close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Kindergartenbesuch ist in Niederösterreich wie bisher

EinbettenHerunterladen
Amtliche Mitteilung – Ausgabe Nr. 7/September 2008
An einen Haushalt – Postgebühr bar bezahlt
3. Kindergartengruppe
eröffnet
2. Jahr der schulischen
Nachmittagsbetreuung
Feuerwehr:
Neues RLFA 2000
übergeben
Leitung:
Sabine Perger
Neue Orgel eingeweiht
Orgelfonds
Marktstraße: Neue
Wasserleitung
Kiefernweg: Probleme
Abwasserkanal
Wasserbezug: Meldung
des Zählerstandes
28. Nov.: Musical
„The Scarlet
Pimpernel“
Heizkostenzuschuss
Zivilschutzalarm
Ab 1. September können Kinder ab 2,5
Jahren die NÖ Kindergärten besuchen!
In Niederösterreich gilt ab 1. September ein neues Kindergartengesetz, das den
Kindergartenbesuch ab 2,5 Jahren ermöglicht. Dazu wurde ein eigenes
Fördermodell beschlossen!
Durch die Geburtenrate der letzten Jahre in unserer Gemeinde können die
wesentlich besseren Förderungen sowohl für die Übergangslösung des Zubaus in
der Kulturwerkstätte als auch für den Neubau eines dreigruppigen Kindergartens
voll ausgenützt werden.
Für die jetzt neu eröffnete Kindergartengruppe erhält die Marktgemeinde Hof
eine Förderung in der Höhe von € 80.000,--. Vorgesehen ist eine Nachnutzung
für den Musikverein Hof, dessen Proberaum durch viele neue junge Musiker
schon lange zu klein geworden ist.
Herzlichen Dank für die Mitarbeit durch Mitglieder des Musikvereins!
Der Kindergartenbesuch ist in Niederösterreich wie bisher vormittags gratis!
Medieninhaber u. Verleger: Marktgemeinde Hof/Lbg., f. d. Inh. verantw. Bgm. Germershausen Hubert;
beide 2451 Hof/Lbg., Hauptplatz 8
Schulische Nachmittagsbetreuung:
Im neuen Schuljahr wird wieder in der Volksschule eine
Nachmittagsbetreuung angeboten. Heuer leitet Frau
Martina Jagschitz diese Gruppe und unterstützt die
Kinder bei ihren Hausübungen.
Durch die guten Erfahrungen aus dem Vorjahr ist Zahl
der angemeldeten Schülerinnen und Schüler auf
insgesamt 24 Kinder gestiegen.
Für die Gemeinde ist positiv, dass dieses Angebot durch
die Förderungen des Landes NÖ nur geringe finanzielle
Belastungen verursacht!
In einer
eindrucksvollen
Leistungsschau
wurde das neue
Rüstlöschfahrzeug
der Hofer
Bevölkerung
vorgestellt.
Fotos:
Franz Kaas
F. Medwenitsch, Mag. Merkatz, Kommandant
Mayer, BR Herbert, Bgm. Germershausen, Patin
G. Germershausen, Bundesfeuerwehrkommandant Buchta, in Vertretung des
Landeshauptmanns NR Kainz, J. Medwenitsch,
Bezirkskommandant Pinter, Vzbgm. Kraus
Gesprächsrunde der Ehrengäste
Finanzierung des RLFA 2000:
Beitrag FF Hof
Verkauf des alten Autos
Landesfeuerwehrkommando
Gemeinde:
Gesamtpreis
Bedarfszuweisung
Gemeindebudget
€ 55.000,00
€ 52.000,00
€ 90.644,00
€ 90.000,00
€ 50.293,15
€ 337.937,15
Bedarfszuweisungen sind Mittel des Landes, die Gemeinden nach ihrer
Finanzkraft zugeteilt werden. Im laufenden Budget wurden € 90.000,vom Straßenbau für den Ankauf des RLFA 2000 umgeschichtet.
Patin G. Germershausen mit
Melanie Markowitsch,
Carina Medwenitsch,
Viktoria Eibl, Anika Winter
Orgelweihe
Am vergangenen Sonntag wurde die neue Pfeifenorgel
während des Festgottesdienstes unter großer
Beteiligung der Hofer Bevölkerung gesegnet. Mag.
Herbert Gasser ließ sie dabei erstmals vor
beeindrucktem Publikum erklingen. Pfarrer Josef
Beckers bedankte sich bei allen Spendern, so auch
beim Land NÖ für einen Beitrag von € 15.500,-- und
bei der Gemeinde für die Spende von € 10.000,--.
Am Nachmittag konnte die Orgel besichtigt werden
und beim Spiel von Mag. Klaus Meglitsch und Mag.
Hage die Klangfülle bewundert werden. Auch Jasmin
Markowitsch konnte erstmals auf der neuen Orgel
spielen.
Ein besonderes Erlebnis war das Orgelkonzert von
DDr. Wolfgang Reisinger, das den krönenden
Abschluss der Orgelweihe bildete.
Neue Wasserleitung in der Marktstraße
Am 1. September wurde mit der Erneuerung der Hauptleitung der Wasserleitung in der Marktstraße
begonnen. Diese Arbeiten sollen bis Monatsende abgeschlossen werden. Anschließend werden die
Hausanschlüsse erneuert, beginnend vom Sportplatz in Richtung Hauptplatz. Durch diese
Vorgangsweise wird die Wasserversorgung der Haushalte immer nur kurze Zeit (maximal 2 Stunden)
unterbrochen. Anfang November werden die Künetten provisorisch asphaltiert.
Für das Frühjahr 2009 ist beabsichtigt die Fahrbahn samt Nebenanlagen komplett neu zu gestalten.
Da nach Fertigstellung etwaige nachträgliche Grabungsarbeiten für 5 Jahre untersagt werden, werden
die Anrainer ersucht, eventuelle Anschlusswünsche (Fernwärme, Kanal, Wasser) im Gemeindeamt
zu melden.
Nach Fertigstellung des Hausanschlusses sollte im eigenen Interesse einige
Zeit die Zuleitung durchgespült werden!
Kanal Kiefernweg
In diesem Abschnitt wird der Ortskanal
in kurzen Abständen immer wieder
durch Sand und Schotter verlegt, was
zu Problemen bei Anrainern geführt
hat. Trotz wiederholter Reinigung
konnte das Problem bisher nicht
zufriedenstellend gelöst werden.
Bei einer TV-Befahrung konnte keine
eindeutige Ursache festgestellt werden.
Weitere Maßnahmen müssen nun mit
unserem Planer besprochen und
umgesetzt werden!
Stadttheater Baden
Freitag, 28. November 2008, Abfahrt: 18:00 Uhr
„The Scarlet Pimpernel“
Musical von Franz Wildhorn
Kartenpreis: € 33,-- plus Busfahrt
Bestellungen bitte bis 10. Oktober bei
Hubert Germershausen, Tel.: 670 83
Orgelfonds
Auf das Orgelsparbuch 30.312.953 wurden € 355,-- (private Spende, Begräbnisse Anton
Kulcsar u. Roland Lesny) einbezahlt. Das Guthaben auf dem Sparbuch beträgt derzeit
€ 4.480,--.
Für die Orgel wurde bereits am 15.05.2007 der Betrag von € 2.500,-- und am 28.07.2008
€ 12.642,60 (gesperrtes Sparbuch aufgelöst) an die Finanzkammer der Erzdiözese Wien –
Konto Orgel Pfarre Hof/Lbg. -einbezahlt.
Herzlichen Dank
Huber Beatrix
Heizkostenzuschuss 2008/2009
Die NÖ Landesregierung hat beschlossen, einen einmaligen Heizkostenzuschuss für die
Heizperiode 2008/2009 für soziale Härtefälle in der Höhe von € 200,-- zu gewähren.
Gefördert werden Personen mit österreichischer Staatsbürgerschaft, die den Hauptwohnsitz in
einer NÖ Gemeinde haben und folgenden Personenkreisen angehören:
• Ausgleichszulagenbezieher
• Arbeitslose oder Notstandshilfenbezieher, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren
Arbeitslosengeld/Notstandshilfe unter dem jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz liegt
• Karenzgeldbezieher, Teilzeitbeihilfenbezieher .
Die Bruttoeinkommensgrenze beträgt für Alleinstehende € 747,-- und für Ehepaare € 1.120,--.
Von der Förderung ausgenommen sind:
• Personen, die keinen eigenen Haushalt führen.
• Bezieher von Sozialhilfe (Anspruch auf Raumheizungszuschuss)
• Personen, die in Heimen auf Kosten eines Sozialhilfeträgers
untergebracht sind.
• Personen, die einen privatrechtlichen Anspruch auf Beheizung der
Wohnung bzw. Beistellung von Brennmaterial besitzen (Ausgedinge,
Pachtverträge, usw.) und diese Leistungen auch tatsächlich erhalten.
Antragsformulare sind im Gemeindeamt erhältlich. Der Antrag kann ab 15. Oktober 2008
bis spätestens 30. April 2009 mit den erforderlichen Nachweisen gestellt werden.
Zivilschutz-Probealarm
Am Samstag, 4. Oktober 2008, wird zwischen 12:00 und 13:00 Uhr ein österreichweiter ZivilSchutz-Probealarm durchgeführt.
Sirenenprobe:
15 Sekunden
Warnung:
3 Minuten gleichbleibender Dauerton
Alarm:
1 Minute auf- und abschwellender Heulton
1 Minute gleich bleibender Dauerton
Entwarnung:
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
738 KB
Tags
1/--Seiten
melden