close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1. Wie viele Schwingungen werden bei der Videogrenzfrequenz

EinbettenHerunterladen
Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel
Fachbereich Elektrotechnik
Prof. Dr.-Ing. W.-P. Buchwald
Klausur:
Grundlagen der Videotechnik
Name:
am:
29.06.2009
Vorname:
erlaubte
Hilfsmittel:
keine
SS 2009
Matr.-Nr.:
Bitte das Aufgabenblatt mit abgeben!
1.
Wie viele Schwingungen werden bei der Videogrenzfrequenz nach europäischer Norm in
der aktiven Zeile auf dem Monitor dargestellt? Welche Videofrequenz erhält man, wenn
10 Schwingungen pro aktiver Zeile sichtbar sind?
2.
Warum stellt man in der Fernsehtechnik die Bilder mit Zeilensprung dar? Hat der
Zeilensprung einen Einfluss auf die Videogrenzfrequenz?
3.
Wie hängen die Zeilenfrequenz und die Bildfrequenz zusammen?
Proportionalität besteht zwischen Zeilenzahl und Videogrenzfrequenz?
4.
Eine Farbfläche wird beschrieben durch R=100mV und G=300mV . Der Wert für Blau ist
nicht bekannt. Die Luminanz beträgt 262mV. Berechnen Sie B!
5.
Wie verhalten sich R,G,B zueinander, wenn beide Chrominanzkomponenten Null sind ?
6.
Was unterscheidet die Chrominanzkomponenten I und Q von U und V? (2 Kriterien)
7.
Wodurch kommt es bei NTSC zu den gefürchteten Farbtonverfälschungen?
8.
Skizzieren Sie das Muster des Farbträgers auf dem Monitor bei Viertelzeilenoffset!
(Kerbfilter sei ausgeschaltet)
9.
Beschreiben Sie jeweils ein Testbild, bei dem Crossluminanz bzw. Crosscolour auftreten!
Welche
10. Wodurch unterscheidet sich PAL von NTSC? Was bewirkt dieser Unterschied im Bild?
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
10
Dateigröße
11 KB
Tags
1/--Seiten
melden