close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kennen Sie die Suppenanstalt Schwyz? Wie lange dauert die 141

EinbettenHerunterladen
Kennen Sie die Suppenanstalt Schwyz?
Im Jahre 1817 hatte Frühmesser Augustin Schibig, zur Zeit
der grossen Teuerung und Hungersnot in Schwyz, eine Art
von Suppenanstalt ins Leben gerufen.
Die heutige Suppenanstalt Schwyz wurde am 27. Februar
1868 gegründet: Sinn und Zweck des Vereins damals waren, den Schulkindern unentgeltlich eine nahrhafte Suppe
abzugeben und diese auch der Bevölkerung zu Selbstkosten zu verkaufen. Erstmals wurde eine solche Anstalt in
Schwyz aber bereits 1854 erwähnt.
Da sich Zeit und Umfeld geändert haben, wurde der Vereinszweck den heutigen Lebensformen angepasst. Trotzdem bleiben wir jedoch weiterhin dem ursprünglichen Sinn
und Zwecke treu. Heute würde sicher der Vereinsname
"Freunde der Suppe" unseren Aktivitäten besser entsprechen.
Die Suppenanstalt gibt an etwa 50 Schultagen, ab Mitte
November bis Mitte Februar, eine kräftige Suppe ab. Seit
1928 bereits befindet sich neben dem Schulhaus Herrengasse die Suppenküche und das Suppenlokal. Hier wird
den Schülern in der Morgenpause für 50 Rappen Suppe,
Käse und Brot abgegeben.
Am Vormittag ab 0900 Uhr besteht die Möglichkeit ein
Znüni (Suppe, Käse, Brot und Most) zu konsumieren. Im
Weiteren wird an fünf Aussenstellen in der Gemeinde
Schwyz literweise Suppe zum Kauf angeboten nach dem
Motto "es hed solangs hed". Traditionell wird an jedem Wochentag eine andere währschafte Suppen gekocht.
Alle Kindergärtner (Freitag) und Drittklässler (Mittwoch) der
Gemeinde Schwyz erhalten einmal eine Gratissuppe. Beliebt bei den Schülern ist auch ein Ringel frisches Brot nach
der Schule auf den Heimweg für 20 Rappen.
Dank unseren Mitgliedern, Gönnern und freiwilliger Mithilfe
ist es möglich, diese traditionsreiche Institution aufrecht zu
erhalten. Es würde uns freuen, wenn Sie uns beim Znüni
oder als Suppenkäufer besuchen würden, oder der Suppenanstalt als Mitglied beitreten.
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.suppenanstalt.ch
Wie lange dauert die 141. Suppensaison?
Montag, 24. Nov. - Dienstag, 23. Dez. 2008
Mittwoch, 7. Jan. - Mittwoch, 18. Feb. 2009
Keine Suppe am 8. Dezember 2008 (Feiertag)
und am 12. Januar 2009 (1. Fasnachtstag).
Wo kann man Suppe kaufen?
Suppenküche, Chupferturm, Herrengasse 39
Schwyz, Chäs-Hüttä, Herrengasse 12
Schwyz, Metzgerei Dusser René, oberer Steisteg
Seewen, SPAR Supermarkt, Hausmatt 13
Ibach, Metzgerei Betschart Richard, Alte Gasse 26
Rickenbach, Lebensmittel Mettler Markus
Welche Suppe gibt es an welchem Tag?
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Minestrone
Gumelsuppe
Gemüsesuppe
Gerstensuppe
Puuresuppe
Wer sind unsere Suppenköche?
Infanger Peter, Schwyz
Pfyl-Tonazzi Marta, Schwyz
Weibel Kuno, Schwyz
Was kostet die Suppe?
1 Liter Suppe
Fr. 2.--
Zum Znüni einmal in die Suppenanstalt …
Suppe, Käse, Brot, Most
Fr. 4.50
Sie sind herzlich eingeladen zur 141. GV
Freitag, 17. April 2009, 19 Uhr,
Restaurant Hofmatt, Schwyz
Pro Suppensaison benötigen wir etwa:
Gemüse
Gumel
Schwyzerkäse
Brot
Gersten
Rüebli, Lauch, Sellerie
total 1,6 Tonnen
950 kg
230 kg
430 kg
200 kg
900 kg
Letzte Suppensaison kochten wir:
gegen 12'000 Liter Suppe
Unsere Goni-Mannschaft
Die Goni-Mannschaft wurde vor zehn Jahren gegründet und besteht heute aus 44 freiwilligen
Helferinnen und Helfer. Arbeiten gibt es in der
Suppenanstalt in Hülle und Fülle: Gemüse rüsten, Suppentransport zu den fünf Aussenstellen,
Bedienung der Znünikinder und -gäste sowie der
Mittagskinder. Auch Schnee schaufeln, Reinigungsarbeiten und anderes kommen noch hinzu.
Fotogalerie
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
198 KB
Tags
1/--Seiten
melden