close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Spielbericht LL Lohe vs Gl\374cksburg 12.10.14.xls) - Badminton

EinbettenHerunterladen
4. Spiel - 4. Sieg! Tabellenführung gegen auch gegen starken TSV Glücksburg 2 verteidigt
12.10.2014 – 2014/2015 Saisonspiel Nr. 4
Spitzenspiel in der LANDESLIGA-NORD: Der
Tabellenführer SG Lohe-Rickelshof / Heide
empfängt die "Verbandsliga"-Reserve des
Tabellendritten TSV Glücksburg 2 zum Heimspiel
im WHG Heide.
Und heute kam nicht irgendein Gegner - Nein:
Denn die Aufsteiger von der Förde haben die Liga
bislang kräftig aufgemischt. Derzeit besteht die
halbe Mannschaft aus Spielern/Spielerinnen der
höherklassigen Verbandsliga-Mannschaft der
Glücksburger, weil sie sich dort noch nicht
festgespielt haben. Und eines war klar: Gerade
gegen uns als Tabellenführer würden die Gäste von
der Ostsee noch einmal alles aufbieten, was Rang
und Namen hat! Und so kam es natürlich auch!
Doch dieses Spiel stand für die SG Lohe-Rickelshof /
Heide unter einem besonderen Stern: Nicht nur, dass
"unsere" Halle in Heide-Ost in der Nacht von Mittwoch
auf Donnerstag ein Raub der Flammen geworden ist,
nein: einige unserer Spieler haben ganz kurz zuvor dort
noch trainiert. Wir alle sind nach wie vor total
schockiert und traurig über dieses Ereignis! Weitere
Informationen über den zukünftigen Trainingsbetrieb
und den Punktspielbetrieb unserer 2. + 3. Mannschaft
erhaltet Ihr noch separat!
Heute spielten wir jedoch in der Heim-Arena der Landesliga Mannschaft, der Halle des WHG Heide und
freuten uns mit unseren treuen Zuschauern, zwischendurch wieder auf andere Gedanken kommen und
spannendes, hochklassiges Badminton spielen und präsentieren zu dürfen. Und auch wenn wir keine
Aufstiegs-Ambitionen haben und "nur" Spiel und Spaß im Vordergrund stehen: Gegen den Tabellen-Dritten
kam schon ein besonderer Ehrgeiz auf! Gradmesser, Standortbestimmung.. Das führte schon zu einigen
ausführlichen Grübeleien über unsere heutige Aufstellung!
Spannung vor dem Spiel
Denn die Glücksburger hatten tatsächlich 3 Spieler/innen ihrer Verbandsliga-Mannschaft aufgefahren! Nach
gefühlten 20 Minuten Mannschaftsberatung auf Seiten der SG Lohe-Rickelshof / Heide stand die Taktik und
die heutige Aufstellung endlich fest.. Das Abenteuer konnte beginnen! Den Aufgalopp machten die beiden
Herrendoppel:
TICKER--1.HD--TAKTIK: Wenig Chancen, Spaß haben und mal schauen, was dabei rauskommt!
Linus & Tobi
entscheidenen Vorteil für
die SG´ler brachten: 2
vermeidbare Fehler
sorgten für die 19-17
Führung für Linus und
Tobi, die sie bis zum
finalen 21-18 auch nicht
mehr hergaben! Eine
schöne Leistung der
beiden gegen 2 Gegner,
die man auch erst einmal
schlagen muß! Somit die
unerwartete Führung zum
1-0!
Im 1. HD setzten wir auf das bewährte Duo Linus
Schmiederer/Tobias Reck. Sie durften die schwere
Aufgabe gegen die Verbandsliga-Spieler der
Glücksburger, Finn Demuth/Dennis Bade, antreten.
Im ersten Satz behielten die Mannen von der Förde
die Oberhand und sicherten sich den Auftakt mit 2115. Linus und Tobi kamen dann im 2. Satz besser
ins Spiel, Tobi konnte die Fehlerquote verringern
und auch mehr Druck aufbauen. So holten die
beiden sich diesen Satz mit 21-14. Also
Entscheidungssatz, in dem es im Spielverlauf hin
und her ging. Da sich die Auschlagqualität bei Tobi
nicht verbesserte, lebten die Gegner ein Stück weit
davon. Umgekehrt schlichen sich aber auch bei den
Glücksburgern Ungenauigkeiten ein, die
insbesondere beim Stand von 17-17 den
Dennis & Finn
TICKER--2.HD--TAKTIK: In der Aufstellung stark machen, Punkt holen!
Parallel spielten Enno Triebe/Fries Klarmann
gegen Bastian Bork/Sebastian Rehbein das 2.HD.
Hier wollten wir punkten.. Was ja auch so schön
planbar ist ;-) ! Aber was sollen wir sagen: Es hat
tatsächlich nach Plan geklappt. Nach anfänglicher
Findungsphase im 1. Satz zogen Enno und Fries
ihre Spielidee konsequent und erfolgreich durch:
Sichere Aufschläge von Fries, Enno mit Druck aus
dem Hinterfeld und Fries als "Abfangjäger" am
Netz. Ergebnis: 21-16 Gewinn des 1. Satzes.
Obwohl die Glücksburger im 2. Satz versuchten,
durch mehr kurze Bälle das Spiel langsamer zu
machen, bekamen Sie Enno und Fries nicht
Enno & Fries
annähernd
in den
Griff.
Die 21-10
SG´lerErfolg
spielten
Griff. Die SG´ler spielten ihren Stil konzentriert durch und
wurden mit
einem
klaren
imihren
2. Satz
und dem Siegpunkt zum Gesamtstand von 2-0 belohnt!
TICKER--DD--TAKTIK: Genießen und wie immer gewinnen ;-)
Inzwischen waren Sandra Struckmann/Corinna
Tießen im DD gegen Janine Wessel/Lisa Bodzian
ins Rennen gegangen. "Leider" mußten wir heute
auf den gewohnten "unnötigen" 3.Satz verzichten ;).. Sandra und Corinna waren Chef im Ring und
beherrschten das Spiel von A-Z absolut souverän.
Ihre Gegnerinnen konnten auch die anfänglich
etwas zu kurzen Längen der Clears nicht nutzen,
denn die Loherinnen zeigten ihr gewohnt
druckvolles Spiel. So stand am Ende ein klarer 2111 / 21-8 Erfolg zu Buche, ohne dass die beiden ihr
ganzen Können aufbieten mußten. Das war also die
3-0 Führung!
Sandra & Corinna
Doch nicht blenden lassen: Auch die Gegner
beherrschen taktische Aufstellungen, denn die stärkste
Dame hatten sie sich für´s DE und Mixed "aufgespart",
so dass der Verlust des DD`s sicher eher billigend in
Kauf genommen wurde!
Lisa & Janine
TICKER--3.HE--TAKTIK: Den Gegner total überraschen und unseren Youngster noch einmal einsetzen!
Surprise, Surprise: Eine dicke Überraschung (auch für uns selbst ;-) ) gab es im 3.HE: Unser Youngster Cai
Dieball lief heute doch noch einmal auf! Eigentlich schon abgemeldet ins Studium, hat Cai uns alle
überrascht und für dieses Einzel doch noch zugesagt! Und so hatte unser Senkrechtstarter das Vergnügen,
gegen den Spanien-Rückkehrer der Glücksburger, Oliver Liepelt, antreten zu dürfen! Die Crew von der
Förde hatte also wirklich ALLES versucht, um uns ein Bein zu stellen! Und es schien, als wenn deren Taktik
aufging: Oliver hatte zu Beginn große Vorteile, Cai kam nicht gut ins Spiel und mußte gleich einen hohen
Rückstand hinnehmen. 6 bis 7 Punkte lag sein Gegner vorn, beim zwischenzeitlichen 14-7 schien der 1. Satz
verloren. Und auch die Zuschauer trauten Cai hier nicht mehr allzuviel zu. Doch wir kennen unseren
Youngster inzwischen ja: Cai braucht seine Anlaufzeit. Und wenn er erst im 2. und 3. Satz die Oberhand
gewinnen würde, nun gut. Doch das Blatt wendete sich heute schon früher! Cai holte Punkt um Punkt auf,
sein Gegner bekam langsam schon Konditionsprobleme, die Genauigkeit ging verloren. Beim 18-18 hatte Cai
Cai
Briefing ;-)
Oliver
den Rückstand aufgeholt und holte sich den 1. satz noch mit 21-18! Briefing auf beiden Seiten in der Pause
und weiter ging es: Doch Cai zeigte jetzt, warum wir so stolz auf seine aktuelle Entwicklung sind: Total
konzentriert und ruhig hält er die Länge in seinem Spiel, keine überhasteten Schläge, tolle Smashes
einstreuen, den Gegner laufen lassen, wenig eigene Fehler produzieren. Cai gewinnt den 2. Satz verdient und
klar mit 21-10 und sichert uns damit schon einmal den wichtigen 4. Punkt mindestens zu einem
Unentschieden!
Cai
auch Cai
TICKER--2.HE--TAKTIK: Enno, Enno, Enno..
Wir dürfen vorstellen: Enno Triebe, 2.HE, TOP Form, TOP Performance, TOP Einzelspieler.. Und seit
heute: TOP in der Spielerrangliste der LANDESLIGA NORD! Gegner: Dennis Bade, eigentlich
Verbandsliga-Spieler und damit per definition ein starker Gegner. Verlauf: Enno zeigt seine Stärken und
führt, wenn auch nicht hoch, so doch gefühlt relativ sicher über die Dauer des ganzen 1. Satzes. Und
offenbart kleine Schwächen, die es seinem Gegner erlauben, den Abschluß nicht gänzlich zu verlieren. Ist ja
auch ein Verbandsliga-Spieler, nicht vergessen. Doch das schert Eno wenig, er gewinnt den Satz mit 21-16.
Vorgabe für Satz 2: Bessere Aufschläge und gewinnen. Ausführung: bessere Aufschläge und gewonnen!
Dieses Mal mit 21-15. Sieht sicher aus, ist sicher gemacht und doch alles nicht selbstverständlich: Enno ist
nach wie vor in toller Form und münzt sie auch in Punkte. Wichtige Punkte, denn heute war es die 5-0
toller Form und münzt sie
auch in Punkte. Wichtige
Punkte, denn heute war es
die 5-0 Führung und damit
der Sieg gegen eine starke
Glücksburger Mannschaft!
Damit hatten wir zu
diesem Zeitpunkt
überhaupt nicht
gerechnet.. Surprise,
Surprise! Ach, erwähnten
wir es schon: Enno hat
sich damit aktuell auch
Platz 1 in der
Gesamtrangliste aller
Spieler/innen der
Landesliga Nord erobert!
Herzlichen Glückwunsch!
Enno
TICKER--DE--TAKTIK: Sandra, Sandra, Sandra..
Sandra
Im DE hatte Sandra Struckmann es heute mit Jasmin "Mimi" Kurpjeweit zu
tun. Ihres Zeichens ab heute auch Verbandsliga-Spielerin.. Es sollte ein schweres
Spiel für Sandra werden, auch das war klar. Und es wurde ein schweres Spiel für
Sandra. Zum Glück stand es schon 5-0.. Der 1. Satz war hart umkämft und eng.
Und er kostete Kraft. Beide Kontrahentinnen schenkten sich nichts, viel Power
und lange Bälle. Die Gegnerin hatte leichte Vorteile bei kurzen Bällen, doch am
Ende waren es nur 2 Punkte Differenz. Sandra mußte den Satz mit 19-21
abgeben. Leider verpaßte sie dann die erste Hälfte des 2. Satzes und lag hoch mit
1-11 in Rückstand. Seitenwechsel, weiter sollte es gehen..?? Seitenwechsel?? Es
war erst der 2. Satz.. Für beide war das Spiel offensichtlic so intensiv, dass sie
glaubten, schon im 3. Satz zu sein!! Eine kuriose Situation.. Also wieder auf die
alten Seiten und weiter ging es. Und nun fing Sandra sich wieder, holte Punkt um
Punkt., Doch am Ende reichte es ob des hohen Rückstandes leider nicht mehr und
sie verlor den 2. Satz mit 14-21. Damit stand es 5-1.
TICKER--MIXED--TAKTIK: "Mixed-Verkehrt" Reloaded oder: wie überlebt der Herr das?
Corinna Tießen/Fries Klarmann im Mixed gegen Jasmin Kurpjeweit/Bastian Bork. Ein Genuß für die
Zuschauer: Höhen und Tiefen, Corinna = Adrenalin on Tour, schlechte Nachricht: Spiel verloren, gute
Nachricht: Fries nicht erschlagen. Noch bessere Nachricht: Ergebnis war ja egal. Ja, was sollen wir sagen:
Ein Spiel wie meistens: ersten Satz schlecht gespielt und verloren (14-21), 2. Satz gut gespielt und
gewonnen, 3. Satz mit Höhen und Tiefen, aber mehr Tiefen (Stellungsspiel) und deshalb verloren (16-21). 52, also egal, aber das sagten wir ja schon. Training angesagt!
Corinna
&
Fries
TICKER--1.HE--TAKTIK: Mal sehen, was geht oder: Muss man Respekt haben?
auch ´ne Taktik ;-)
Linus
Das 1. HE stand heute als letzte Partie auf dem
Programm: Unsere Nr. 1 Linus Schmiederer durfte
gegen den Verbandsliga-Spieler des TSV Glücksburg,
Finn Demuth, auf´s Feld. Und diese Konstellation
hatten wir auch so noch nicht: Zwei Spieler, die eine
ähnliche Spielweise auf´s Parkett legen: Und zwar:
Laufen, Laufen, Laufen, Spielen, Spielen, Spielen.. So
ergaben sich längere Ballwechsel, geprägt von kurzen
Drops und langen Clears. Finn behielt im 1. Satz mit 2115, Linus im 2. Satz mit 21-13 die Oberhand. Also
Entscheidungssatz: Alles wie gehabt, eng bis zum 14.
oder 15. Punkt. Dann riss bei Linus ohne erkennbaren
Grund irgendwie der Faden, 3 bis 4 vorher nicht
gesehene Fehler und vorbei war´s: der Satz ging 16-21
verloren. 5-3, also egal. Aber das sagten wir ja schon.
Ach so: Natürlich entstand
das obere Foto nach dem
Spiel ;-).. Und es ist nur ein
Gerücht, dass das unser
neues Mannschaftstrikot
darstellen soll!
Finn
FAZIT: Wieder wurde ein ganz hartes Stück Arbeit geschafft und ein tolles Ergebnis für die LANDESLIGA
Mannschaft der SG Lohe-Rickelshof / Heide eingefahren. Vielen Dank an unsere Zuschauer für die
Unterstützung. Damit bleibt die SG Lohe-Rickelshof / Heide (ungeschlagener!) Tabellenführer. Es folgt am
01.11. ein Auswärtsspiel in Schleswig, bevor dann das absolute TOP Spiel gegen den Tabellen-Zweiten aus
Gettorf auf uns wartet.. Und zwar am Sonntag den 16.11. um 11:00 Uhr im WHG in Heide!
gez. Thies Möhring
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
16
Dateigröße
2 132 KB
Tags
1/--Seiten
melden