beeinträchtigen. Der
Bundesgerichtshof hat eine Beeinträchtigung bei einem Ast in 5m Höhe und 0,4 m Überhang ausdrücklich verneint (BGH,V ZR 102/03).
Für viele Grundstückseigentümer besonders ärgerlich ist das Laub, das vom Nachbargrundstück
auf sein Grundstück fällt. In einem vom Landgericht Nürnberg-Fürth entschiedenen Fall hatte der
Kläger vom Nachbarn verlangt, eine fünfzehn Jahre alte Korkenzieher-Weide auf 6 m zurückzuschneiden und dafür zu sorgen, dass sie auch in Zukunft nicht höher wird. Der Kläger beklagte
sich vor allem über das viele Laub und die herabfallenden Ästen, die er regelmäßig von seinem
Grundstück und der Dachrinne entfernen müsse. Er störte sich insbesondere auch daran, dass der
Baum am Spätnachmittag das Grundstück verschatte. Das Landgericht Nürnberg-Fürth stellte klar,
dass ein ortsüblicher Laubbefall des Nachbargrundstücks hingenommen werden muss, selbst wenn
von einer wesentlichen Beeinträchtigung auszugehen sei. In seiner Begründung führte das Gericht
weiter aus, dass zu berücksichtigen sei, dass der Laubbefall die Kehrseite erstrebenswerter Begrünung und des Lagevorteils des Wohnens in einer begrünten Umgebung ist. Bäume sind nach dieser
Entscheidung nichts Einförmiges und Stillstehendes, sondern werden mit zunehmendem Alter größer
und kommen je nach Pflanzzeit und Art in den Gärten in den verschiedensten Höhen vor. Die Duldung des Laubbefalls – so das Gericht – sei für den Kläger auch zumutbar, schließlich beschränke
sich der wesentliche Teil des Laubfalles auf wenige Wochen im Jahr. Der Kläger hatte also kein
Glück mit seiner Klage wegen des Laubbefalls und der Forderung nach Kürzung der Höhe des
Baumes, damit weniger Schatten auf sein Grundstück fällt.
Albert Köberle, Rechtsanwalt
ALBERT KÖBERLE
RECHTSANWALT
JEHLE•LÁNG• MEIER-RUDOLPH• KÖBERLE
koeberle@jlm-freiburg.de
JEHLE · LÁNG · MEIER-RUDOLPH· KÖBERLE
RECHTSANWÄLTE
FREIBURG – BUDAPEST
ALBERT KÖBERLE
WOLFGANG MEIER-RUDOLPH
FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT
DR. CSABA LÁNG
ZUGLEICH VEREIDIGTER BUCHPRÜFER
DR. THOMAS FR. JEHLE
FACHANWALT FÜR STEUERRECHT
SABINE LAUKENMANN
kino programm
STADTKURIER
Wochenzeitung für Freiburg
Vom 13.11.2014 bis 19.11.2014
CinemaxX
Dumm und Dümmehr NEU
Tägl. 14.10/16.50/19.30/22.45 Uhr, ab 12
Ich darf nicht schlafen NEU
Tägl. 18.00/21.00 (Mi nicht)23.10 Uhr, ab 12
Ruhet in Frieden - NEU
A Walk among the Tombstones
Tägl. 20.10/23.00 Uhr, ab 16
pp:
Wie schreibt man Liebe? NEU
ilm-Ti ER
F
Tägl. 17.00/20.00 Uhr, ab 0
RD
BEVO
MT
Annabelle
KOM
TER
N
I
W
Fr/So/Di um 23.15 Uhr, ab 16
lhof
Kande
Comming in
Kino:
Fr/So/Di um 14.30 Uhr, ab 12
Das grenzt an Liebe
Tägl. um 14.45 Uhr, ab 0
Geheimnisvolle Fremde
Der kleine Medicus
Sa + So um 12.15 Uhr, ab 0
Lucie (Kristin Scott Thomas) ist mit dem NeurochirDer kleine Nick macht Ferien
urgen Paul (Daniel Auteuil) verheiratet, der sich in
Sa + So um 13.00 Uhr, ab 0
letzter Zeit verdächtig benimmt. In einer Bar wurde
Die Biene Maja - Der Kinofilm
er von der jungen Kellnerin Lou (Leïla Bekhti) anSa + So um 12.15 Uhr, ab 0
gesprochen, die vorgab, ihn von einer BlinddarmDie Vampirschwestern 2
operation zu kennen – das ist ungewöhnlich, da
Sa + So um 12.30 Uhr, ab 6
Paul als Hirnchirurg arbeitet. Nachdem er anfangs
Drachenzähmen leicht gemacht 2
noch gemeinsam mit seiner Frau über den Vorfall
Tägl. außer So um 15.00 Uhr, ab 6,
rätselt, häufen sich die Avancen von Lou, die ihm
Sa + So um 12.15 Uhr
Dracula Untold
nun ständig Rosen schickt. Paul reagiert darauf geDo + Sa um 23.15 Uhr, ab 12
heimnisvoll, distanziert sich immer mehr von Lucie.
Gone Girl - Das perfekte Opfer
Die wird am Ende doch misstrauisch und fängt an,
Sa/Mo/Mi um 19.30 Uhr, ab 16,
die Aufrichtigkeit ihres Mannes infrage zu stellen.
Sa/So/Di um 22.25 Uhr, Mo um 23.00 Uhr
Nach einem Zusammenbruch stellt Paul fest, wie
Hin und weg
fremd ihm Frau und Sohn geworden sind – und wie
Do/Mo/Mi um 17.30 Uhr, ab 12
anders sich die Welt in Lous Gegenwart anfühlt.
Interstellar
Paul kann sich sein eigenes Verhalten nicht erkläTägl. 14.10/17.10/20.00 (Mo + Mi nicht) Uhr, ab 12
ren, zweifelt an seinem Verstand. Also versucht er,
Fr - Mi um 22.15 Uhr in K4, Do um 22.20 Uhr,
Lous Geheimnis auf die Spur zu kommen…Bild: PR
Fr 22.25 Uhr in OV + Mo um 21.00 Uhr in OV
Love, Rosie - Für immer vielleicht
Mommy NEU
Podium
Tägl. 15.10/17.15 Uhr, ab 16, Do + Mi um 20.15;
Mi um 16.20 (Mi nicht)/21.00 Uhr, ab 12,
Fr/Sa/So/Di/Mi um 19.45 Uhr
So um 21.00 Uhr in frz OmU
Männerhort
Das grenzt an Liebe
Podium
Tägl. außer Mo + Mi um 21.00 Uhr, ab 12
Tägl. um 19.00 Uhr, ab 0
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth
Quatsch und die Nasenbärenbande
Podium
Tägl. um 17.40 Uhr, ab 12, Do/Sa/Mo/Mi um 14.25;
Fr - So um 14.30 Uhr, ab 0
Fr - Mo um 20.15 Uhr
Freiburger Puppenbühne:
Mein Freund, der Delfin 2
Kaspers neue Abenteuer
Podium
Tägl. um 14.45 Uhr, ab 0,
Mi
um
15.00
+
16.30
Uhr
Sa + So auch um 12.15 Uhr
Monsieur Claude und seine Töchter
Tägl. um 16.30 Uhr, ab 0
Teenage Mutant Ninja Turtles
Tägl. um 14.00 Uhr, ab 12
The Equalizer
Tägl. um 22.50 Uhr, ab 16, Fr/So/Di um 19.30 Uhr
Tinkerbell und die Piratenfee
Sa + So um 12.15 Uhr, ab 0
Who Am I - Kein System ist sicher
Tägl. um 23.00 Uhr, ab 12,
Fr/So/Di um 17.30 Uhr
Teenage Mutant Ninja Turtles -3D
Tägl. um 18.40 Uhr, ab 12
CinemaxX Sondervorstellung
Vorpremiere: Die Mannschaft 2D
Do. 13.11. um 20.00 Uhr, Sa. 15.11. um 18.00 Uhr,
So. 16.11. um 15.00 Uhr, Mo. 17.11. um 20.00 Uhr,
Sneak: fudder Sneak 2D
Di. 18.11. um 20.30 Uhr
Vorpremiere: Die Tribute von Panem Monkingjay Teil 1
Mi 19.11. um 20.00 + 23.00 Uhr,
um 21.00 Uhr in OV
Harmonie
Nightcrawler NEU
Kino 1
Tägl. 16.30/21.10 (Mi in engl. OmU) Uhr, ab 16
Monsieur Claude und seine Töchter
Kino 1
Tägl. um 19.00 Uhr, ab 0, Fr - So auch 14.30 Uhr
Im Labyrinth des Schweigens
Kino 2
Tägl. 16.20/20.45 Uhr, ab 12
Die Mannschaft NEU
Kino 2
Do - So um 18.50 Uhr, ab 0
Winterkartoffelknödel
Kino 2
Mo - Mi um 18.50 Uhr, ab 12
Der kleine Nick macht Ferien
Kino 2
Fr - So um 14.30 Uhr, ab 0
Interstellar
Kino 3
Tägl. 16.45/20.15 (So/Mo in engl. OmU) Uhr, ab 16
Rico, Oskar und die Tieferschatten
Kino 3
Fr - So um 14.45 Uhr, ab 0
Am Sonntag bist du Tot
Kino 4
Tägl. 16.50/21.15 Uhr, ab 16
Das Salz der Erde
Kino 4
Tägl. um 19.00 Uhr, ab 12, Fr - So auch um 14.30 Uhr
Comming In
Kino 5
Do - So um 21.15 Uhr, ab 12
5 Zimmer, Küche, Sarg
Kino 5
Mo - Mi um 21.15 Uhr, ab 12
The Cut
Kino 5
Tägl. um 18.30 Uhr, ab 12
Bären
Kino 5
NEU
Tägl. 15.15/16.50 Uhr, ab 0
Friedrichsbau
FilmFrühStück im Friedrichsbau:
So 11.00 Uhr: Yalmos Anleitung zum
Glücklich sein (engl. OmU)
So 11.00 Uhr: Deutschlands Wilde Vögel
So 11.00 Uhr: Ein Geschenk der Götter
So 11.10 Uhr: Plötzlich Gigolo
So 12.40 Uhr: Pride
So 12.50 Uhr: Madame Mallory und der Duft...
So 13.00 Uhr: Phoenix
So 13.00 Uhr: Wir sind die Neuen
Mr. Turner - Meister des Lichts
Tägl. 17.15/20.15 (Mo in engl. OmU) Uhr, ab 6
Deutschlands Wilde Vögel 2
Die Reise geht weiter
NEU
So um 11.00 Uhr, ab 0
Madame Mallory und der Duft von Curry
So um 12.50 Uhr, ab 0
Apollo
Plötzlich Gigolo
Kino 1
Tägl. um 17.00/21.00 Uhr (So in engl. OmU), ab 0
Hin und weg
Kino 1
Tägl. außer Do um 19.00 Uhr, ab 12,
Fr - So auch um 15.15 Uhr
Premiere: Bocksprünge NEU
Kino 1
Do um 19.00 Uhr, ab 0
- Kinderkino Kino 1
Michel bringt die Welt in Ordnung
Fr - So 15.00 Uhr, ab 0
Pride
Kino 2
Tägl. 18.50/21.15 (Do in engl. OmU) Uhr,
So auch um 12.40 Uhr ab 6
Yaloms Anleitung zum Glücklichsein
Kino 2
Tägl. um 17.10 Uhr, ab 0,
So auch um 11.00 Uhr, engl. OmU
Sahara Salaam
Kino 2
Fr - So um 15.00 Uhr, OmU, ab 6
Die Einsamkeit des Killers
Kino 3
vor dem Schuss
NEU
Tägl. um 21.10 Uhr, ab 12
Zwei Tage, eine Nacht
Kino 3
Tägl. um 17.00 Uhr, ab 6
Ein Sommer in der Provence
Kino 3
Tägl. um 19.00 Uhr, ab 6,
Fr - So auch um 15.00 Uhr
Kandelhof
Citizenfour
Tägl. außer So um 21.10 Uhr, ab 0, engl. OmU
Bevor der Winter kommt TIPP
Tägl. um 19.00 Uhr, ab 12,
Fr - So auch um 16.50 Uhr
Gay Filmnacht: Sturmland
So um 21.00 Uhr, ab 16
FACHANWÄLTIN FÜR FAMILIENRECHT, MEDIATORIN
CARL MARIA BEST
SIMON VON RUDLOFF
79098 FREIBURG, KAISER-JOSEPH-STR. 255
TEL: 0761-296840 ⋅ FAX: 0761-2968420
www.jlm-freiburg.com - jlm@jlm-freiburg.com
Wo sind die Kinos?
CinemaxX, Bertoldstraße 50, Tel. Kartenreservierung:
Tel. Kartenreservierung: 040 / 80 80 69 69 (0,70 3 Aufschlag/Ticket)
Harmonie, Grünwälderstraße 16 - 18, Tel. 0761/ 3 86 65 21
Kandelhof, Kandelstraße 27, Tel.: 0761/ 28 37 07
Friedrichsbau/Apollo, Kaiser-Joseph-Straße 270, Tel.: 0761/3 60 31
Beim achten African Kiss Festival in Ein Virtuose an der Oud, der ägypti- Den Ikonen der Ostkirche widmet sich Die Rauheit der Hauptstadt und die 25 Jahre auf Tour: Die Cadillac Blues Das russische Show Ballett „Todes“
Freiburg dreht sich am morgigen Frei- schen Laute: Joseph Tawadros gastiert die neue Ausstellung im Spielzeug Mystik des Schwarzwaldes: Mockema- Band gibt am Freitagabend in der Wo- feiert 25-jähriges Bestehen und
tag alles um die Kultur Ghanas.
am Sonntagabend in der Wodan Halle. Welten Museum in Basel.
lör spielen morgen im SWR-Studio.
dan Halle ihr Abschiedskonzert.
Deutschlandpremiere im Europa Park.
Kultur
www.stadtkurier.de
|
Kino
|
Events
Freiheit auf der Bühne
Das Theater-Festival gastiert in seiner 9. Auflage in Freiburg – 15 Gastspiele und Rahmenprogramm
Während des Abrisses der Esso-Häuser hat die Hamburger Künstlerin Sylvi Kretzschmar Passanten, ehemalige Bewohner und Aktivisten einer Bürgerinitiative interviewt. Das so entstandene Textmaterial ist als Performance, politische Rede und Requiem in Szene gesetzt.
Bild: Rasande Tyskar
(sk). Freiheit – jeder will sie besitzen,
viele haben für sie gekämpft. Oder
kämpfen noch heute dafür. Aber was
bedeutet uns eigentlich Freiheit?
Das 9. Festival „Politik im Freien
Theater“, veranstaltet von der Bundeszentrale für politische Bildung,
stellt die Freiheit auf die Probe und
auf die Bühne.
Vom 13. bis 23. November sind in
Freiburg 15 Gastspiele freier Theaterproduktionen zu sehen – im
Theater Freiburg, dem E-Werk und
im Theater im Marienbad, die das
Festival gemeinsam ausrichten.
Los geht es am heutigen Donnerstag auf dem Theatervorplatz um
18.30 Uhr mit „Esso Häuser Echo –
Ein Nachruf“ der Hamburger Künstlerin und Performerin Sylvi Kretzschmar. Um 20 Uhr wird das Festival
im Großen Haus offiziell eröffnet.
„Esso Häuser Echo“ gibt es am 14.
November ab 21 Uhr noch einmal im
E-Werk zu sehen. Dieses Statement
zu Gentrifizierung und Stadtpolitik
wird begleitet vom SWR-Forum
„Platz da! – Wem gehört die Stadt?“
(19.30 Uhr). Den Abend beschließt
der Film „Buy Buy St. Pauli“.
„Is there anything we can trust?“
fragen die Performer des „Jungen
Theater Basel“ zu Beginn von Simon
Stephens Stück „Morning“ in der Inszenierung von Sebastian Nübling.
Sie erzählen vom Erwachsenwerden
und von ihrem Gefühl, ständig auf
der Flucht zu sein (14. November, 19
Uhr, sowie 15. November, 18 Uhr,
Theater im Marienbad).
Der Dokumentarfilmer Shaheen
Dill-Riaz lebt seit fast zwei Jahrzehnten in Berlin, seine Eltern in
Bangladesch, die Schwester in Sidney, der Bruder in New Jersey, Sohn
und Ex-Frau in Warschau. Der Dokumentarfilmer lenkt den Blick in
„Past is Present“ auf die eigene Familie (16. November, 20.30 Uhr, 17.
November, 20 Uhr, Theater im Marienbad).
„Rimini Protokoll“ beschäftigen
sich in „Qualitätskontrolle“ mit Fragen wie „Wo fängt Behinderung
an?“ und „Bestimmt sich der Wert
eines Menschenlebens über seine
Profitabilität für die Allgemeinheit?“
(14. November, 20 Uhr, 15. November, 18 Uhr, Stadttheater).
Die ungarische Produktion „Unsere
Geheimnisse/ Titkaink“ thematisiert
Ungarn im Sozialismus der 1980er
Jahre (19./20. November, 20 Uhr,
Stadttheater).
Zum Abschluss des Festivals macht
„Anonymous P.“ – teils Performance,
teils Installation – das Theater im
Marienbad zur Hackerzentrale
(22./23. November, 18 Uhr.
Das Gastspielprogramm wird von
einem umfangreichen Rahmenprogramm mit Gesprächen, Performances, Ausstellungen, Filmen, Interventionen, Konzerten und Partys
begleitet.
■ Das vollständige Programm und
Karten im Vorverkauf gibt es unter
www.politikimfreientheater.de
17. Juli 2014
13. November
„Der LOEWE. brüllt
wieder“
Alle Loewe.
Connect
ID
eister
Weltm
bis 30.11.2014 any
Germ
mad
mite€in
400.- Nachlass
LOEWE Connect ID 46
LED-Fernseher
1.890.-
117 cm, Full-HD, 3D-ready,
DVB-T/C/S-HDTV-Empfang,
integrierte Soundbar,
EEK: A+
3 Jahre Garantie.
innovativ
kompetent
UVP: 2.300.-
Telefon
0761 / 257 64
Inh. Clemens Hoch
Habsburgerstrasse 125
79104 Freiburg
www.media@home-velde.de
info@velde-freiburg.de
www.GOETZMORIZ.com
www.GOETZMORIZ.com
Am Rande des Wahnsinns
„Crazy“: Jahreskonzert des Freiburger Bächlechors
SICHERHEITSTAGE
SICHERH
EI T S TA GE
zum Thema
EINBRUCHSICHERHEIT
Fr. 14. November 2014
09.00
09.00 Uhr
Uhr – 17.00
17.00 Uhr
U hr
Gewinnen Sie CDs von Brönner und Neil Diamond!
„Stand by me“, „Moon River“, „My Heart will go on“: Das sind Filmmelodien, die jeder im Ohr hat. So wie Till Brönner sie jetzt aufgenommen
hat, klangen sie allerdings selten. Unterstützt wird der Trompeten-Star
von Sängern wie Gregory Porter und Joy Denalane. Nach sechs Jahren
meldet sich Neil Diamond mit einem neuem Album zurück: „Melody Road“. Der Stadtkurier verlost je 3 Exemplare dieser neuen Alben. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Dienstag unter dem Kennwort „Movie und
Melody“ an den Stadtkurier, Postfach 5769, 79025 Freiburg, oder eine
Mail an gewinnen@stadtkurier.de. Bild: Time Transfer/ Universal Music
Praxiskompetenz im Studium!
www.isw-freiburg.de
Info: 0761-380999-0
Bewerben Sie sich für ein Bachelor-Studium mit Perspektive:
•Internationales Sportmanagement
•Internationales Kulturmanagement
•Tourismusmanagement
•Hotel- und Resortmanagement
Internationales Studienzentrum Wirtschaft
Business School Freiburg
Sa. 15. November 2014
09.00
09.00 Uhr
Uhr – 13.00
13.00 Uhr
U hr
KOSTENLOSE
KOS T ENL OSE INFORMATIONSVERANSTALTUNG:
INFORM ATIONSV ER A NS TA LT UNG :
Hersteller
Hersteller beraten
beraten zu
z Haustüren,
Haustüren, Fenster
F e ns t e r
u
nd A
larmanlagen
und
Alarmanlagen
Am Rande des Wahnsinns: Der Freiburger Bächlechor nähert sich musikalisch
der Frage, was normal und was verrückt ist.
Bild: PR
(sk). Unter dem Motto „Crazy – Am
Rande des Wahnsinns“ gibt der Freiburger Bächlechor sein Jahreskonzert – am kommenden Samstag, 15.
November, um 20 Uhr im Festsaal
der Waldorfschule in Freiburg-St.
Georgen in der Bergiselstraße.
„Verrückt sein war ja schon immer
Parole des Freiburger Bächlechors“,
heißt es in der Ankündigung. „Deshalb liegt es nahe, ein ganzes Konzert unter dieses Motto zu stellen.“
Wieder nähert sich der Bächlechor
von allen musikalischen Seiten der
Frage, was denn normal oder verrückt ist, „sei es von dem klassischen Wahnsinn bei Schumann, in
den einen der Zahnschmerz treibt,
bis hin zu den musikalischen Verrücktheiten des Michael Jackson“.
Karten im Vorverkauf sind über
Reservix erhältlich oder im ORSObüro in der Schwarzwaldstraße.
■ Weitere Informationen zum Chor
und den Projekten finden sich unter
www.baechlechor.de.
V
Vorstellung
orstellung neuester
ne ue s te r S
Sicherheitssysteme
i c h e r h e i t s sy s t e m e
1
14.
4. N
November
ovember – Vorträge
Vor träge der
der KriminalKriminalp
polizei
olizei FFreiburg
reiburg zu
zum
m TThema:
h e ma :
Wie
Wie sschütze
chütze ich
ich mich
mich effektiv
ef fek tiv vor
vor Einbrechern?
E in b r e c h e r n ?
111.00
1.00 U
hr: Richtiges
R i c h t ig e s V
Verhalten
erhalten zzur
ur Verhinderung
Verhinderung vvon
on
Uhr:
Einbrüchen.
E in b r ü c h e n .
14.00
14.00 Uhr:
Uhr: TTechnische
echnische Möglichkeiten
Möglichkeeiten zur
zur VVerhindererhinderung
ung vvon
on EEinbrüchen.
in b r ü c h e n .
79111
79111 FFREIBURG
REIBURG · B
Basler
asler LLandstr.
andstr. 2288 · TTel.
el. 00761
761 449797- 0
ZENTRUM FÜR BA
BAUEN
UEEN + MODERNISIEREN
N
Seite 14
13.11.2014
wo läuft was
Termine von Freitag 14. bis Donnerstag 20.11.
Theater Freiburg Fr 17.30 Uhr: Sfumato: Rachid Ouramdane. Festival Politik im Freien Theater. (Großes Haus). Di 20 Uhr: 2. Sinfoniekonzert. (Konzerthaus). Fr 20 Uhr/Sa 18 Uhr: Qualitätskontrolle: Rimini
Protokoll (Haug/Wetzel). Festival Politik im Freien Theater. Mo/Di 20
Uhr: Dschingis Khan: Monster Truck & Theater Thikwa. Festival Politik
im Freien Theater. Mi/Do 20 Uhr: Unsere Geheimnisse/ Titkaink. Béla
Pintér & Company. Festival Politik im Freien Theater. (Kleines Haus). Sa
11 Uhr: Eröffnung: Grenzland. Transgressives Museum. Festival Politik
im Freien Theater. Di 19.30 Uhr: SWR 2 Zeitgenossen: Gespräch mit
Prof. Josef Poschepoth. (Kammerbühne).
Theater Freiburg > Bertoldstr.46 > Tel. 0761-201-2853
Wallgrabentheater Fr/Sa/Di/Mi/Do 20 Uhr/Sa 17 Uhr: Wir lieben
und wissen nichts - von Moritz Rinke. Mo 20 Uhr: Three men in a boat
– to say nothing of the dog. Brian D. Barnes M.B.E.
Wallgrabentheater > Rathausgasse 5a > Tel. 0761-25656
Theater im Marienbad Fr 19 /Sa 18 Uhr: Morning. Festival Politik im Freien Theater. Fr 22 Uhr: Schmitz Katze goes Marienbad. Konzert. So 16 Uhr: Hörposten: Verborgene Chronik 1914. Lesewanderung,
Treffpunkt: Neuer Wiehrebahnhof. So 20.30/Mo 20 Uhr: Past is present.
Festival Politik im Freien Theater. Mo 18 Uhr: Podiumsdiskussion: Digitale Realitäten an Schulen. Di 18 Uhr: Performance: Whims of Freedom.
Theater im Marienbad > Marienstraße 4 > Tel. 0761 - 31470
Alemannische Bühne Fr/Sa 20.15 Uhr: Landeier „Bur suecht
Frau“ – Komödie von Frederik Holtkamp. So 19 Uhr: Heute Abend Lola
Blau, Musical von Georg Kreisler. Do 19 Uhr: Das können Sie sich abschminken...Britta von Anklang bei uns in der Alemannischen Bühne.
Alemannische Bühne > Gerberau 15 > Tel. 0761 - 44 55 67
Vorderhaus Fr 20.30 Uhr: Philipp Scharri: Kreativer Ungehorsam.
Sa 20.30 Uhr: Team und Struppi: Der Fall Weiß. So 19 Uhr: Kleinkunstpreis für Studierende. Mi 20.30 Uhr: Annamateur & The Beuys: Protokoll
einer Disko. Do 20.30 Uhr: Matthias Reuter: Die Menschen sind ne Krisenherde.
Vorderhaus > Habsburgerstr. 9 > Tel. 0 18 05 – 55 66 56
E-Werk Fr/Sa 18 Uhr/So 15 Uhr: Gnade – Kunstpreis der Erzdiözese
Freiburg. Fr 19.30 Uhr: Forum SWR 2: Platz da! Wem gehört die Stadt?
Festival Politik im Freien Theater. Fr 21 Uhr: Esso Häuser Echo. Festival
Politik im Freien Theater. Fr 22.30 Uhr: Buy Buy St. Pauli. Festival Politik im Freien Theater. Sa 20.30 Uhr/So 18 Uhr: Das neue schwarze Denken. Festival Politik im Freien Theater. So 15 Uhr: Podiumsgespräch 1:
Lebst du noch oder funktionierst du schon. Festival Politik im Freien
Theater. Mo 20.30 Uhr: Freispiel 43: Improvisierte Musik und Tanz. Di
18 Uhr: Podiumsgespräch 2: Festung Freiburg – Festung Europa. Festival Politik im Freien Theater. Di 20 Uhr/Mi 10 Uhr: Frontex Security. Festival Politik im Freien Theater. Do 20 Uhr: Dear Moldova, can we kiss
just a little bit? Festival Politik im Freien Theater. Fr/Sa 20 Uhr: Die
Schönen: Zartbitter – Die Schokoladen Revue.
E-Werk > Eschholzstr. 77 > Tel. 20 75 747
Cala Theater (Galli Theater) Fr/Sa 20 Uhr: Sommerwachtraum. Sa/So 16 Uhr: Aschenputtel. Do 10 Uhr: Der kleine Prinz. Do 20
Uhr: Ehejubel. Cala Theater > Haslacher Straße 15 > Tel. 0761 – 441 817
Jazzhaus Fr 23 Uhr: Bad Boom Bang. Sa 23 Uhr: inthemix. So 20
Uhr: Dota und Band plus Streichensemble. Di 20 Uhr: Céu. Mi 20 Uhr:
Oquestrada: Mad`in Portugal Tour. Do 20 Uhr: Maxim: Aus Dem Staub.
Jazzhaus > Schnewlinstraße 1 > Tel. 0761 – 2 92 34 46
Waldsee Fr 20 Uhr: Matou Noir Live: After Show Party: Guido Bourley aka. Konrads Kumpel. Sa 22 Uhr: Conexao-Brasil: Brasilianische Party. Mo 22 Uhr: tageins: DJ: Ahoii Club aka Käptn Hässler & Captain
Cook. Di 21 Uhr: Simon Spieß Trio – bei Jazz ohne Stress. Mi 21 Uhr:
Move to Groove mit DJ JoVibe
Waldsee > Waldseestraße 84 > Tel. 0761 – 7 36 88
Planetarium Fr 15 Uhr: Das Geheimnis der Bäume. Fr/Di 19.30 Uhr:
Energie im Himmel und auf Erden. Sa/So/Mi 15 Uhr: Kometen - Eisberge
aus der Tiefe des Alls. Sa 19.30 Uhr: Kosmos - Vom Urknall zum Denken.
Do 18 Uhr: In der Tiefe des Kosmos.
Planetarium Freiburg > Bismarckallee 7g > Tel. 0761 – 38 90 630
Kommunales Kino Infos unter www.koki-freiburg.de
Kommunales Kino > Urachstr. 40 > Tel. 0761 - 70 90 33
Theater der Immoralisten Fr/Sa/Do 20 Uhr: Stammheim – von
Manuel Kreitmeier. So 19 Uhr: Theaterworkshop: Mensch oder Schwein
– Auf dem Weg nach Stammheim.
Immoralisten> Ferdinand-Weiß-Str. 9-11> www.immoralisten.de
Freiburger Mundartgruppe Sa 20 Uhr (May-BellinghausenHalle, Freiburg-Haslach): Ätsch, mir mache e Bank uf. Gaunerkomödie
von Hans Schimmel.
Freiburger Mundartgruppe > Telef. Kartenvorbestellung 0761/47 62 378
Abschiedskonzert und Oud-Virtuose
Zwei Höhepunkte am Wochenende in der Wodan Halle: Cadillac Blues Band und Joseph Tawadros
(sk). Nach 25 Jahren wollen sie als
Band von der Bühne Abschied nehmen, um sich anderen, individuellen
Projekten zu widmen. Die Cadillac
Blues Band. Die Freiburger Musiker
geben ihr Abschiedskonzert am
morgigen Freitag, 14. November, um
20.30 Uhr in der Wodan Halle.
„Song-orientierte Stücke mit modernem Blues-Feeling“, so lässt sich
der Stil der Freiburger beschreiben.
Das Live-Programm der Cadillac
Blues Band setzt sich zur Hälfte aus
eigenen Songs der vier CDs und zur
anderen Hälfte aus Coverversionen
von Lynyrd Skynyrd, den Allman
Brothers, Paul Rodgers, Stevie Ray
Vaughn sowie einigen Blues Klassikern zusammen.
Für Freunde der „World Music“
steht am Wochenende noch ein
weiteres Konzert auf dem Programm
der Wodan Halle. Am Sonntag, 16.
November, spielt um 20.30 Uhr Joseph Tawadros, ein echter Virtuose
des Ouds, eine Art ägyptische Laute.
Tawadros ist der Neffe des ägyptischen Trompeters Yacoub Mansi und
der Enkel des Oudspielers und Kom-
ponisten Mansi Habib. Als er drei
Jahre alt war, wanderte seine Familie von Ägypten nach Australien aus.
Laut „The Sydney Morning Herald“
hat er „die Oud aus dem traditionel-
len Umfeld des Mittleren Osten herausgeholt und sie in das Gebiet der
klassischen Musik und des Jazz eingeführt“. Tawadros hat den ARIA
(Australian Recording Industry
Award für das beste Weltmusik-Album 2012 und 2013 gewonnen.
■ Weitere Informationen und Karten im Vorverkauf finden sich unter
www.wodan-halle-freiburg.de
Sänger gesucht
(sk). Am 5. und 6. Januar gestaltet
das John Sheppard Ensemble zwei
Konzerte in der Christuskirche Freiburg unter dem Titel „Hallenser
Weihnacht“ mit Werken für zwei bis
vier Chöre von Michael Praetorius
und Samuel Scheidt. Interessierte
Sänger sind eingeladen, in einem eigens für das Projekt gebildeten Chor
einen Teil des Programmes gemeinsam und im Wechsel mit dem JSE,
einem Originalklangorchester und
den Solisten mit zu gestalten.
■ Nähere Informationen unter
www.sheppard-ensemble.de, Anmeldeschluss ist der 15. November.
Volkstrauertag
Mockemalör im SWR-Studio: Mystik des Waldes und Rauheit der Stadt
Mockemalör sind zu Gast in der Veranstaltungsreihe „K 45 Studiostilmix“ – am morgigen Freitag, 14. November,
um 20 Uhr im Schlossbergsaal des SWR-Studios in der Kartäuserstraße. Die drei Wahlberliner erbauen mit
ihren Stimmen, Akkordeon, Synthesizern und Percussiondrums eine anmutende, extrem energetische Klangwelt,
die sie selbst „Pop Color“ nennen. Durch ihren geerdeten Gesang im alemannischen Dialekt bringt die Frontfrau
ihre Wurzeln zum Ausdruck und besinnt sich so auf ihre Heimat, den Schwarzwald. Magdalena Ganter stammt
aus Hinterzarten. „Um ihre Stimme schmiegen sich rauschende Bassteppiche, surren sphärische Synthesizer,
schwingen Akkordeonmelodien, erbauen sich klare wie bizarre Percussionbeats“, heißt es in der Ankündigung.
„Da prallt die Mystik eines dunklen Waldes auf die Rauheit der Hauptstadtmetropole.“
Bild: PR
Gedenken
(sk). Der Gottesdienst am 18. November um 18.30 Uhr im Münster
widmet sich dem Gedenken an die
im letzten Jahr verstorbenen wohnungslosen Menschen. Mitgestaltet
wird der Gottesdienst von „Schwere(s)los“ und dem „Bettlerchor“.
lfalltt!
ielf
lle Vie
ie voll
Die
Immer wieder gerne in der Wodan Halle: Die Cadillac Blues Band gibt hier Ein Virtuose an der Oud: Joseph Taam Freitagabend – nach 25 Jahren – ihr Abschiedskonzert.
wadros.
Bilder: PR
(sk). Am Volkstrauertag, 16. November, gedenkt der Chor St. Johann im
Gottesdienst um 19 Uhr in der Johanneskirche seiner verstorbenen
Mitglieder. Es erklingen Motetten
von Carl Loewe, Domenico Bartolucci, Barbara Kolberg und William
Monk. Zudem steht der Dank an die
aktiven Mitglieder der Kirchenmusik
im Vordergrund. Der Chor führt die
Gemeinde in neue Gesänge des Gotteslobs ein.
Afrikanische Kultur in der Mensa
Das zweitägige African Kiss Benefizfestival widmet sich am Freitag Ghana
(sk). Die AIM Jugend (African Information Movement) und „Viva con
Agua“ laden am 14. und 15. November zum achten African Kiss Festival
in der Mensa Bar ein. Der gesamte
Erlös des Benefizfestivals fließt in
das AIM Ausbildungszentrum in Komenda in Ghana und in Trinkwasserprojekte von „Viva con Agua“.
Am morgigen Freitag, 14. November, wird es ein rein ghanaisches
Programm geben. Los geht es um 18
Uhr mit zwei Kurzfilmen aus Ghana.
Man kennt ihn schon von der TVTanzshow „Got to Dance“: Der Freiburger David Herman wird ab 20
Uhr mit seiner Tanzshow das Festival bereichern. Das hat es auf dem
African Kiss Festival noch nie gegeben, dass eine Band direkt aus Ghana auf die Bühne des Festivals
kommt: Ab 21.30 Uhr spielen Akablay. Zum Abschluss des ersten Festivaltages lädt der gebürtige Ghanaer
„Original Mystic Alpha“ zur Aftershow Party ein mit afrikanischen Akabalay aus Ghana spielen morgen abend auf
Beat und Reggae Rythmen ein.
der Bühne der Mensa Bar.
Bild: PR
Eröffnet wird der zweite Tag des African Kiss
Festivals – am 15. November um 12 Uhr – mit
einem afrikanischem
Gottesdienst mit dem
ghanaischen Pastor Emmanuel, der selbst im
Projektort des AIM geboren ist und in Freiburg
lebt. Von 14 bis 17 Uhr
lädt das Festival dann
zum Familienprogramm
mit
afrikanischem
Markt, Kindercafé mit
afrikanischer Märchenerzählerin, Kindermodenschau und Trommelauftritt. Ab 20 Uhr klingt
das Festival dann mit
der Reggae- und Dancehall-Night aus und es
darf bis tief in die Nacht
getanzt werden.
■ Weitere Infos finden
sich unter www.africankiss.de
13.11.2014
Seite 15
Heilige und Kultbilder der Ostkirche
Zeit für Wein
Weinkultur in ihrer schönsten Form
gh
Sonderausstellung im Spielzeug Welten Museum Basel zu den „Ikonen Russlands“
(sk). Den „Ikonen Russlands – Kultund Heiligenbilder der Ostkirche“
widmet sich eine Ausstellung im
Spielzeug Welten Museum in Basel
vom 29. November bis 8. Februar
nächsten Jahres.
Die Sonderausstellung zeigt eine
exklusive Auswahl von 90 erlesenen
Ikonen aus der Sammlung Wemhöner-Grabher. Die Privatsammlung
gehört zu den bedeutendsten Kollektionen in Westeuropa. Sie ist das
Ergebnis der Sammeltätigkeit mehrerer Generationen der damaligen
Besitzerfamilie.
Unter den in Westeuropa existierenden privaten und musealen
Sammlungen zeichnet sie sich in
mehrfacher Hinsicht aus. Ihre beachtliche Größe von rund 700 Einzelobjekten, die breit gefächerte Palette, die unterschiedlichen handwerklichen Techniken und die Bandbreite der Malstile machen die
Sammlung Wemhöner-Grabher so
einzigartig. Des Weiteren erkennt
man über die Sammlung den Reich-
Kazaner Bild der Gottesmutter. Russland um 1900.
Bild: SWMB
tum des Repertoires der russischen
Ikonenmalerei. Sie lässt auch die
volkstümliche Frömmigkeit und deren Kraft in ihrer ganzen Breite
erahnen.
Ikonen sind wichtige Zeugnisse
christlichen Glaubens. Gleichzeitig
sind sie aber auch herausragende
Kunstwerke, welche über Jahrhunderte hinweg Verehrung empfingen
und weiterhin empfangen werden.
Eine besondere Rolle spielen die Ikonen in der Ostkirche. Die Kultusund Heiligenbilder sind meist auf
Holz gemalt und kirchlich geweiht.
Sie sind für die Theologie und Spiritualität der Ostkirche von großer
Bedeutung.
Der Begriff Ikone stammt vom
griechischen Wort „eikon“, was so
viel wie Bild bedeutet. Die ältesten
christlichen Ikonen stammen angeblich schon aus dem 1. Jahrhundert nach Christus.
■ Das Spielzeug Welten Museum in
Basel ist täglich von 10 bis 18 Uhr
geöffnet.
Vernissage
Konzert
Gitarrenklänge
Offene Türen
(sk). Das Carl-Schurz-Haus zeigt
vom 14. November bis 18. Dezember
120 Vinyl-Plattenhüllen aller Musikgenres aus dem Bestand des Zentrums für Populäre Kultur und Musik
unter dem Titel „Vollamerikanisiert:
Musikalischer Kulturimport aus den
USA“. Die Vernissage mit Live-DJ
wird am 14. November ab 19 Uhr im
Foyer des Deutsch-Amerikanischen
Instituts gefeiert.
(sk). Gospels traditionell und neu
werden am Sonntag, 16. November,
um 17 Uhr in der Kirche St. Andreas
in Freiburg-Weingarten zu hören
sein. Die Jugendkantorei der Christuskirche singt das 15. Geistliche
Konzert zu Gunsten der Freiburger
Tafel unter der Leitung von Bezirkskantorin Hae-Kyung Jung. Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten
der Freiburger Tafel wird gebeten.
(sk). Elisabeth Wieninger spielt am
14. November um 17 Uhr im Wohnstift Freiburg, Rabenkopfstraße,
klassische und romantische Gitarrenmusik. Auf dem Programm stehen Werke der spanischen Komponisten Fernando Sor, Enrique Granados, Isaac Albéniz und Francisco
Tárrega, sowie des brasilianischen
Komponisten Heitor Villa-Lobos.
Eintritt frei, Spenden erbeten.
(sk). Am Sonntag, 16. November,
lädt der Kinder- und Jugendtreff
Haslach, Carl-Kistner-Straße 59
(hinter dem Haslacher Bad) von 14
bis 18 Uhr zu seinem jährlichen „Tag
der Offenen Tür“. Die Freiburger Puppenbühne wird um 14.30 Uhr ihr
Puppentheaterstück „Das Geheimnis
der Waldfee“ aufführen. Desweiteren gibt es eine Vielzahl von Spiel-,
Bastel- und Mitmachangeboten.
❄
Glühweinnachtsfeier❄
Manche mögen‘s heiss….
am Freitag, 21. November von 17.00-21.00 Uhr
in der Alten Wache am Münsterplatz
❄
Feiern Sie mit uns die neue WINTEREDITION - Freiburgs
Kultgetränk zur kalten Jahreszeit. Probieren Sie noch
vor Eröffnung des Freiburger Weihnachtsmarktes den
neuen Jahrgangsglühwein rot und weiss, heiß und
auf Eis. Wir freuen uns auf Sie!
❄
❄
Münsterplatz 38 | D-79098 Freiburg
Telefon 0761/202 87-0 | www.alte-wache.com
Glückliche Beziehungen
Vortrag mit dem Freiburger Buchautor
und Hypnosetherapeut Michael Begelspacher
Eines der stärksten Bedürfnisse des Menschen ist die tiefe Sehnsucht
nach einer glücklichen und innigen Beziehung, die Sicherheit und GeERUJHQKHLWJLEW3ULYDWZLHDXFKEHUXÀLFK
Dass dies oft nicht klappt, liegt einzig und allein daran, dass am falschen
Ort gesucht wird.
Freiburg Bürgerhaus am Seepark 20.11.14 19:30 h
Eintritt: 9,00 €, ermäßigt: 7,00 € / Abendkasse ab 19:00 h
Vorverkauf und Info unter: Tel. 0761-7070280 / www.michael-begelspacher.de
Waldgasthaus St. Barbara
Jetzt mit Schwarzwälder Tapas
Die Waldgaststätte St. Barbara in Littenweiler hat ein neues Konzept – Regionale Produkte treffen auf zeitgemäße Esskultur
bara“ die Speisekarte. „Wir haben in
den letzten Jahren bemerkt, dass der
Trend zu kleineren Happen geht, die,
je nach Appetit und Tageszeit, unbeschwerten Genuss versprechen.
Zu unseren Weinen aus dem Markgräflerland möchten wir unseren
Gästen weiterhin hochwertige regionale und eigene Produkte wie
unseren Schnaps, Eier, Honig, Äpfel,
Kräuter, selbst gebackenes Brot und
unser frisches Quellwasser bieten“,
führt Jörg Schneider aus. Recht
schnell war deshalb die Idee der
„Schwarzwälder Tapas“ geboren. Die
Tapas, in Spanien als Appetithappen
gedacht, lassen sich nach Lust und
eigener Kreativität zu einem indivi- Schwarzwälder Tapas Variation.
duellen Mahl zusammenstellen. So
findet man ab 15. November auf der kereien wie eine köstliche Kürbis„Tapas – Karte“ unter anderem Lek- Ingwer-Suppe im Weckglas, den beliebten Bibiliskäs aus eigener Herstellung oder eine Ziegenfrischkäseterrine aus der Milch des Horbener
Ringlihofs, kleine panierte Schnitzel
vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, verschiedene Schinken der
Endinger Metzgerei Dirr oder einen
warmen marinierten Kalbstafelspitz
auf Gemüsewürfeln.
Bei den ‚„Dessert-Tapas“ haben die
Gäste unter anderem die Wahl zwischen dreierlei Meringen mit Haselnuss-Krokant, einem warmen Schokoladentörtchen mit Honig-Holundersoße oder einem in Rotwein eingelegten Ziegenmünsterkäse.
Auch von der Einrichtung her hat
In der Küche der Gaststätte St. Barbara wird eifrig an den Schwarzwälder Ta- sich das Gesicht St. Barbaras veränpas gearbeitet.
Bild: Frank Ulmer dert, so wurden die Tische zu Tafeln
(sk). Seit zehn Jahren betreiben Jörg
und Renelle Schneider vom renommierten Weingut Dr. Schneider in
Müllheim-Zunzingen die bekannte
Ausflugs- und Waldgaststätte St.
Barbara in Freiburg-Littenweiler. Ein
passendes Speisenangebot mit den
legendären Sahne-Meringen und
Getränken, vor allem aber mit den
Weinen des eigenen Weinguts im
Offenausschank, ziehen, neben einer
grandiosen Aussicht, immer zahlreiche Gäste an. In der Regel war die
Gaststätte im Sommerhalbjahr geöffnet und im Winterhalbjahr geschlossen. St. Barbara wird ab 15.
November nun ganzjährig geöffnet
sein. Und noch eine Neuerung hat
sich Jörg Schneider überlegt. Ab
Mitte
November
bestimmen
„Schwarzwälder Tapas auf St. Bar-
Namensgeberin des Ortes, der
1476 erstmalig erwähnt wurde, ist
die Schutzpatronin der Bergleute St.
Barbara, dies dürfte auf den Bergbau im nahegelegen Kappel zurück
zu führen sein. Bald darauf wurde
eine Kapelle errichtet, in der sich
seit Mitte des 18. Jahrhunderts eine
Reliquie der heiligen St. Barbara befand, was eine bedeutende Wallfahrtsbewegung auslöste. Zu Beginn
des 20. Jahrhunderts wurde an das
noch bestehende Bruderhaus eine
Gaststätte angebaut, die zuletzt
Fritz Kotterer bis zu seinem Tod
1976 betrieb. Danach fiel das AnweBild: Pressebüro MWK
zur Fensterfront hin ausgerichtet,
um die unvergleichliche Aussicht ins
Dreisamtal zu genießen und, um mit
dem Nachbarn ungezwungen ins
Gespräch kommen zu können. Die
Inneneinrichtung erinnert mit traditionellen und zeitgenössischen Einrichtungsgegenständen an den
Standort und die langjährige bäuerliche Geschichte der Ausflugsgaststätte.
sen in einen 28-jährigen Dornröschenschlaf.
■ Mit dem neuen Konzept erweitert
die Familie Schneider ihre Öffnungszeiten wie folgt:
■ April –Oktober:
Dienstag bis Samstag: 15 – 22 Uhr
Sonn- und Feiertags: 12 – 22 Uhr
und nach Vereinbarung.
■ November bis März:
Montag bis Mittwoch geschlossen.
Weitere Informationen:
St. Barbara
Sonnenbergstraße 40
Telefon 0761 – 6967020
www.st-barbara-freiburg.de
Bad Krozinger Getränkevertrieb,
Gemüse- und Früchte-Großhandel
Im Unteren Stollen 2
79189 Bad Krozingen
Tel: 076 33 / 34 08
Fax: 076 33 | 15 06 81
www.getraenke-braun.de
info@getraenke-braun.de
Abholmarkt:
Luisenstraße 8
Tel: 076 33 / 163 66
Braun
Europa-Park aktuell
Seite 16
Zweiter Stern für Hagen
13.11.2014
Magische Wintermomente
Erfolg für Gastronomiekonzept im Europa-Park
Der Europa-Park bleibt im Januar eine Woche länger als sonst geöffnet
den Christbaumkugeln die Wege. Ein
(sk). Es duftet nach Lebkuchen, Gefestlich dekorierter Weihnachtsmarkt
schenke schmücken die Wege und
lädt mit duftendem Glühwein und
tausende Lichter glitzern aus den
gebrannten Mandeln zum Verweilen
überzuckerten Tannenbäumen. Ob
ein. Funkelnde Lichterketten, 3D-ProSchneeliebhaber oder Kältemuffel jektionen und gemütliche Feuersteldie zahlreichen atemberaubenden Atlen verwandeln den Europa-Park
traktionen und das hochkarätige
während der Wintersaison in ein fasShowprogramm verzaubern jederzinierendes Winterwunderland.
mann.
Zahlreiche Attraktionen wirbeln
Bereits im Winter beschenkt der
durch verschneite Landschaften und
Europa-Park seine Besucher und gibt
bereiten ein zauberhaftes Vergnügen.
einen Vorgeschmack auf die komErstmals öffnet während der Wintermende Jubiläumssaison zum 40. Gesaison die Welt der isländischen Myburtstag von Deutschlands größtem
then ihre Pforten, wenn der „WODAN
Freizeitpark: Erstmals bleiben die Tore
– Timburcoaster“* Wagemutige zu eides Europa-Park eine Woche länger,
vom 22. November 2014 bis zum 11.
Peter Hagen wurde mit einem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet.
Bild: Europa-Park ner spektakulären Fahrt einlädt. Winterpremiere feiert außerdem die neue
Bild: Europa-Park Januar 2015 (außer 24./25. Dezember), geöffnet. Winterlich geschmückt Europa-Park zu einem ganz besonde- Rund 2.500 Tannenbäume aus der Familienattraktion „Arthur – Im Kö(sk). Das Fine-Dining Restaurant ten Michelin-Stern ausgezeichnet und kunstvoll illuminiert wird der ren Erlebnis in der kalten Jahreszeit. Region säumen mit 10.000 glitzern- nigreich der Minimoys“.
„Ammolite -The Lighthouse Restau- worden. Europa-Park-Geschäftsführant“ im Hotel Bell Rock im Europa- rer Thomas Mack: „Was dieses hoch
Park ist bereits gut zwei Jahre nach motivierte Team um Peter Hagen
Eröffnung mit dem begehrten zwei- mit tollen jungen Köchen und erstklassigen Servicemitarbeitern auf
die Beine gestellt hat, ist schon außergewöhnlich und erfüllt mich mit
Das Show Ballett „Todes“ feiert sein 25jähriges Bestehen – Deutschlandpremiere im Europa-Park
Stolz. Küchenchef Peter Hagen hat
in kürzester Zeit die Herzen der (sk). Farbenprächtige Kostüme, beGourmets mit großer Kreativität und eindruckende Energie und grenzenhoher Disziplin erobert. Hagen steht lose Dynamik: Das charakterisiert das
für eine moderne, neuzeitliche, in- Show Ballett „Todes“, das in diesem
ternationale Küche, ohne die Wur- Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert.
zeln und den Bezug zur Region zu Der Europa-Park hat die große Ehre,
verlieren.“ Peter Hagen (Jahrgang Gastgeber für die Deutschlandpre1977) ist ein Koch mit Leidenschaft. miere der erfolgreichen russischen
Zuletzt war er im mit zwei Miche- Ballett-Gruppe zu sein. Am 28. Nolin-Sternen ausgezeichneten Re- vember um 20 Uhr treten die begnastaurant „Cheval Blanc" des Hotels deten Künstler im Europa-Park Dome
Les Trois Rois in Basel tätig. Seit Er- auf.
öffnung 2012 arbeitet er im RestauDas Show-Ballet „Todes“ wurde im
rant Ammolite, dem weltweit einzi- Jahr 1986 von Alla Duhova gegrüngen Restaurant in einem Freizeit- det und zeichnet sich durch seinen
park, das mit zwei Michelin-Sternen eigenen unverwechselbaren Stil aus:
ausgezeichnet wurde. Der aus Bre- einer Kombination aus Choreografie
genz stammende Peter Hagen hat in und Schauspielkunst, aufwändigen
renommierten Häusern wie der Kostümen und einer inneren Drama- Das Show-Ballett „Todes“ zeichnet sich durch seinen unverwechselbaren Stil aus.
Bild: Europa-Park
Schwarzwaldstube der Traube Ton- turgie jedes Stücks unter Verwenbach bei Harald Wohlfahrt oder dung neuester Techniken. Die Ballett- nicht nur faszinierende Ballett-Ein- sowohl mit russischen als auch mit sich nicht nur als populäre ChoreoIntelligente Gebäudetechnik von
auch in der Villa Joya, dem einzigen gruppe „Todes“ steht für ein prächti- lagen, bei denen die Künstler absolu- ausländischen Stars und Produzen- grafiegruppe, sondern als eine eigeZweisterne-Restaurant in Portugal, ges Schauspiel aus Klängen, Farben, te Körperbeherrschung beweisen, ten zusammen. Das Show Ballett ne Bewegung mit dem sogenannten
gearbeitet. Was hat Hagen von Kostümen und Szenen, die durch ihre sondern auch moderne Spezialeffek- geht regelmäßig auf Auslandstour- „Todes“-Lebensstil, der jeden ZuDeutschlands bestem Koch, Harald Dynamik, Energie und Choreografie te und überraschende Tricks.
nee und tritt zudem bei Benefizkon- schauer in seinen Bann ziehen soll
Frohmattenstraße 17
Wohlfahrt an Erfahrungen mitge- beeindrucken. Die Shows beinhalten Die Ballettgruppe „Todes“ arbeitet zerten auf. Die Künstler selbst sehen und wird.
79268 Bötzingen
nommen? „Von Harald Wohlfahrt
Fon +49 7663 9345-0
habe ich sehr viel gelernt, am meiFax +49 7663 9345-67
info@elektro-schoenberger.de
sten vielleicht von seiner Disziplin
www.elektro-schoenberger.de
und seiner Präzision im Detail.“
Grenzenlose Energie und Dynamik
Ein Wiedersehen bei José Carreras
David Garrett, Der Graf und Unheilig, Chris de Burgh und andere sind zu Gast bei der Gala
Hubert Ringwald
Natürlich wohnen, gesund leben.
Mit Holz und mit uns, dem Meisterbetrieb ganz in Ihrer Nähe.
Holzbau
Neue Dachstühle
Dachsanierungen
Altbausanierungen
Aufstockungen
Balkonsanierung
Balkone
Flachdächer
Dachdeckerei
Holzhäuser
Holzfassaden
Wärmedämmung
Dachfenster
Vordächer
Carports
Gauben
Gottlieb-Daimler-Str.10
79211 Denzlingen
Telefon ( 0 76 66 ) 56 38
Telefax ( 0 76 66 ) 84 28
info@ringwald-holzbau.de
www.ringwald-holzbau.de
Von Anfang an Partner des Europaparks.
Wir wünschen eine erfolgreiche Saison.
Ihr Spezialist für:
PLANUNG • LIEFERUNG • MONTAGE • KUNDENDIENST
KÄLTE-MÜLLER
KMF-KÜHLUNG
Böcklerstraße 5
79110 Freiburg
Tel: 0761 - 131371
Fax: 0761 - 133471
info@kaelte-mueller.de
www.kaelte-mueller.de
Gewerbe- und Industriekühlung
Gewerbe- und Industrieklimatisierung
Kühl- und Tiefkühlzellen
Thekenbau und Gastronomieeinrichtungen
KMF-Kühlung
(sk). Das wird einer der ganz besonderen Momente bei der 20. José
Carreras Gala am Donnerstag, 18.
Dezember: Der Graf und seine Band
Unheilig gehören zu den vielen
Stars, die José Carreras auch in diesem Jahr wieder unterstützen. Für
den Grafen ist es nach seinem Gala-Auftritt 2012 ein Wiedersehen,
das auch seine Fans freuen dürfte.
José Carreras: „Der Graf und Unheilig haben uns vor zwei Jahren in
Leipzig schon sehr unterstützt. Ich
habe mich deshalb besonders gefreut, dass sie 2012 für ihr insgesamt vorbildliches soziales Engagement mit dem Ehren-ECHO ausgezeichnet worden sind. Jetzt wird die
20. José Carreras Gala eine gute
Gelegenheit sein, diesen großartigen
Künstler mit seiner Band auf der
Bühne zu sehen. Ich bin mir sicher,
dass dies für unser Publikum ein unvergessliches Ereignis wird.“
Der Graf: „Ich freue mich, bereits
zum zweiten Mal bei der José Carreras Gala dabei zu sein. Ich schätze
Herrn Carreras und sein Engagement sehr.“ Eintrittskarten für die
wieder von Kimmig Entertainment
produzierte große Jubiläumsgala am
Donnerstag, 18. Dezember, im
Europa-Park in Rust sind über die
%"'"% ""##% ##$% "##% #'"!
Die 20. José Carreras Gala findet im Dezember im Europa-Park statt.
Tickethotline (0) 7822 77 66 97 erhältlich. Im frei empfangbaren Fernsehen überträgt SAT.1 Gold die Gala
live ab 20.15 Uhr. Die José Carreras
Gala gehört mit einer Gesamtspendensumme von über 100 Millionen
Euro zu den erfolgreichsten CharityFormaten im deutschsprachigen
Fernsehen. Mit dem Geld werden
wichtige medizinische Forschungs-
projekte im Kampf gegen Leukämie
sowie Unterstützungsmaßnahmen
für Patienten und deren Angehörige
finanziert. Gleichzeitig dient die Gala dazu, die Öffentlichkeit für das
wichtige Thema Leukämie zu sensibilisieren.
Auch bei der diesjährigen Jubiläums-Gala engagieren sich wieder
viele Künstler für den guten Zweck.
Bild: Europa-Park
Sie alle eint das große Ziel von José
Carreras: „Leukämie muss heilbar
werden. Immer und bei jedem.“ An
der Seite von Gastgeber und Moderator José Carreras wird Nina Eichinger durch die Gala führen.
Ebenfalls mit dabei sind unter anderem David Garrett, Chris de Burgh,
die Söhne Mannheims und Annett
Louisan.
#"$$ &
immo
Zeitung
Immobilien Zeitung Freiburg
Nr. 198 /13. November 2014
Bauen wird komplexer
Themen
Der Vorstand der TreuBau Freiburg AG Bernd Rösch im Gespräch mit der Immo-Zeitung
Die Geschichte der Unternehmensgruppe „TreuBau AG“ geht
zurück bis in das Jahr 1979: im
Juli 1979 wurde in Freiburg die
Bautreuhand Südwest GmbH als
Bauträgerunternehmen gegründet. Vorstandsmitglied Bernd
Rösch, der auch Vorstandssprecher der Vereinigung Freiburger
Wohnungs- und Gewerbeunternehmen (VFW) ist, sprach mit
der Immo-Zeitung über die aktuelle Situation.
IZF: Herr Rösch, dreiviertel des
Jahres sind vergangen. Sind Sie
bis jetzt zufrieden?
Bernd Rösch: Ja und Nein. Mit
dem Bau begonnen haben wir in
diesem Jahr mit den Projekten
„Wohnen an der Dreisam“ in der
Hindenburgstraße in der Oberau,
mit den Studentenappartements
in der Zähringerstraße sowie mit
unserer Wohnanlage in Umkirch
an der Gottenheimerstraße. Wir
bauen in Bad Krozingen und in
St. Urban in Herdern. Einiges,
was wir uns jedoch für 2014 fest
vorgenommen haben, konnten
wir leider nicht umsetzen. Projekte, die zum Bau fest eingeplant waren, haben sich zeitlich
verschoben. Andere brauchen
eine deutlich längere Planungsund Vorlaufzeit als geplant.
IZF: Woran liegt die längere Planungs- und Vorlaufzeit?
Bernd Rösch: Es ist ein generelles Thema. Jedes Jahr kommen zusätzliche Auflagen und
Anforderungen dazu. Planungsverfahren werden immer komplexer, die Anforderungen immer
höher, die Anzahl der Gutachten
immer größer, der Bürgerbeteiligungsprozess aufwendiger. Neben den Bundes- und Landesvorschriften kommen noch die
kommunalen Auflagen dazu. So
ist die Erstellung der Planungsunterlagen heute deutlich aufwändiger als früher. Das Bauen
wird teurer. Aber nicht nur auf
der Seite der Bauherren führt
dies zu Mehraufwand. Auch die
Planungs- und Genehmigungsbehörden haben zusätzlichen
Aufwand, benötigen mehr Zeit,
mehr Abstimmung. Dazu kommen Personalmangel, eine Unmenge von Altfällen, Bearbeitungsstau. Gesetzlich vorgeschriebene Fristen können nicht
eingehalten werden. Terminpläne in Bebauungsplanverfahren
verschieben sich. Wir haben
aber den Eindruck, dass den
Verantwortlichen das Problem
bekannt ist und daran gearbeitet
wird, es in den Griff zu bekommen.
IZF: Was sind in diesem Jahr die
wichtigsten Projekte für die Treubau?
Bernd Rösch: Das ist schwer zu
sagen. Aus unserer Sicht sind al-
Bernd Rösch
le Projekte – ob groß, ob klein –
von Bedeutung. Wir sind nicht
der Meinung, dass wir den Focus
nur auf die großen Projekte legen
sollten. In jedem Projekt steckt
Kapital und durch jedes Projekt
können dringend benötigte Wohnungen realisiert werden. Im Planungsbereich sind wir in vielen
Stadtteilen tätig. Ein besonderes
Projekt für uns, aber auch für die
Stadt, ist jedoch der Bebauungsplan Neuhäuserstraße mit der
dazugehörigen Sanierung der
Altlast der Stolberger Zink in Kappel. Hier wurde der Sanierungsplan auf Grund von Bürgeranregungen überarbeitet und im
Frühjahr neu eingereicht. Das
belastete Material wird nun extern auf Deponien entsorgt. Wir
sind guter Dinge, dass die Sanierung in den nächsten zwei
Jahren umgesetzt werden kann.
Dass durch die anschließende
Wohnbebauung die Beseitigung
der Altlasten ermöglicht werden
kann, ist eine hervorragende Sache.
IZF: Was genau bauen Sie denn
an der Hindenburgstraße?
Bild: Kickert
Bernd Rösch: In der Hindenburgstraße realisieren wir ein
klassisches Beispiel der Innenentwicklung. Hier stand bislang
ein Dienstleistungsgebäude mit
zwei Baukörpern inmitten einer
reinen Wohnbebauung. Durch
die Verlagerung der Arbeitsplätze ist es möglich geworden, 49
Wohnungen zu schaffen. Die
Umnutzung ist ein Musterbeispiel dafür, wie verträglich Innenentwicklung sein kann.
IZF: In Lehen ist die TreuBau im
Besitz einiger Grundstücke im
Baugebiet Zinklern. Gibt es hier
Neuigkeiten?
Bernd Rösch: Die TreuBau, die
Firma Unmüssig und die Stadt
Freiburg sind im Besitz von cirka 75 Prozent der Flächen. Die
weiteren Grundstücke sind im
Besitz von verschiedenen Privatpersonen. Wir konnten die
Privatbesitzer überzeugen beim
Bebauungsplan mitzumachen.
Seit dem Frühjahr haben alle ihre grundsätzliche Bereitschaft
schriftlich erklärt. Da alle Eigentümer in einem Boot sitzen, erwarten wir hier keine weiteren
Schwierigkeiten. Nun gilt es die
Anregungen des Preisgerichtes
in den Bebauungsplan einzuarbeiten und die Offenlage zügig
voranzutreiben. Eine Offenlage
vor der Sommerpause 2015
sollte auf jeden Fall möglich
sein. Die Stadt benötigt diese
Wohnungen. Für absolut entscheidend halten wir die Frage
der verkehrlichen Anbindung.
Wir sind der festen Überzeugung, dass der motorisierte Individualverkehr durch das Neubaugebiet ausschließlich an die
Paduaallee angeschlossen werden soll. Eine zweite Zu- und
Abfahrt würde nur zu unnötigen
Belastungen in der Breisgauerstraße führen. Eine Fuß- und
Radwegeverbindung ist aus unserer Sicht die richtige und ausreichende Lösung um an den
Ortskern Lehen anzuschließen.
Durch diese Lösung werden Anwohner im Ortskern nicht zusätzlich belastet.
IZF: Schwieriger ist es in der
Mercystraße mit der ReinholdSchneider-Villa. Wie reagieren
Sie auf die Wünsche der An-
1800
1600
1400
1200
1000
800
600
Erstellte Wohneinheiten (WE)
400
Mittelwert = 948 WE
Mittelwert bis zum Jahr 2000 = 1063 WE
200
0
1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Wohnbaufertigstellung in Freiburg.
Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg/ VFW
wohner, die Stadt solle die Villa
kaufen?
Bernd Rösch: Wir haben die Villa im Vertrieb. Wenn die Stadt die
Villa kaufen möchte, kann sie
das tun. Bisher hat sich aber
noch niemand von der Stadt bei
uns gemeldet.
IZF: Welche Bedeutung hat das
Umland für die TreuBau?
Bernd Rösch: Das Umland hat
nicht nur für uns eine sehr große
Bedeutung, sondern auch für
den gesamten Wohnungsmarkt.
Die Menschen wollen in die
Städte ziehen, wollen kurze Wege, Infrastruktur, Freizeitangebote, aber auch medizinische
Versorgung. Da es in Freiburg
jedoch nicht genug Wohnraum
gibt, weichen Sie auf das Umland aus, vor allem in die Mittelzentren. Dies ist aus unserer
Sicht jedoch endlich. Freiburg
wird nicht umhin kommen seine
Hausaufgaben zu machen. Das
Umland kann nicht den Bedarf in
Freiburg abdecken. Seit 1979
wurden rund 1.000 Wohnungen
jährlich in Freiburg gebaut. Rund
1.000 Wohnungen werden auch
in Zukunft in Freiburg jährlich benötigt. Alle Prognosen machen
die gleiche Aussage. Seit 2008
geht es jedoch mit den Zahlen
bergab. Seitdem wirken sich die
fehlenden Grundstücke, die fehlenden Neubauflächen aus.
Stadtentwicklung ist ein langatmiges Geschäft. Wir sind der
Überzeugung, dass die Wachstumsprognosen sich bewahrheiten werden. Zum Glück leben wir
in einer prosperierenden Region, die die Menschen anzieht.
Von dem Zuwachs profitieren die
Stadt sowie das Umland. Und
nicht zuletzt die Menschen vor
Ort.
IZF: Vor zwei Jahren sind Sie
aus der Bauverwaltung zur TreuBau gewechselt. Was hat sich
für Sie verändert?
Bernd Rösch: Bei der Stadt
war ich zuletzt als Projektleiter,
dann im Büro von Bürgermeister Prof. Dr. Martin Haag. Thema war immer die Umsetzung
von Projekten. Auch bei der
TreuBau ist es meine Aufgabe,
Projekte zu entwickeln, sie voranzutreiben und vor allem sie
umzusetzen. Ich mache heute
also im Prinzip das Gleiche wie
zuvor. Dazugekommen ist die
Verantwortung für die Mitarbeiter und das wirtschaftliche Risiko für die Projekte.
IZF: 1992 hat die TreuBau eine
Niederlassung in Dresden gegründet, aus der 1994 eine selbstständige Aktiengesellschaft wurde. Wie steht es heute um das Unternehmen? Gibt es eine Zusammenarbeit wischen Freiburg und
Dresden?
>>> Fortsetzung auf Seite 2 >>>
Spagat Wohnbau:
S. 3
10 Jahre
Freiburg
www.plana.de/freiburg
Für Leser:
ere
uns
no
f
e
Tel ktion
A
Leser-Telefonaktion:
S. 5
Ferien in gehobener Lage: S. 7
Weitere Themen
■ Wohnungen im Denkmal S. 2
■ Bedeutung der Forschung S. 4
■ Fachkundiges Publikum S. 6
Bild des Monats
Gesehen in der Freiburger Innenstadt.
Bild: Kickert
immo
Zeitung
Seite 2
Anzeige
Hypothekenzinskonditionen
Laufzeit
5 Jahre
10 Jahre
15 Jahre
20 Jahre
nominal (%)
effektiv (%)
1,27
1,28
1,59
1,60
2,25
2,27
2,40
2,42
Christian Rönicke
Tel. 07 61 - 38 40 35 83 • Mob. 01 63 - 33 11 440
roenicke@baugeld-freiburg.de
Stand: 11.11.2014
Hypothekenkonditionen
5 Jahre
nom. 1,27 %
eff.
1,28 %
10 Jahre
1,59 %
1,60 %
15 Jahre
2,25 %
2,27 %
20 Jahre
2,40 %
2,42 %
Quelle: biallo.de Abweichung der Zinssätze möglich. Stand:11.11.2014
Die Konditionen gelten für ein Darlehen 60 % Beleihung 1 % Tilgung 100 % Ausz.
über 100.000 €, das in einer Summe SFR ab 1,85 %
ausgezahlt wird; Kauf einer EigenChristian Rönicke
tumswohnung zur Eigennutzung;
Max-Josef-Metzger-Str. 2
Festes Arbeitsverhältnis oder ggf.
Beamtenstatus; Beste Bonität.
79111 Freiburg
* Der eff. Jahreszins gilt gem. PAngV
bei 1% anfänglicher Tilgung p.a.
T. 0761-38403583 Fax 0761-38403587 Mob. 0163-3311440
roenicke@baugeld-freiburg.de
Zähringer Zukunft
Architekten-Entwürfe zum Thomas-Areal
(izf). Die Planungen zur Umge- Der Evangelische Stadtkirstaltung des Thomas-Areals an chenbezirk Freiburg will geder Tullastraße gehen voran. meinsam mit der Evangelischen Stadtmission Freiburg
auf dem Gelände der Thomaskirche ein intergeneratives
evangelisches Zentrum mit Seniorenpflegeheim, Kindertagesstätte und Gemeindezentrum schaffen. Ab dem 23. November werden nun die besten
Planungsentwürfe der ÖffentUrbanes
Wohnen
Urbanes
Wohnen
Bad Krozingen - Staufener Straße 17
lichkeit vorgestellt. Das KirBad Krozingen - Staufener Straße 17+ 19b
Freundliche 2-, 3- und 4- Zimmer Eigentumswohnungen
chengebäude aus dem Jahr
9QJPƃÀEJGPXQPOŽDKUOŽ
)GJQDGPG#WUUVCVVWPIOKV/CUUKXJQN\RCTMGVV(W»DQFGPJGK\WPIG
Freundliche
2-, 3- und 4-Zimmer-Eigen- 1959 und den Glockenturm will
4QNNNÀFGPITQ»\ØIKIGP6GTTCUUGPWPF$CNMQPGP2TKXCVIÀTVGPKO'T
tumswohnungen,
Wohnfläche von 63 m² die evangelische Kirche erhal6KGHICTCIGWPF#WH\WIKPLGFGU9QJPWPF-GNNGTIGUEJQUU
bis
122 m².
Gehobene
mit ten, aber ein Umbau zur „offe-H9'PGTIKGG
2TQXKUKQPUHTGK
FKTGMV
XQO $CWVTÀIGT Ausstattung
Massivholzparkett, Fußbodenheizung, nen Kirche“ soll ermöglichen,
elektrischen
Rollläden,
großzügigen
Rehlingstraße
17 . 79100 Freiburg
. 0761.1522 dort ein Gemeindezentrum unbmahl@treubau-ag.de . www.treubau-ag.de
Terrassen
und Balkonen, Privatgärten terzubringen. Von 13 Uhr 30 bis
im Erdgeschoss, Aufzug vom Unterge- 15 Uhr 30 können interessierte
schoss bis Attikageschoss.
Bürger am 23. November die
Provisionsfrei, direkt vom Bauträger
Ausstellung in der Thomaskirche besichtigen. Von Montag,
KfW-70 Energieeffizienzhaus
24. bis Mittwoch, 26.11. ist die
Ausstellung dann täglich von 13
bis 15 Uhr geöffnet, von DonRehlingstraße 17 . 79100 Freiburg
nerstag, 27.11. bis Samstag,
0761.15228-51
29.11. jeweils von 14 bis 17
rhaefele@treubau-ag.de
Uhr.
www.treubau-ag.de
Sie haben. Wir suchen:
1. Wohnbaugrundstücke
2. Grundstücke zur Entwicklung
für Wohnbebauung
3. Aufteilungsobjekte mit
Ausbaupotential
immo
Zeitung
Freiburger Stadtkurier
Verlagsgesellschaft mbH
Bismarckallee 8 • 79098 Freiburg
Postfach 5769 • 79025 Freiburg
Tel.: 0761 / 207 19 - 0
Fax: 0761 / 207 19 -19
E-Mail: immo-zeitung@stadtkurier.de
Redaktion:
Nils Kickert
Tel.: 0761 / 207 19 - 31
Wohnungen im Denkmal
In Herbolzheim wird der historische Vierseitenhof restauriert
Die Konditionen gelten für ein Darlehen über 100.000 €, das in einer Summe ausgezahlt wird;
Kauf einer Eigentumswohnung/Haus zur Eigennutzung; Festes Arbeitsverhältnis oder ggf.
Beamtenstatus; Beste Bonität.
Der eff. Jahreszins gilt gem. PAngV bei 1% anfänglicher Tilgung p.a.
Angaben ohne Gewähr
November 2014
Diskretion und seriöse
Abwicklung garantiert.
0761.45 40-127
info@unmuessig.de
Herausgeber und verantwortlich
für den Gesamtinhalt:
Werner Schneider
Anzeigen:
Freiburger Stadtkurier
Tel.: 0761 / 207 19 - 0
Fax: 0761 / 207 19 -19
Martin Beiermeister Mediaberatung
Wolfgang Metzger
Satz und Grafik:
Jürgen Erdudatz
Druck:
Reiff Zeitungsdruck GmbH, Offenburg
(izf). Es gibt Orte, die besitzen
eine besondere Aura. Inmitten
des historischen Stadtkerns von
Herbolzheim verbirgt sich ein
solcher Ort. Wo sich ab Mitte
des 18. Jahrhunderts ein Gasthof mit Zollstation und später
auch das erste Elektrizitätswerk
der Stadt befanden, spürt man
auch heute noch eine starke
Energie. Sie entfaltet sich aus
der bewegten Geschichte des
Gebäudes, der etablierten Gelassenheit der Umgebung und
den Möglichkeiten der Zukunft.
Die unter Denkmalschutz stehende, vorderösterreichische
Vierseitenhofanlage ist ein Ort
mit Geschichte. Diese weiter
fortzuschreiben und die Gebäude unter sorgsamer Bewahrung
des historischen Flairs in modernen Wohnraum zu verwandeln, hat sich jetzt die Markgrafen Bau und Planung GmbH vorgenommen. Schon jetzt wertet
das Projekt den Ortskern auf
und wird ihn mit zusätzlichen Leben füllen.
Das Anwesen besitzt in besonderem Maße geschichtliche
Bedeutung. So wurde das
Hauptgebäude um 1761 als
Wirts- und Zollhaus erbaut, zu
einer Zeit, als der Breisgau noch
zu den Habsburgern gehörte.
Bereits 1769 wurde ein Erweiterungsbau zur Steigstraße angeschlossen. Der rückwärtige
Hof wird von Gebäuden aus unterschiedlichen Zeiten umrahmt. Dazu gehören Stallungen und Remisen an der Steigstraße und eine Scheune an der
Ostseite. Nördlich schließt sich
ein PKW-Stellplatz in der Parkgarage vorgesehen.
Klarer Kontrast
Blick von der geplanten Dachterasse.
Visualisierung: Sparkassen Immobiliengesellschaft
ein Gebäude an, in dem Ende
des 19. Jahrhunderts das erste
Elektrizitätswerk der Stadt eingerichtet wurde. Die Vierseitenhofanlage ist ein sehr gut erhaltenes Beispiel für ein repräsentatives Gehöft der Barockzeit.
Stadtbaugeschichtlich repräsentiert sie den Aufschwung der
Stadt in der zweiten Hälfte des
18. Jahrhunderts. Zudem dokumentiert das Anwesen die Bedeutung Herbolzheims als wichtiger Grenzort mit Umsteigeund Umspannplatz. Von der geschichtlichen Bedeutung des
Standorts zeugt heute noch das
Österreichische Wappen über
dem barocken Portal des
Hauptgebäudes. Das steinerne
Zeichen stammt aus der Mitte
des 18. Jahrhunderts, als sich
hier der Gasthof „Krone“ und
gleichzeitig die Zollstation an
der Grenze zum habsburgi-
schen Breisgau befanden. Das
Gebäudeensemble erfährt außen eine detailgetreue Sanierung. Die Gebäudehüllen werden unter Erhaltung und Erneuerung der historischen Stilelemente denkmalgerecht restauriert. Vorhandene Fassadendetails werden aufgearbeitet oder originalgetreu wieder
hergestellt. Innen wird das Anwesen nach vollständiger Entkernung zu Eigentumswohnungen mit 1 bis 4 Zimmern und
Größen von cirka 35 bis 160
Quadratmetern
Wohnfläche
ausgebaut. Diese Wohnungen
werden sich um einen ruhigen
Innenhof hin gruppieren. Die
Energieversorgung
erfolgt
durch Fernwärme aus einer
zentralen Holzhackschnitzelanlage. Die Wohnungen werden
über Fußbodenheizungen verfügen und pro Wohneinheit ist
Zusätzlich entsteht an den historischen Bestand angrenzend, ein neues, modernes
Stadthaus mit hellen Fassaden
und bodentiefen Fensterelementen. Die Architektur setzt
einen klaren Kontrast zur historischen Substanz und zeigt sich
doch harmonisch im Zusammenspiel. Im Neubau entstehen zwei großzügig konzipierte
Wohnungen mit drei oder vier
Zimmern und Wohnflächen von
ca. 128 und cirka 154 Quadratmetern. Die Wohnungen erhalten jeweils einen Balkon sowie
ein zusätzliches Attikageschoss
mit
überdachtem
Lounge-Bereich und weitläufiger Dachterrasse mit Rundblick
über die Stadt, das Rheintal
und die umliegenden Weinberge. Die klar geschnittenen
Grundrisse lassen sich am treffendsten mit dem Wort „fließend“ beschreiben. Sie vereinen die Bereiche Wohnen, Essen und Kochen zu einem kommunikativen Wohnungsmittelpunkt. Die hohe Denkmal-Abschreibung bietet dem Kapitalanleger und dem Eigennutzer
interessante Steuervorteile.
Der Vertrieb der Einheiten erfolgt über die Niederlassung
Emmendingen, der Sparkassen-Immobilien-Gesellschaft.
Hier können auch weitere Informationen oder Projektunterlagen eingeholt werden (Telefon 07641 / 92030-0).
Bauen wird komplexer
Fortsetzung des Interviews von Seite 1
Bernd Rösch: Mit unserer
Schwesterfirma, der Treuwobau,
sind wir in einem regen Austausch. Vor Ort ist jeder autark.
Unterstützt wird vor allem im Planungs- und Managementbereich.
In den letzten drei Wochen ist
der Preis für Baugeld um cirka
0,15 Prozentpunkte gesunken.
Nach einem kurzen Zwischenhoch im September haben die
Zinsen für Baufinanzierungen
und Immobilienfinanzierungen
ihren Abwärtstrend weiter fortgesetzt. Die Realisierung des
Traums eines Eigenheims oder
der Abschluss eines ForwardDarlehens ist derzeit so günstig
wie nie zuvor. Die anhaltenden
geopolitischen Risiken und
schlechte Nachrichten aus der
deutschen Wirtschaft sorgen bei
den Anlegern an den Aktienmärkten für Nervosität. Die Gefechte rund um die syrische
Grenzstadt Kobane zwischen
Kurden und den IS-Kämpfern
reißen nicht ab. Barack Obama,
Präsident der USA, sieht auch
in naher Zukunft kein Ende
des Terrors im Nahen Osten.
Darüber hinaus gibt es zunehmend Anzeichen eines schwächeren Wirtschaftswachstums in
Deutschland. Sowohl Industrieaufträge als auch die Produktion
und der Export brachen zuletzt
stärker ein. So wirkten sich die
Sanktionen gegenüber Russland stark auf die deutschen Exporte aus. Laut dem Statistischen Bundesamt sanken die
Auch Dresden ist eine prosperierende Stadt. Landeshauptstadt
zudem. Auch in Sachsen zieht es
die Menschen in die Stadt.
IZF: Was sind die Ziele der TreuBau in Freiburg für die nächsten
wenn wir den Wohnraum bauen
Jahre?
Bernd Rösch: Wir wollen weiter könnten den die Stadt unbedingt
stabil am Markt bestehen bleiben. benötigt.
Wir möchten unsere Projekte reaMit Bernd Rösch sprach
lisieren und natürlich die MitarNils Kickert.
beiterzahl halten. Schön wäre es,
immo
Zeitung
Zins-Kommentar
Der „sichere Hafen“ Immobilie bleibt begehrt
Ausfuhren im August zum Vormonat um 5,8 Prozent. Dies war
der stärkste Einbruch seit über
fünfeinhalb Jahren. Der „sichere
Hafen“ der deutschen Staatsanleihe ist daher bei den verunsicherten Investoren stark nachgefragt. Die steigende Nachfrage
nach deutschen Anleihen hatte in
den vergangenen drei Wochen
sinkende Zinsen zur Folge. Da
sich die Zinsen für Immobilienfinanzierungen an langfristigen
Anleihen orientieren, sind diese
ebenfalls gesunken. Häuslebauer sollten nicht zu lange zögern und sich jetzt das historisch
günstige Baugeld sichern. Denn
eine Differenz von nur wenigen
Prozentpunkten kann bei einer
Baufinanzierung mehrere Tausend Euro an Mehrkosten be-
auf, so dass auch der deutsche
Aktienmarkt am gestrigen Donnerstag von der Meldung profitierte. Damit ist die USA wie auch
der Euroraum auf eine konjunkturelle Erholung der Wirtschaft
ausgerichtet. Anleger schichten
dann ihr Geld weg von Anleihen
und hin zur Aktie umschichten.
Das hätte letztendlich steigende
Zinsen für Anleihen und damit
auch steigende Zinsen für Baufinanzierungen zur Folge.
deuten. Als mögliche Ursache für
Christian Rönicke
einen Anstieg der Zinsen für Baufinanzierungen könnte die wei- roenicke@baugeld-freiburg.de
terhin lockere Geldpolitik in den www.ihr-baugeld-spezialist.de
USA sein. So bleibt die US-Notenbank weiterhin bei ihrem derzeit eingeschlagenen Kurs den
Leitzins für einen "beträchtlichen
Zeitraum" niedrig zu halten. So
ging aus den am Mittwochabend
veröffentlichten Protokollen der
September-Zinssitzung der USNotenbank hervor, dass die lokkere Geldpolitik bei einer verbesserten Konjunkturlage beendet
werden könnte. Experten-Schätzungen zufolge wird sich eine Erholung voraussichtlich erst im
dritten Quartal des kommenden
Jahres einstellen. Die weltweiten
Aktienmärkte nahmen die Nachricht vom Mittwochabend positiv
Bild: Seehstern
immo
Zeitung
November 2014
Seite 3
Der Spagat Wohnbau
Für Kapitalanleger:
Rendite 3,75%!
Bereits zu 100% vermietet!
Anspruch und Wirklichkeit: günstiger Wohnraum und hochwertige Architektur
beiten muss, werden wir ja durchaus auch anderswo tätig. Als gebürtiger Freiburger, als Bobbele
möchte ich aber meine Stadt weiter entwickeln und voran bringen“,
sagt Unmüßig. Dass das gelingt,
zeigt eine Auszeichnung im Oktober für das von Unmüssig geplante Quartier Unterlinden mit
dem Solitair am Friedrichring.
„Wenn wir jetzt nicht die Entwicklung in die richtige Richtung lenken, wanderen die Menschen ins
Umland ab. Die Folgen kann
auch ein Ausbau der Infrastruktur
nicht auffangen.“ Für Peter Unmüßig ist die Schlußfolgerung
klar: „Wir brauchen eine Liäson
der Verantwortlichen.“ Und für ihn
ebenfalls selbstverständlich: der
Erhalt der Freiburger Altstadt in
ihrem jetzigen Zustand.
Studentenapartments in
Freiburg, Tullastraße 5
+ Komplett möblierte 1 Zimmer-Apartments
+ Zentrale Lage in Zähringen
mit Straßenbahnanschluss
+ KfW 70-förderfähig
+ Rundum-Sorglos-Paket für
Vermietung und Verwaltung
+ Z.B. 1-Zi.-Apartment, 27 m2 Wfl.
2. OG, KP 163.500,- EUR
Ein Projekt von:
GmbH
*Energieausweis in Vorbereitung!
(nik). Das Thema Wohnen spaltet
in Freiburg weiter die Gemüter.
Die anhaltende Attraktivität der
Stadt sorgt seit Jahren für ein positives Wachstumssaldo. Weil
aber Grundstücke für Neubauten
fehlen, wird der Wohnungsmarkt
immer enger. Die Stadt Freiburg
hat das Problem erkannt und
2011 ihr „Handlungsprogramm
Wohnen“ verabschiedet. Darin
wird ein durchschnittlicher jährliche Bedarf von 1.000 neuen
Wohnungen in Freiburg genannt,
davon 30 Prozent als geförderter
Mietwohnungsbau.
Solange
neue Stadtteile fehlen, soll das
Ziel durch eine Innenentwicklung
erreicht werden. Seit dem Jahr
2000 liegt die Zahl der Neubauten
jedoch deutlich unter der 1.000er
Marke. Zuletzt waren es nur rund
300 Wohnungen, die neu auf den
Freiburger Wohnungsmarkt kamen (s. auch Grafik auf Seite 1).
Die Folge ist spürbar und zunehmend belegt: die Mietpreise steigen, das Angebot nimmt ab. Einer, der sich seit Jahren für einen
stärkeren Bau von Mietwohnungen in Freiburg einsetzt, ist der
Freiburger Unternehmer HansPeter Unmüßig, Geschäftsführer
der Bauträgergesellschaft Unmüssig. Das von seinem Vater
vor mehr als 70 Jahren gegründete Unternehmen hat von Anfang an das Freiburger Stadtbild
mitgestaltet. Nachdem mehrere
Investoren in 20 Jahren an der
Entwicklung der Industriebrache
an der Berliner Allee gescheitert
waren, gelang es Unmüßig mit
den Westarkaden, das Gelände
zu bebauen. 300 neue Wohnungen konnten 2013 eingeweiht
Rufen Sie uns an:
0761-4 79 59-70
www.stuckert.de
WOHNBAU AG
Das von Unmüssig erstellte Quartier Unterlinden wurde im Herbst als beispielhafte Architektur ausgezeichnet.
Bilder: Kickert
nen Seite bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden soll, auf
der anderen Seite aber hohe Ansprüche an die Architektur gestellt
werden“, meint Unmüßig. „Für die
Fassade wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Wir haben in die Wärmedämmung investiert, wenn die Wände aber,
überspitzt gesagt, aus Marmor
bestehen würden, wäre die Miete nicht mehr bezahlbar.“ Nach
Angaben von Unmüßig werden in
den Westarkaden zwischen acht
und zwölf Euro Miete gezahlt.
„Das ist noch bezahlbar,“ sagt Unmüßig. Natürlich hätte er auch nur
Eigentumswohnungen bauen
können. Die Rendite wäre höher
gewesen, es wären aber deutlich
weniger neue Wohnungen entstanden. Überhaupt liegt dem
Unternehmer viel an seiner Heimatstadt. Während sein Unternehmen den wirtschaftlichen
Zwängen folgend sich inzwischen
erfolgreich auch in Heidelberg
und Frankfurt engagiert, hat er
die Probleme Freiburgs nicht aus
den Augen verloren und möchte
seinen Anteil dazu beisteuern, die
Stadt positiv zu entwickeln und
lebenswert zu erhalten. „Freiburg
mit seiner Altstadt ist so liebenswert, da können wir uns nicht abschotten“, wirbt er für eine offene
Stadt. Zu den vielen Ideen, mit
denen er die Stadt bereichern
möchte, zählt das Europaviertel.
Entlang der Bismarckallee und
Friedrichstraße bis zur Colombistraße sollte die bestehende Bebauung durch attraktive NeubauSo stellen sich die Planer „La Vive“ an der Kreuzung Bismarckal- ten mit Wohnungen und Büros
lee/ Friedrichring vor.
Visualisierung: Unmüssig ersetzt werden. Der Projektname:
werden, dazu einige Geschäfte
und kleine Restaurants, die den
Stadtteil stärken sollen. Oberbürgermeister Dieter Salomon lobte
bei der Einweihung den Mut und
das Durchsetzungsvermögen
Unmüßigs. Die Stadt Freiburg
könne über Männer wie ihn froh
und dankbar sein, so der OB.
Trotzdem wurde seitdem immer
wieder die Architektur des „Städtle“ kritisiert. „Wir haben hier versucht, geförderten Wohnraum
nicht in eine Ecke zu packen, sondern zu mischen und somit zu integrieren“, so Unmüßig. „Wir haben beim Wohnungsbau das
Spannungsfeld, daß auf der ei-
Viel diskutiert wurde um die Westarkaden an der Berliner Allee.
La Vive – Vive la difference, entstand im September 2012 zum
50. Jahrestag der deutsch-französischen Freundschaft und als
Gegenpol zum in Sichtweite liegenden Siegesdenkmal, das an
den Sieg 1871 über Frankreich
erinnert. Ein Architektenwettbewerbe wurde durchgeführt, der
Entwurf des Gewinners sah an
dem Eckpunkt, der für viele den
Eingang zur Innenstadt bildet, eine attraktive Fassade aller Gebäude vor und im Zentrum einen
Turm. Dessen Höhe wurde in den
letzten Jahren von der Verwaltung „auf Freiburger Verhältnisse“ angepasst und auf zuletzt eine Höhe von 43 Meter reduziert.
Differenzen mit den Inhabern des
Nachbargrundstückes verhindert
bisher ebenfalls eine Gesamtlösung für das Viertel. Mit dem Colombi-Eck an der Friedrichstraße,
das im September eröffnet wurde, ist der Anfang einer Neuentwicklung gemacht. Für eine Fortsetzung Ob der Traum vom
Europa-Viertel irgendwann Realität wird? Peter Unmüßig ist angesichts der vielen Widerstände
nicht sicher. So wie die Stadtverwaltung den Komplex gerne hätte, sei das Projekt nicht umsetzbar und schwer finanzierbar.
„Wir bauen auch in Heidelberg,
Frankfurt oder Mannheim. Auch
dort beobachten wir Prozesse wie
in Freiburg“, sagt Unmüßig. In
Freiburg sei aber alles noch
schwieriger. Warum er trotzdem
der Stadt treu bleibt und trotz vieler Widestände hier Projekte realisieren will? „Als Unternehmen,
das wirtschaftlich erfolgreich ar-
TreuBau Freiburg
Neu: Freiburg-Oberau
Wohnen an der Dreisam
Schöne 2- bis 4-Zi.-Eigentumswohnungen in wunderbarer Wohnlage an der
Dreisam, Wohnflächen von 49-160 m2
als KfW-70 Energieeffizienzhaus. Gehobene Ausstattung mit Massivholzpar-
kett, Fußbodenheizung, elektrischen
Rollläden, DURAVIT Design Bäder, Videotürsprechanlage, großen Terrassen
und Balkonen, Gartenanteilen im Erdgeschoss, Aufzug vom Untergeschoss
bis ins Attikageschoss.
Provisionsfrei, direkt vom Bauträger: TreuBau Freiburg AG | Rehlingstraße 17
79100 Freiburg | 0761 . 152 28 - 51 | www.treubau-ag.de
Ihr Ansprechpartner ist Herr Häfele: 0162 . 977 83 31 | rhaefele@treubau-ag.de
immo
Zeitung
Seite 4
Maßnahmen fürs Heim
Neue Bund-Jahrbuch Bauen & Renovieren erschienen
(izf). So reizvoll die Vision energetischer Unabhängigkeit von
fossilen Energieträgern und ihren Lieferanten auch sein mag,
stellt sie doch eine weit größere
Herausforderung als ein Plusenergiehaus dar. Die zusätzlichen Investitionen in entsprechende Speicherlösungen für
Strom und Wärme machen die
netzunabhängige Energieautarkie für die meisten privaten Bauherren zum unerschwinglichen
Luxus. Wie hoch muss dann
erst die Hürde für eine Kommune sein, wenn sie sich die
eigene Energie-Autarkie zum
Ziel setzt? Trotz großteils altem Baubestand eben lange
nicht so hoch wie bei einer
neu erstellten Insellösung.
Das im aktuellen BUND-Jahrbuch Ökologisch Bauen &
Renovieren vorgestellte Erfolgsgeheimnis steckt im gemeinschaftlichen Ansatz,
sprich: in einer hocheffizienten Nahwärme- und Stromversorgung aus einem regenerativ betriebenen Anlagen-Mix im Besitz von Stadtwerken oder Energiegenossenschaften.
Das neue Jahrbuch zeigt, wie’s
geht. Es hilft den Lesern, die fürs
eigene Haus am besten geeigneten Maßnahmen herauszufinden und gemeinsam das Optimum einer energieautarken
Kommune ins Visier zu nehmen.
Auch Mieter können über den eigenen Energieverbrauch hinaus
aktiv werden, indem sie sich einer Bürger-Energiegenossenschaft anschließen und mit einem „Balkon-Kraftwerk“ selbst
zum Stromproduzenten werden.
Das 244 Seiten starke Jahrbuch
2015 verknüpft darüber hinaus
den Ökologischen Fußabdruck
mit Grundlagenwissen und praktischen Tipps für alle Phasen des
Bauens oder Renovierens – von
der Planung und Finanzierung
über die Umsetzung mit entsprechenden Baustoffen und Technologien bis hin zu Gestaltung
und Einrichtung.
Im neuen Themenbereich „Grün
ums Haus“ stellt das Jahrbuch
verschiedene Aspekte zur Aufwertung des persönlichen Lebensumfelds vor: von der Dachbegrünung über Bio-Zierpflanzen
und Urban Gardening auf kleiner
Fläche bis zu Betätigungsfeldern
im öffentlichen Raum.
Leicht verständlich geschrieben
und anschaulich aufbereitet, mit
vielen Beispielen und Anregun-
November 2014
Bedeutung der Forschung
DIA-Forschungspreis auf der Expo-Real verliehen
(izf). Die Deutsche ImmobilienAkademie (DIA) an der Universität Freiburg präsentierte sich in
diesem Jahr gemeinsam mit der
Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland
(BID) auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München. Die Messe verzeichnete in
diesem Jahr 1.655 Aussteller und
36.900 Teilnehmer aus 74 Ländern. Die DIA zeigte mit der Verleihung des DIA-Forschungspreises ebenso wie in den Diskussionsrunden und Gesprächen, dass sie in der Immobilienwirtschaft ein gefragter Forschungs- und Weiterbildungspartner ist.
Die aktuell vorhandene hohe Liquidität auf den Finanzmärkten
und der sich daraus ableitende
Anlagedruck stellt Investoren und
Asset-Manager vor die Schwierigkeit, die Erträge des Vermögensportfolios risikoadjustiert zu
optimieren. Die fünf in der Habilitationsschrift von Professor Felix Schindler zusammengefass-
zeigt mit 76 Prozent einen erstaunlich hohen Wert zur Erklärung der Abweichungen.
Die Masterarbeit von Lorenz
Tomschke untersucht empirisch
den Mietpreisanstieg neu inserierter Wohnungen in Berlin in
den Jahren 2007 bis 2013. Er
verwendet hierzu eine Quantilsregression, mit der die implizier-
nungen, sondern durch gestiegene implizite Mietpreise einzelner Wohnungsmerkmale und
geografischer Lagen verursacht
wurden.
„In keiner der zurück liegenden
Epochen kam Bildung und Qualifikation ein so hoher Stellenwert
zu wie in der heutigen Informations- und Wissensgesellschaft, in
Verleihung des DIA-Forschungspreises 2014
gen für die Praxis, bietet das
„BUND-Jahrbuch 2015 – Ökologisch Bauen & Renovieren” einen Rund-um-Service für Bauherren und Sanierer. Zumal die
durchgehenden Literatur- und
Internet-Verweise einen komfortablen Einstieg zur Vertiefung
von Einzelaspekten ermöglichen. Es ist gegliedert in sechs
Themenbereiche:
Grundlagen/Planung, Musterhäuser,
Grün ums Haus, Gebäudehülle,
Haustechnik und Innenraumgestaltung. Einen einzigartigen
Service bieten die Hinweise zur
Förderpolitik sowie die Vergleichstabellen zu Dämmstoffen
und insbesondere zum Vergleich
der Heizkosten für unterschiedliche Haustypen und Anlagenkonstellationen.
Das 244 A4-Seiten umfassende Jahrbuch kann man ab sofort
zum Preis von 8,90 Euro an größeren Kiosken und beim Bahnhofsbuchhandel kaufen oder im
Internet bestellen.
Neuer Vorstand
Zum 16. Mal verlieh die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA)
an der Universität Freiburg auf
der Gewerbeimmobilienmesse
Expo Real ihren Forschungspreis. In diesem Jahr wurden eine Habilitation und eine Masterarbeit ausgezeichnet. Der designierte EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft
Guenther Oettinger überreichte
die Preise und betonte in seiner
Laudatio die Bedeutung der immobilienwirtschaftlichen Forschung. Die Preisträger sind Professor Felix Schindler für seine
kumulative Habilitation „Essays
on Real Estate Finance“ und Lorenz Thomschke für seine Masterarbeit „Verteilung der Mietpreise in Berlin“. „Angesichts des
aktuellen Niedrigzinsumfeldes
setzen viele Investoren zur Diversifikation ihres Vermögensportfolios auf direkte oder indirekte Investments in Immobilien.
Diese Assetklasse zeichnet sich
durch eine hohe Komplexität
aus, die die wissenschaftliche
Forschung vor Herausforderungen stellt“, sagte DIA-Studienleiter Professor Heinz Rehkugler.
„Der Deutschen Immobilien-Akademie ist es seit Jahren ein besonderes Anliegen, neben der
Aus- und Weiterbildung die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsfragen zu fördern“, stellte er fest.
Zum 16. Mal verlieh die Deutsche Immobilien-Akademie ihren Forschungspreis.
ten Beiträge greifen unterschiedliche Aspekte der Klassifizierung
von Immobilienprodukten und ihre Eignung zur Kapitalanlage für
private und institutionelle Investoren auf. Der Beitrag „The Net
Asset Value and Stock Prices of
European Real Estate Companies – Explaining Net Asset Value
Spreads by an Empirical Model“
geht auf die Abweichungen von
Börsenkursen und dem Wert des
Immobilienvermögens (Net Asset Value) bestandshaltender Immobilienunternehmen ein. Er
führt als zusätzliche Erklärungsvariable die mögliche Verhaltensirrationalität der Börsenakteure
ein, entwickelt zu deren Erfassung einen jeweils landesspezifischen Sentimentindex und führt
diesen gemeinsam mit rationalen
Faktoren zu einem semi-rationalen Modell zusammen. Dieses
ten Mietpreise bestimmter Wohnungsmerkmale und geografischer Lagen getrennt für verschiedene Mietpreissegmente
geschätzt werden. Tomschke
kommt zu dem Ergebnis, dass je
nach Mietpreissegment unterschiedliche Zu- oder Abschläge
für verschiedene Wohnungsmerkmale und geografische Lagen verlangt werden. Darauf aufbauend analysiert er den Mietpreisanstieg von 2007 auf 2012
für mehrere Mietpreissegmente
unter Einsatz der Dekompositions-Technik. Diese erlaubt Aussagen über die Ursachen des
Mietpreisanstiegs in den einzelnen Mietpreissegmenten. Die Ergebnisse zeigen für alle Segmente, dass die gestiegenen
Mieten neu inserierter Wohnungen nicht auf veränderte Eigenschaften der inserierten Woh-
Bild: DIA
der Wissen selbst zum entscheidenden Wertschöpfungsfaktor
wird. Die ständig schrumpfende
Halbwertszeit erworbenen Wissens verschärft den Qualifizierungsdruck“, erläuterte DIA-Geschäftsführer Peter Graf. Das lebensbegleitende Lernen verdränge das in den Industriegesellschaften bislang praktizierte
„Lernen auf Vorrat“. Dabei sei
Weiterbildung in Deutschland in
geringerem Umfang durch den
Staat geregelt als andere Bildungsbereiche. Für Arbeitnehmer und Unternehmen ergebe
sich daraus die Schwierigkeit,
Nutzen und Qualität der Angebote zu beurteilen. Die DIA biete
daher ein breites Spektrum an
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, das vom Grundlagenwissen bis zum Masterabschluss
reiche.
Wahlen bei der Architektenkammer
Wohltemperierter Garten
Aluminiumrollläden können im Wintergarten beim Energie sparen helfen
von links: Diana Wiedemann, Reiner Probst, Dr. Fred Gresens, Rolf
Sutter und Christian Sammel.
Bild: Architektenkammer
(izf). Im Kammerbezirk Südbaden der Architektenkammer BW
wurde ein neuer Vorstand gewählt. Ehrenamtlich tätige Architekten und Architektinnen tragen den größten Teil der Kammeraktivitäten. Sie werden in
verschiedenen Gremien gewählt. Nach der Wahl der Kammergruppenvorsitzenden auf
der Ebene der Landkreise wählten die Vertreter der Architektenkammer Baden-Württemberg im Kammerbezirk Südbaden einen neuen Vorstand. Der
bisherige Vorstand stand nicht
mehr zur Wahl. Neu gewählt
wurden: Vorsitzender Dr. Fred
Gresens, Architekt in Offenburg
stellvertretender Vorsitzender
Reiner Probst, Freier Architekt in
Freiburg. Unterstützt werden sie
von den ebenfalls neu gewählten Beisitzern Diana Wiedemann, Freie Innenarchitektin in
Freiburg, Christian Sammel,
Freier Stadtplaner in Freiburg,
Rolf Sutter, Architekt in Stuttgart/Freiburg. Der Vorstand vertritt die Interessen von cirka
3.500 Architekten aller Fachrichtungen im Bezirk Südbaden
mit Sitz der Geschäftsstelle in
Freiburg, Guntramstr. 15.
(izf). Wer einen Wintergarten
besitzt, möchte nie mehr auf ihn
verzichten müssen. Im Winter,
bei schlechtem Wetter oder an
kühlen Abenden bietet das gläserne Wohnzimmer Wärme,
Behaglichkeit und Nähe zur Natur. In der kalten Jahreszeit wird
die Wohlfühl-Atmosphäre jedoch häufig getrübt. Denn bei
nicht isolierten Glasfenstern
entweicht die wertvoll erzeugte
Wärme, die Heizkosten steigen
erheblich. Wird der Wintergarten nicht beheizt, kühlt er rasch
aus und es ist vorbei mit der
Gemütlichkeit. Im Sommer dagegen wird der Wintergarten
ohne effektiven Sonnenschutz
schnell zum Backofen. Was
kann man für einen ganzjährig
wohltemperierten Wintergarten
tun? Beim Beheizen des Wintergartens droht aufgrund seines hohen Energieverbrauchs
ein erheblicher Anstieg der
Heizkosten. Da ineffizientes
Heizen teuer und obendrein alles andere als umweltfreundlich
Bild: rolladen.de
ist, lohnen sich zunächst schon
mal einige einfache Maßnahmen: Wer seinen Wintergarten
nach Süden ausrichtet, kann
die Gratis-Energie der Sonne
bestmöglich ausnutzen. Um die
kostenlose Wärme im Raum zu
halten, sollte man natürlich
nicht nur die Türen und Fenster
nach Möglichkeit geschlossen
halten, es empfiehlt sich v.a.
auch die vollständige Isolierung
der Fensterflächen mit Aluminiumrollläden. Vollprofil-Rollläden halten die Wärme im Raum
und reduzieren so den Energieverbrauch drastisch, im
Sommer bleibt es auch bei intensiver Sonneneinstrahlung
angenehm kühl. Da in Winter-
gärten häufig unkonventionelle
Fensterformen zum Einsatz
kommen, bedarf es maßgeschneiderter Lösungen wie beispielsweise von Schanz, die
sich auch asymmetrischen Formen und Glasflächen in allen
Neigungen anpassen. Für herkömmliche Rollläden oft ein unlösbares Problem. Aluminiumrollläden bewirken aufgrund ihrer Materialeigenschaften ein
angenehmes Klima, in dem im
Winter sogar Pflanzen gedeihen und die innovativen SelectProfile-Lichtschienen ermöglichen eine beliebige Regulierung des Lichteinfalls.
Die Rollladen-Systeme gibt es
in vielen Farbvarianten und je
nach Größe mit manuellem
oder elektrischem Antrieb, auch
für den nachträglichen Einbau.
Sie halten zudem unerwünschte Blicke fern und erhöhen den
Einbruchschutz. So kann man
den Wintergarten das ganze
Jahr über in vollen Zügen genießen.
immo
Zeitung
November 2014
Seite 5
Frost-Check für’s Eigenheim
Telefonaktion – Instandshaltungsarbeiten an Dach, Fassade und Heizung mit energetischer Sanierung kombinieren
(izf). Dach, Fassade und Heizung sind durch Frost oder Winterstürme besonders anfällig.
Damit das Gebäude im Winter
keinen Schaden nimmt, ist eine
gründliche Inspektion im Herbst
ein Muss. Die Suche nach
Schwachstellen an der Hülle
Für eser:
re L
e
s
n
u
no
f
Tele tion
Ak
und das Vorbereiten der Haustechnik auf den Winter sind dabei die wesentlichsten Punkte,
um kostspielige Folgeschäden
zu vermeiden. Denn, sind Dach,
Fassade oder Heizungsanlage
in einem bedenklichen Zustand,
so darf gerade aus Kostenüberlegungen heraus nicht länger
mit der Reparatur oder Moder-
nisierung gewartet werden.
Vor Beginn der Reparatur- und
Sanierungsmaßnahmen steht
die Bestandaufnahme, um
Schwachstellen aufzudecken
und die notwendigen Instandsetzungsarbeiten zu veranlassen. Lockere oder beschädigte
Dachziegel müssen ersetzt
oder befestigt werden. Zeigen sich unter Mauerkronen
oder Fensteröffnungen an
der Fassade feuchte Stellen
oder Risse, sollten die Fugen
überprüft und ggfs. neu versiegelt werden. Ebenfalls auf
der Checkliste stehen die Verankerungen von Fensterläden,
um zu verhindern, dass Wasser eindringen kann. Auch um
die Heizung müssen sich
Hausbesitzer vor dem Winter
kümmern. Hierzu gehören die
Reinigung des Heizkessels und
die richtige Einstellung des
Brenners sowie der Pumpe.
Beides sollte einem Fachmann
überlassen werden. Jeder Eigenheimbesitzer kann aber
auch selbst etwas für optimale
Heizkraft tun, indem er für die
Entlüftung der Heizungsanlage
sorgt.
Anton Hatt
Es lohnt sich oft größere Reparaturarbeiten mit einer energetischen Sanierung zu kombinieren. Auf diese Weise zahlt
sich beispielweise eine neue
Wärmedämmung aus, anstatt
nur behelfsmäßig im Kleinen zu
reparieren. Eine neue Dämmung senkt die Energiekosten
deutlich, denn rund 60 Prozent
der Wärme entweichen ungenutzt durch die Außenwände
und das Dach. Welche Dämmschichtdicke an den Außenwän-
den erforderlich wird und welches Material geeignet ist, richtet sich nach den individuellen
Gegebenheiten des Gebäudes.
Und die Heizung? Neben modernen Öl- und Gasbrennwertgeräten, die auch die in Emissionen enthaltende Wärme nutzen, liegen z. B. umweltfreundliche Holzpellet-Heizungen oder
Wärmepumpen preislich langfristig vorn. Heizungsunterstützend lohnt sich die Installation
einer Solarkollektoranlage, um
auch die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu reduzieren. Den konkreten Sanierungsbedarf und die damit verbundenen Energieeinsparpotentiale
ermitteln u. a. Energieberater.
Eine energetische Grundsanierung kostet rund 35.000 bis
50.000 Euro. In Anbetracht dieser hohen Investitionskosten
und möglicher umfangreicher
Reparaturmaßnahmen vor dem
Winter, ist eine Instandhaltungsrücklage unbedingt empfehlenswert, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Besonders geeignet ist hier der Bausparvertrag, der gern für die
energetische Sanierung genutzt
Rechtsschutz abgelehnt
An der Heinrich-von-Stephan-Straße darf weiter gebaut werden
Rainer Bonenkamp
wird. Der Vorteil eines Bausparvertrages liegt in der attraktiven
Guthabenverzinsung und dem
günstigen Darlehenszins, den
man sich langfristig sichert.
Für die energetische Sanierung gibt es zudem attraktive
Förderung vom Staat. Die KFWBankengruppe
bezuschusst
energetische Einzelmaßnahmen, z. B. den Austausch der
Heizung, mit 10 Prozent der förderfähigen Kosten, max. bis zu
5.000 Euro pro Wohneinheit.
Für umfassende Sanierungen
auf das Niveau eines Effizienzhauses 55 gibt es 25 Prozent
der Kosten als Zuschuss bei
maximal 18.750 Euro. Alternativ
kann ein Darlehen zu günstigen
Zinskonditionen aufgenommen
werden. Die Anträge sind bei der
Hausbank vor Baubeginn zu
stellen. Für bereits begonnene
Maßnahmen gibt es keine Fördergelder.
Welche Schwachstellen am Eigenheim sind vor dem Winter zu
überprüfen? Wie können anfallende Reparaturen mit einer
energetischen Sanierung Sanierung gekoppelt werden? Welche Finanzierungsoptionen stehen für Instandhaltung und Modernisierung zur Verfügung?
■ Diese und andere Fragen
beantworten am Montag, 17.
November, von 16.00 bis 18.00
Uhr, unsere Experten am kostenfreien Lesertelefon:
■ Rainer Bonenkamp, Finanzierungsexperte vom Verband
der Privaten Bausparkassen
e. V. unter 0800-0000-988-1
■ Anton Hatt, Experte von der
badenova AG unter 08000000-988-2
LEBEN IM
SONNENPARK
Bauherr: Sonnenpark GmbH & Co. KG · 79111 Freiburg
Am Reichenbach 2 - 6 in Merzhausen
(izf). Das Verwaltungsgericht
Freiburg hat am 21. Oktober den
Antrag von Nachbarn auf vorläufigen Rechtsschutz gegenüber
der vom Baurechtsamt am 14.
April diese Jahres erteilten Baugenehmigung für das sogenannte Kronimus-Haus abgelehnt. An
der Dreisam und der Heinrichvon-Stephan-Straße soll ein rund
23 Meter hohes Bürogebäude als
weiterer Eckpunkt an der Entwicklungsachse Hauptbahnhof /
Bismarckallee / Schnewlinstraße / Heinrich-von-Stephan-Straße entstehen. Der Gemeinderat
hatte für das Bauprojekt bereits
am 25. Februar des Jahres einen
Änderungsbebauungsplan beschlossen. Mit den bestehenden
Gebäuden der Industrie- und
Handelskammer und des Interchalet-Hauses, dem im Bau befindlichen Kronimus-Haus sowie
einem weiteren projektierten Bürogebäude nördlich der Dreisam
Bild: Kickert
flankieren demnächst vier hochwertige Gebäude die Schnewlinbrücke als wichtigen innerstädtischen Kreuzungspunkt. Aus der
Nachbarschaft war im Bebauungsplanverfahren bemängelt
worden, das Bauvorhaben sei
wegen seiner geplanten Höhe
und Baumasse gegenüber der
wesentlich niedrigeren Nachbarbebauung rücksichtslos und halte den erforderlichen Grenzabstand nicht ein. Das Verwaltungsgericht sah dies hingegen
wie die städtische Bauverwaltung, dass der erforderliche Abstand der Gebäude in erster Linie
aus der Eigenart des geplanten
Gewerbegebiets folge und nicht
den geforderten Abständen im
benachbarten Baugebiet. Hierauf hatte sich der klagende
Nachbar unter Hinweis auf eine
Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts für NordrheinWestfalen berufen. Das Verwaltungsgericht Freiburg klärt nunmehr die bislang in Baden-Württemberg noch nicht entschiedene
Rechtsfrage im städtischen Sinn.
Der Abstand des Neubaus von
dem unmittelbar an der Grenze
stehenden benachbarten Wohngebäude von fast neun Metern
betrage nahezu das Dreifache
des gesetzlich erforderlichen
Grenzabstands. Der Neubau
verletze daher nicht das baurechtliche Gebot zur Rücksichtnahme. Bürgermeister Prof. Martin Haag begrüßt die Entscheidung und sieht hierin eine Bestätigung der zuverlässigen Arbeit der Bauverwaltung.
1 bis 5 Zimmer Wohnungen
von ca. 30 bis 131 m²
Baubeginn erfolgt
DIDIER
IMMOBILIENBERATUNG AG
Goethestrasse 57 · 79100 Freiburg · Telefon 0761 . 88 14 88 90
info@didierimmobilienberatung.de · www.didierimmobilienberatung.de
Besuchen Sie uns am Sa./So. 11. + 12. Oktober von 11 bis 17 Uhr
bei der Immommesse im Bürgerhaus in Müllheim, Stand Nr. 19
Schöner Wohnen in Neuenburg am Rhein
Niedrige Zinsen sichern
Laut „Finanztest“ geht das am besten mit einem Riester-Bausparvertrag
(be.p) In ihrer November-Ausgabe hat sich die Zeitschrift „Finanztest“ erneut dem Thema
„Bausparen“ gewidmet und Riester-Bausparverträge getestet.
Das Ergebnis: „Bausparen ist…
eine gute Wahl für Sparer, die
sich niedrige Zinsen für ihre
künftige Finanzierung sichern
wollen. Haben sie Anspruch auf
die staatliche Riester-Förderung,
geht das am besten mit einem
Riester-Bausparvertrag.“
Durch Zulagen und Steuervorteile würden Riester-Sparer
mehr Eigenkapital ansparen als
mit einem ungeförderten Vertrag. So kämen sie mit einem
kleineren Kredit aus, könnten ihn
schneller tilgen und sparten
Wer die staatliche Förderung für sein Wohneigentum bekommen
kann, sollte nicht darauf verzichten.
Bild: Gabi Loke/be.p
obendrein Zinsen. Sinn habe ein liche Förderung haben. Das sind
Riester-Bausparvertrag nur für unten anderem Arbeitnehmer,
jene, die Anspruch auf die staat- Beamte, rentenversicherungs-
pflichtige Selbstständige, Bezieher von Arbeitslosengeld und
Ehepartner von Riester-Berechtigten. Außerdem sollten sich die
Sparer sicher sein, dass sie ihre
Wohneigentumspläne verwirklichen und das Darlehen nutzen
können.
„Finanztest“ rät, sich von mindestens drei Bausparkassen Angebote einzuholen und die Sparund Tilgungspläne zu vergleichen. Dieser Vergleich, so die
Finanztester, sei nur mithilfe geeigneter Computerprogramme
möglich. Sie empfehlen den Bausparrechner unter www.test.de/
bausparrechner. Den kompletten
Test findet man im Heft 11/2014
von „Finanztest“.
Neubau von 2 Mehrfamilienhäusern mit barrierefreiem Zugang und Tiefgarage
2, 3 und 4 Zimmerwohnungen
großzügige Grundrisse
große Balkone / Terrassen
und private Gärten
rollstuhlgerechte Aufzüge
Thomas Fliegauf GmbH Fußbodenheizung
Wohn- und Gewerbebau
Echtholzparkettböden
Projektentwicklungen
seit 1989
Bauträger
elektrische Rollläden
Bauen mit
Duravit Design Bäder
Ideen...
„Philippe Starck III“
innovatives Energiekonzept
www.fliegauf-wohnbau.de
info@fliegauf-wohnbau.de
Energieausweis in Vorbereitung
Rufen Sie uns an:
0761/ 456389-0
Wohnraum
gefällig?
Nächste Ausgabe:
4. Dezember 2014
immo
Zeitung
immo
Zeitung
Seite 6
Buchtipp
immo
Zeitung
Lösungen für die Zukunft
(nik). Im Rahmen des 65. Jubi- forderungen um? Wie überläums der Zeitschrift „Das nimmt man als Bauherr VerantHaus“ haben sich namhafte Ex- wortung für schwindende Ressourcen und den Klimawanperten aus den Bereichen Dedel? Welche Materialinnovationen und digitale Neuerungen kommen auf uns zu, und
wie können wir unsere Städte auch in Zukunft noch sozial gestalten? Für all diese
Fragen liefert Louis Saul in
„Bauen für die Zukunft“
kreative und innovative Ideen. Konkrete Tipps, Expertenwissen und Interviews
zum Thema, helfen Bauherren und Architekten
vorrausschauend zu planen und so Zukunftsweisendes zu erschaffen.
Der Autor hat einige interessante Beispiele und Entsign, Architektur und Energie wicklungen aus der Praxis zuzusammengefunden und das sammengetragen, die durch
soeben erschienene Buch zahlreiche Bilder angenehm
„Bauen für die Zukunft“ möglich bereichert werden.
gemacht. Wie geht man sinn- Saul, Louis: Bauen für die Zuvoll mit steigenden Energieko- kunft. München, 2014. 194 Seisten und erhöhten Mobilitätsan- ten, ISBN 978-3-7667-2104-4.
Wohnen im Alter
Richtfest für Seniorenzentrum in Ehrenkirchen
(izf). In Kooperation mit dem Caritasverband, der Gemeinde und
Sozialstation Mittlerer Breisgau
entstehen vierzehn barrierefreie
Mietwohnungen, ein multifunktionaler Gemeinschaftsraum sowie Räume für die Sozialstation
und Senioren-Tagespflege.
Nach dem Spatenstich im April
dieses Jahres feierten die Vorstände der Wohnungsgenossenschaft Bauverein Breisgau
eG, Reinhard Disch, Doris Reiprich und Gerhard Kiechle, am
Dienstag, 4. November 2014,
gemeinsam mit den am Bau beteiligten Unternehmen, den Sozialverbänden und dem Erzbischöflichem Ordinariat Richtfest
für das neue Seniorenzentrum
derzeit ein dreigeschossiges
Gebäude mit vier Nutzungsbereichen. Die vierzehn barrierefreien Zwei-Zimmer-Wohnungen befinden in den oberen beiden Etagen. Zwei der Wohnungen wurden dabei auf Wunsch
des Bauvereins für Rollstuhlbenutzer konzipiert. Acht Wohnungen, 60 Prozent der Gesamtwohnfläche, werden über das
2013 aufgelegte Programm „Bezahlbares genossenschaftliches
Wohnen Baden“ der Erzdiözese
Freiburg bezuschusst. Es gewährt Mietern, die die geltenden Einkommensgrenzen nach
dem Landeswohnraumförderungsgesetz einhalten, über einen Zeitraum von zehn Jahren
Dies & Das
Kleine Meldungen aus der Immobilienwelt
Mehrheit spart beim Heizen
Die Wohnnebenkosten steigen
seit Jahren und werden zu einer
immer größeren Belastung für die
Privathaushalte. Vor allem steigende Energiepreise machen
den Mietern und Eigentümern zu
schaffen. Um die Nebenkosten
trotzdem so gering wie möglich
zu halten, machen 93 Prozent
der Deutschen Abstriche beim
Heizen. Das ergab eine repräsentative Umfrage von ImmobilienScout24 unter 1.035 Teilnehmern.
*********************************
Hund oder Auszug
Jeder dritte Deutsche hatte
schon einmal mit Einbrechern zu
tun. Bei den Betroffenen bleibt
dann oft ein Gefühl der Angst zurück. Für 27 Prozent von ihnen ist
die Situation nach einem Einbruch sogar so unerträglich, dass
sie umgezogen sind. Das ist das
Ergebnis einer repräsentativen
Umfrage von immowelt.de, einem Immobilienportal. Fast jeder
Fünfte (19 Prozent) sucht sich
nach einem Einbruch vierbeinigen Schutz und legt sich einen
Hund zu.
Sofortige Sanierung
Ist in einer Eigentümergemeinschaft die sofortige Sanierung
einer Wohnung und von Teilen
des Gemeinschaftseigentums
dringend notwendig, weil die
Wohnung unbewohnbar wird,
müssen die Eigentümer der
restlichen Wohnungen der Sanierung zustimmen und diese
anteilig mitbezahlen. Wie der
Bundesgerichtshof nach Mitteilung der D.A.S. entschied, machen sich die anderen Eigentümer sonst schadenersatzpflichtig. (BGH, Az. V ZR 9/14)
***********************************
Mehrheit zufrieden
Ob in der Stadt oder auf dem
Land – die große Mehrheit der
deutschen Mieter fühlt sich wohl
in ihrer Wohnung. Knapp zwei
Drittel (65 Prozent) bewerten
sowohl den Zustand als auch
die Ausstattung ihres Zuhauses
mit der Note sehr gut bis gut.
Das ergab eine bevölkerungsrepräsentative Studie der TAG
Immobilien AG gemeinsam mit
der TU Darmstadt. Dazu wurden 1.000 Mieter in Deutschland befragt.
November 2014
u
a
h
c
s
r
o
v
n
i
immo
Term
Zeitung
Wann was wo ...
➦ 13.11.2014
34. Ludwigsburger Architekturquartett, Ludwigsburg
Telefon 0711-381834
➦20.11.2014, 20 Uhr
Atsiatari: build together – learn together, Ausstellung Walter Iwersen, Freier Architekt
www.architekturforumfreiburg.de
➦ 21.11.2014
Nachhaltigkeitsanforderungen
im kommunalen Hochbau
und deren praktische Umsetzung, Tagung, Karlsruhe
www.ifbau.de
➦ 25.11.2014, 20 Uhr
Architektur heute, Vortrag,
Uni Tübingen, HS 22
www.uni-tuebingen.de
➦ 27.11.2014
Zeit, Ort und andere Kontellationen, Werkbericht Turkali
Architekten, Architekturforum
Freiburg
www.turkali-architekten.de
➦ 2.12.2014
Städtebau Kolloquium,
Stuttgart,
www.uni.stuttgart.de/si
➦ bis 16.12.2014
Bieberacher Architekturgespräche, 19.11.: Orte, Gion A.
Caminada, Bieberach
www.hochschule-biberach.de
➦ bis 1.2.2015
Wie bauen Architekten unsere Zukunft?, Vortrag, Haus
der Geschichte, Stuttgart
www.hdgbw.de
➦ bis 22.2.2015
Architektur und Text, Ausstellung Basel
www.sam-basel.org
Fachkundiges Publikum
Lob für die zweite Econstra – Wunsch nach mehr Besuchern
(izf). Die Fachmesse für Ingenieurbau, Architektur und Bauwerkserhaltung, Econstra, ist
2014 am 22. und 23. Oktober
das zweite Mal in Freiburg über
die Bühne gegangen. Es gab
viel Lob für die kleine, aber ambitionierte Fachmesse samt angeschlossenem Kongress. Veranstalter wie auch Aussteller
hätten sich dennoch mehr Besucher gewünscht. Die Econstra
2014 erwies sich als optimale
Plattform um Neuheiten und
künftige Schwerpunkte auf den
Arbeitsfeldern Architektur und
Ingenieurbauwesen, baulicher
Brandschutz und Bauverfahren,
Consulting und erneuerbare
Energien, Infrastruktur sowie
Stahl-, Stahlbeton-, Holz- und
Ingenieurholzbau zu präsentieren. „Ausgezeichnete Organisation“, „tolles Umfeld“, „hochkarätige Vorträge“, „absolutes
Fachpublikum, mit dem konstruktiv diskutiert werden konn-
Bild: FWTM
te“ – Aussteller und Besucher
der Econstra fanden viele Worte des Lobes für die junge Kongress-Messe. Auf Ausstellerseite herrschte Einigkeit darüber,
dass es sich beim Publikum um
‚absolute Fachbesucher‘ handelte. „Es ist eine Kongress-
Messe, die sich noch in der Entwicklungsphase befindet“, resümierte Abteilungsleiter Daniel
Strowitzki. Fürs Erste sei man
mit der Zweitauflage zufrieden.
60 hochkarätige Vorträge –
nicht umsonst ist der Kongress
als Fortbildungsveranstaltung
der Architektenkammer BadenWürttemberg, der Ingenieurkammer Baden-Württemberg
und Nordrhein-Westfalen sowie
der Bayrischen Ingenieurkammer-Bau anerkannt – trafen
mehrheitlich auf eine gute Resonanz und großes fachliches
Interesse seitens der Besucher.
Als echtes Highlight wurde allgemein der Vortrag von Markus
Pfisterer, Associate Partner der
gmp – der Architekten Gerkan,
Mang und Partner – am Abend
des Eröffnungstages empfunden, der interessant und doch
kurzweilig durch die Welt des
Stadionbaus führte. Auch vor
dem Hintergrund der derzeit geführten Stadiondiskussion am
Veranstaltungsort stieß der Vortrag auf großes Interesse seitens des Publikums vor Ort. Die
nächste Econstra sowie die Ingenieurbautage mit Architektenforum werden 2016 in den Messehallen Freiburg stattfinden.
Bebauung beginnt 2015
Quartiersentwicklung auf dem Postareal schreitet voran
in Ehrenkirchen. Zu den Gästen
gehörten neben Bürgermeister
Thomas Breig und Ulrich Bleile
vom Bauamt Ehrenkirchen,
Claus Jilg und Bernhard Maier
vom Erzbischöflichen Ordinariat
Freiburg, Jochen Kandziorra
und Dietmar Ritzenthaler, (Vorstand Caritasverband Landkreis
Breisgau-Hochschwarzwald),
Herbert Feiler und Fritz Gutgsell
(Vorsitzende Sozialstation Mittlerer Breisgau) sowie Architekt
Max Munkel (Architekturbüro
ABMP).
In enger Kooperation mit der
Gemeinde Ehrenkirchen, der
Sozialstation Mittlerer Breisgau
und dem Caritasverband Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald errichtet der Bauverein
Bild: Bauverein Breisgau (izf). Die Strabag Real Estate
GmbH (SRE), Bereich Freiburg,
einen Mietzuschuss in Höhe hat den Beginn der Quartiersvon 1,50 Euro pro Quadratme- entwicklung auf dem ehemaliter Wohnfläche. Die Nettokalt- gen Postareal in Freiburg einmiete dieser Wohnungen liegt geläutet. Als erster Abschnitt
bei 6,50 Euro, die der übrigen entsteht auf dem „Baufeld 1“ ein
bei acht Euro pro Quadratmeter. fünfgeschossiges GeschäftsDas Seniorenzentrum bietet als haus mit einer BruttogrundfläErgänzung zu dem benachbar- che von cirka 7.900 Quadratten Pflegeheim Prälat-Stiefva- meter. Das Investitionsvolumen
ter-Haus (Caritasverband) ein beträgt rund 20 Millionen Euro.
flexibles Angebot für alle Le- Neben einer klassischen Bürobensphasen im Alter.Die Fertig- nutzung soll das Gebäude auch
stellung des Seniorenzentrums Einzelhandels- und Gastronoist für das Frühjahr 2015 ge- mieflächen sowie eine Tiefgaraplant. Die Investitionen in den ge mit cirka 100 Stellplätzen erNeubau bezifferte Disch auf halten. Die Hauptmieterin steht
rund 3,5 Millionen Euro. Das bereits fest: Mit der Straumann
Grundstück wurde dem Bau- GmbH, die Teil der Schweizer
verein vom Erzbischöflichen Or- Straumann-Gruppe ist, zieht eidinariat im Erbbaurecht zur Ver- ne der Pionierinnen und weltfügung gestellt.
weit führenden Anbieterinnen im
Visualisierung: Strabag
Bereich der Dentalimplantologie
auf etwa 3.900 Quadratmetern
ein. Die übrigen rund 3.000
Quadratmeter Mietfläche stehen
noch zur Verfügung. Das Ge-
bäude entsteht nach einem Architekturentwurf von Böwer,
Eith, Murken, die auch den 2012
ausgelobten städtebaulichen
Realisierungswettbewerb für
das Postareal gewannen. Bei
der Entwicklung des ersten Bauabschnitts legt die SRE Wert auf
Nachhaltigkeit und strebt das
Zertifikat in Silber der Deutschen
Gesellschaft für nachhaltiges
Bauen (DGNB) an. Zeitgleich
mit dem ersten Gebäude wird
auch der cirka 500 Quadratmeter große, zentrale Platz mitsamt
seiner Brunnenanlage entstehen. Er soll zukünftig als Zentrum des neuen Stadtquartiers
fungieren, das auch Heimat für
Nutzungen wie Hotel, Kita oder
Einzelhandel werden soll. Die
Planungen sehen vor, dass die
Ed. Züblin AG, Bereich Freiburg,
mit dem Bau von Gebäude und
Zentralplatz Anfang 2015 beginnen wird. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im dritten
Quartal 2016.
immo
Zeitung
November 2014
Juli
2008
Seite
7
Ferien in gehobener Lage
Staub Wohnbau errichtet am Feldberg eine Ferienwohnanlage mit 44 Appartements
(izf). Wo andere Urlaub machen
zu Hause sein und das Leben in
vollen Zügen genießen – wer
möchte das nicht? Im Schwarzwald wird das bald möglich
sein. Am Grafenmattenweg in
der Gemeinde Feldberg wird
nun ein interessantes Neubauprojekt realisiert. In über 1.200
Meter Höhe entsteht eine Ferienwohnanlage mit 44 Appartements, die über eine gehobene
Ausstattung verfügen werden.
Die Lage ist naturnah, trotzdem
können mit dem Auto alle wichtigen Einrichtungen in fünf bis
zehn Minuten erreicht werden.
Im Winter lockt die Feldbergregion mit ihren Wintersportangeboten. Die Pisten und Lifte
liegen direkt vor der Haustür.
Im Sommer lassen sich die
herrliche Natur und die Landschaft geniessen. Der Ort selber lädt zum Erkunden und Erholen ein. Nicht umsonst liegt
hier auch das älteste Naturschutzgebiet Deutschlands.
Vorgesehen ist, dass die Wohnungen gewerblich vermietet
Hotel am Kurhaus
Bürgerentscheid wird in Bad Krozingen vorbereitet
(izf). Der Gemeinderat der Stadt
Bad Krozingen hat die Verwaltung beauftragt für das Bauvorhaben eines Hotels am Kurhaus
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
einen Bürgerentscheid vorzubereiten. Bei der wichtigen Grundsatzentscheidung, welche die Zukunftsfähigkeit der Gesundheitsstadt betrifft, hat damit die Bürgerschaft Bad Krozingens das
letzte Wort. Verzögert wird die
Terminierung für den Bürgerentscheid durch eine Petition der
Bürgerinitiative „Ja zum Kurpark,
nein zum Hotel im Kurpark", die
diese beim Petitionsausschuss
des Landtags von Baden-Württemberg eingereicht hat und die
erst am Tag der Gemeinderats-
Aufsichtsrat der Kur und Bäder
GmbH nur dann erteilt, wenn das
bindende Ergebnis eines Bürgerentscheides oder andere kommunalrechtlichen Entscheidungen oder sonstige kommunalaufsichtsrechtliche Weisungen dem
Abschluss nicht entgegenstehen.
Der Standort am Kurhaus entspricht den Ergebnissen einer
von der Stadt und der Kur- und
Bäderverwaltung in den 1990erJahren beauftragten Hotelstudie.
Der gesamte Planbereich ist im
rechtswirksamen Flächennutzungsplan als Sonderbaufläche
mit der Zweckbestimmung „Kur“
ausgewiesen. Wesentliche Teile
des geplanten Bebauungsplanes
sind im ursprünglichen Bebau-
Bilder: Burgstube Feldberg
werden. Die Wohnungen können möbliert sowie auch komplett eingerichtet erworben werden. Geplant ist zudem, dass
die Wohnungen gewerblich vermietet werden. Dies bedeutet,
dass Interessenten die Wohnungen erwerben und somit alle steuerlichen Vorteile in An-
spruch nehmen können. Durch
die gewerbliche Vermietung erhalten diese alles aus einer
Hand. Die komplette Verwaltung und Durchführung, die für
die Unterbringung der Gäste
nötig ist, wird in einem im Hotel
üblichen Umfang organisiert.
Die Rundumbetreuung und Er-
fahrung sollen eine hohe Auslastung der Wohnung ermöglichen. Selbstverständlich ist es
auch möglich, einfach selbst
Urlaub in der eigenen Wohnung
zu machen. Bauträger ist Staub
Wohnbau. Für Beratungen
steht das Büro in Schluchsee
zur Verfügung.
Planskizze des Hotelneubaus.
sitzung bei der Stadtverwaltung
eingegangen ist. Im Lichte der
seit Monaten geführten öffentlichen Diskussion wurde zuvor der
bereits Ende Juni 2014 gefasste
Aufstellungsbeschluss für den
Bebauungsplan „Kurgebiet/Kurhotel“ und die Bauvorschriften
vom Gemeinderat bestätigt.
Bürgerentscheid
Nachdem die Bürgerschaft bereits in einer Bürgerversammlung
am 29. Juli über das mögliche
Bauvorhaben informiert wurde,
haben die Bürger Bad Krozingens zum nächstmöglichen Zeitpunkt Gelegenheit mit einem Bürgerentscheid über den Bau eines
Hotels am Kurhaus abzustimmen. Die Zustimmung zum Abschluss eines noch vorzulegenden Vertrages wird seitens des
Gemeinderates gegenüber dem
Tolle Landschaft
Bild: Health Care To Market
ungsplan „Kurgebiet“ im Jahr
1982 bereits erfasst und dort als
Kurgebiet festgesetzt. Bemerkenswert ist, dass in Planungen
zur erfolgreichen Weiterentwicklung der Gesundheitsstadt Bad
Krozingen bereits aus dem Jahr
1959 entsprechende Überlegungen der Stadtverwaltung dokumentiert sind. Bürgermeister Volker Kieber: „Unabhängig von juristischen Bewertungen darf ein
so wichtiges Projekt nicht gegen
den Widerstand der Bevölkerung durchgesetzt werden.“ Kurdirektor Rolf Rubsamen stellt
hierzu fest: „Ein Hotel am Kurhaus bietet für Bad Krozingen
die große Chance eine Lücke im
Angebot zu schließen und sich
auch in Zukunft in der ausgesprochen wettbewerbsintensiven Gesundheitswirtschaft erfolgreich zu behaupten.“
KOMFORTABLE FERIENWOHNUNGEN – ALLES AUS EINER HAND
Nicht nur Urlauber wissen Feldberg-Idylle zu schätzen
FELDBERG, DIREKT AM SKIGEBIET GRAFENMATT
GRUNDRISSBEISPIEL
2
3
2-Zimmer-Appartement
ca. 51,54 m² Wohnfläche
in die andere Richtung. Die tolle Landschaft lässt sich vom eigenen Grundstück aus noch
besser genießen. Im Sommer
sind es die Wanderer und Nordic-Walker, die die weiten Ausblicke über die Schwarzwaldberge genießen. Im Winter bietet sich ambitionierten Skifahrern, Winterwanderern, Snowboardern, Snowkitern und
Schneeschuhfreunden mancherorts noch eine Winterwunderwanderwelt.
ausziehbares Schlafsofa
2
praktische Schrankküche
3
zusätzliches Gäste-WC
4
großzügiges Schlafzimmer
mit Bad en Suite
U
MIT
RENDITE
1
4
Unverbindliche Illustration
Fordern Sie gleich unser
umfangreiches Exposé an.
Unverbindliche Illustration
BAUTRÄGER
(nik). Der Feldberg und seine
Umgebung sind ein Idyll. Nicht
nur Urlauber wissen die gute
Luft zu schätzen. Auch aus Freiburg ziehen immer mehr Menschen in die Region des höchsten Berges Baden-Württembergs. Die von Titisee aus tagsüber halbstündlichen Zugverbindungen nach Freiburg und
die Bundesstraßen B 31 und B
500 sorgen für eine gute Anbindung an die Schwarzwaldhauptstadt Freiburg, aber auch
1
Wohnflächen von ca. 33 m² bis ca. 62 m²
1- bis 2-Zimmer-Appartement
3 Zimmer auf Wunsch möglich
alles aus einer Hand
RLAUB
SK
WOHNBAU
Büro Schluchsee
Hinterer Giersbühlweg 2
79859 Schluchsee
Tel. 0 76 56 . 97 46 - 3
immobilien@staub-schluchsee.de
www.staub-immobilien.de
Von links na
ch rechts:
1 Desigua
l Dre
Bild: Martin Beiermeister
Location: Flugzeughalle, Danke: Jörg Meier
ss with Print
3 104.95 * 2
Jacke College
Levi's
Style 3 159.95
* 3 Levi's
3 84.95 * 4 Le
Pu
llover
vi's Jeans D
emi Skinny 3
89.95
am Martinstor - Mode auf 3 Etagen
www.jeans-land.com
HFTQBSUß
HFTQBSUß
NM
0USJWFO4JOV4QSBZ
%VMDPMBY%SBHFFT
/BTFOTQSBZNM8JSLTUPGG9ZMPNFUB[PMJOIZESPDIMPSJE"OXFOEVOHTHFû
CJFUF;VS"CTDIXFMMVOHEFS/BTFOTDIMFJNIBVUCFJ4DIOVQGFOBOGBMMTXFJû
TFN'MJF’TDIOVQGFOVOEBMMFSHJTDIFN4DIOVQGFO
NBHFOTBGUSFT5CM4UÌDL/8JSLTUPGG#JTBDPEZM"OXFOEVOHTHFû
CJFUF;VSLVS[GSJTUJHFO"OXFOEVOHCFJ0CTUJQBUJPOCFJ&SLSBOLVOHFOEJF
FJOFFSMFJDIUFSUF%BSNFOUMFFSVOHFSGPSEFSO
6OTFSF"EWFOUT
)JHIMJHIUTß
HFTQBSUß
5IPNBQZSJO*OUFOTJW
'JMNUBCMFUUFO4UÌDL/8JSLTUPGG*CVQSPGFO%--ZTJOTBM["OXFOû
EVOHTHFCJFUF-FJDIUFCJTN·’JHTUBSLF4DINFS[FOXJF,PQGTDINFS[FO
;BIOTDINFS[FO3FHFMTDINFS[FOTPXJF'JFCFS
5BCMFUUFO4UÌDL/"OXFOEVOHTHFCJFUF'ÌS&SXBDITFOFVOE
+VHFOEMJDIFBC+BISFO[VSBLVUFO#FIBOEMVOHEFS,PQGTDINFS[FOCFJ
.JHS·OFBOG·MMFONJUVOEPIOF"VSBVOE[VS#FIBOEMVOHWPO4QBOOVOHTû
LPQGTDINFS[FO
HFTQBSUß
NM
HFTQBSUß
%PMPSNJO&YUSB
HFTQBSUß
HFTQBSUß
"OHFCPUFHÌMUJHWPN
')"Ï-)2Ï,%"%.$)'+%)4
HFTQBSUß
H
8*$,.FEJOBJU&SL·MUVOHTTBGU
.FEJUPOTJO
4JOVQSFUGPSUF%SBHFFT#JPOPSJDB
(FMPNZSUPMGPSUF
4BGUNM"OXFOEVOHTHFCJFUF;VS#FIBOEMVOHWPO&SL·MUVOHTCFû
TDIXFSEFOVOEHSJQQBMFO*OGFLUFONJU)VTUFO4DIOVQGFO,PQGVOE(MJFû
EFSTDINFS[FOVOEBUNVOHTCFIJOEFSOEFO4DIMFJNIBVUTDIXFMMVOHFO
-ÇTVOHH"OXFOEVOHTHFCJFUF%JF"OXFOEVOHTHFCJFUFMFJUFOTJDI
WPOEFOIPNÇPQBUIJTDIFO"S[OFJNJUUFMCJMEFSOBC%B[VHFIÇSFO"LVUF
&OU[ÌOEVOHFOEFT)BMT/BTFOVOE3BDIFOSBVNFT
%SBHFFT4UÌDL/"OXFOEVOHTHFCJFUF#FJBLVUFOVOEDISPOJTDIFO
&OU[ÌOEVOHFOEFS/BTFOOFCFOIÇIMFO
,BQTFMO4UÌDL8JSLTUPGG.ZSUPM"OXFOEVOHTHFCJFUF#FJBLVUFSVOE
DISPOJTDIFS#SPODIJUJTVOE&OU[ÌOEVOHFOEFS/BTFOOFCFOIÇIMFO4JOVTJû
UJT
3BCBUUß
BVGFJOFOOJDIUSF[FQUQGMJDIUJHFO
"SUJLFM*ISFS8BIMß
(ÌMUJHWPNJOEFS
#BIOIPG"QPUIFLFVOE
#SFJTHBV"QPUIFLF
'SFJCVSH
,FJOF3BCBUUJFSVOHCFSFJUTSFEV[JFSUFS"SUJLFM
LFJOF#BSBVT[BIMVOH/VSTPMBOHFEFS7PSHBUSFJDIU
#BIOIPG"QPUIFLF'SFJCVSH
"QPUIFLFS+PBDIJN-PSFO[F,
#JTNBSDLBMMFFs'SFJCVSH
5FM
s'BY
CBIOIPGBQPUIFLF!HNYEF
­GGOVOHT[FJUFO
.POUBHCJT'SFJUBH
n6IS
4BNTUBH
n6IS
"MMF1SFJTFJO&VSP*SSUVNWPSCFIBMUFO"CCJMEVOHFOLÇOOFOWPN0SJHJOBMQSPEVLUBCXFJDIFO"CHBCFJOIBVTIBMUTÌCMJDIFO.FOHFO
"LUJPOFOVOE3BCBUUFTJOEOJDIULPNCJOJFSCBS3BCBUUDPVQPOTOVSFJONBMJHQSP1FSTPOVOE.POBUFJOMÇTCBS
;V3JTJLFOVOE/FCFOXJSLVOHFOMFTFO4JFEJF1BDLVOHTCFJMBHFVOEGSBHFO4JF*ISFO"S[UPEFS"QPUIFLFS
6OWFSCJOEMJDIF1SFJTFNQGFIMVOHEFSQBSNBQIBSN.BSLUGÇSEFSVOHT(NC)$P,(XXXQBSNBQIBSNEF
GÌSJISF.JUHMJFETBQPUIFLFO
#SFJTHBV"QPUIFLF'SFJCVSH
"QPUIFLFS+PBDIJN-PSFO[F,
&JTFOCBIOTUSs'SFJCVSH
5FM
s'BY
NBJM!CSFJTHBVBQPEF
­GGOVOHT[FJUFO
.POUBHCJT'SFJUBH
n6IS
4BNTUBH
n6IS
3BCBUUß
BVGFJOFOOJDIUSF[FQUQGMJDIUJHFO
"SUJLFM*ISFS8BIMß
(ÌMUJHWPNJOEFS
#BIOIPG"QPUIFLFVOE
#SFJTHBV"QPUIFLF
'SFJCVSH
,FJOF3BCBUUJFSVOHCFSFJUTSFEV[JFSUFS"SUJLFM
LFJOF#BSBVT[BIMVOH/VSTPMBOHFEFS7PSHBUSFJDIU
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
455
Dateigröße
21 491 KB
Tags
1/--Seiten
melden