close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dienstleistungen systematisch gestalten – aber wie? - Steinbeis

EinbettenHerunterladen
Dienstleistungen systematisch gestalten – aber wie?
Methoden und Beispiele
Villingen-Schwenningen, 11.05.2011
Dr. Giuseppe Strina
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
Übersicht
1. Der Dienstleistungszyklus
z Phasenschema der Dienstleistungserbringung
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
z Vorgehensweise, Methoden, Beispiele
3. Zusammenfassung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
2
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
1. Phasen der Dienstleistungserbringung
Infophase
Aktivitäten zur
Information
potentieller
Kunden über Art
und Umfang der
Dienstleistung
(Broschüren,
Anzeigen,
Internet,
Ausstellungen
etc.)
Angebots-/
Kaufphase
Aktivitäten im
Vorfeld von
Vertrags- bzw.
Kaufabschluss,
zumeist im Dialog
mit konkreten
Kunden
(Angebotsgestaltung, Ausstellungsräume,
Online-Bestellung
etc.)
Dienstleistungserbringungsphase
Aktivitäten
während der
eigentlichen
Dienstleistungserbringung
(Hol- und Bringedienst, Terminvereinbarungen,
Urlaubsservice
etc.)
Nutzungsphase
Aktivitäten nach
der eigentlichen
Dienstleistungserbringung
(Nachbetreuung
der Kunden,
Hotline, Zufriedenheitsabfrage
etc.)
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
3
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
Aktuelle Situation ermitteln
z. B. mit DL-Checkup,
Kundenkontaktkreis,
Umfeldanalyse;
=> Aktivitätenfilter
Dienstleistungsziele/-strategie entwickeln
Dienstleistungspotenzial ermitteln;
Ideen entwickeln und bewerten
Dienstleistungsprozess gestalten
Dienstleistungsergebnis kontrollieren
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
4
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Aktivitätenfilter zum Ausfüllen
1
2
3
4
5
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
6
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Wie berechnet?
Ist versteckt
Wird verschenkt
Wird verhandelt
hat Preis
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
Erhöhung der
Kundenbindung
Erschließung neuer
Zielgruppen
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
5
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Phasen der Dienstleistungserbringung
zu 2 und 3 auf Folie 5
2
Infophase
Angebots-/
Kaufphase
Vorträge und Veranstaltungen: Anschauliche Leistungspräsentation, Testmöglichkeiten:
3
ƒ Maler: Informationsabend
zu Feng-Shui
ƒ Elektriker: Vortrag zu
Sicherheitstechnik
ƒ Tischler: Kochseminare
in Ausstellungsküchen
ƒ Augenoptiker: Vernissage
mit Kollektionspräsentation kombinieren
ƒ Medizintechniker: Versendung von Warenproben
ƒ Augenoptiker: Testbrillen
ƒ Baubranche: Visualisierung der Problemlösung
Dienstleistungserbringungsphase
Grundvoraussetzungen:
ƒ Freundliches, ordentliches
Auftreten
ƒ Verlässlichle Auftragsausführung
ƒ Pünktlichkeit und Termintreue
Nutzungsphase
Nachbetreuung der Kunden:
ƒ Zufriedenheit erfragen
ƒ Tipps und Pflege, Handhabung, Aufbewahrung
ƒ Automatische Erinnerung
an Wartungs- oder
Inspektionstermine
Notfallservice:
Ausstellungsräume:
ƒ Allg.: Fotos von ReferenzInternet:
aufträgen
ƒ Friseur: aktuelle Frisuren- ƒ Bau/Ausbau: Besuch von
trends
Musterhäusern; „Ideenƒ Baubranche: Gesetze,
räume“
Verordnungen zum
ƒ Maler: großflächige
Downloaden
Musterplatten
ƒ Heizungsbauer: Programm ƒ …
zur Kostenberechnung
ƒ Maler: Tipps zum Entfernen von Schimmelpilzen
Angenehme Formen der
Dienstleistungserbringung:
ƒ Allg.: Hol- und Bringedienst
ƒ Maler: Urlaubsservice
ƒ Friseur: Sonderausstattung für Kinder
ƒ …
ƒ Zahntechniker, Kfz-Werkstatt: Über-Nacht-Reparaturen
ƒ Installateure: 24h-Notdienst
ƒ …
Quelle: nach „Die Zukunft heißt Dienstleistung“. Management Center Handwerk, 2004, S. 5ff
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
6
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Begriffserläuterung zum Aktivitätenfilter
1
z Standardleistungen werden durch branchenübliche Fähigkeiten erbracht und
gehören zu dem in Ihrer Branche üblichen Dienstleistungsangebot.
z Die Einzigartigkeit eines Unternehmens beschreibt die Fähigkeit, eine
bestimmte Tätigkeit im Vergleich zu den anderen besonders gut ausführen zu
können. Diese Dienstleistung ist mit einem Wettbewerbsvorteil verbunden und
kann von einem Mitbewerber nicht so leicht kopiert werden. Mögliche Frage zur
Identifikation:
Wo liegt der spezifische Kundennutzen unserer Aktivitäten?
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
7
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Aktivitätenfilter zum Ausfüllen
1
4
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
Beispiel
Friseur
X
X
X
X
Aktuelle Informationen
X
Preistransparenz
X
X
X
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Ist versteckt
X
Wird verschenkt
X
Wird verhandelt
X
6
Wie berechnet?
hat Preis
X
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
X
X
5
Erhöhung der
Kundenbindung
X
Erschließung neuer
Zielgruppen
X
Aktuelle Frisurtrends
auf Homepage
Kostenvoranschlag vor
der Haarbehandlung
Lesebrillen zum
kostenlosen Ausleihen
„Formel-1-Friseurstuhl“
für Kinder
Angebot „passendes
typgerechtes Make Up“
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
X
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
X
3
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
X
2
Annehmlichkeit
X
X
Attraktivität für Eltern mit
Kindern
Aufeinander abgestimmte
Dienstleistungen
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
8
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Aktivitätenfilter zum Ausfüllen
1
2
3
4
5
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
6
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Wie berechnet?
Ist versteckt
Wird verschenkt
Wird verhandelt
hat Preis
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
Erhöhung der
Kundenbindung
Erschließung neuer
Zielgruppen
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
9
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Begriffserläuterung zum Aktivitätenfilter
1
4
z Standardleistungen werden durch branchenübliche Fähigkeiten erbracht und gehören zu
dem in Ihrer Branche üblichen Dienstleistungsangebot.
z Die Einzigartigkeit eines Unternehmens beschreibt die Fähigkeit, eine bestimmte Tätigkeit
im Vergleich zu den anderen besonders gut ausführen zu können. Diese Dienstleistung ist
mit einem Wettbewerbsvorteil verbunden und kann von einem Mitbewerber nicht so leicht
kopiert werden. Mögliche Frage zur Identifikation:
Wo liegt der spezifische Kundennutzen unserer Aktivitäten?
z Erzielen Sie durch die angebotene Aktivität einen höheren Preis für ihre
Standardleistung?
z Optimiert die angebotene Aktivität die Prozesse Ihres Unternehmens, indem sie
Abwicklungsprozesse vereinfacht (z.B. die Bestellung über Internet)?
z Können Sie durch die angebotene Aktivität neue Zielgruppen erschließen?
z Erhöht die angebotene Aktivität die Kundenbindung?
z Verbessert die angebotene Dienstleistung die Zahlungsbereitschaft Ihres Kunden?
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
10
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Beispiel Aktivitätenfilter für Friseur
1
4
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
Beispiel
X
Aktuelle Informationen
Friseur
X
X
X
X
X
X
X
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Ist versteckt
X
Wird verschenkt
X
Wird verhandelt
X
6
Wie berechnet?
hat Preis
X
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
X
X
5
Erhöhung der
Kundenbindung
X
Erschließung neuer
Zielgruppen
X
Aktuelle Frisurtrends
auf Homepage
Kostenvoranschlag vor
der Haarbehandlung
Lesebrillen zum
kostenlosen Ausleihen
„Formel-1-Friseurstuhl“
für Kinder
Angebot „passendes
typgerechtes Make Up“
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
X
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
X
3
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
X
2
Annehmlichkeit
X
X
Preistransparenz
Attraktivität für Eltern mit
Kindern
Aufeinander abgestimmte
Dienstleistungen
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
11
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Aktivitätenfilter zum Ausfüllen
1
2
3
4
5
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
6
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Wie berechnet?
Ist versteckt
Wird verschenkt
Wird verhandelt
hat Preis
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
Erhöhung der
Kundenbindung
Erschließung neuer
Zielgruppen
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
12
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Bepreisung der Dienstleistung
zu 5 auf Folie 12
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
13
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Begriffserläuterung zum Aktivitätenfilter
1
4
z Standardleistungen werden durch branchenübliche Fähigkeiten erbracht und gehören zu dem in Ihrer
Branche üblichen Dienstleistungsangebot.
z Die Einzigartigkeit eines Unternehmens beschreibt die Fähigkeit, eine bestimmte Tätigkeit im Vergleich zu
den anderen besonders gut ausführen zu können. Diese Dienstleistung ist mit einem Wettbewerbsvorteil
verbunden und kann von einem Mitbewerber nicht so leicht kopiert werden. Mögliche Frage zur Identifikation:
Wo liegt der spezifische Kundennutzen unserer Aktivitäten?
z Erzielen Sie durch die angebotene Aktivität einen höheren Preis für ihre Standardleistung?
z Optimiert die angebotene Aktivität die Prozesse Ihres Unternehmens, indem sie Abwicklungsprozesse
vereinfacht (z.B. die Bestellung über Internet)?
z Können Sie durch die angebotene Aktivität neue Zielgruppen erschließen?
z Erhöht die angebotene Aktivität die Kundenbindung?
z Verbessert die angebotene Dienstleistung die Zahlungsbereitschaft Ihres Kunden?
zBeurteilung der Aktivitäten nach der Ertrags- bzw.
Kostenbetrachtung:
5
{ Die verkaufte Dienstleistung wird vom Kunden als Leistung wahrgenommen
und vom Unternehmen in Rechnung gestellt.
{ Wird der Preis der Dienstleistung verhandelt, wird die Dienstleistung nur
teilweise berechnet.
{ Bei der verschenkten Dienstleistung wird die Leistung vom Kunden
wahrgenommen, aber vom Unternehmen bewusst nicht berechnet.
{ Ist eine Dienstleistung versteckt, so wurde sie bisher als solche noch gar nicht
vom Kunden (und vielleicht auch nicht vom Unternehmen?) wahrgenommen
und dementsprechend nicht berechnet.
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
14
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Beispiel Aktivitätenfilter für Friseur
1
4
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
X
X
X
Beispiel
Friseur
X
X
X
X
X
Ist versteckt
X
Wird verschenkt
X
Wird verhandelt
X
6
Wie berechnet?
hat Preis
X
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
X
X
5
Erhöhung der
Kundenbindung
X
Erschließung neuer
Zielgruppen
X
Aktuelle Frisurtrends
auf Homepage
Kostenvoranschlag vor
der Haarbehandlung
Lesebrillen zum
kostenlosen Ausleihen
„Formel-1-Friseurstuhl“
für Kinder
Angebot „passendes
typgerechtes Make Up“
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
X
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
X
3
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
X
2
X
X
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
15
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Aktivitätenfilter zum Ausfüllen
1
2
3
4
5
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
6
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Wie berechnet?
Ist versteckt
Wird verschenkt
Wird verhandelt
hat Preis
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
Erhöhung der
Kundenbindung
Erschließung neuer
Zielgruppen
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
DL-Erbringungsphase
Angebots- / Kaufphase
Infophase
Einzigartigkeit
Standardleistung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
16
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Begriffserläuterung zum Aktivitätenfilter
1
4
5
z Standardleistungen werden durch branchenübliche Fähigkeiten erbracht und gehören zu dem in Ihrer
Branche üblichen Dienstleistungsangebot.
z Die Einzigartigkeit eines Unternehmens beschreibt die Fähigkeit, eine bestimmte Tätigkeit im Vergleich zu
den anderen besonders gut ausführen zu können. Diese Dienstleistung ist mit einem Wettbewerbsvorteil
verbunden und kann von einem Mitbewerber nicht so leicht kopiert werden. Mögliche Frage zur Identifikation:
Wo liegt der spezifische Kundennutzen unserer Aktivitäten?
z Erzielen Sie durch die angebotene Aktivität einen höheren Preis für ihre Standardleistung?
z Optimiert die angebotene Aktivität die Prozesse Ihres Unternehmens, indem sie Abwicklungsprozesse
vereinfacht (z.B. die Bestellung über Internet)?
z Können Sie durch die angebotene Aktivität neue Zielgruppen erschließen?
z Erhöht die angebotene Aktivität die Kundenbindung?
z Verbessert die angebotene Dienstleistung die Zahlungsbereitschaft Ihres Kunden?
z Beurteilung der Aktivitäten nach der Ertrags- bzw. Kostenbetrachtung:
{
{
{
{
Die verkaufte Dienstleistung wird vom Kunden als Leistung wahrgenommen und vom Unternehmen in Rechnung gestellt.
Wird der Preis der Dienstleistung verhandelt, wird die Dienstleistung nur teilweise berechnet.
Bei der verschenkten Dienstleistung wird die Leistung vom Kunden wahrgenommen, aber vom unternehmen bewusst nicht
berechnet.
Ist eine Dienstleistung versteckt, so wurde sie bisher als solche noch gar nicht vom Kunden (und vielleicht auch nicht vom
Unternehmen?) wahrgenommen und dementsprechend nicht berechnet.
z Kundennutzen beschreiben:
6
{ Welchen Wert hat die Aktivität für den Kunden? (Hat sie z.B. Neuigkeitswert?)
{ Bietet sie eine bessere Problemlösung als bestehende Leistungen und
Konkurrenzleistungen?
{ Geht sie stärker auf die Kundenbedürfnisse ein? (Verbessert oder erleichtert sie die
Anwendbarkeit für den Kunden? Bietet sie einen Zusatznutzen?)
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
17
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Beispiel Aktivitätenfilter für Friseur
1
2
3
4
Phase aus
Kundenkontaktkreis
Aktivität/
Dienstleistung
Strategische Bedeutung
X
X
X
X
Aktuelle Informationen
X
Preistransparenz
X
X
X
Kurzbeschreibung
des Kundennutzens
Ist versteckt
Wird verschenkt
X
Wird verhandelt
X
6
Wie berechnet?
hat Preis
X
Verbesserung der
Zahlungsbereitschaft
X
X
Erhöhung der
Kundenbindung
X
Erschließung neuer
Zielgruppen
X
Aktuelle Frisurtrends
auf Homepage
Kostenvoranschlag vor
der Haarbehandlung
Lesebrillen zum
kostenlosen Ausleihen
„Formel-1-Friseurstuhl“
für Kinder
Angebot „passendes
typgerechtes Make Up“
Prozessoptimierung/
Kostenreduktion
X
Höherer Preis für
Grundleistung
Nutzenphase
X
DL-Erbringungsphase
Infophase
X
Angebots- / Kaufphase
Einzigartigkeit
Standardleistung
X
5
Annehmlichkeit
X
X
Attraktivität für Eltern mit
Kindern
Aufeinander abgestimmte
Dienstleistungen
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
18
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
Weitere Beispiele zum
Aktivitätenfilter
itb-Leitfaden, S. 26
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
19
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
Weitere Beispiele zum
Aktivitätenfilter
itb-Leitfaden, S. 34
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
20
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
itb-Leitfaden, S. 35
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
21
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
Aktuelle Situation ermitteln
Dienstleistungsziele/-strategie entwickeln
z. B. mit DL-Checkup,
Kundenkontaktkreis,
Umfeldanalyse;
=> Aktivitätenfilter
z. B. mit SMART
Dienstleistungspotenzial ermitteln
Ideen entwickeln und bewerten
Dienstleistungsprozess gestalten
Dienstleistungsergebnis kontrollieren
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
22
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Strategieentwicklung:
Kern- und
Zusatzleistungen
itb-Leitfaden, S. 18
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
23
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Zielformulierung mit SMART
Zielformulierung mit SMART
Beispiel:
spezifisch:
• Spezifisch
konkret, präzise und
eindeutig formuliert
• Messbar
quantitativ und qualitativ
• Attraktiv
messbar:
Senkung der Fehlerquote
bei Event-Abläufen um 20%
attraktiv:
Optimale Vorbereitung
von Event-Abläufen
realisitisch:
Vorhersehbare Störungen
ausschalten
terminiert:
bis 31. Oktober 2008
positiv formuliert, motivierend
• Realistisch
erreichbar, die eigenen
Möglichkeiten richtig einschätzend
• Terminiert
mit konkretem Termin versehen
Beispiel Eis-Café
Entwicklung einer Checkliste
für Sonderverkaufs-Events
Als Satz formuliert:
Zur Vorbereitung von Sonderverkaufs-Events wird
bis zum 31. Oktober 2008 eine Event-Checkliste
entwickelt, durch deren Verwendung vorhersehbare Störungen systematisch abgefragt
werden und dadurch die “Fehlerquote”bei
Event-Abläufen um 20% gesenkt wird.
vgl. itb-Leitfaden, S. 31
© uba D .-J. H arms, Ettlinge n; itb, K arlsruhe 2008
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
24
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
Aktuelle Situation ermitteln
z. B. mit DL-Checkup,
Kundenkontaktkreis,
Umfeldanalyse;
=> Aktivitätenfilter
Dienstleistungsziele/-strategie entwickeln
z. B. mit SMART
Dienstleistungspotenzial ermitteln
Ideen entwickeln und bewerten
z. B. mit Morph.
Kasten
Dienstleistungsprozess gestalten
Dienstleistungsergebnis kontrollieren
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
25
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Ideenentwicklung mit Morpholog. Kasten
Beispiel: Mögliche Dienstleistungen nach dem Verkauf
Para- Ausprägung
Nr.
meter
X
Y
p
[
\
...
A
Service
Komplettservice
Kostenpflicht.
Rundum-Paket
Kein
Service
...
B
Reparatur
Hol- und
Bringdienst
Ersatzbereitstell.
Infos
im Internet
...
C
Umtauschrecht
8 Tage
6 Wochen
3 Monate
...
D
Garantie
Vollgarantie
Teilgarantie
keine
E
Beratung
Internet
Telefonberatung
F
G
H
I
Vor-Ort
Beratung
...
...
…
...
...
...
Mögliches Profil
...
...
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
26
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Ideenentwicklung mit Morpholog. Kasten
Beispiel: Mögliche Werbemaßnahmen
itb-Leitfaden, S. 32
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
27
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
Aktuelle Situation ermitteln
z. B. mit DL-Checkup,
Kundenkontaktkreis,
Umfeldanalyse;
=> Aktivitätenfilter
Dienstleistungsziele/-strategie entwickeln
z. B. mit SMART
Dienstleistungspotenzial ermitteln
Ideen entwickeln und bewerten
z. B. mit Morph.
Kasten
Dienstleistungsprozess gestalten
z. B. mit Service BluePrinting, Inszenierung,
Visualisierung
Dienstleistungsergebnis kontrollieren
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
28
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Service Blueprinting
Service Blueprinting = Dienstleistungs-Blaupause
Leitfrage: Wo und wie kann man Dienstleistungen
‚standardisieren‘, ohne dass der Kunde das Gefühl verliert,
einzigartig behandelt zu werden?
Mögliche Antworten:
> Kundengruppen bilden
> Einzelleistungen zu Leistungsmodulen zusammenfassen
> Auftragsabwicklungen auf Wiederholungen überprüfen
> Interne Leistungsstandards festlegen
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
29
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Dienstleistungs-Blaupause…
… schafft
Transparenz
über Abläu
… schafft Transparenz über Abläu
Primäre Ansätze für
„DL-Blaupausen“
30
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
31
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
Aktuelle Situation ermitteln
z. B. mit DL-Checkup,
Kundenkontaktkreis,
Umfeldanalyse;
=> Aktivitätenfilter
Dienstleistungsziele/-strategie entwickeln
z. B. mit SMART
Dienstleistungspotenzial ermitteln
Ideen entwickeln und bewerten
z. B. mit Morph.
Kasten
Dienstleistungsprozess gestalten
z. B. mit Service BluePrinting, Inszenierung,
Visualisierung
Dienstleistungsergebnis kontrollieren
z. B. mit kleiner
Kundenbefragung,
“Mini-DL-BSC”
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
32
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
itb-Leitfaden, S. 22
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
33
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
2. Der Dienstleistungsgestaltungszyklus
itb-Leitfaden, S. 40
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
34
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
3. Zusammenfassung
z Dienstleistungen lassen sich systematisch gestalten. Dieses
Potential wird in kleinen und mittleren Unternehmen noch viel
zu wenig erkannt und genutzt.
z Eine gründliche Bestandsaufnahme (z. B. mit Aktivitätenfilter)
bildet die unbedingte Voraussetzung, auf der eine
Modernisierung bestehender bzw. Gestaltung neuer
Dienstleistungen aufsetzen kann.
z Da u. U. viele der dabei entstehenden Ideen und Ansätze für
kleinere Betriebe alleine nur schwer machbar erscheinen,
gewinnt das Thema „Kooperation“ in diesem Kontext eine
wachsende Bedeutung.
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
35
Transferinitiative: Erfolg mit neuen Dienstleistungen
3. Zusammenfassung
itb - Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e.V. – Karlsruhe
11.05.2011
Giuseppe Strina
36
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
6
Dateigröße
3 086 KB
Tags
1/--Seiten
melden