close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kaum eine andere Stadt hat ihre historischen Züge so bewahrt wie

EinbettenHerunterladen
Bern
Kaum eine andere Stadt hat ihre historischen Züge so bewahrt wie
Bern, die Hauptstadt der Schweiz. Die Berner Altstadt ist UNESCOWelterbe und besitzt mit 6 Kilometern Arkaden, den so genannten
Lauben, eine der längsten wettergeschützten Einkaufspromenaden
Europas.
Bern Tourismus
Bahnhofplatz 10a
3011 Bern
T +41 (0)31 328 12 12
F +41 (0)31 328 12 77
info@bern.com
http://www.bern.com
200 m
1000 ft
Einmalig ist die mittelalterliche Atmosphäre der Stadt mit den zahlreichen Brunnen,
Sandsteinfassaden, Gassen und historischen Türmen. Den schönsten Ausblick über die von der
Aare umflossene Altstadt bietet der erhöhte Rosengarten über dem BärenPark oder die Plattform
des 101 Meter hohen Münsterturms. Steil fallen die ehemaligen Schanzen und Bastionen zum Fluss
hin ab. Die Boutiquen, Bars und Kleinkunstbühnen der Altstadt, teils in den Kellergewölben, sowie die
kleinen Strassencafés ziehen Einheimische wie auch viele Touristen an. Trotz seines guten
öffentlichen Verkehrssystems erkundet man Berns Innenstadt am besten zu Fuss.
Die weltweit umfassendste Sammlung an Werken des Künstlers Paul Klee findet sich im Zentrum
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 1/28
Allgemeine Infos
Kanton:
PLZ:
Höhe:
Einwohner:
Sprache:
Bern
3000 - 3001
542 m ü. M.
127,000
Deutsch
Wichtige Feiertage 2012 in Bern
01. Jan 2012 So Neujahrstag
02. Jan 2012 Mo Berchtoldstag
06. Apr 2012 Fr Karfreitag
08. Apr 2012 So Ostern
09. Apr 2012 Mo Ostermontag
17. Mai 2012 Do Auffahrt
27. Mai 2012 So Pfingsten
28. Mai 2012 Mo Pfingstmontag
01. Aug 2012 Mi Nationalfeiertag Schweiz
25. Dez 2012 Di Weihnachten
26. Dez 2012 Mi Stephanstag
Öffnungszeiten
Geschäfte/Einkäufe
Montag bis Freitag: 09.00h - 19.00h
Samstag: 08.00h - 17.00h
Abendverkauf: Donnerstag, 09.00h - 21.00h
Paul Klee am Stadtrand. Das Albert Einstein Haus zeugt vom Aufenthalt des Physikers Anfang des
20. Jahrhunderts in Bern und kann mit einem Besuch im Einstein Museum ideal kombiniert werden.
Vom Historischen Museum, über das Kunstmuseum, das Schweizerische Alpine Museum bis hin
zum Museum für Kommunikation bietet Bern vielfältige Ausstellungen.
Bern ist Regierungssitz der Schweiz. Nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof erhebt sich das
Bundeshaus über die Stadt. Meist stehen die Türen des Parlamentsgebäudes Besuchern offen, und
wer Glück hat begegnet vielleicht auch einem der Regierungsmitglieder in den Gassen der Stadt.
Im Sommer lädt die Aare zum ultimativen Badespass; sehr gute, geübte Schwimmer lassen sich in
der sauberen Aare mit Blick auf das nahe Bundeshaus treiben. Ebenfalls am Flusslauf liegen der
Botanische Garten, der Tierpark Dählhölzli und das alte Stadtviertel der Matte. Bern und der Bär,
sein Wappentier, sind untrennbar miteinander verbunden. Bei einem Besuch der Stadt darf auf die
Besichtigung des BärenParks, dem Lebensraum einer Bärenfamilie, nicht verzichtet werden.
Auf den Plätzen der Innenstadt bieten farbenfrohe Wochenmärkte ihre Waren an. Besonders
sehenswert ist der Zibelemärit, jeweils am vierten Montag im November: Bereits in den frühen
Morgenstunden füllt das der Zwiebel gewidmete traditionelle Volksfest die Stadt mit Besuchern.
Bern ist das Tor zu den Alpen, im Herzen der Schweiz. Die Hauptstadt ist bequem mit dem Auto
oder per Flugzeug via Flughafen Bern-Belp und Busverbindungen ins Stadtzentrum erreichbar. Wer
die Bahn vorzieht, profitiert von einem dichten Bahnnetz, das Direktverbindungen zu wichtigen
europäischen Städten garantiert. Dank der zentralen Lage eignet sich Bern zudem optimal als
Übernachtungsort und Ausflüge in die ganze Schweiz.
Highlights
●
Banken und Geldwechsel
Montag bis Freitag: 09.00h - 17.00h
Samstag: geschlossen
Behörden und Büros
Montag bis Freitag: 08.00h - 12.00h / 13.30h
- 17.00h
Samstag: geschlossen
●
●
●
●
Wichtige Telefonnummern
Notrufe:
117 Polizeinotruf
118 Feuerwehr
144 Ambulanz
1414 Schweizerische Rettungswacht
Allgemeine Auskünfte:
1811 Allgemeine Auskunft wie z. Bsp.
Ärzte, Theater etc.
140 Pannendienst
162 Wetterauskunft
163 Strassenzustand
187 Lawinen Bulletin
Lauben - die sich durch die ganze Stadt ziehenden Arkaden ermöglichen das Einkaufen bei
jedem Wetter.
Zentrum Paul Klee - die weltweit grösste Sammlung an Werken des Künstlers Paul Klee; das
vom italienischen Architekten Renzo Piano entworfene Kulturzentrum besteht aus drei
wellenförmigen Gebäudeteilen.
Im BärenPark kann man die berühmte Bärenfamilie beim lustigen Treiben beobachten
Regierungssitz - das Bundeshaus ist eines der Wahrzeichen von Bern und Schweizer
Regierungssitz.
Top Events
●
●
●
●
●
●
●
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 2/28
UNESCO - Sandsteinhäuser, Gässchen, Brunnen und die mittelalterliche Atmosphäre machen
diese Altstadt einzigartig.
Zibelemärit - am 4. Montag im November sind die Strassen Berns mit Konfetti übersäht. An den
vielen Ständen werden unter anderem in Zöpfe geflochtene Zwiebeln und Zwiebelkuchen
angeboten (November).
Gurtenfestival - jeden Sommer pilgern Zehntausende auf den Berner Hausberg, wo das
mehrtägige Gurtenfestival mit Künstlern aus der internationalen Musikszene stattfindet (Juli).
Berner Jazzfestival - das Jazzfestival lockt Besucher aus dem In- und Ausland in die
Bundeshauptstadt; es hat sich den Ruf als eines der wichtigsten traditionellen Jazzereignisse
geholt (März – Mai).
Berner Tanztage - mit Aufführungen, Workshops, Diskussionen und Ausstellungen dreht sich in
diesen Tagen alles um das Thema Tanz (Juni).
Buskers Bern Strassenfestival - die Kleinkunst steht im Zentrum von Buskers Bern. Nach fixem
Programm und Rotationsprinzip zeigen Künstler ihre Darbietungen auf rund 20 Plätzen in der
Altstadt (August).
Museumsnacht – alljährlich beginnt der Kulturfrühling der Hauptstadt mit der Museumsnacht.
Die Berner Museen öffnen ihre Türen bis in die frühen Morgenstunden und zieht tausende von
Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmern an (März).
Grand Prix - der grösste Laufsport-Event der Schweiz ist ein Spektakel der Extraklasse inmitten
der prächtigen Kulisse des UNESCO-Welterbes (Mai).
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 3/28
Ein perfekter Tag in Bern
Die Berner geben sich gerne bescheiden. In Wahrheit aber sind sie
unglaublich stolz auf ihre Altstadt, die malerisch in eine Aareschlaufe
gebaut wurde und heute zum Welterbe der UNESCO gehört. Im
Schutz der mittelalterlichen Arkaden (Lauben) schlendert man durchs
städtebauliche Juwel, vorbei an Zeugen aus anderen Zeiten und gibt
ihnen Recht, diesen Bernern: Diese Stadt ist einfach einzigartig.
Auf dem Markt
09:00
Schon frühmorgens kommt Leben in die Berner Altstadtgassen.
Auf verschiedenen Plätzen buhlen Gemüse-, Früchte- und
Blumenmärkte um die Gunst der Passanten. Zuweilen sorgt ein
Handwerkermarkt oder ein Flohmarkt für Farbtupfer. Und bildet
die richtige Kulisse für einen glücklichen Start in den neuen Tag.
Bern.com/einkaufen
Apéro mit
Aussicht
11:00
Sechs Kilometer mittelalterliche Arkaden (Lauben) führen durch
die ebenso romantischen wie lebendigen Gassen der Berner
Altstadt, vom Bahnhof über den Bundesplatz bis hinunter zum
BärenPark – mitten durchs UNESCO-Welterbe. Munter umfliesst
hier die schöne, grüne Aare die Halbinsel, auf der Berns Altstadt
thront. Vom Alten Tramdepot aus gleicht dies alles einer riesigen,
lebendigen Postkarte. Man sitzt im gemütlichen Biergarten und staunt.
Bern.com/gastronomie
Hier ist der Bär
los
11:30
Neben dem Alten Tramdepot beginnt der neue BärenPark. Seit
2009 ersetzt er den einstigen Bärengraben – sehr zur Freude der
Berner Wappentiere, die hier 6000 Quadratmeter Auslauf
geniessen. Aber auch die Besucher lieben die neuen Anlage:
Spazierwege führen durchs Gelände an den Uferweg der Aare
und ermöglichen einen spannenden Einblick in den Bärenalltag.
Der Besuch des BärenParks ist kostenlos und an 365 Tagen im Jahr möglich.
Bern.com/sehenswuerdigkeiten
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 4/28
Auf Rosen
gebettet
12:00
223 Rosensorten, 200 Irisarten und Moorbeete mit 28
verschiedenen Rhododendren: Was nach einem Märchen klingt,
sieht auch so aus – unweit des BärenParks und hoch über der
Altstadt gelegen, bietet die Anlage schönste Aussichten auf die
mittelalterlichen Häuserreihen und die Aare. Im Restaurant
Rosengarten sitzt man auf der Terrasse und geniesst die
Neuinterpretation traditioneller Gerichte und raffinierte mediterrane Eigenkreationen.
Bern.com/gastronomie
Schöner shoppen
13:30
Dank insgesamt sechs Kilometern Arkaden (Lauben) besitzt Bern
eine der längsten gedeckten Einkaufspromenaden Europas. Das
hat nicht nur bei Regenwetter seine Vorteile, sondern auch im
Hochsommer, wenn man um Schatten froh ist.
Spezialitätenläden, Boutiquen, Galerien und KuriositätenGeschäfte laden zum genüsslichen Windowshopping. Mit seinen
ebenso spektakulären wie bedeutenden Museen hält Bern aber auch ein inspirierendes Festmahl für
Kulturgourmets bereit.
Bern.com/einkaufen
Wem die Stunde
schlägt
14:45
Beim Flanieren durch die Altstadt kommt man früher oder später
am «Zytglogge» vorbei, dem Zeitglockenturm mit seinem
mittelalterlichen Uhrwerk. Er gilt als das Berner Wahrzeichen
schlechthin. Zu jeder Stunde wartet unter dem Figurenspiel am
Turm eine Menschentraube auf das poetische Spektakel: Vier
Minuten vor dem Glockenschlag kräht der Hahn. Darauf beginnt
der Bärenzug seine Runden zu drehen. Und der Narr nimmt sich die Freiheit, die Stunde im Voraus
zu verkünden.
Bern.com/sehenswuerdigkeiten
Epizentrum der
Politik
15:15
Und schon sind Sie auf dem lebendigen Bundesplatz, auf dem 26
Wasserfontänen die Schweizer Kantone repräsentieren.
Dahinter: das Bundeshaus mit seiner charakteristischen Kuppel.
1852 begannen die Arbeiten, 1902 wurde es fertiggestellt. Den
Sitz der Schweizer Regierung und des Parlaments kann man von
Montag bis Samstag gratis besichtigen.
Bern.com/sehenswuerdigkeiten
Viel Spass im
Nass
16:00
Das schönste Flussbad der Welt heisst Marzili – und liegt an der
Aare. Tun Sie es einfach wie die Einheimischen: Ziehen Sie sich
im berühmten Freibad um (frei ist auch der Eintritt), gehen Sie zu
Fuss den Fluss hoch und lassen Sie sich von der Aare wieder
runtertragen.
Bern.com/sehenswuerdigkeiten
Die Berner
Riviera
18:00
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 5/28
Die Aare rauscht über die grosse Schwelle, in den Glasfenstern
spiegelt sich die Altstadt und auf dem Tisch duftet es köstlich:
Aus der Fischer- und Flösserkneipe Schwellenmätteli zwischen
Matte- und Marzili-Quartier ist ein romantischer Ort für Geniesser
geworden. Dank Glasboden meint man auf der Terrasse, über
der Aare zu schweben. Der richtige Ort für einen Aperitif!
Bern.com/gastronomie
Liebe auf den
ersten Biss
19:30
Ob durchgestyltes Gourmetlokal oder heimeliges Kellergewölbe:
Kaum eine Stadt zeigt sich auf ihren Speisekarten so
multikulturell wie Bern. Und keine überrascht mit derart
unerwarteten Einsichten. Beispielsweise im Restaurant
Kornhauskeller: Nichts deutet beim Eingang auf den gigantischen
Festsaal tief unter dem Boden hin. Das spätbarocke Gewölbe
erinnert an ein Kirchenschiff. Dank markanten Fresken, warmen Farben, viel Holz und gedämpftem
Licht herrscht eine ebenso elegante wie sinnliche Atmosphäre. Serviert werden traditionelle Gerichte
aus Italien und der Schweiz.
Bern.com/gastronomie
Beschaulichkeit
und Glamour
22:00
Ob ruhig und rustikal oder trendig-lebendig: Wenn der Abend
langsam zur Nacht wird, läuft Bern so richtig zu Hochform auf. In
der Altstadt sitzt man in gemütlichen Strassencafés mitten im
UNESCO-Welterbe oder geniesst in den Bars visionäre
Architektur «on the Rocks». Glamourösen Nervenkitzel wiederum
bietet das Grand Casino mit seinen 15 Spieltischen und 260
modernen Geldspielautomaten.
Bern.com/nachtleben
Am Puls der Zeit
23:30
Hotel Goldener
Schlüssel
24:00
Das Berner Nachtleben findet nicht selten hinter herrlich
historischen Sandsteinmauern statt: Machen Sie es wie die
Einheimischen und gehen Sie ins «DüDü», wie man den Club
«Du Théâtre» hier nennt. Er ist Kult, ein In-Place seit Jahren und
eines der attraktivsten Lokale der Schweiz. In der Lounge stehen
bequeme Ledersessel und Sofas, es flackert ein Kaminfeuer,
durchs Glasdach zwinkern den Gästen die Sterne zu, und die DJs legen am Puls der Zeit auf.
Bern.com/nachtleben
Wo schlafen historische Dimensionen annimmt: Das 500-jährige
Hotel an der Fussgängerzone, mitten im UNESCO-Welterbe, gilt
als ältestes Gasthaus Berns. 2008 wurden seine 24 Zimmer
umgebaut und ebenso modern wie geschmackvoll eingerichtet.
Bern.com/unterkuenfte
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 6/28
Aktuelle Veranstaltungen
Suisse Caravan
Salon
25
OKT
Schweizweit einzigartig ist die Angebotsvielfalt der 200 Aussteller.
Alle namhaften Hersteller und Importeure sind dabei und
präsentieren alle Trends und Neuheiten aus Deutschland,
Frankreich, Italien, England und den USA. Am Suisse Caravan
Salon erhalten Sie einen optimalen Marktüberblick über Caravans
und Reisemobile, Zubehör, Technik, Zelte, Mobilheime,
Campingausstattung, Campingund Stellplätze.
RailAway Angebot
BERNEXPO AG · Mingerstrasse 6 · 3014 Bern · T +41 (0)31 340 11 11 · F +41 (0)31 340 11 44 ·
info@bernexpo.ch · www.bernexpo.ch / www.bernexpo.ch
Schweizer Bauund EnergieMesse
08
Vom 8. bis 11. November 2012 an der BERNEXPO in Bern
zeigen Ihnen rund 400 Aussteller an der 11. Schweizer Bau- und
Energie-Messe neueste Technologien und konkrete Lösungen für
energieeffizientes Bauen und Sanieren. Messe/Austellung mit
Kongress. Aktuelles über erneuerbare Energien,
Energieeeffizienz, Bauen und Sanieren für Fachleute und Private.
NOV
RailAway Angebot
BERNEXPO AG · Mingerstrasse 6 · 3014 Bern · T +41 (0)31 340 11 11 · F +41 (0)31 340 11 44 ·
info@bernexpo.ch · www.bernexpo.ch / www.bauenergiemesse.ch
Unihockey
Weltmeisterschaft
der Männer 2012
01
Die Teams aus Slowenien, der Schweiz, Estland, Singapur,
Norwegen, Ungarn, Polen und Schweden tretten in Bern
gegeneinander an und kämpfen um den Titel
DEZ
Ticketcorner,
Berner
Weihnachtsmarkt,
Münsterplatz
01
DEZ
Der Berner Weihnachtsmarkt bietet ein breites Angebot an
bernischer Handwerkskunst wie z.B. Trockenblumen,
Drechslereiprodukte, Duftwindlichter, Fell-Finken, Glasschmuck,
Handwebereiartikel, Holzobjekte, Holzspiele, Hüte, Keramik in
vielen Variationen, Kerzen, Mineralien, Schmuck in etlichen
Variationen wie selbstverständlich auch Waren und
weihnächtliche Artikel an. Auch aus kulinarischer Sicht wird Ihnen auf dem Berner Weihnachtsmarkt
einiges geboten: sei es Glühmost, Glühwein, Caramel oder Lebkuchen und natürlich gehört auch der
Besuch in einem der Märitbeizli dazu. Der Berner Weihnachtsmarkt findet auf zwei verschiedenen
Plätzen statt, diese sind jedoch keine 10 Fussminuten voneinander entfernt. Dieser Spaziergang gibt
einem die Möglichkeit, die wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung in den Gassen zu bewundern und
sich durch die Advents-Stimmung verzaubern zu lassen. Mo, Di, Mi + Fr 11:00 - 18:30, Do 11:00 21:00, Sa 09:00 - 17:00, So 10:00 - 17:00, 24.12. 09:00 - 16:00.
Bern Tourismus · Münsterplatz · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com / www.Bern.com
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 7/28
Berner
Weihnachtsmarkt,
Waisenhausplatz
01
DEZ
Am Weihnachtsmarkt auf dem Waisenhausplatz wird an über 50
festlich dekorierten, individuell gestalteten Holzhäusern, umrahmt
von einem Tannenzweige-Zaun ein reiches Warenangebot
präsentiert. Auch aus kulinarischer Sicht wird Ihnen auf dem
Berner Weihnachtsmarkt einiges geboten: sei es Glühmost,
Glühwein, Caramel oder Lebkuchen und natürlich gehört auch der
Besuch in einem der Märitbeizli dazu. Der Berner Weihnachtsmarkt findet auf zwei verschiedenen
Plätzen statt, diese sind jedoch keine 10 Fussminuten voneinander entfernt. Dieser Spaziergang gibt
einem die Möglichkeit, die wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung in den Gassen zu bewundern und
sich durch die Advents-Stimmung verzaubern zu lassen. Mo-Fr 09:00 -19:00, Do 09:00 - 21:00, Sa
09:00 - 17:00, So 10:00 -17:00, 24.12. 09:00 - 16:00, 25./26.12. geschlossen. Anschliessender
Altjahrsmarkt vom 27. - 29. Dezember 2011 jeweils 09:00–18:00.
Bern Tourismus, Bahnhofplatz 10a, 3011 Bern
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 8/28
Architektur
Zentrum Paul
Klee – drei Metallund Glashügel
Gut 4'000 der fast 10'000 Werke Klees sind im Zentrum in Bern
zu sehen: Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen bis hin zu
biografischen Materialien des Künstlers, der sein halbes Leben in
Bern verbrachte.
Das Museumsgebäude wurde vom mehrfach preisgekrönten
italienischen Architekten Renzo Piano gebaut. Er schuf eine grüne Insel, aus der sich drei Hügel aus
Stahl und Glas erheben. In ihnen sind die Ausstellungsräumlichkeiten, ein Musik- und
Veranstaltungssaal, ein Kindermuseum sowie Plenarsäle und Seminarräume untergebracht.
Klees Werke werden in einer regelmässig ändernden, rotierenden Auswahl von 120 bis 150 Werken
gezeigt, die jeweils unter einem wechselnden Thema stehen.
Zentrum Paul Klee · Monument im Fruchtland 3 · 3006 Bern · T +41 (0)31 359 01 01 · F +41 (0)31
359 01 02 · kontakt@zpk.org · www.zpk.org
Altstadt von Bern
Das UNESCO-Welterbe Altstadt von Bern wird von der
Aarenschlaufe umgeben und geniesst den Ausblick auf das
überwältigende Alpenpanorama. Die romantische Hauptstadt
verdankt ihren Reiz der Geschlossenheit des Stadtbildes.
6 km Laubengänge, Figurenbrunnen aus der Renaissance, das
Münster, weitgehend erhaltene Sandsteinfassaden sowie eine einzigartige Dächerlandschaft prägen
das Bild der 1191 gegründeten Stadt Bern, die eine der grossartigsten Zeugnisse mittelalterlichen
Städtebaus in Europa ist.
Zum UNESCO-Welterbe gehören in der Schweiz 11 Landschaften und Kulturgüter. Beim Besuch
dieser geschützten Kultur- und Naturstätten erleben Sie die Einzigartigkeit dieser Juwelen.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com / www.welterbe.ch/welterbestaetten.html
Berner Münster
Das Berner Münster ist der grösste Sakralbau der Schweiz. 1421
wurde mit dem Bau begonnen, und über Generationen hinweg
arbeiteten Bauherren an diesem Meisterwerk. Der Turm wurde
erst 1893 vollendet.
Ein herausragendes Merkmal ist das Hauptportal, in welchem Sie
die Darstellung des Jüngsten Gerichts bewundern können – das einzige Bildnis, das vom
reformatorischen Bildersturm verschont wurde. 344 Stufen über dem Eingang befindet sich der
Aussichtspunkt des Kunstwerkes: der 100 Meter hohe Münsterturm.
Vom höchsten Kirchenturm der Schweiz offenbart sich Ihnen eine prachtvolle Aussicht über die
Stadt bis weit ins Berner Mittelland und auf die Schneeberge des Berner Oberlands.
Berner Münster · Münsterplatz 1 · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · info@bern.com ·
www.bernermuenster.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 9/28
Kornhauskeller
Bern
Das Berner Kornhaus wurde 1711 bis 1718 aus Ostermundiger
Sandstein gebaut und gilt als eines der Hauptwerke des
bernischen Hochbarocks.Der historisch und konzeptionell
einzigartige Kornhauskeller ist täglich geöffnet. Das Angebot ist
mediterran geprägt; in der Vinothek lagern dazu passende Weine.
Die Galerie mit Humidor, Lounge und Bar bietet die perfekte
Szene für Aperitife und gepflegtes Lounging. Alle Arten von Veranstaltungen sind herzlich
willkommen!
Unser Highlight
Tafelkultur: Wir pflegen die ursprüngliche, archaisch-schlichte italienische Küche einzelner
Regionen. Alle Gerichte sind natürlich, einfach und transparent zubereitet. Wir kochen mit Liebe und
legen Wert auf handwerkliches Können. Im Kornhaus findet auch die traditionelle Berner Küche mit
währschaften Klassikern ihren Platz.
Öffnungszeiten:
Mo.-So. 11.45 - 14.30 / 18.00 - 00.30
(am Sonntag bis 23.30).
Im Winter verlängerte Mittagsöffnungszeiten an Samstagen und Sonntagen, im Sommer am
Sonntagmittag geschlossen.
Kornhauskeller · Kornhausplatz 18 · 3011 Bern · T +41 (0)31 327 72 72 · F +41 (0)31 327 72 71 ·
kornhaus@bindella.ch · www.kornhauskeller.ch
Bundeshaus
Das Bundeshaus wurde nach den Plänen des Architekten H.
Auer gebaut und im Jahre 1902 vollendet. In der zentralen
Kuppelhalle zwischen den beiden Ratssälen finden sich
zahlreiche symbolische Darstellungen zur Schweizer
Geschichte. Nach einer umfangreichen Rennovation erstrahlt der
Schweizer Regierungssitz seit Mai 2008 in neuem Glanz.
Führungen sind möglich.
Kultur-Casino
Bern
Konzipiert für die Durchführung grosser Festlichkeiten,
musikalischer Aufführungen und Ausstellungen, wurde das
Kultur-Casino innert zwei Jahren für die Burgergmeinde Bern
erbaut, nachdem das frühere Konzerthaus dem Bau des
Bundeshauses weichen musste. Das inmitten der Altstadt
gelegene vornehme Bauwerk im spätbarocken Klassizismus ist
eine Frucht der Architekten Paul Lindt und Max Hofmann.
Hinter der neoklassizistischen Fassade besticht das Kultur-Casino durch seine Räumlichkeiten im
spätbarocken Klassizismus, die für Bankette, Kongresse oder andere Anlässe gemietet werden
können.
Zusätzlich beherbergt das traditionsreiche Kultur-Casino ein Restaurant, das Ihnen Gaumenfreuden
in Form von abwechslungsreichen, marktfrischen Schweizer Gerichten mit einem Hauch
„Mediterranità“ verspricht.
Kultur-Casino · Herrengasse 25 · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 02 28 · admin@kultur-casino.ch ·
www.kulturcasino.ch
Heiliggeistkirche
Die Heiliggeistkirche wurde durch den Stadtbaumeister Niklaus
Schiltknecht erbaut und im Jahr 1729 eingeweiht. Sie steht dort,
wo vorher die sogenannte Spitalkirche stand. Die Heiliggeistkirche
gilt als die schönste reformierte Barockkirche der Schweiz. Sie ist
reichlich ausgestattet. Im Innern dominieren die vierzehn
Sandsteinsäulen sowie die freistehende Kanzel im Nordteil des
Mittelschiffes.
Heiliggeistkirche · Spitalgasse 44 · 3011 Bern · www.heiliggeistkirche.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 10/28
Rathaus Bern
Das Rathaus wurde nach Plänen von H. von Gengenbach und H.
Hetzel erbaut. Später entstand die horizontale
Treppenüberdachung, welche von Abraham II. Dünz in der Mitte
des 17. Jahrhunderts durch eine schräge ersetzt wurde. Unter
Friedrich Salvisberg folgte der neogotische Umbau.
In der Helvetik wurde das Rathaus teilweise umgebaut und 1942
dank M. Risch Fassade und Halle im ursprünglichen Zustand wieder hergestellt.
Das Rathaus hat somit die Burgunderkriege, die Reformation und die Revolution überstanden. Bis
heute ist es Sitz der Kantonsregierung, wo der Berner Kantonsrat fünfmal jährlich tagt. Im Rathaus
treffen sich zudem der Regierungsrat, der Berner Stadtrat sowie die Synode, das Parlament der
evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Bern.
Rathaus Bern · Rathausplatz 2 · 3011 Bern 8 · T +41 (0)31 633 75 50 · F +41 (0)31 633 13 54 ·
bernerrathaus@sta.be.ch · www.sta.be.ch
KUBUS/TITAN
Nach dreijähriger Bauzeit des Kubus/Titan im Jahr 2009 hat das
Museum genügend Platz, um seine Sammlung fachgerecht zu
lagern und attraktiv auszustellen. Entworfen wurde das
imposante Gebäude vom Bieler Architekturbüro :mlzd, das sich
gegen 15 andere Mitbewerber des Architekturwettbewerbs aus
insgesamt 120 Bewerbungen durchsetzen konnte.
Das Raumprogramm umfasst einen 1000m2 grossen Ausstellungsaal mit begehbarer
Dachterrasse, Depotgeschosse und Büroräume für das Historische Museum sowie Büros und eine
Bibliothek mit Lesesaal für das Stadtarchiv. Der Ausstellungssaal liegt im Boden versenkt: Auf dem
Dach ist ein Platz, der vom Park und von der Eingangshalle her zugänglich ist. Nach hinten ist das
Bürogebäude burgartig geschlossen.
Bernisches Historisches Museum · Helvetiaplatz 5 · 3005 Bern · T +41 (0)31 350 77 11 · F +41 (0)
31 350 77 99 · info@bhm.ch · www.bhm.ch
Zeitglockenturm
(Zytglogge)
Der Zeitglockenturm (Zytglogge) war das erste Westtor der Stadt
(1191 - 1256) und zählt mit seiner berühmten, 1530 errichteten
astronomischen Kalenderuhr heute zu den wichtigsten
Sehenswürdigkeiten Berns und den ältesten Grossuhren der
Schweiz.
Die Turmuhr hatte die Funktion der Hauptuhr der Stadt und war somit massgebend in Bern. Von dort
aus wurden die Wegstunden gemessen, welche auf den Stundensteinen der Kantonsstrassen
vermerkt sind.
Der Stundenschläger, beide Turmuhren, Figurenspiel und astronomische Uhr werden von einer
gemeinsamen Mechanik angebtrieben.
Die Aussenerscheinung des Turms wird von den Elementen des spätbarocken Umbaus dominiert.
Das grosse Zifferblatt wird mit einem Wandbild von 1930 von Viktor Surbeck gerahmt.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
Käfigturm
Der Käfigturm bildete das zweite Westtor der Stadt. Der Turm
wurde von 1256 - 1344 gebaut, diente ab 1643 als Gefängnis und
hatte diese Funktion bis 1897 inne. 1691 kam auch das nun
historisch interessante Uhrwerk hinzu.
Käfigturm - Polit-Forum des Bundes · Marktgasse 67 · 3003 Bern · T +41 (0)31 322 75 00 ·
kaefigturm@bk.admin.ch · www.kaefigturm.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 11/28
Stade de Suisse
Wankdorf
Das STADE DE SUISSE ist mehr als das Heimstadion des
traditionsreichen Berner Fussballclubs Young Boys. Viel mehr!
Es ist Meeting Point, Einkaufszentrum, Business Center,
Gourmet-Tempel…!
Westside
Der weltberühmte Architekt Daniel Libeskind hat in Bern mit dem
Westside ein architektonisches Highlight und sein weltweit erstes
Freizeit- und Shoppingcenter geschaffen.
Das Freizeit- und Einkaufszentrum Westside ist eine
stimulierende, grosszügige Erlebnisdestination mit
internationalem Flair. Westside ist das neue Stadttor zu Bern, ein Ort des stilvollen Einkaufs, des
Verweilens, Geniessens und Entspannens für alle.
Westside bietet für jeden Besuchergeschmack etwas: 55 Geschäfte, 10 Restaurants, 11 Kinos, das
4-Sterne-Hotel Holiday Inn und das Bernaqua – Erlebnisbad und Spa, eine Wellness- und
Bäderlandschaft der Superlative.
Westside · Neue Brünnen AG · 3027 Bern · T 031 556 91 11 · F +41 (0)31 556 93 14 ·
info@westside.ch · www.westside.ch
Bahnhofplatz /
Baldachin
Im Jahr 2008 hat Bern sein neues, markantes Tor zur Stadt
erhalten. Nebst der Sanierung der bestehenden Anlagen, der
Neugestaltung der Christoffelunterführung, der Platzoberfläche
und der Verkehrsführung bildete das grosse Glasdach – der
Baldachin – den augenfälligen Abschluss der Arbeiten.
Der Baldachin ist eine Stahl-Glas-Konstruktion. Mit der transparenten Gestaltung wurde darauf
geachtet, dass Burgerspital und Heiliggeistkirche gut sichtbar bleiben und ihre Wirkung als
herausragende historische Bauwerke nicht geschmälert wird.
Nicht nur als Augenschein – auch der Bevölkerung erbringt er einen grossen Nutzen, indem er
Pendlern an Regentagen als schützendes Dach dient.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
PostFinance
Arena
Das im Jahr 1967 erschaffene offene Eisstadion wurde 1969
aufgrund der bevorstehenden Eishockey-Weltmeisterschaft
überdacht.
Für die erfolgreiche Sanierung von 2007 - 2009 wurde die HRS
Real Estate Bern AG beauftragt. Als zusätzliche Herausforderung
musste der Spielbetrieb des SCB während des Umbaus sowie die Fertigstellung pünktlich zur
Eishockey-WM 2009 gewährleistet werden.
Nebst dem Fokus auf der Verbesserung der Infrastruktur und Sicherheit wurde das Gebäude im mit
7500m2 Büro- und Dienstleistungsflächen für die Schweizerische Post erweitert und durch ein
ebenerdiges Aussenfeld sowie eine unterirdische Trainingshalle ergänzt.
Besonders charakteristisch ist die riesige Stehplatzrampe mit einer Kapazität von 10'422 Plätzen –
die weltweit grösste in einem Eishockeystadion.
PostFinance Arena · Mingerstrasse 12 · 3014 Bern · T +41 (0)31 332 56 44 · F +41 (0)31 332 50 50 ·
www.postfinancearena.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 12/28
Siedlung Halen Meilenstein
moderner
Siedlungsarchitektur
Das Architekturbüro Atelier 5, bestehend auf fünf jungen
Architekten, verwirklichten Ende der fünfziger Jahre während
einer 4-jährigen Bauzeit die mittlerweile denkmalgeschützte
Siedlung Halen.
Die Siedlung Halen zeugt durch seine strenge, unverwechselbare
Anordnung und Komposition von der Auseinandersetzung mit dem Ort und dem Willen, Lebensraum
für verschiedenartige Leute zu schaffen, mit vielfältigen Begegnungsräumen, aber auch mit
Rückziehmöglichkeiten in den privaten Innen- und Aussenbereichen.
Wer nebst der spannenden Aussenfassade auch das Innenleben der Siedlung Halen erforschen
möchte, hat die Möglichkeit, einen Aufenthalt im schönen Bed & Breakfast (2 Zimmer, max. 3
Personen) einzuplanen.
B&B Halen · Siedlung Halen 36a · 3037 Herrenschwanden · T +41 (0)31 302 66 20 · info@bnbhalen.ch · www.bnb-halen.ch
Bars
Bierhübeli
Saal. Jede Woche bekannte Live-Acts und Dance-Partys. Die
Bühne verschwindet hinter einem Samtvorhang, wenn sie nicht
gebraucht wird. Auf einer Seite und im hinteren Teil verfügt der
Saal über einen Balkon mit bester Aussicht auf die Bühne.
Lounge. Um vor dem Konzert noch gemütlich einen Cocktail zu
geniessen oder einen Moment dem Trubel zu entkommen, wenn die Party im Saal voll abgeht. Die
Bierhübeli Lounge ist der geeignete Rückzugsort und garantiert Good Vibrations! Der Eintritt ist frei.
Biergarten. Im Biergarten können Sie unter wunderschönen Kastanienbäumen kühles Bier und
Snacks für den kleinen Hunger geniessen: Von Weisswurst mit Brezel über Käsesalat und
Spareribs bis zum hausgemachten Apfelkuchen.
Wankdorf Club
Das grosse Ausgehlokal zum Tanzen, Geniessen und Relaxen
und einer der angesagtesten Clubs der Schweiz. Erleben Sie auf
1'500 Quadratmetern die Vielfältigkeit des ultimativen,
dynamischen und modernen Clubs und Event-Lokals im STADE
DE SUISSE.
Im Wankdorfclub erlebst du alles in einem – Bar, Lounge, Club, Bistro, Restaurant – und hältst dich
nach Lust und Laune dort auf, wo du dich gerade am Wohlsten fühlst. Kein Aufbrechen, Jacke
anziehen und weiter suchen; feiern auf der Tanzfläche der Main Area oder der Alphütten Après-Ski
Party, chillen in der gemütlichen Lounge oder der V.I.P. Bar, Häppchen essen im Bistro oder
Restaurant, … alles liegt drin!
Wankdorfclub · Papiermühlestrasse 79 · 3014 Bern · T +41 (0)31 333 00 84 · F +41 (0)31 333 00 85
· www.wankdorf-club.ch
Club: Liquid
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 13/28
Durch einen Boden aus Glas sieht man von der Lounge direkt auf
den Dancefloor, in dessen Mitte eine sich drehende Bühne thront.
Einem Chamäleon gleich verwandelt es sich von der Disco zur
Konzerthalle, vom Lesungssaal zum Theater. Publikum: Schick
und trendy
Wasserwerk
Direkt am Aareufer gelegen hat sich das Lokal der urbanen
Clubkultur verschrieben. Viele berühmte Artisten spielten im
Wasserwerk Club, der architektonisch ein Mélange aus schicker
Desingerbar und altem Rock'n Roll Schuppen ist. Das Programm
bietet verschiedene Musikstile von Jazz über Rap bis hin zu
Elektro.
Bonsoir
DJs, Musiker und Bühnenkünstler aus aller Welt betreten die
kleine Bühne des Bonsoirs und laden zu Schau, guter Musik,
neuen Acts und heiterem Tanz.
Das zentral gelegene Bonsoir an der Aarbergergasse ist kein
Standardclub: Eine Treppe führt Sie in den Keller, in dem entlang
der dunkelroten Wand eine Reihe antiker Kommoden als Sitzbänke dienen. Auch zwei mit alten
Zeitungsartikeln und Plakaten tapezierte Wände sorgen im heimeligen Club für trendigen TrashChic.
Und wer mit alten und neuen Freunden für den Augenblick einer Nacht reden will, findet in der
gemütlichen, separaten Lounge Raum und Zeit dazu.
Jeden ersten Mittwoch im Monat Tischtennis, Musik & Bar.
Bonsoir · Aarbergergasse 33/35 · 3011 Bern · contact@bonsoir.ch · www.bonsoir.ch
Café-Bar
Turnhalle
Die Café-Bar Turnhalle befindet sich im «Progr», Zentrum für
Kulturproduktion, nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. In
der Bar, und bei schönem Wetter auch im lauschigen Hof,
können Sie nach Lust und Laune bestens trinken, essen, turteln,
tratschen, turnen, träumen, tanzen, denken, reden, lauschen,
schauen...
Neben dem einzigartigen Ambiente überzeugt die Bar in der Turnhalle durch ihr buntgemischtes
Publikum und ihre guten Konzerte.
Die Turnhalle hat sich als beliebter Treffpunkt, als Drehscheibe im Zentrum für Kulturproduktion
«Progr» und als Partner für zahlreiche kulturelle Institutionen und Festivals in Bern etabliert.
Café-Bar Turnhalle · Speichergasse 4 · 3011 Bern · T +41 (0)31 311 15 51 · info@turnhalle-bern.ch ·
www.turnhalle-bern.ch
Volver
Gute Nachricht für Early Birds, Nachteulen und andere typische
Berner Vögel: In Bern gibt es für alle ein gemütliches neues Nest
mit Mittelmeeratmosphäre mitten in der Altstadt beim
Rathausplatz.
Bei Volver BarTapasCafé kann man im Vorbeigehen rasch eins
zwitschern oder gemütlich sitzen bleiben und nach Herzenslust schnattern. Dazu gibt es immer
etwas Feines zu picken, kösstliche Häppchen notabene bis zum Ladenschluss.
«Volver» heisst auf Spanisch so viel wie «zurückkehren». Damit Sie genau das gerne und oft tun,
werden Sie immer wieder mit gastronomischen Trouvaillen aus Spanien und der Schweiz
überrascht und mit wöchentlich neuen Tapas-Specials verwöhnt.
Volver Bar Tapas Café · Rathausplatz 8 · 3011 Bern · T +41 (0)31 312 04 04 · www.barvolver.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 14/28
Mahoany Hall
Gegründet wurde die Mahogany Hall 1968, zusammen mit dem
Longstreet Jazzclub. Zu Beginn wurden Oldtime-Jazz-Konzerte
des Hausorchesters durchgeführt, die mit der Zeit durch regionale
Jazz-Formationen und Folkbands ergänzt wurden.
Heute geniesst die Mahogany Hall dank ihrer besonderen
Clubatmosphäre die Gunst der auftretenden Künstler mit grossen Namen sowie Kleinkünstler aus
einer Vielzahl an Sparten, welche die Auftritte als einen Höhepunkt in ihrem Konzertplan bezeichnen.
Die Mahogany Hall kann auch für Privatanlässe, wie runde Geburtstage, Hochzeitsfeiern oder
Firmenanlässe gemietet werden. Herrliche Aussicht von der Terrasse auf die untere Altstadt.
Mahogany Hall Bern · Klösterlistutz 18 (beim Bärengraben) · 3000 Bern 8 · T +41 (0)31 331 60 00 ·
info@mahogany.ch · www.mahogany.ch
Le ciel
Mit dem internationalen Top-DJ Bob Sinclar funkelte bei der
Eröffnung im Jahr 2010 der erste Stern am hauseigenen
Partyhimmel. Weiter folgten bekannte Party-Labels wie "Adore"
und "All eyez on me", sowie Partys mit den DJs der
renommierten Clubs Mansion Miami und VIP Room Paris.
Beim Sound bedient sich das Le Ciel einer vielseitigen Palette. Hauptsächlich House und R'n'B, aber
auch Partytunes - für jeden Event das Passende.Die über 250 Quadratmeter grosse Tanzfläche auf
dem Main Floor ist das Zentrum der schillernden Clubnächte. Tanzen, trinken, flirten - einfach feiern.
Wer es lieber exklusiv mag, tätigt eine Table-Reservation im VIP-Bereich und lässt sich vom privaten
Service verwöhnen.
Le ciel · Bollwerk 31 · 3011 Bern · www.le-ciel.ch
Grand Casino
Glamouröse Architektur, Spieltische und Spielautomaten. Seit Juli
2002 ist hier der Grand-Jeu-Spielbetrieb eröffnet. "Blackjack",
"American Roulette" und verschiedene Pokerspiele - aber auch
fast 300 Geldspielautomaten warten auf glückliche Gewinner.
Sie haben richtig gelesen: Gewinner! Denn das Grand Casino
Bern gehört zu den Spielcasinos mit der höchsten Auszahlungsquote in der Schweiz: über 95% der
Einsätze werden im Grand Casino Bern wieder ausbezahlt.
Schmackhafte Speisen und fröhliches Spielvergnügen - seit Menschengedenken zwei der
Lieblingsbeschäftigungen des Menschen. Erleben Sie unterschiedlichste Ess- und
Spielarrangements in einem gehobenen Rahmen zu Entdeckungspreisen.
Schon gewusst? Gewinne in Schweizer Casinos sind im Gegensatz zu Lottogewinnen nicht
steuerpflichtig.
Kongress- und Kulturzentrum KURSAAL BERN · Kornhausstrasse 3 · 3000 Bern 25 · T +41 (0)31
339 55 00 · F +41 (0)31 339 55 10 · info@kursaal-bern.ch · www.kursaal-bern.ch
Exkursionen
Tierpark Dählhölzli
Der grösste Teil des Tierpark-Geländes ist eintrittsfrei, nur für
Vivarium und Freigelände wird ein Eintritt erhoben. Alle Wege sind
rollstuhlgängig. Ebenfalls im Dählhölzliwald befindet sich der
Hochseilpark Ropetech, ein Abenteuer- und Erlebnispark für Jung
und Alt.
Tierpark Dählhölzli · Tierparkweg 1 · 3005 Bern · T +41 (0)31 357 15 15 · F +41 (0)31 357 15 10 ·
tierpark.daehlhölzli@bern.ch · www.tierpark-bern.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 15/28
Der Berner
Hausberg Gurten
Der Berner Hausberg Gurten lädt seit der Parkeröffnung 1999
zum Verweilen ein und begeistert Besucher von Nah und Fern.
Der Gurten offeriert Ihnen eine breite Palette an Unterhaltung:
Kultur, Freizeit und Spiele stehen dabei im Vordergrund. Der Park
im Grünen bietet ein angenehmes Ambiente für Seminare und
Tagungen und das Restaurant kulinarischen Hochgenuss für jeden Feinschmecker.
Es ist ein ideales Naherholungsgebiet mit Kinderparadies, Miniatur-Eisenbahn, Grillplätzen,
Aussichtsturm. Bei schönem Wetter geniesst man einen atemberaubenden Blick auf die Alpen.
Im Sommer ist der Gurten einer der bekanntesten Anziehungspunkte für die vielen Besucher des
jährlich abgehaltenen Gurten-Festivals.
Restaurants
Altes Tramdepot
Lassen auch Sie sich im angesagten, gepflegten Bierlokal mit
einer der trendigen, hauseigenen Biersorten und dem passenden
warmen Brezel verwöhnen! Beobachten Sie dabei, wie in den
kupfernen Sudkesseln vor Ihren Augen in liebevoller Handarbeit
eine neue Bierkreation entsteht oder machen Sie es sich mit dem
legendären „Tram-Bier über d’Gass“ zu Hause gemütlich.
Im einzigartigen Ambiente der ehemaligen Tramhalle, der Terrasse und des Biergartens entführt ein
abwechslungsreiches Angebot von Bern über Wien und München bis nach Asien.
Die unmittelbare Nähe zum neuen BärenPark, die fantastische Aussicht auf die Berner Altstadt und
die Aare sowie die verkehrsgünstige Lage machen das Alte Tramdepot zum beliebten Treffpunkt, um
sich gemütlicher Geselligkeit zu widmen.
Altes Tramdepot · Grosser Muristalden 6 · 3006 Bern · T +41 (0)31 368 14 15 · F +41 (0)31 368 14
16 · info@altestramdepot.ch · www.altestramdepot.ch / www.altestramdepot.ch
Harmonie
Seit 1915 in Familienbesitz ist das Restaurant Harmonie beim
Zeitglockenturm (Zytglogge) seit jeher der Treffpunkt für alle
Berner und Nicht-Berner.
Geniessen Sie das legendäre Käse-Fondue und die köstlichen
Schweizer Spezialitäten aus Grossmutters Küche in der
unvergleichlichen Atmosphäre des gepflegten, historischen Gebäudes.
Preisträger ICOMOS - "Das historische Restaurant 2011"
Das Restaurant Harmonie ist ausgezeichnet "für den sorgfältigen Umgang mit der historischen
Bausubstanz und die präzise Restaurierungsarbeit, dank der der stimmungsvolle Charakter des
traditionsreichen Altstadtrestaurants erhalten geblieben ist".
Restaurant Harmonie · Hotelgasse 3 · 3011 Bern · T +41 (0)31 313 11 41 · harmonie@harmonie.ch ·
www.harmonie.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 16/28
Schwellenmätteli
Restaurant Terrasse
Der grosszügige Aussenbereich erstreckt sich weit übers
Wasser hinaus und eröffnet Ihnen einen berauschenden Ausblick
auf das Bundeshaus, das Münster und die Altstadtkulisse.
Empfehlenswert sind die Fischgerichte oder Kaffee und Kuchen
am Nachmittag.
Ristorante Casa
Im Anschluss an den Kiesplatz umgibt ein romantischer Garten das Ristorante Casa. Das
denkmalgeschützte Riegelgebäude wurde früher als Saunahaus genutzt und empfiehlt sich für
unkomplizierte italienische Esskultur.
Event Lounge
Mit ihrer grossen Fensterfront gibt die Lounge den Blick frei auf die vorbeiströmende Aare und den
grünen Kiespark. Als ehemalige Kegelbahn verfügt das Gebäude über eine beachtliche Länge. Da
kommen Sie als Nachtschwärmer auf Ihre Kosten.
Schwellenmätteli Restaurants · Dalmaziquai II · 3000 Bern 13 · T +41 (0)31 350 50 01 ·
info@schwellenmaetteli.ch · www.schwellenmaetteli.ch
Cinematte
Kulinarisches
Geniessen Sie Filmperlen, köstliche Speisen und gönnen Sie sich
einen Drink in stilvollem Ambiente mit Blick auf die Aare. Im
Sommer kann zusätzlich die Terrasse benützt werden.
Kulinarisches
Eine kleine, aber feine Karte mit laufend wechselndem Angebot lockt mit klassischer französischer
bis mediterraner Küche, gespickt mit kreativen Einflüssen aus anderen Kulturen. Die Weine
kommen fast ausschliesslich aus der Schweiz. Essen und Kino lassen sich elegant kombinieren.
Cinéastisches
Die öffentliche Vorführung unseres Kinos ist spezialisiert auf Reprisen, schweizerisches
Filmschaffen, Arthouse- und Studiofilme sowie von Werke aus dem Bereich von «art et essay».
Cinematte · Wasserwerkgasse 7 · 3011 Bern · T +41 (0)31 312 21 22 · F +41 (0)31 312 21 23 ·
restaurant.bar@cinematte.ch · www.cinematte.ch
Kornhauskeller
Der Kornhauskeller zählt zu den grossartigsten Gasträumen der
Schweiz; die Dimensionen des Raumes werden zum
eindrucksvollen Erlebnis. Das Mittel- und die beiden Seitenschiffe,
an die Kirchenarchitektur erinnernd, verleihen dem
Kornhauskeller eine sakrale Anmut.
Kornhauscafé
Das urbane Café mit Frühstücksangebot, Bistrospezialitäten sowie unkompliziertem Bar- und
Dinner-Treffpunkt.
Kornhaus Galerie Bar und Lounge
Die Galerie mit Bar und Lounge bietet jeden Abend die perfekte Szene für Aperitife, Cocktails und
gepflegtes Lounging.
Restaurant Kornhauskeller
Das Angebot im einzigartigen Kornhauskeller ist geprägt durch die mediterrane und lokale Küche; in
der Vinothek lagern die passenden Weine für Sie. Der Keller eignet sich in hervorragender Weise für
exklusive und festliche Anlässe aller Art.
Kornhauskeller · Kornhausplatz 18 · 3011 Bern · T +41 (0)31 327 72 72 · F +41 (0)31 327 72 71 ·
kornhaus@bindella.ch · www.kornhauskeller.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 17/28
Lötschberg AOC
Chalet Suisse und Fonduetempel zugleich. Die Mischung des
Lötschberg AOC ist perfekt! Mit jugendlicher Leichtigkeit und
Aufgeschlossenheit werden Sie hier mit Schweizer Wein und
Bier, Fondue und Raclette und diversen weiteren Schweizer
Köstlichkeiten verwöhnt. Sei es altbewährt traditionell oder auch
zeitgemäss – es findet sich für jeden Geschmack etwas! Das
Lötschberg AOC verblüfft immer wieder mit neuen Kreationen und funktioniert als beliebter
Treffpunkt für jedermann.
Das Restaurant Lötschberg AOC verwendet ausschliesslich frische, authentische Produkte. Gerade
diese Naturprodukte verleihen den Schweizer Spezialitäten ihre Einzigartigkeit. AOC ist ein
Qualitätszeichen, welches vom Schweizer Gesetz geschützt ist.
Restaurant Lötschberg · Zeughausgasse 16 · 3011 Bern · T +41 (0)31 311 34 55 ·
loetschberg.aoc@gmail.com · www.loetschberg-aoc.ch
Casa Novo
"Auswärts gehen, heisst nach Hause kommen." - der stilvolle,
grosszügige Familienbetrieb mit unvergesslichem Ambiente an
attraktiver Lage ist das zu Hause für alle, die sich gerne wie
daheim verwöhnen lassen wollen.
Die saisonale, mediterrane Küche lockt mit einem frischen,
qualitativ hochwertigen Speisen und bezaubert immer wieder von neuem. Das Angebot wird den
höchsten Ansprüchen gerecht und kann mit erlesenen Weissweinen, Champagner und
Schaumweinen, Rosé, Rot- und Desserweinen ideal ergänzt werden. Eine wahre Freude für den
Gaumen! Wohlbehagen und herzlicher, ausgezeichneter Service sind im Casa Novo - dem Berner
Restaurant-Bijou - garantiert.
Restaurant Casa Novo · Läuferplatz 6 · 3011 Bern · T +41 (0)31 992 44 44 · info@casa-novo.ch ·
www.casa-novo.ch
Tibits
tibits, abgeleitet aus dem englischen Wort "titbits (Leckerbissen)",
steht für genussvolles und frisches Essen und Trinken. Von der
Geschwindigkeit her wie ein Schnellrestaurant, doch gemütlich
wie ein hochstehendes Café: das ist tibits.
Das vegetarische Buffet bietet über 40 Salatvariationen, eine
täglich wechselnde Auswahl an warmen Gerichten sowie ein Desserbuffet. Nebst frischen Säften,
Tee- und Kaffeegetränken, Weinsorten und Cocktails kann man auch originelle Sandwiches oder
das tägliche Frühstücksbuffet geniessen. Alles auch zum Mitnehmen. Gesunde, hochwertige
Ernährung garantiert.
Das Angebot ist ausserdem klar deklariert. So ist man auch als Veganer, mit Laktose-Intoleranz,
Zöliakie oder anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten bestens aufgehoben.
Tibits · Bahnhofplatz 10 · 3011 Bern · T +41 (0)31 312 91 11 · www.tibits.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 18/28
Restaurant
Schöngrün
Das Restaurant Schöngrün befindet sich in der wunderschönen,
denkmalgeschützten Villa Schöngrün unmittelbar neben dem
Zentrum Paul Klee. Hier findet die Qualität von Kunst und
Architektur ihre Fortsetzung:
Renzo Pianos Architektur im Blickfeld, lässt das Team rund um
Küchenchef Werner Rothen mit seinen überraschenden, zuweilen verspielten Kreationen Esskultur
und Kunst zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis verschmelzen.
Die Spitzenköche zaubern Ihnen kreative Gerichte der Extraklasse auf den Teller. Das Restaurant
Schöngrün gehört zu den 70 bestklassierten Gourmettempeln der Schweiz und im Raum Bern
sogar als einziges Restaurant mit 17 GaultMillau Punkten.
Restaurant Schöngrün · Monument im Fruchtland 1 · 3006 Bern · T +41 (0)31 359 02 90 ·
info@restaurants-schoengruen.ch · www.restaurants-schoengruen.ch
Restaurant
Steinhalle
Das im mit viel Liebe zum Detail renovierten ehemaligen
Lapidarium des Historischen Museums gelegene Bistro bietet
Ihnen ein einmaliges Umfeld für einen Apéro mit Häppchen, ein
gemütliches mediterranes Nachtessen à la Carte oder einen
raschen Mittagslunch. Untermalt wird das bezaubernde Ambiente
durch stilvolles Interieur und die charakteristischen Fenster.
Im Sommer lädt Sie die Bistroterrasse im idyllischen Museumspark mit seinem alten Baumbestand
und der märchenhafte Kulisse zum Geniessen und Verweilen nach Lust und Laune ein.
Der Bistro-Besuch lässt sich zudem ideal mit der Erkundung eines der vielen Museen im
Kirchenfeldquartier verbinden.
Bistro Steinhalle · Helvetiaplatz 5 · 3005 Bern · T +41 (0)31 351 51 00 · F +41 (0)31 351 53 00 ·
info@steinhalle.ch · www.steinhalle.ch
Shopping
Beck Glatz
Confiseur - Die
Welt des
Genusses
Das legendäre Mandelbärli ist die Spezialität des Hauses und das
perfekte Geschenk aus Bern. Neben den Klassikern mit
Vanillegeschmack gibt es viele Varianten – von Schokolade über
Honig bis Zitrone. Eine bärenstarke Sache.
Die Cafés des Beck Glatz Confiseurs verwöhnen Sie mit heissen
Milchgetränken wie Latte Macchiato oder Cappuccino und wecken Sie mit Kaffee oder Espresso auf
- natürlich auch alles zum mitnehmen.
Mehrmals täglich stellt das Konditorei-Team über 20 Sorten frische, schmackhafte Sandwiches her.
In sämtlichen Verkaufsstellen finden Sie laufend neue Kreationen, frei nach dem Motto: Frisch,
gesund, saisonal - und nur für Sie!
Beck Glatz · Waisenhausplatz 21 · 3011 Bern · T +41 (0)31 300 20 21 · www.mandelbaerli.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 19/28
Bucherer
Bucherer, das Schweizer Traditionsunternehmen, bietet seiner
anspruchsvollen, internationalen Klientel vielfältige
Schmuckkreationen und ein breites Sortiment an LuxusuhrenMarken.
Neben der Eigenmarke Carl F. Bucherer umfasst das
Uhrensortiment zahlreiche Luxusmarken wie Rolex, Chopard, Audemars Piguet und IWC. Mit über
1'000 Modellen präsentiert Ihnen der Spezialist die wohl umfassendste Auswahl an Rolex-Uhren.
Zu den Besonderheiten des Fachgeschäfts gehören die Bucherer-Schmucklinien sowie weitere
Kreationen aus den hauseigenen Ateliers mit besonders seltenen naturfarbenen Diamanten,
einzigartigen Farbedelsteinen oder gesuchten Kulturperlen aus Tahiti.
Bucherer · Marktgasse 2 · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 90 90 · bern@bucherer.com ·
www.bucherer.com
Kitchener
Trendiger Shop mit grosser Auswahl an Schuhen, Kleider und
diversen Accessoires. Gegenüber ist der dazugehörige Kitchener
Sport, der sich hauptsächlich auf Snowboard- und SkateboardAusrüstung spezialisiert hat.
Loeb
Direkt beim Bahnhof befindet sich das Berner Einkaufszentrum.
Im Loeb finden Sie von A bis Z allerlei mögliche Dinge. Der Loeb
Lebensmittel befindet sich direkt neben dem Warenhaus.
Loeb Bern · Spitalgasse 47 - 51 · 3001 Bern · T +41 (0)31 320 71 11 · info@loeb.ch · www.loeb.ch
Confiserie
Eichenberger
Die Confiserie Eichenberger ist auf hochstehende Confiserie- und
Konditoreiartikel spezialisiert und mit Verkaufsgeschäften und
Tea Rooms am Bahnhofplatz sowie in der Berner Altstadt
vertreten.
Die Berner Haselnusslebkuchen - eine Berner Köstlichkeit - sind
die Spezialität des Hauses und in allen Grössen und Formen erhältlich! Weiter sind hier leckere
Truffes (Pralinen), Schokoladenspezialitäten, Torten, Patisserie und Cakes in allen Varianten
erhältlich.Mit dem reichhaltigen Sortiment an kleinen und grossen Snacks ist nebst den
verführerischen Desserts auch für den richtigen Hunger gesorgt.
Die gemütliche Atmosphäre in den Cafés lädt zum Verweilen, Ausruhen und Geniessen ein.
Patisserie und Petits-Fours werden Ihnen direkt am Tisch präsentiert. Ein wahres Genusserlebnis
für alle Sinne.
Confiserie Eichenberger · Schauplatzgasse 1 · 3011 Bern · T +41 (0)31 311 44 82 · info@confiserieeichenberger.ch · www.confiserie-eichenberger.ch
Heimatwerk
Wollen Sie mit einer originellen Geschenkidee Freude bereiten
oder sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten
Souvenirartikel? Im Heimatwerk warten mit viel Liebe gestaltete
Werke, vielfach auch Unikate auf Sie, gestaltet von vielseitigen
Kunsthandwerkern in Ateliers und Kleinbetrieben.
Nirgends findet man eine gleichermassen vielfältige und innovative Auswahl an Kunsthandwerk von
höchster Qualität, Funktionalität und ausgezeichnetem Design.
Seit 1930 überrascht das Schweizer Heimatwerk aufgeschlossen und aktiv nebst altbewährten
Klassikern stets mit einem abwechslungsreichen Sortiment für Alt und Jung und lockt mit neuen
Trends.
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 20/28
Skulpturen
11 Brunnen
Noch bis vor hundert Jahren spielte der öffentliche Brunnen im
Leben der Stadt eine viel grössere Rolle, das dies eine zentrale
Wasserversorgungsstelle war. Das unvergleichlich schöne Bild
der mittelalterlichen Strassen Berns wäre unvollständig, ohne die
zahlreichen Brunnen, deren farbige Figuren und Säulenschäfte
das Grau der langgestreckten Häuserfronten auf das schönste
beleben.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
Oppenheim
Turmbrunnen
Der Oppenheimbrunnen ist ein von der Künstlerin Meret
Oppenheim geschaffener Brunnen auf dem Waisenhausplatz in
Bern. Er wurde 1983 eingeweiht. Als Symbol des Wachsens und
des Lebens besteht er aus einer acht Meter hohen Betonsäule,
an der spiralförmig Wasser herunterfliesst.
Weltpostdenkmal
Kleine Schanze
Am internationalen Preisausschreiben des Weltpostvereins in
den Jahren 1903/04 gewann René de St. Marceaux (Paris) den 1.
Preis. Sein Entwurf wurde 1908 in Bronze ausgeführt und am 4.
Oktober 1909 auf der Kleinen Schanze eingeweiht.
Skulptur "Kopflos"
Die Skulptur des Künstlers Luciano Andreani ist eine von
mehreren Skulpturen, die von verschiedenen Künstlern in den
80er Jahren geschaffen wurden.
Die kuriose Bronzeplastik wurde 1986 für 16‘000 CHF von der
Stadt Bern gekauft und anschliessend bis 2007 auf dem
Bahnhofplatz plaziert. Während des grossen Umbaus wurde die Skulptur in einem Depot
aufbewahrt. Auf grossen Wunsch der Bevölkerung hin fand „Kopflos“ 2009 in Absprache mit Luciano
Andreani einen neuen Standort am Trottoirrand Casinoplatz.
Was ist die Absicht des Kunstwerks am Strassenrand? Ermahnung, die Strasse nicht kopflos zu
überqueren? Oder widerspiegelt die Skulptur die kopflose Politik der 80er Jahre? Eines ist sicher, die
Bronzeskulptur zieht Blicke auf sich und fasziniert.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
Die Schweizen in
aller Welt - das
Gleichgewicht der
Dinge
Die unweit des Marzilibähnli gelegene Skulptur erinnert an einen
japanischen Steingarten. Erschaffen vom Berner Künstler und
Bluesmusiker George Steinmann (1992), symbolisieren fünf
Gesteinsgruppen die Kontinente.
Die Steine stammen tatsächlich aus Gebieten, welche den
Namen Schweiz tragen. Die Bezeichnungen sind meist auf eine gewisse Ähnlichkeit mit der
Schweiz oder auf Schweizer Auswanderer zurückzuführen. Gelbe Wegweiser mit Distanzangaben
zur unserer Schweiz schmücken nun die Orte, an denen Steine entnommen wurden.
Geniessen Sie die harmonische Wirkung der Skulptur, die durch eine auf den Regeln des goldenen
Schnitts basierenden Anordnung erzeugt wird.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 21/28
Stadtmuseen
Kunstmuseum
Bern
Bestaunen Sie über 3'000 Gemälde und Skulpturen sowie rund
48'000 Handzeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien, Videos und
Filme.
Werke von Pablo Picasso, Paul Klee, Ferdinand Hodler und Meret
Oppenheim haben das Kunstmuseum Bern zu einer Institution
mit Weltruf gemacht.
Vertreten sind das italienische Trecento (Duccio, Fra Angelico), die schweizerische Kunst seit dem
15. Jahrhundert (Niklaus Manuel, Albert Anker, Ferdinand Hodler, Cuno Amiet), internationale Malerei
des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Impressionismus, Expressionismus, Kubismus, Blauer Reiter,
Surrealismus) mit den Schwerpunkten Paul Klee, Wassily Kandinsky und Pablo Picasso sowie
nationale (Meret Oppenheim, Franz Gertsch, Markus Raetz) und internationale Kunstrichtungen von
Jackson Pollock bis in die Gegenwart.
Kunstmuseum Bern · Hodlerstrasse 8-12 · 3000 Bern 7 · T +41 (0)31 328 09 44 · F +41 (0)31 328
09 55 · info@kunstmuseumbern.ch · www.kunstmuseumbern.ch
Naturhistorisches
Museum
Der Fokus des Naturhistorischen Museums in Bern ist die
Darstellung von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum. Auch
den Schatz vom Planggenstock - ein spektakulärer
Bergkristallfund – können Sie hier bestaunen.
Tier-Dioramaschau
Die 220 Tier-Dioramen mit Säugetieren und Vögeln in ihrem natürlichen Lebensraum entführen das
Publikum nach Afrika und Asien, nach Alaska und in die Schweizer Berge.
Publikumsliebling Nr. 1 ist der im Jahr 1814 in Bern gestorbene Hund "Barry" vom Grossen St.
Bernhard.
Riesenkristalle - der Schatz vom Planggenstock
Über 50 hochglänzende, ausserordentlich klare Bergkristalle sowie mehrere grosse Rosafluorite
bezaubern die Besucher.
Markantestes Stück der Bergkristalle vom Planggenstock ist eine Rauchquarzgruppe mit einer
Länge von einem Meter.
Naturhistorisches Museum der Burgergemeinde Bern · Bernastrasse 15 · 3005 Bern · T +41 (0)31
350 71 11 · F +41 (0)31 350 74 99 · contact@nmbe.ch · www.nmbe.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 22/28
Museum für
Kommunikation
Das Museum für Kommunikation stellt den Menschen in den
Mittelpunkt und verbindet Technik und Kultur. Mit seinen Dauerund Wechselausstellungen bietet das Museum ein reiches,
vielfältiges Programm.
Die Dauerausstellung "nah und fern: Menschen und ihre Medien"
fokussiert auf die Entwicklung der Kommunikation von der Körpersprache bis zum Austausch von
Informationen mittels Medien.
Auch dem Computer und der digitalen Kultur ist eine Dauerausstellung gewidmet. "As Time Goes
Byte" knüpft bei den neuen Medien an und veranschaulicht die Entwicklung der Informations- und
Computertechnologie von der Mitte des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.
Spannende Geschichten hinter der Briefmarke, welche als Spiegel der Welt gelesen werden kann,
zeigt die Dauerausstellung «Bilder, die haften: Welt der Briefmarken».
Museum für Kommunikation · Helvetiastrasse 16 · 3000 Bern 6 · T +41 (0)31 357 55 55 · F +41 (0)
31 357 55 99 · communication@mfk.ch · www.mfk.ch
Zentrum Paul
Klee – drei Metallund Glashügel
Gut 4'000 der fast 10'000 Werke Klees sind im Zentrum in Bern
zu sehen: Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen bis hin zu
biografischen Materialien des Künstlers, der sein halbes Leben in
Bern verbrachte.
Das Museumsgebäude wurde vom mehrfach preisgekrönten
italienischen Architekten Renzo Piano gebaut. Er schuf eine grüne Insel, aus der sich drei Hügel aus
Stahl und Glas erheben. In ihnen sind die Ausstellungsräumlichkeiten, ein Musik- und
Veranstaltungssaal, ein Kindermuseum sowie Plenarsäle und Seminarräume untergebracht.
Klees Werke werden in einer regelmässig ändernden, rotierenden Auswahl von 120 bis 150 Werken
gezeigt, die jeweils unter einem wechselnden Thema stehen.
Zentrum Paul Klee · Monument im Fruchtland 3 · 3006 Bern · T +41 (0)31 359 01 01 · F +41 (0)31
359 01 02 · kontakt@zpk.org · www.zpk.org
Bernisches
Historisches
Museum Einstein Museum
In seinen Dauerausstellungen zeigt das Historische Museum
Bern auf abwechslungsreiche und multimediale Weise Highlights
aus den Sparten Geschichte, Ur- und Frühgeschichte sowie
Ethnographie.
Das integrierte Einstein Museum stellt das Leben und Werk des
Physikers in packender Weise in den Kontext der Weltgeschichte. Animationsfilme und Experimente
veranschaulichen die bahnbrechenden Theorien des Genies.
Audioguide in neun Sprachen sowie Induktionskopfhörer und ein Videoguide für Gehörlose und
Hörbehinderte machen das Einstein Museum einem breiten Publikum zugänglich.
Im Wechselausstellungssaal werden auf einer Fläche von 1000m2 innovative, temporäre Schauen
gezeigt, welche sich im Turnus mit kulturhistorischen, urgeschichtlichen oder ethnographischen
Themen auseinandersetzen.
Bernisches Historisches Museum · Helvetiaplatz 5 · 3005 Bern · T +41 (0)31 350 77 11 · F +41 (0)
31 350 77 99 · info@bhm.ch · www.bhm.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 23/28
Einstein Haus
Das Einstein Haus ist öffentlich zugänglich und befindet sich im
Zentrum der Altstadt, an der Kramgasse 49, etwa 200 Meter
unterhalb des Zeitglockenturms (Zytglogge).
Albert Einstein hat die Wohnung von 1903 bis 1905 gemietet und
lebte dort mit seiner Frau Mileva und Sohn Hans Albert. Die
Wohnung im zweiten Stock zeigt Mobiliar aus jener Zeit sowie Bilder und Texte, präsentiert mit Hilfe
moderner Ausstellungssysteme.
Die Dokumentation verleiht Ihnen einen Eindruck, wie Einstein wohl gelebt haben muss und in
welchem Umfeld seine wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten entstanden sind.
Ausserdem können im Einsteinhaus diverse Publikationen, Bücher und Postkarten gekauft werden.
Einstein-Haus · Kramgasse 49 · 3000 Bern 8 · T +41 (0)31 312 00 91 · F +41 (0)31 312 00 41 ·
www.einstein-bern.ch
Stadtpärke
Tierpark Dählhölzli
Der grösste Teil des Tierpark-Geländes ist eintrittsfrei, nur für
Vivarium und Freigelände wird ein Eintritt erhoben. Alle Wege sind
rollstuhlgängig. Ebenfalls im Dählhölzliwald befindet sich der
Hochseilpark Ropetech, ein Abenteuer- und Erlebnispark für Jung
und Alt.
Tierpark Dählhölzli · Tierparkweg 1 · 3005 Bern · T +41 (0)31 357 15 15 · F +41 (0)31 357 15 10 ·
tierpark.daehlhölzli@bern.ch · www.tierpark-bern.ch
Park/Garten:
Rosengarten
Berns schönster und romantischer Park mit rund 220
verschiedenen Rosenarten. Wunderschöne Aussicht auf die
Altstadt und die Aareschlaufe.
Botanischer
Garten in Bern
Mitten in der Stadt befindet sich der Botanische Garten an der
Sonnseite des Aarehanges. Rund 6'000 Pflanzen aus aller Welt
gedeihen im Freiland und in 7 Glashäusern auf einer Fläche von
über 2 Hektaren.
Bärenpark Bern –
einst der
Bärengraben
Das Wohlergehen seiner Wappentiere hat sich Bern einiges
kosten lassen. Für einen zweistelligen Millionenbetrag erhielten
die Bären statt des legendären Bärengrabens einen modernen
Park, in dem sie klettern, fischen, spielen und sich zurückziehen
können. Das 6'000 Quadratmeter grosse Gelände erstreckt sich
vom einstigen Bärengraben an dem der Altstadt
gegenüberliegenden Ufer der Aare hinunter bis an den Fluss.
Der immer noch bestehende "Bärengraben", der im Bundesinventar der Kulturgüter von nationaler
Bedeutung sowie in der höchsten kantonalen Schutzkategorie aufgeführt ist, bleibt den Bären
erhalten. Er ist durch einen Tunnel mit dem Park verbunden.
Auf einem Rundgang mit dem Bärenwärter können Gäste die alte Anlage erkunden und den neuen
Park mit seiner grünen Hügellandschaft inklusive Höhlen und dem «Bärenbad» in der Aare
besichtigen. Als Höhepunkt wartet die Fütterung des jungen Bärenpaars – aus sicherer Distanz.
Bären Park · Grosser Muristalden 6 · 3006 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · www.baerenpark-bern.ch
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 24/28
Rosengarten
Der Rosengarten ist ein grosszügig angelegter Park mit
wunderschöner Aussicht auf die Altstadt und die Aareschlaufe. Im
Park befinden sich 220 verschiedene Rosensorten, 200 Irisarten
und Moorbeeten mit 28 verschiedenen Rhododendren.
Von 1765 - 1877 diente der Rosengarten als Friedhof der unteren
Stadt. Seit 1913 ist der Garten eine öffentliche Anlage mit einer üppigen Blütenpracht und einer
Teichanlage. 1956 - 62 wurde der Park neu gestaltet und mit Rhododendren- und
Azaleenpflanzungen sowie einem Irisgarten angelegt.
Ein Pavillon und ein Lesegarten bieten idyllische Erholungsmöglichkeiten. Das Restaurant
Rosengarten lädt Sie zum Verweilen ein und offenbart den Blick auf die Altstadtreihen.
Rosengarten · Alter Aargauerstalden 31b · 3006 Bern · T +41 (0)31 331 32 06 · F +41 (0)31 331 32
12 · info@rosengarten.be · www.rosengarten.ch
Botanischer
Garten
Im Alpinum offenbart sich dem Besucher eine grosse Vielfalt an
Schweizer Alpenpflanzen sowie Pflanzen aus dem asiatischen
und nordamerikanischen Raum. In die Schweizer Bergwelt
versetzt, lernt man die gefährdeten Arten kennen.
Im Palmenhaus wächst eine Auswahl feuchttropischer
Nutzpflanzen (Banane, Ananas, Zuckerrohr, Kaffee) des Regenwaldes. Das Farnhaus ist mit
Pflanzen der tropischen Bergwälder wie Baum- und Palmfarnen bestückt. Die Vegetation der
warmtrockenen Halbwüsten wird in einem dritten Schauhaus gezeigt.
In Botanischen Gärten ist es eine lange Tradition, Pflanzen nach ihrer Heimat auszustellen. Mit
wenigen Schritten können Sie im Botanischen Garten in Bern die Pflanzenwelt von Australien und
Neuseeland, Nordamerika, Asien. Europa und Afrika kennenlernen.
Botanischer Garten der Universität Bern · Altenbergrain 21 · 3013 Bern · T 031 631 49 45/44 · F +41
(0)31 631 49 93 · info@botanischergarten.ch · www.botanischergarten.ch
Stadtrundgänge
Altstadtbummel
Bern
Diese Entdeckungsreise durch die Berner Altstadt (UNESCO
Welterbe) wird durch unser Stadtführerteam begleitet. Besuchen
Sie die schönsten, wie auch einige unbekannte,
Sehenswürdigkeiten der Schweizer Hauptstadt.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 25/28
iPod-AudioGuide
Mit dem iPod-AudioGuide entdecken Sie Bern individuell und doch
geführt, von seiner interessantesten Seite. Im multimedialen
Erlebnis erfahren Sie in Wort und Bild alles, was man über die
Sehenswürdigkeiten des UNESCO-Welterbes wissen muss.
Auf zwei sich ergänzenden Routen führen Sie präzise
Weginstruktionen direkt zu den Sehenswürdigkeiten. Untermalt wird der Spaziergang durch die
Musik bekannter Berner Künstler. Anstelle der vorgegebenen Route ist es auch möglich, die
Standorte einzeln anzuwählen.
Was bringt mir der iPod-AudioGuide?
Sie entdecken die wahren Eigenheiten der Stadt Bern. Sie sind zeitlich unabhängig und legen
Pausen ein, wann immer Sie wollen.
Den iPod-AudioGuide erhält man in den Tourist Informationen Bahnhof und BärenPark.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
Offizieller
Altstadtbummel
Auf diesem spannenden Bummel durch die Altstadt Berns
erfahren Sie mehr über die 800-jährige Stadtgeschichte.
Sie bewundern das spätgotische Münster mit seinem
wunderschönen Portal und dessen Darstellung des „Jüngsten
Gerichts“. Der Zeitglockenturm (Zytglogge), unser ältestes
Stadttor aus dem 13. Jahrhundert, wartet auf Sie und bietet stündlich ein kleines Spektakel...und
vielleicht treffen Sie gar auf eine Bundesrätin oder einen Bundesrat vor dem Parlamentsgebäude.
Bei Regen bieten unsere Lauben, auch Arkaden genannt, Schutz.
Kommen Sie mit und entdecken Sie die Schweizer Hauptstadt und das UNESCO-Welterbe von
seiner schönsten Seite.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
Zeitglockenturm
(Zytglogge)Führung
Erhaben empfängt Sie der Turm aus dem 13 Jh., der von der
ersten Stadtmauer übrig geblieben ist. Seit über 600 Jahren
schlägt die Glocke zuverlässig die Stunden. Im Inneren aber
scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Das zuverlässige Ticken der mittelalterlichen Mechanik begleitet
einen stetig. Etwa 130 teils ausgetretene Stufen der Wendeltreppe führen hinauf zur
Aussichtsplattform, die beste Sicht über die Dächer der Altstadt bis hin zu den Alpen bietet.
Gemeinsam besichtigen wir das Uhrwerk und folgen Schritt für Schritt den Abläufen des
Figurenspiels bis zum berühmten dritten Hahnenschrei. Nehmen Sie teil an diesem unvergesslichen
Erlebnis.
Ein Tonmodell des Zeitglockenturms (Zytglogge), welches auch als Licht- und Dufthaus verwendet
werden kann, ist auf www.tonhaus.ch bestellbar.
Bern Tourismus · Bahnhofplatz 10a · 3011 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · F +41 (0)31 328 12 77 ·
info@bern.com · www.bern.com
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 26/28
Bern Show
Bern – von gestern bis heute. Ein multimediales Live-Spektakel.
Treten Sie ein und erleben Sie Bern! Die BernShow bringt Ihnen
die Geschichte von Bern in multivisuellen Bildern näher und zeigt
das moderne Bern in all seinen Facetten.
Erleben Sie die Entstehung und das Wachstum der Stadt Bern,
erklärt anhand eines animierten Stadtmodells.
Vorführungen:
Während den Öffnungszeiten der Tourist Information beim BärenPark
Alle 20 Minuten, xx:00 Uhr, xx:20 Uhr, xx:40 Uhr
Sprachen:
Deutsch / Englisch / Französisch Italienisch, Spanisch und Japanisch auf Anfrage für Gruppen
möglich
Teilnehmerzahl:
beschränkt auf max. 40 Personen pro Vorführung
Tourist Information · Grosser Muristalden 6 · 3006 Bern · T +41 (0)31 328 12 12 · info@bern.com ·
www.Bern.com
Wo man sich trifft
Bundesplatz
Jeden Tag von 11.00- 23.00 Uhr laufen jede halbe Stunde die 26
Fontänen (für jeden Kanton eine). An Tagen wo der Markt auf
dem Bundesplatz statt findet, beginnt das Wasserspiel erst um
15.00 Uhr. Über die Winterzeit werden die Brunnen abgestellt und
ab Frühlingsanfang ist das Wasserspiel wieder zu bestaunen.
Wo man sich trifft:
Front Bern
Hier reiht sich ein gutes Restaurant nach dem anderen. Während
dem Sie gemütlich ein Kaffee trinken, können Sie dem
Wasserspiel auf dem Bundesplatz oder dem bunten Treiben auf
dem Waisenhausplatz zuschauen.
Kornhausplatz
Bern
Der Kornhausplatz ist vor allem im Sommer ein beliebter
Outdoor-Treffpunkt um sehen und gesehen zu werden.
Manchmal spielen DJ’s oder es finden Konzerte statt.
Kornhaus · Kornhausplatz 18 · 3011 Bern · T +41 (0)31 312 91 10 · info@kornhaus.ch ·
www.kornhaus.org
Kleine Schanze
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 27/28
Die kleine Schanze lädt zum Träumen ein. Zwischen Bahnhof
und Matten-Quartier liegt der kleine Park mit Rasenplatz, einem
Teich mit Enten und einem Hügel mit schöner Aussicht auf die
Alpen. Abends ein beliebter Treffpunkt um einen kühlen Drink zu
geniessen.
Mehr Schweiz. Auf einen Klick.
Fan werden auf Facebook
MySwitzerland.com/facebook
Immer auf dem Laufenden
MySwitzerland.com/twitter
© MySwitzerland.com - Schweiz Tourismus - Seite 28/28
Newsletter abonnieren
MySwitzerland.com/news
Zugfahrplan
MySwitzerland.com/rail
Städteführer auf dem iPhone
MySwitzerland.com/mobile
Inspiration auf dem iPad
MySwitzerland.com/ipad
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
17
Dateigröße
4 476 KB
Tags
1/--Seiten
melden